#21

RE: Oberstleutnant ?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 17.09.2009 20:03
von GilbertWolzow | 3.633 Beiträge

Zitat von Angelo

Zitat von GilbertWolzow

Zitat von Drewitz
Warum war eigentlich der Generalmajor kleiner als der Generalleutnant?
Drewitz



na @drewitz, die frage musst du mal in nem anderem forum stellen, da möbeln sie dich glatt durch, da man diese frage schon nicht mehr hören kann...

übrigens, dort wurde sie auch schon oft fachlich beantwortet...





Ja warum ist das denn so ?





@angelo, guckst du hier ---> http://de.wikipedia.org/wiki/Generalleutnant


* User in einem Forum wo ich mich von Vollpfosten als Verbrecher betiteln lassen muss *
nach oben springen

#22

RE: Oberstleutnant ?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 18.09.2009 09:32
von josy95 | 4.915 Beiträge

Zitat von Rainman2

Zitat von LEGO
[quote="Rainman2"]
... Stabsoberfähnrich - 4 Pickel



Sag mal Rainman, heißt das nicht "Sterne"???

Pickel hat man doch im Gesicht oder sonstwo und dagegen gibts doch Clerasil.



Aber glaub mir, gegen unsere "Pickel" hat kein Clerasil geholfen. Wer weiß, was unseren Soldaten da so alles eingefallen wäre.

Übrigens: Bei der Einführung der neuen Fähnrichdienstgrade - muss Anfang Oktober 1979 gewesen sein - wurden zunächst für Fähnriche nur silberne Sterne ("kleine Pickel") befohlen. Unser Hauptfeld hat fast geweint. Erstmal einen Stern weg und dann noch den übrigen goldenen auch noch versilbern. Nach ein oder zwei Tagen kam dann der Befehl: Goldene Sterne. Dennoch blieb, wie bei Josys Küchenleiter, auch bei unserem Hauptfeld das Gefühl der Degradierung.

ciao Rainman




So, so mein lieber Rainman2,

Clerasil schon zu vor- Wendezeiten und das als Offizier der GT benutzt...! Und das als Vorbild für Deine unterstellten Zöglinge...!
Das riecht doch nach Einkauf im Intershop, oder gab es sowas im HO- Deliladen... oder gar in der MHO...?

(Hinweis: Angenagter, alles was Sie jetzt sagen, kann auch heute noch gegen Sie verwendet werden, spätestens beim 2. Forentreffen am 10./11.10.09)

Also, Rainman2, bereite Dich auf ein umfassendes "Verhör" vor!

Spaß beiseite: Für uns gab es im Medpunkt nur ein Allroundmittel, und das hieß Castalani- (Lösung). Entweder als farblose Tinktur oder eben als Farblösung. Diese Farblösung war so schön lila und äußerst hartnäckig farbecht. Das Zeug wurde für alles verwendet, eben Pickel, Fußpilz & Co. Sah lecker aus, wenn man sich sowas auf einen (echten!) Pickel im Gesicht geschmiert hatte. Kann mich auch noch gut zu Kinder- und Jugendzeiten daran erinnern, das viele Kinder mit so einem lila verunstaltentem Gesicht rumlaufen mußten.

Half bloß fast gar nicht. War ja auch nicht teuer, so eine 100 ml- Flasche kostete wohl gerade mal 30 DDR- Pfennige. Da bei uns in der Einheit extrem (!) der Fußpilz und der s. g. "Wolf gelaufen" (starkes Wundlaufen der Hautpartien an den Oberschenkeln, ähnlich wie beim Fußpilz eine hochansteckende Hautpilzinfektion ähnlich dem Herpes) grassierte, mußte meine Mama (sie arbeitete in einer Arztpraxis) mir immer bessere Mittelchen von zu Haus schicken. Den anderen Kameraden erging es nicht besser.

Was die Einführung der Fähnrichdienstgrade anbelangt, war mir gestern nicht 100% sicher über den genauen Zeitpunkt. Aber das war schon im Oktober 1979, man wollte damit die Fähnrichlaufbahn etwas "aufpeppen", mit anderen Worten Motivation durch Aussicht auf Beförderung schaffen. Bis dahin war der Fänrich ja eine Art tote Laufbahn/ toter Dienstgrad ohne Aussicht auf eine Beförderung. Ich glaub, die ersten Beförderungen zum Oberfähnrich gab es schon am 07. Oktober zum 30. Jahrestag der DDR, bin mir aber auch hier nicht mehr ganz sicher.

josy95


Sternbild Krebs, eine seiner herausragenden Eigenschaften: Krebse kommen immer an ihr Ziel..., und wenn sie zei Schritt vorgehen und einen zurück...

Zu verstehen als Abmahnung an EINEN Admin... bitte lächeln!
nach oben springen

#23

RE: Oberstleutnant ?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 18.09.2009 10:29
von Rainman2 | 5.762 Beiträge

Hallo josy,

ja, an das violette Zeug kann ich mich erinnern. Ich habe es, glaube ich, nicht auf mir verschmieren lassen müssen. Ansonsten dürfte ich zu DDR-Zeiten Clerasil noch gar nicht gekannt haben. Mein letzter Einkauf in einem Intershop war kurz vor meiner Einberufung 1979 - woher ich das Geld hatte, ist eine andere Geschichte.

Bei den Fähnrichen kann ich mich sehr genau erinnern. Wir waren in der Paradevorbereitung 1979 in Berlin. Die begann max. 14 Tage vor der Parade selbst. Wenige Tage vor der Parade mussten wir unsere Paradeuniformen abgeben. Sie wurden zentral für die Marschformation (Grenztruppen 3 Marschblöcke a 144 Mann + 12 Mann Reserve pro Block) in der improvisierten BA-Kammer gebügelt. Als wir unsere Uniformen abgaben, kam uns unser Hauptfeldwebel plötzlich mit einem silbernem Stern auf seinem Schulterstück entgegen. Ich war ja gerade erst Offiziersschüler geworden, da traute man sich noch nicht allzu viel. Aber die Bemerkungen der Jungs vom 3. Lehrjahr waren durchaus deftig und rissen Wunden bei unserem Hauptfeldwebel auf. Ansonsten wurden am 7. Oktober 1979 dann Fähnriche entsprechend ihrer Dienstjahre zu Ober- oder Stabsfähnrichen befördert. Stabsoberfähnrich wurde man erst, wenn man sich als Stabsfähnrich entsprechend bewährt hatte, diese Beförderungen kamen dann also später.

Ansonsten, josy, bin ich bereit, mich jeder möglichen Anklage in Marienborn zu stellen. Sind Dir schonmal die Krater auf dem Mond aufgefallen? Ich will jetzt nicht zuviel verraten, aber ich war schon ein echter Schlingel ...

ciao Rainman


"Ein gutes Volk, mein Volk. Nur die Leute sind schlecht bis ins Mark."
(aus: "Wer reißt denn gleich vor'm Teufel aus", DEFA 1977)


nach oben springen

#24

RE: Oberstleutnant ?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 18.09.2009 11:06
von josy95 | 4.915 Beiträge

Zitat von Rainman2
Hallo josy,


Ansonsten, josy, bin ich bereit, mich jeder möglichen Anklage in Marienborn zu stellen. Sind Dir schonmal die Krater auf dem Mond aufgefallen? Ich will jetzt nicht zuviel verraten, aber ich war schon ein echter Schlingel ...

ciao Rainman




...ooooooooooooooooooooooooooooooooooh weeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeh!

Freue mich schon auf alle möglichen Krater, oder meintest Du Kater???

Sei ganz herzlich von mir gegrüßt und ein schönes Wochenende!

josy95


Sternbild Krebs, eine seiner herausragenden Eigenschaften: Krebse kommen immer an ihr Ziel..., und wenn sie zei Schritt vorgehen und einen zurück...

Zu verstehen als Abmahnung an EINEN Admin... bitte lächeln!
nach oben springen

#25

RE: Oberstleutnant ?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 18.09.2009 14:29
von josy95 | 4.915 Beiträge

Zitat von Rainman2
Hallo josy,

Bei den Fähnrichen kann ich mich sehr genau erinnern. Wir waren in der Paradevorbereitung 1979 in Berlin. Die begann max. 14 Tage vor der Parade selbst. Wenige Tage vor der Parade mussten wir unsere Paradeuniformen abgeben. Sie wurden zentral für die Marschformation (Grenztruppen 3 Marschblöcke a 144 Mann + 12 Mann Reserve pro Block) in der improvisierten BA-Kammer gebügelt. Als wir unsere Uniformen abgaben, kam uns unser Hauptfeldwebel plötzlich mit einem silbernem Stern auf seinem Schulterstück entgegen. Ich war ja gerade erst Offiziersschüler geworden, da traute man sich noch nicht allzu viel. Aber die Bemerkungen der Jungs vom 3. Lehrjahr waren durchaus deftig und rissen Wunden bei unserem Hauptfeldwebel auf. Ansonsten wurden am 7. Oktober 1979 dann Fähnriche entsprechend ihrer Dienstjahre zu Ober- oder Stabsfähnrichen befördert. Stabsoberfähnrich wurde man erst, wenn man sich als Stabsfähnrich entsprechend bewährt hatte, diese Beförderungen kamen dann also später.

Ansonsten, josy, bin ich bereit, mich jeder möglichen Anklage in Marienborn zu stellen. Sind Dir schonmal die Krater auf dem Mond aufgefallen? Ich will jetzt nicht zuviel verraten, aber ich war schon ein echter Schlingel ...

ciao Rainman




Da fällt mir doch noch was ein in Bezug auf Sterne, Pickel & Co.!

Kleine Anekdote aus der guten, alten Reichsbahnzeit, vielleicht auch was zum schmunzeln!

Bei der DR (Deutsche Reichsbahn) gab es ja auch Uniformen, die waren ja im Aufbau, Material, Schnitt, Ausstattungsgrad (u. a. Sommer/ Winter) und Dienstgraden/ Attestierungsbedingungen den militärischen Uniformen und Gepflogenheiten sehr ähnlich.
Auch gab es eine Uniformtrageordnung die auch in einer DV (Dienstvorschrift) geregelt war.
Es ging wirklich schon ein bischen militärisch zu, bei der DR. Besonders in der Lehre wurde akribisch darauf geachtet, das die Uniform korrekt getragen wurde! Also eigene Zusammstellungen aus Sommer- und Winteruniformteilen erwirkten zumindest eine Ermahnung, im Wiederholungsfall einn Verweis oder strengen Verweis (heute arbeitsrechtlich mit Abmahnung vergleichbar).
(In meinem heutigen Beitrag zum Thema Bordelle & Co. hab ich ja auch schon was dazu geschrieben.)

Denke mal, es war 1986 oder 1987, so genau weiß ich es nicht mehr. Da wurde ich mit anderen Kollegen in einer Feierstunde (1. Mai, Tag des Eisenbahners??, weiß es einfach nicht mehr)zum "Reichsbahnhauptsekretär" befördert, was eigentlich schon lange überfällig war. Mit bestandener Lokführerprüfung (1984) wurde man eigentlich automatisch RB- Hauptsekrtär. Aber in Wernigerode bei der Schmalspurbahn gingen die Uhren schon immer etwas anders!


Jedenfalls war auch der s. g. Verwaltungsleiter Maschinenwirtschaft der Reichsbahndirektion Magdeburg da, ein "cooler" Typ,
eben einer dieser Vollidioten, von denen ich schon mal schrieb. Militärische Tonlage, redete alle mit Genosse an, hatte aber selbst ein gewaltiges Sündenkonto mit Strafversetzungen & Co, weil er von fremden Frauen nicht ablassen konnte. Das war allgemein bekannt und den Typen nahm niemand so richtig ernst. Spitzname war "Schnellfi**ersiggi", das sagt ja schon fast alles.

Sterne (Pickel) waren bei der DR- KLeiderkammer immer Mangelware und die Stifte zum Umbiegen unter dem Schulterstück brachen sehr schnell ab. Darum: Sparsam, creativ und vorsichtig mit umgehen! Da ich wußte, das ich zum Hauptsekretär (4 Sterne) befördert wurde, hatte ich mir eine neue Uniformjacke einschl, Schulterstücke und Pickel geholt. Die Pickel natürlich so montiert
(zwei am Ende nebeneinander, einen davor wie beim Oberleutenant/ Stabsfeldwebel). Das verstieß natürlich gegen die Kleiderordnung der DR! Da war für den Obersekretär, der ich ja bis dahin noch war, vorgeschrieben, drei Sterne hintereinander.
Unser Siggi mich so erblickend, die Zornesröte in seinem Gesicht unverkennbar aufsteigend und schon war ich "fällig"!
Der blies vor versammelter Manschaft sofort zum Großalarm!
Und wetterte "....so fängt es an mit kleinen Disziplinverstößen und das endet in schweren Eisenbahnbetriebsunfällen...!" Eine blühende Fantasie hatte der ja, muß man ihm lassen.
Ich war beim kontern, er könne sich seine Auszeichnung sonstewo hinstecken, da hab ich, den Satz noch nicht ganz ausgesprochen, von meinem damaligen Chef, der neben mir stand eins zwischen die Rippen bekommen, das mir die Luft und Stimme wegblieb...!
Der zischte mich nur an, "...hälst Du jetzt die Schnauze...!" Wir wollen nachher in Ruhe einen Saufen, und der hat Geld mit...!"


So, das sollten noch ein paar Zeilen zum schmunzeln für`s Wochenende sein!

Werde dieses Wochenende meine Beförderung begießen, laßt es Euch allen gut ergehen

Euer josy95 (Thomas)


Sternbild Krebs, eine seiner herausragenden Eigenschaften: Krebse kommen immer an ihr Ziel..., und wenn sie zei Schritt vorgehen und einen zurück...

Zu verstehen als Abmahnung an EINEN Admin... bitte lächeln!
zuletzt bearbeitet 18.09.2009 14:34 | nach oben springen

#26

RE: Oberstleutnant ?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 19.09.2009 00:22
von Sonny (gelöscht)
avatar

Mit dem ehem. Generalwachtmeister, der dann zum GM wurde, kannte ich es auch. Ich hatte aber gedacht, das sei erst im 20. Jh. erfolgt, denn mein Opa (Wehrmachtssoldat im 2. WK) hat mir das mal erzählt.


nach oben springen

#27

RE: Oberstleutnant ?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 19.09.2009 10:41
von Alter_Fritz (gelöscht)
avatar

Zitat von Drewitz
Warum war eigentlich der Generalmajor kleiner als der Generalleutnant?
Drewitz


ist abgeleitet davon: major und oberstleutnant --nur daher


nach oben springen

#28

RE: Oberstleutnant ?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 19.09.2009 10:43
von Alter_Fritz (gelöscht)
avatar


na @drewitz, die frage musst du mal in nem anderem forum stellen, da möbeln sie dich glatt durch, da man diese frage schon nicht mehr hören kann...

übrigens, dort wurde sie auch schon oft fachlich beantwortet...[/quote]


ich möbel garantiert niemanden durch du schlaumeier


nach oben springen

#29

RE: Oberstleutnant ?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 19.09.2009 11:02
von GilbertWolzow | 3.633 Beiträge

Zitat von Alter_Fritz
na @drewitz, die frage musst du mal in nem anderem forum stellen, da möbeln sie dich glatt durch, da man diese frage schon nicht mehr hören kann...

übrigens, dort wurde sie auch schon oft fachlich beantwortet...




ich möbel garantiert niemanden durch du schlaumeier[/quote]

danke für den "schlaumeier" @alter_fritz.
erstens du bist nicht angesprochen gewesen sondern @drewitz und zweitens, er versteht den joke schon...


* User in einem Forum wo ich mich von Vollpfosten als Verbrecher betiteln lassen muss *
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Ein ehemaliger Oberstleutnant der DDR redet über Geld
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von Schlutup
95 10.10.2015 07:22goto
von Kalubke • Zugriffe: 3616
Schüsse an deutsch-tschechischer Grenze im Jahre 1986
Erstellt im Forum Reste des Kalten Krieges in Deutschland von Fritze
37 30.10.2016 08:24goto
von Thunderhorse • Zugriffe: 5277
Waffenkeim II
Erstellt im Forum Leben in der DDR von Ecki
19 09.11.2014 09:44goto
von damals wars • Zugriffe: 1212
Gepinkelt wird später (eine Geschichte vom Brandenburger Tor)
Erstellt im Forum Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer von Mitläufer
40 30.08.2011 22:04goto
von Icke • Zugriffe: 7308
Das gebrochene Versprechen des Oberstleutnant Wagner
Erstellt im Forum Leben in der DDR von ABV
3 20.07.2010 08:46goto
von Rotti • Zugriffe: 1526
Harald Jäger, der Oberstleutnant, der die Mauer öffnete
Erstellt im Forum Das Ende der DDR von Augenzeuge
40 15.10.2011 13:21goto
von eisenringtheo • Zugriffe: 4641
Oberstleutnant a.D. Peter Thomsen: Das wichtigste Sperrelement
Erstellt im Forum Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze von Angelo
43 11.05.2016 13:45goto
von andy • Zugriffe: 13183
Oberstleutnant der PKE: Grenztruppe oder Mfs? Das ist hier die Frage
Erstellt im Forum Mein Leben als DDR Grenzsoldat von Alter_Fritz
70 02.10.2009 15:48goto
von Feliks D. • Zugriffe: 5319
...geflüchteter DDR- Offizier-(objektive Fortsetzung)
Erstellt im Forum Mein Leben als DDR Grenzsoldat von Augenzeuge
58 08.12.2015 14:42goto
von Johnny • Zugriffe: 17606

Besucher
22 Mitglieder und 63 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: gerhard
Besucherzähler
Heute waren 889 Gäste und 84 Mitglieder, gestern 3956 Gäste und 189 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14369 Themen und 557950 Beiträge.

Heute waren 84 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen