#61

RE: MDR - "Das Wunder von Leipzig"

in Leben in der DDR 09.10.2009 12:49
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Zitat von Feliks D.

Zitat von Alfred
Feliks,

die Armeegenerale und Minister Keßler ( NVA ), Mielke ( MfS ), Dickel ( MdI ) unterstanden immer dem Vorsitzenden des NVR und unterstanden dessen Befehlen.




Richtig, aber zumindest keßler und Dickel gehörten diesem ja auch an und hätten wenn in diesem auf einem Schießbefehl hinarbeiten. Das es also auch dank Ihnen diesen nie gegeben hat, darin sind wir 2 uns ja einig.




hab EM vergessen bei meiner Aufzählung


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#62

RE: MDR - "Das Wunder von Leipzig"

in Leben in der DDR 09.10.2009 12:50
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Zitat von Alfred
Wolfgang,

einfach mal unter Punkt 5 lesen :

http://www.bstu.bund.de/cln_012/nn_92565...65058__3D2.html







Ein hoch auf die Apologeten, was sagt er nu der Captn????


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
zuletzt bearbeitet 09.10.2009 12:53 | nach oben springen

#63

RE: MDR - "Das Wunder von Leipzig"

in Leben in der DDR 09.10.2009 13:12
von Wolfgang B. (gelöscht)
avatar

Zitat von Alfred
Wolfgang,

einfach mal unter Punkt 5 lesen :

http://www.bstu.bund.de/cln_012/nn_92565...65058__3D2.html




Alfred,

am 13.10.89 von Honecker unterschrieben - Schusswaffengebrauch ist grundsätzlich untersagt - Eindeutig


nach oben springen

#64

RE: MDR - "Das Wunder von Leipzig"

in Leben in der DDR 09.10.2009 13:18
von CaptnDelta (gelöscht)
avatar

Zitat von BStU
Mit dem Befehl 9/89 werden die Machtapparate im Bezirk Leipzig angewiesen, die "Führungsbereitschaft" der "Bezirkseinsatzleitung" herzustellen. Was sie - drei Tage vor der nächsten "Montagsdemonstration" - zu tun angewiesen werden, ist widersprüchlich: Einerseits sollen sie "alle Maßnahmen" vorbereiten, "um geplante Demonstrationen im Entstehen zu verhindern". Andererseits aber darf "der aktive Einsatz polizeilicher Kräfte und Mittel … nur bei Gewaltanwendung der Demonstranten" erfolgen. Schusswaffeneinsatz ist "grundsätzlich verboten".
Wie sie eine friedliche Demonstration ohne "aktiven Einsatz" der Polizei verhindern sollen, wird ihnen nicht mitgeteilt.


Die Demo am 9 Oktober war, erm, am 9. Oktober. Dieser Befehl kam ... am 13. Oktober.
-Th


nach oben springen

#65

RE: MDR - "Das Wunder von Leipzig"

in Leben in der DDR 09.10.2009 13:25
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Ja ja ja, die Meinung die zu diesem Befehl führte wurde aber sicher nicht erst am 13.09 begründet, sondern schon vorher. Diese Meinung wurde den Verantwortlichen vor Ort auch dementspechend mitgeteilt und die Verfahrensweise war auch ohne schriftlichen Befehl klar geregelt.

Nachdem die Sicherheitskräfte an diesem Tag in der Leipziger Innenstadt nicht gegen die Demonstration eingriffen (sie hatten lediglich den Befehl zur Eigensicherung im Falle gewaltsamer Angriffe erhalten), konnte sich der Demonstrationszug um den Leipziger Innenstadtring friedlich entwickeln. Der Zug der ca. 70.000 führte auch an der Leipziger Stasizentrale am Dittrichring, der berüchtigten „Runden Ecke“, vorbei


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#66

RE: MDR - "Das Wunder von Leipzig"

in Leben in der DDR 09.10.2009 13:33
von CaptnDelta (gelöscht)
avatar

Zitat von Feliks D.
Ja ja ja, die Meinung die zu diesem Befehl führte wurde aber sicher nicht erst am 13.09 begründet, sondern schon vorher. Diese Meinung wurde den Verantwortlichen vor Ort auch dementspechend mitgeteilt und die Verfahrensweise war auch ohne schriftlichen Befehl klar geregelt.
[unreferenziertes Zitat geloescht]


Ja, siehste, genau die Geschichte kenn ich eben komplett anders. In der Fassung gibts naemlich 'nen Bezirkseinsatzleiter (oder was auch immer der sich genannt hat, diesmal keine Nebelbomben ueber irgendwelchen Titel-Krampf) der am 9. Oktober 1989 mehrmals aus Leipzig nach Berlin (NVR) ruft, aber nie irgendeinen konkreten Befehl bekommt, weil niemand 'erreichbar' ist. Bis eben alles vorbei war...
-Th


nach oben springen

#67

RE: MDR - "Das Wunder von Leipzig"

in Leben in der DDR 09.10.2009 13:43
von Alfred | 6.841 Beiträge

Captn,

und wem unterstand die - der - BEL ? Dem Vorsitzenden des NVR !Ohne dessen Befehl ging in diser Beziehung nichts.


zuletzt bearbeitet 09.10.2009 13:46 | nach oben springen

#68

RE: MDR - "Das Wunder von Leipzig"

in Leben in der DDR 09.10.2009 13:47
von CaptnDelta (gelöscht)
avatar

Zitat von Alfred
Captn,
und wem unterstand der BEL ? Dem Vorsitzenden des NVR !


Und eben dieser Vorsitzende war - als es brenzlig wurde an diesem 9. Oktober - fuer den BEL eben mal nicht erreichbar... so hab ich das gerade dem Felix gesagt gehabt. Lies nochmal..., oder zeig mir mal 'nen Einsatzbefehl *vor* dem 9. Oktober der den Schusswaffengebrauch regelt.
-Th


zuletzt bearbeitet 09.10.2009 13:50 | nach oben springen

#69

RE: MDR - "Das Wunder von Leipzig"

in Leben in der DDR 09.10.2009 13:51
von Alfred | 6.841 Beiträge

Captn,

Du beziehst dich doch auf den Fernsehbeitrag von gestern , richtig ?


nach oben springen

#70

RE: MDR - "Das Wunder von Leipzig"

in Leben in der DDR 09.10.2009 13:53
von CaptnDelta (gelöscht)
avatar

Zitat von Alfred
Captn,
Du beziehst dich doch auf den Fernsehbeitrag von gestern , richtig ?


Ich krieg hier an der Westkueste kein deutsches Fernsehen, von daher: Nein...
-Th


nach oben springen

#71

RE: MDR - "Das Wunder von Leipzig"

in Leben in der DDR 09.10.2009 13:54
von Wolfgang B. (gelöscht)
avatar

Zitat von CaptnDelta

Zitat von BStU
Mit dem Befehl 9/89 werden die Machtapparate im Bezirk Leipzig angewiesen, die "Führungsbereitschaft" der "Bezirkseinsatzleitung" herzustellen. Was sie - drei Tage vor der nächsten "Montagsdemonstration" - zu tun angewiesen werden, ist widersprüchlich: Einerseits sollen sie "alle Maßnahmen" vorbereiten, "um geplante Demonstrationen im Entstehen zu verhindern". Andererseits aber darf "der aktive Einsatz polizeilicher Kräfte und Mittel … nur bei Gewaltanwendung der Demonstranten" erfolgen. Schusswaffeneinsatz ist "grundsätzlich verboten".
Wie sie eine friedliche Demonstration ohne "aktiven Einsatz" der Polizei verhindern sollen, wird ihnen nicht mitgeteilt.


Die Demo am 9 Oktober war, erm, am 9. Oktober. Dieser Befehl kam ... am 13. Oktober.
-Th




... ich bin aber auch so was von Leichtgläubig


nach oben springen

#72

RE: MDR - "Das Wunder von Leipzig"

in Leben in der DDR 09.10.2009 13:58
von Alfred | 6.841 Beiträge

Captn,

es gab keine Weisung oder Befehl zu schießen, die ist der Fakt !

Nächstes Jahr - vermutlich - wird zu diesen Thema ein Buch erscheinen und vieles, auch zu den Befehlsstrukturen erklären.


nach oben springen

#73

RE: MDR - "Das Wunder von Leipzig"

in Leben in der DDR 09.10.2009 14:05
von CaptnDelta (gelöscht)
avatar

Zitat von Alfred
Captn,
es gab keine Weisung oder Befehl zu schießen, die ist der Fakt !


Aber es gab einen Befehl, die Demonstrationen mit "den zur Verfuegung stehenden Mitteln" (oder so aehnlich, im dem verquasten DDR-Speak) "zu unterbinden". Eben weil die Befehlslage so unklar war, wollte der zustaendige Leiter eben genaue Anweisungen. Nur war fuer genauere Befehle eben keiner ereichbar.

Egon hat sich dann doch noch erkundigt, allerdings als alles schon vorbei war, stimmts, Alfred?
Sehr aehnlich wie am 9. November, nur da waren's die GT, die nicht wussten was gespielt war.
-Th


nach oben springen

#74

RE: MDR - "Das Wunder von Leipzig"

in Leben in der DDR 09.10.2009 14:20
von Alfred | 6.841 Beiträge

Captn,

mir fehlt die Zeit.

Am 9. Oktober war Krenz noch nicht Vorsitzender des NVR, da war Honecker noch Chef, nur mal so.Sprich, Krenz konnte da überhaupt nichts als Vorsitzende des NVR befehlen.

Und der 9. November ist wieder eine andere Sache und hatte ganz andere Hintergründe.


nach oben springen

#75

RE: MDR - "Das Wunder von Leipzig"

in Leben in der DDR 09.10.2009 14:29
von CaptnDelta (gelöscht)
avatar

Zitat von Alfred
Captn,
mir fehlt die Zeit.
Am 9. Oktober war Krenz noch nicht Vorsitzender des NVR, da war Honecker noch Chef, nur mal so.Sprich, Krenz konnte da überhaupt nichts als Vorsitzende des NVR befehlen.


Ich hab' nix von Befehlen gesagt, nur das er sich erkundigt hat was los war. Im uebrigen war Egon zu sehr damit beschaeftigt, an Honeckers Stuhl zu saegen.

Zitat von Alfred
Und der 9. November ist wieder eine andere Sache und hatte ganz andere Hintergründe.


Wobei das Fehlen konkreter Befehle und Unereichbarkeit der zustaendigen Befehlsgeber die Parallelen herstellen...
-Th


nach oben springen

#76

RE: MDR - "Das Wunder von Leipzig"

in Leben in der DDR 09.10.2009 15:55
von Alfred | 6.841 Beiträge

Captn,

wer war denn am 9.10. nicht zu erreichen ?


nach oben springen

#77

RE: MDR - "Das Wunder von Leipzig"

in Leben in der DDR 09.10.2009 17:06
von Augenzeuge (gelöscht)
avatar

Kampfgruppenkommandeur Lutz am 6.10.89: Wir sind bereit und willens.....alles zu schützen...wenn es sein muss, mit der Waffe in der Hand. Schaut euch den Bericht nochmal an, hier fordert ein Irrer sogar die Wiedereinführung der Todesstrafe in der DDR....

8000 Leute von VP, MFS, NVA etc. wollten Massnahmen zur Auflösung der Demo durchführen. (Aussage Hackenberg, SED-Chef des Bezirkes. Als 70.000 Menschen aufkreuzen meldet der VP-Chef an Hackenberg: Nicht durchführbar! Bitte um Rückzug aller Kräfte!

@Alfred und Felix: Wollt ihr uns wirklich weismachen, das der Ablauf der Demo den zu dieser Zeit gar nicht möglichen, wohlüberlegten Befehlen aus Ostberlin zu verdanken ist? Ihr könnt ja weiterhin daran glauben, aber dem ist nicht so. Man hätte bei 20.000 Leuten geknüppelt was das Zeug hält. Aber die zahlenmässige Überlegenheit, die Antigewaltaufrufe, die kerzen und Gebete des Volkes haben es nicht zugelassen. Ich weiß, es fällt euch sehr schwer dies anzuerkennen....aber wenn man keine Gewalt gewollt hätte, dann hätte man nicht alle verfügbaren Leute zusammengestellt.



zuletzt bearbeitet 09.10.2009 17:06 | nach oben springen

#78

RE: MDR - "Das Wunder von Leipzig"

in Leben in der DDR 09.10.2009 17:29
von Zermatt | 5.293 Beiträge

Ich war damals nicht dabei,glaube aber,wenn es hart auf hart gekommen wäre,hätte man die
Schusswaffe eingesetzt.



nach oben springen

#79

RE: MDR - "Das Wunder von Leipzig"

in Leben in der DDR 09.10.2009 17:37
von Mongibella (gelöscht)
avatar

Zitat von Augenzeuge
....aber wenn man keine Gewalt gewollt hätte, dann hätte man nicht alle verfügbaren Leute zusammengestellt.



Das seh ich auch so....und als Nachtrag noch eben dit:

Wär niemand auf die Strasse gegangen, hätt sich doch nüscht geändert....von alleine kam die Wende nich....und so sind die wahren Helden für mich das Volk was auf die Strasse ging und was sich stets mehr traute den Mund aufzumachen und dann immer zahlreicher aufgetreten ist....

....ja toll, das keiner geschossen hat....und toll, das nur am Anfang geprügelt wurde....ja toll, das der Machtapparat kein Blutbad angerichtet hat.....sie hätten es aber getan bei den richtigen Befehlen und nur das se es nich getan haben macht se nich zu Helden.....eher sind es für mich ganz feige Leute, die jahrelang ein Volk unterdrückt haben, ein Volk, das sich das nicht ausgesucht hat....die Ausreisewelle vor dem Mauerbau und der anhaltende Wille das Land zu verlassen als die blöde Mauer stand, zeigt mir, das das Volk echt gezwungen wurde zum Experiment DDR....

....welches Versuchskanickel geht schon freiwillig ins Labor....

Sorry Gilbert und Feliks....is ja alles schön und gut, wie ihr die Dinge seht, ich kann ja vollkommen verstehen, das ihr es etwas anders seht und auch versteh ich, das ihr voll davon überzeugt ward der guten Sache zu dienen....es tut mir auch leid, das euer Traum wie eine Seifenblase zerplatzt ist.....ihr müsst aber verstehen, das menschen sich nunmal nich gerne einsperren lassen und das war echt sch***e....

seid mir bitte nich böse wenn ich das hier so sage und ich hoffe, wir können weiterhin vernünftig unsere Meinungen austauschen....ich bin auch riesig neugierig danach, wie ess damals für euch war.....genauso wie ihr vielleicht wissen wollt, wie wir...das Volk....es gesehen hat....

groetjes

Mara


nach oben springen

#80

RE: MDR - "Das Wunder von Leipzig"

in Leben in der DDR 09.10.2009 17:46
von Alfred | 6.841 Beiträge

Augenzeuge,

mal wieder Vermutungen von Deiner Seite.

"Alle verfügbaren Leute", die waren längst nicht aufgeboten.

Du hättest vielleicht mal das persönliche Gespräch mit einigen Zeitzeugen suchen sollen.

Mara,

entschuldige, aber Deine Art ...

Schreib lieber Märchenoder mal was richtiges zu den Luftstreitkräften


zuletzt bearbeitet 09.10.2009 18:01 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Focus diese Woche mit DVD "Das Wunder von Leipzig"
Erstellt im Forum Videos aus dem Alltag und Leben der DDR von Sauerländer
0 07.10.2009 00:13goto
von Sauerländer • Zugriffe: 397
Leipzig - Eine Zeitreise zwischen 1931 und 1992
Erstellt im Forum Videos aus dem Alltag und Leben der DDR von Angelo
10 02.06.2009 21:15goto
von nightforce • Zugriffe: 812

Besucher
31 Mitglieder und 70 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: gerhard
Besucherzähler
Heute waren 2296 Gäste und 153 Mitglieder, gestern 3956 Gäste und 189 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14370 Themen und 558045 Beiträge.

Heute waren 153 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen