#21

RE: Grenzaufklärer Ausrüstung

in Grenztruppen der DDR 05.08.2016 22:23
von damals wars | 12.175 Beiträge

Zitat von Hanum83 im Beitrag #15
Zitat von IM Kressin im Beitrag #13
Gewisse, ehemalige Straßenübergänge müssen in der Vergangenheit eine besondere Wichtigkeit gehabt haben.

Bild: Schlagbaum Marienstedt, später einemal GÜSt Zarrentin II



Hinter dem Buschwerk befand sich ein Kabel, das als feststehende Verbindung direkt in Richtung Zaun verlegt war, mithin zum Grenzmeldenetz.

Nachts wurde dieser Postenpunkt im Vorgelagerten zuweilen genutzt.

Mein Hund zeigte den vorgelagerten Flächeneinsatz immer sehr kontaktfreudig an.

Man kann nur mutmaßen, vielleicht sollte mit dem IM Wallis (zum damaligen Zeitpunkt keine Kenntnis) Informationsaustausch gepflegt werden?

Hierfür gab es bessere Schlupfwinkel.

Möglicherweise haben die Diensthabenden selbst den westlichen Großraum erforscht?


Es grüßt Euch

kressin




Sonderbarerweise waren bei den abgekappten Straßen manchmal Gassentore im GZ1, hab mich damals gefragt warum.
Da waren auch Panzersperren davor, aber die Panzer hätten ja drumrumfahren können, waren wohl eher LKW-Sperren.
Aber warum die Tore überhaupt?


Das war, wenn man die Filme von den Grenzöffnungen 1989/1990 sieht, sehr hilfreich, ruckzug waren die Straßen wiederhergestellt.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#22

RE: Grenzaufklärer Ausrüstung

in Grenztruppen der DDR 05.08.2016 22:29
von vs1400 | 2.393 Beiträge

Zitat von sentry im Beitrag #11


Also bis auf vielleicht die "Personen" hätte ich von einem anständigen GAKL erwartet, dass er das auch alles ohne Hilfsmittel wie Fotoalben oder so aufklären kann.



hallo sentry,
ich hab mir, vorm posten,die vita des users gelesen und wollte erst mal die theorie erwähnt haben.

jeder agt, ab uaz aufwärts, hatte eine persönliche postentabelle und viele der erklärenden bildchen dort hinterlegt. interessant waren derartige hilfsmittel in der anfangszeit schon, doch irgendwann auch überflüssig.

gruß vs


04.11.1986 - 21.04.1987 Uffz. Ausbildung In Perleberg
21.04.1987 - 28.08.1989 Gruppenführer der 2. Gr./ 2.Zug/ 7. GK - Schierke/ GR 20/ GKM- N


sentry und Markus Stüber haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#23

RE: Grenzaufklärer Ausrüstung

in Grenztruppen der DDR 05.08.2016 23:12
von vs1400 | 2.393 Beiträge

Zitat von Mike59 im Beitrag #16




Also das Gedöns hatte ich (wir) nie mit wenn ich auf dem Vorgelagerten unterwegs war, vom UFT oder zuvor R126 mal abgesehen.
Dafür Säge, Sense, Motorsäge, Benzinkanister, Mörtel, Wasser, Kelle, Farbe, Pinsel und natürlich Fotoausrüstung wenn nötig mit ein paar "Flucht"stangen.
Im Normalfall gab es einen SiP auf Höhe des Kolonnenweges. Gab es einen Einsatz vor Ort über längere Zeit, wurde mit FF63 eine Direktverbindung zum Stab gelegt.

[/quote]

es wäre dem thema wohl dienlicher, Mike59,
wenn man sich auf ein einsatzthema einigen könnte. nätürlich gab es diverse einsätze auf den vgh, doch zb. ne fotoaufklärung scheint mir am leichtesten erklärbar zu sein.

das gedöns sollte, zumindest offiziell, in der zur ausrüstung für berufskader gehörenden kartentasche platz finden.
diese kartentasche fand jedoch bei den wenigsten gakl sympathie ... was ja auch verständlich war.

nen sipo für nen fotoposten?
hab ich, zu meiner zeit, nie erlebt.
erlebt hast du deine und ich meine zeit. keine wird jedoch vergleichbar sein, trotz dv's gab es immer auch abweichungen.

gruß vs


04.11.1986 - 21.04.1987 Uffz. Ausbildung In Perleberg
21.04.1987 - 28.08.1989 Gruppenführer der 2. Gr./ 2.Zug/ 7. GK - Schierke/ GR 20/ GKM- N


zuletzt bearbeitet 05.08.2016 23:13 | nach oben springen

#24

RE: Grenzaufklärer Ausrüstung

in Grenztruppen der DDR 05.08.2016 23:50
von vs1400 | 2.393 Beiträge

Zitat von Markus Stüber im Beitrag #18
Hallo alle zusammen,

Danke für Eure Antworten. Also war das alles doch nicht so genormt?! Eine Postentasche habe ich auf den Fotos noch nicht entdecken können. Wie sah sowas aus?

Die Grenzaufklärer durften doch Zuhause wohnen, oder? Hatten die ihre Ausrüstung auch dort oder war die in der Kaserne?

Gruß
Markus


hallo Markus,
wie denn auch?
zb. nen winteranfang war laut dv definiert, doch in einigen abschnitten begann er durchaus schon um einiges früher.
kein kc, mensch hätte (")seine(") leute mit ner sommerfeldienst zb. in den kalten busch geschickt (harz, rhön).

gak als uaz schliefen in de gk und berufskader im wohnheim bzw. mietwohnungen.
langwaffen + zubehör, nachrichtentechnische und gefechtsausrüstung durften in außenunterkünften offiziell nicht gelagert werden.

gruß vs

ps: ich war kein gak'l und berichte nur aus dem, was ich in meiner zeit erfuhr und nicht selten erst auf hinterfragen.


04.11.1986 - 21.04.1987 Uffz. Ausbildung In Perleberg
21.04.1987 - 28.08.1989 Gruppenführer der 2. Gr./ 2.Zug/ 7. GK - Schierke/ GR 20/ GKM- N


damals wars und KAMÜ haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 05.08.2016 23:59 | nach oben springen

#25

RE: Grenzaufklärer Ausrüstung

in Grenztruppen der DDR 06.08.2016 10:22
von Ratze | 402 Beiträge

Zitat von vs1400 im Beitrag #23
Zitat von Mike59 im Beitrag #16




Also das Gedöns hatte ich (wir) nie mit wenn ich auf dem Vorgelagerten unterwegs war, vom UFT oder zuvor R126 mal abgesehen.
Dafür Säge, Sense, Motorsäge, Benzinkanister, Mörtel, Wasser, Kelle, Farbe, Pinsel und natürlich Fotoausrüstung wenn nötig mit ein paar "Flucht"stangen.
Im Normalfall gab es einen SiP auf Höhe des Kolonnenweges. Gab es einen Einsatz vor Ort über längere Zeit, wurde mit FF63 eine Direktverbindung zum Stab gelegt.




es wäre dem thema wohl dienlicher, Mike59,
wenn man sich auf ein einsatzthema einigen könnte. nätürlich gab es diverse einsätze auf den vgh, doch zb. ne fotoaufklärung scheint mir am leichtesten erklärbar zu sein.

das gedöns sollte, zumindest offiziell, in der zur ausrüstung für berufskader gehörenden kartentasche platz finden.
diese kartentasche fand jedoch bei den wenigsten gakl sympathie ... was ja auch verständlich war.

nen sipo für nen fotoposten?
hab ich, zu meiner zeit, nie erlebt.
erlebt hast du deine und ich meine zeit. keine wird jedoch vergleichbar sein, trotz dv's gab es immer auch abweichungen.

gruß vs

[/quote]


Moin, aber Motorsäge und Co waren doch sicher nur nach genauer Voraufklärung und festgelegtem Zeitplan dabei. Das war doch sicher wie bei uns, wenn die Pioniere mit Freischneidgerät ausrückten, um den "Streifenweg" etwas von Brennnesseln etc. zu befreien, damit die Hose nicht bereits nach 2 m durchnass war. Dies hat ja aber mit dem eigentlichen Aufklärungsauftrag nichts zu tun, war ja nur Erleichterung, um den Job zu machen.
Welche Art von Erkennungsmaterial war denn dabei. Die Technik brauchte man ja nicht bebildet mitzuführen, welcher Heli flog, welches Fahrzeug fuhr, hatte man doch im Kopf,sollte man jedenfalls, find ich, oder? Es ging doch wahrscheinlich um Personen?
Gartenschläger und seine Gruppe hier im Norden, dann der Typ, Name fällt mir nicht ein, der brennende Räder von Westen her gegen den Zaun laufen ließ, meine war im Bereich des niedersächsischen Grenzgebietes udn eingie Führugnskräfte des BGS. Oder was war an Bildmaterial von Personen dabei. Es waren ja genug Bilder angefertigt worden.


nach oben springen

#26

RE: Grenzaufklärer Ausrüstung

in Grenztruppen der DDR 06.08.2016 11:45
von willie | 613 Beiträge

Moin Ratze,
GAK`s führten auch Bildmappen von "westl. Kräften" mit! Hab mal ein paar Fotos auf denen die eingesetzten GAK`s zwei Bildmappen während einer Pause herumzeigten. Auf einem Foto könnte ich mich damals wiedererkennen. Ich denke mal das diese mitgeführten Aufnahmen im jeweiligen Fotolabor zusätzlich von den GAK`s für "private" vielleicht auch für dienstliche Zwecke angefertigt wurden.

Zur Ausrüstung: Es wurden auch Kaffetassen mitgeführt......

Gruß Willie

Angefügte Bilder:
...Rechtschreibfehler sind die Special Effects meiner Tastatur!...
Ratze, KAMÜ, damals wars, Markus Stüber und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#27

RE: Grenzaufklärer Ausrüstung

in Grenztruppen der DDR 06.08.2016 14:11
von coff | 710 Beiträge

Zitat von willie im Beitrag #26


Zur Ausrüstung: Es wurden auch Kaffetassen mitgeführt......




Ist das nicht nur ein Thermosflaschen Becheroberteil ?


nach oben springen

#28

RE: Grenzaufklärer Ausrüstung

in Grenztruppen der DDR 06.08.2016 15:49
von schulzi | 1.760 Beiträge

Zitat von coff im Beitrag #27
Zitat von willie im Beitrag #26


Zur Ausrüstung: Es wurden auch Kaffetassen mitgeführt......




Ist das nicht nur ein Thermosflaschen Becheroberteil ?



Lass mich raten, im Deckel sind entweder ist ein Mini UFO oder eine Heizspirale drin


zuletzt bearbeitet 06.08.2016 15:51 | nach oben springen

#29

RE: Grenzaufklärer Ausrüstung

in Grenztruppen der DDR 06.08.2016 16:10
von KAMÜ | 198 Beiträge

Zitat von Mike59 im Beitrag #17
Zitat von TOMMI im Beitrag #8
Wir hatten in unserer GK im Fahrzeugbestand noch Enduros, die vorzugsweise von GAKLs gefahren wurden. Heißt aber nicht, dass jeder GAKL eine hatte.

Die Enduros waren strukturmäßig für die GF des Gakl-Zuges, somit 2 x pro GK.

Die Enduros waren nicht für die Gf des Gakl-Zuges ,diese waren im Bestand des Aufklärerzuges. Wenn in anderen Komanien der GF ein gerät gefahren hat ,war dieses zufall.Bei mir im Aufklärerzug waren diese Fahrzeuge den 4 Gakl-BU unterstellt worden(in Freienhagen hatten wir 4 Stück)



vs1400 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#30

RE: Grenzaufklärer Ausrüstung

in Grenztruppen der DDR 06.08.2016 16:20
von KAMÜ | 198 Beiträge

Hallo Willi.Du hast recht,wir hatten solche Mappen auch über Kräfte des GZD,BGS und NATO-Streitkräften. Dort waren Personen,Kfz-Technik,Hubschrauber aufgeführt. Mit Registrierungsnummern der Hubschrauber von welcher Staffel,Kfz.Technik mit Kennzeichen und zugehörigkeitssymbolund teilweise die Personen mit Dienstgrad,Name,Dienststellung.Die Termoskanne war Bestand des Verpflegungssatzes.



damals wars und vs1400 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#31

RE: Grenzaufklärer Ausrüstung

in Grenztruppen der DDR 06.08.2016 18:32
von Ratze | 402 Beiträge

Zitat von KAMÜ im Beitrag #29
Zitat von Mike59 im Beitrag #17
Zitat von TOMMI im Beitrag #8
Wir hatten in unserer GK im Fahrzeugbestand noch Enduros, die vorzugsweise von GAKLs gefahren wurden. Heißt aber nicht, dass jeder GAKL eine hatte.

Die Enduros waren strukturmäßig für die GF des Gakl-Zuges, somit 2 x pro GK.

Die Enduros waren nicht für die Gf des Gakl-Zuges ,diese waren im Bestand des Aufklärerzuges. Wenn in anderen Komanien der GF ein gerät gefahren hat ,war dieses zufall.Bei mir im Aufklärerzug waren diese Fahrzeuge den 4 Gakl-BU unterstellt worden(in Freienhagen hatten wir 4 Stück)



In welchen Einheiten Btl. oder Rgt. waren denn die Aufklärungszüge, oder wurden die erst mit Umgliederung zum GKK "geboren"?


nach oben springen

#32

RE: Grenzaufklärer Ausrüstung

in Grenztruppen der DDR 06.08.2016 18:58
von Mike59 | 7.969 Beiträge

Zitat von KAMÜ im Beitrag #29
Zitat von Mike59 im Beitrag #17
Zitat von TOMMI im Beitrag #8
Wir hatten in unserer GK im Fahrzeugbestand noch Enduros, die vorzugsweise von GAKLs gefahren wurden. Heißt aber nicht, dass jeder GAKL eine hatte.

Die Enduros waren strukturmäßig für die GF des Gakl-Zuges, somit 2 x pro GK.

Die Enduros waren nicht für die Gf des Gakl-Zuges ,diese waren im Bestand des Aufklärerzuges. Wenn in anderen Komanien der GF ein gerät gefahren hat ,war dieses zufall.Bei mir im Aufklärerzug waren diese Fahrzeuge den 4 Gakl-BU unterstellt worden(in Freienhagen hatten wir 4 Stück)

Wo ist den der Unterschied zwischen dem GAk- Zug und dem Aufklärungszug?


nach oben springen

#33

RE: Grenzaufklärer Ausrüstung

in Grenztruppen der DDR 06.08.2016 19:11
von Mike59 | 7.969 Beiträge

Zitat von Ratze im Beitrag #25
Zitat von vs1400 im Beitrag #23
Zitat von Mike59 im Beitrag #16




Also das Gedöns hatte ich (wir) nie mit wenn ich auf dem Vorgelagerten unterwegs war, vom UFT oder zuvor R126 mal abgesehen.
Dafür Säge, Sense, Motorsäge, Benzinkanister, Mörtel, Wasser, Kelle, Farbe, Pinsel und natürlich Fotoausrüstung wenn nötig mit ein paar "Flucht"stangen.
Im Normalfall gab es einen SiP auf Höhe des Kolonnenweges. Gab es einen Einsatz vor Ort über längere Zeit, wurde mit FF63 eine Direktverbindung zum Stab gelegt.




es wäre dem thema wohl dienlicher, Mike59,
wenn man sich auf ein einsatzthema einigen könnte. nätürlich gab es diverse einsätze auf den vgh, doch zb. ne fotoaufklärung scheint mir am leichtesten erklärbar zu sein.

das gedöns sollte, zumindest offiziell, in der zur ausrüstung für berufskader gehörenden kartentasche platz finden.
diese kartentasche fand jedoch bei den wenigsten gakl sympathie ... was ja auch verständlich war.

nen sipo für nen fotoposten?
hab ich, zu meiner zeit, nie erlebt.
erlebt hast du deine und ich meine zeit. keine wird jedoch vergleichbar sein, trotz dv's gab es immer auch abweichungen.

gruß vs





Moin, aber Motorsäge und Co waren doch sicher nur nach genauer Voraufklärung und festgelegtem Zeitplan dabei. Das war doch sicher wie bei uns, wenn die Pioniere mit Freischneidgerät ausrückten, um den "Streifenweg" etwas von Brennnesseln etc. zu befreien, damit die Hose nicht bereits nach 2 m durchnass war. Dies hat ja aber mit dem eigentlichen Aufklärungsauftrag nichts zu tun, war ja nur Erleichterung, um den Job zu machen.
Welche Art von Erkennungsmaterial war denn dabei. Die Technik brauchte man ja nicht bebildet mitzuführen, welcher Heli flog, welches Fahrzeug fuhr, hatte man doch im Kopf,sollte man jedenfalls, find ich, oder? Es ging doch wahrscheinlich um Personen?
Gartenschläger und seine Gruppe hier im Norden, dann der Typ, Name fällt mir nicht ein, der brennende Räder von Westen her gegen den Zaun laufen ließ, meine war im Bereich des niedersächsischen Grenzgebietes udn eingie Führugnskräfte des BGS. Oder was war an Bildmaterial von Personen dabei. Es waren ja genug Bilder angefertigt worden. [/quote]

Da liegt der Hase im Pfeffer Aufklärungsauftrag und Einsatz auf dem vorgelagertem Hoheitsgebiet. Einen Aufklärungsauftrag gab es immer, jedoch waren spezielle Aufklärungsmissionen (jedenfalls bei uns) eher die Ausnahme. i.d. Regel waren ganz schnöde Arbeitseinsätze zum Freihalten der Grenzlinie und Kontrolle der Grenzmarkierung sowie Instandsetzung beschädigter Grenzsäulen. Wurde durch einen Posten etwas besonderes an der Grenzlinie gemeldet dann hat sich das einer von uns angesehen und bei Notwendigkeit dokumentiert.
Eine besondere Maßnahme bei uns war mal die Absuche des Vorgelagertem im Zusammenhang mit der Suche nach den Kindern im "Fall Weimar" Ansonsten lief da eher nichts spektakuläres vor dem Zaun.


damals wars, vs1400 und KAMÜ haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#34

RE: Grenzaufklärer Ausrüstung

in Grenztruppen der DDR 06.08.2016 20:36
von damals wars | 12.175 Beiträge

Die Hubschrauber erkannte man schon am Klang, da gab es nicht sehr viel Auswahl!


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
KAMÜ hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#35

RE: Grenzaufklärer Ausrüstung

in Grenztruppen der DDR 06.08.2016 20:49
von Hapedi | 1.884 Beiträge

Zitat von damals wars im Beitrag #34
Die Hubschrauber erkannte man schon am Klang, da gab es nicht sehr viel Auswahl!



Stimmt Hubert und die waren schnell da und genauso schnell wieder weg . Hörte man aber ein lahmes , dumpfes Gepolter , dann war es mit Sicherheit höchste Technik der DDR . An der Linie immer nur gehört aber nie gesehen die DDR Lufthummeln . Schon daran war zu sehen wer moderner ist .

gruß hapedi



zuletzt bearbeitet 06.08.2016 20:51 | nach oben springen

#36

RE: Grenzaufklärer Ausrüstung

in Grenztruppen der DDR 06.08.2016 21:01
von damals wars | 12.175 Beiträge

Zitat von Hapedi im Beitrag #35
Zitat von damals wars im Beitrag #34
Die Hubschrauber erkannte man schon am Klang, da gab es nicht sehr viel Auswahl!



Stimmt Hubert und die waren schnell da und genauso schnell wieder weg . Hörte man aber ein lahmes , dumpfes Gepolter , dann war es mit Sicherheit höchste Technik der DDR .

gruß hapedi


Da liegst Du falsch, der wars:


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#37

RE: Grenzaufklärer Ausrüstung

in Grenztruppen der DDR 06.08.2016 21:05
von furry | 3.576 Beiträge

Zitat von Hapedi im Beitrag #35
Hörte man aber ein lahmes , dumpfes Gepolter , dann war es mit Sicherheit höchste Technik der DDR . An der Linie immer nur gehört aber nie gesehen die DDR Lufthummeln . Schon daran war zu sehen wer moderner ist .
gruß hapedi


OT: So, so, DDR Lufthummel? Die diese Deiner Meinung nach weniger modernen Dinger in die Luft gebracht haben, leisten heute für die NATO Lufttransportleistungen, weil dieser übermoderne A 400 ständig neue Krankheiten hat.


"Es gibt nur zwei Männer, denen ich vertraue: Der eine bin ich - der andere nicht Sie ... !" (Cameron Poe)
nach oben springen

#38

RE: Grenzaufklärer Ausrüstung

in Grenztruppen der DDR 06.08.2016 21:15
von mibau83 | 826 Beiträge

Zitat von Hapedi im Beitrag #35
. An der Linie immer nur gehört aber nie gesehen die DDR Lufthummeln . Schon daran war zu sehen wer moderner ist .





stimmt!

hinter unseren grenzabschnitt war eine mi-24 der sowjetarmee stationiert, die auch öfters mal die grenze parallel abflog. wenn sie dabei auf der westseite z.b. eine alouette 2 begleitete sah man wer die modernere technik hatte!!


Hapedi hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 06.08.2016 21:18 | nach oben springen

#39

RE: Grenzaufklärer Ausrüstung

in Grenztruppen der DDR 06.08.2016 21:21
von Hapedi | 1.884 Beiträge

Zitat von furry im Beitrag #37
Zitat von Hapedi im Beitrag #35
Hörte man aber ein lahmes , dumpfes Gepolter , dann war es mit Sicherheit höchste Technik der DDR . An der Linie immer nur gehört aber nie gesehen die DDR Lufthummeln . Schon daran war zu sehen wer moderner ist .
gruß hapedi


OT: So, so, DDR Lufthummel? Die diese Deiner Meinung nach weniger modernen Dinger in die Luft gebracht haben, leisten heute für die NATO Lufttransportleistungen, weil dieser übermoderne A 400 ständig neue Krankheiten hat.



hier geht es nicht um A 400 , sondern um frühere Grenzaufklährung . Natührlich hast du Recht daß DDR Hubschrauber fur schwere Lasten und Transport echt geeignet sind . Aber ich habe an der Front die Bell und die Aluette als sehr schnell und wendig empfunden als Aufklährung

guß hapedi



nach oben springen

#40

RE: Grenzaufklärer Ausrüstung

in Grenztruppen der DDR 07.08.2016 00:30
von vs1400 | 2.393 Beiträge

Zitat von KAMÜ im Beitrag #30
Hallo Willi.Du hast recht,wir hatten solche Mappen auch über Kräfte des GZD,BGS und NATO-Streitkräften. Dort waren Personen,Kfz-Technik,Hubschrauber aufgeführt. Mit Registrierungsnummern der Hubschrauber von welcher Staffel,Kfz.Technik mit Kennzeichen und zugehörigkeitssymbolund teilweise die Personen mit Dienstgrad,Name,Dienststellung.Die Termoskanne war Bestand des Verpflegungssatzes.


... hm und teilweise sogar mit privater telefonnummer & privater anschrift, bei höheren dienstgraden.

ne thermokanne, postenverpflegungstasche und brotbüchse wurden für berufskader, gwd'ler gestellt.


gruß vs


04.11.1986 - 21.04.1987 Uffz. Ausbildung In Perleberg
21.04.1987 - 28.08.1989 Gruppenführer der 2. Gr./ 2.Zug/ 7. GK - Schierke/ GR 20/ GKM- N


nach oben springen


Besucher
6 Mitglieder und 34 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Andre Lambert
Besucherzähler
Heute waren 110 Gäste und 17 Mitglieder, gestern 3660 Gäste und 197 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14371 Themen und 558171 Beiträge.

Heute waren 17 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen