#141

RE: Kann das sein ???

in Grenztruppen der DDR 04.10.2016 09:10
von SET800 | 3.104 Beiträge

Zitat von manudave im Beitrag #136
Ein Grenzmuseum soll kein Disney-Land für ehemalige Kameraden sein, sondern die Unmenschlichkeit des Grenzregimes aufzeigen, was Opfer in Zivil und Opfer in Uniform kannte.


Hallo,
Widerspruch:

1. Grenzen abzuriegeln und innere staatliche Ordnung durchzusetzen ist weltweit üblich, von daher ganz menschlich und eben nicht UNmenschlich.

( Und Bürger verpflichten zum Wohle der Gesamtvolkswirtschaft und damit des gesamten Volkes im Land im erlernten Beruf zu arbeiten ist wohl weniger Zumutung als Wehrpflicht im Kriege die ja auch als leigitim und legal gilt )

2. Zivile Opfer gab es an der DDR-Grenze wohl garnicht, ich hörte bisher von keinem Fall daß bei Einsatz der Grenztruppe zum Verhindern des illegalen Grenzübertritt unbeteiligte Opfer wurden. Alle anderen Zivilisten waren Täter die bei dem illegalen Grenzübertrittsversuch wieder besseren Wissens aus Sturheit, Ignoranz oder Übermut zu Schaden kamen, waren allenfallls Opfer ihrer eigenen Naivität oder Selbstüberschätzung.



der 39. hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#142

RE: Kann das sein ???

in Grenztruppen der DDR 04.10.2016 09:41
von damals wars | 12.206 Beiträge

Ein Grenzmuseum sollte schon um Authentizität bemüht sein!
Aber seid der Guidodisierung der historischen Forschung ist auch dieser Bereich zu Trivialität verurteilt.
Ob Mailand oder Madrid, Hauptsache Italien!


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
der 39. und TOMMI haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#143

RE: Kann das sein ???

in Grenztruppen der DDR 04.10.2016 10:16
von LO-Fahrer | 607 Beiträge

@damals wars Ich bin ausnahmsweise mal Deiner Meinung.


damals wars hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#144

RE: Kann das sein ???

in Grenztruppen der DDR 04.10.2016 16:39
von BautznerSenf | 57 Beiträge

[quote=SET800|1. Grenzen abzuriegeln und innere staatliche Ordnung durchzusetzen ist weltweit üblich, von daher ganz menschlich und eben nicht UNmenschlich.
(Und Bürger verpflichten zum Wohle der Gesamtvolkswirtschaft und damit des gesamten Volkes im Land im erlernten Beruf zu arbeiten ist wohl weniger Zumutung als Wehrpflicht im Kriege die ja auch als leigitim und legal gilt )[/quote]

Es geht nicht um das "Ob" (die Tatsache der Grenzsicherung an sich), sondern um das "Wie":
Welche Mittel bin ich bereit, gegen die eigene Bevoelkerung einzusetzen?

Und da dei Freizuegigkeit ein Menschenrecht ist, wird man diese kaum versagen koennen - ggf. haette man ja den Buergern anbieten koennen, sich freizukaufen.
Nebenbei: Nicht jeder Ausreisewillige (bzw. Grenzverletzer) war teuer ausgebildeter Akademiker...

[quote=SET800|2. Zivile Opfer gab es an der DDR-Grenze wohl garnicht, ich hörte bisher von keinem Fall daß bei Einsatz der Grenztruppe zum Verhindern des illegalen Grenzübertritt unbeteiligte Opfer wurden. Alle anderen Zivilisten waren Täter die bei dem illegalen Grenzübertrittsversuch wieder besseren Wissens aus Sturheit, Ignoranz oder Übermut zu Schaden kamen, waren allenfallls Opfer ihrer eigenen Naivität oder Selbstüberschätzung. [/quote]

Die von Dir so bezeichneten "Taeter" waren Opfer eines Regimes, welches ihnen keine andere Wahl liess (weil ihre Ausreiseantraege I. d. R. abgelehnt worden waren und viele nach der Stellung desselben Repressalien erfahren haben).
Es ist voelkerrechtswidrig, die eigene Bevoelkerung in letzter Konsequenz zu toeten, um deren Freizuegigkeit zu verhindern.
Das Handeln war also Verzweiflung mit den herrschenden Umstaenden.

Wer so argumentiert ("Das ist rechtens!"), der argumentiert genau wie Filbinger ("Was damals Recht war, kann heute nicht Unrecht sein!") bzw. die Potentaten, die die eigene Bevoelkerung abschlachten. Und das ist doch gewiss nicht Dein Ziel, oder?

Gruss

B. S.


nach oben springen

#145

RE: Kann das sein ???

in Grenztruppen der DDR 06.10.2016 12:15
von TOMMI | 1.992 Beiträge

Zitat von damals wars im Beitrag #142
Ein Grenzmuseum sollte schon um Authentizität bemüht sein!
Aber seid der Guidodisierung der historischen Forschung ist auch dieser Bereich zu Trivialität verurteilt.
Ob Mailand oder Madrid, Hauptsache Italien!

Das sehe ich am Grenzlandmuseum Teistungen. Das ist zwar in großen Teilen authentisch, aber bei den Details sträflich oberflächlich,
dass es fast schon wie Verfälschung aussehen könnte. Da dies 2 einhalb Jahre land quasi mehr oder weniger "mein Revier" war,
weiß ich, wovon ich rede.


EK 88/I
GR4 / 5.GK (Teistungen)


damals wars und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 06.10.2016 12:15 | nach oben springen

#146

RE: Kann das sein ???

in Grenztruppen der DDR 06.10.2016 13:12
von SET800 | 3.104 Beiträge

Zitat von BautznerSenf im Beitrag #144


Und da dei Freizuegigkeit ein Menschenrecht ist, wird man diese kaum versagen koennen - ggf. haette man ja den Buergern anbieten koennen, sich freizukaufen.

Gruss B. S.


Doch kann man, siehe die Rechtslage und Praxis in der DDR. Was Recht ist legt jeder Staat für sein Gebiet selbst fest, das gilt auch dann wenn andere Staaten oder spätere Regierungen andere Tatsachen als Recht oder Unrecht definieren.


Oder anders, das Volk in und der Staat DDR übernahm Pflichten für alle Bürger, nämlich Gesundheit, Bildung, Ernährung, Arbeit und Wohnen für alle bereitzustelllen, im Gegenzug wurde erwartet und durchgesetzt nur mit staatlicher Genehmigung auzuwandern oder in andere Länder zu reisen.

Somalier, Sudanesen, Leute aus Mali, Tschad und Nigeria geniessen real Freizügigkeit, die Regierungen sind froh wenn die Esser weg sind...,
Bildung, Gesundheit, Ernährung?????



nach oben springen

#147

RE: Kann das sein ???

in Grenztruppen der DDR 06.10.2016 15:34
von eisenringtheo | 9.184 Beiträge

Zitat von SET800 im Beitrag #146
Zitat von BautznerSenf im Beitrag #144


Und da dei Freizuegigkeit ein Menschenrecht ist, wird man diese kaum versagen koennen - ggf. haette man ja den Buergern anbieten koennen, sich freizukaufen.

Gruss B. S.


Doch kann man, siehe die Rechtslage und Praxis in der DDR. Was Recht ist legt jeder Staat für sein Gebiet selbst fest, das gilt auch dann wenn andere Staaten oder spätere Regierungen andere Tatsachen als Recht oder Unrecht definieren.
(..)


Die DDR hat sich als Wiege und Hort des Humanismus ausgegeben und alle diesbezüglichen internationalen Erklärungen und Vertragswerke unterzeichnet. Auch was die Freizügigkeit angeht. In nationales Recht aber hat man nichts umgesetzt. Nicht wenige fühlten sich als Leibeigene eines Lehensherrs - wie im Feudalismus vor der französischen Revotution


andyman und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#148

RE: Kann das sein ???

in Grenztruppen der DDR 06.10.2016 16:24
von SET800 | 3.104 Beiträge

Zitat von eisenringtheo im Beitrag #147

Die DDR hat sich als Wiege und Hort des Humanismus ausgegeben und alle diesbezüglichen internationalen Erklärungen und Vertragswerke unterzeichnet. Auch was die Freizügigkeit angeht. In nationales Recht aber hat man nichts umgesetzt. Nicht wenige fühlten sich als Leibeigene eines Lehensherrs - wie im Feudalismus vor der französischen Revotution



Hallo,
das stimmt so und war für die DDR-Bürger nicht erfreulich. Diese Entscheidung beruhte eben auch auf der besonderen aussen? oder innenpolitischen? Situation mit der Bundesrepublik die alle DDR Bürger auch als Bürger der BRD sah. Deshalb fiel die Abwägung Reisefreiheit gegen funktionierende Volkswirtschaft mit Facharbeitern, Ärzten und Ingenieuren wie praktiziert aus, zum Wohle des Gesamtvolkes. Und die Pflicht zum Fortbestehen der DDR wurde wohl auch in Moskau formuliert und auch überwacht. Erst ab Herbst 1989 war das Konkursverfahren ermöglicht worden.

Ideologsch war es ja nicht so heftig, Rentner durften ja im allgemeinen auch Westreisen unternehmen.



nach oben springen

#149

RE: Kann das sein ???

in Grenztruppen der DDR 08.10.2016 10:01
von Hanum83 | 4.796 Beiträge

Zitat von SET800 im Beitrag #148
Zitat von eisenringtheo im Beitrag #147

Die DDR hat sich als Wiege und Hort des Humanismus ausgegeben und alle diesbezüglichen internationalen Erklärungen und Vertragswerke unterzeichnet. Auch was die Freizügigkeit angeht. In nationales Recht aber hat man nichts umgesetzt. Nicht wenige fühlten sich als Leibeigene eines Lehensherrs - wie im Feudalismus vor der französischen Revotution



Hallo,
das stimmt so und war für die DDR-Bürger nicht erfreulich. Diese Entscheidung beruhte eben auch auf der besonderen aussen? oder innenpolitischen? Situation mit der Bundesrepublik die alle DDR Bürger auch als Bürger der BRD sah. Deshalb fiel die Abwägung Reisefreiheit gegen funktionierende Volkswirtschaft mit Facharbeitern, Ärzten und Ingenieuren wie praktiziert aus, zum Wohle des Gesamtvolkes. Und die Pflicht zum Fortbestehen der DDR wurde wohl auch in Moskau formuliert und auch überwacht. Erst ab Herbst 1989 war das Konkursverfahren ermöglicht worden.

Ideologsch war es ja nicht so heftig, Rentner durften ja im allgemeinen auch Westreisen unternehmen.



Hättest du selber drinnen und nicht draußen gewohnt, ich glaube dich hätten sie im Politbüro noch gebraucht um dem DDR-Bürger alle Notwendigkeiten noch einmal ganz konkret und verständlich nahe zu bringen


"Deitsch on frei wolln mer sei, on do bleibn mer aah derbei"
(Anton Günther)
andyman und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 08.10.2016 10:01 | nach oben springen

#150

RE: Kann das sein ???

in Grenztruppen der DDR 08.10.2016 21:31
von LO-Wahnsinn | 3.491 Beiträge

Zitat
Die von Dir so bezeichneten "Taeter" waren Opfer eines Regimes, welches ihnen keine andere Wahl liess (weil ihre Ausreiseantraege I. d. R. abgelehnt worden waren und viele nach der Stellung desselben Repressalien erfahren haben).



Waren ALLE Opfer?


Ein Volk, das sich einem fremden Geist fügt,
verliert schließlich alle guten Eigenschaften und damit sich selbst.
Ernst Moritz Arndt (1769 - 1860)
nach oben springen

#151

RE: Kann das sein ???

in Grenztruppen der DDR 08.10.2016 22:03
von damals wars | 12.206 Beiträge

Zitat von eisenringtheo im Beitrag #147
Zitat von SET800 im Beitrag #146
Zitat von BautznerSenf im Beitrag #144


Und da dei Freizuegigkeit ein Menschenrecht ist, wird man diese kaum versagen koennen - ggf. haette man ja den Buergern anbieten koennen, sich freizukaufen.

Gruss B. S.


Doch kann man, siehe die Rechtslage und Praxis in der DDR. Was Recht ist legt jeder Staat für sein Gebiet selbst fest, das gilt auch dann wenn andere Staaten oder spätere Regierungen andere Tatsachen als Recht oder Unrecht definieren.
(..)


Die DDR hat sich als Wiege und Hort des Humanismus ausgegeben und alle diesbezüglichen internationalen Erklärungen und Vertragswerke unterzeichnet. Auch was die Freizügigkeit angeht. In nationales Recht aber hat man nichts umgesetzt. Nicht wenige fühlten sich als Leibeigene eines Lehensherrs - wie im Feudalismus vor der französischen Revotution

In der Erklärung der UN wirst Du das Wort Freizügigkeit nicht finden, aber das Recht auf Arbeit!


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#152

RE: Kann das sein ???

in Grenztruppen der DDR 23.10.2016 22:40
von Ede | 2 Beiträge

Solche Knüppel waren am 4. November 89 bei den GT in Berlin im Einsatz. Die AK's blieben an diesem Tag in der Waffenkammer, statt dessen wurden einige Postenpunkte mit diesen Dingern ausgerüstet - zur Selbstverteidigung, falls es Demonstranten über die Mauer schafften.
Ahoi



nach oben springen

#153

RE: Kann das sein ???

in Grenztruppen der DDR 24.10.2016 15:16
von Freienhagener | 3.879 Beiträge

Zitat von manudave im Beitrag #136
Dann will der Schlingel vom Point Alpha sich mal äußern.
Tatsächlich fällt einem, der sich mit diesen Dingen intensiv beschäftigt, durchaus auch der ein oder andere Fehler in der Darstellung bei vielen Gedenkstätten in Deutschland auf. Aber Ausstellungen - egal wo in Deutschland - werden vom Staat gefördert. Und wie auf einer Straße, die beim Förderantrag 30 Km/h Höchstgeschwindigkeit vorsah und man nun gern 50 hätte, kann man auch hier nicht einfach was ändern - denn dann muss man Förderungen zurück zahlen.
Wenn es nach mir ginge, wäre eine technische Führung mit Dienstabläufen etc. möglich - aber, und ich mache das schon viele Jahre - es interessiert keine Sau... Sicherlich kann man bei der SM 70 oder dem Zaun sehr ins Detail gehen, aber dann muss man auch schon in der Gruppe beobachten, dass die Konzentration schnell nachlässt. Davon abgesehen, die Führung würde dann bei der Vielseitigkeit der Themen drei Tage dauern...
Und wollen wir mal ehrlich sein: Ein Grenzmuseum soll kein Disney-Land für ehemalige Kameraden sein, sondern die Unmenschlichkeit des Grenzregimes aufzeigen, was Opfer in Zivil und Opfer in Uniform kannte. Wenn ich in meinen Führungen von den Toten der Grenze spreche, dann werden auch immer die Soldaten erwähnt, welche durch Deserteure, Flüchtlinge oder die eigenen Hand - sprich die zahlreichen Selbstmorde - starben.
NATÜRLICH geht es in einer Gedenkstätte um das große Ganze, das ist auch das Ziel - von der großen Weltpolitik in Jalta bis zum zwangsausgesiedelten Bauern aus Wiesenfeld. Sie alle finden Erwähnung - und da juckt es den Gast nicht, ob das Gehäuse des Gewehrs geschmiedet oder gefräst war.


Generell stimme ich mit Dir überein. Allerdings habe ich im Grenzmuseum in Teistungen ein "Disneyland" mit umgekehrtem Vorzeichen erlebt:
Eine wirklich armselige Konsumverkaufsstelle im Stil der 50er Jahre war (ist?) Teil der Ausstellung. Abgesehen davon, daß die mit dem Thema nichts zu tun hat, ist eine Probagandaabsicht offensichtlich. Aber auch militärisch Zutreffendes war recht martialisch in Szene gesetzt, beschallt von einer Tonbandschleife mit der Aufnahme eines erregten Offiziers bei einem Grenzalarm. Das sorgte für einen m. E. gewollten Gruseleffekt.
Ich sage es mal so: Die Wahrheit wurde suggestiv dargestellt.
Den Eindruck auf westliche Besucher konnte man einigen ansehen: Die Betroffenheit war ähnlich der bei einem KZ-Besuch.
In deren Gegenwart hat mein damals minderjähriger Sohn durch sein Fragen deutlich gemacht, daß ich bei den Grenztruppen war. Entsetzte Blicke waren das Resultat und sofortiges Gehen auf Distanz. Regime und alle Grenzsoldaten waren für die offensichtlich eins.

Daß die Mehrheit der Wehrpflichtigen (!) einen unspektakulären bis öden Alltag erlebte und trotzdem nicht scharf war auf "Abenteuer", das war die Realität, die ich bei dem Museumsbesuch nicht wiedererkannt habe.

Anders herum kann ich mir kein DDR-Disneyland an der ehemaligen Grenze vorstellen, an dem sich ehemalige Grenzer ergötzen.
Wie soll sowas überhaupt aussehen? Schießen auf virtuelle Flüchtlinge als Ballerspiel, oder was?


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
lhsecurity und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 24.10.2016 15:21 | nach oben springen

#154

RE: Kann das sein ???

in Grenztruppen der DDR 24.10.2016 18:12
von Fritze | 3.474 Beiträge

Anders herum kann ich mir kein DDR-Disneyland an der ehemaligen Grenze vorstellen, an dem sich ehemalige Grenzer ergötzen.
Wie soll sowas überhaupt aussehen? Schießen auf virtuelle Flüchtlinge als Ballerspiel, oder was?


Wie wäre es mit den tatsächlichen Zuständen ? !

Und wenn schießen auf Flüchtlinge ,dann vorher virtuelle Munition teuer gegen Euros zum Wohle der CDU- Stiftung einkaufen !

Dafür ,daß man "nur" Grundwehrdienstleistender war , hängt man doch seht am Thema ! Odäärrr ? Würde 94 jetzt fragen !

Ach Kleener solch eine Hassliebe ist doch was schönes , ne ? Man kann meckern aber kommt doch nicht von los !


"Das kann doch überhaupt nur jemand nicht wissen ,der entweder vollkommen ahnungslos ist ,oder ,oder jemand der also bösartig ist !"

"If you get up and walk away, leave the past behind, go ahead and take a ride ,no telling what you find ! "
IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#155

RE: Kann das sein ???

in Grenztruppen der DDR 24.10.2016 20:01
von Freienhagener | 3.879 Beiträge

Was Du immer so vermutest, Fritzchen.

Ab Mai 1975 ist mir die Armeezeit interessante Erinnerung. Kein Phantomschmerz ..... auch nicht in dem Museum. Auf die Realität kann man trotzdem hinweisen.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
Hapedi und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 24.10.2016 20:13 | nach oben springen

#156

RE: Kann das sein ???

in Grenztruppen der DDR 24.10.2016 20:47
von LO-Wahnsinn | 3.491 Beiträge

Zitat
Den Eindruck auf westliche Besucher konnte man einigen ansehen: Die Betroffenheit war ähnlich der bei einem KZ-Besuch.



Ziel erreicht


Ein Volk, das sich einem fremden Geist fügt,
verliert schließlich alle guten Eigenschaften und damit sich selbst.
Ernst Moritz Arndt (1769 - 1860)
Fritze, bürger der ddr und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#157

RE: Kann das sein ???

in Grenztruppen der DDR 24.10.2016 21:03
von LO-Wahnsinn | 3.491 Beiträge

Zitat
In deren Gegenwart hat mein damals minderjähriger Sohn durch sein Fragen deutlich gemacht, daß ich bei den Grenztruppen war. Entsetzte Blicke waren das Resultat und sofortiges Gehen auf Distanz. Regime und alle Grenzsoldaten waren für die offensichtlich eins.



Ich hatte die kleine Geschichte hier im Forum schon irgendwo mal aufgeschrieben, aber, da passend, hier nochmal.

Im Januar 1990 kam ich nach Hanau zu meinem Onkel.
Die Schwiegereltern meines Onkels hatten eine kleine Kneipe, abends gut besucht.
Ich half etwas aus, Gläser waschen, Bier ausschenken, was halt so zutun ist, ich bekam dafür kein Geld, darum gings auch nicht, ich half weil sie mir auch halfen, Unterkunft, Wohnungssuche und Arbeitssuche.

Männergespräche, Frage kam, hast de denn gedient in der Ostzone?
Ich so, na klar!
Kam die Frage, wo denn?
Nun warum soll ich lügen und die bemerken es dann, nee ging nicht.
Ich so, ich war an der Grenze!

Zitat
Entsetzte Blicke waren das Resultat und sofortiges Gehen auf Distanz.



Man sah regelrecht die Backen aufblasen, Gedankenblase über den Köpfen "welch Schwein bedient uns denn hier".
Nach einer Weile Stille kam die Frage, haste auf jemand geschossen? (weil ja jeder 2. Grenzer auch Todesschütze gewesen sein muss)
Na dann musste ich ob ihres Verhaltens einen drauf geben und sagte, ja mehrmals!
Die Kinnladen klappten runter, keine weiteren Fragen mehr.
Mein Onkel fragte mich dann später ob das so war, ich sagte das ich 3 Monate Ausbildung hatte und dann 15 Monate Hunde gestreichelt habe und er amüsierte sich.


Ein Volk, das sich einem fremden Geist fügt,
verliert schließlich alle guten Eigenschaften und damit sich selbst.
Ernst Moritz Arndt (1769 - 1860)
Rostocker, Fritze, Freienhagener und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#158

RE: Kann das sein ???

in Grenztruppen der DDR 24.10.2016 21:09
von SET800 | 3.104 Beiträge

Zitat von Hanum83 im Beitrag #149

Hättest du selber drinnen und nicht draußen gewohnt, ich glaube dich hätten sie im Politbüro noch gebraucht um dem DDR-Bürger alle Notwendigkeiten noch einmal ganz konkret und verständlich nahe zu bringen


Hallo,
auch wenn es gerne verleugnet oder verdrängt wird, es waren real Notwendigkeiten die sich aus der weltpolitischen Lage und Machtfrage ergaben.
Und über Änderungen konnte weder der Ministerat, das Politbüro, die Volkskammer oder die SED entscheiden und diese dann umsetzen.



der 39. und Fritze haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#159

RE: Kann das sein ???

in Grenztruppen der DDR 25.10.2016 08:25
von Hanum83 | 4.796 Beiträge

Zitat von SET800 im Beitrag #158
Zitat von Hanum83 im Beitrag #149

Hättest du selber drinnen und nicht draußen gewohnt, ich glaube dich hätten sie im Politbüro noch gebraucht um dem DDR-Bürger alle Notwendigkeiten noch einmal ganz konkret und verständlich nahe zu bringen


Hallo,
auch wenn es gerne verleugnet oder verdrängt wird, es waren real Notwendigkeiten die sich aus der weltpolitischen Lage und Machtfrage ergaben.
Und über Änderungen konnte weder der Ministerat, das Politbüro, die Volkskammer oder die SED entscheiden und diese dann umsetzen.


Na ob nun generell alles eine unausweichliche weltpolitische Notwendigkeit war ist zweifelhaft, der Weltrekord in Betreuungsdichte war wohl hausgemacht und paar andere Dinge auch, vor allem zu Ende der 80er Jahre, da konnte man sich eigentlich nicht mehr hinter dem großen Bruder verstecken, da wurde selber der Betonmischer angeworfen.


"Deitsch on frei wolln mer sei, on do bleibn mer aah derbei"
(Anton Günther)
IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#160

RE: Kann das sein ???

in Grenztruppen der DDR 25.10.2016 12:03
von SET800 | 3.104 Beiträge

Zitat von Hanum83 im Beitrag #159

Na ob nun generell alles eine unausweichliche weltpolitische Notwendigkeit war ist zweifelhaft, der Weltrekord in Betreuungsdichte war wohl hausgemacht und paar andere Dinge auch, vor allem zu Ende der 80er Jahre, da konnte man sich eigentlich nicht mehr hinter dem großen Bruder verstecken, da wurde selber der Betonmischer angeworfen.


Hallo,
zu Ende der 80er-Jahre waren z.B. Westreisen wesentlich großzügiger genehmigt, z.B. konnte mit dem Wartburg und Ehefrau der Onkel meiner Frau zu Westbesuchen reisen, deren Kinder waren bereits erwachsen.



nach oben springen



Besucher
23 Mitglieder und 86 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 1299 Gäste und 103 Mitglieder, gestern 3638 Gäste und 176 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14373 Themen und 558600 Beiträge.

Heute waren 103 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen