#1

Rente mit73

in Themen vom Tage 28.07.2016 00:16
von Hans55 | 762 Beiträge

Hallo,zusammen!
http://www.zeit.de/wirtschaft/2016-05/iw...aenger-arbeiten
Wer soll so eine lange Arbeitszeit durchhalten? Viele sind doch jetzt schon fix und alle!


IM Kressin, bürger der ddr und Ährenkranz haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#2

RE: Rente mit73

in Themen vom Tage 28.07.2016 00:41
von Ährenkranz | 839 Beiträge

Zitat von Hans55 im Beitrag #1
Hallo,zusammen!
http://www.zeit.de/wirtschaft/2016-05/iw...aenger-arbeiten
Wer soll so eine lange Arbeitszeit durchhalten? Viele sind doch jetzt schon fix und alle!


Für Politiker/Abgeordnete alles kein Problem, da wird dann im Gegenzug das Eintrittsalter von derzeit 56 unter bestimmten Voraussetzungen und natürlich auch ohne Abschläge auf 45 runtergesetzt.

Das wird noch alles sehr interessant werden.


"Die Dummheit von Regierungen sollte niemals unterschätzt werden" - Helmut Schmidt
lhsecurity, IM Kressin, Wahlhausener und bürger der ddr haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 28.07.2016 00:44 | nach oben springen

#3

RE: Rente mit73

in Themen vom Tage 28.07.2016 00:48
von lhsecurity | 159 Beiträge

Der Name Sozialstaat stimmt scheinbar nicht.
Richtiger wäre wohl eher Betrugsstaat.
Hier zeigt es sich ja mal wieder wie mit dem erwirtschaftetem Geld des Arbeitnehmers umgegangen wird.
Würde man jeden Monat die Arbeitnehmer- und Arbeitgeberanteile zur gesetzlichen Rentenversicherung auszahlen und anders anlegen, könnte fast jeder Arbeitnehmer mit 55 Jahren von seinem ersparten Kapital leben. Wenn er dann in die Kiste muss bliebe ja das Ersparte für die Nachkommen übrig und würde nicht zu Gunsten des Systems verfallen..
Aber das darf eben nicht sein.
Gruß lhsecurity


Thinking is the hardest work there is, which is probably the reason why so few engage in it.
Henry Ford


IM Kressin, bürger der ddr, Ährenkranz und RalphT haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 28.07.2016 00:50 | nach oben springen

#4

RE: Rente mit73

in Themen vom Tage 28.07.2016 08:10
von IM Kressin | 912 Beiträge

Die von den Arbeitgebern/Arbeitnehmern monatlich gezahlten Beiträge werden zur Finanzierung der aktuellen Rentenzahlungen benötigt.

Kein Einziger wird (vereinzelte Ausnahmen) bis 73 berufstätig sein.

Hier wird ein weiteres Mal staatliche Gehirnwäsche betrieben.

Es geht nicht zum ersten Mal um eine Kürzung der Renten.

Wer mit 65 Jahren aus dem Arbeitsleben ausscheidet soll noch weniger Rente als augenblicklich erhalten, das sind die Botschaft und der eigentliche Skandal!

Ich sehe hier vorrangig eine staatlich zu organisierende Unterhaltspflicht
gegenüber der arbeitenden Bevölkerung und aktuellen Beitragszahlern.

Für die Arbeitnehmer in Deutschland, die den Haushaltsüberschuss mit ihrer Arbeitskraft überhaupt erst ermöglicht haben, sollte ein Teil der Überschüsse in die Rentenkasse fließen oder nach dem Prinzip von @lhsecurity ein Anlagevermögen gebildet werden für die spätere Rente.

Wir erleben gegenwärtig, zu welchen beispiellosen, finanziellen Kraftakten der Staat fähig ist.

Das Guthaben und den Wohlstand haben die Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen eingefahren und davon sollten sie auch bei der Rente profitieren.


Es grüßt Euch

Kressin


"Als ich 17 war, war in meinem Traumberuf nichts mehr frei” – Was das war? – "Rentner! Erst Rentnerlehrling, dann Jungrentner und dann Rentnergeselle!”

Wo ein Genosse ist, ist die Partei - wo zwei Genossen sind, ist ein Intershop!
furry, exgakl, RalphT, Wahlhausener, bürger der ddr, lhsecurity, Commander, Ährenkranz und Linna haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#5

RE: Rente mit73

in Themen vom Tage 28.07.2016 09:39
von Lutze | 8.027 Beiträge

22 Jahre soll ich noch arbeiten ?
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#6

RE: Rente mit73

in Themen vom Tage 28.07.2016 10:08
von Heckenhaus | 5.110 Beiträge

Irgendwann rächt sich eine von zukünftigen Rentnern mit 73 gewählte Politik, die kinderfeindlich ist, Karrieregeilheit fördert, die der
Kinderpause im Job einen drastischen Karriereknick folgen oder den Arbeitsplatz gleich ganz verlieren läßt und der die
Überemanzipation der Frau wichtiger ist als normale Bevölkerungsentwicklung.
Dazu kommt Überforderung in vielen Jobs verbunden mit fehlender Zeit für den Nachwuchs, drohender Hartz IV-Bezug für
Alleinerziehende und die weit verbreitete Einstellung Konsum vor Familie.

Wie soll da eine vernünftige Alterspyramide zustande kommen ?
.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
IM Kressin, RalphT, der Anderdenkende und Ährenkranz haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#7

RE: Rente mit73

in Themen vom Tage 28.07.2016 10:55
von bürger der ddr | 3.581 Beiträge

Es geht doch gar nicht um die Alterspyramide, ein jeder Mensch hat in seinem Leben eine Wertschöpfung X, ein Teil dieser Wertschöpfung muß entweder privat oder gesellschaftlich für die Altersvorsorge "gepuffert" werden. Die "Härtefälle", Frühberentung, Langzeitarbeitslose werden über eine art "Umlage" abgedeckt. So sollte es eigentlich sein....
Dieser ganze Schwachsinn von "Generationenvertrag" soll doch nur verschleiern. Das ganze System kommt aber immer mehr ins wanken, dies aber durch eine höhere Automatisierung. Die Wertschöpfung erfolgt immer weiter mit einem geringeren Anteil direkter menschlicher Arbeit. Maschinen und Automaten zahlen in keine Rentenkasse.....
Um dies Mißverhältniß zu senken versucht man die Rücklagen auf mehr Menschen umzulegen, doch auch die werden einmal alt....
Hier wird ein Schneeballsystem kreiert, das im Spielebereich als Sittenwidrig gilt.
Dazu kommt noch die Lüge der "Rentenstabilisierung" durch die "Neubürger".....

Oh, man wie werden wir verars........



IM Kressin, Heckenhaus, lhsecurity, Ährenkranz und Wahlhausener haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#8

RE: Rente mit73

in Themen vom Tage 28.07.2016 11:16
von Heckenhaus | 5.110 Beiträge

Der sog. Generationenvertrag funktionierte schon, wenn die Generationen geschlossen dabei sein müßten.
Aber wie schon erwähnt, es gibt zu viele Ausnahmen, die ein Ausscheren in lukrativere Altersversorgungssysteme
ermöglichen.
Alle einzahlen bis zu einer zu bestimmenden Höhe des Einkommens, daraus dann eine Grundrente, jegliche
Rentendiskussionen erübrigten sich. Und ganz besonders auch dann, wenn wieder normale Fortpflanzung "in" wäre,
d.h., Ehe und Kinder mussen wieder eine geschätzte Wertigkeit erhalten.
Und diese dürfen wirtschaftlich nicht im Abseits landen, wie es heute leider ist.
Nachwuchs und Rente nach dem Umlageverfahren des Generationenvertrages sind nicht zu trennen.
.
.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
IM Kressin, Ährenkranz und Wahlhausener haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#9

RE: Rente mit73

in Themen vom Tage 28.07.2016 11:50
von furry | 3.562 Beiträge

Bei den teilweise nicht artgerechten Ernährungsgewohnheiten und dem fehlenden Bewegungsdrang vieler Zeitgenossen ist zu erwarten, dass einige viele schon mit etwas über 50 auf dem letzten Loch pfeifen. Ob die dann mit 73 überhaupt noch pfeifen? Ich werde berichten.



Quelle: http://portionsdiaet.de/wissen/statistik-uebergewicht


"Es gibt nur zwei Männer, denen ich vertraue: Der eine bin ich - der andere nicht Sie ... !" (Cameron Poe)
bürger der ddr, IM Kressin, Gert und RalphT haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 28.07.2016 11:51 | nach oben springen

#10

RE: Rente mit73

in Themen vom Tage 28.07.2016 12:00
von Heckenhaus | 5.110 Beiträge

Viel mit arbeiten wird da nichts mehr,


http://www.seite3.ch/das-letzte/672/

dafür freut sich die Krankenkasse.

Bis 73 ??????
.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
RalphT, bürger der ddr und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#11

RE: Rente mit73

in Themen vom Tage 28.07.2016 12:35
von bürger der ddr | 3.581 Beiträge

Ich verstehe, es gibt kranke Menschen die an Übergewicht leiden, doch wie sieht das heute aus?
Oft ist es ein Teufelskreis, z.B. Arbeitslosigkeit, die Pesrspektiven sinken von Jahr zu Jahr, Frustfressen und Frustsaufen, durch mangel an Mittel weniger Anreize und Interessen, mangelnde Bewegung, Resignazion und weiteres Frustfressen und saufen....

Das ist ein Schema, ich möchte bitte nicht alle über einen Kamm scheren,es gibt auch Langzeitarbeitslose die ihr Leben leben und sich z.B. aktiv im Tierheim engagieren. Für solche Menschen habe ich meine Hochachtung!

Aber zurück zum Thema Rente, hier wird wie @IM Kressin beschrieben hat eine Rentenkürzung mit anderm Namen vorbereitet und dies wird mit der Erhöhung des Renteneintrittsaltes getarnt.

- welcher Arbeitgeber beschäftig in diesem Alter noch
- welche Tätigkeiten sind objektiv noch von Seiten der Leistungsfähigkeit ausführbar
- wie ist die Situation auf dem Arbeitsmarkt, welche berufsgruppen trifft es besonders hart



IM Kressin und Ährenkranz haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#12

RE: Rente mit73

in Themen vom Tage 28.07.2016 15:37
von StabsfeldKoenig | 2.618 Beiträge

Es wäre sinnvoller, ein individuelles Rentenzugangsalter unter Berücksichtigung des erstmaligen, auf Dauer angelegteb beitritts zur gesetzlichen Rentenversicherung festzulegen. Damit würde der Arbeiter, der im 17. Lebensjahr nach dem Schulabschluß mit seiner Berufsausbildung begonnen hat, früher in Rente gehen dürfen, als der Akademiker, der erstmals mit Mitte/Ende 20 eine dauerhafte Erwerbstätigkeit ausübt.



nach oben springen

#13

RE: Rente mit73

in Themen vom Tage 28.07.2016 16:56
von Ährenkranz | 839 Beiträge

Zitat von StabsfeldKoenig im Beitrag #12
Es wäre sinnvoller, ein individuelles Rentenzugangsalter unter Berücksichtigung des erstmaligen, auf Dauer angelegteb beitritts zur gesetzlichen Rentenversicherung festzulegen. Damit würde der Arbeiter, der im 17. Lebensjahr nach dem Schulabschluß mit seiner Berufsausbildung begonnen hat, früher in Rente gehen dürfen, als der Akademiker, der erstmals mit Mitte/Ende 20 eine dauerhafte Erwerbstätigkeit ausübt.


Ja, prima - der sich entschließt, ein Studium aufzunehmen, um später sein Wissen der Wirtschaft auch zur Verfügung zu stellen, der wird wieder bestraft, genauso wie beim jetzigen Rentensystem.
Es ist kein Zuckerlecken, ein Studium zu beginnen und auch über einige Jahre durchzuziehen - deshalb sollten für alle gleiche Bedingungen sein bei der Rentenanrechnung und Eintrittsalter.

Bei solch einer Meinung von dir kann ich nur mit dem Kopf schütteln und jeder weitere Kommentar ist sinnlos.


"Die Dummheit von Regierungen sollte niemals unterschätzt werden" - Helmut Schmidt
der Anderdenkende, IM Kressin, bürger der ddr und lhsecurity haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 28.07.2016 16:57 | nach oben springen

#14

RE: Rente mit73

in Themen vom Tage 28.07.2016 17:00
von LO-Wahnsinn | 3.485 Beiträge

Stellt euch vor, die ganzen Lkw auf den Strassen, die Fahrer werden immer älter und anfälliger, 70 Jährige sind da heute schon keine Seltenheit mehr, weil eben auch kein Nachwuchs kommt.
Stauende, Schweissausbruch, Urlaubszeit.....

Allen eine gute Reise


Ein Volk, das sich einem fremden Geist fügt,
verliert schließlich alle guten Eigenschaften und damit sich selbst.
Ernst Moritz Arndt (1769 - 1860)
der Anderdenkende, IM Kressin und bürger der ddr haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#15

RE: Rente mit73

in Themen vom Tage 28.07.2016 17:04
von Ährenkranz | 839 Beiträge

Zitat von LO-Wahnsinn im Beitrag #14
Stellt euch vor, die ganzen Lkw auf den Strassen, die Fahrer werden immer älter und anfälliger, 70 Jährige sind da heute schon keine Seltenheit mehr, weil eben auch kein Nachwuchs kommt.
Stauende, Schweissausbruch, Urlaubszeit.....

Allen eine gute Reise



Nur ist heute oft ein 70-jähriger noch rüstiger, als ein 30-jähriger, den das Arbeitsamt und Jobcenter nervlich kaputt gemacht hat, nach dem er nach erfolgreicher Ausbildung und / oder Studium absolut keine Chance bekommen hat, in Lohn und Brot zu kommen...

Ich stelle mir einen 70-jährigen vor, der im LKW singt:"Im Wagen vor mir fährt ein junges Mädchen..."

Bitte jetzt nicht alles so ernst nehmen


"Die Dummheit von Regierungen sollte niemals unterschätzt werden" - Helmut Schmidt
IM Kressin und bürger der ddr haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 28.07.2016 17:46 | nach oben springen

#16

RE: Rente mit73

in Themen vom Tage 28.07.2016 17:33
von RalphT | 868 Beiträge

Ich mag da garnicht dran denken, wenn sie mir sagen, dass ich bis 73 malochen soll. Für mich ist das eine Rentenkürzung. Wenn jemand bis 73 arbeitet, dann ein Bürohengst, ein Spezialist oder ein Politiker, der nicht genug Geld haben kann.

Wenn man mit ca. 55 Jahren gefeuert wird, dann sieht es ganz duster aus. Wenn man noch einen Job bekommt, dann zu den Bedingungen wie ein 25 Jähriger. Du fängst bei Null wieder an. Ein Teufelskreis. Deine Renteneinzahlungen gehen rapide zurück. Große Einschnitte in der Rente sind die Folge.
Wenn Du bis 67 stempeln gehst, dann hat man eh verloren. Du bist ein finanzielles Wrack. Du bekommst nach 67 deine Mindestrente, wie ein H4-Empfänger. Und dafür hast dich 40 Jahre lang gequält. Dann kann man sich im Internet mit dem Begriff "Altersarmut" beschäftigen.

Oder bewerbe dich mal 55 Jahren woanders. Haha, die Firmenchefs wollen keine alten Säcke haben, die wohlmöglich noch meckern. Die wollen Frischfleisch, was billig ist und formbar ist.

Von wegen Fachkräfte werden gesucht. Arbeit gibt es genug in den Firmen. Die will nur keiner entsprechend entlohnen. Sklaverei ist das Stichwort.


Ährenkranz, der Anderdenkende, IM Kressin und bürger der ddr haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#17

RE: Rente mit73

in Themen vom Tage 28.07.2016 17:48
von Ährenkranz | 839 Beiträge

Zitat von RalphT im Beitrag #16
Ich mag da garnicht dran denken...


Genauso sieht es aus, wie du es hier geschildert hast.

Aber nicht selten wird auch von einem 25-jährigen eine 15-jährige Berufserfahrung verlangt, wenn er zu einem Vorstellungsgespräch mal eingeladen wird.


"Die Dummheit von Regierungen sollte niemals unterschätzt werden" - Helmut Schmidt
IM Kressin und bürger der ddr haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 28.07.2016 17:55 | nach oben springen

#18

RE: Rente mit73

in Themen vom Tage 28.07.2016 18:01
von Freienhagener | 3.855 Beiträge

Mal ganz egoistisch: Wenn die später bis 73 arbeiten, ist unsere Rente gesicherrt....


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
hundemuchtel 88 0,5, IM Kressin und Harsberg haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#19

RE: Rente mit73

in Themen vom Tage 28.07.2016 18:09
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von Heckenhaus im Beitrag #10
Viel mit arbeiten wird da nichts mehr,


http://www.seite3.ch/das-letzte/672/

dafür freut sich die Krankenkasse.

Bis 73 ??????
.


einfach ekelhaft und es werden immer mehr, wie ich vor allem jetzt im Straßenbild beobachten kann. Von vorteilhafter Kleidung haben sie meistens auch keine Ahnung und ziehen sich körperbetonte Textilien an dass es einen beim Anblick graust. Das ist Selbstmord mit Messer und Gabel.
Habe ich in den 80 ern bei USA Besuchen zuerst beobachtet nun ist das auch hier angelangt. Daher ist die Diskussion Rente mit 73 gar nicht so aktuell, weil mittlerweile viele junge Leute so aussehen.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
bürger der ddr, IM Kressin und Heckenhaus haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#20

RE: Rente mit73

in Themen vom Tage 28.07.2016 18:15
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von LO-Wahnsinn im Beitrag #14
Stellt euch vor, die ganzen Lkw auf den Strassen, die Fahrer werden immer älter und anfälliger, 70 Jährige sind da heute schon keine Seltenheit mehr, weil eben auch kein Nachwuchs kommt.
Stauende, Schweissausbruch, Urlaubszeit.....

Allen eine gute Reise



.....und Unfälle wie gestern auf der Gotthard strecke. Der Fahrer hat entweder an seinem Handy herumgespielt, oder er war schon eingeschlafen wie ich es ganz oft beobachte ( war kürzlich im Wohnmobil unterwegs, da kannste ja die LKW Fahrer auf Augenhöhe beobachten. Viele machten alles mögliche, aber nicht auf die Fahrbahn schauen)


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
der Anderdenkende, bürger der ddr, RalphT und Ährenkranz haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
die Rente mit 70
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Hans55
86 04.01.2015 23:19goto
von ek40 • Zugriffe: 2084
Die Renten der DDR, FZR?
Erstellt im Forum Das Ende der DDR von Gohrbi
20 27.05.2014 21:02goto
von katerjohn • Zugriffe: 3960
Rente erst mit 69
Erstellt im Forum Themen vom Tage von GZB1
52 20.05.2011 16:10goto
von Tobeck • Zugriffe: 1906
Finanzhilfen bedrohen unsere Renten
Erstellt im Forum Themen vom Tage von praeceptor507
12 09.04.2011 10:51goto
von YYYYYYYY • Zugriffe: 561
Renten in der DDR
Erstellt im Forum Leben in der DDR von manudave
12 21.02.2010 14:04goto
von Rainer-Maria-Rohloff • Zugriffe: 10334
Renten und Rentner in der DDR
Erstellt im Forum Leben in der DDR von Wolfgang B.
102 07.09.2011 20:12goto
von Gohrbi • Zugriffe: 9934
Warum zu DDR-Zeiten Geschiedene nur wenig Rente erhalten
Erstellt im Forum Leben in der DDR von Angelo
1 04.07.2009 11:35goto
von Heldrasteiner • Zugriffe: 737

Besucher
20 Mitglieder und 60 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: DerKurze
Besucherzähler
Heute waren 1653 Gäste und 121 Mitglieder, gestern 3466 Gäste und 184 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14354 Themen und 556984 Beiträge.

Heute waren 121 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen