#261

RE: Bürger sollen Vorräte für Katastrophenfall horten

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 27.08.2016 21:40
von damals wars | 12.143 Beiträge

Zitat von DoreHolm im Beitrag #246
Schwarz sehe ich nur, wenn es tatsächlich einmal zu einem infrastrukturellen Supergau kommen sollte, der sich über eine Woche oder länger hinzieht, bis die staatlichen Maßnahmen greifen, in unseren "fähigen und kompetenten" Behörden. Kompetenzstreitigkeiten, Paragraphenreiterei und die Unfähigkeit, Gesetze und Verfügungen den Gegebenheiten anzupassen und notfalls auch einmal zu ignorieren. Sowas haben die doch gar nicht gelernt. Durch verschieden eigene Erfahrungen und Gespräche mit Betroffenen verfestigte sich bei mir die Einschätzung, daß im Gegensatz zu zu früheren Zeiten viele Beamte gar nicht über die notwendige fachliche Ausbildung oder zumindest über die fachliche Kenntnis verfügen, um nicht nur den Wortlaut ihrer Gesetze und Verordnungen buchstabengenau zu kennen, sondern auch das technisch-mathematisch-naturwissenschaftliche Hintergrundwissen zu haben. Es gab Zeiten, da saßen i.d.R. Fachleute mit der entsprechenden techn.-naturwiss. Ausbildung in den Behörden (was nicht ausschloss, daß es auch unter denen Schwachmaten gab, die in der Industrie niemand haben wollte. Kenne so einen[chem.Ing.]) Gerade bei Katastrophen, die denkbar wären, geht es im Grunde genommen meist um technische oder naturwissenschaftliche Vorgänge, die aus dem Ruder gelaufen sind.
Beispiel Elbe-Flut in Hamburg 1962. Es hatte der starken Hand Helmut Schmidt´s bedurft, um hier unbürokratisch und unkonfentionall, auch gegen
behördliche Widerstände, die Situation so gut es geht zu meistern. Es ist nur zu hoffen, daß es dann auch genug Behördenleiter gibt, die hier im Interesse der Sache handeln und nicht vorrangig im Interesse der Gesetzestreue für Normalzeiten.


Ich weiß noch, was bei dem Jahrhunderhochwasser in S/A abging.
Der zuständige Innenminister saß heulend in der Ecke und war zu Handeln unfähig, also musste der Bauminister, dessen Ministrium gerade absoff, einspringen.
Schuld an allem war dan ein Dozent der Bundeswehruni, der es wagte, in Bundeswehruniform rumzulaufen, die ihm freundlicher Weise überlassen wurde, weil er zu Hause alles stehen und liegen ließ, um zu helfen.
Er rette dann nen Damm, weil er in Bananenform zwei alte Kähne versenken ließ,hinter denen sich dann die Sedimente sammelten, und den Damm verschlossen. Seitenweise wurde sich dann im Untersuchungsbericht des Landtags darüber ausgelassen, wer den hätte die Sprengung anordnen dürfen, der Landrat oder die Bundeswehr?
Aber nie der Spezialist, der auch noch Bundeswehrsachen trug.

Der nutzte ein von ihm entwickeltes Computermodell und rettete allen den A...,
der Bericht war nur peinlich!


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#262

RE: Bürger sollen Vorräte für Katastrophenfall horten

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 27.08.2016 21:41
von Ebro | 565 Beiträge

Zitat von Wahlhausener im Beitrag #259
Zitat von Pit 59 im Beitrag #258
Es hat ja geheißen man soll sich einen Vorrat für 14 Tage holen....................

Mal sehen wie weit ich damit komme



Du mußt vorsichtig sein mit solchen Beiträgen. Da gibts Menschen in diesem Land, die sind eingeschränkt intelligent. Die denunziereen Dich anonym und dann kommt die Stasibande und dreht Dir die Bude auf links.


Zumal wenn die Bilder schon im NVA-Forum seit Tagen unterwegs sind.....!



damals wars hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#263

RE: Bürger sollen Vorräte für Katastrophenfall horten

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 27.08.2016 22:07
von coff | 706 Beiträge

Na nun aber...

http://www.t-online.de/nachrichten/deuts...hmt-werden.html

"Versorgungskonzept der Regierung
Im Notfall können Bauernhöfe beschlagnahmt werden
"

""Eine Versorgungskrise ist ein Szenario, in dem bis zu 80 Millionen Menschen über den freien Markt keinen Zugang zu Lebensmitteln mehr haben und daher hoheitlich versorgt werden müssen", heißt es in einem vom Agrarministerium ausgearbeiteten Gesetzentwurf.

"Eine solche Krise sei zwar unwahrscheinlich, sie könne aber nicht vollständig ausgeschlossen werden: In Betracht kämen eine kriegerische Auseinandersetzung, ein großflächiger Stromausfall, eine Pandemie oder ein Terroranschlag mit großflächiger Freisetzung radioaktiver Strahlung."

Da erscheint diese Prognose

Bürger sollen Vorräte für Katastrophenfall horten (11)

nicht mehr völlig abwegig


suentaler und bürger der ddr haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#264

RE: Bürger sollen Vorräte für Katastrophenfall horten

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 28.08.2016 07:34
von Georg | 1.008 Beiträge

" Hamstern " durch Hartz IV - Bezieher wird lt. verschiedener Meldungen nicht finanziell unterstützt.
Was bedeutet dies für einen überraschenden " Ernstfall " ?


Einen Dummen anzuhören ist anstrengender, als einen Klugen zu widersprechen. ( W.Eckert )
damals wars hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 28.08.2016 07:36 | nach oben springen

#265

RE: Bürger sollen Vorräte für Katastrophenfall horten

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 28.08.2016 09:48
von Rainer-Maria Rohloff | 1.357 Beiträge

Um den Text in #16(Seite 1) über die damalige Flut mal fortzusetzen. Also der Ernstfall hat ja auch immer was Gutes, denn, der Mensch wird dadurch wieder voll auf den Boden zurück geholt. Aber auch so richtig. Sinngemäß, Mensch wird Demütig.Wisst ihr ,was damals auf einmal für eine Liebe unter den Menschen herrschte, Wahnsinn sowas?

Als zum Beispiel die ersten Autos wieder fahren konnten bremste doch Müller, Mayer und der Schulze, nur das du über die Strasse gehen konntest?????? Die winkten sogar, du solltest laufen, oder Oma, Opa, mit oder ohne Rollator, völlig egal wie lange die Alten da zuckelten, Autofahrer wartete. Stellt euch das mal heute vor, im heutigen Alltag?

Vor kurzem, der Rainer in Leipzig, zweispurig, ich rechts bremse ab weil zwei ältere Leute da rüberwackeln rauscht doch an mir so ein Vollidiot vorbei...die Alten schon leicht im Laufschritt und fährt denen fast den Hintern ab.Das isser, der dusslige Deutsche, der braucht einfach mal wieder den Ernstfall.

Rainer-Maria also ob Hungern oder Dürsten bissel beim Nachdenken helfen. Oder die schnelle Karre im Flussbett, so Kopfüber schön gefüllt mit Geröll und Dreck abgesoffen?



nach oben springen

#266

RE: Bürger sollen Vorräte für Katastrophenfall horten

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 28.08.2016 09:51
von Lutze | 8.033 Beiträge

Zitat von Georg im Beitrag #264
" Hamstern " durch Hartz IV - Bezieher wird lt. verschiedener Meldungen nicht finanziell unterstützt.
Was bedeutet dies für einen überraschenden " Ernstfall " ?



Darauf wüsste ich gerne auch eine Antwort,
kann mich noch an den Katastrophenfall "Schweinegrippe" gut erinnern,
merkwürdigerweise hatte die Regierung ein anderes Präparat als für die
übrige Bevölkerung
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#267

RE: Bürger sollen Vorräte für Katastrophenfall horten

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 28.08.2016 09:55
von Hanum83 | 4.722 Beiträge

"Deitsch on frei wolln mer sei, on do bleibn mer aah derbei"
(Anton Günther)
Schlutup hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 28.08.2016 10:01 | nach oben springen

#268

RE: Bürger sollen Vorräte für Katastrophenfall horten

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 28.08.2016 10:34
von Heckenhaus | 5.129 Beiträge

Ich bin nun nicht unbeding tein glühender Verehrer von Greenpeace, doch wo sie Recht haben....

https://www.greenpeace.de/kampagnen/marode-meiler

Hier wäre doch ein Grund für Eventualitäten bereits gefunden, doch so sieht die Realität aus

22.07.2016 – Trotz grundlegender Sicherheitsbedenken gegen die grenznahen, maroden Atomkraftwerke
Cattenom, Fessenheim und Doel untersagt die Bundesregierung die Belieferung dieser Standorte mit
Brennelementen aus Lingen bislang nicht. Laut einem Gutachten der Rechtsanwältin Dr. Cornelia Ziehm,
das die Ärzteorganisation IPPNW in Auftrag gegeben hat, dürfen Ausfuhrgenehmigungen für Brennelemente
in diese AKWs gemäß § 3 Atomgesetz nicht mehr erteilt werden. Bereits erteilte Genehmigungen können
oder müssen sogar widerrufen werden.

http://umweltfairaendern.de/2016/07/uran...estoppt-werden/

Es ist doch nicht immer der Terror, der die Menschen massiv bedroht, oft sind Bedrohungen hausgemacht, geduldet und
sogar gefärdert, es könnte Arbeitsplätze kosten.

Doch wie hoch ist der Preis ?
.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
bürger der ddr hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#269

RE: Bürger sollen Vorräte für Katastrophenfall horten

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 28.08.2016 10:37
von Georg | 1.008 Beiträge

Zitat von Hanum83 im Beitrag #267
http://www.aldi-nord.de/aldi_pottkieker_ndash_exklusiv_bei_aldi_260.html
http://www.aldi-nord.de/aldi_mineralwass...7_423_6627.html


Es sind Angebote !
Nimm einen Rechner: 10 Tage z.B. für 2 Erwachse und 3 Kinder.
Na gut, irgendeine blödsinnige Entscheidung in der Woche soll ja kommen. Ist es nicht angebracht, von meist nur örtlichen Naturereignissen mal abgesehen, Kriegs- und Krisensituationen dauerhaft zu beenden ? Die Finanzen in sinnvolle Politik und Vorsorge !


Nachtrag/ Frage:
In der DDR hatte jeder Betrieb " Notfallplan " !
Wenn das interessante Thema hier in " Reste des Kalten Krieges " behandelt wird, dann kann ich als Zeitzeuge nur sagen: Sowas hat es unter Honecker nicht gegeben, daß gehamstert und gebunkert werden sollte. Mir sind keine entsprechenden Beschlüsse oder Aufrufe bekannt. Es könnte ja trotzdem sein, daß Zeitzeugen an Sitzungen von Partei- und Regierung teilgenommen haben oder sich......


Einen Dummen anzuhören ist anstrengender, als einen Klugen zu widersprechen. ( W.Eckert )
zuletzt bearbeitet 28.08.2016 10:50 | nach oben springen

#270

RE: Bürger sollen Vorräte für Katastrophenfall horten

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 28.08.2016 12:45
von Schlutup | 4.102 Beiträge

""Eine Versorgungskrise ist ein Szenario, in dem bis zu 80 Millionen Menschen über den freien Markt keinen Zugang zu Lebensmitteln mehr haben und daher hoheitlich versorgt werden müssen", heißt es in einem vom Agrarministerium ausgearbeiteten Gesetzentwurf."

Moin Moin,
jedem sollte es wohl klar sein, das kein Staat der Welt, 80 Millionen Bürger versorgen könnte.
Ihr glaubt doch nicht, das unser Staat uns alle mitversorgt.

Klartext: Im Supernotfall freut sich der Staat über jeden Toten und Schwerkranken. Tote haben kein Hunger und müssen nicht versorgt werden.
Hört sich grausam an, aber ich denke, das hinter verschlossenen Türen, so gesprochen wird.
Man denke nur mal an die Impfvorräte, wer da versorgt wird.

Gruß Schlutup



Heckenhaus, Ährenkranz und bürger der ddr haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 28.08.2016 12:46 | nach oben springen

#271

RE: Bürger sollen Vorräte für Katastrophenfall horten

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 28.08.2016 13:00
von damals wars | 12.143 Beiträge

Zitat von Georg im Beitrag #269
Zitat von Hanum83 im Beitrag #267
http://www.aldi-nord.de/aldi_pottkieker_ndash_exklusiv_bei_aldi_260.html
http://www.aldi-nord.de/aldi_mineralwass...7_423_6627.html


Es sind Angebote !
Nimm einen Rechner: 10 Tage z.B. für 2 Erwachse und 3 Kinder.
Na gut, irgendeine blödsinnige Entscheidung in der Woche soll ja kommen. Ist es nicht angebracht, von meist nur örtlichen Naturereignissen mal abgesehen, Kriegs- und Krisensituationen dauerhaft zu beenden ? Die Finanzen in sinnvolle Politik und Vorsorge !


Nachtrag/ Frage:
In der DDR hatte jeder Betrieb " Notfallplan " !
Wenn das interessante Thema hier in " Reste des Kalten Krieges " behandelt wird, dann kann ich als Zeitzeuge nur sagen: Sowas hat es unter Honecker nicht gegeben, daß gehamstert und gebunkert werden sollte. Mir sind keine entsprechenden Beschlüsse oder Aufrufe bekannt. Es könnte ja trotzdem sein, daß Zeitzeugen an Sitzungen von Partei- und Regierung teilgenommen haben oder sich......


http://www.bundesarchiv.de/fb_daofind/Zdaofind_DVW1_NVR/


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#272

RE: Bürger sollen Vorräte für Katastrophenfall horten

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 28.08.2016 15:12
von Freienhagener | 3.859 Beiträge

Zitat von Schlutup im Beitrag #270
""Eine Versorgungskrise ist ein Szenario, in dem bis zu 80 Millionen Menschen über den freien Markt keinen Zugang zu Lebensmitteln mehr haben und daher hoheitlich versorgt werden müssen",


So was gibts noch nicht mal in Syrien, Somalia oder im Gazastreifen.
Märkte wird es immer geben, wo Menschen sind.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
nach oben springen

#273

RE: Bürger sollen Vorräte für Katastrophenfall horten

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 28.08.2016 15:18
von damals wars | 12.143 Beiträge

Ab Montag kann man Kaffee horten, auch ein beliebtes Tauschobjekt!


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#274

RE: Bürger sollen Vorräte für Katastrophenfall horten

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 28.08.2016 16:16
von der Anderdenkende | 1.201 Beiträge

Wenn Du clever bist,dann besorgste Dir auch noch Mehl und Zucker!


zuletzt bearbeitet 28.08.2016 16:16 | nach oben springen

#275

RE: Bürger sollen Vorräte für Katastrophenfall horten

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 28.08.2016 16:23
von damals wars | 12.143 Beiträge

Zitat von der Anderdenkende im Beitrag #274
Wenn Du clever bist,dann besorgste Dir auch noch Mehl und Zucker!


Die tausche ich dann bei den Sachsen ein.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#276

RE: Bürger sollen Vorräte für Katastrophenfall horten

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 28.08.2016 16:33
von der Anderdenkende | 1.201 Beiträge

Brauchste garnicht erst versuchen!Weil wir schon unsre Vorräte haben!
Existensgrundlage halt! Fürn Kaffee und den dazugehörigen Klatsch!


zuletzt bearbeitet 28.08.2016 16:34 | nach oben springen

#277

RE: Bürger sollen Vorräte für Katastrophenfall horten

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 28.08.2016 17:47
von Tallman | 4 Beiträge

Mich wundert das noch keiner das Thema Alieninvasion aufgegriffen hat ,Verschwörungstheorien dazu gibt es ja genug .
In den meisten Filmen hat auch die Regierung , bzw. Teile von ihr Bescheid gewusst und versucht, es der Bevölkerung schonend oder gar nicht beizubringen.

Übrigens, wenn bei den bevorrateten Lebensmittel das Haltbarkeitsdatum abgelaufen ist, kann man es ja wie die großen Händler machen und die an die Tafel geben.


nach oben springen

#278

RE: Bürger sollen Vorräte für Katastrophenfall horten

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 28.08.2016 18:03
von coff | 706 Beiträge

Zitat von Tallman im Beitrag #277
Mich wundert das noch keiner das Thema Alieninvasion aufgegriffen hat ,Verschwörungstheorien dazu gibt es ja genug .
In den meisten Filmen hat auch die Regierung , bzw. Teile von ihr Bescheid gewusst und versucht, es der Bevölkerung schonend oder gar nicht beizubringen.

Übrigens, wenn bei den bevorrateten Lebensmittel das Haltbarkeitsdatum abgelaufen ist, kann man es ja wie die großen Händler machen und die an die Tafel geben.


oder einfach umetikettieren...


nach oben springen

#279

RE: Bürger sollen Vorräte für Katastrophenfall horten

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 28.08.2016 18:03
von Freienhagener | 3.859 Beiträge

Zitat von Tallman im Beitrag #277
Mich wundert das noch keiner das Thema Alieninvasion aufgegriffen hat ,Verschwörungstheorien dazu gibt es ja genug.



Die Zeiten, als man Mars und Venus als möglicherweise bewohnt ansah, sind vorbei.

Die Grünen Männchen wohnen einfach zu weit weg.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
zuletzt bearbeitet 28.08.2016 18:04 | nach oben springen

#280

RE: Bürger sollen Vorräte für Katastrophenfall horten

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 28.08.2016 18:09
von eisenringtheo | 9.169 Beiträge

Zitat von Freienhagener im Beitrag #279
Zitat von Tallman im Beitrag #277
Mich wundert das noch keiner das Thema Alieninvasion aufgegriffen hat ,Verschwörungstheorien dazu gibt es ja genug.



Die Zeiten, als man Mars und Venus als möglicherweise bewohnt ansah, sind vorbei.

Die Grünen Männchen wohnen einfach zu weit weg.

Die haben ihren Wohnsitz in der Russischen Föderation (aber gehören nicht zur russischen Armee!). Das ist doch gar nicht so weit weg.
Theo


nach oben springen



Besucher
18 Mitglieder und 71 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 3196 Gäste und 201 Mitglieder, gestern 3810 Gäste und 192 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14366 Themen und 557665 Beiträge.

Heute waren 201 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen