#561

RE: Was erwarten wir von den Wahlen 2017

in Themen vom Tage 28.08.2016 18:58
von eisenringtheo | 9.178 Beiträge

Die K-Frage bleibt offen.
Theo


nach oben springen

#562

RE: Was erwarten wir von den Wahlen 2017

in Themen vom Tage 28.08.2016 19:12
von Hapedi | 1.884 Beiträge

Zitat von linamax im Beitrag #560
Zitat von Pit 59 im Beitrag #559
Hat ja auch nicht viel zu erzählen,und sie weiss das sowieso keiner zuhört

Da irrst du, Berlin und Halle schauen zu .



na , dann ist es ja der Quotenschreier

gruß hapedi



IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#563

RE: Was erwarten wir von den Wahlen 2017

in Themen vom Tage 28.08.2016 22:48
von Ährenkranz | 846 Beiträge

Was für eine Dreistigkeit von Herrn Gabriel, jetzt zu sagen, die SPD wollte schon immer eine Obergrenze bei Flüchtlingen und es war klar, dass wir das nicht schaffen.
Ich habe da was anderes gehört - dass die SPD voll hinter Frau Merkel steht.

Denkt der, dass die Bürger an Alzheimer leiden...?

Ein Wahlkampfbeginn mit Lügen, na ja, was anderes habe ich auch nicht erwartet.
Wie abgebrüht sind doch Politiker.


"Die Dummheit von Regierungen sollte niemals unterschätzt werden" - Helmut Schmidt
bürger der ddr, IM Kressin, Marienborn89 und Heckenhaus haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 28.08.2016 22:50 | nach oben springen

#564

RE: Was erwarten wir von den Wahlen 2017

in Themen vom Tage 28.08.2016 22:59
von Hanum83 | 4.778 Beiträge

Zitat von Pit 59 im Beitrag #559
Hat ja auch nicht viel zu erzählen,und sie weiss das sowieso keiner zuhört

Eben, da ich die wirklich nicht mehr optisch und phonetisch ertragen kann, gab es irgendwelche bewegenden neuen Erkenntnisse über die Schafferei hinaus?


"Deitsch on frei wolln mer sei, on do bleibn mer aah derbei"
(Anton Günther)
IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 28.08.2016 23:00 | nach oben springen

#565

RE: Was erwarten wir von den Wahlen 2017

in Themen vom Tage 28.08.2016 23:01
von Ährenkranz | 846 Beiträge

Zitat von Hanum83 im Beitrag #564
Zitat von Pit 59 im Beitrag #559
Hat ja auch nicht viel zu erzählen,und sie weiss das sowieso keiner zuhört

Eben, da ich die wirklich nicht mehr optisch und phonetisch ertragen kann, gab es irgendwelche bewegenden neuen Erkenntnisse über die Schafferei hinaus?


Nichts Neues, das Alte ist noch gut genug!


"Die Dummheit von Regierungen sollte niemals unterschätzt werden" - Helmut Schmidt
nach oben springen

#566

RE: Was erwarten wir von den Wahlen 2017

in Themen vom Tage 28.08.2016 23:02
von Hanum83 | 4.778 Beiträge

Zitat von Ährenkranz im Beitrag #565
Zitat von Hanum83 im Beitrag #564
Zitat von Pit 59 im Beitrag #559
Hat ja auch nicht viel zu erzählen,und sie weiss das sowieso keiner zuhört

Eben, da ich die wirklich nicht mehr optisch und phonetisch ertragen kann, gab es irgendwelche bewegenden neuen Erkenntnisse über die Schafferei hinaus?


Nichts Neues, das Alte ist noch gut genug!

Gut, wieder wertvolle Lebenszeit gespart indem ich mir das Geblubber nicht angetan habe.
Hab was sinnvolles gemacht und schon mal Plakatleim für 2017 geordert, war im Angebot


"Deitsch on frei wolln mer sei, on do bleibn mer aah derbei"
(Anton Günther)
bürger der ddr, Ährenkranz und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 28.08.2016 23:14 | nach oben springen

#567

RE: Was erwarten wir von den Wahlen 2017

in Themen vom Tage 28.08.2016 23:34
von Hanum83 | 4.778 Beiträge

So, bevor ich in die Haia steige, nochmal aktuelles zu MV geguuchelt, so wie es aussieht fallen nächsten Sonntag 18 Uhr paar Leuten bei der ersten Hochrechnung wohl die Augen aus dem Kopp.
Die Umfragefälscher sehen wohl die Tendenz, aber haben wohl selber noch Angst davor was sie da erahnen.
Die AfD wird, aller Wahrscheinlichkeit nach, aus dem Stand stärkste Kraft in einem Bundesland werden, da hilft wohl auch keine dämlichen Karikaturen verzweifelt ins Netz zu ballern
Ich finde das super, der Michel ist nicht mehr Michel und hinters Licht geführtes Stimmvieh um ewige Mandate zu sichern, sondern freier Bürger mit Mut zur Veränderung.
Da werden etliche schon das Knieschlackern haben ob sich ihr schöner Landtagsstuhl nicht unverhofft in Luft auflöst.
Endlich kommt mal Bewegung in dieses Land.


"Deitsch on frei wolln mer sei, on do bleibn mer aah derbei"
(Anton Günther)
bürger der ddr, Ährenkranz, IM Kressin und Linna haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 28.08.2016 23:52 | nach oben springen

#568

RE: Was erwarten wir von den Wahlen 2017

in Themen vom Tage 28.08.2016 23:52
von Ährenkranz | 846 Beiträge

Zitat von Hanum83 im Beitrag #567
So, bevor ich in die Haia steige, nochmal aktuelles zu MV geguuchelt, so wie es aussieht fallen nächsten Sonntag 18 Uhr paar Leuten bei der ersten Hochrechnung wohl die Augen aus dem Kopp.
Die Umfragefälscher sehen wohl die Tendenz, aber haben wohl selber noch Angst davor was sie da erahnen.
Die AfD wird, aller Wahrscheinlichkeit nach, aus dem Stand stärkste Kraft in einem Bundesland werden, da hilft wohl auch keine dämlichen Karikaturen verzweifelt ins Netz zu ballern
Ich finde das super, der Michel ist nicht mehr Michel und hinters Licht geführtes Stimmvieh um ewige Mandate zu sichern, sondern freier Bürger mit Mut zur Veränderung.


Da bin ich ja mal am meisten gespannt auf die Reaktion auf Bundesebene, sollte tatsächlich die AfD stärkste Kraft werden.
Aber wie immer wird das ignoriert.


"Die Dummheit von Regierungen sollte niemals unterschätzt werden" - Helmut Schmidt
bürger der ddr und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#569

RE: Was erwarten wir von den Wahlen 2017

in Themen vom Tage 28.08.2016 23:56
von Hanum83 | 4.778 Beiträge

Zitat von Ährenkranz im Beitrag #568
Zitat von Hanum83 im Beitrag #567
So, bevor ich in die Haia steige, nochmal aktuelles zu MV geguuchelt, so wie es aussieht fallen nächsten Sonntag 18 Uhr paar Leuten bei der ersten Hochrechnung wohl die Augen aus dem Kopp.
Die Umfragefälscher sehen wohl die Tendenz, aber haben wohl selber noch Angst davor was sie da erahnen.
Die AfD wird, aller Wahrscheinlichkeit nach, aus dem Stand stärkste Kraft in einem Bundesland werden, da hilft wohl auch keine dämlichen Karikaturen verzweifelt ins Netz zu ballern
Ich finde das super, der Michel ist nicht mehr Michel und hinters Licht geführtes Stimmvieh um ewige Mandate zu sichern, sondern freier Bürger mit Mut zur Veränderung.


Da bin ich ja mal am meisten gespannt auf die Reaktion auf Bundesebene, sollte tatsächlich die AfD stärkste Kraft werden.
Aber wie immer wird das ignoriert.

Sie werden wenigstens eine Vorahnung für 2017 verspüren
Seehofer hat die drohende Gefahr erkannt, die anderen Deppinnen und Deppen nicht.
Das sich sogar ein Mann wie Schäuble zu dem unsäglichem Inzucht-Spruch hat hinreißen lassen, für mich völlig unverständlich, scheinbar musste er wohl.
Frau M. hat uns abgesehen von sich selbst noch solche Karikaturen wie Gabriel, Nahles, Maas, die Übermutter, den abgetauchten Flüchtlingskoordinator (den wird wohl hoffentlich nicht beim Wattwandern die Springflut ereilt haben) und den forschen Hugenotten mit seinen markigen Sprüchen an der Realität voll vorbei, zugemutet.
Was sollte denn das um alles in der Welt?
Die Leute haben doch Ohren um zu hören.


"Deitsch on frei wolln mer sei, on do bleibn mer aah derbei"
(Anton Günther)
bürger der ddr, IM Kressin, Marienborn89 und Ährenkranz haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 29.08.2016 09:43 | nach oben springen

#570

RE: Was erwarten wir von den Wahlen 2017

in Themen vom Tage 29.08.2016 11:16
von Lutze | 8.039 Beiträge

In Meck-Pomm wird SPD und CDU nach den Landtagswahlen weiterregieren,
die AfD wird die drittstärkste Kraft,das ist meine Prognose
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#571

RE: Was erwarten wir von den Wahlen 2017

in Themen vom Tage 29.08.2016 12:00
von Marienborn89 | 888 Beiträge

Zitat von Lutze im Beitrag #570
In Meck-Pomm wird SPD und CDU nach den Landtagswahlen weiterregieren,
die AfD wird die drittstärkste Kraft,das ist meine Prognose
Lutze


Das glaube ich nicht. Ich halte es für zumindest möglich, dass die AfD stärkste Kraft werden kann. Auch glaube ich nicht, dass der Vorsprung der SPD in den aktuellen Erhebungen tatsächlich so existiert.

Aber es ist alles Schall und Rauch. Was zählt, ist der Wahlabend.


Und sperrt man mich ein im finsteren Kerker,
das alles sind rein vergebliche Werke;
denn meine Gedanken zerreißen die Schranken
und Mauern entzwei: die Gedanken sind frei
IM Kressin und bürger der ddr haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#572

RE: Was erwarten wir von den Wahlen 2017

in Themen vom Tage 29.08.2016 12:01
von suentaler | 1.923 Beiträge

Es lässt sich nur schwer abschätzen welche Ergebnisse die einzelnen Parteien und ganz speziell die AfD erzielen werden. Das hängt auch davon ab, in welchem Umfang es Wahlfälschungen geben wird.
Eines ist aber sogut wie sicher, selbst wenn die AfD stärkste Kraft wird, so werden sich alle Anderen in den Landtag kommenden Parteien zu einer Gagroko (ganz große Koalition) zusammenschließen, um ein Regieren der AfD zu verhindern. Dies wird den Hass auf diese Parteien im Lande verstärken und bei den nächsten Wahlen (Berlin am 18.9.) werden sich noch mehr für die AfD entscheiden.
Ich jedenfalls freue mich für jeden Politiker, der wegen eines einziehenden AfDlers seinen Stuhl räumen muß.


[rot]Vielen Dank für die Sperrung.
Noch nicht einmal einen Grund konntet ihr angeben.
Andersdenkende mundtot machen - wie erbärmlich - selbst für euch ![/rot]
.
MfG Suentaler
.
[gruen]Leider kann ich nicht auf die mich erreichenden PN's antworten.
Man kann mich aber direkt unter suentaler@emailn.de anschreiben.[/gruen]
Marienborn89, Pit 59, Ährenkranz, 1941ziger, IM Kressin und bürger der ddr haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 29.08.2016 12:02 | nach oben springen

#573

RE: Was erwarten wir von den Wahlen 2017

in Themen vom Tage 29.08.2016 16:49
von Ährenkranz | 846 Beiträge

Zitat von suentaler im Beitrag #572
Das hängt auch davon ab, in welchem Umfang es Wahlfälschungen geben wird.


Hey - das gab es doch nur in der DDR, sowas darf man doch jetzt nicht mal denken, geschweige denn schreiben...


"Die Dummheit von Regierungen sollte niemals unterschätzt werden" - Helmut Schmidt
suentaler und bürger der ddr haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#574

RE: Was erwarten wir von den Wahlen 2017

in Themen vom Tage 29.08.2016 16:51
von suentaler | 1.923 Beiträge

Zitat von Ährenkranz im Beitrag #573
Zitat von suentaler im Beitrag #572
Das hängt auch davon ab, in welchem Umfang es Wahlfälschungen geben wird.


Hey - das gab es doch nur in der DDR, sowas darf man doch jetzt nicht mal denken, geschweige denn schreiben...

Kleine Korrektur - ...gab es nur in der DDR und Österreich.


[rot]Vielen Dank für die Sperrung.
Noch nicht einmal einen Grund konntet ihr angeben.
Andersdenkende mundtot machen - wie erbärmlich - selbst für euch ![/rot]
.
MfG Suentaler
.
[gruen]Leider kann ich nicht auf die mich erreichenden PN's antworten.
Man kann mich aber direkt unter suentaler@emailn.de anschreiben.[/gruen]
Ährenkranz, IM Kressin und bürger der ddr haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#575

RE: Was erwarten wir von den Wahlen 2017

in Themen vom Tage 29.08.2016 18:27
von coldwarrior67 | 143 Beiträge

Zitat von TOMMI im Beitrag #553
Zitat von coldwarrior67 im Beitrag #543
Zitat von Hanum83 im Beitrag #540
Zitat von PF75 im Beitrag #537
Frau Merkel verschiebt die Androhung einer neuen Kanzlerschaft erstmal aufs nächste Jahr.
http://www.t-online.de/nachrichten/deuts...andidatur-.html

Am besten wäre die Androhung noch einer Kanzlerschaft würde am St. Nimmerleinstag erfolgen.
Schon diese Ankuschelung an die Grünen in Form von Kretschmann, da wächst wohl tatsächlich zusammen was wirklich nicht zusammen gehört.
Falls noch die unterbelichtete Roth als Bundesministerin drohen sollte mit Votum CDU, also dann kann man wirklich nur beten das die AfD die absolute Mehrheit bekommt.

Ich befürworte auch eine Schwarz Grüne Regierung.Unter der Voraussetzung das eine Roth und eine Künast aus der Regierung draussen bleiben.Was haben wir den für eine Alternative im Bund? Wir hatten schon mal eine Rot/Grüne Regierung und die war auch nicht die schlechteste.Die Grünen werden alles dafür tun, wieder in Regierungsverantwortung zu kommen, da bin ich mir sicher.Wenn hier immer wieder die AfD genannt wird, dann sollten diejenigen mal deren Wahlprogramm genau durchlesen.Eine Mehrheit der AfD bei der Bundestagswahl würde nur noch mehr Chaos verursachen und wäre verlorene Zeit.Deutschland braucht eine stabile Regierung.


ROT: Würdest Du dieser Negativ-Liste auch solche Gestalten wie Hofreiter, Göring-Eckart, Beck und die allergrößte Chaos-Tante, das Merkel hinzufügen? (oder hast Du den Ausschluss letzterer schon vorausgesetzt?)
BLAU: Es gibt durchaus im Wahlprogramm der AfD Punkte, die frag- bzw. diskussionswürdig sind. Andererseits auch Dinge, die begrüßenswert sind. Also, wenn Du das Programm so genau kennst, dann nenn doch bitte Name und Hausnummer von Dingen, die dir nicht gefallen, damit wir hier diskutieren können. Füge am besten hinzu, was die anderen umso besser machen.


Ein paar Beispiele, die uns erwartet, wenn die AfD in Regierungsvertwortung kommen sollte: Dann wird ja alles Besser,z.B. die gesetzliche Unfallversicherung privatisieren, ALG 1 abschaffen und durch Eigenvorsorge ersetzen, Fracking in Deutschland erlauben,.... den Klimawandel gibts ja gar nicht., zurück zu Atomstrom, ist ja alles halb so schlimm....Frauen sollen gefälligst an den Herd zurück und Kinder gebären....desweiteren sollen Staatliche Unternehmen und Beteiligungen zu Geld gemacht werden und privatisiert werden.Die Gewerbesteuer wird in Frage gestellt. Das Bankgeheimnis soll verstärkt werden, zum Wohle der oberen Zehntausend und Uli Hoeneß....
Wenn man ein Land wie Deutschland regieren will, dann muss man mehr können als gegen Ausländer und Flüchtlinge zu hetzen.


Schuddelkind hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#576

RE: Was erwarten wir von den Wahlen 2017

in Themen vom Tage 29.08.2016 18:35
von Heckenhaus | 5.146 Beiträge

Zitat von coldwarrior67 im Beitrag #575


Ein paar Beispiele, die uns erwartet, wenn die AfD in Regierungsvertwortung kommen sollte: Dann wird ja alles Besser,z.B. die gesetzliche Unfallversicherung privatisieren, ALG 1 abschaffen und durch Eigenvorsorge ersetzen, Fracking in Deutschland erlauben,.... den Klimawandel gibts ja gar nicht., zurück zu Atomstrom, ist ja alles halb so schlimm....Frauen sollen gefälligst an den Herd zurück und Kinder gebären....desweiteren sollen Staatliche Unternehmen und Beteiligungen zu Geld gemacht werden und privatisiert werden.Die Gewerbesteuer wird in Frage gestellt. Das Bankgeheimnis soll verstärkt werden, zum Wohle der oberen Zehntausend und Uli Hoeneß....
Wenn man ein Land wie Deutschland regieren will, dann muss man mehr können als gegen Ausländer und Flüchtlinge zu hetzen.


Ja, und Strom gibt es nur stundenweise, Lebensmittelkarten werden ebenfalls ausgegeben.

Und ja, mehr als gegen Ausländer hetzen ? Aber gegen das eigene Volk kann gehetzt werden, kann mit Beschimpfungen reagiert werden,
oder mit Beleidigungen.
Wer hetzt denn generell gegen Ausländer und Flüchtlinge ?
Auch schon die Brille auf, die Realitäten verzerrt ?
Klingt verdammt nach Facebook, was hier verbreitet wird, da tummeln sich solche verbalen Spezies.
.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
IM Kressin und bürger der ddr haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 29.08.2016 18:38 | nach oben springen

#577

RE: Was erwarten wir von den Wahlen 2017

in Themen vom Tage 29.08.2016 20:07
von TOMMI | 1.988 Beiträge

@coldwarrior67 ,

Nun, wenn Du es so genau gelesen hast, dann sage uns bitte, wo es steht (Seite, Stichpunktnummer, etc.)
Aber schaun wir mal:

z.B. die gesetzliche Unfallversicherung privatisieren
Wo zum Beispiel steht das? Habe ich nicht finden können.

Fracking in Deutschland erlauben
Meinst Du folgendes damit ?:
12.5 Fracking: Risiken und Chancen erforschen,
nicht ohne Bürgerbeteiligung

Das „Fracking” genannte Verfahren zur Erschließung un
-
terirdischer Energieträger bringt Risiken mit sich, eröffnet
aber auch neue Möglichkeiten der Energieversorgung. Wir
wollen die Technik, Vorteile und Risiken des Fracking nach
den bestehenden strengen deutschen Umwelt- und Berg
-
baugesetzen erforschen. Sollten die Risiken beherrschbar
erscheinen, wollen wir Fracking entwickeln und mögliche
Standorte erkunden lassen. Daher setzt sich die AfD dafür
ein, das im April 2015 in den Bundestag eingebrachte rest
-
riktive „Fracking-Gesetz“ zurückzuziehen.
Über die wirtschaftlichen und politischen Vorteile des
Fracking im Vergleich zu den realen Risiken ist die Bevöl
-
kerung sachlich zu informieren. Den kommerziellen Einsatz
des Fracking zur Erdöl- und Erdgasförderung an neuen
Standorten lehnt die AfD ab, solange die Energieversorgung
Deutschlands anderweitig sichergestellt ist. Die endgültige
Entscheidung über den Einsatz der Fracking-Technik an ge
-
eigneten Standorten müssen letztlich die vor Ort betroffenen
Bürger fällen

den Klimawandel gibts ja gar nicht., zurück zu Atomstrom, ist ja alles halb so schlimm


Deine erste Aussage ist offenbar frei erfunden, denn siehe:
12.1 Klimaschutzpolitik: Irrweg beenden,
Umwelt schützen

Das Klima wandelt sich, solange die Erde existiert. Die Kli
-
maschutzpolitik beruht auf hypothetischen Klima-Modellen
basierend auf computergestützten Simulationen des IPCC
(„Weltklimarat“). Kohlendioxid (CO2) ist kein Schadstoff,
sondern ein unverzichtbarer Bestandteil allen Lebens....

Deine zweite Aussage ist reine Interpretationssache, im Programm steht folgendes:
12.6 Kernenergie: Alternativen erforschen.
Bis dahin Laufzeitverlängerung

Die überhasteten Ausstiegsbeschlüsse aus der Kernkraft
von 2002 und 2011 waren sachlich nicht begründet und
wirtschaftlich schädlich. Solange die Stromversorgung am
Ort und zur Zeit der Nachfrage nicht gesichert ist, setzt sich
die AfD dafür ein, eine Laufzeitverlängerung der noch in
Betrieb befindlichen Kernkraftwerke übergangsweise zu
gestatten. ....
....Die Nutzung der Kernenergie ist jedoch kein Selbstzweck
und ihre zukünftige Ersetzung denkbar. Deshalb sind alle
übrigen Energieformen weiter mit Nachdruck zu erforschen.

Frauen sollen gefälligst an den Herd zurück und Kinder gebären
Also, wenn Du das so interpretierst, dann hast Du offenbar Probleme beim Lesen und verstehen. Das Programm sagt dazu folgendes:
6.5 Diskriminierung der Vollzeit-Mütter stoppen
Den Bedürfnissen unserer Kinder nach individueller
Betreuung muss wieder Rechnung getragen werden. Eltern
kleiner Kinder ist dafür der gesellschaftliche, finanzielle und
arbeitsmarktliche Druck zur doppelten Berufstätigkeit zu
nehmen. Wir brauchen eine tatsächliche Wahlfreiheit ohne
eine Diskriminierung elterlicher Betreuung....
....Die Krippenbetreuung darf nicht einseitig staatlich bevorzugt werden. Stattdessen
sollen die häusliche Erziehung und Fremdbetreuung gleichberechtigt nebeneinander stehen.

desweiteren sollen Staatliche Unternehmen und Beteiligungen zu Geld gemacht werden und privatisiert werden
Bitte hilf mir weiter und sag mir, wo das steht. Ich habe nur dieses gefunden, was eher das Gegenteil aussagt:
10.8 Keine Privatisierung gegen den Willen
der Bürger

Über Privatisierungen sollen Bürgerentscheide auf der
jeweiligen staatlichen Ebene entscheiden, insbesondere bei
der öffentlichen Daseinsvorsorge und in Bezug auf öffentliches Wohn- und Grundeigentum. Geheime Privatisierungs-
verträge lehnt die AfD ab.

Die Gewerbesteuer wird in Frage gestellt.
Da sind wir uns (fast) einig, das Programm beschreibt es so:
11.4 Vermögen- und Erbschaftsteuer abschaffen,
Gewerbesteuer überprüfen

Die AfD tritt für eine Reform der Finanzierung der Kommunen ein.
In diesem Zusammenhang ist eine Überprüfung
der Gewerbesteuer vorzunehmen, weil sie ertragsunabhängige
Bestandteile in ihrer Bemessungsgrundlage enthält. Anstelle der
Gewerbesteuer könnte den Kommunen ein Zugang
zu anderen Steuerquellen ermöglicht werden. Die Ausgestaltung
muss dem Prinzip der Selbstverwaltung entsprechen,
wonach den Kommunen originäre Gestaltungsrechte bei
Bestimmung von Steuergegenstand und der Steuererhebung
zustehen.....
Nun, das verstehe ich selbst nicht ganz, die Vermögenssteuer ist länst abgeschafft, seinerzeit durch den dicken Helmut. Komplette Abschaffung
der Erbschaftsteuer lehne ich ab.

ALG 1 abschaffen
Woher, bitteschön hast Du das? Etwa von hier:

5.4.2 „Aktivierende Grundsicherung” -
Arbeit, die sich lohnt

Die AfD will eine „Aktivierende Grundsicherung“ als
Alternative zum Arbeitslosengeld II (sogenanntes „Hartz
IV“).

oder etwa von hier:

5.2 Bundesagentur für Arbeit
auflösen und kommunale Jobcenter aufwerten


Dieses allerdings halte ich für Unfug, eher müsste es umgekehrt sein.


Das Bankgeheimnis soll verstärkt werden, zum Wohle der oberen Zehntausend und Uli Hoeneß....

Du meintest wohl offenbar das:
11.7 Bank- und Steuergeheimnis wiederherstellen
Die langjährigen Regierungsparteien haben das Steuer-
wie auch das Bankgeheimnis faktisch aufgehoben. Die Mög
-
lichkeit zur Kontenabfrage steht den Behörden offen. Die
Kontenabrufersuchen der Finanzbehörden steigen dramatisch.
Der Bürger darf nicht zum gläsernen Untertan werden.
Datenaustauschprogramme wie FATCA und Swift dürfen
nicht zur Überwachung der Bürger missbraucht werden.
Zudem wird durch den Austausch von Steuerdaten das Steuergeheimnis
ausgehöhlt. Steuerdaten deutscher Bürger sind
sensible Daten und sollten vom Staat vertraulich behandelt
und nicht mit anderen Institutionen oder fremden Staaten
ausgetauscht werden.
Die AfD setzt sich daher für die Wiederherstellung des
Bank- und Steuergeheimnisses ein.

Wir alle hier sind intelligente Leute und können daher unvoreingenommen über das AfD-Programm diskutieren, ohne billige Polemik und das Widerkäuen ausgelutschter Plattitüden. Vorausgesetzt, man will das auch. Ja, man muss es sich genau durchlesen und es kostet auch Zeit.
Es ist nicht alles Gold, was glänzt. Aber wer sich ohne ideologische Scheuklappen da durcharbeitet, der findet eine Menge positives, wo man nicht vorbei kann. Ich wiederhole mich: Vorausgesetzt, man will das auch.

Hier der Link, im Original und unverfälscht:
https://www.alternativefuer.de/wp-conten...web-version.pdf


EK 88/I
GR4 / 5.GK (Teistungen)


1941ziger, Ährenkranz, IM Kressin und Heckenhaus haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 29.08.2016 20:10 | nach oben springen

#578

RE: Was erwarten wir von den Wahlen 2017

in Themen vom Tage 29.08.2016 20:57
von eisenringtheo | 9.178 Beiträge

Unfallversicherung VI./4
Die AfD hält die gesetzliche Unfallversicherung für Arbeitnehmer nicht mehr für zeitgemäß. Es findet sich eine Vielzahl von privaten Angeboten, mit deren Hilfe Unfallrisiken angemessen abgesichert werden können. Die AfD will daher Arbeitnehmern die Flexibilität geben, sich freiwillig für eine Teilnahme an der gesetzlichen Unfallversicherung zu entscheiden.

Da die Arbeitgeber die Prämien alleine bezahlen müssen, kann das so nicht funktionieren: Kein Arbeitgeber ist bereit, mehr zu bezahlen, als für die gesetzliche Unfallversicherung und kein Arbeitnehmer ist bereit, für eine tiefere Prämie möglicherweise schlechtere Leistungen zu erhalten, er hat ja nichts von der tieferen Prämie, es profitiert nur der Arbeitgeber.
Ich denke, das ist schlecht durchdacht wie vieles andere bei dieser Populistenpartei.
Theo


coldwarrior67, Ährenkranz, Schuddelkind und damals wars haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#579

RE: Was erwarten wir von den Wahlen 2017

in Themen vom Tage 29.08.2016 21:11
von TOMMI | 1.988 Beiträge

Zitat von eisenringtheo im Beitrag #578
Unfallversicherung VI./4
Die AfD hält die gesetzliche Unfallversicherung für Arbeitnehmer nicht mehr für zeitgemäß. Es findet sich eine Vielzahl von privaten Angeboten, mit deren Hilfe Unfallrisiken angemessen abgesichert werden können. Die AfD will daher Arbeitnehmern die Flexibilität geben, sich freiwillig für eine Teilnahme an der gesetzlichen Unfallversicherung zu entscheiden.

Da die Arbeitgeber die Prämien alleine bezahlen müssen, kann das so nicht funktionieren: Kein Arbeitgeber ist bereit, mehr zu bezahlen, als für die gesetzliche Unfallversicherung und kein Arbeitnehmer ist bereit, für eine tiefere Prämie möglicherweise schlechtere Leistungen zu erhalten, er hat ja nichts von der tieferen Prämie, es profitiert nur der Arbeitgeber.
Ich denke, das ist schlecht durchdacht wie vieles andere bei dieser Populistenpartei.
Theo



Punkt "römisch 6" /4 - Habe ich das so richtig verstanden? Kannst Du mir den Link dazu geben? Im aktuellen Programm finde ich dazu nichts.

Und bitte aus dem Original und nicht dem Pamphlet von "Correctiv". Habe die beiden Varianten verglichen, da sträuben sich ja die Nackenhaare.


EK 88/I
GR4 / 5.GK (Teistungen)


IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 29.08.2016 21:24 | nach oben springen

#580

RE: Was erwarten wir von den Wahlen 2017

in Themen vom Tage 29.08.2016 21:59
von eisenringtheo | 9.178 Beiträge

Ja das steht nur im Entwurf. Ins definitive Programm hat man es nicht aufgenommen.
Theo


TOMMI, Ährenkranz und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Wahl in Thüringen
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Pit 59
1272 08.06.2016 18:08goto
von Freienhagener • Zugriffe: 40096
Europawahl 2014 - Wahl-O-Mat jetzt online
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Feliks D.
56 27.05.2014 14:02goto
von Barbara • Zugriffe: 2680
Politik und der Wähler in NRW
Erstellt im Forum Themen vom Tage von GZB1
51 15.05.2012 04:42goto
von Hackel39 • Zugriffe: 2352

Besucher
29 Mitglieder und 89 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Andre Lambert
Besucherzähler
Heute waren 2952 Gäste und 161 Mitglieder, gestern 3660 Gäste und 197 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14372 Themen und 558302 Beiträge.

Heute waren 161 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen