#41

RE: MDR - "Das Wunder von Leipzig"

in Leben in der DDR 09.10.2009 11:41
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Zitat von CaptnDelta
Spanienkaempfer? In Leipzig auf der Strasse? Ich lach mich scheckig
-Th




Wenn du richtig gelesen hättest dann wüßtest du es ging nicht um die auf der Straße, sondern um die die oben die Befehle hätten geben können.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#42

RE: MDR - "Das Wunder von Leipzig"

in Leben in der DDR 09.10.2009 11:43
von Mongibella (gelöscht)
avatar

Zitat von Feliks D.
Am 16. Dezember kam es zu einem größeren Aufstand im westrumänischen Timișoara, nachdem der regimekritische evangelisch-reformierte, ungarischer Pfarrer László Tőkés verschleppt werden sollte. Mehrere Demonstranten wurden dabei getötet. Die Geheimpolizei Securitate setzte bei der Niederschlagung Hubschrauber ein und begann daraufhin mit einem regelrechten Terror gegen die Aufständischen und diejenigen Mitglieder der Armee, welche die Seite gewechselt hatten.

Demonstrationen forderten das Ende des Ceauşescu-Regimes, welches darauf mit Gewalt reagierte, was zu mehr als tausend Todesopfern führte.

Die Armee und die Securitate trugen in Bukarest offene Straßenkämpfe aus, und viele wurden im Schusswechsel getötet.




Genau davor hatte jeder Angst...und aus dieser Angst heraus doch auf die Strasse zu gehen, ist heldenhaft.....punkt aus....


nach oben springen

#43

RE: MDR - "Das Wunder von Leipzig"

in Leben in der DDR 09.10.2009 11:45
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Zitat von CaptnDelta

Zitat von Alfred
Captn,
ich wußte nicht, dass der NVR gleichzeitig mehrere Vorsitzende hatte ?



Zitat von Alfred
Wolfgang,
nennen wir mal den Nationalen Verteidigungsrat und die entsprechenden Vorsitzenden.



Case closed?
-Th





die entsprechenden Vorsitzenden der nachgeordneten Bezirks- und Kreiseinsatzleitungen.

Manchmal hilft Fachwissen nicht in plumpe Polemik zu verfallen.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#44

RE: MDR - "Das Wunder von Leipzig"

in Leben in der DDR 09.10.2009 11:47
von CaptnDelta (gelöscht)
avatar

Zitat von Feliks D.

Zitat von CaptnDelta
Spanienkaempfer? In Leipzig auf der Strasse? Ich lach mich scheckig
-Th


Wenn du richtig gelesen hättest dann wüßtest du es ging nicht um die auf der Straße, sondern um die die oben die Befehle hätten geben können.



Wusste nicht das der Egon ein alter Spanienkaempfer war. Ist auch unrelevant. Soviel Instinkt hatten die alten Knacker noch, zu merken, das (fast) niemand ihren Befehlen gefolgt waere. Und Kolja hatte mit der DDR auch nix mehr am Hut. Also war Ende. Das macht noch lange keine Helden aus ihnen, nur einfach Opportunisten.
-Th


nach oben springen

#45

RE: MDR - "Das Wunder von Leipzig"

in Leben in der DDR 09.10.2009 11:49
von Alfred | 6.850 Beiträge

Captn,

geh mal davon aus, dass mir schon klar ist was ich schreibe.

Es gab bis zu seiner Ablösung Honecker als Vorsitzenden des NVR, dem folgte Krenz.

Also gab es Vositzende, nur nicht zur identischen Zeit.

Captn,

und bei bestimmten Fragen würde ich mich an DEINER Stelle mal mit Zeitzeugen austauschen und nicht so den Medien alles abnehmen...auch was eine mögliche Unterstützung der DDR durch die SU betrifft.


zuletzt bearbeitet 09.10.2009 11:52 | nach oben springen

#46

RE: MDR - "Das Wunder von Leipzig"

in Leben in der DDR 09.10.2009 11:52
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Zitat von CaptnDelta

Zitat von Feliks D.

Zitat von CaptnDelta
Spanienkaempfer? In Leipzig auf der Strasse? Ich lach mich scheckig
-Th


Wenn du richtig gelesen hättest dann wüßtest du es ging nicht um die auf der Straße, sondern um die die oben die Befehle hätten geben können.



Wusste nicht das der Egon ein alter Spanienkaempfer war. Ist auch unrelevant. Soviel Instinkt hatten die alten Knacker noch, zu merken, das (fast) niemand ihren Befehlen gefolgt waere. Und Kolja hatte mit der DDR auch nix mehr am Hut. Also war Ende. Das macht noch lange keine Helden aus ihnen, nur einfach Opportunisten.
-Th





Mielke und Dickel, geht ja hier um MfS und VP, die beiden schon.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#47

RE: MDR - "Das Wunder von Leipzig"

in Leben in der DDR 09.10.2009 11:56
von Wolfgang B. (gelöscht)
avatar

Hallo zusammen,

dass das sich auflehnende Volk, nicht Personen, Todesangst hatte kann ja wohl nicht bestritten werden. Begründete Todesangst, von einem "nicht zur Debatte stehenden Schießbefehl" konnte es ja nichts wissen. Nebenbei, wie sehr muss das Volk dieser "Clique" überdrüssig gewesen sein, um dennoch auf die Straße zu gehen?

Für mich stellt sich nach wie vor die Frage, nach dem ausdrücklichen Befehl keine Schusswaffen anzuwenden.
Nicht zur Debatte stehen bedeutet doch gar nix, oder?
Wie schon gesagt, gab es für die Grenze auch keinen Schießbefehl (?) und doch wurde geschossen.


nach oben springen

#48

RE: MDR - "Das Wunder von Leipzig"

in Leben in der DDR 09.10.2009 11:59
von CaptnDelta (gelöscht)
avatar

Zitat von Feliks D.
[snip]
die entsprechenden Vorsitzenden der nachgeordneten Bezirks- und Kreiseinsatzleitungen.
Manchmal hilft Fachwissen nicht in plumpe Polemik zu verfallen.



Zitat von Alfred
Captn,
geh mal davon aus, dass mir schon klar ist was ich schreibe.
Es gab bis zu seiner Ablösung Honecker als Vorsitzenden des NVR, dem folgte Krenz.
Also gab es Vositzende, nur nicht zur identischen Zeit.



Ihr muesst euch besser absprechen, im Moment kommts ein bisser durcheinander.
-Th


nach oben springen

#49

RE: MDR - "Das Wunder von Leipzig"

in Leben in der DDR 09.10.2009 12:03
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Zitat von CaptnDelta

Zitat von Feliks D.
[snip]
die entsprechenden Vorsitzenden der nachgeordneten Bezirks- und Kreiseinsatzleitungen.
Manchmal hilft Fachwissen nicht in plumpe Polemik zu verfallen.



Zitat von Alfred
Captn,
geh mal davon aus, dass mir schon klar ist was ich schreibe.
Es gab bis zu seiner Ablösung Honecker als Vorsitzenden des NVR, dem folgte Krenz.
Also gab es Vositzende, nur nicht zur identischen Zeit.



Ihr muesst euch besser absprechen, im Moment kommts ein bisser durcheinander.
-Th





Wieso? Beides richtig!!!!


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#50

RE: MDR - "Das Wunder von Leipzig"

in Leben in der DDR 09.10.2009 12:05
von Alfred | 6.850 Beiträge

Wolfgang,

Person ist doch kein Schimpfwort.


Dann könnten wir als nächstes streiten was Volk ist ? Für mich Unfug solche Kleinigkeiten.

In einen anderen Bereich hatten wir doch schon die ganze Sache mit den Befehlen, da muss ich hier nicht wieder alles schreiben.

Aber kurz , es gab u.a. die unterzeichneten Befehle von Honecker und dann von Krenz als Nachfolger des NVR, dass die Schusswaffe nicht einzusetzen ist. Findest Du sicher im wwww.

Captn,

meine Darstellung ist schon richtig. Es gab 1989 erst Honecker ,dann Krenz als Vorsitzenden des NVR.


nach oben springen

#51

RE: MDR - "Das Wunder von Leipzig"

in Leben in der DDR 09.10.2009 12:07
von CaptnDelta (gelöscht)
avatar

Zitat von Feliks D.

Zitat von CaptnDelta

Zitat von Feliks D.
[snip]
die entsprechenden Vorsitzenden der nachgeordneten Bezirks- und Kreiseinsatzleitungen.
Manchmal hilft Fachwissen nicht in plumpe Polemik zu verfallen.



Zitat von Alfred
Captn,
geh mal davon aus, dass mir schon klar ist was ich schreibe.
Es gab bis zu seiner Ablösung Honecker als Vorsitzenden des NVR, dem folgte Krenz.
Also gab es Vositzende, nur nicht zur identischen Zeit.



Ihr muesst euch besser absprechen, im Moment kommts ein bisser durcheinander.
-Th




Wieso? Beides richtig!!!!



Ja, aber nicht zur gleichen Zeit, in der gleichen Antwort. Uebrigens witzig wie ihr euch beide ueber so 'nen Nebenschauplatz hermacht...
-Th


nach oben springen

#52

RE: MDR - "Das Wunder von Leipzig"

in Leben in der DDR 09.10.2009 12:10
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

@ Wolfgang

Hier mal was von Schulte über die (ich sag mal) "möglichen" Hintergründe warum nicht geschossen wurde. Dürfte dir einige Antworten geben können.




Angefügte Bilder:
Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
zuletzt bearbeitet 09.10.2009 12:11 | nach oben springen

#53

RE: MDR - "Das Wunder von Leipzig"

in Leben in der DDR 09.10.2009 12:12
von CaptnDelta (gelöscht)
avatar

Zitat von Alfred
Aber kurz , es gab u.a. die unterzeichneten Befehle von Honecker und dann von Krenz als Nachfolger des NVR, dass die Schusswaffe nicht einzusetzen ist. Findest Du sicher im wwww.


Na, wer wars denn nun, die da das mit dem Schusswaffenbefehl zu sagen hatten? Die Spanienkaempfer, oder die Nicht-Spanienkaempfer? Dein Kollege Felix hat gerade behaupted es war der Dickel und der Mielke
-Th


nach oben springen

#54

RE: MDR - "Das Wunder von Leipzig"

in Leben in der DDR 09.10.2009 12:14
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Zitat von CaptnDelta

Zitat von Alfred
Aber kurz , es gab u.a. die unterzeichneten Befehle von Honecker und dann von Krenz als Nachfolger des NVR, dass die Schusswaffe nicht einzusetzen ist. Findest Du sicher im wwww.


Na, wer wars denn nun, die da das mit dem Schusswaffenbefehl zu sagen hatten? Die Spanienkaempfer, oder die Nicht-Spanienkaempfer? Dein Kollege Felix hat gerade behaupted es war der Dickel und der Mielke
-Th





Die hätten schießen lassen können für MfS und VP, schließt ja weitere Befehlsgeber wie die für NVA usw. nicht aus.
Eigentlich gar nicht so schwer oder???


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#55

RE: MDR - "Das Wunder von Leipzig"

in Leben in der DDR 09.10.2009 12:22
von CaptnDelta (gelöscht)
avatar

Zitat von Feliks D.

Zitat von CaptnDelta

Zitat von Alfred
Aber kurz , es gab u.a. die unterzeichneten Befehle von Honecker und dann von Krenz als Nachfolger des NVR, dass die Schusswaffe nicht einzusetzen ist. Findest Du sicher im wwww.


Na, wer wars denn nun, die da das mit dem Schusswaffenbefehl zu sagen hatten? Die Spanienkaempfer, oder die Nicht-Spanienkaempfer? Dein Kollege Felix hat gerade behaupted es war der Dickel und der Mielke
-Th



Die hätten schießen lassen können für MfS und VP, schließt ja weitere Befehlsgeber wie die für NVA usw. nicht aus.
Eigentlich gar nicht so schwer oder???



Du sagst Dickel/Mielke haetten trotzdem schiessen lassen koennen, obwohl Honecker (oder Krenz) einen Befehl gab die Schusswaffe nicht einzusetzen? Das glaub' ich einfach mal nicht...
-Th


nach oben springen

#56

RE: MDR - "Das Wunder von Leipzig"

in Leben in der DDR 09.10.2009 12:24
von Alfred | 6.850 Beiträge

Feliks,

die Armeegenerale und Minister Keßler ( NVA ), Mielke ( MfS ), Dickel ( MdI ) unterstanden immer dem Vorsitzenden des NVR und unterstanden dessen Befehlen.


zuletzt bearbeitet 09.10.2009 12:25 | nach oben springen

#57

RE: MDR - "Das Wunder von Leipzig"

in Leben in der DDR 09.10.2009 12:40
von Wolfgang B. (gelöscht)
avatar

Zitat von Alfred
Aber kurz , es gab u.a. die unterzeichneten Befehle von Honecker und dann von Krenz als Nachfolger des NVR, dass die Schusswaffe nicht einzusetzen ist. Findest Du sicher im wwww.



Ich find nix.


nach oben springen

#58

RE: MDR - "Das Wunder von Leipzig"

in Leben in der DDR 09.10.2009 12:40
von CaptnDelta (gelöscht)
avatar

So, nachdem alle Nebelkerzen verraucht sind, nochmal zurueck zum Anfang: Das eigentliche Problem war das eben *keine* eindeutigen Befehle zum Schusswaffengebrauch gegeben wurden, und man somit die lokalen Fuehrungskraefte in einem gefaehrlichen Machvakuum lies.

Allerdings wird von den entsprechenden Apologeten diese Fuehrungsschwaeche und Drueckebergerei inzwischen als 'Humanismus' und/oder 'Heldentum' bezeichnet


Der Nationale Verteidigungsrat der DDR, Oktober 1989

-Th


nach oben springen

#59

RE: MDR - "Das Wunder von Leipzig"

in Leben in der DDR 09.10.2009 12:48
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Zitat von Alfred
Feliks,

die Armeegenerale und Minister Keßler ( NVA ), Mielke ( MfS ), Dickel ( MdI ) unterstanden immer dem Vorsitzenden des NVR und unterstanden dessen Befehlen.




Richtig, aber zumindest keßler und Dickel gehörten diesem ja auch an und hätten wenn in diesem auf einem Schießbefehl hinarbeiten. Das es also auch dank Ihnen diesen nie gegeben hat, darin sind wir 2 uns ja einig.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#60

RE: MDR - "Das Wunder von Leipzig"

in Leben in der DDR 09.10.2009 12:48
von Alfred | 6.850 Beiträge

Wolfgang,

einfach mal unter Punkt 5 lesen :

http://www.bstu.bund.de/cln_012/nn_92565...65058__3D2.html


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Focus diese Woche mit DVD "Das Wunder von Leipzig"
Erstellt im Forum Videos aus dem Alltag und Leben der DDR von Sauerländer
0 07.10.2009 00:13goto
von Sauerländer • Zugriffe: 397
Leipzig - Eine Zeitreise zwischen 1931 und 1992
Erstellt im Forum Videos aus dem Alltag und Leben der DDR von Angelo
10 02.06.2009 21:15goto
von nightforce • Zugriffe: 812

Besucher
19 Mitglieder und 49 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Oderfischer
Besucherzähler
Heute waren 3761 Gäste und 178 Mitglieder, gestern 3660 Gäste und 197 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14372 Themen und 558347 Beiträge.

Heute waren 178 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen