#1

KFZ-Sperrgraben

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 20.09.2009 19:55
von manudave (gelöscht)
avatar

Im Wiki steht was von 1,5 m.
Mir hat mal ein Grenzer von einer Tiefe (Betonversion) von ca. 4 m in seinem Abschnitt berichtet.
Kommt das hin?


nach oben springen

#2

RE: KFZ-Sperrgraben

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 20.09.2009 20:01
von ZA412 | 91 Beiträge

Hallo manudave,
da sind die 1,5m wohl eher richtig. Stell Dir mal 4m vor, wenn da etwas reinfällt, das kommt nie wieder ans Tageslicht (Wildtiere etc.). Also 4m sind m. E. Unsinn.

Angefügte Bilder:
Kfz_Sperrgraben_2001.jpg

Viele Grüße,
Michael
nach oben springen

#3

RE: KFZ-Sperrgraben

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 20.09.2009 20:02
von manudave (gelöscht)
avatar

So ähnlich sieht er auch in unseren heimischen Abschnitten aus - da muss man allerdings schon genau ins Gebüsch schauen.


nach oben springen

#4

RE: KFZ-Sperrgraben

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 20.09.2009 20:14
von Mike59 | 7.979 Beiträge

Zitat von manudave
Im Wiki steht was von 1,5 m.
Mir hat mal ein Grenzer von einer Tiefe (Betonversion) von ca. 4 m in seinem Abschnitt berichtet.
Kommt das hin?


-----------------------------------------------------------------
Ich möchte mal antworten. Ich glaube es treffen hier verschiedne Ansichten aufeinander. Ich will sagen tiefe und tiefe sind offensichtlich zwei verschiedene Begriffe.
1. horizontal /Tiefe im Raum - von der Grenzline an berechnet in die tiefe der Raumes (Hier Territorium der DDR) Kann aber auch sein von einem Sperrelement aus berechnet.
2. vertikal / die Betonplatten die für den KFZ Sperrgraben benutz wurden sind mir großer Wahrscheinlichkeit dem WBS 70 Programm entnommen worden. Diese Betonelemente hatten nach dem Einbau eine Tiefe von 1,50 Meter. Aber die Natur hat dafür gesorgt das die Elemente durch Ausspülungen immer tiefer absackten.

Das hört sich ganz schön sch........an! War aber offensichtlich so.

Mike59


nach oben springen

#5

RE: KFZ-Sperrgraben

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 20.09.2009 20:17
von Rostocker | 7.731 Beiträge

Also 4m tiefen KFZ-Sprerrgraben kenne ich auch nicht in den Abschnitt wo ich mal diente.Der war dort um die 1,5 bis 1,7m tief.
Aber kleiner Spaß,vielleicht war er so klein,das er nicht rausschauen konnte und es kaum ihn wie 4m tief vor


nach oben springen

#6

RE: KFZ-Sperrgraben

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 20.09.2009 20:19
von Rostocker | 7.731 Beiträge

Ich nehme an er meinte die Einfahrt in diesen KFZ Sperrgraben


nach oben springen

#7

RE: KFZ-Sperrgraben

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 20.09.2009 20:29
von Heldrasteiner (gelöscht)
avatar

manudave, warte mal noch ein paar Minuten. Bei meiner heutigen Exkursion habe ich ein paar schöne Bilder vom original erhaltenen Sperrgraben (ohne Unterholz) gemacht.

Aber ich glaub auch nicht an 4 Meter, denn dann wäre ich ja bei meiner letzten Tour darin ersoffen.


nach oben springen

#8

RE: KFZ-Sperrgraben

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 20.09.2009 20:38
von 254Spielregel | 339 Beiträge

Laut Studienmaterial Pioniertechnische Anlagen 1979 hat der Kfz-Sperrgraben (Variante II) eine Tiefe von 1,2 Metern.
Gruß,254


nach oben springen

#9

RE: KFZ-Sperrgraben

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 20.09.2009 21:22
von Thunderhorse | 4.016 Beiträge

Zitat von 254Spielregel
Laut Studienmaterial Pioniertechnische Anlagen 1979 hat der Kfz-Sperrgraben (Variante II) eine Tiefe von 1,2 Metern.
Gruß,254



Betonplatte schrägt gestellt, Tiefe 1.50 m, davon ca. 20 cm in den Boden eingelassen.

Technische Daten:
Dachkassettenplatte:
6000 mm x 1500 mm x 240 mm

Vollbetonplatte:
3000 mm x 1500 mm x 100 mm

Daneben gab es die Ausführung als Kfz-Sperr- und Meliorationsgraben.
Meliorationsgraben konnte zwischen 3 und 12 m breit sein.


"Mobility, Vigilance, Justice"
nach oben springen

#10

RE: KFZ-Sperrgraben

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 20.09.2009 21:27
von Zermatt | 5.293 Beiträge

Ja 1,2m reicht auch vollkommen aus,den Rest erledigten ja die Platten ,die in so einem(ungünstigem)
Winkel lagen,das ein überwinden mit einem PKW aus Richtung Ost scheiterte



nach oben springen

#11

RE: KFZ-Sperrgraben

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 20.09.2009 21:32
von Ari@D187 | 1.989 Beiträge

Nu, gemittelt über die gut 1400km scheint der folgende KFZ-Sperrgraben recht repräsentativ zu sein:




Ein 4m tiefer Sperrgraben wäre aber auch unfair gewesen. Da hätten sich die wenigen NATO-Panzer-Besatzungen erstmal ganz doll gefreut den GZ I samt SM-70 überwunden zu haben, um dann im nächsten Moment im Graben festzustecken:

Stefan


Scheint es auch Wahnsinn, so hat es doch Methode...
zuletzt bearbeitet 16.06.2010 20:56 | nach oben springen

#12

RE: KFZ-Sperrgraben

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 20.09.2009 21:53
von Mike59 | 7.979 Beiträge

Mann - du mit deiner scheiß SM 70 - Für einen Panzer war ja die Spengladung ein Witz. Unterhalte dich mal mit Panzerfahrern, die erzählen dir bestimmt wie toll es ist, wenn man ein Drahthinterniss in den Ketten hatte.

Mike59


nach oben springen

#13

RE: KFZ-Sperrgraben

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 20.09.2009 22:57
von CaptnDelta (gelöscht)
avatar

Zitat von Mike59
Mann - du mit deiner scheiß SM 70 - Für einen Panzer war ja die Spengladung ein Witz. Unterhalte dich mal mit Panzerfahrern, die erzählen dir bestimmt wie toll es ist, wenn man ein Drahthinterniss in den Ketten hatte.
Mike59


Ha, dann war also der GSSZ wiklich ein PSSZ?

(Mal ernsthaft, wieso hat da der Stacheldraht den Panzern was getan? Hat's die Ketten zum Entgleisen gebracht?)
-Th


nach oben springen

#14

RE: KFZ-Sperrgraben

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 20.09.2009 23:04
von Mike59 | 7.979 Beiträge

Zitat von CaptnDelta

Zitat von Mike59
Mann - du mit deiner scheiß SM 70 - Für einen Panzer war ja die Spengladung ein Witz. Unterhalte dich mal mit Panzerfahrern, die erzählen dir bestimmt wie toll es ist, wenn man ein Drahthinterniss in den Ketten hatte.
Mike59


Ha, dann war also der GSSZ wiklich ein PSSZ?

(Mal ernsthaft, wieso hat da der Stacheldraht den Panzern was getan? Hat's die Ketten zum Entgleisen gebracht?)
-Th



-----------------------------
Hallo CD,
Gleiskettenfahrzeuge und Drahthindernisse , das ist eigentlich ein Horror für die Fahrer selbiger Fahrzeuge. Lasse mich aber gern belehren . Ich habe schon mal im Interent versucht was zu finden. War aber noch nicht fündig.
Mike59


nach oben springen

#15

RE: KFZ-Sperrgraben

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 20.09.2009 23:27
von Ari@D187 | 1.989 Beiträge

Zitat von Mike59
Mann - du mit deiner scheiß SM 70 - Für einen Panzer war ja die Spengladung ein Witz. Unterhalte dich mal mit Panzerfahrern, die erzählen dir bestimmt wie toll es ist, wenn man ein Drahthinterniss in den Ketten hatte.

Mike59


Welche Drahthindernisse meinst Du genau? Am mit SM-70 gesicherten Zaun fallen mir da die Vogelschutzdrähte und die Auslösedrähte ein.
Und die Streckmetallgittermatten sollten auch kein Hindernis darstellen, wenn sie samt den Betonpfosten sauber "umgefahren" werden. Sollte der GZ I wirklich ein Hindernis für einen durchschnittlichen Panzer sein, dann bin ich ja noch im Nachhinein froh bei der Marine gewesen zu sein.

Was anderes ist natürlich das, was hier diskutiert wird:

http://www.whq-forum.de/invisionboard/in...showtopic=23701

Gruß
Stefan


Scheint es auch Wahnsinn, so hat es doch Methode...
nach oben springen

#16

RE: KFZ-Sperrgraben

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 20.09.2009 23:29
von Rainman2 | 5.764 Beiträge

Zitat von Mike59
Hallo CD,
Gleiskettenfahrzeuge und Drahthindernisse , das ist eigentlich ein Horror für die Fahrer selbiger Fahrzeuge. Lasse mich aber gern belehren . Ich habe schon mal im Interent versucht was zu finden. War aber noch nicht fündig.
Mike59



Hallo Mike,

mal sehen, was aus meiner (recht kurzen) Panzerausbildung noch hängengeblieben ist. Passiert ein Panzer ein Draht-, vorzugsweise ein Stacheldrahthindernis, kann der Draht zunächst in den Panzerkettengliedern hängen bleiben. Das stellt für den Panzer zunächst noch kein Problem dar. Aber irgendwann muss jedes Kettenglied das Antriebsrad (eine Art großes Zahnrad, über das die Kraft des Motors auf die Kette übertragen wird) passieren. Bleibt nun der Draht dort hängen, und das kann bei der Beschaffenheit eines Zahnrads und den Druck der Kettenglieder leicht passieren, dann wickelt sich der Draht auf die Antriebswelle und das Zahnrad selbst unaufhaltsam auf. Im ungünstigen Fall wird die Antriebswelle beschädigt, im günstigen Fall springt irgendwann die Kette aus der Führung des Antriebsrades. In jedem Fall bleibt der Panzer zunächst liegen. Aus diesem Grund werden auch für Kettenfahrzeuge in der Regel Gassen in Drahthindernisse angelegt (gesprengt, geschnitten ...) um im unmittelbaren Angriff, in Feindnähe, dieser Gefahr zu entgehen.

ciao Rainman


"Ein gutes Volk, mein Volk. Nur die Leute sind schlecht bis ins Mark."
(aus: "Wer reißt denn gleich vor'm Teufel aus", DEFA 1977)


zuletzt bearbeitet 21.09.2009 00:04 | nach oben springen

#17

RE: KFZ-Sperrgraben

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 21.09.2009 00:53
von Rostocker | 7.731 Beiträge

Also wir wollen mal so sagen,ein Hindernis für einfallende Truppen von Aussen in einen Staat,ist wohl eine Grenze kein Hindernis.Selbst die Minen die dort lagen,wären etwa für einen Panzer eine Spazierfahrt gewesen.Denn es lagen keine Panzerminen dort,sonder Minen gegen Infantrieangriff,man kann auch sagen Personengebundene Minen.Mal so gesagt,was hat eine Grenze für eine Bedeutung im Fall eines militärichen Konfliks.Keine,denn Kampfhandlungen spielen sich woanders ab.Das hat doch die Geschichte immer wieder bewiesen.


nach oben springen



Besucher
14 Mitglieder und 41 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 666 Gäste und 46 Mitglieder, gestern 3638 Gäste und 176 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14373 Themen und 558545 Beiträge.

Heute waren 46 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen