#161

RE: Unfälle im Dienst an der innerdeutschen Grenze

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 14.02.2015 12:00
von UvD815 | 619 Beiträge

Etwas genauer ist da die Liste von denkmalprojekt.org ..... ein Großteil der Daten stimmt mit den bekannten, vorhandenen Lagemeldungen der GT dazu überein


zuletzt bearbeitet 14.02.2015 12:02 | nach oben springen

#162

RE: Unfälle im Dienst an der innerdeutschen Grenze

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 14.02.2015 12:31
von Thunderhorse | 3.997 Beiträge

Zitat von UvD815 im Beitrag #161
Etwas genauer ist da die Liste von denkmalprojekt.org ..... ein Großteil der Daten stimmt mit den bekannten, vorhandenen Lagemeldungen der GT dazu überein


Das etwas ist eher marginal.


"Mobility, Vigilance, Justice"
nach oben springen

#163

RE: Unfälle im Dienst an der innerdeutschen Grenze

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 14.02.2015 13:03
von mibau83 | 820 Beiträge

einige fälle sind auch auf dieser seite aufgelistet.

http://www.fu-berlin.de/sites/fsed/Opfer...dien/index.html


Pit 59 und Lutze haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#164

RE: Unfälle im Dienst an der innerdeutschen Grenze

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 19.07.2015 15:32
von rufteddy14 | 71 Beiträge

Zitat von Angelo im Beitrag #1
Wie sah das eigentlich mit Unfälle während dem Dienst an der innerdeutschen Grenze aus ? Gab es in eure Dienstzeit schwere Unfälle ? Was war dann zu tun ? Und was waren das für Unfälle ?

Hallo Angelo
Ich weiß nicht ob Du schon meinen Beitrag meines Unfalls an der Grenze gelesen hast. ??
Es war 1976 an der Grenze. Hier in Forum war nur ein Grenzer der sich an diesen Unfall Errinnern kann.
Grüße von Bruno


Ernesto34 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#165

RE: Unfälle im Dienst an der innerdeutschen Grenze

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 22.07.2015 23:56
von Ernesto34 | 14 Beiträge

Hallo Bruno, Unfälle gab es immer mehr oder weniger auch schon zu meiner Zeit. Aber die meisten Unfälle auch mit Todesfolge erfolgten
aus Spielereien oder anderen Leichtfertigkeiten mit den Waffen! So war es des öfteren in den verschiedensten Dienststellen durch Spielereien, dass der Diensthabende mit dem Hausposten sich gegenseitig mit den Waffen bezielten, so kam es , dass sich bei dem einen oder anderen ein
Schuß löste und das Trara war da. Alles andere könnt ihr euch denken. Ernesto34.


nach oben springen

#166

RE: Unfälle im Dienst an der innerdeutschen Grenze

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 16.07.2016 19:11
von thosi | 5 Beiträge

Hallo lutz1961
Dein Zitat:
Wenn Du ja sagst, dann hätte ich gerne was vom April 1987 7.GK Lauchröden! Was ist da passiert?
[/quote]

Da ich zu dieser Zeit auch gerade in Lauchröden gedient habe, habe ich einmal versucht nachzuvollziehen, ob über den oben erwähnten Vorfall schon mehr im Forum geschrieben wurde. Ich kann mich natürlich auch noch an diesen Suizid erinnern und habe daher mal in alten Briefen von mir nachgeschaut. Und siehe da, ich hatte es damals sogar, genau am gleichen Abend, noch in einem Brief nach Hause geschrieben (der Brief ist also auch mit solchen Informationen angekommen und wurde nicht abgefangen...).
Der Vorfall ereignete sich daher ganz sicher schon am Morgen des 22.Februar 1987, in der Nacht von Sonnabend auf Sonntag, um halb drei. Natürlich hatten wir sofort nach dem Schuss Grenzalarm, ersteinmal wußte ja keiner so genau, was los war. Anschließend hatte die Kompanie ein paar sehr unangenehme Tage. In besagter Nacht hatte sich ein Unterfähnrich, welcher zur damaligen Zeit der Küchenleiter der Kompanie war, mit seiner Dienstwaffe Makarow unmittelbar vor der Kaserne am Schlagbaumhäuschen in den Kopf geschossen. Leider war er auch nicht sofort tot und daher war der Vorfall um so tragischer, er lag noch lange auf der Straße und man kämpfte um sein Überleben. Das weiß ich noch so genau, weil ich sofort noch Decken aus der BA-Kammer zum Warmhalten des armen Kerls rausgebracht hatte. Er war in dieser Nacht zum ..zigten Male wiederholt zum Dienst eingeteilt worden, mit weißem Koppelzeug behangen, die "Ausgänger" rechtzeitig zum Zapfenstreich aus den beiden Kneipen Lauchrödens (Zur Krone und Zur Sonne) nach oben (es ging vom Dorf zur Kompanie bergauf) zu holen. Anschließend muss er dann noch mal draußen gewesen sein.
Der angeforderte Krankenwagen aus Mühlhausen brauchte ewig ...es lag auch Schnee... und wir haben dann nur am Morgen erfahren, dass er auf dem Transport leider verstorben war.
Natürlich rückte dann morgens sofort der ganze Stab aus dem Regiment Mühlhausen hinsichtlich Untersuchungen zu dem Vorfall an, der Hof stand voller fremder Autos. Nach einem ewigen Appell durch ein paar höhere Majore und nach einem gewaltigen Anschiss gegen unseren KC, gab es noch mehrere Tage lang verschärfteren Dienst mit zusätzlichen Reinigungsaktionen, da die Schuld und der Grund auf die angeblich schlampige Kompanieführung und den angeblichen "vorgefundenen Saustall" geschoben wurde.
Der tote "Külei" war ein sehr netter, sympatischer und ganz junger Kerl, wieso und warum er das wirklich getan hatte, entzieht sich meiner Kenntnis.
An einen weiteren Vorfall...später im April...kann ich mich nicht erinnern, ich war ja damals noch bis 29.10.87 als Schreiber und Fahrer KMS auf der Kompanie und war eigentlich in alle wichtigen Vorgänge eingebunden, zumal unser Spieß sich sehr auf meine Dienste verlassen hat.
Viele Grüße thosi



zuletzt bearbeitet 16.07.2016 19:23 | nach oben springen

#167

RE: Unfälle im Dienst an der innerdeutschen Grenze

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 16.07.2016 19:28
von mibau83 | 820 Beiträge

Zitat von thosi im Beitrag #166

In besagter Nacht hatte sich ein Unterfähnrich......




kenne diesen dienstgrad nicht!


nach oben springen

#168

RE: Unfälle im Dienst an der innerdeutschen Grenze

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 16.07.2016 19:51
von thosi | 5 Beiträge

Auf Nachfrage von von mibau83 kann es auch ein Fähnrichdienstgrad gewesen sein, sorry....



nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Einsilbigkeit - Unhöflichkeit ? Kontrolleure an der innerdeutschen Grenze
Erstellt im Forum Leben an der Berliner Mauer von Stringer49
121 07.12.2015 23:04goto
von Pitti53 • Zugriffe: 9831
Buch: Die eisige Naht: Die innerdeutsche Grenze bei Hötensleben, Offleben und Schöningen 1952-1990
Erstellt im Forum DDR Grenze Literatur von tdk03
5 03.05.2013 20:26goto
von grenzman • Zugriffe: 3335
Erinnerung an die innerdeutsche Grenze zwischen Rasdorf und Geisa
Erstellt im Forum Das Ende der DDR von Angelo
10 18.02.2015 12:51goto
von Hansteiner • Zugriffe: 1921
Grenzerfahrungen: Vom Leben mit der innerdeutschen Grenze
Erstellt im Forum DDR Grenze Literatur von Angelo
1 16.02.2010 20:14goto
von smork88 • Zugriffe: 1612
Der Anfang und das Ende der Innerdeutschen Grenze
Erstellt im Forum Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze von Angelo
7 15.10.2015 16:15goto
von Freienhagener • Zugriffe: 3137
Die Größte Baustelle der DDR [Die Innerdeutsche Grenze]
Erstellt im Forum Grenzbilder innerdeutsche Grenze von Angelo
49 12.02.2013 10:55goto
von Ellrich • Zugriffe: 19706
Das Leben an der Innerdeutschen Grenze
Erstellt im Forum Grenzbilder innerdeutsche Grenze von Angelo
1 20.01.2014 16:19goto
von Sonne • Zugriffe: 6057
DDR Grenzaufklärer bei der Arbeit an der Innerdeutschen Grenze
Erstellt im Forum Grenzbilder innerdeutsche Grenze von Angelo
346 22.11.2015 18:07goto
von Schubi • Zugriffe: 36859
Halt! Hier Grenze - Auf den Spuren der innerdeutschen Grenze
Erstellt im Forum DDR Grenze Literatur von Angelo
0 13.10.2008 15:34goto
von Angelo • Zugriffe: 2799

Besucher
1 Mitglied und 28 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 329 Gäste und 24 Mitglieder, gestern 3414 Gäste und 170 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14358 Themen und 557104 Beiträge.

Heute waren 24 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen