#281

RE: Wie wurde man Mitarbeiter der Staatssicherheit der DDR?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 12.12.2013 14:04
von WernerHolt (gelöscht)
avatar

Zitat von KARNAK im Beitrag #277

p.s. wieviel einsicht hast du denn früher zur allgemeinen kriminalität gehabt ? wenigstens mal eine k- akte von innen gesehen ?
Mein Weihnachtsgeschenk steht schon fest,ein Tablet-PC,damit ich mit Dir rund um die Welt in Verbindung bleiben kann.Das Buch hat man mir schon mal empfohlen,soll ziemlich teuer sein,aber mein Hauptproblem ist,die letzten 20 Jahre hatte ich sowenig Zeit zum lesen,der Kapitalismus,weißt schon.In 6 Jahren gehe ich in Rente,wenn man der großen Koalition glauben darf,da wird es wieder besser.Bis dahin,kannst Du mir nicht aushelfen,in ein paar kurzen Sätzen meine Fragen beantworten?


gute bücher kosten nun mal geld.dafür ist es aber auch recht umfangreich und sehr gut recherchiert.


seaman hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 12.12.2013 14:05 | nach oben springen

#282

RE: Wie wurde man Mitarbeiter der Staatssicherheit der DDR?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 12.12.2013 14:16
von KARNAK | 1.696 Beiträge

Zitat von WernerHolt im Beitrag #281
Zitat von KARNAK im Beitrag #277

p.s. wieviel einsicht hast du denn früher zur allgemeinen kriminalität gehabt ? wenigstens mal eine k- akte von innen gesehen ?

Mein Weihnachtsgeschenk steht schon fest,ein Tablet-PC,damit ich mit Dir rund um die Welt in Verbindung bleiben kann.Das Buch hat man mir schon mal empfohlen,soll ziemlich teuer sein,aber mein Hauptproblem ist,die letzten 20 Jahre hatte ich sowenig Zeit zum lesen,der Kapitalismus,weißt schon.In 6 Jahren gehe ich in Rente,wenn man der großen Koalition glauben darf,da wird es wieder besser.Bis dahin,kannst Du mir nicht aushelfen,in ein paar kurzen Sätzen meine Fragen beantworten?


gute bücher kosten nun mal geld.dafür ist es aber auch recht umfangreich und sehr gut recherchiert.[/quote]
Völlig korrekt und in Ordnung
NUR,um Missverständnissen vorzubeugen
1.Ich "kämpfe" mit offenen Visier,das"Unsichtbare Visier"habe ich irgendwann nach 1990 in den Müll geworfen,bin mir darüber im Klaren geworden was dabei rauskommt,sollen sich andere nach anderen Schwerpunkten damit beschäftigen.
2.Ich habe auch bei meiner"Dödelfachschulausbildung" der JHS gut zugehört.
3.Ich habe meine "Studien"in der Praxis weiter betrieben,,an der"Nahtstelle zwischen den beiden Systemen"
4.Nachdem wir den Kapitalismus"reingelassen"haben,hat der mich weitergebildet.
Also wer sich mit mir auf gleicher Augenhöhe unterhalten will sollte das wissen.


"Das Unglück ist,dass jeder denkt, der Andere ist wie er,und dabei übersieht, dass es auch anständige Menschen gibt."
zuletzt bearbeitet 12.12.2013 14:18 | nach oben springen

#283

RE: Wie wurde man Mitarbeiter der Staatssicherheit der DDR?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 12.12.2013 14:57
von GilbertWolzow | 3.633 Beiträge

Zitat von KARNAK im Beitrag #280
UND, täusche ich mich,oder drückt sich jemand vor einer Antwort,oder hat es das Buch selber geschrieben und will an mir Geld verdienen?Wenn es unbedingt sein muss,kaufe ich ihm den Schinken ab,hätte aber dafür die Antwort auf meine Frage gleich und lese das Buch später,Hauptsache ich habe es gekauft und was mich angeht,ich habe die Antwort JETZT.



du hast es in deiner weitsichtigkeit sofort wieder erfasst: ich bin der autor und muss dir unbedingt das buch verkaufen - denn schliesslich ist bald weihnachten und der ofen ist kalt


* User in einem Forum wo ich mich von Vollpfosten als Verbrecher betiteln lassen muss *
nach oben springen

#284

RE: Wie wurde man Mitarbeiter der Staatssicherheit der DDR?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 12.12.2013 15:11
von KARNAK | 1.696 Beiträge

Zitat von GilbertWolzow im Beitrag #283
Zitat von KARNAK im Beitrag #280
UND, täusche ich mich,oder drückt sich jemand vor einer Antwort,oder hat es das Buch selber geschrieben und will an mir Geld verdienen?Wenn es unbedingt sein muss,kaufe ich ihm den Schinken ab,hätte aber dafür die Antwort auf meine Frage gleich und lese das Buch später,Hauptsache ich habe es gekauft und was mich angeht,ich habe die Antwort JETZT.



du hast es in deiner weitsichtigkeit sofort wieder erfasst: ich bin der autor und muss dir unbedingt das buch verkaufen - denn schliesslich ist bald weihnachten und der ofen ist kalt



War ein Spässchen auf die fehlende Antwort.Und zum kalten Ofen passt nicht das Schwitzen.Jedenfalls habe ich zu der Frage noch nie eine Antwort bekommen.Ich denke mal die Einen können nicht und die Anderen wollen nicht.Wenn ich das Buch kaufe,steht denn dann wenigstens die Antwort drin?


"Das Unglück ist,dass jeder denkt, der Andere ist wie er,und dabei übersieht, dass es auch anständige Menschen gibt."
nach oben springen

#285

RE: Wie wurde man Mitarbeiter der Staatssicherheit der DDR?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 12.12.2013 15:32
von GilbertWolzow | 3.633 Beiträge

Zitat von KARNAK im Beitrag #284
Ich denke mal die Einen können nicht und die Anderen wollen nicht.Wenn ich das Buch kaufe,steht denn dann wenigstens die Antwort drin?


da steht soviel fachliches drin, dass man es hier nicht mit ein paar zeilen beantworten könnte. ich bin selbst noch am lesen und habe oft einen aha- effekt.


* User in einem Forum wo ich mich von Vollpfosten als Verbrecher betiteln lassen muss *
nach oben springen

#286

RE: Wie wurde man Mitarbeiter der Staatssicherheit der DDR?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 12.12.2013 20:18
von thomas 48 | 3.580 Beiträge

Hallo, möchte mich mal kurz einmischen.
Der Autor ist nicht Gilbert!!!
Du hast schon viel von dem Autor gelesen.
Ich habe es schon lange, wäre was für dich, ist wie ein Lexikon geschrieben
Thomas

Kenne den Autor schon lange


nach oben springen

#287

RE: Wie wurde man Mitarbeiter der Staatssicherheit der DDR?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 12.12.2013 20:29
von seaman | 3.487 Beiträge

Zitat von thomas 48 im Beitrag #286
Hallo, möchte mich mal kurz einmischen.
Der Autor ist nicht Gilbert!!!
Du hast schon viel von dem Autor gelesen.
Ich habe es schon lange, wäre was für dich, ist wie ein Lexikon geschrieben
Thomas

Kenne den Autor schon lange


Ich auch!
Lesen bildet.

seaman


nach oben springen

#288

RE: Wie wurde man Mitarbeiter der Staatssicherheit der DDR?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 12.12.2013 22:08
von WernerHolt (gelöscht)
avatar

tja,
so ist das @seaman und @thomas 48
ihr habt beide recht ........
aber das ist nicht das was mir auf der seele brennt ,deshalb richte ich mich an @karnak selbst.du bist ja für offene worte und humor hast du ja auch.weißt du was mich richtig angekotzt?deine verdammte scheinheilige art!!!!!und weißt du warum?ich sage dir warum............ausschlagend gebend ist für mich heute diese passage gewesen....

Zitat
NUR,um Missverständnissen vorzubeugen
1.Ich "kämpfe" mit offenen Visier,das"Unsichtbare Visier"habe ich irgendwann nach 1990 in den Müll geworfen,bin mir darüber im Klaren geworden was dabei rauskommt,sollen sich andere nach anderen Schwerpunkten damit beschäftigen.
2.Ich habe auch bei meiner"Dödelfachschulausbildung" der JHS gut zugehört.
3.Ich habe meine "Studien"in der Praxis weiter betrieben,,an der"Nahtstelle zwischen den beiden Systemen"
4.Nachdem wir den Kapitalismus"reingelassen"haben,hat der mich weitergebildet.
Also wer sich mit mir auf gleicher Augenhöhe unterhalten will sollte das wissen.


wieso kämpfst du noch?für was und für wenn?das du der "gute" und "geleuterte" stasi-offizier bist kann ich jeden tag woanders nachlesen.das du dafür auch deinen beifall erhälst ,ist auch ok .aber manchmal kommt es mir vor ,als wärst du in bestimmten kreisen allwissend.das bist du nicht....
warum bezeichnest du deine eigene ausbildung als

Zitat
"Dödelfachschulausbildung"

?was soll sowas?
es ist auch wunderbar das du denn sprung geschafft hast ,warum musst du das immer so betonen?ich versteh dich da nicht .ist es ,weil du vor den anderen so dastehen musst?(ich mache es deutlicher , im nf?)
man ,man ,man.
wie oft habe ich die letzten wochen gelesen:" also ,der kristian hat ja seine lektion gelernt ,alle anderen stasi-arschlöcher nicht".....und du stimmst immer fröhlich drauf ein
nimm es mir nicht übel ,aber das ist meine persönliche meinung.
MkG
HG


Alfred, seaman, Micos und SCORN haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 12.12.2013 22:13 | nach oben springen

#289

RE: Wie wurde man Mitarbeiter der Staatssicherheit der DDR?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 12.12.2013 22:12
von berlin3321 | 2.519 Beiträge

Zitat
du hast es in deiner weitsichtigkeit sofort wieder erfasst: ich bin der autor und muss dir unbedingt das buch verkaufen - denn schliesslich ist bald weihnachten und der ofen ist kalt



Ist in dem Buch auch alles Klein geschrieben`Dann kaufe ich es nicht. Friere mal schön weiter....


Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung, nicht repräsentativ, im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !
nach oben springen

#290

RE: Wie wurde man Mitarbeiter der Staatssicherheit der DDR?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 12.12.2013 22:37
von seaman | 3.487 Beiträge

Nur mal kurz zu meinem Verständnis zur "Dödelfachschulausbildung":
Als Dödel bezeichnet man im Schiffbau einen Weichholznagel.
Da Schiffbau überwiegend im Norden betrieben wird,wird dieser Begriff dort regional spöttisch mit dem männlichen Genital assoziiert .
Als Schlaff-Sack sozusagen.
Im restlichen deutschen Sprachraum bedeutet Dödel soviel wie Trottel bzw. Volltrottel.
Dafür muss man keine Fachschule besuchen.
Im Gegensatz zum Weichholznagel gibt es auch Hartholznägel(Eisennägel bzw. Eiserne Bolzen))....

seaman


zuletzt bearbeitet 13.12.2013 07:26 | nach oben springen

#291

RE: Wie wurde man Mitarbeiter der Staatssicherheit der DDR?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 13.12.2013 07:02
von icke46 | 2.593 Beiträge

Zitat von seaman im Beitrag #290
Nur mal kurz zu meinem Verständnis zur "Dödelfachschulausbildung":
Als Dödel bezeichnet man im Schiffbau einen Weichholznagel.
Da Schiffbau überwiegend im Norden betrieben wird dieser Begriff dort regional spöttisch mit dem männlichen Genital assoziiert .
Als Schlaff-Sack sozusagen.
Im restlichen deutschen Sprachraum bedeutet Dödel soviel wie Trottel bzw. Volltrottel.
Dafür muss man keine Fachschule besuchen.
Im Gegensatz zum Weichholznagel gibt es auch Hartholznägel....

seaman



Also - der Weichholznagel heisst im Schiffbau Dödel - wusste ich noch nicht, man sieht, Forenlesen bildet.
Bleibt nun nur noch die spannende Frage, die ihrer Beantwortung harrt: Wie heisst der Hartholznagel im Schiffbau? Mein Gefühl sagt mir eigentlich, das Teil kann nur Didi heissen.

Gruss

icke



seaman hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#292

RE: Wie wurde man Mitarbeiter der Staatssicherheit der DDR?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 13.12.2013 12:09
von KARNAK | 1.696 Beiträge

Zitat von WernerHolt im Beitrag #288
tja,
so ist das @seaman und @thomas 48
ihr habt beide recht ........
aber das ist nicht das was mir auf der seele brennt ,deshalb richte ich mich an @karnak selbst.du bist ja für offene worte und humor hast du ja auch.weißt du was mich richtig angekotzt?deine verdammte scheinheilige art!!!!!und weißt du warum?ich sage dir warum............ausschlagend gebend ist für mich heute diese passage gewesen....

Zitat
NUR,um Missverständnissen vorzubeugen
1.Ich "kämpfe" mit offenen Visier,das"Unsichtbare Visier"habe ich irgendwann nach 1990 in den Müll geworfen,bin mir darüber im Klaren geworden was dabei rauskommt,sollen sich andere nach anderen Schwerpunkten damit beschäftigen.
2.Ich habe auch bei meiner"Dödelfachschulausbildung" der JHS gut zugehört.
3.Ich habe meine "Studien"in der Praxis weiter betrieben,,an der"Nahtstelle zwischen den beiden Systemen"
4.Nachdem wir den Kapitalismus"reingelassen"haben,hat der mich weitergebildet.
Also wer sich mit mir auf gleicher Augenhöhe unterhalten will sollte das wissen.

wieso kämpfst du noch?für was und für wenn?das du der "gute" und "geleuterte" stasi-offizier bist kann ich jeden tag woanders nachlesen.das du dafür auch deinen beifall erhälst ,ist auch ok .aber manchmal kommt es mir vor ,als wärst du in bestimmten kreisen allwissend.das bist du nicht....
warum bezeichnest du deine eigene ausbildung als

Zitat
"Dödelfachschulausbildung"

?was soll sowas?
es ist auch wunderbar das du denn sprung geschafft hast ,warum musst du das immer so betonen?ich versteh dich da nicht .ist es ,weil du vor den anderen so dastehen musst?(ich mache es deutlicher , im nf?)
man ,man ,man.
wie oft habe ich die letzten wochen gelesen:" also ,der kristian hat ja seine lektion gelernt ,alle anderen stasi-arschlöcher nicht".....und du stimmst immer fröhlich drauf ein
nimm es mir nicht übel ,aber das ist meine persönliche meinung.
MkG
HG



1.Das Kämpfen habe ich in Anführungszeichen geschrieben,das ist ein entscheidender Punkt.
2.Das ich"die Kurve bekommen habe" schreibe ich immer nur,damit keiner auf die Idee kommt, ich bin einer von den Verbitterten den man ausgemustert hat und der nun seinen Frust irgendwo ablassen muss.
3.Ich bezeichne diese Ausbildung als eine"Dödelausbildung"weil man mir gesagt hat,die konnte ich mit der RICHTIGEN Ausbildung an dieser Schule nicht vergleichen und das weil ich diese,meine, Ausbildung dort belächelt habe.
4.Wenn Du in dem von Dir benannten Forum intensiver liest,wirst Du sehr bald feststellen,dass ich durchaus nicht nach solcher Bestätigung und Lob dort strebe.So einige meiner Beiträge gefallen so einigen nicht,wie eben auch hier.Aber das ist mir hier und dort egal,ich schreibe ausschließlich für mich und meine Meinung,die NATÜRLICH nicht richtig sein muss.Aber das ist nach meiner Überzeugung der eigentliche Sinn solcher Foren,dass man sich austauscht und aus der Meinung das Anderen VIELLEICHT auch etwas lernt.Und auf Grund dieser Überzeugung nehme ich Dir Deine persönliche Meinung zu mir selbstverständlich nicht übel. Ich bilde mir durchaus nicht ein"allwissend zu sein,es gibt hier und dort Themen,zu denen Du von mir noch kein Worst gelesen haben wirst,aber es gibt eben so ein paar Dinge,speziell zum Thema DDR, wo ich sehr wohl so einiges weiß und zwar in Richtung Pro und auch Contra zu dem Land und dem System,NUR dazu äußere ich mich.
.Meine,von Dir kritisierten,Punkte habe ich nur aufgezählt,damit jeder weiß was er von mir zu halten hat,es sollte ehrlich sein.Ist mir das misslungen,tut mir das leid.


"Das Unglück ist,dass jeder denkt, der Andere ist wie er,und dabei übersieht, dass es auch anständige Menschen gibt."
zuletzt bearbeitet 13.12.2013 12:20 | nach oben springen

#293

RE: Wie wurde man Mitarbeiter der Staatssicherheit der DDR?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 13.12.2013 12:59
von ehem. Hu | 466 Beiträge

Zitat von KARNAK im Beitrag #292
...
2.Das ich"die Kurve bekommen habe" schreibe ich immer nur,damit keiner auf die Idee kommt, ich bin einer von den Verbitterten den man ausgemustert hat und der nun seinen Frust irgendwo ablassen muss...


wenn das inhaltlich deutlich wird, dass Du die Kurve bekommen hast, brauchst Du es nicht extra erwähnen. Es wirkt manchmal halt etwas.. hm...drastisch.

friedliche Grüße Andreas


nach oben springen

#294

RE: Wie wurde man Mitarbeiter der Staatssicherheit der DDR?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 13.12.2013 16:12
von KARNAK | 1.696 Beiträge

Zitat von ehem. Hu im Beitrag #293
Zitat von KARNAK im Beitrag #292
...
2.Das ich"die Kurve bekommen habe" schreibe ich immer nur,damit keiner auf die Idee kommt, ich bin einer von den Verbitterten den man ausgemustert hat und der nun seinen Frust irgendwo ablassen muss...


wenn das inhaltlich deutlich wird, dass Du die Kurve bekommen hast, brauchst Du es nicht extra erwähnen. Es wirkt manchmal halt etwas.. hm...drastisch.

friedliche Grüße Andreas

Kennst mich doch nun,ich bin nun mal manchmal etwas..hm..drastisch..Und wie gesagt,der Punkt war für mich sowieso nicht das Primäre,nun weiß es ja auch jeder und ich verkneife es mir.
p.s.Und ich hätte trotzdem gerne ein Beispiel gehabt,was diese ominöse Truppe nun für Kriminalität in der DDR observiert hat.UND,mittlerweile wäre mir der Wille zu einer Antwort fast wichtiger als die Antwort an sich.Aber wenn es keine Antwort gibt ist es natürlich schwierigIch habe ja bald Geburtstag,lass ich mir das Buch eben dann schenken,mal sehen ob eine Antwort drin steht,ich sage hier Bescheid,aber AUCH wenn keine drin steht,weil,ich bin nun mal "hm...drastisch "


"Das Unglück ist,dass jeder denkt, der Andere ist wie er,und dabei übersieht, dass es auch anständige Menschen gibt."
zuletzt bearbeitet 13.12.2013 17:42 | nach oben springen

#295

RE: Wie wurde man Mitarbeiter der Staatssicherheit der DDR?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 13.12.2013 17:56
von Pit 59 | 10.156 Beiträge

BSTU Bund Info :

Samstag, 14. Dezember 2013, 14.00 Uhr, Rostock
Öffentliche Führung

In der Dokumentations- und Gedenkstätte des BStU in der ehemaligen Untersuchungshaftanstalt der Stasi in Rostock

Wir zeigen Ihnen:

den Zellentrakt mit Originalzellen
den "Freihof"
die Dunkelzellen im Keller
die ständige Ausstellung in den Räumen der Haftanstalt.

Dabei erfahren Sie Wissenswertes zum Thema "Stasi" und über die Bedingungen im ehemaligen Stasi-Gefängnis.


nach oben springen

#296

RE: Wie wurde man Mitarbeiter der Staatssicherheit der DDR?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 13.12.2013 21:12
von Gert | 12.356 Beiträge

Zitat von ehem. Hu im Beitrag #293
Zitat von KARNAK im Beitrag #292
...
2.Das ich"die Kurve bekommen habe" schreibe ich immer nur,damit keiner auf die Idee kommt, ich bin einer von den Verbitterten den man ausgemustert hat und der nun seinen Frust irgendwo ablassen muss...


wenn das inhaltlich deutlich wird, dass Du die Kurve bekommen hast, brauchst Du es nicht extra erwähnen. Es wirkt manchmal halt etwas.. hm...drastisch.

friedliche Grüße Andreas



...........ist er etwa ein Nestbeschmutzer ?


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#297

RE: Wie wurde man Mitarbeiter der Staatssicherheit der DDR?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 13.12.2013 21:37
von Lutze | 8.039 Beiträge

Zitat von Pit 59 im Beitrag #295
BSTU Bund Info :

Samstag, 14. Dezember 2013, 14.00 Uhr, Rostock
Öffentliche Führung

In der Dokumentations- und Gedenkstätte des BStU in der ehemaligen Untersuchungshaftanstalt der Stasi in Rostock

Wir zeigen Ihnen:

den Zellentrakt mit Originalzellen
den "Freihof"
die Dunkelzellen im Keller
die ständige Ausstellung in den Räumen der Haftanstalt.

Dabei erfahren Sie Wissenswertes zum Thema "Stasi" und über die Bedingungen im ehemaligen Stasi-Gefängnis.

wer macht diese öffentliche Führung?
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#298

RE: Wie wurde man Mitarbeiter der Staatssicherheit der DDR?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 14.12.2013 02:44
von frank | 1.753 Beiträge

Zitat von Pit 59 im Beitrag #295
BSTU Bund Info :

Samstag, 14. Dezember 2013, 14.00 Uhr, Rostock
Öffentliche Führung

In der Dokumentations- und Gedenkstätte des BStU in der ehemaligen Untersuchungshaftanstalt der Stasi in Rostock

Wir zeigen Ihnen:

den Zellentrakt mit Originalzellen
den "Freihof"
die Dunkelzellen im Keller
die ständige Ausstellung in den Räumen der Haftanstalt.

Dabei erfahren Sie Wissenswertes zum Thema "Stasi" und über die Bedingungen im ehemaligen Stasi-Gefängnis.


vergessen wurde :
der gefängnishof wo wohl kein 'insasse' eines gefängnisses 'Frei' ist ?
der folterraum
der wasserraum
der prügelraum
der aufenthaltsraum der 'stasi-schergen'
und nicht zu vergessen der hinrichtungsraum !!
was ist in deutschland wissenswert ? die demontage eines staates und dessen geheimdienstes , oder wo vor hat man angst ??
im übrigen gibt es länder im heute und jetzt wo die haftbedingungen so erbärmlich sind , daß die , der ddr , einem fünf sterne hotel gleichkommen !! sollte man auch mal drüber nachdenken !!!



nach oben springen

#299

RE: Wie wurde man Mitarbeiter der Staatssicherheit der DDR?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 14.12.2013 06:49
von Pit 59 | 10.156 Beiträge

Zitat von Lutze im Beitrag #297
Zitat von Pit 59 im Beitrag #295
BSTU Bund Info :

Samstag, 14. Dezember 2013, 14.00 Uhr, Rostock
Öffentliche Führung

In der Dokumentations- und Gedenkstätte des BStU in der ehemaligen Untersuchungshaftanstalt der Stasi in Rostock

Wir zeigen Ihnen:

den Zellentrakt mit Originalzellen
den "Freihof"
die Dunkelzellen im Keller
die ständige Ausstellung in den Räumen der Haftanstalt.

Dabei erfahren Sie Wissenswertes zum Thema "Stasi" und über die Bedingungen im ehemaligen Stasi-Gefängnis.

wer macht diese öffentliche Führung?
Lutze



Veranstalter BStU, Außenstelle Rostock, der Eintritt ist Frei


nach oben springen

#300

RE: Wie wurde man Mitarbeiter der Staatssicherheit der DDR?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 14.12.2013 08:31
von schnatterinchen (gelöscht)
avatar

Zitat von frank im Beitrag #298

vergessen wurde :
der gefängnishof wo wohl kein 'insasse' eines gefängnisses 'Frei' ist ?
der folterraum
der wasserraum
der prügelraum
der aufenthaltsraum der 'stasi-schergen'
und nicht zu vergessen der hinrichtungsraum !!
was ist in deutschland wissenswert ? die demontage eines staates und dessen geheimdienstes , oder wo vor hat man angst ??
im übrigen gibt es länder im heute und jetzt wo die haftbedingungen so erbärmlich sind , daß die , der ddr , einem fünf sterne hotel gleichkommen !! sollte man auch mal drüber nachdenken !!!



Das sich der Focus des interessierten Publikums fast ausschließlich auf diese Dinge richtet, ist doch eine prima Sache.
Sie lenken doch ganz wunderbar von der aus tiefstem Mißtrauen gespeisten tatsächlichen alltäglichen bis ins kleinste ausgeklügelten Überwachung des
eigenen Volkes ab.
Sie versperren den Blick auf die alltäglichen üblen, perfiden Methoden der Stasi vermeintliche Gegner der DDR im eigenen Volk zu isolieren und zu zersetzen.
Diese Methoden in Anwendung an der eigenen Bevölkerung zeigen den wahren Charakter dieses Ministeriums und vieler ihrer Mitarbeiter.
Man könnte den Eindruck gewinnen, es handelt sich bei dem Geplärre um HSH und den hier als Hubertusknaben verunglimpften Leiter um einen
operativen Vorgang der Stasi mit dem Auftrag Irreführung.


zuletzt bearbeitet 14.12.2013 08:46 | nach oben springen



Besucher
20 Mitglieder und 83 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 1259 Gäste und 100 Mitglieder, gestern 3638 Gäste und 176 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14373 Themen und 558597 Beiträge.

Heute waren 100 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen