#1

Achtung ! Bachmitte Grenze !

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 02.10.2009 12:24
von Angelo | 12.392 Beiträge

Ich hätte da mal wieder eine Frage an die Experten BGS oder GT. Es gab ja auch das Schild "Halt Bachmitte Grenze" Ok bei Flüssen wie die Werra ist klar wo da die Bachmitte war aber schaut euch mal dieses Foto an,es stammt aus Eckertal und ist im Jahre 1979 aufgenommen worden,das ist doch ein Rinnsal und kein Bach oder ? Woher sollte ich denn wissen wo die mitte ist ? Ach die grenze ist eigentlich nicht genau zu erkennen. Wir haben ja jetzt schon alle gelernt das der Grenzverlauf nicht am Schild anfängt oder?


zuletzt bearbeitet 05.07.2011 08:15 | nach oben springen

#2

RE: Halt! Bachmitte Grenze !

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 02.10.2009 12:32
von karl143 (gelöscht)
avatar

Auf dem Bild sieht das aber auch so aus, als könnte der Wasserstand vielleicht zur Schneeschmelze oder bei starken Regenfällen ansteigen (Höhe der Uferböschung an der hinteren "Bachlinie". Die Schilder standen auch bei uns im Braunschweiger Bereich z. B. an der Schöninger Aue vor Hötensleben. Das Schild gibt eigentlich präzise wieder, wo die Grenze verläuft. Jeder der lesen kann, müßte sich damit ausmalen können, das er sich in Gefahr begibt wenn er ins Wasser geht. Bojen zur Kennzeichnung kamen hier ja nicht in Frage. Jeder vernünftige Mensch sagte sich, man begibt sich besser garnicht in den Bach, Fluß o. ä. Die Grenze war nun mal in der Mitte, und durch die Grenzkommission so auch bestätigt.


nach oben springen

#3

RE: Halt! Bachmitte Grenze !

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 02.10.2009 12:39
von Thunderhorse | 4.008 Beiträge

[quote="Angelo"]Ich hätte da mal wieder eine Frage an die Experten BGS oder GT. Es gab ja auch das Schild "Halt Bachmitte Grenze" Ok bei Flüssen wie die Werra ist klar wo da die Bachmitte war aber schaut euch mal dieses Foto an,es stammt aus Eckertal und ist im Jahre 1979 aufgenommen worden,das ist doch ein Rinnsal und kein Bach oder ? Woher sollte ich denn wissen wo die mitte ist ? Ach die grenze ist eigentlich nicht genau zu erkennen. Wir haben ja jetzt schon alle gelernt das der Grenzverlauf nicht am Schild anfängt oder?


Warum sollte dies kein Bach sein!
Das Bachbett als solches ist klar zu erkennen.
Hatte beim entstehender Aufnahme eben nur Niedrigwasser.


"Mobility, Vigilance, Justice"
zuletzt bearbeitet 05.07.2011 08:15 | nach oben springen

#4

RE: Halt! Bachmitte Grenze !

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 02.10.2009 12:42
von Angelo | 12.392 Beiträge

Ich hatte das erst nicht als Bachbett erkannt sondern eher als Künstlich aufgeschüttet um eine gewisse Markierung zu erkennen. Aber wie man sieht ist die Grenzsäule noch ein ganzes Stück vom Bach weg


nach oben springen

#5

RE: Halt! Bachmitte Grenze !

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 02.10.2009 12:48
von Thunderhorse | 4.008 Beiträge

Zitat von Angelo
Ich hatte das erst nicht als Bachbett erkannt sondern eher als Künstlich aufgeschüttet um eine gewisse Markierung zu erkennen. Aber wie man sieht ist die Grenzsäule noch ein ganzes Stück vom Bach weg



Das Teil im Hintergrund dürfte keine Grenzsäule sein!!


"Mobility, Vigilance, Justice"
nach oben springen

#6

RE: Halt! Bachmitte Grenze !

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 02.10.2009 12:49
von Angelo | 12.392 Beiträge

Sieht aber so aus oder ?


nach oben springen

#7

RE: Halt! Bachmitte Grenze !

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 02.10.2009 12:49
von S51 | 3.733 Beiträge

Das täuscht auch ein bischen, weil das dort relativ hohe Ufer in der Perspektive gut drei Viertel des Baches abschneidet. Er war dort unten schon so zwei bis drei Meter breit.
Das Foto ist wohl weiter unten im Tal entstanden, jenseits unserer Trennungslinie. Die Aufschüttungen wurden ausgeführt, weil der Wasserlauf bei Hochwasser regelmäßig die Markierungen mitgenommen hat.


GK Nord, GR 20, 7. GK
VPI B-Lbg. K III


nach oben springen

#8

RE: Halt! Bachmitte Grenze !

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 02.10.2009 12:52
von Angelo | 12.392 Beiträge

Könnte diesen Abschnitt mal jemand bei Google Maps suchen und einstellen,vor allem würde ich gerne wissen welcher Bach das war bei Eckertal


nach oben springen

#9

RE: Halt! Bachmitte Grenze !

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 02.10.2009 12:54
von Ari@D187 | 1.989 Beiträge

Vor der Säule (GMN-Säule?) scheint ein Weg zu verlaufen (Kolonnenweg?). Aber dann fehlt irgendwie der Zaun davor.

Stefan


Scheint es auch Wahnsinn, so hat es doch Methode...
nach oben springen

#10

RE: Halt! Bachmitte Grenze !

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 02.10.2009 12:54
von S51 | 3.733 Beiträge

Zitat von Thunderhorse

Zitat von Angelo
Ich hatte das erst nicht als Bachbett erkannt sondern eher als Künstlich aufgeschüttet um eine gewisse Markierung zu erkennen. Aber wie man sieht ist die Grenzsäule noch ein ganzes Stück vom Bach weg



Das Teil im Hintergrund dürfte keine Grenzsäule sein!!




Doch, ich denke das ist eine Grenzsäule. Dann müsste sie unmittelbar am Kolonnenweg stehen, den es dort auch noch mal feindwärts gab. Das Licht ist ein wenig ungünstig weil der Kontrast zwischen Schatten unter den Bäumen und der Helligkeit auf dem Weg zu groß ist.


GK Nord, GR 20, 7. GK
VPI B-Lbg. K III


nach oben springen

#11

RE: Halt! Bachmitte Grenze !

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 02.10.2009 12:55
von Angelo | 12.392 Beiträge

Also müßte der Abschnitt hier gewesen sein ? Würde ja passen


Größere Kartenansicht


nach oben springen

#12

RE: Halt! Bachmitte Grenze !

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 02.10.2009 12:59
von josy95 | 4.915 Beiträge

Mein lieber Angelo,

da hast Du ja ein klasse Foto aus meiner Heimat eingestellt.
Ist in der Tat so, die Ecker ist eher nur ein kleines Flüsslein, besser Bach.

Hab diese Schilder erst nach der Grenzöffnung mir anschauen können. Die standen wirklich meißtens in Bachmitte, teils aber auch am bundesrepublikanischen Ufer. Dies hat man wohl aus hochwassertechnischen Gründen wegen dem Wegspülen so gehandhabt.

Die Ecker wie andere Harzflüsse und Bachläufe auch mutet eher als kleines, beschaulich dahinplätscherndes Flüsschen an. Aber wehe, wenn! Darum hat man ja u. a. Anfang der 30-er Jahre auch den Eckerstausee gebaut, nicht allein zur Trinkwasserversorgung, sondern auch zum Hochwasserschutz der tiefer gelegenden Regionen. Analog ist das System der Rappodetalsperren entstanden, hier handelt es sich ja um mehrere vor der eigentlichen Hauptsperre vorgelagerte Sperren und Rückhaltebecken. Geplant und begonnen wurde diese Baumaßnahme schon im 3. Reich, fortgesetzt und vollendet durch die DDR. Beim Rappbodesperrensystem war der Hochwasserschutz ein ebenso wichtiger Grund wie die Trinkwasserversorgung. Die Rappode und ihre´Nebenläufe (u. a. "Kalte" und "Warme Bode", Luppbode) haben in vergangenen Jahrhunderten verherende Hochwasserschäden im Harz und Harzvorland hinterlassen, deren Gefahr und Gewalt absolut nicht zu unterschätzen sind.
Mitte Juli 2002 (im selben Jahr der Jahundertflut an der Elbe) hat es im Harz, speziell Bereich Ilsenburg/ Wernigerode auch ein extremes Hochwasser von Ilse und Holtemme gegeben. Ich muß sagen, man war ja selbst einige Hochwasser gewöhnt, aber das war schon extrem heftig. Ilse und Holtemme vefügen über keine Hochwasserschutzeinrichtungen wie Vorsperren ect.
In Sachsen lief das ja im August 2002 bei den Nebenflüssen der Elbe ähnlich ab.

Trotz der Eckertalsperre wurden wegen der Hochwassergefahr im Eckertal ungefähr ab Abbenrode keine Landmienen (Infanterie-/ Tretminen) verlegt, um ein unkontrollierbares Wegspülen zu verhindern. Mein Vater erzählte immer, in den Anfangsjahren der Grenze hatte man ja bei der Grenzsicherung von DDR- Seite auf diese Minen eingesetzt, so u. a. auch im Eckertal. Nach zahlreichen Unfällen, besonders in der angrenzenden Landwirtschaft, die durch Abspülen sowohl auf DDR- Gebiet als auch auf bundesdeutschen Gebiet entstanden waren, hatt mnan sehr schnell diese Gefahr erkannt und die Minen beseitigt

Es war aber in der Tat so, Bach- bzw. Flußmitte war die Grenzlinie, also haben die Schilder und ihre Aufschrift die korrekte Bezeichnung getragen bzw. waren korrekt aufgestellt.


josy95


Sternbild Krebs, eine seiner herausragenden Eigenschaften: Krebse kommen immer an ihr Ziel..., und wenn sie zei Schritt vorgehen und einen zurück...

Zu verstehen als Abmahnung an EINEN Admin... bitte lächeln!
nach oben springen

#13

RE: Halt! Bachmitte Grenze !

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 02.10.2009 12:59
von S51 | 3.733 Beiträge

Zitat von Ari@D187
Vor der Säule (GMN-Säule?) scheint ein Weg zu verlaufen (Kolonnenweg?). Aber dann fehlt irgendwie der Zaun davor.

Stefan



Ich bin mir nicht sicher, ob das Bild unten aus dem Eckertal stammt. Wenn ja, dann war der Zaun 1 gut einen Kilometer weiter oben am Brocken. Das hier müsste dann ungefähr auf gleicher Höhe (nicht im Sinne von Höhe über 0, sondern dann etwa 300 m tiefer) mit dem eisernen Tisch sein. Nach unten führte ein Kolonnenweg bei der Kompanie Scharfenstein in das vorgelagerte Gebiet.


GK Nord, GR 20, 7. GK
VPI B-Lbg. K III


nach oben springen

#14

RE: Halt! Bachmitte Grenze !

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 02.10.2009 13:04
von Angelo | 12.392 Beiträge

So habe mich mal angestrengt und habe noch ein Bild von diesem Bach gefunden der wie wir dank Josy jetzt auch wissen wie er heißt (Ecker) dort sieht man das er doch deutlich breiter ist wie auf dem ersten Foto.


nach oben springen

#15

RE: Halt! Bachmitte Grenze !

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 02.10.2009 13:07
von josy95 | 4.915 Beiträge

Zitat von Angelo
Könnte diesen Abschnitt mal jemand bei Google Maps suchen und einstellen,vor allem würde ich gerne wissen welcher Bach das war bei Eckertal




Das kann m. Ea. nur die Ecker sein, war der einzigste Bachlauf im Nordharz, in dem die Grenze in der Bachmitte verlief. Der genaue Ort müßte sich im unteren Eckertal etwa in Höhe der s. g. "Schleifmühle" (heute Papierfabrik Obenauf) oberhalb des ehem. Jungborns befinden, denn das obere Eckertal in Richtung Staumauer bietet nicht derartige Landschaftsformationen, sondern hat speziell Richtung osten wesentlich steilere Hanglagen, die bis an den Uferbereich der Ecker heranreichen.

Angelo, für ein nächstes Forum- Treffen mit Exkrusion!


josy95


Sternbild Krebs, eine seiner herausragenden Eigenschaften: Krebse kommen immer an ihr Ziel..., und wenn sie zei Schritt vorgehen und einen zurück...

Zu verstehen als Abmahnung an EINEN Admin... bitte lächeln!
nach oben springen

#16

RE: Halt! Bachmitte Grenze !

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 02.10.2009 13:11
von josy95 | 4.915 Beiträge

Zitat von S51

Zitat von Ari@D187
Vor der Säule (GMN-Säule?) scheint ein Weg zu verlaufen (Kolonnenweg?). Aber dann fehlt irgendwie der Zaun davor.

Stefan



Ich bin mir nicht sicher, ob das Bild unten aus dem Eckertal stammt. Wenn ja, dann war der Zaun 1 gut einen Kilometer weiter oben am Brocken. Das hier müsste dann ungefähr auf gleicher Höhe (nicht im Sinne von Höhe über 0, sondern dann etwa 300 m tiefer) mit dem eisernen Tisch sein. Nach unten führte ein Kolonnenweg bei der Kompanie Scharfenstein in das vorgelagerte Gebiet.





Jungchen, mit dem "Eisernen Tisch" liegst Du aber total verkehrt! Der "Eiserne Tisch" befindet sich am Kollonenweg ca. 1500 m unterhalb vom Brocken und ca. 2500 m oberhalb der Eckertalsperre (Scharfensteinkaserne). Auf div. Karten wird der Bereich "Herrmannsklippe"/ "Kleiner Brocken" bezeichnet.


josy95


Sternbild Krebs, eine seiner herausragenden Eigenschaften: Krebse kommen immer an ihr Ziel..., und wenn sie zei Schritt vorgehen und einen zurück...

Zu verstehen als Abmahnung an EINEN Admin... bitte lächeln!
nach oben springen

#17

RE: Halt! Bachmitte Grenze !

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 02.10.2009 13:12
von Angelo | 12.392 Beiträge

Zitat von josy95


Angelo, für ein nächstes Forum- Treffen mit Exkrusion!


josy95



Das wäre mal was!


nach oben springen

#18

RE: Halt! Bachmitte Grenze !

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 02.10.2009 13:13
von Angelo | 12.392 Beiträge

Kann mir einer erklären was der "Eisener Tisch" ist ? Gibt es ein Foto ?


nach oben springen

#19

RE: Halt! Bachmitte Grenze !

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 02.10.2009 13:15
von josy95 | 4.915 Beiträge

Zitat von Angelo
So habe mich mal angestrengt und habe noch ein Bild von diesem Bach gefunden der wie wir dank Josy jetzt auch wissen wie er heißt (Ecker) dort sieht man das er doch deutlich breiter ist wie auf dem ersten Foto.




Wenn es sich um die Ecker handelt (100% sicher bin ich mir auch nicht!), dann ist dies der Bereich im unteren Eckertal bei Stapelburg an der ehem. Kuranstalt "Jungborn". Dort hat auch in früheren Jahren ein derartiger Grenzwachturm (rund, älterer Bauform) gestanden.

Kann man über den Urheber dieser Fotos über Ort und Zeit der Aufnahme nicht mehr herausbekommen?


josy95


Sternbild Krebs, eine seiner herausragenden Eigenschaften: Krebse kommen immer an ihr Ziel..., und wenn sie zei Schritt vorgehen und einen zurück...

Zu verstehen als Abmahnung an EINEN Admin... bitte lächeln!
nach oben springen

#20

RE: Halt! Bachmitte Grenze !

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 02.10.2009 13:19
von Angelo | 12.392 Beiträge

Das Bild habe ich vom Flickr Sharing da steht leider nicht mehr dabei,aber das muß die Ecker sein weil es gab ja sonst nichts anderes mehr oder ? Die Werra ist es nicht dafür ist der Bach viel zu klein


nach oben springen



Besucher
24 Mitglieder und 56 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 841 Gäste und 88 Mitglieder, gestern 3810 Gäste und 192 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14364 Themen und 557468 Beiträge.

Heute waren 88 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen