#21

RE: BÖSECKENDORF - DIE NACHT, IN DER EIN DORF VERSCHWAND

in Das Ende der DDR 23.09.2009 20:23
von Pitti53 | 8.791 Beiträge

Zitat von TOMMI
Also meiner Meinung war der Spielfilm "BÖSECKENDORF" absoluter Käse.
Ich sehe es zwar ein, dass für einen Spielfilm zu diesem Thema eine
Handlung erfunden werden muss, da das ganze zu trocken wird.
Aber das ganze war, abhesehen von dem bewussten Körnchen Wahrheit, was drin
steckte, stellenweise grotesker Unsinn. Jemand der von dem Thema absolut unbeleckt
ist und sich auf den Wahrheitsgehalt verlässt, wird hier total in die Irre geführt.
Die Ergebnisse lassen sich zB bei Sendungen wie TVTotal betrachten.
Was werden sich wohl die Bewohner von Böseckendorf gedacht haben, die diesen Film gestern gesehen haben?
In der nachfolgenden Dokumentation wird ja schon mehreren Filmpassagen widersprochen.
Hier einige meiner Hauptkritikpunkte:

* das gezeigte Dorf war nie im Leben Böseckendorf, bestenfalls gab es Ähnlichkeiten.
(ist aber noch verzeihlich und in Filmen durchaus üblich)
* im Film kommt ein evangelischer Pfarrer (!) vor, obwohl Böseckendorf im katholischen
Eichsfeld liegt und zu 100% katholisch ist. Die Handlung hätte dann total umgeschrieben
werden müssen. Denn ein katholischer Pfarrer hätte schlecht der Vater der
Hauptdarstellerin sein können, oder doch? Aber das hätte wohl Ärger geben können.
* Auch halte ich es für absoluten Unsinn, eine Versammlung staatlichen, bzw. Partei-
charakters in einer Kirche abzuhalten. Außerdem war die dargestellte Kirche viel zu
groß. Böseckendorf hat eine eher kleine Kirche.
* Bei Böseckendorf hat es niemals einen Grenzübergang gegeben. Und schon gar nicht solch
einen primitiven (war ein absoluter Witz!) der nächstgelegene Übergang
Teistungen/Duderstadt ist erst Anfang der 70er Jahre eröffnet worden.
* Was zum Teufel hatte da ein Bus mit dem Kennzeichen "HF" dort zu suchen?
* Im Film kann sich ein West-Besucher ungehindert im Schutzstreifen(!) bewegen
Auch ein absoluter Unsinn.
* Was soll dieses Heerlager mit Stasi mit Zelten in Grenznähe?
* Auf den Weg, den die Flüchtlinge nahmen, gab es keinen Fluss zu durchqueren,
so aber im Film!
* Im Film ist davon die Rede, dass die Flüchtlinge südliche (!) Richtung
einnehmen. Auch totaler Quatsch. Böseckendorf ist von Südwesten, Nordwesten, Nordosten
und Osten von der Grenze eingeschlossen. Im Süden ist der einzige Zugang zum
Landesinneren. Wieso sollten die Flüchtlinge ausgerechnet diesen Weg nehmen?
(der originale Weg ging übrigens nach Nordosten zum niedersächsischem Dorf
Immingerode)
* dass während der Flucht ein Kind geboren wird (auch Blödsinn) macht den Flim
letztendlich zu einer billigen Hollywood-Karrikatur

Alles in allem wurde aus welchen Gründen auch immer, ich denke mal, durch absolute
schlampige Recherchen zum historischen Huntergrund das künstlerische Potential sehr
guter Schauspieler sinnlos verschwendet.

Meine Wertung:

TOMMI


tja die berater waren echt"experten"


nach oben springen

#22

RE: BÖSECKENDORF - DIE NACHT, IN DER EIN DORF VERSCHWAND

in Das Ende der DDR 23.09.2009 20:27
von Wolfgang B. (gelöscht)
avatar

Hier gibt's wohl ein Nest von Nachtschichtlern, Rainer-Maria und ich gehören auch dazu. Wie wär's mit nem speziellen Schichtarbeiter-Forum?

Zum Thema, so viel ich weiß gab es von Anfang an (Vereinbarung der Alliierten) 21 offiziele Güst zwischen BRD/DDR, ausgenommen Berlin. Böseckendorf war da nicht dabei. In Worbis wurde meines Erachtens später noch eine Güst geschaffen.
100%ig wissen tu ich's nicht, werde mein Fett schon wegkriegen.


nach oben springen

#23

RE: BÖSECKENDORF - DIE NACHT, IN DER EIN DORF VERSCHWAND

in Das Ende der DDR 23.09.2009 20:45
von Ari@D187 | 1.989 Beiträge

Noch ein "gravierender" Fehler: Die Zaunpfosten waren an der Oberseite eckig, wie z.B. später beim GZ I. Die alten Stacheldrahtzäune hatten jedoch runde Oberseiten.
Muss den Film erst zu Ende schauen um mir eine Meinung bilden zu können.

Gruß
Stefan


Scheint es auch Wahnsinn, so hat es doch Methode...
nach oben springen

#24

RE: BÖSECKENDORF - DIE NACHT, IN DER EIN DORF VERSCHWAND

in Das Ende der DDR 23.09.2009 20:51
von manudave (gelöscht)
avatar

Erbsenzählerei ist ja nix gegen euch...

...solche Filme werden eben für die Masse produziert... - das gibts keine Qualität zu erwarten...

Das wenige, was ich positiv fand, dass die Namen der Aktionen "Ungeziefer" und "Kornblume" mal bekannt werden - es ist erschreckend, dass kaum ein Deutscher die Hindergründe bzw. die Existenz dieser Säuberungsaktionen kennt.


nach oben springen

#25

RE: BÖSECKENDORF - DIE NACHT, IN DER EIN DORF VERSCHWAND

in Das Ende der DDR 23.09.2009 21:13
von Pitti53 | 8.791 Beiträge

Zitat von manudave
Erbsenzählerei ist ja nix gegen euch...

...solche Filme werden eben für die Masse produziert... - das gibts keine Qualität zu erwarten...

Das wenige, was ich positiv fand, dass die Namen der Aktionen "Ungeziefer" und "Kornblume" mal bekannt werden - es ist erschreckend, dass kaum ein Deutscher die Hindergründe bzw. die Existenz dieser Säuberungsaktionen kennt.


also geb es zu,auch du fandest den film nicht gut?


nach oben springen

#26

RE: BÖSECKENDORF - DIE NACHT, IN DER EIN DORF VERSCHWAND

in Das Ende der DDR 23.09.2009 21:16
von manudave (gelöscht)
avatar

Ich schaue sowieso lieber Reportagen zu ernsten Themen.

Einzigst "Der Untergang" mit Adi war ein guter Streifen.


nach oben springen

#27

RE: BÖSECKENDORF - DIE NACHT, IN DER EIN DORF VERSCHWAND

in Das Ende der DDR 23.09.2009 21:17
von rhoenadler (gelöscht)
avatar

...und das riesige konsum-zeichen uff der hausecke war auch fehl am platze...


nach oben springen

#28

RE: BÖSECKENDORF - DIE NACHT, IN DER EIN DORF VERSCHWAND

in Das Ende der DDR 23.09.2009 21:20
von Pitti53 | 8.791 Beiträge

Zitat von rhoenadler
...und das riesige konsum-zeichen uff der hausecke war auch fehl am platze...


ach in dem film gab es soooo viele fehler.bewaffnung,ausrüstung und vieles andere


nach oben springen

#29

RE: BÖSECKENDORF - DIE NACHT, IN DER EIN DORF VERSCHWAND

in Das Ende der DDR 23.09.2009 21:23
von Augenzeuge (gelöscht)
avatar

Die ständige Bestechung des Grenzers war etwas daneben.....


nach oben springen

#30

RE: BÖSECKENDORF - DIE NACHT, IN DER EIN DORF VERSCHWAND

in Das Ende der DDR 23.09.2009 21:23
von Zermatt | 5.293 Beiträge

Also hab ich nix verpasst ?



nach oben springen

#31

RE: BÖSECKENDORF - DIE NACHT, IN DER EIN DORF VERSCHWAND

in Das Ende der DDR 23.09.2009 21:24
von manudave (gelöscht)
avatar

Die Bestechung war Christkindl´s Glühwein, gell...


nach oben springen

#32

RE: BÖSECKENDORF - DIE NACHT, IN DER EIN DORF VERSCHWAND

in Das Ende der DDR 23.09.2009 21:28
von Pitti53 | 8.791 Beiträge

Zitat von manudave
Die Bestechung war Christkindl´s Glühwein, gell...


nochmal für alle.grenzkontrollen führten nicht die grenzer durch.das war pke und die gehörten zum mfs.die trugen nur unsere uniformen


nach oben springen

#33

RE: BÖSECKENDORF - DIE NACHT, IN DER EIN DORF VERSCHWAND

in Das Ende der DDR 23.09.2009 21:31
von manudave (gelöscht)
avatar



Muss mal blöd fragen:

Hat jetzt jemand was in diese Richtung geäußert? Mein Glühwein - Text ist unschuldig...


nach oben springen

#34

RE: BÖSECKENDORF - DIE NACHT, IN DER EIN DORF VERSCHWAND

in Das Ende der DDR 23.09.2009 21:31
von Augenzeuge (gelöscht)
avatar

Wenn ich bei uns Uniformen von anderen anziehe, heisst das Karneval, stimmst, zermatt?


nach oben springen

#35

RE: BÖSECKENDORF - DIE NACHT, IN DER EIN DORF VERSCHWAND

in Das Ende der DDR 23.09.2009 21:33
von manudave (gelöscht)
avatar

Oder Fetisch...


nach oben springen

#36

RE: BÖSECKENDORF - DIE NACHT, IN DER EIN DORF VERSCHWAND

in Das Ende der DDR 23.09.2009 21:36
von Augenzeuge (gelöscht)
avatar

Wenn man sich als etwas anderes ausgibt, als man ist, dann ist man ein fall für den .....


nach oben springen

#37

RE: BÖSECKENDORF - DIE NACHT, IN DER EIN DORF VERSCHWAND

in Das Ende der DDR 23.09.2009 21:41
von Ari@D187 | 1.989 Beiträge

Ich hab schon wieder was an den dargestellten Zäunen auszusetzen...
An dem verwendeten Stacheldraht fehlten die Etiketten.

Stefan


Scheint es auch Wahnsinn, so hat es doch Methode...
zuletzt bearbeitet 16.06.2010 21:04 | nach oben springen

#38

RE: BÖSECKENDORF - DIE NACHT, IN DER EIN DORF VERSCHWAND

in Das Ende der DDR 23.09.2009 21:42
von manudave (gelöscht)
avatar

Wäre ja Schleichwerbung gewesen


nach oben springen

#39

RE: BÖSECKENDORF - DIE NACHT, IN DER EIN DORF VERSCHWAND

in Das Ende der DDR 24.09.2009 03:38
von Rostocker | 7.734 Beiträge

mal was in Anhang

Angefügte Bilder:
nach oben springen

#40

RE: BÖSECKENDORF - DIE NACHT, IN DER EIN DORF VERSCHWAND

in Das Ende der DDR 24.09.2009 08:23
von Augenzeuge (gelöscht)
avatar

Danke Rostocker- guter Kartenausschnitt, nun müsste sich unser Tommy aufgrund der Aussage:"* Auf den Weg, den die Flüchtlinge nahmen, gab es keinen Fluss zu durchqueren,so aber im Film!* Im Film ist davon die Rede, dass die Flüchtlinge südliche (!) Richtung einnehmen. Auch totaler Quatsch."
etwas revidieren......

Wie uns dieses Beispiel zeigt, dürfen wie nicht zu schnell etwas in Frage stellen oder sogar als Quatsch bezeichnen. (Zumindest was die Fluchtrichtung betrifft, der Fluss war halt eine künstlerische Zugabe....)

Gruß, Augenzeuge



zuletzt bearbeitet 24.09.2009 11:52 | nach oben springen



Besucher
4 Mitglieder und 34 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 590 Gäste und 40 Mitglieder, gestern 3617 Gäste und 188 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14376 Themen und 558757 Beiträge.

Heute waren 40 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen