#101

RE: Olympische Sommerspiele 2016

in Themen vom Tage 13.08.2016 17:51
von SET800 | 3.104 Beiträge

Zitat von Ährenkranz im Beitrag #100

Aber eine Medaille ist nun mal das Ziel eines Sportlers.


Hallo Widerspruch, nur für eine kleine geltungsbedürftige Minderheit, Begründung:

Ob Gehen, Weitwandern, Spazierengehen, die Wettkampfgeher sind die allerkleinste Minderheit.

Mllionen machen Winter für Winter Sport als Langläufer oder Alpinfahrer, 100 bis 1000 mal mehr als je ein Rennen fahren.

Von den ca. 40 000 deutschen Segelfliegern gehen nur 500 bis 1500 auf Wettbewerbe.

Mountainbiker, zu 100tausenden unterwegs, bei Rennen davon nur eine Minderheit.

Zigtausende Segeler auf deutschen Seen und Küstengewäsern, die meisten wenn Regattateilnahme dann nur den jährlichen Vereinsspaß.

Abend für Abend die Lauftreffs, nur eine Minderheit davon geht zu Wettbwewerben.

Ebenso Radfahren, ob am Sontagvormittag die 70km-Runde, die Feierabend-40km-Tour oder die Urlaubsreise vom Bodensen zur Nordsee.

Auch beim Klettern, sich freuen daß man oben ohne Risikolagen ankommt, aber speedklettern, so ein Quatsch.

Bergwandern, sich freuen wenn die Kondition mit Gepäck 1000 Höhenmeter in weniger als 3h ermöglicht, Berglauf, Blödsinn.

Alles Sportler ohne je an Medallien überhaupt zu denken.



zuletzt bearbeitet 13.08.2016 17:52 | nach oben springen

#102

RE: Olympische Sommerspiele 2016

in Themen vom Tage 13.08.2016 18:01
von Freienhagener | 3.877 Beiträge

Ja gut.
Aber es geht hier um die Olympioniken.

Bei denen gilt "Dabeisein ist alles" längst nicht mehr, wie wir wissen.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
nach oben springen

#103

RE: Olympische Sommerspiele 2016

in Themen vom Tage 13.08.2016 18:04
von Ährenkranz | 846 Beiträge

Zitat von SET800 im Beitrag #101
Zitat von Ährenkranz im Beitrag #100

Aber eine Medaille ist nun mal das Ziel eines Sportlers.


Hallo Widerspruch,..
Alles Sportler ohne je an Medallien überhaupt zu denken.


Ist schon auch richtig, ich habe mich auf die Sportler bezogen, die an WM, EM, Olympischen Spiele........., teilnehmen und vorher die Norm dazu erfüllt haben.
Und hier geht es um Olympische Spiele.

Gerade wieder eine Goldmedaille im 25 m Schnellfeuerpistole durch Christian Reitz


"Die Dummheit von Regierungen sollte niemals unterschätzt werden" - Helmut Schmidt
Lutze hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 13.08.2016 18:08 | nach oben springen

#104

RE: Olympische Sommerspiele 2016

in Themen vom Tage 13.08.2016 18:25
von Lutze | 8.039 Beiträge

Zitat von Ährenkranz im Beitrag #103
Zitat von SET800 im Beitrag #101
Zitat von Ährenkranz im Beitrag #100

Aber eine Medaille ist nun mal das Ziel eines Sportlers.


Hallo Widerspruch,..
Alles Sportler ohne je an Medallien überhaupt zu denken.


Ist schon auch richtig, ich habe mich auf die Sportler bezogen, die an WM, EM, Olympischen Spiele........., teilnehmen und vorher die Norm dazu erfüllt haben.
Und hier geht es um Olympische Spiele.

Gerade wieder eine Goldmedaille im 25 m Schnellfeuerpistole durch Christian Reitz


Und damit sind wir auf Platz 4 vorgerutscht,
8 x Gold
4 x Silber
3 x Bronze
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
Ährenkranz hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#105

RE: Olympische Sommerspiele 2016

in Themen vom Tage 13.08.2016 18:58
von SET800 | 3.104 Beiträge

Zitat von Ährenkranz im Beitrag #103

Ist schon auch richtig, ich habe mich auf die Sportler bezogen, die an WM, EM, Olympischen Spiele........., teilnehmen und vorher die Norm dazu erfüllt haben.
Und hier geht es um Olympische Spiele.
Gerade wieder eine Goldmedaille im 25 m Schnellfeuerpistole durch Christian Reitz


Hallo,
ist schon richtig, aber medalliengeile Sportler die an WM, EM, Olympischcen Spielen teilnehmen oder auch nur dafür jahrelang ihr Leben ausrichten sind eben nur eine winzige Minderheit, von Zahlenverhältniss her absolut lächerlich, damit vernachlässigba und gesellschaftich unwichtig.

Ich denke z.B. daß eine deutsche Goldmadaille eines "Watschelgehers" z.B. niemanden zum gesundheitsfördernde Wandern oder längere Spaziergehen motiviert, also nichtmals Vorbildfunktion. Ebensowenig Dreispringer, Radbahnvierer, Synchronkunsspringer usw.



nach oben springen

#106

RE: Olympische Sommerspiele 2016

in Themen vom Tage 13.08.2016 19:07
von Harsberg | 3.248 Beiträge

Da hat der Pole gedacht er kann diesmal Gold gewinnen und da kommt ein anderer Hartwig daher und schnappt sie ihm weg.


Phantasie ist wichtiger denn Wissen, denn Wissen ist begrenzt!
nach oben springen

#107

RE: Olympische Sommerspiele 2016

in Themen vom Tage 13.08.2016 19:40
von Alfred | 6.853 Beiträge

Der Sieg scheint Harting aber gleich in den Kopf gegangen zu sein, wenn ich dessen Verhalten sehe.


Harsberg, Ebro und Wahlhausener haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#108

RE: Olympische Sommerspiele 2016

in Themen vom Tage 13.08.2016 19:45
von Ährenkranz | 846 Beiträge

Zitat von SET800 im Beitrag #105

Hallo,
ist schon richtig, aber medalliengeile Sportler die an WM, EM, Olympischcen Spielen teilnehmen oder auch nur dafür jahrelang ihr Leben ausrichten sind eben nur eine winzige Minderheit, von Zahlenverhältniss her absolut lächerlich, damit vernachlässigba und gesellschaftich unwichtig.

Ich denke z.B. daß eine deutsche Goldmadaille eines "Watschelgehers" z.B. niemanden zum gesundheitsfördernde Wandern oder längere Spaziergehen motiviert, also nichtmals Vorbildfunktion. Ebensowenig Dreispringer, Radbahnvierer, Synchronkunsspringer usw.



Du kommst jetzt eher in Diskussionen, die sich nicht im Leistungssportbereich begeben.

Als medaillengeile Sportler, um mal bei deinem Ausdruck zu bleiben, sind bei mir welche, die sich bereits im Kinder - und Jugendalter entschlossen haben, mal Leistungssport zu betreiben und die oftmals bereits ab Klasse 5 auf ein Sportgymnasium gehen und die eben mal in eine Nationalmannschaft wollen und eine Medaille ist dann ein schöner Nebeneffekt.
Da sich ja nun nicht jeder für Sport interessiert oder gar selbst gern Sport treibt und vielleicht schon in der Schule im Sportunterricht sich abmühen mußten, ist es eigentlich logisch, dass es sich um eine Minderheit handelt.

Wegen Vorbildfunktion - wer sich für Sport nicht interessiert, für den ist niemand eine Vorbild, ganz gleich ob Leistungssportler, Amateur oder Hobbysportler und selbst innerhalb der Familie kann man nicht erreichen, dass die Kinder vielleicht den Eltern nacheifern, die Leistungssport betrieben haben oder gern hobbymäßig Sport treiben.Das muß schon auf freiwilliger Basis dann sein.

Entschuldigung an alle hier, dass ich / wir vom eigentlichen Thema abgekommen sind - deshalb mal hier weiter mit Olympische Spiele.

Gerade läuft Fußball - Viertelfinale Männer: Portugal - Deutschland und es steht 0 : 4 für Deutschland und steht im Halbfinale.


"Die Dummheit von Regierungen sollte niemals unterschätzt werden" - Helmut Schmidt
zuletzt bearbeitet 13.08.2016 19:52 | nach oben springen

#109

RE: Olympische Sommerspiele 2016

in Themen vom Tage 13.08.2016 19:49
von damals wars | 12.198 Beiträge

Zitat von SET800 im Beitrag #101
Zitat von Ährenkranz im Beitrag #100

Aber eine Medaille ist nun mal das Ziel eines Sportlers.


Hallo Widerspruch, nur für eine kleine geltungsbedürftige Minderheit, Begründung:

Ob Gehen, Weitwandern, Spazierengehen, die Wettkampfgeher sind die allerkleinste Minderheit.

Mllionen machen Winter für Winter Sport als Langläufer oder Alpinfahrer, 100 bis 1000 mal mehr als je ein Rennen fahren.

Von den ca. 40 000 deutschen Segelfliegern gehen nur 500 bis 1500 auf Wettbewerbe.

Mountainbiker, zu 100tausenden unterwegs, bei Rennen davon nur eine Minderheit.

Zigtausende Segeler auf deutschen Seen und Küstengewäsern, die meisten wenn Regattateilnahme dann nur den jährlichen Vereinsspaß.

Abend für Abend die Lauftreffs, nur eine Minderheit davon geht zu Wettbwewerben.

Ebenso Radfahren, ob am Sontagvormittag die 70km-Runde, die Feierabend-40km-Tour oder die Urlaubsreise vom Bodensen zur Nordsee.

Auch beim Klettern, sich freuen daß man oben ohne Risikolagen ankommt, aber speedklettern, so ein Quatsch.

Bergwandern, sich freuen wenn die Kondition mit Gepäck 1000 Höhenmeter in weniger als 3h ermöglicht, Berglauf, Blödsinn.

Alles Sportler ohne je an Medallien überhaupt zu denken.



Die meisten Sportler merken irgentwann, das unter den gegebenen Voraussetzungen nicht mehr zu erreichen ist.
Wenn man dann die Folgen leistungssteigender Mittel zu sehen bekommt, ist man in der Regel bedient, im Fitnessstudio
waren es zum Beispiel die verpickelten Rücken, die wenig erstrebenswert erschienen.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#110

RE: Olympische Sommerspiele 2016

in Themen vom Tage 13.08.2016 20:18
von SET800 | 3.104 Beiträge

Zitat von Ährenkranz im Beitrag #108

Du kommst jetzt eher in Diskussionen, die sich nicht im Leistungssportbereich begeben.

Als medaillengeile Sportler, um mal bei deinem Ausdruck zu bleiben, sind bei mir welche, die sich bereits im Kinder - und Jugendalter entschlossen haben, mal Leistungssport zu betreiben und die oftmals bereits ab Klasse 5 auf ein Sportgymnasium gehen und die eben mal in eine Nationalmannschaft wollen und eine Medaille ist dann ein schöner Nebeneffekt.
Da sich ja nun nicht jeder für Sport interessiert oder gar selbst gern Sport treibt und vielleicht schon in der Schule im Sportunterricht sich abmühen mußten, ist es eigentlich logisch, dass es sich um eine Minderheit handelt.




Alles richtig, ich erwiderte doch nur weil der Satz geschrieben war "Eine Medallie ist das Ziel eines Sportlers" und ich darstellte daß es Millionen aktiv Sport Treibende gibt die nichts mit Leistung, Wettbewerb, Punkten usw. am Hut haben, meiner Meinung nach sogar mehr als in allen Fußballigen Aktive. Leistungssportler mit der Idee, Traum oder Ehrgeiz an die Spitze zu kommen sind eben nur eine winzige Minderheit gegenüber allen aktiv Sporttreibenden.



Ährenkranz hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#111

RE: Olympische Sommerspiele 2016

in Themen vom Tage 13.08.2016 20:24
von Ährenkranz | 846 Beiträge

Zitat von SET800 im Beitrag #110
Zitat von Ährenkranz im Beitrag #108

Du kommst jetzt eher in Diskussionen, die sich nicht im Leistungssportbereich begeben.

Als medaillengeile Sportler, um mal bei deinem Ausdruck zu bleiben, sind bei mir welche, die sich bereits im Kinder - und Jugendalter entschlossen haben, mal Leistungssport zu betreiben und die oftmals bereits ab Klasse 5 auf ein Sportgymnasium gehen und die eben mal in eine Nationalmannschaft wollen und eine Medaille ist dann ein schöner Nebeneffekt.
Da sich ja nun nicht jeder für Sport interessiert oder gar selbst gern Sport treibt und vielleicht schon in der Schule im Sportunterricht sich abmühen mußten, ist es eigentlich logisch, dass es sich um eine Minderheit handelt.




Alles richtig, ich erwiderte doch nur weil der Satz geschrieben war "Eine Medallie ist das Ziel eines Sportlers" und ich darstellte daß es Millionen aktiv Sport Treibende gibt die nichts mit Leistung, Wettbewerb, Punkten usw. am Hut haben, meiner Meinung nach sogar mehr als in allen Fußballigen Aktive. Leistungssportler mit der Idee, Traum oder Ehrgeiz an die Spitze zu kommen sind eben nur eine winzige Minderheit gegenüber allen aktiv Sporttreibenden.


Ja, alles klar - ich hätte "Leistungssportler" schreiben sollen - ich hatte das vorausgesetzt, weil es hier ein Olympia - Thread ist.
Hat ja eigentlich nichts mehr mit dem ursprünglichen Gedanken der olympischen Idee zu tun, weil eben nur noch Leistungssportler daran teilnehmen.
Nichts für ungut!


"Die Dummheit von Regierungen sollte niemals unterschätzt werden" - Helmut Schmidt
zuletzt bearbeitet 13.08.2016 20:31 | nach oben springen

#112

RE: Olympische Sommerspiele 2016

in Themen vom Tage 14.08.2016 00:41
von StabsfeldKoenig | 2.654 Beiträge

Zitat von SET800 im Beitrag #96
Zitat von StabsfeldKoenig im Beitrag #95

Wo soll Deiner Meinung nach die Grenze des "Echtamateuers" zum Beruf sein? Radsportler arbeitet als Fahrradkurier, Leichtathlet als Paketbote (Treppenlauf als Training in der Arbeitszeit), Fitniss-Trainer, Rettungsschwimmer usw.?

Wie soll es sich damit verhalten, die Bekanntheit zu vermarkten? Gilt jemand als Amateur, wenn er für Schauspielrollen (z.B. Werbespots) wegen seiner Bekanntheit ein höheres Honerar erhält?




Hallo,
ein zahlenmäßiges Nichtproblem, egal ob Paketbote und Radkurier. Und die Anzahl der Jobs für Werbespots ist auch sehr begrenzt,so daß daraus kaum eine Semiprofiliga entstünde.

Industrie mit Arbeitswegen um 44h/Woche, Wieviel Jobs für athletische oder erotische Werbebilder gibt es um statt als Industrieelektrilker 4000€ brutto zu verdienen mit 4 Terminen im Monat ebenosviel als Model?

Und ein "Bademeister/Rettungsschwimmer" im städtischen Bad wird selbst pro Tag dort nur wenige Bahnen schwimmen können, in ruhigen Frühstunden wartet auch noch die Technik auf Kontrollgänge, evtl. an Regentagen 4xmehr...


Es waren nur aufgeführte Beispiele, um zu zeigen, daß sowohl die Nutzung der Arbeitszeit für das Training bei entsprechender Berufswahl, als auch die Bekanntheit aus dem Sport, um daran indirekt einen Sport-Verdienst zu generieren, die Abgrenzung des "Echtamateuers" problematisch ist.
Die gleiche Grauzone ergibt sich z.B. bei einem Personenschützer, der aus beruflichen Gründen Kampfsport-Training in der Arbeitszeit betreibt, aber als Amateur an Wettkämpfen teilnimmt und einen Vorteil gegenüber dem, der nur in der Freizeit trainiert, hat.
Eine weitere Grauzone wäre der Universitätssport (man kann die Studienzeit strecken, um mehr Trainingszeit zu haben) oder wenn man Vermögen oder leistungslose Einkommen hat.



nach oben springen

#113

RE: Olympische Sommerspiele 2016

in Themen vom Tage 14.08.2016 07:21
von Harsberg | 3.248 Beiträge

Zitat von Alfred im Beitrag #107
Der Sieg scheint Harting aber gleich in den Kopf gegangen zu sein, wenn ich dessen Verhalten sehe.




Und wenn man dann seine fadenscheinigen Ausflüchte in der PK hört, möchte man ihm die Medaille gleich wieder wegnehmen.


Phantasie ist wichtiger denn Wissen, denn Wissen ist begrenzt!
Ebro und Wahlhausener haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#114

RE: Olympische Sommerspiele 2016

in Themen vom Tage 14.08.2016 15:11
von SET800 | 3.104 Beiträge

Zitat von StabsfeldKoenig im Beitrag #112

Es waren nur aufgeführte Beispiele, um zu zeigen, daß sowohl die Nutzung der Arbeitszeit für das Training bei entsprechender Berufswahl, als auch die Bekanntheit aus dem Sport, um daran indirekt einen Sport-Verdienst zu generieren, die Abgrenzung des "Echtamateuers" problematisch ist.
Die gleiche Grauzone ergibt sich z.B. bei einem Personenschützer, der aus beruflichen Gründen Kampfsport-Training in der Arbeitszeit betreibt, aber als Amateur an Wettkämpfen teilnimmt und einen Vorteil gegenüber dem, der nur in der Freizeit trainiert, hat.
Eine weitere Grauzone wäre der Universitätssport (man kann die Studienzeit strecken, um mehr Trainingszeit zu haben) oder wenn man Vermögen oder leistungslose Einkommen hat.



Hallo,
na und, ein wenig Ungerechtigkeit ist immmer.....



nach oben springen

#115

RE: Olympische Sommerspiele 2016

in Themen vom Tage 14.08.2016 20:19
von hadischa | 99 Beiträge

Zitat von Harsberg im Beitrag #113
Zitat von Alfred im Beitrag #107
Der Sieg scheint Harting aber gleich in den Kopf gegangen zu sein, wenn ich dessen Verhalten sehe.




Und wenn man dann seine fadenscheinigen Ausflüchte in der PK hört, möchte man ihm die Medaille gleich wieder wegnehmen.




Ich habe erst garnicht mitbekommen um was es ging, alles sprach von Harting. Zu den Brüdern habe ich meine eigene Meinung, die muss ich hier nicht kundtun. R. Harting wirkt mit seinen Entschuldigungen nur noch peinlich. Schuld sind immer die Anderen, IOC, DOSB u.a.
Wie sehe ich die Angelegenheit.
Darauf umfassend eine Antwort zu geben ist zwar nicht schwer, erfordert aber Berücksichtigung vieler Umstände.
- das ganze Getöse um und mit seinem Bruder,
- die sportliche Niederlage des Bruders im Wettkampf und damit auch im Leben,
- die, doch wirkliche, Überraschung seines Sieges beim Wettkampf,
- sein Alter und, wenn man es so will, sein jugendlicher Charakter,
- er war der Sache, dem Zeremoniell, einfach nicht gewachsen, im Moment,
- Freude ja, aber Würde und Anstand in best. Situationen fehlt beiden Werfern (Hemd zerreissen),
- dazu kommt, dass man zumindest die Hymne achtet und nicht tanzen will.


Soldat gewesen, jetzt Rentner, andere sagen Pensionär

Achte mehr auf Deinen Charakter, als auf Deinen Ruf.
Dein Charakter ist das, was Du wirklich bist, doch Dein Ruf ist nur das, was andere von dir halten.
thomas 48 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 14.08.2016 20:23 | nach oben springen

#116

RE: Olympische Sommerspiele 2016

in Themen vom Tage 15.08.2016 07:11
von Alfred | 6.853 Beiträge

Bolt holt Gold und eine KLASSE - Leistung vom Läufer aus Südafrika über 400 Meter.

Stimmung kommt aber selbst bei diesen Leistungen im Stadion nicht richtig auf, leider.


nach oben springen

#117

RE: Olympische Sommerspiele 2016

in Themen vom Tage 15.08.2016 07:41
von Harsberg | 3.248 Beiträge

Zitat
Stimmung kommt aber selbst bei diesen Leistungen im Stadion nicht richtig auf, leider.



Absolut, nur wenn brasilianische Sportler oder Mannschaften auftreten, überschlagen sich die Leute buchstäblich.

Die Organisatoren behaupten immer die Wettbewerbe wären ausverkauft, aber wenn man in die Stadien oder Hallen schaut, sind jede Menge Plätze leer. Wäre in Europa undenkbar, siehe London.


Phantasie ist wichtiger denn Wissen, denn Wissen ist begrenzt!
nach oben springen

#118

RE: Olympische Sommerspiele 2016

in Themen vom Tage 15.08.2016 13:09
von andy | 1.199 Beiträge

Zitat von hadischa im Beitrag #115



Ich habe erst garnicht mitbekommen um was es ging, alles sprach von Harting. Zu den Brüdern habe ich meine eigene Meinung, die muss ich hier nicht kundtun. R. Harting wirkt mit seinen Entschuldigungen nur noch peinlich. Schuld sind immer die Anderen, IOC, DOSB u.a.
Wie sehe ich die Angelegenheit.
Darauf umfassend eine Antwort zu geben ist zwar nicht schwer, erfordert aber Berücksichtigung vieler Umstände.
- das ganze Getöse um und mit seinem Bruder,
- die sportliche Niederlage des Bruders im Wettkampf und damit auch im Leben,
- die, doch wirkliche, Überraschung seines Sieges beim Wettkampf,
- sein Alter und, wenn man es so will, sein jugendlicher Charakter,
- er war der Sache, dem Zeremoniell, einfach nicht gewachsen, im Moment,
- Freude ja, aber Würde und Anstand in best. Situationen fehlt beiden Werfern (Hemd zerreissen),
- dazu kommt, dass man zumindest die Hymne achtet und nicht tanzen will.



Warum die sportliche Niederlage auch eine Niederlage im Leben bedeuten soll, wird wohl Dein Geheimnis bleiben.

Eigentlich war es ja auch keine sportliche Niederlage, denn die setzt einen Wettkampf auf Augenhöhe voraus. Den hatte es aber auf Grund der Verletzung (Hexenschuss) von R.H. gar nicht gegeben und ich gehe dabei davon aus, dass R.H. seinen Titel von 2012 schon gern verteidigt hätte und der Hexenschuss nicht vorgeschoben war.
Das Ch.H. mit seinem Erfolg überfordert war mag ich auch nicht so recht glauben. Für meine Begriffe hat er sich nach seinem Sieg sehr wohl z.T. selbst inszeniert. Da gehörten die Verbeugungen vor dem Publikum genauso dazu wie die Selbstdarstellung zum "Fototermin" an der elektronischen Ergebnistafel seiner Würfe und das ist in meinen Augen auch völlig i.O.
Dann aber nach der Siegerehrung die "Olympiafigur" auf dem Podest abzustellen, die Arme vor der Brust zu verschrenken und zur Nationalhymne zu pfeifen hat für meine Begriffe nichts mit Überforderung eines 25jährigen zu tun. Er wollte wohl einfach mal anders sein als alle anderen bisherigen Olympiasieger und ist dabei deutlich daneben getreten. Dass er das Siegerinterview abgelehnt hat kreide ich ihm dabei noch nicht mal an, da wurden in der Vergangenheit schon die bescheuertesten Fragen gestellt, den Glückwunsch vom Reporter nicht anzunehmen, hatte aber schon etwas Arrogantes.
Was hat es ihm am Ende gebracht? Alle haben ein Stück weit länger über ihn gesprochen und am Schluss hat er sich für sein Verhalten entschuldigt. Vielleicht hat er das ja für sein Ego gebraucht.



andy


Komm, wir essen Opa. Satzzeichen können Leben retten.
zuletzt bearbeitet 15.08.2016 13:12 | nach oben springen

#119

RE: Olympische Sommerspiele 2016

in Themen vom Tage 15.08.2016 13:15
von damals wars | 12.198 Beiträge

Ja, die Fragen sind schon Spitze!
Z.B. nach dem Maraton :Wie fühlen sie sich jetzt?
Eine Minute vorher hatte er sich noch über die schwüle Hitze beklagt!


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
Niederlausitzer hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#120

RE: Olympische Sommerspiele 2016

in Themen vom Tage 15.08.2016 19:09
von SET800 | 3.104 Beiträge

Gab es bisher Sportereignisse in Rio bei denen in Vor- oder Zwischenrunden ( ähnlichste Bedingungen ) höher, schneller oder weiter als im Finale erreicht wurde?



nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
BREXIT Abstimmung 23.Juni 2016
Erstellt im Forum Themen vom Tage von eisenringtheo
436 18.11.2016 18:59goto
von bürger der ddr • Zugriffe: 11900
Ein gesundes neues Jahr 2016
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Cambrino
0 31.12.2015 20:22goto
von Cambrino • Zugriffe: 156
Olympische Spiele in Berlin oder in Hamburg 2024
Erstellt im Forum Themen vom Tage von icke-ek71
41 29.01.2015 23:05goto
von icke-ek71 • Zugriffe: 883
Olympische Spiele und die Ausreise der DDR Sportler
Erstellt im Forum Leben in der DDR von Angelo
16 15.02.2010 23:16goto
von member • Zugriffe: 1537

Besucher
22 Mitglieder und 54 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 1706 Gäste und 126 Mitglieder, gestern 3936 Gäste und 179 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14372 Themen und 558429 Beiträge.

Heute waren 126 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen