#81

RE: Kann das sein ???

in Grenztruppen der DDR 13.07.2016 16:47
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von KARNAK im Beitrag #79
In der damaligen Sowjetunion unterstanden seit 57 die gesamten GT dem KGB?



ja und, man muss doch nicht jeden Sche.. von den Russen kopieren oder vielleicht musste man doch, wer weiss das schon


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
zuletzt bearbeitet 13.07.2016 16:47 | nach oben springen

#82

RE: Kann das sein ???

in Grenztruppen der DDR 13.07.2016 16:54
von KARNAK | 1.690 Beiträge

Dir geht es also um die Stasi an sich,dass Du die nicht ganz so lieb hattest und hast.Also durften sie an dieser Stelle nicht das tun was sie dort tun sollten.Wenn es irgendein anderes Ministerium getan hätte,Du hättest Dich besser gefühlt und würdest Dich heute besser fühlen?


"Das Unglück ist,dass jeder denkt, der Andere ist wie er,und dabei übersieht, dass es auch anständige Menschen gibt."
zuletzt bearbeitet 13.07.2016 16:55 | nach oben springen

#83

RE: Kann das sein ???

in Grenztruppen der DDR 13.07.2016 17:04
von berlin3321 | 2.517 Beiträge

Irgendwie Komisch ....zum einen findet der User X es lächerlich und zum anderen ereifert er sich....mehr oder weniger ohne Ende....

Wenn´s denn lächerlich ist, denke Dir Deinen Teil dazu und gut....aber immer wieder und immer weiter drauf hauen.

MfG Berlin


Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung, nicht repräsentativ, im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !
nach oben springen

#84

RE: Kann das sein ???

in Grenztruppen der DDR 13.07.2016 17:32
von icke46 | 2.593 Beiträge

Es hat ja so ein bisschen von diesem "hätte, hätte, Fahrradkette" - nach 26 Jahren.

Aber man hätte die Passkontrolle durchaus separat benennen können - ohne dann gleich MfS auf die Ärmelstreifen zu schreiben. Beispielsweise war ja an den GÜSTen schon an den Uniformen erkenntlich, dass die Jungs vom Zoll eben vom Zoll sind. Analog hätte man bei der PKE dann halt "Passkontrolle DDR" drauf geschrieben, um einen Unterschied zu den Grenztruppen, die ja zu einem grossen Teil aus Wehrpflichtigen bestand zu machen.

Nun ja - eben "Hätte, hätte, Fahrradkette..."

Gruss

icke



Gert hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#85

RE: Kann das sein ???

in Grenztruppen der DDR 13.07.2016 17:50
von KARNAK | 1.690 Beiträge

Aha,und das wäre dann der große Durchbruch zu mehr Ehrlichkeit und Ehrsamkeit gewesen.
Nun mal ehrlich und Butter bei die Fische, dem Einen oder Anderen geht es darum die moralische Verkommen und Verruchtheit der Stasi an möglichst vielen Punkten nachzuweisen, mittels Leichenhallen,Schlagstöcken,Sonderläden für den privaten Einkauf,Sonderkonditionen zum privaten Kauf von PKW,Aufschriften auf Gefangenentransporten,"Obst und Gemüse"oder "Frischfisch". Notfalls auch an solchen Kinkerlitzchen wie der Uniform.
Ich erlebe das immer wieder mal an vielerlei Stellen bei meinen alten Feinden. Dieses Bedürfnis sei den Betreffenden ja auch zugestanden und manch einer wird Gründe in Form von alten Wunden dafür haben.Aber BITTE,es dann einfach sagen was man von dem Verein gehalten hat und hatte und was man den Mitarbeitern damals und oftmals noch heute an den Hals wünscht und sein "Begehren" nicht mit der Rolle eines neutralen,fairen, geschichtsinterssierten Diskutanten "tarnen",dass ist durchschaubar und wenn ich ehrlich bin,es NERVT.


"Das Unglück ist,dass jeder denkt, der Andere ist wie er,und dabei übersieht, dass es auch anständige Menschen gibt."
Ebro, Damals87 und EK87II haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 13.07.2016 18:14 | nach oben springen

#86

RE: Kann das sein ???

in Grenztruppen der DDR 13.07.2016 18:19
von passport | 2.631 Beiträge

So, nun ein kleiner Beitrag von mir zu diesen Thema. War leider vom Sonntagnachmittag bis vor einer Stunde ohne Internetzugang. Dem Provider sei Dank

1. Teleskopschlagstöcke (Güst Marienborn/A.)lagen im jeden Gruppenführerzimmer ca. 2 oder 3 Stück. D.h. es gab 3 Gruppenführerbereiche also max. 9 Schlagstöcke. Mir ist nicht bekannt das diese Dinger in meinen Arbeitszeitraum von 1975 - bis 1990 zum Einsatz gekommen sind.

2. Schusswaffengebrauch auf der Güst Marienborn/A. Es war untersagt im Kontrollterretorium Waffen einzusetzen. Ausnahmen waren der Eigenschutz der Kontrollkräfte und der Reisenden bei unmittelbarer Bedrohung und Gefährdung durch Waffen bei terroristischen Handlungen durch feindlich-negative Kräfte.

3. Diskussion über die GT-Uniformen. Den Reisenden hat es bis 1990 nicht interessiert was für eine Uniform wir als PKE trugen. Heute hängt man sich einen Wunderbeutel um den Hals nach dem Motto : Wie konntet ihr Dieses nur tun. Glaubt ihr wirklich das sich irgendein GD-MA (Ost oder West) sich in der Öffentlichkeit präsentiert und das Allen kund zu tun Wer das glaubt hat sich wirklich mit dem "Klammerbeutel gepudert"


passport


bürger der ddr und sentry haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 13.07.2016 19:21 | nach oben springen

#87

RE: Kann das sein ???

in Grenztruppen der DDR 13.07.2016 18:47
von KARNAK | 1.690 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #80
War der Verfassungsschutz in BGS Uniformen unterwegs ?

Du meinst wirklich die entsprechenden Vereine der westlichen Seite waren da immer ehrlicher,für die wäre sowas vom Prinzip her niemals in Frage gekommen,war dort eine Frage der Ehre mit offenem Visier zu kämpfen?


"Das Unglück ist,dass jeder denkt, der Andere ist wie er,und dabei übersieht, dass es auch anständige Menschen gibt."
nach oben springen

#88

RE: Kann das sein ???

in Grenztruppen der DDR 13.07.2016 19:24
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von KARNAK im Beitrag #87
Zitat von Gert im Beitrag #80
War der Verfassungsschutz in BGS Uniformen unterwegs ?

Du meinst wirklich die entsprechenden Vereine der westlichen Seite waren da immer ehrlicher,für die wäre sowas vom Prinzip her niemals in Frage gekommen,war dort eine Frage der Ehre mit offenem Visier zu kämpfen?


ich denke einen solchen Mummenschantz hatten sie wirklich nicht nötig. Aber in der DDR gab es ja viele Sonderbarkeiten, die in anderen Staaten nur mit Kopfschütteln zur Kenntnis genommen wurden.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
Sperrbrecher hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#89

RE: Kann das sein ???

in Grenztruppen der DDR 13.07.2016 19:25
von Alfred | 6.841 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #88
Zitat von KARNAK im Beitrag #87
Zitat von Gert im Beitrag #80
War der Verfassungsschutz in BGS Uniformen unterwegs ?

Du meinst wirklich die entsprechenden Vereine der westlichen Seite waren da immer ehrlicher,für die wäre sowas vom Prinzip her niemals in Frage gekommen,war dort eine Frage der Ehre mit offenem Visier zu kämpfen?


ich denke einen solchen Mummenschantz hatten sie wirklich nicht nötig. Aber in der DDR gab es ja viele Sonderbarkeiten, die in anderen Staaten nur mit Kopfschütteln zur Kenntnis genommen wurden.


nach oben springen

#90

RE: Kann das sein ???

in Grenztruppen der DDR 13.07.2016 19:31
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von passport im Beitrag #86
So, nun ein kleiner Beitrag von mir zu diesen Thema. War leider vom Sonntagnachmittag bis vor einer Stunde ohne Internetzugang. Dem Provider sei Dank

1. Teleskopschlagstöcke (Güst Marienborn/A.)lagen im jeden Gruppenführerzimmer ca. 2 oder 3 Stück. D.h. es gab 3 Gruppenführerbereiche also max. 9 Schlagstöcke. Mir ist nicht bekannt das diese Dinger in meinen Arbeitszeitraum von 1975 - bis 1990 zum Einsatz gekommen sind.

2. Schusswaffengebrauch auf der Güst Marienborn/A. Es war untersagt im Kontrollterretorium Waffen einzusetzen. Ausnahmen waren der Eigenschutz der Kontrollkräfte und der Reisenden bei unmittelbarer Bedrohung und Gefährdung durch Waffen bei terroristischen Handlungen durch feindlich-negative Kräfte.

3. Diskussion über die GT-Uniformen. Den Reisenden hat es bis 1990 nicht interessiert was für eine Uniform wir als PKE trugen. Heute hängt man sich einen Wunderbeutel um den Hals nach dem Motto : Wie konntet ihr Dieses nur tun. Glaubt ihr wirklich das sich irgendein GD-MA (Ost oder West) sich in der Öffentlichkeit präsentiert und das Allen kund zu tun Wer das glaubt hat sich wirklich mit dem "Klammerbeutel gepudert"


passport



also war das Ausstellungsstück doch richtig und real und keine Lüge und/oder Verschwörungstheorie des "bitterbösen Klassenfeindes" ?
Wie ich an anderer Stelle schon schrieb, ist es natürlich in einem solchen Museum dann wichtig, solche Artefakte richtig zu bewerten und zu erklären. Das ist vielleicht in Marienborn falsch oder ungenau gemacht worden. Aber so etwas kann man doch leicht korrigieren.
Also im Grunde genommen ein Sturm im Wasserglas und nicht so wichtig, dass man gleich wieder die Schießscheiben wie Hubertusknaben usw. hervorkramen muss. So falsch liegen diese Knaben bei der musealen Aufarbeitung des Arbeiter und Bauernparadieses dann oftmals doch nicht.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
Ostalgiker hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#91

RE: Kann das sein ???

in Grenztruppen der DDR 13.07.2016 19:52
von passport | 2.631 Beiträge

@Gert

es geht um den Text zu diesen Schlagstock. Der ist irreführend und sh. Beiträge absolut falsch. Im übrigen trugen die bundesdeutschen Zöllner am Koppel neben ihrer Dienstwaffe einen Teleskopschlagstock im Dienst. Die Schlagstöcke der PKE lagerten im Panzerschrank. Das ist der kleine aber feine Unterschied.


passport


Jawa 350 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#92

RE: Kann das sein ???

in Grenztruppen der DDR 13.07.2016 19:54
von Grenzerhans | 274 Beiträge

Mich ärgert immer bei verschiedenen Beiträgen, wenn dem MfS oder der ehemaligen DDR vorgeworfen wird, die Bevölkerung nur belogen und betrogen. Da wurde das Postgeheimnis verletzt, die Unverletzlichkeit der Wohnung nicht gewahrt u.s.w..
Ich möchte nur auf einige Dinge hinweisen, von der die Öffentlichkeit angeblich in der BRD nicht weis. Die USA hat nach 1945 3 Kriege mit einer Lüge begonnen. Korea, Vietnam, Irak. Die BRD beteiligte sich aktiv am Krieg gegen Jugoslawien. Angeblich nur mit Aufklärungsflügen für die Zielfestlegung.
Aber jeder normal ausgebildete Soldat weiß, Aufklärung steht an erster Stelle bei modernen Kampfhandlungen.
Zum inneren Zustand der BRD sollte man mal die G-10-Gesetzt von 1968 und den abgeschlossenen Geheimverträgen der BRD mit den USA,
Großbritannien und anderen westlichen Staaten lesen. Da steht auch was über das Postgeheimnis in der BRD drin. Nur mal als Lektüre für den Abend,
vor allem für Besserwisser.

Gruß nGrenzerhans


nach oben springen

#93

RE: Kann das sein ???

in Grenztruppen der DDR 13.07.2016 19:57
von Ostalgiker | 175 Beiträge

Zumindest gab es diesen Schlagstock. Er war auch einmal 6 Stunden "am Mann". In der Ausstellung werden doch bestimmt auch AK47 gezeigt oder was Ihr bei der NVA sonst hattet. In einer westdeutschen Ausstellung gäbe es das G3 oder eine MPi und einen westdeutschen Schlagstock. An einem Schlagstock und der Frage, ob dieser am Mann oder im Schrank war, eine Überlegenheit oder Unterlegenheit eines der Systeme festmachen zu wollen, finde ich bemerkenswert.



nach oben springen

#94

RE: Kann das sein ???

in Grenztruppen der DDR 13.07.2016 20:11
von passport | 2.631 Beiträge

Zitat von Ostalgiker im Beitrag #93
Zumindest gab es diesen Schlagstock. Er war auch einmal 6 Stunden "am Mann". In der Ausstellung werden doch bestimmt auch AK47 gezeigt oder was Ihr bei der NVA sonst hattet. In einer westdeutschen Ausstellung gäbe es das G3 oder eine MPi und einen westdeutschen Schlagstock. An einem Schlagstock und der Frage, ob dieser am Mann oder im Schrank war, eine Überlegenheit oder Unterlegenheit eines der Systeme festmachen zu wollen, finde ich bemerkenswert.



Habe ich darüber irgendetwas verlauten lassen ? Interessant sind immer diese hoheitlichen Deutungen und Vermutungen einiger User hier !


passport


nach oben springen

#95

RE: Kann das sein ???

in Grenztruppen der DDR 13.07.2016 20:25
von andy | 1.199 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #88
Zitat von KARNAK im Beitrag #87
Zitat von Gert im Beitrag #80
War der Verfassungsschutz in BGS Uniformen unterwegs ?

Du meinst wirklich die entsprechenden Vereine der westlichen Seite waren da immer ehrlicher,für die wäre sowas vom Prinzip her niemals in Frage gekommen,war dort eine Frage der Ehre mit offenem Visier zu kämpfen?


ich denke einen solchen Mummenschantz hatten sie wirklich nicht nötig. Aber in der DDR gab es ja viele Sonderbarkeiten, die in anderen Staaten nur mit Kopfschütteln zur Kenntnis genommen wurden.



Hm Gert, ich glaube nicht, dass Du Dir über die Arbeitsweise der bundesdeutschen Geheimdienste, übrigens genauso wenig wie ich - zumindest mit dem Abstand von über 25 Jahren - ein Urteil erlauben kannst, dass der tatsächlichen Realität nahekommt. Es liegt in der Natur der Sache, dass Geheimdienste mit Mitteln und Methoden arbeiten, die von aussen nur schwer oder gar nicht erkannt werden können. Für Dich wird es sicher unvorstellbar sein, dass der BND den Briefwechsel zwischen Dir, Deinen Eltern und Verwandten in den 70'er und 80'er Jahren mitgelesen hat. Hat er aber und Du hast es gar nicht gemerkt. Warum wohl nicht? Das ist nur ein Beispiel für den normalen Eingriff in Bürgerrechte durch GD - Ost wie West.
Du ahnst es sicher - es ist halt ein Geheimdienst und die arbeiten nun mal mit geheimen Methoden. Und von diesen Methoden hast Du halt keinerlei Ahnung, woher auch? Da blicken ja nicht mal die parlamentarischen Kontrolleure der bundesdeutschen GD durch.

Gehen wir doch aber mal auf den Ausgangspunkt dieses Themas zurück.
Es ging um die Frage, ob die im Grenzdienst eingesetzten Wehrpflichtigen, wie in der Gedenkstätte dargestellt, mit Schlagstöcken zur Bekämpfung von Republikflüchtigen ausgerüstet waren.
Diese Frage ist hier doch wohl durch viele Zeitzeugen, die übrigens nicht alle Freunde der DDR waren oder sind mit einem mehr als deutlichem NEIN beantwortet worden. Es wird in der "Gedenkstätte" aber trotzdem weiter behauptet. Geht man davon aus, dass die Betreiber dieser Gedenkstätte ausschließlich seriöse Absichten verfolgen könnte man erwarten, dass solche Fehler korrigiert werden. Werden oder wurden sie aber nicht.
2012 war ich mit einem user aus diesem Forum, der vor der Wende beim Westberliner Zoll in Berlin-Zehlendorf tätig war in einer Gedenkstätte an der Glienicker Brücke. Auch hier stellten wir viele Fehler in der sachlichen Darstellung fest, die wir vor Ort den MA'n auch schriftlich mitteilten. Einige Monate später war ich nochmals in dieser ...stätte. Geändert hatte sich nix...

Warum fällt mir da immer der ex- Aussen Kinkel mit seiner Aussage über die Diskreditierung der DDR ein?

Die Wahrheit ist eben nur begrenzt gewollt, sie muss eben auch brauchbar sein.

andy


Komm, wir essen Opa. Satzzeichen können Leben retten.
Ebro, bürger der ddr und Damals87 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#96

RE: Kann das sein ???

in Grenztruppen der DDR 13.07.2016 20:30
von Ebro | 565 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #88
Zitat von KARNAK im Beitrag #87
Zitat von Gert im Beitrag #80
War der Verfassungsschutz in BGS Uniformen unterwegs ?

Du meinst wirklich die entsprechenden Vereine der westlichen Seite waren da immer ehrlicher,für die wäre sowas vom Prinzip her niemals in Frage gekommen,war dort eine Frage der Ehre mit offenem Visier zu kämpfen?


ich denke einen solchen Mummenschantz hatten sie wirklich nicht nötig. Aber in der DDR gab es ja viele Sonderbarkeiten, die in anderen Staaten nur mit Kopfschütteln zur Kenntnis genommen wurden.


Au mann, heute übertriffste Dich aber wieder! In wieviel Ländern und in welchen hast Du denn geforscht, damit Du eine solche Aussage über das Kopfschütteln treffen kannst?? Du hast wie immer von diesen Dingen keine Ahnung.
Und ich weiß, warum ich heute mal wieder lachend den Kopf schüttel....!



nach oben springen

#97

RE: Kann das sein ???

in Grenztruppen der DDR 13.07.2016 20:47
von Ostalgiker | 175 Beiträge

Zitat von passport im Beitrag #94
Zitat von Ostalgiker im Beitrag #93
Zumindest gab es diesen Schlagstock. Er war auch einmal 6 Stunden "am Mann". In der Ausstellung werden doch bestimmt auch AK47 gezeigt oder was Ihr bei der NVA sonst hattet. In einer westdeutschen Ausstellung gäbe es das G3 oder eine MPi und einen westdeutschen Schlagstock. An einem Schlagstock und der Frage, ob dieser am Mann oder im Schrank war, eine Überlegenheit oder Unterlegenheit eines der Systeme festmachen zu wollen, finde ich bemerkenswert.



Habe ich darüber irgendetwas verlauten lassen ? Interessant sind immer diese hoheitlichen Deutungen und Vermutungen einiger User hier !


passport


ich darf neutral zitieren:

Zitat von passport im Beitrag #91


Im übrigen trugen die bundesdeutschen Zöllner am Koppel neben ihrer Dienstwaffe einen Teleskopschlagstock im Dienst. Die Schlagstöcke der PKE lagerten im Panzerschrank. Das ist der kleine aber feine Unterschied.


passport



zuletzt bearbeitet 13.07.2016 20:52 | nach oben springen

#98

RE: Kann das sein ???

in Grenztruppen der DDR 13.07.2016 20:55
von passport | 2.631 Beiträge

Zitat von Ostalgiker im Beitrag #97
Zitat von passport im Beitrag #94
Zitat von Ostalgiker im Beitrag #93
Zumindest gab es diesen Schlagstock. Er war auch einmal 6 Stunden "am Mann". In der Ausstellung werden doch bestimmt auch AK47 gezeigt oder was Ihr bei der NVA sonst hattet. In einer westdeutschen Ausstellung gäbe es das G3 oder eine MPi und einen westdeutschen Schlagstock. An einem Schlagstock und der Frage, ob dieser am Mann oder im Schrank war, eine Überlegenheit oder Unterlegenheit eines der Systeme festmachen zu wollen, finde ich bemerkenswert.



Habe ich darüber irgendetwas verlauten lassen ? Interessant sind immer diese hoheitlichen Deutungen und Vermutungen einiger User hier !


passport


ich darf zitieren:

Zitat von passport im Beitrag #91


Im übrigen trugen die bundesdeutschen Zöllner am Koppel neben ihrer Dienstwaffe einen Teleskopschlagstock im Dienst. Die Schlagstöcke der PKE lagerten im Panzerschrank. Das ist der kleine aber feine Unterschied.


passport




Zitieren kann jeder ! Aber Vermutungen sind nun mal keine sachlichen Beweise ! Es gibt hier im Forum einige Zöllner. Du kannst sie ja gerne befragen warum der Schlagstock am Mann getragen wurde !


passport


nach oben springen

#99

RE: Kann das sein ???

in Grenztruppen der DDR 13.07.2016 21:19
von Mike59 | 7.959 Beiträge

Interessante Entwicklung im Tread, wie so oft.

Aber mal nebenbei gesagt: Es wäre besser gewesen, jeder AGT hätte einen Schlagstock und die dazugehörige Ausbildung gehabt. Die Schusswaffe ist und bleibt nun mal die Ultima Ratio.
Auf den Oktober 1989 bezogen ist das verteilen dieser Ausrüstung doch auch ein Zeichen das der Einsatz der Schusswaffe nicht gewünscht war.
Etwas OT, der neu bei der Polizei eigeführte EKA hat schon beim ziehen meist deeskalierende Wirkung.


Ostalgiker hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 13.07.2016 21:19 | nach oben springen

#100

RE: Kann das sein ???

in Grenztruppen der DDR 13.07.2016 21:56
von der alte Grenzgänger | 1.000 Beiträge

Eigentlich eine kurze, knackige "Fachfrage"... aber was wieder daraus geworden ist...allererste Güte..

Zum Thema der falschen Erläuterungen im Museum:
Hoffentlich findet niemand der "Historiker" im ehemaligen Grenzgebiet noch ein altes Fuchseisen... dann Gute Nacht, Fuchs und Hase... damit ließen sich doch bestimmt auch GV stellen ...

Siggi


"Man rühmt und man schmäht die meisten Dinge, weil es Mode ist, sie zu rühmen oder sie zu schmähen"
La Rochefoucauld (1613 - 1680)
Ebro, Mike59, bürger der ddr, Ameise, Klauspeter und Damals87 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen



Besucher
13 Mitglieder und 57 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Erinnerung
Besucherzähler
Heute waren 981 Gäste und 71 Mitglieder, gestern 3611 Gäste und 206 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14366 Themen und 557734 Beiträge.

Heute waren 71 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen