#21

RE: Das Neuste, vier Kinder als Aslygurund.

in Themen vom Tage 17.09.2016 14:27
von Blitz_Blank_Kalle | 321 Beiträge

Zitat von SET800 im Beitrag #20


Ja auch wenn es brutal klingt, Deutschland kann nicht Schutzzone für alle Verfolgten der Erden sein. Da muss selektiert werden. Das Wort Selektion wird zwar verpönt, trotzdem.


Ist doch prinzipiell schon was faul. Nach oder während des WK II sind die Deutschen auch nicht wo anders hin gelaufen und haben Asyl beantragt.
Sie haben die Arschbacken zusammengekniffen und Deutschland wieder aufgebaut. Im Osten wie im Westen. Keiner oder nur wenige wären auf die Idee gekommen in ein anderes Land auszuwandern und dort als Dank die Sau raus zu lassen.
Wenn ich die Scharen von angeblich traumatisierten jungen Kerls sehe, kriege ich echt das Kotzen. Wer soll denn bei denen aufräumen? Die Deutschen? Da fehlen scheinbar paar Eier in der Büx.


bürger der ddr und Ährenkranz haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 17.09.2016 15:22 | nach oben springen

#22

RE: Das Neuste, vier Kinder als Aslygurund.

in Themen vom Tage 17.09.2016 15:10
von Freienhagener | 3.862 Beiträge

Zudem bekommt man bei den "Alternativlosen" den Eindruck, als gäbe es außer dem Krisengebiet nur Europa auf dem Globus.
Da haben wir die linke Version von "Am deutschen Wesen soll die Welt genesen". .....genauso undurchführbar wie die frühere.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
zuletzt bearbeitet 17.09.2016 15:11 | nach oben springen

#23

RE: Das Neuste, vier Kinder als Aslygurund.

in Themen vom Tage 17.09.2016 15:11
von SET800 | 3.104 Beiträge

Zitat von Blitz_Blank_Kalle im Beitrag #21

Wenn ich die Scharen von angeblich traumatisierten jungen Kerls sehe, kriege ich echt das Kotzen. Wer soll denn bei denen aufräumen? Die Deutschen? Da fehlen scheinbar paar Eier in der Büchs.


Hallo,
ganz realistisch betrachtet sind die Kerle, auch wenn es menschenverachtend klingt, es ist aber so, für ihre Herkunftsländer überflüssige Menschen. Für deren Gesellschaften gesehen schlicht wertlos.

Vor 100 Jahren waren solche Kerle den Herrschenden nützlich zum Verbrauch in Gallipoli, Flandern,Verdun oder am Isonzo.

( Wenn der Kiaser keine Soldaten braucht und Mann ihm keine schenken will sollte Mann nicht mehr als einen Sohn zeugen...... )

Und für Deutschland sind die deutlich ausgesprochen auch nicht nützlich, für unsere Enkel und Urenkel wäre ein Deutschland im Jahre 2065 mit 60 Mio Einwohnern besser als eines mit 100 Mio.

Auch dann wenn die Wirtschaftswachstumsfanatiker etwas anderes uns einreden wollen.

Wenn die Wahrheit auszusprechen faschistisch und menschenverachtend ist, dann ist das eben trotzdem die Wahrheit. Auch wenn Konsens ist nicht so deutlich zu sein...., ich pfeiff auf Anstand und schreibe lieber über die Realität.



Blitz_Blank_Kalle, bürger der ddr, DoreHolm, Ährenkranz, LO-Wahnsinn und Major Tom haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 17.09.2016 15:40 | nach oben springen

#24

RE: Das Neuste, vier Kinder als Aslygurund.

in Themen vom Tage 17.09.2016 15:34
von Freienhagener | 3.862 Beiträge

Das sehe ich aber anders.
Betriebe sind zerstört. Bauern werden vertrieben, Geschäfte funktionieren nicht mehr. Daher die Entwurzelung. Dasselbe in Afrika plus Misswirtschaft.
Daß erst Krieg "überflüssige" Menschen schafft, das hatten wir bei uns nach dem ersten Weltkrieg.

Dazu die offizielle Logik, die ins Absurde führt:
- Zur Zukunftssicherung unseres Landes brauchen wir angeblich die Flüchtlinge.
- Ohne Krieg keine Flüchtlinge
- Demnach Förderung desselben durch Waffenexporte?


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
Damals87 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 17.09.2016 15:35 | nach oben springen

#25

RE: Das Neuste, vier Kinder als Aslygurund.

in Themen vom Tage 17.09.2016 16:40
von SET800 | 3.104 Beiträge

Zitat von Freienhagener im Beitrag #24
Das sehe ich aber anders.
Betriebe sind zerstört. Bauern werden vertrieben, Geschäfte funktionieren nicht mehr. Daher die Entwurzelung. Dasselbe in Afrika plus Misswirtschaft.
Daß erst Krieg "überflüssige" Menschen schafft, das hatten wir bei uns nach dem ersten Weltkrieg.




Ist doch egal warum es zu den Zuständen kam, es sind trotzdem ganz nüchtern betrachtet für die Herkunfsstaaten oder Machthaber überflüssige Menschen. Das mag man moralisch verurteilen, ändert aber nicht die Realität.

Und z.B. Syrien, allen Religionsgruppen dammert es langsam nach der Bevölkerungsver-7-fachung seit 1950 wird es eng, wenn eine "andere" Gruppe vertrieben, massiv verarmt oder getötet wird bleibt für die Eignen etwas mehr. So war es auch in Ruanda....

Ganz zynisch nüchtern, neben völkischer Rassenidiologie war die Frage wohin mit 3 Million überfflüssigen Essern auch ein Motiv für Sobobor und Treblinka. Pragmatisch ausgenutzt gab es von von Riga bis Kiew von der dortigen Bevölkerung kein Widerstand weil es nur die Minderheit Juden betraf, 3 Mio andere dagegen auslosen hätte zu Wiederstand geführt, gegen Juden fanden die NS-Chargen aber viele einheimische Helfer...., Helfer machten überwiegend die "Drecksarbeit"....



nach oben springen

#26

RE: Das Neuste, vier Kinder als Aslygurund.

in Themen vom Tage 17.09.2016 16:57
von Blitz_Blank_Kalle | 321 Beiträge

Überflüssige Menschen würde ich nicht sagen. Gebt denen Waffen und dann sollen sie etwas draus machen. Weglaufen tun nur kleine Mädchen. Wo soll denn die Scheiße hinführen???


nach oben springen

#27

RE: Das Neuste, vier Kinder als Aslygurund.

in Themen vom Tage 17.09.2016 17:29
von Freienhagener | 3.862 Beiträge

Zitat von SET800 im Beitrag #25


Ist doch egal warum es zu den Zuständen kam, es sind trotzdem ganz nüchtern betrachtet für die Herkunfsstaaten oder Machthaber überflüssige Menschen. .............

Ganz zynisch nüchtern, neben völkischer Rassenidiologie war die Frage wohin mit 3 Million überfflüssigen Essern auch ein Motiv für Sobobor und Treblinka.



Syrien und den Irak halte ich nicht für massiv übervölkert. Afrika schon. Aber "überflüssige", d.h. prekäre Menschen haben kein Schleppergeld bis nahezu Zehntausend Dollar.

Genauso waren damals die Juden, selbst im Osten (Galizien), in wirtschaftlich meist guter Situation, d.h. ernährten sich selbst, oft besser als Andere (Das "Schtätel" funktionierte).
Das "Ernährungsproblem" für das damalige Deutschland ergab sich erst durch die Internierung in Lagern.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
zuletzt bearbeitet 17.09.2016 17:30 | nach oben springen

#28

RE: Das Neuste, vier Kinder als Aslygurund.

in Themen vom Tage 17.09.2016 18:10
von LO-Wahnsinn | 3.489 Beiträge

Zitat
Da wird unser Staat auch beschissen



Da gibts ganz andere Kaliber, mit deutschem Stammbaum, das sind nur Groschen gegenüber den Asiaten und ihren Zigaretten, von BER und Co. ganz zu schweigen, bezüglich Geld verbrennen.
Letzendlich sichern sie sich so aber ihr Einkommen, es ist eine Art Kriminalität die uns Bürgern nicht wirklich weh tut oder schadet.

Ich weiss nicht aus was diese Zigaretten bestehen, irgendwo her muss der Rohtabak ja kommen.
Ich glaube kaum das ganze Container mit fertigen Produktfälschungen und überhaupt mit Zigaretten importiert werden, die wird man wohl hier irgendwo herstellen.
Möglicherweise wird der Tabak sogar hier gekauft, dann wär der Steuerverlust noch niedriger.

In Deutschland dürften mehr Drogendealer -mit wissen der Behörden- rumlaufen, als Zigarettenhändler.
Was das Drogengeschäft an Kriminalität mitbringt, ist ja bekannt.


Ein Volk, das sich einem fremden Geist fügt,
verliert schließlich alle guten Eigenschaften und damit sich selbst.
Ernst Moritz Arndt (1769 - 1860)
nach oben springen

#29

RE: Das Neuste, vier Kinder als Aslygurund.

in Themen vom Tage 17.09.2016 18:27
von Moskwitschka | 2.529 Beiträge

Zitat von Freienhagener im Beitrag #27

Das "Ernährungsproblem" für das damalige Deutschland ergab sich erst durch die Internierung in Lagern.



Das meinst Du jetzt nicht ernsthaft @Freienhagener , dass am 28. August 1939 in Deutschland nur deshalb Lebensmittelkarten eingeführt wurden, weil Juden in Konzentrationslagern "versorgt werden mussten". Und nur deshalb 1941 der Generalplan Ost für die Eroberung neuen "Lebensraumes" umgesetzt wurde.

Moskwitschka


„Nichts ist schwieriger und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenen Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen: Nein!“

Kurt Tucholsky

damals wars hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 17.09.2016 18:41 | nach oben springen

#30

RE: Das Neuste, vier Kinder als Aslygurund.

in Themen vom Tage 17.09.2016 18:30
von SET800 | 3.104 Beiträge

Zitat von Freienhagener im Beitrag #27

Syrien und den Irak halte ich nicht für massiv übervölkert.


Bezogen auf die Möglichkeiten der Landwirtschaft schon deutlich, Syrien ver-7-facht seit 1950. Und für die ( theoretisch ) mögliche high-tech-Landwirtschaft wie in Israel fehlen die personellen und finanziellen Recourcen einer erfolgreichen Exportindustrie.

Und betreff "Städl", Stalins "Bauernlegen", die Vernichtung der Klasse der Kulaken war schon vorbei, die Kollektivierung war geschehen, der Krieg ab Juni 1941 zerstörte viel der Landwirtschaftstrukturen, ausserdem sollten 3 - 4 Mio Wehrmachtsangehörige dort aus dem schwer beschädigtem Land ernährt werden, es gab im Denken des Generalquartiermeister und Reichssernährungsamt eben überflüssige Esser.

Ich denke so brutal und zynisch das ist, so dachten und handelten die damals, auch dann wenn wir das heute ablehnen.

Für Handlungen gibt es moralische, ethische und juristische Schranken, für das Denken aber nicht.



nach oben springen

#31

RE: Das Neuste, vier Kinder als Aslygurund.

in Themen vom Tage 17.09.2016 18:41
von Freienhagener | 3.862 Beiträge

Zitat von Moskwitschka im Beitrag #29
Zitat von Freienhagener im Beitrag #27

Das "Ernährungsproblem" für das damalige Deutschland ergab sich erst durch die Internierung in Lagern.



Das meinst Du jetzt nicht ernsthaft @Freienhagener , dass am 28. August 1939 in Deutschland nur deshalb Lebensmittelkarten eingeführt wurden, weil Juden in Konzentrationslagern "versorgt werden mussten". Und 1941 der Generalplan Ost für die Eroberung neuen "Lebensraumes" umgesetzt wurde.



@Moskwitschka, bitte den Zusammenhang beachten. Es ging darum:

Zitat von SET800 im Beitrag #25

..................
Ganz zynisch nüchtern, neben völkischer Rassenidiologie war die Frage wohin mit 3 Million überfflüssigen Essern auch ein Motiv für Sobobor und Treblinka.



Da werden Ursache und Wirkung verwechselt.
Das Problem der Ernährung dieser Menschen haben Wehrmacht und die SS erst geschaffen, durch die Kriegsführung und die Internierung in Lagern.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
zuletzt bearbeitet 17.09.2016 18:50 | nach oben springen

#32

RE: Das Neuste, vier Kinder als Aslygurund.

in Themen vom Tage 17.09.2016 18:46
von Moskwitschka | 2.529 Beiträge

Das wird ja immer abstruser.

Moskwitschka


„Nichts ist schwieriger und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenen Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen: Nein!“

Kurt Tucholsky

damals wars hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#33

RE: Das Neuste, vier Kinder als Aslygurund.

in Themen vom Tage 17.09.2016 18:48
von Freienhagener | 3.862 Beiträge

Zitat von Moskwitschka im Beitrag #32
Das wird ja immer abstruser.

Moskwitschka


Tut mir leid, wenn Du das nicht verstehst. Aber den Satz von SET kann man nicht so stehenlassen.
In seinen letzten Beitrag hat er sich dann im Grunde ähnlich geäußert (Kriegsfolgen).

Vorher gab es kein Ernährungsproblem bei den Juden. Im Gegenteil: Sie waren überdurchschnittliche Leistungsträger.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
zuletzt bearbeitet 17.09.2016 18:56 | nach oben springen

#34

RE: Das Neuste, vier Kinder als Aslygurund.

in Themen vom Tage 17.09.2016 19:03
von SET800 | 3.104 Beiträge

Zitat von Freienhagener im Beitrag #31

Da werden Ursache und Wirkung verwechselt.
Das Problem der Ernährung dieser Menschen haben Wehrmacht und die SS erst geschaffen, durch die Kriegsführung und die Internierung in Lagern.


Über Ursache oder Wirkung und die Reihenfolge schrieb ich nicht, aber die deutsche NS-Militär und -Zivilverwaltung hatte ab 1941/1942 in der besetzten UdSSR ein Versorgungsproblem und ein Teil der Lösung war eben Treblinka und Sobibor.

Hungertote unter Berechnung und im Wissen darüber gab es 1917/1918/1919 im Deutschen Reich auch durch die Seeblockade der Briten. Regierungen sind in allen Kriegen so brutal, siehe auch argent-orange in Vietnam, die Landwirtschaft dort ruinieren...



Freienhagener hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 17.09.2016 19:06 | nach oben springen

#35

RE: Das Neuste, vier Kinder als Aslygurund.

in Themen vom Tage 17.09.2016 19:27
von DoreHolm | 7.698 Beiträge

Zitat von Freienhagener im Beitrag #33
Zitat von Moskwitschka im Beitrag #32
Das wird ja immer abstruser.

Moskwitschka


Tut mir leid, wenn Du das nicht verstehst. Aber den Satz von SET kann man nicht so stehenlassen.
In seinen letzten Beitrag hat er sich dann im Grunde ähnlich geäußert (Kriegsfolgen).

Vorher gab es kein Ernährungsproblem bei den Juden. Im Gegenteil: Sie waren überdurchschnittliche Leistungsträger.



Rot: Ich gehe mal davon auss, daß Du es so gemeint haben könntest: Ohne Internierungen in Lagern wären Juden u.a. Inhaftierte ihrer bisherigen beruflichen Tätigkeit nachgegangen, hätten Werte geschaffen, Steuern gezahlt und sich und ihre Familien selbst ernährt. Meintest du es so ? Aber das widersprach eben der Vernichtungsstrategie gegen alles, was nicht den Nazis folgen wollte und dem aufgebauten Buhmann (Juden, Zigeuner, Behinderte, Politische u.a.).



Moskwitschka hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#36

RE: Das Neuste, vier Kinder als Aslygurund.

in Themen vom Tage 17.09.2016 22:45
von Freienhagener | 3.862 Beiträge

Zitat von DoreHolm im Beitrag #35

Ich gehe mal davon auss, daß Du es so gemeint haben könntest: Ohne Internierungen in Lagern wären Juden u.a. Inhaftierte ihrer bisherigen beruflichen Tätigkeit nachgegangen, hätten Werte geschaffen, Steuern gezahlt und sich und ihre Familien selbst ernährt. Meintest du es so ? Aber das widersprach eben der Vernichtungsstrategie gegen alles, was nicht den Nazis folgen wollte und dem aufgebauten Buhmann (Juden, Zigeuner, Behinderte, Politische u.a.).


Ja.
Nochmals.
Es ging speziell um diesen Satz:

Zitat von SET800 im Beitrag #25

Ganz zynisch nüchtern, neben völkischer Rassenidiologie war die Frage wohin mit 3 Million überfflüssigen Essern auch ein Motiv für Sobobor und Treblinka.



Anders als vielleicht in Afrika waren zu versorgende "Esser" nicht vorhanden, sondern man schuf sie erst.
Letztendlich meinten wir wohl dasselbe.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
nach oben springen

#37

RE: Das Neuste, vier Kinder als Aslygurund.

in Themen vom Tage 17.09.2016 23:43
von SET800 | 3.104 Beiträge

Zitat von DoreHolm im Beitrag #35

Rot: Ich gehe mal davon auss, daß Du es so gemeint haben könntest: Ohne Internierungen in Lagern wären Juden u.a. Inhaftierte ihrer bisherigen beruflichen Tätigkeit nachgegangen, hätten Werte geschaffen, Steuern gezahlt und sich und ihre Familien selbst ernährt. Meintest du es so ? Aber das widersprach eben der Vernichtungsstrategie gegen alles, was nicht den Nazis folgen wollte und dem aufgebauten Buhmann (Juden, Zigeuner, Behinderte, Politische u.a.).


Hallo,
für die NS-Indusstriegesellschaft samt Kriegsproduktion mag das stimmen, es war von daher ein schwerster wirtschaftlicher Fehler qualifizierte als Juden definierte Menschne aus ihrer Umgebung zu reissen.

Trotzdem galt im vom NS-Staat beherrschten Raum ab 1941/1942 an absoluter Engpaß an Lebensmittelversorgung, für die Versorgung in Deutschland konnte das noch erträglich gehalten werden durch Raub aus anderen Ländern. Aber in Osteuropa war schlicht für die Anzahl der Menschen auch deshalb zu wenig da, es fehlten Technik, Düngemittel usw. unter Kriegsbedingungen konnte auch nicht die Erträge gesteigert werden, schlicht ab 1941/1942 ein massives Defizit.
Aus den Ernten im Reich war die Wehrmacht in Russland nicht zu versorgen, deren Essen wurde aus dem eroberten Land genommen.
1939 reichte die Binnenproduktion nicht, Deutschland importierte Lebensmittel in großen Umfang.

Daran hätte auch nichts geändert wenn in West- und Mitteleuropa 100 000 jüdische Ärzte, Lehrer, Anwälte und Banker auf ihren Arbeitsplätze gelassen wären.



Freienhagener hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 18.09.2016 00:02 | nach oben springen

#38

RE: Das Neuste, vier Kinder als Aslygurund.

in Themen vom Tage 18.09.2016 09:21
von Blitz_Blank_Kalle | 321 Beiträge

Zitat von LO-Wahnsinn im Beitrag #28

Zitat
Da wird unser Staat auch beschissen


Da gibts ganz andere Kaliber, mit deutschem Stammbaum, das sind nur Groschen gegenüber den Asiaten und ihren Zigaretten, von BER und Co. ganz zu schweigen, bezüglich Geld verbrennen.
Letzendlich sichern sie sich so aber ihr Einkommen, es ist eine Art Kriminalität die uns Bürgern nicht wirklich weh tut oder schadet.

Ich weiss nicht aus was diese Zigaretten bestehen, irgendwo her muss der Rohtabak ja kommen.
Ich glaube kaum das ganze Container mit fertigen Produktfälschungen und überhaupt mit Zigaretten importiert werden, die wird man wohl hier irgendwo herstellen.
Möglicherweise wird der Tabak sogar hier gekauft, dann wär der Steuerverlust noch niedriger.

In Deutschland dürften mehr Drogendealer -mit wissen der Behörden- rumlaufen, als Zigarettenhändler.
Was das Drogengeschäft an Kriminalität mitbringt, ist ja bekannt.



Ja, ich habe auch eigentlich nichts dagegen. Genaugenommen wird der Staat aber um seine Steuern gebracht (bezüglich Zigaretten). Versäum du mal deine alljährliche Umsatzsteuererklärung abzugeben. Da knallt dir das Finanzamt eine imaginäre Summe auf, die du dann zzgl. Säumnisgebühren zahlen darfst. Habe das gerade hinter mir. Vielleicht ein etwas unpassender Vergleich, aber ich wollte es mal erwähnen. Das die Asiaten schwarz Zigaretten verkaufen ist hier "normal". Da kommt aber niemand vom Zoll oder Finanzamt und tut was dagegen. Wie gesagt es geht nur ums Prinzip. Zigarettenhändler sind mir lieber als Drogendealer.


zuletzt bearbeitet 18.09.2016 09:22 | nach oben springen

#39

RE: Das Neuste, vier Kinder als Aslygurund.

in Themen vom Tage 18.09.2016 09:31
von Rostocker | 7.721 Beiträge

Zitat von SET800 im Beitrag #37
Zitat von DoreHolm im Beitrag #35

Rot: Ich gehe mal davon auss, daß Du es so gemeint haben könntest: Ohne Internierungen in Lagern wären Juden u.a. Inhaftierte ihrer bisherigen beruflichen Tätigkeit nachgegangen, hätten Werte geschaffen, Steuern gezahlt und sich und ihre Familien selbst ernährt. Meintest du es so ? Aber das widersprach eben der Vernichtungsstrategie gegen alles, was nicht den Nazis folgen wollte und dem aufgebauten Buhmann (Juden, Zigeuner, Behinderte, Politische u.a.).


Hallo,
für die NS-Indusstriegesellschaft samt Kriegsproduktion mag das stimmen, es war von daher ein schwerster wirtschaftlicher Fehler qualifizierte als Juden definierte Menschne aus ihrer Umgebung zu reissen.

Trotzdem galt im vom NS-Staat beherrschten Raum ab 1941/1942 an absoluter Engpaß an Lebensmittelversorgung, für die Versorgung in Deutschland konnte das noch erträglich gehalten werden durch Raub aus anderen Ländern. Aber in Osteuropa war schlicht für die Anzahl der Menschen auch deshalb zu wenig da, es fehlten Technik, Düngemittel usw. unter Kriegsbedingungen konnte auch nicht die Erträge gesteigert werden, schlicht ab 1941/1942 ein massives Defizit.
Aus den Ernten im Reich war die Wehrmacht in Russland nicht zu versorgen, deren Essen wurde aus dem eroberten Land genommen.
1939 reichte die Binnenproduktion nicht, Deutschland importierte Lebensmittel in großen Umfang.

Daran hätte auch nichts geändert wenn in West- und Mitteleuropa 100 000 jüdische Ärzte, Lehrer, Anwälte und Banker auf ihren Arbeitsplätze gelassen wären.



Ja was hatten die denn dort zu suchen?


nach oben springen

#40

RE: Das Neuste, vier Kinder als Aslygurund.

in Themen vom Tage 18.09.2016 09:36
von Udo | 1.266 Beiträge

Da kommt schon jemand vom Zoll und tut etwas dagegen.


nach oben springen



Besucher
25 Mitglieder und 77 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: gerhard
Besucherzähler
Heute waren 3117 Gäste und 190 Mitglieder, gestern 3956 Gäste und 189 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14371 Themen und 558106 Beiträge.

Heute waren 190 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen