#221

RE: Bürger sollen Vorräte für Katastrophenfall horten

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 24.08.2016 21:13
von Moskwitschka | 2.529 Beiträge

Hol mal Luft Es ist nicht meine Petition. Ob es ein Sachse innitiert hat oder ein Witzbold, weiß ich nicht. ich weiß nur, das es Menschen gibt, die das ernst und unterschreiben. Andere schütteln nur den KopF. Der Rest hat Lachmuskelkater.

Aber vielleicht weiß @suentaler mehr. Immerhin prognostiziert er ja das Schrumpfen der Deutschen bis 2025

Zitat von suentaler im Beitrag #207
Nun hat die Bundesregierung einmal, wahrscheinlich das erste Mal überhaupt, etwas Vernünftiges mit dieser Vorsorgeempfehlung getan und hier wird nur darüber gemeckert.
Wer sich keine Vorräte anlegen will, braucht das ja nicht zu tun. So bleibt mehr für die Anderen.
Allerdings könnte es sein, das ihr dann genau zu den 40 Millionen gehört, die sich bald verabschieden werden..





Moskwitschka


„Nichts ist schwieriger und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenen Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen: Nein!“

Kurt Tucholsky

zuletzt bearbeitet 24.08.2016 21:19 | nach oben springen

#222

RE: Bürger sollen Vorräte für Katastrophenfall horten

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 24.08.2016 21:18
von Moskwitschka | 2.529 Beiträge

gelöscht


„Nichts ist schwieriger und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenen Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen: Nein!“

Kurt Tucholsky

zuletzt bearbeitet 24.08.2016 21:18 | nach oben springen

#223

RE: Bürger sollen Vorräte für Katastrophenfall horten

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 24.08.2016 21:24
von der Anderdenkende | 1.196 Beiträge

Nun lass einfach mal suentaler aus dem Spiel und beantworte einfach die gestellten Fragen!Kann ja nun so schwer nicht sein!
Du darfst sogar morgen Vormittag antworten,weil ich mich jetzt zur Nachtruhe begeben tu.
Und nein,Luftablassen geht nicht,mein Bauch ist so geformt!Von Natur aus!


zuletzt bearbeitet 24.08.2016 21:27 | nach oben springen

#224

RE: Bürger sollen Vorräte für Katastrophenfall horten

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 24.08.2016 21:25
von bürger der ddr | 3.598 Beiträge

Jungs, was die Dame da treibt macht in Ihren Augen Sinn, sie versucht indirekt durch lächerliche Artikel die Meinung von anderen Usern zu "entwerten", nichts geschieht ohne Grund.
Die alten Mittel sind der Dame im Moment versagt, zu gerne hätte sie als "wertvolle Userin" Druck ausgeübt.....



nach oben springen

#225

RE: Bürger sollen Vorräte für Katastrophenfall horten

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 24.08.2016 21:26
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von Moskwitschka im Beitrag #215
Das frag die Sachsen oder sprechen sie vielleicht für das deutsche Volk?


Wir, die Bürger des Freistaates Sachsen, fordern eine Eingliederung Sachsens in die RUSSISCHE FÖDERATION. Im ersten Schritt bündeln wir hiermit die Stimmen für ein künftiges Referendum zur Abstimmung für eine Eingliederung des Freistaates Sachsen in die RF. Die UN-Charta gibt uns das Recht dazu! Nutzen wir es jetzt!

Und hier kann man unterschreiben- Kein Witz https://www.openpetition.de/petition/onl...deration#227260

Moskwitschka

Edit


interessant die Kommentare , z.B.
Nicht öffentlich (Hamburg) - 23.08.2016 20:10 Uhr

[i]jawoll - weg mit dem rechten Pack - das passt eh viel besser zu Putin


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
der Anderdenkende hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#226

RE: Bürger sollen Vorräte für Katastrophenfall horten

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 24.08.2016 21:29
von Kalubke | 2.294 Beiträge

Ich denke mal, dass wir das gerade vor Augen geführt bekommen, wo hier in Europa schwerere Naturkatastrophen stattfinden. Jetzt meine Frage, hat die italienische Regierung jemals ihre Bürger dazu aufgefordert irgendwelche Konserven im Keller zu horten, für den Fall der Fälle (was bei einem Erdbeben sowieso idiotisch ist, weil man da kaum noch ran kommen dürfte, nachdem die Bude Kleinholz ist)? Wenn Ihr meine Meinung hören wollt, was hier bei uns läuft, ist wiedermal dieses typisch deutsche Absicherungsdenken ohne Sinn und Verstand. Da kann man manchmal am mangelnden Verstand und Pragmatismus der Landsleute (ver)zweifeln.

Gruß Kalubke



zuletzt bearbeitet 25.08.2016 00:35 | nach oben springen

#227

RE: Bürger sollen Vorräte für Katastrophenfall horten

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 24.08.2016 21:51
von suentaler | 1.923 Beiträge

Zitat von Moskwitschka im Beitrag #221
Hol mal Luft Es ist nicht meine Petition. Ob es ein Sachse innitiert hat oder ein Witzbold, weiß ich nicht. ich weiß nur, das es Menschen gibt, die das ernst und unterschreiben. Andere schütteln nur den KopF. Der Rest hat Lachmuskelkater.

Aber vielleicht weiß @ suentaler mehr. Immerhin prognostiziert er ja das Schrumpfen der Deutschen bis 2025

Zitat von suentaler im Beitrag #207
Nun hat die Bundesregierung einmal, wahrscheinlich das erste Mal überhaupt, etwas Vernünftiges mit dieser Vorsorgeempfehlung getan und hier wird nur darüber gemeckert.
Wer sich keine Vorräte anlegen will, braucht das ja nicht zu tun. So bleibt mehr für die Anderen.
Allerdings könnte es sein, das ihr dann genau zu den 40 Millionen gehört, die sich bald verabschieden werden..





Moskwitschka

Also heute hast du es ja mit mir, oder @Moskwitschka ? Nun musste ich bereits zum 4.Mal eine Benachrichtigung von dir wegklicken.

Diese Prognose stammt nicht von mir sondern, wie man auf dem Bild unschwer erkennen kann, von Deagel und nach deren Erkenntnissen wird die gesamte westliche Welt in den nächsten 10 Jahren ganz erheblich um zig Millionen schrumpfen. Am schlimmsten wird es demnach die USA selbst treffen, die verlieren 81% ihrer Bevölkerung.
Während die anderen, nicht von der USA abhänigen Staaten mit ihren Bevölkerungszahlen relativ gleich bleiben und es somit wohl besser machen, als die westlich orientierten Staaten.
Die komplette Liste ist hier:
http://www.deagel.com/country/forecast.a...betical&ord=ASC

Aus dieser Sicht ist es vielleicht garnicht so verkehrt sich an der Petition zu beteiligen. Denn wenn sich Sachsen Russland anschließen würde, wären wir nicht nur aus den Fängen der EU und damit auch raus aus TTIP, CETA u Co., sondern wir würden auch zu den BRICS-Staaten gehören und die sind die Zukunft.


[rot]Vielen Dank für die Sperrung.
Noch nicht einmal einen Grund konntet ihr angeben.
Andersdenkende mundtot machen - wie erbärmlich - selbst für euch ![/rot]
.
MfG Suentaler
.
[gruen]Leider kann ich nicht auf die mich erreichenden PN's antworten.
Man kann mich aber direkt unter suentaler@emailn.de anschreiben.[/gruen]
nach oben springen

#228

RE: Bürger sollen Vorräte für Katastrophenfall horten

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 24.08.2016 22:16
von icke46 | 2.593 Beiträge

Nur mal als Hinweis: diese 81 Millionen in der dargestellten Grafik sind die Einwohner - nicht die Deutschen. Wenn ich die darin enthaltenen Ausländer - von Türkei bis Bulgarien, dass sind die 10 stärksten Ausländergruppen aus wikipedia abziehe (Stand 2015) - überschläglich etwa 5 Millionen, haben wir ja schon eine Reduktion auf 76 Millionen. Nun könnte man noch weiter rechnen - die eingewanderten Polen im Ruhrgebiet vor 100 Jahren, die müssen auch raus, und dann gehts lustig so weiter - bis man dann auf Null gekommen ist.

Aber das ist ja nicht das eigentlich Thema in diesem Thread, sondern der Katastrophenfall bzw. die Bevorratung in der Hinsicht.

Nun, jeder hat vermutlich schon mitbekommen, dass es in Deutschland jährlich mindestens 3 Katastrophenfälle gibt, alle mit eigenen Namen: Ostern, Pfingsten, Weihnachten. Und da sind unsere Mitbürger ja in der Bevorratung immer Spitze - jedenfalls sind mir keine Hungersnöte in der mehrwöchigen Nichtversorgungsphase erinnerlich.

Gruss

icke



Kalubke und der Anderdenkende haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 24.08.2016 22:16 | nach oben springen

#229

RE: Bürger sollen Vorräte für Katastrophenfall horten

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 24.08.2016 22:42
von Freienhagener | 3.856 Beiträge

Ich wundere mich nicht. Sie ist Russin....

Den Deutschen wurden solche Ambitionen ausgetrieben. Andere haben sie noch, die Expansionsgelüste.
Und gewisse Sklavenseelen kommen offensichtlich ohne "Großen Bruder" nicht klar.
Nur der hat auf seine deutschen Getreuen immer hinabgeschaut. Wer sich hingibt, der verliert sein Prestige vollkommen.

(bevor Einer wieder mit den USA anfängt. Das macht die andere Seite nicht besser. Für die BRD waren die Amis das geringere Übel)


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
zuletzt bearbeitet 24.08.2016 22:55 | nach oben springen

#230

RE: Bürger sollen Vorräte für Katastrophenfall horten

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 24.08.2016 22:46
von Freienhagener | 3.856 Beiträge

Zitat von suentaler im Beitrag #207

Allerdings könnte es sein, das ihr dann genau zu den 40 Millionen gehört, die sich bald verabschieden werden..



Jammern auf hohem Niveau. Andere Völker leben im Dauerbeschuß und vermehren sich trotzdem - oder kommen hierher.

Wie bereits gesagt, sollten gerade Ex-DDRler Engpässe gewöhnt sein. Davon stirbt man nicht.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
zuletzt bearbeitet 24.08.2016 22:50 | nach oben springen

#231

RE: Bürger sollen Vorräte für Katastrophenfall horten

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 24.08.2016 23:06
von Moskwitschka | 2.529 Beiträge

Zitat von Freienhagener im Beitrag #229
Ich wundere mich nicht. Sie ist Russin....


Meinst Du mich? @Freienhagener Und wenn ja, wie soll ich das verstehen?

Moskwitschka

Edit


„Nichts ist schwieriger und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenen Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen: Nein!“

Kurt Tucholsky

zuletzt bearbeitet 25.08.2016 00:30 | nach oben springen

#232

RE: Bürger sollen Vorräte für Katastrophenfall horten

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 25.08.2016 10:33
von Harzwanderer | 2.923 Beiträge

Zitat
sondern wir würden auch zu den BRICS-Staaten gehören und die sind die Zukunft.



Die Zukunft von gestern vielleicht.

Ich möchte nicht zu Russland gehören. Weder politisch noch wirtschaftlich. Das ist doch die Nordversion von Saudi Arabien: Lebt nur von Rohstoffen und die Zeit läuft ab. Russland muss erst mal eine parlamentarische Demokratie werden, dann kann man weiter reden.

Bis dahin trägt leider auch Russland dazu bei, dass man sich wieder auf den Eventual-Katastrophenfall einstellen muss. Siehe Krim.


Freienhagener hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 25.08.2016 10:37 | nach oben springen

#233

RE: Bürger sollen Vorräte für Katastrophenfall horten

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 25.08.2016 11:40
von Rostocker | 7.719 Beiträge

Zitat von Harzwanderer im Beitrag #232

Zitat
sondern wir würden auch zu den BRICS-Staaten gehören und die sind die Zukunft.


Die Zukunft von gestern vielleicht.

Ich möchte nicht zu Russland gehören. Weder politisch noch wirtschaftlich. Das ist doch die Nordversion von Saudi Arabien: Lebt nur von Rohstoffen und die Zeit läuft ab. Russland muss erst mal eine parlamentarische Demokratie werden, dann kann man weiter reden.

Bis dahin trägt leider auch Russland dazu bei, dass man sich wieder auf den Eventual-Katastrophenfall einstellen muss. Siehe Krim.



Mit den USA und einigen ihrer Vasallen sind wir ja nun auch nun nicht gut bedient.(Siehe Nahen Osten) Und wenn man hier nach Deutschland schaut--gibt es genug angebliche Demokraten, die gerne für Kriegseinsätze und Kriegsverlängerungen abstimmen. Da verseht man schon--das man sich auf Katastrophen einrichten muss.


Ährenkranz, suentaler und bürger der ddr haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 25.08.2016 12:10 | nach oben springen

#234

RE: Bürger sollen Vorräte für Katastrophenfall horten

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 25.08.2016 12:16
von Hackel39 | 3.123 Beiträge

Katastrophen sind oft auch die Chance, längst Überfälliges in die Wege zu leiten.
Sollte ein solcher Cyberangriff tatsächlich unsere Stromversorgung lahm legen, müßte man sich über alternative Versorgungswege Gedanken machen.
Wir im Südharzkreis sind umstellt von Windrädern, Biokraftwerken und Solarparks, ich selbst hab seit 1999 knapp 20 MWh Solarenergie ins Netz eingespeist und könnte im Ernstfall den Elektriker holen, um auf Inselbetrieb umzuklemmen.
Vielleicht ginge es dann mit den Nord- Süd- Stromtrassen endlich mal voran und die Ökoterroristen und Wutbürger überdenken mal ihre Prioritäten neu, wenn sie im Dunkeln sitzen und ihre Tiefkühltruhen sich in ein Gammelfleischdepot verwandeln.
Vielleicht erkennt der eine oder andere Neusiedler und Eigenheimbesitzer, daß nicht Pools und Trampoline auf die Rasenfläche gehören sondern der einst wertvolle Gartenboden auch Kartoffeln und Möhren hervorbringen kann, erst recht wenn der Spielplatz nebenan alles mögliche Spielzeug schon hat und das Freibad an der Dorfgrenze auf eine bessere Auslastung angewiesen ist.
Zwar wünsche ich keinesfalls Katastrophen herbei, aber de Maiziere hat mit seinen offen geäüßerten Gedanken, doch den einen oder anderen wach gerüttelt, indem er feststellte, daß Selbstverständliches eigentlich Tag für Tag von der korrekten Arbeit vieler Werktätiger abhängig ist und daß eben diese auf eine gut organisierte Infrastruktur angewiesen sind.
Trotzdem sollte man auf derartige Allgefahren eingestellt sein, das sehe ich nicht als Panikmache an und will ihm auch nicht unterstellen, daß er die Fastfoodwirtschaft anschieben will.
Ob er gar unser Luxusleben auf den Prüfstand sehen will angesichts der sich anbahnenden Veränderungen ?



DoreHolm hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#235

RE: Bürger sollen Vorräte für Katastrophenfall horten

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 25.08.2016 14:10
von 80er | 563 Beiträge

Zitat von Heckenhaus im Beitrag #185
Checkliste Hamsterkäufe laut Postillion

http://www.der-postillon.com/2016/08/che...aeufe.html#more


Die beste Vorsorge ist die, die man (und frau) sowieso immer dabei hat.


Ährenkranz und bürger der ddr haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#236

RE: Bürger sollen Vorräte für Katastrophenfall horten

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 25.08.2016 14:25
von Ährenkranz | 842 Beiträge

Zitat von Hackel39 im Beitrag #234

...das sehe ich nicht als Panikmache an ...


Als Panikmache sehe ich das auch nicht, aber als gutüberlegtes Ablenkungsmanöver schon.
Denn gerade seit Juli kommen verstärkt illegale "Einwanderer" über die Schweiz nach Deutschland, und diese Welle wird bestimmt auch noch bis weit in den November hinein anhalten.
Da ist zumindest erstmal gesichert, dass sich Einheimische mit sich selbst beschäftigen, ehe dann wieder Zeit ist, sich mit diesem Thema zu beschäftigen - dann sind schon längst wieder einige hundert tausend weitere im Land...

Den Politikern fällt schon immer was ein, um von ihrer Fehlpolitik abzulenken, genauso, wie sie ständig ihre Diäten erhöhen können und das Volk nur verarschen zu können - wahrscheinlich ist das für sie Demokratie und sozial gerechte Politik.


"Die Dummheit von Regierungen sollte niemals unterschätzt werden" - Helmut Schmidt
bürger der ddr hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 25.08.2016 14:26 | nach oben springen

#237

RE: Bürger sollen Vorräte für Katastrophenfall horten

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 25.08.2016 14:48
von Burkhard (gelöscht)
avatar

Zitat von VNRut im Beitrag #1
Ist es wieder soweit !?

Erstmals seit Ende des Kalten Krieges ruft die Bundesregierung die Bevölkerung zum Anlegen von Vorräten für den Fall einer Katastrophe oder eines bewaffneten Angriffs auf. Das geht aus einem neuen Konzept für die zivile Verteidigung hervor, das der "Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung" (FAS) vorliegt ... aus http://www.t-online.de/nachrichten/deuts...phe-horten.html

Erstmals seit dem Kalten Krieg
Bürger sollen Vorräte für zehn Tage anlegen

Die Bundesregierung plant einem Bericht zufolge ein neues Konzept zur zivilen Verteidigung. Erstmals seit 1989 soll die Bevölkerung animiert werden, Vorräte an Lebensmitteln anzulegen. Hintergrund ist die Möglichkeit eines bewaffneten Angriffs auf Deutschland ... aus http://www.n-tv.de/politik/Buerger-solle...le18468586.html

Gruß Wolle

Hallo "Wolle" Unter dem Kleingedrucktem auf der Rückseite steht bestimmt auch : besorgen sie sich eine gute Flasche eines hochprozentigen Getränks mit mehren schnell wirkenden Schlafmittel und eine Waffe mit mindestens 2 Patronen pro Person !. Grüße aus Aachen von Burkhard.unmittelbar vor den defekten belgischen Atomanlagen!


nach oben springen

#238

RE: Bürger sollen Vorräte für Katastrophenfall horten

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 25.08.2016 14:51
von Freienhagener | 3.856 Beiträge

Wenn wir uns nicht ablenken lassen, dann jeder nicht ganz Dumme ebensowenig.

Dieses Argument, was ja auch bezüglich Sportereignissen immer wieder angeführt wird, ist m. E. nicht zutreffend
Es ist natürlich Unsinn, wegen der Politik seine sonstigen Interessen ruhen zu lassen. Da dürfte man ja nicht mal mehr Urlaub machen.
Dabei verliert man die Politik nicht aus den Augen.
Politikverdrossenheit kommt nicht von irgendeiner Ablenkung.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
zuletzt bearbeitet 25.08.2016 14:51 | nach oben springen

#239

RE: Bürger sollen Vorräte für Katastrophenfall horten

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 25.08.2016 15:06
von Ährenkranz | 842 Beiträge

Zitat von Freienhagener im Beitrag #238
Wenn wir uns nicht ablenken lassen, dann jeder nicht ganz Dumme ebensowenig.

Dieses Argument, was ja auch bezüglich Sportereignissen immer wieder angeführt wird, ist m. E. nicht zutreffend
Es ist natürlich Unsinn, wegen der Politik seine sonstigen Interessen ruhen zu lassen. Da dürfte man ja nicht mal mehr Urlaub machen.
Dabei verliert man die Politik nicht aus den Augen.
Politikverdrossenheit kommt nicht von irgendeiner Ablenkung.


Ich persönlich lasse mich auch nicht ablenken, ich lebe jetzt nicht anders, als dass das vor diesem "Hordenaufruf" war - als Landbewohner hat man schon immer etwas mehr auf Vorrat als einer, der in der Stadt wohnt und der da fast täglich schnell mal in einen Supermarkt schnappen kann, gerade wenns mal um "Sonderangebote" gibt,die den einen oder anderen Euro mal einsparen lassen.

Was mir aber diese Woche schon aufgefallen ist - es bildeten sich so kleine "Grüppchen" in jeder Ecke im "Discounter" und auch außerhalb, und das Thema war nur "Katastrophe"....mit allen Meinungen, die hier im Forum auch fallen - die Menschen haben schon erstmal ein "Interesse" an diesem Thema.

Etwas OT jetzt, paßt aber zum Thema "Ablenkung" - als das Hartz IV - Gesetz eingeführt werden sollte, was war da nur für ein Geschrei, wie es doch allen Arbeitslosen dann besser geht, hauptsächlich ist dann jeder krankenversichert und es gibt auch keine Odachlosen mehr - das war schon bewußte Ablenkung und Verarscherei, damit nicht vorher schon Terror gemacht wird - denn sobald etwas durchgesetzt wurde, gab es immer wieder Möglichkeiten von Seiten der Politiker, um das auch weiter existieren zu lassen.


"Die Dummheit von Regierungen sollte niemals unterschätzt werden" - Helmut Schmidt
der Anderdenkende, Rostocker und bürger der ddr haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 25.08.2016 15:08 | nach oben springen

#240

RE: Bürger sollen Vorräte für Katastrophenfall horten

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 25.08.2016 16:35
von andyman | 1.875 Beiträge

Zitat von Burkhard im Beitrag #237

Hallo "Wolle" Unter dem Kleingedrucktem auf der Rückseite steht bestimmt auch : besorgen sie sich eine gute Flasche eines hochprozentigen Getränks mit mehren schnell wirkenden Schlafmittel und eine Waffe mit mindestens 2 Patronen pro Person !. Grüße aus Aachen von Burkhard.unmittelbar vor den defekten belgischen Atomanlagen!



Diese Empfehlung wird in der Praxis nicht sicher funktionieren,viel Alkohol mit starken Schlafmitteln führen zu starker Übelkeit mit Erbrechen und wer sollte dann vollgeko... die Waffen gebrauchen.

Diese Diskussion dreht sich im Kreis,mMn ist die Bunkerempfehlung nur eine Alibifunktion für den Staat im Sinne von,wir haben ja gewarnt aber wir wissen gar nicht wovor eigentlich.Ein bewaffneter Überfall kann nur lokal erfolgen,von daher geht es um Terrorangriff z.B. gegen das Strom-,Wasser-,Kommunikationsnetz oder ähnliches.Denn bei Naturkatastrophen(siehe Italien) helfen keine Vorratsbunker.
Lgandyman


Gruß aus Südschweden
Was nützt alles Hasten und Jagen,auch du bist nur ein Tropfen im Meer der Unendlichkeit. Confuzius
zuletzt bearbeitet 25.08.2016 16:36 | nach oben springen



Besucher
19 Mitglieder und 78 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 1538 Gäste und 140 Mitglieder, gestern 3810 Gäste und 192 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14365 Themen und 557528 Beiträge.

Heute waren 140 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen