#141

RE: DDR 1974

in DDR Zeiten 06.10.2016 09:37
von eisenringtheo | 9.159 Beiträge

Ich hoffe jetzt mal, dass die ausländischen Sozialverwaltungen die deutschen Entschädigungen nicht mit der ausländischen Unterstützung verrechnet. Das ist in vielen Staaten der Fall, man darf sich bei der Sozialversicherung nicht berreichern
http://www.berliner-zeitung.de/rente-fue...idigern-2960746
Viele hier in der Schweiz haben einen dicken Kopf wegen der schweizerischen Shoa-Entschädigung durch die Banken, weil fast alles in die Taschen der amerikanischen Anwälte geflossen ist.


IM Kressin und Ährenkranz haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 06.10.2016 09:39 | nach oben springen

#142

RE: DDR 1974

in DDR Zeiten 06.10.2016 09:37
von Hanum83 | 4.662 Beiträge

Als es hier noch um DDR-Mopeds und Radios ging war es interessanter.
Kamen nicht zu der Zeit die ersten Kassettenrecorder auf in der DDR, ich glaub der erste war das lustige Minett der kleine Leierkasten
Oder wars 2, 3 Jahre später
Neidisch war ich jedenfalls auf diejenigen die in der "Gang" schon das coole Sonett ihr Eigen nennen durften, die alten Angeber die damit die Bräute im Wald beeindruckten.


Ein Jahr lang 10 Kilometer der innerdeutschen Grenze 1983/84 mitbewacht.
(Zusatz-Info auf Wunsch eines einzelnen Users: War dabei auch Postenführer.)
eisenringtheo, Lutze, bürger der ddr, IM Kressin und Ährenkranz haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 06.10.2016 09:51 | nach oben springen

#143

RE: DDR 1974

in DDR Zeiten 06.10.2016 09:43
von eisenringtheo | 9.159 Beiträge

Zitat von Hanum83 im Beitrag #142
Als es hier noch um DDR-Mopeds und Radios ging war es interessanter.
Kamen nicht zu der Zeit die ersten Kassettenrecorder auf in der DDR, ich glaub das Minett?
Oder wars 3 Jahre später?


Ja das stimmt. Theo


IM Kressin und Ährenkranz haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 06.10.2016 09:43 | nach oben springen

#144

RE: DDR 1974

in DDR Zeiten 06.10.2016 10:00
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von Rostocker im Beitrag #140
Zitat von SET800 im Beitrag #138
Zitat von vs1400 im Beitrag #132

hm Gert
und bei recherchieren ist dir nicht aufgefallen,
dass damalige homosexuelle, zwangssteriliesierte, deserteure, roma, sinti, kommunisten eher nichts von diesen milliarden haben?
gruß vs



Ja, warum sollten die auch, ernst gemeint. Für aktive Widerständler eine Art Ehrenrente, ja das wäre richtig. Aber ansonsten gilt wohl daß Homosexuelle, Zigeuner, Bibelforscher usw. aufgrund ihres persönlich änderbaren Verhaltens verfolgt wurden und in Haft kamen.

Für Juden erklärte Menschen und UdSSR-Kriegsgefangende aber wegen ihrer persönlich nicht änderbaren Herkunft.

Bei Zigeunern ist es allerdings ein Übergangsbereich, sozusagen Sippenhaft auch für gut integrierte teils in Wehrmacht oder der Industrie sich befindliche.

Persönliche anmerkung, ich mag dieses Gelabere über arme verfolgte Balkanzigeuner nicht hören. In Titos Staat waren die einfach Jugoslaven, auch in der BRD als Gastabeiter. In Duisburg zog keiner die Karte ich bin Zigeuner, Serbe oder Bosnier, einfach Jugo....

Wenn ein Deutscher nicht mit Lederhose auftritt ist er im Ausland Deutscher, nicht Bayer usw.


Na, die wurden doch gleich zu Massen --von den Deutschen ermordet---aber man sollte die ganzen verschleppten Zwangsarbeiter aus den Osten nicht vergessen--damit hat sich Deutschland auch schwer getan--Entschädigungen zu zahlen:



da stimme ich dir zu. Allerdings nach der Wiedervereinigung ist da 'ne Menge getan worden. Dass nichts getan wurde, vermute ich, liegt daran, dass man zuvor keine Entschädigung zahlte weil sie nicht bei den Betroffenen angekommen wäre. Bei der Devisengeilheit der kommunistischen Staaten ist es ziemlich sicher, dass die Staaten die Devisen eingesackt hätte und die Opfer mit kleinen Beträgen ihres nahezu wertlosen Geldes abgespeist hätten. Also politische Gründe waren ausschlaggebend.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
zuletzt bearbeitet 06.10.2016 10:00 | nach oben springen

#145

RE: DDR 1974

in DDR Zeiten 06.10.2016 10:11
von bürger der ddr | 3.581 Beiträge

1974 war meinletztes Lehrjahr, es war eine gute und schöne Zeit. Wir machten in einer kleinen Clique Motorradtouren, fuhren abends noch an den Zeltplatz "Altenberger See" und feierten noch zum leidwesen der Camper ab.
Auch zeigte sich am Horizont schon die dunklen Wolken der Einberufung, die erste große Liebe, die Angst vor Trennung durch 1,5 jahre "Bullenkloster" (Kaserne) und, und....
Das Thema ist sowohl Konsumtechnisch als auch Gefühlstechnisch gut, man erinnert sich wieder, an Dinge (die man besessen hat), an die Klimmzüge manches zu bekommen und an die gesammte Zeit.

Ich finde das auch spannender als die Entschädigung der jüdischen Häftlinge. Solche Dinge und die Ungleichbehandlung im Rahmen der Entschädigungen das ist ein eigenes Thema.



IM Kressin, Lutze, Ährenkranz und vs1400 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#146

RE: DDR 1974

in DDR Zeiten 06.10.2016 10:13
von IM Kressin | 912 Beiträge

Zitat von Hanum83 im Beitrag #142
Als es hier noch um DDR-Mopeds und Radios ging war es interessanter.
Kamen nicht zu der Zeit die ersten Kassettenrecorder auf in der DDR, ich glaub der erste war das lustige Minett der kleine Leierkasten
Oder wars 2, 3 Jahre später
Neidisch war ich jedenfalls auf diejenigen die in der "Gang" schon das coole Sonett ihr Eigen nennen durften, die alten Angeber die damit die Bräute im Wald beeindruckten.



Die Kassettendecks sind in der Aufmachung schon gelungen, schön anzusehen und anzunehmen mit robuster Mechanik ausgestattet?

Interessante Web-Sites:

http://www.rft-geraete.de/Kassettengeraete

http://www.rft-geraete.de/Kassettengeraete/Kassettendecks

Preis der Geräte nach Angaben der Web-Site 1100 – 1300 M.

Sollte doch ein optimaler Exportartikel gewesen sein?

Was kosteten Leerkassetten, wie leicht oder schwer waren die zu bekommen?


Es grüßt Euch

Kressin


"Als ich 17 war, war in meinem Traumberuf nichts mehr frei” – Was das war? – "Rentner! Erst Rentnerlehrling, dann Jungrentner und dann Rentnergeselle!”

Wo ein Genosse ist, ist die Partei - wo zwei Genossen sind, ist ein Intershop!
Ährenkranz hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#147

RE: DDR 1974

in DDR Zeiten 06.10.2016 10:23
von bürger der ddr | 3.581 Beiträge

Die ersten Kassettengeräte in DDR produziert war das KT 100. Die Mechanik und die Qualität der Kasetten waren nicht erregend, das Teil hat oft "geleiert".



Ährenkranz und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#148

RE: DDR 1974

in DDR Zeiten 06.10.2016 10:50
von Rostocker | 7.716 Beiträge

Zitat von IM Kressin im Beitrag #146
Zitat von Hanum83 im Beitrag #142
Als es hier noch um DDR-Mopeds und Radios ging war es interessanter.
Kamen nicht zu der Zeit die ersten Kassettenrecorder auf in der DDR, ich glaub der erste war das lustige Minett der kleine Leierkasten
Oder wars 2, 3 Jahre später
Neidisch war ich jedenfalls auf diejenigen die in der "Gang" schon das coole Sonett ihr Eigen nennen durften, die alten Angeber die damit die Bräute im Wald beeindruckten.



Die Kassettendecks sind in der Aufmachung schon gelungen, schön anzusehen und anzunehmen mit robuster Mechanik ausgestattet?

Interessante Web-Sites:

http://www.rft-geraete.de/Kassettengeraete

http://www.rft-geraete.de/Kassettengeraete/Kassettendecks

Preis der Geräte nach Angaben der Web-Site 1100 – 1300 M.

Sollte doch ein optimaler Exportartikel gewesen sein?

Was kosteten Leerkassetten, wie leicht oder schwer waren die zu bekommen?


Es grüßt Euch

Kressin




Ich weiß es nicht mehr so genau--aber es waren wohl so um die 10 bis 20 Mark, je nach Spurlänge--also schwer zu bekommen waren sie nicht.


IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#149

RE: DDR 1974

in DDR Zeiten 06.10.2016 10:50
von Rostocker | 7.716 Beiträge

Zitat von bürger der ddr im Beitrag #147
Die ersten Kassettengeräte in DDR produziert war das KT 100. Die Mechanik und die Qualität der Kasetten waren nicht erregend, das Teil hat oft "geleiert".


Und der Bandsalat


Ährenkranz hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#150

RE: DDR 1974

in DDR Zeiten 06.10.2016 11:17
von Freienhagener | 3.855 Beiträge

Deshalb bin ich bei den großen Bandmaschinen geblieben, zudem mit 19er Umdrehung


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
Lutze, Ährenkranz und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#151

RE: DDR 1974

in DDR Zeiten 06.10.2016 11:43
von Ährenkranz | 839 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #139

hat deine Platte einen Sprung ? Na ja frag ja nur mal, weil immer die selbe Leier kommt. Der Sozialneid wird dich noch mal ganz häßlich machen, häßlich ist nämlich sprachlich von Hass abgeleitet. Einen fröhlichen Tage wünsche ich und entspann dich.


Ich gebe mal das Kompliment nicht zurück, auch wenns mir arg in den Fingern brennt.

Dann hat halt meine Platte einen Sprung, ist mir sch......egal - ich habe keinen Sozialneid, ich bin für Gerechtigkeit.
Genauso, wie es jetzt im Land ist, das ist "nicht normal", dass Millionen von Menschen immer weiter abgedrängt werden.

Extra für dich - da war die DDR tausendmal gerechter, denn da gab es nicht so einen großen Unterschied zwischen arme und reiche, wenn ich es nüchtern betrachte, gab es in der DDR gar keine arme Menschen.
Von daher kam es mir absolut nicht in den Sinn, das Land zu verlassen.

Ich gönne dir aber dein Leben, was du nach der Flucht hattest als auch dein jetziges - nicht das du mir wieder mit irgendwelchem "Neid" kommst.

Auch einen schönen Tag noch!


"Die Dummheit von Regierungen sollte niemals unterschätzt werden" - Helmut Schmidt
Rostocker, bürger der ddr, Gert und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 06.10.2016 11:44 | nach oben springen

#152

RE: DDR 1974

in DDR Zeiten 06.10.2016 11:51
von Ährenkranz | 839 Beiträge

Zitat von Hanum83 im Beitrag #142

Neidisch war ich jedenfalls auf diejenigen die in der "Gang" schon das coole Sonett ihr Eigen nennen durften


Ja, das Sonett war ein richtig gutes Cassettentonband, das hatte ich mir nach meinem Studium 1976 gekauft, da gab es absolut keinen Bandsalat wie bei dem MK 23.

Mir ist nur bekannt, dass das KT 100 der erste Kassettenrekorder in der DDR war, welches Anfang der 70 iger Jahre erschienen ist.

Ein herrliches Thema, kann von mir aus hier so weiter gehen

Oh, gerade gesehen, dass das schon erwähnt wurde.

Übrigens, Kassetten gab es bei uns hier sehr schlecht, habe oft "bespielte" gekauft, aber die waren 3,60 Mark teurer (also 23,60 Mark) und war weniger Band drauf.
Wenn es polnische Kassetten mal gab, habe ich mich 2 Stunden angestellt, das waren die besten, mit denen hatte ich auch beim MK 23 keinen Bandsalat.

Das Sonett funktioniert noch heute wunderbar, wir hatten es auch mal als Datasette ab 1990 für den C64 im Einsatz.


"Die Dummheit von Regierungen sollte niemals unterschätzt werden" - Helmut Schmidt
Lutze und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 06.10.2016 12:24 | nach oben springen

#153

RE: DDR 1974

in DDR Zeiten 06.10.2016 11:56
von bürger der ddr | 3.581 Beiträge

An das MK 23 aus Ungarn kann ich mich auch erinnern, leider hatte ich so ein Teil nicht. Es war schwer zu bekommen und meine paar "Kröten" gingen für das Moped und Sprit drauf.



Ährenkranz, vs1400 und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#154

RE: DDR 1974

in DDR Zeiten 06.10.2016 12:03
von Ährenkranz | 839 Beiträge

Zitat von bürger der ddr im Beitrag #153
An das MK 23 aus Ungarn kann ich mich auch erinnern, leider hatte ich so ein Teil nicht. Es war schwer zu bekommen und meine paar "Kröten" gingen für das Moped und Sprit drauf.


Gerade das MK 23 gab es bei uns in der Umgebung, hatte ich mir in dem Jahr vor dem Studium gekauft, als ich gearbeitet hatte.
Deshalb konnte ich mir auch den Star leisten und hatte noch was zum "Zusetzen" während des Studierens.

Mit dem MK 23 war ich nicht so recht zufrieden, da gab es sehr oft Bandsalat und nach jeder Reparatur wurde es schlimmer...., an den Kassetten lag es nicht, meine Cousine hatte das MK 125 (polnisches) und da gab es keine Probleme mit DDR - Kassetten


"Die Dummheit von Regierungen sollte niemals unterschätzt werden" - Helmut Schmidt
IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 06.10.2016 12:05 | nach oben springen

#155

RE: DDR 1974

in DDR Zeiten 06.10.2016 12:07
von Lutze | 8.027 Beiträge

Ich kann mich noch an die ORWO-Kassetten erinnern,20 DDR-Mark das Stück
sowjetische gab es für den selben Preis,diese leierten zwar nicht,aber dafür quitschten
die nach kurzer Zeit fürchterlich,so mußte ich unter anderen die Stones auf
andere Kassetten neu bespielen,aber diesmal welche aus dem Intershop
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
Ährenkranz und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#156

RE: DDR 1974

in DDR Zeiten 06.10.2016 12:09
von Ährenkranz | 839 Beiträge

[quote=IM Kressin

Was kosteten Leerkassetten, wie leicht oder schwer waren die zu bekommen?
Es grüßt Euch

Kressin[/quote]


Leerkassetten kosteten 20 Mark, bespielte 23,60 Mark (mit weniger Bandlänge).

In unserer Gegend waren Kassetten schlecht zu bekommen, polnische waren nach meiner Meinung die besten gewesen.
Sehr leichtgängig.


"Die Dummheit von Regierungen sollte niemals unterschätzt werden" - Helmut Schmidt
Lutze und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 06.10.2016 12:10 | nach oben springen

#157

RE: DDR 1974

in DDR Zeiten 06.10.2016 12:15
von Hansteiner | 1.404 Beiträge

Ende der 60er gab es auch das tragbare Tonbandgerät "Uran" (?)
ich glaube aus Ungarn kam es,wollte es mir ja zulegen, aber 650,00 M. (?)
dann ist nur der "Stern 111" rausgekommen für die Hälfte.

VG H.



nach oben springen

#158

RE: DDR 1974

in DDR Zeiten 06.10.2016 12:29
von Lutze | 8.027 Beiträge

Mein Vater hat noch den Stern-Recorder R 160 mit Holzgehäuse,
müßte auch etwa 1974 gewesen sein,der Klang ist einmalig,
ihm das Ding abzuluxen,keine Chance
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
Ährenkranz und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#159

RE: DDR 1974

in DDR Zeiten 06.10.2016 12:34
von Hanum83 | 4.662 Beiträge

Zitat von Lutze im Beitrag #155
Ich kann mich noch an die ORWO-Kassetten erinnern,20 DDR-Mark das Stück
sowjetische gab es für den selben Preis,diese leierten zwar nicht,aber dafür quitschten
die nach kurzer Zeit fürchterlich,so mußte ich unter anderen die Stones auf
andere Kassetten neu bespielen,aber diesmal welche aus dem Intershop
Lutze

Wenn du Orwos "erwischen" konntest warst du ein Glückspilz, die waren echt Bückware.
Zum Glück gab es noch Onkelchen aus dem NSW der seinen lieben armen DDR-Neffen mit BASF-Kassetten beglückte
Ich weiß auch nicht warum mir die Einschätzer am Kanten dann die Vertrauensblutgruppe verpassten, war ja voll westverseucht


Ein Jahr lang 10 Kilometer der innerdeutschen Grenze 1983/84 mitbewacht.
(Zusatz-Info auf Wunsch eines einzelnen Users: War dabei auch Postenführer.)
Lutze und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 06.10.2016 12:42 | nach oben springen

#160

RE: DDR 1974

in DDR Zeiten 06.10.2016 12:37
von Ährenkranz | 839 Beiträge

Mal eine Frage in die Runde - wenn ich mal "Rentner" bin in 3 Jahren (falls nicht die Politiker die Rente auf 90 setzen), wollte ich mal die Kassetten digitalisieren, hauptsächlich diejenigen, die mit Mikrofon aufgenommen wurden (Geburtstagsfeiern, als meine Nichten und Neffen klein waren und die nur so "gesungen" haben (sorbisch) als auch meine Kinder usw.)
Ist ja doch etwas zeitaufwändig...

Hat das schon mal jemand gemacht und was wurde dazu benutzt?

Es gibt ja so preisgünstige Cassettendigitalisierer, taugen die was?

Danke für Antworten!


"Die Dummheit von Regierungen sollte niemals unterschätzt werden" - Helmut Schmidt
IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 06.10.2016 12:42 | nach oben springen



Besucher
20 Mitglieder und 45 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: DerKurze
Besucherzähler
Heute waren 1681 Gäste und 121 Mitglieder, gestern 3466 Gäste und 184 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14354 Themen und 556984 Beiträge.

Heute waren 121 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen