#41

RE: Rente mit73

in Themen vom Tage 30.07.2016 18:33
von icke46 | 2.593 Beiträge

Ich wollte das jetzt mal wissen und habe bei der Bundesarchitektenkammer einen Extrakt aus der Arbeitslosenstatistik gefunden - Stand Februar 2016, neuere Zahlen haben die Architekten scheinbar nicht.

Garten-, Landschafts- Sportplatzbauexperte: gemeldet 647 Arbeitslose, gemeldete offene Stellen 118

Architekturexperte: gemeldet 3.797 Arbeitslose, gemeldete offene Stellen 1.023

Stadt- und Raumplanung: gemeldet 562 Arbeitslose, gemeldete offene Stellen 131

Innenarchitektur: gemeldet 824 Arbeitslose, offene Stellen 109.

Ob die Arbeitslosen nun alle unfähig sind, kann ich natürlich nicht sagen.

Quelle: https://www.bak.de/w/files/bak/07-daten-...gbisfeb2016.pdf

Gruss

icke



IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#42

RE: Rente mit73

in Themen vom Tage 30.07.2016 18:50
von Hanum83 | 4.796 Beiträge

Ich weiß nicht so richtig was gerade abgehen soll, die Wirtschaft brummt und die Arbeitslosenzahlen sahen schon beiweitem schlimmer aus.
Gerade jetzt beim Bauboom, welche Architekten stehen da bei der Arge rum?
Gut, wenn man die Ausnahme vor die Regel setzt gibt es schon beschäftigunglose Bauingenieure, kommt immer vor, aber gering prozentual.
Ich wundere mich immer über überbordende Schwarzmalerei, alles muss irgendwie schlecht sein, geht anscheinend gar nicht mehr anders.
Wenn einer, mit Verlaub, zu dämlich ist in seinem Beruf was auf die Beine zu bringen ist doch das Umfeld nicht schuld, muss man mal ganz ehrlich so sagen.


"Deitsch on frei wolln mer sei, on do bleibn mer aah derbei"
(Anton Günther)
zuletzt bearbeitet 30.07.2016 19:04 | nach oben springen

#43

RE: Rente mit73

in Themen vom Tage 30.07.2016 19:03
von Ährenkranz | 846 Beiträge

Zitat von Hanum83 im Beitrag #42
Ich weiß nicht so richtig was gerade abgehen soll, die Wirtschaft brummt und die Arbeitslosenzahlen sahen schon beiweitem schlimmer aus.
Gerade jetzt beim Bauboom, welche Architekten stehen da bei der Arge rum?
Gut, wenn man die Ausnahme vor die Regel setzt gibt es schon beschäftigunglose Bauingenieure, kommt immer vor, aber gering prozentual.


Ich habe mich nicht speziell auf Architekten bezogen, sondern allgemein auf Akademiker.

Und mit Statistiken sollte man etwas vorsichtig sein, schon wenn man sich die Arbeitslosenzahlen anguckt, die immer so schön gemeldet werden und dann die Realität betrachtet, paßt das absolut nicht zusammen - Arbeitslose, die in Weiterbildungen sind (ob nun sinnlos oder auch nicht), Menschen die mit 63 zwangsverrentet werden, all diese fallen aus dieser Statistik raus und sind im Prinzip auch arbeitslos.
Man kann sich ja alles so schön hindrehen - Politiker wissen schon, wies gemacht wird.

Um was in seinem Beruf auf die Beine stellen zu können, muß man erstmal einen Job finden.

Aber ich möchte jetzt nicht näher darauf eingehen, weil hierfür der Thread nicht ist und ich andererseits keine Sperrung riskieren möchte, da ich in diesem Punkt auch mal etwas ausraste.


"Die Dummheit von Regierungen sollte niemals unterschätzt werden" - Helmut Schmidt
IM Kressin und bürger der ddr haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 30.07.2016 19:08 | nach oben springen

#44

RE: Rente mit73

in Themen vom Tage 30.07.2016 19:06
von Hanum83 | 4.796 Beiträge

Wenn ich eine gute und hochklassigere Ausbildung genossen habe als der Rest dann muss ich mich halt kümmern das die sich zwischen Daumen und Zeigefinger auszahlt, mein Gott, ist denn das so schwer?


"Deitsch on frei wolln mer sei, on do bleibn mer aah derbei"
(Anton Günther)
nach oben springen

#45

RE: Rente mit73

in Themen vom Tage 30.07.2016 19:14
von icke46 | 2.593 Beiträge

Was ich an der Statistik in der Quelle ja auch interessant finde, ist die Differenzierung zwischen Arbeitslosen und nicht arbeitslosen Arbeitssuchenden - da hat man dann die Zahl (wieder Februar 2016) von 2.911.165 Arbeitslosen und dann von 4.868.585 Arbeitslosen und nicht arbeitslosen Arbeitssuchenden - da ist schon ein grosser Spielraum - diese zusätzlichen zwei Millionen sind ja Menschen, die Arbeit suchen, aber keinerlei Bezüge von der Arbeitsagentur bekommen.

Irgendwie macht die Idee schon Sinn, die ich irgendwann beim Bier mal hatte, mit der man die Arbeitslosigkeit auf Null bringen kann: Man begrenzt das Arbeitslosengeld auf zwei Monate, danach ist man (statistisch) nicht mehr arbeitslos und die Vollbeschäftigung (statistisch) wieder hergestellt. Man muss ja fast dankbar sein, dass die BA immerhin noch beide Zahlen erfasst, wenn auch nur allmonatlich die niedrige verkündet wird.

Gruss

icke



Ährenkranz, Cambrino und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#46

RE: Rente mit73

in Themen vom Tage 30.07.2016 20:14
von RalphT | 878 Beiträge

Kein einfaches Thema. Bei diesem Thema, ist etwas Praxis gefragt. Und zwar Praxis dahin gehend, dass man gerade einen Job sucht oder noch vor kurzem gesucht hatte. Und somit durch die gesamte Mühle der Arbeitssuche durchlaufen hat.

Ich habe zum Glück schon länger einen Job und meine Tortur ist schon viele Jahre her.

Ich habe mir gerade eben mal den Spaß gemacht und für meinen Job "IT-Systemadministrator" die Stellenbörse vom Arbeitsamt durchsucht.
Ich meine, es waren für den Raum Bremen ca. 60 Angebote vorhanden. Das fand ich schon recht viel. Es sah schon mal viel schlechter aus.
Dann habe ich alle Angebote kurz überflogen und habe die Zeitarbeitsfirmen, die Minijobs, Jobs, wo meine Qualifikationen nicht passten, die Negerjobs (First-Level-Support) und die Angebote, die weiter weg sind, ausgeklammert.
Dann blieb nicht mehr ganz so viel übrig. Geschätzt waren es immer ca. 10 Stellen.

Anschließend guckt man sich die Firmen genauer an. Kennt man welche? Sind welche negativ bekannt, usw. Ich schätze mal, bei 8 -10 Firmen würde ich mich bewerben.

Jetzt komme ich erst einmal nicht weiter. Denn ich müsste jetzt wissen, was die Firmen genau von mir wollen. Naja, dann kommt immer die Frage nach dem Geld. Auch hier kann ich nichts dazu sagen.
Auch ist eine Frage sehr wichtig: Ist das eine feste Beschäftigung auf Dauer? Auf Dauer bedeutet für mich nicht, dass ich ein Projekt bearbeite und nach 2 Jahren wieder auf der Straße sitze.

Ich behaupte mal, es ist bestimmt nicht so einfach. Ich hatte es hier schon mal gesagt: Arbeit ist genug da. Wird das denn auch entsprechend entlohnt? Und habe ich einen Job auf Dauer?

Wir hatten mal einen Studenten bei uns, der suchte einen neuen Job. Er war über einen Sklaventreiber bei uns. Sein derzeitiger AG wollte ihn nicht übernehmen.
Er hatte sich also mehrfach beworben. Übrings, hat er seinen Abschluss mit einer 1 bestanden! Na, dann sollte es doch wohl klappen. Er also ca. 7 Bewerbungen geschrieben.
Er hatte, so glaube ich noch, 6 Vorstellungsgespräche bekommen. Hier stimmt glaube jeder zu, dass das optimal bis jetzt gelaufen ist. Aber dann kamen die Gespräche. Dabei stellte sich leider heraus, dass die versprochene Tätigkeit doch ganz anders ist oder er merkte, dass er nur für ein Projekt eingesetzt werden sollte.

Fazit: Nichts hat geklappt! Übrigens nach langen hin und her, hat ihn doch der AG später übernommen. Aber das Mal dazu: Wir suchen Fachpersonal. Ja wir suchen Fachpersonal, aber Neger!

Mag vielleicht eine Ausnahme sein. Ein anderer wird vielleicht jetzt schreiben, dass sein Jobsuche total anders verlaufen ist. Vielleicht kann ja mal hier einer aus der Praxis berichten. Wäre bestimmt interessant.

PS: Ach ich sehe gerade, dass ist ja total OT.


furry, Heckenhaus, Ährenkranz, Lutze und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 30.07.2016 20:15 | nach oben springen

#47

RE: Rente mit73

in Themen vom Tage 30.07.2016 20:22
von Hanum83 | 4.796 Beiträge

Warum soll man nicht für ein Projekt einsteigen?
Besser als gar nichts und du bleibst in der Materie, für einen der gerade ausstudiert hat ist das doch nun so schlecht auch nicht und wenn man registriert hat das du was auf dem Kasten hast, dann kommen sicherlich auch andere Projekte auf dich zu.


"Deitsch on frei wolln mer sei, on do bleibn mer aah derbei"
(Anton Günther)
RalphT und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 30.07.2016 20:25 | nach oben springen

#48

RE: Rente mit73

in Themen vom Tage 30.07.2016 20:42
von RalphT | 878 Beiträge

Ja, das ist schon irgendwo richtig. Aber, wenn du schon mehrmals "eingestiegen" bist, dann erwartest Du irgendwann doch etwas mehr. Und es hängt stark davon ab, ob Du Anfänger bist oder ob Du Langzeitarbeitsloser bist. Dann würde ich nach jedem Strohhalm greifen.


Ährenkranz, IM Kressin und bürger der ddr haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#49

RE: Rente mit73

in Themen vom Tage 30.07.2016 20:43
von Ährenkranz | 846 Beiträge

Zitat von Hanum83 im Beitrag #47
Warum soll man nicht für ein Projekt einsteigen?
Besser als gar nichts und du bleibst in der Materie, für einen der gerade ausstudiert hat ist das doch nun so schlecht auch nicht und wenn man registriert hat das du was auf dem Kasten hast, dann kommen sicherlich auch andere Projekte auf dich zu.


Da gebe ich dir recht - meine beiden haben nach dem Studium sowas gemacht, besser als im Hartz IV zu landen.
Einer hat eine halbe Stelle als wissenschaftlicher Mitarbeiter, der andere für ein halbes Jahr für ein Projekt , aber auch nur 20 Wochenstunden, an der Uni angenommen.

Aber oftmals geht es nicht darum, ob einer was auf dem Kasten hat, um weiter beschäftigt zu werden, es hängt vielfach am Geld bzw.an genehmigte Fördermittel - speziell meine ich hier Unis.


"Die Dummheit von Regierungen sollte niemals unterschätzt werden" - Helmut Schmidt
RalphT, IM Kressin und bürger der ddr haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 30.07.2016 20:46 | nach oben springen

#50

RE: Rente mit73

in Themen vom Tage 30.07.2016 20:46
von RalphT | 878 Beiträge

Ich denke auch so, dass es viele Gründe gibt. Es ist bestimmt nicht einfach, für einen Älteren zu verstehen, wenn die ganze Zeitung voll von Stellenangoten ist und es doch noch so viele Arbeitslose gibt. Mein Opa z.B. hatte das nie verstanden. Aber er hatte auch eine andere Zeit mitgemacht. Das ist mit heute nicht vergleichbar.


IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#51

RE: Rente mit73

in Themen vom Tage 30.07.2016 20:47
von Heckenhaus | 5.155 Beiträge

Zitat von Hanum83 im Beitrag #47
Warum soll man nicht für ein Projekt einsteigen?
Besser als gar nichts und du bleibst in der Materie,,...

Das wird aber auch von Fachleuten verlangt, die bereits längere Berufspraxis haben und dann wegen Rationalisierung
oder besser Umstrukturierung überflüssig wurden.
Ich kenne einen Statiker, der hatte jahrelange Bauleitertätigkeit als Referenz, Projekte gemacht, und mußte sich dann nach
fast 10 Jahren Betriebszugehörigkeit, übrigens in einem bekanntem Baukonsortium in D., einen neuen Arbeitsplatz suchen,
weil ganze Abteilungen wegfielen.
Nach unzähligen Bewerbungen folgten dann einige Jahre mit immer wieder Befristung für ein Jahr, es war beim
Bundesbauamt !
Welch eine Vorbildwirkung !
Während dieser Zeit gibt es keine vernünftige Lebensplanung, geschweige dann Gedanken an die Alterssicherung.

Ähnlich erging es meiner Nichte, die beim Bundespresseamt lernte und die Lehre erfolgreich abschloß.
Übernahme im Anschluß jedoch Fehlanzeige.
Einzige Möglichkeit, den erlernten Beruf weiter auszuüben, bot die Zeitarbeit.
Die schickte sie dann zum Bundespresseamt, denn die suchten Fachkräfte, natürlich billiger als Festanstellungen !
So war es und so blieb es, mit weniger Geld dank Sklaventreiberei und kaum Chancen auf zusätzliche Altersvorsorge.

Da kommt doch die Rente mit 73 fast als Geschenk, Jahre weniger, die Sorge um die knappe Rente aufkommen lassen.
.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
Ährenkranz, RalphT, der Anderdenkende, IM Kressin und bürger der ddr haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#52

RE: Rente mit73

in Themen vom Tage 30.07.2016 20:56
von Ährenkranz | 846 Beiträge

Zitat von Heckenhaus im Beitrag #51

Nach unzähligen Bewerbungen folgten dann einige Jahre mit immer wieder Befristung für ein Jahr, es war beim
Bundesbauamt !
Welch eine Vorbildwirkung !
Während dieser Zeit gibt es keine vernünftige Lebensplanung, geschweige dann Gedanken an die Alterssicherung.
.


Ja, mein Jüngerer erhielt zwar nach ca.1 Jahr eine Vollzeitstelle an der Uni, aber Arbeitsverträge immer nur für 1 (ich wiederhole in Worten "einen")
Monat - wie soll man hier etwas planen können...?
Der andere wurde nach diesem halben Jahr von einem Tag auf den anderen gekündigt, weil sie ihn nicht mehr bezahlen konnten, und das bei "nur" 20 Wochenstunden.
Für umsonst arbeiten wäre es schon möglich gewesen,......sie hätten ihn gern weiter beschäftigt und noch gebraucht.

So sieht leider die Realität aus, und hier habe ich nur kurz was geschrieben.


"Die Dummheit von Regierungen sollte niemals unterschätzt werden" - Helmut Schmidt
RalphT, der Anderdenkende, kassberg und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 30.07.2016 21:00 | nach oben springen

#53

RE: Rente mit73

in Themen vom Tage 30.07.2016 20:57
von Heckenhaus | 5.155 Beiträge

Zitat von RalphT im Beitrag #50
Ich denke auch so, dass es viele Gründe gibt. Es ist bestimmt nicht einfach, für einen Älteren zu verstehen, wenn die ganze Zeitung voll von Stellenangeboten ist und es doch noch so viele Arbeitslose gibt.

Es kann alles gehen. Nach längerer Durststrecke fand ich 700 km von zu Hause einen Job, Zeitarbeit, und bekam nach
6 Monaten eine unbefristete Festanstellung in der Firma, die mich angefordert hatte.
Mit dann bereits 54 Jahren . Und das macht sich heute sehr vorteilhaft bei der Rente bemerkbar.
Fachliches Können zahlt sich eben doch aus.
Die ursprüngliche Stelle hatte ich aus dem Computer beim Arbeitsamt.

Wer jeden zweiten Tag besoffen kommt oder unpünktlich mit dem gesamten Ausredenkatalog im Programm, der hat keine Chance.
Und flexibel sollte man sein, einen Job, mit dem Fahrrad erreichbar, den gibt es kaum noch.
.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
RalphT, Ährenkranz, Hanum83, der Anderdenkende, Lutze und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#54

RE: Rente mit73

in Themen vom Tage 30.07.2016 21:10
von icke46 | 2.593 Beiträge

Da hier ja der eine oder andere die Unis anbringt, vielleicht mal eine kleine Geschichte, selbst erlebt, da selber im IT-Bereich einer Uni tätig - im nächsten Jahr feiere ich mein 30-jähriges.

Aber zu der Geschichte: Im Dezember 2015 - es findet die übliche Weihnachtsfeier statt, verbunden mit der Verabschiedung eines Kollegen, der die 65 Jahre voll hat und nun in den Ruhestand gehen kann. Da der Mann im Laufe der Jahre (es dürften über 30 sein, da er schon da war, als ich anfing) sich mehr oder weniger zur CPU der ganzen IT entwickelt hatte, war natürlich grosse Verabschiedung. Da habe ich zu meiner Überraschung gehört, dass er sage und schreibe seine ganze Tätigkeit lang nur Zeitverträge hatte, mal 2, mal 3 Jahre - also, seine Nerven hätte ich ja gerne.

Nun ja - nun ist er in Rente - aber immer noch da - er hat nämlich einen Zeitvertrag - allerdings denke ich mal, dass das für ihn doch ein recht entspannter Zeitvertrag ist - eben als Zubrot zur Rente.

Gruss

icke



Ährenkranz, damals wars und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#55

RE: Rente mit73

in Themen vom Tage 30.07.2016 21:28
von der Anderdenkende | 1.241 Beiträge

Für die Motivation ist so ein Zeitvertrag eher kontra!Fängt bei der Lebensplanung an,geht übern Lebenslauf ( sieht richtig Sch...e aus im Lebenslauf ) und endet bei der nervlichen Zusatzbelastung!
Ist aber nur meine Ansicht und soll jeder machen,wie für richtig befunden wird!


Ährenkranz, IM Kressin und Heckenhaus haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#56

RE: Rente mit73

in Themen vom Tage 30.07.2016 21:37
von Ährenkranz | 846 Beiträge

Zitat von der Anderdenkende im Beitrag #55
Für die Motivation ist so ein Zeitvertrag eher kontra!Fängt bei der Lebensplanung an,geht übern Lebenslauf ( sieht richtig Sch...e aus im Lebenslauf ) und endet bei der nervlichen Zusatzbelastung!
Ist aber nur meine Ansicht und soll jeder machen,wie für richtig befunden wird!


Nerven braucht man schon, meinen Sohn bewundere ich schon auch, immer nur Arbeitsveträge für einen Monat, oft fuhr er am ersten des Monates zur Uni, ohne zu wissen, obs weiter geht, jetzt hat er mal einen Vertrag über einem Jahr erhalten, wies dann weiter geht, keine Ahnung.

Aber wer 5 Jahre Informatik studiert und den Doktortitel gemacht hat, der hat wohl Nerven aus Stahl....
Den bringt nichts aus der Ruhe, ist auch gut so.


"Die Dummheit von Regierungen sollte niemals unterschätzt werden" - Helmut Schmidt
der Anderdenkende, damals wars und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 30.07.2016 21:39 | nach oben springen

#57

RE: Rente mit73

in Themen vom Tage 30.07.2016 21:43
von Pit 59 | 10.156 Beiträge

Aber wer 5 Jahre Informatik studiert

Wenn man jemanden fragt "was studierst Du denn" ,genau selbiges. Der Markt ist gesättigt.


nach oben springen

#58

RE: Rente mit73

in Themen vom Tage 30.07.2016 21:46
von Ährenkranz | 846 Beiträge

Zitat von Pit 59 im Beitrag #57
Aber wer 5 Jahre Informatik studiert

Wenn man jemanden fragt "was studierst Du denn" ,genau selbiges. Der Markt ist gesättigt.


So gesättigt ist der gar nicht.
Es gibt viele Studienabbrecher und im Bereich Informatik sehr viele spezielle Fachrichtungen.

Du mußt fragen:"Informatikstudium erfolgreich abgeschlossen..?"


"Die Dummheit von Regierungen sollte niemals unterschätzt werden" - Helmut Schmidt
damals wars und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 30.07.2016 21:50 | nach oben springen

#59

RE: Rente mit73

in Themen vom Tage 30.07.2016 22:08
von Hanum83 | 4.796 Beiträge

Bei den Universitäten laufen oft Forschungsprojekte, teilweise von der Wirtschaft finanziert mit einem gewissen Budget, dafür kann die Uni gar niemanden fest einstellen.


"Deitsch on frei wolln mer sei, on do bleibn mer aah derbei"
(Anton Günther)
nach oben springen

#60

RE: Rente mit73

in Themen vom Tage 31.07.2016 05:37
von damals wars | 12.206 Beiträge

Zitat von Hanum83 im Beitrag #59
Bei den Universitäten laufen oft Forschungsprojekte, teilweise von der Wirtschaft finanziert mit einem gewissen Budget, dafür kann die Uni gar niemanden fest einstellen.



Das macht aber der Bund und andere auch.
Stichwort: https://de.wikipedia.org/wiki/Exzellenzinitiative
und Projektföderung Ungefähr 458.000 Ergebnisse (0,24 Sekunden)


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
Hanum83 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
die Rente mit 70
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Hans55
86 04.01.2015 23:19goto
von ek40 • Zugriffe: 2088
Die Renten der DDR, FZR?
Erstellt im Forum Das Ende der DDR von Gohrbi
20 27.05.2014 21:02goto
von katerjohn • Zugriffe: 3972
Rente erst mit 69
Erstellt im Forum Themen vom Tage von GZB1
52 20.05.2011 16:10goto
von Tobeck • Zugriffe: 1910
Finanzhilfen bedrohen unsere Renten
Erstellt im Forum Themen vom Tage von praeceptor507
12 09.04.2011 10:51goto
von YYYYYYYY • Zugriffe: 561
Renten in der DDR
Erstellt im Forum Leben in der DDR von manudave
12 21.02.2010 14:04goto
von Rainer-Maria-Rohloff • Zugriffe: 10382
Renten und Rentner in der DDR
Erstellt im Forum Leben in der DDR von Wolfgang B.
102 07.09.2011 20:12goto
von Gohrbi • Zugriffe: 9958
Warum zu DDR-Zeiten Geschiedene nur wenig Rente erhalten
Erstellt im Forum Leben in der DDR von Angelo
1 04.07.2009 11:35goto
von Heldrasteiner • Zugriffe: 745

Besucher
23 Mitglieder und 94 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 1259 Gäste und 102 Mitglieder, gestern 3638 Gäste und 176 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14373 Themen und 558599 Beiträge.

Heute waren 102 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen