#101

RE: AfD aktuell

in Themen vom Tage 14.06.2016 00:37
von Moskwitschka | 2.532 Beiträge

Ehrlich @RudiEK89 ? Das überlese ich

Zum anderen gibt es den Begriff "Demokratischer Sozialismus" Als Demokratischer Sozialismus wird eine politische Zielvorstellung bezeichnet, die Demokratie und Sozialismus als untrennbare, zusammen zu verwirklichende Einheit betrachtet. Der Begriff entwickelte sich um 1920 und wurde seitdem von sozialdemokratischen, sozialistischen und kommunistischen Gruppen und Parteien in Anspruch genommen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Demokratischer_Sozialismus

Was ist nun @Josef ? Ein Sozialdemokrat (ein enttäuschter)? Ein Sozialist? Ein Kommunist? Er ist wie viele auf der Suche. Rechts von der SPD gibt es für ihn keine Alternative. Und so trifft er auf dieses hochfrequentierte Forum, bei dem er davon ausgeht, dass hier Sozialisten versammelt sind. Denn Grenzer, die den Sozialismus verteidigt haben und sich in einem DDR Forum versammelt haben, können nur Sozialisten sein. Ein Irrtum, über den ihn aber keiner aufgeklärt. Ist ja auch nicht ganz so einfach. Und so reiht sich bei Josef Mißverständnis an Enttäuschung.

Das hat mir Josef so nicht gesagt. Das war mein jüngster Sohn, der hier mal ne zeitlang mitgelesen hat.

Moskwitschka


„Nichts ist schwieriger und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenen Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen: Nein!“

Kurt Tucholsky

damals wars und Josef haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 14.06.2016 00:39 | nach oben springen

#102

RE: AfD aktuell

in Themen vom Tage 14.06.2016 07:50
von Heckenhaus | 5.153 Beiträge

Zitat von Moskwitschka im Beitrag #101


Zum anderen gibt es den Begriff "Demokratischer Sozialismus" Als Demokratischer Sozialismus wird eine politische Zielvorstellung bezeichnet, die Demokratie und Sozialismus als untrennbare, zusammen zu verwirklichende Einheit betrachtet, weil sich sich als Vollstrecker der Vorgaben
von Wirtschaft und Kapital entpuppt haben.


Wer einen "Demokratischen Sozialismus" als erstrebenswert betrachtet, der darf im Gegenzug keine Personen
wie die Kanzlerin Merkel oder einen Vizekanzler Gabriel als die leuchtenden Figuren dieser Zielstellung ansehen,
denn ihre Politik und die ihrer Parteien ist Lichtjahre von einem Demokratischen Sozialismus entfernt.


Die AfD, sie ist eine von vielen Parteien und Zusammenschlüssen mit etwas weiter rechts und national angesiedelten Gedanken,
deshalb jedoch noch lange keine Nazi-Partei, wie hier und da behauptet wird.
Es ist auch kein deutsches Phänomen, daß Protestorganisationen wie Pilze aus dem Boden schießen, große Teile der
Menschen haben es einfach satt, wie mit ihnen umgesprungen wird, sozial wie arbeitsrechtlich.
Ob es in D. nun die AfD ist, die den Stein der Weisen verkörpert, wer will das mit Bestimmtheit sagen können.
Die alten Etablierten sind es für die Zukunft mit Sicherheit nicht mehr.

Wer dann an der Worten dieser Parteien /Zusammenschlüsse zweifelt, weil es von den sog. Etablierten so vorgegeben wird,
der frage sich doch einfach mal, wie oft in der Vergangenheit von genau diesen Etablierten betrogen wurde, Stichwort Wahlversprechen.
.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
bürger der ddr, Sperrbrecher, Fritze, 1941ziger, Klauspeter, HG19801, Ährenkranz und Ernst49 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#103

RE: AfD aktuell

in Themen vom Tage 14.06.2016 08:23
von Rainer-Maria Rohloff | 1.377 Beiträge

Das mit dem Sozialismus Josef...ist lange Geschichte. Das kommt auch nicht wieder. Mit diesem gemeinen Mensch von heute gleich gar nicht weil, der sieht nur noch sich selber. Der S. hätte sowas auch nie zugelassen, und zwar genau das, was Merkel und Co. hier mit ihrer Willkommenskultur fabrizieren. Aber das wurde hier schon mal getextet.

Also musst du das besser überarbeiten, auf Merkel stehen und für den S. sein, denn das passt nicht. Denn diese Frau ist skrupellos, die hat keine Kinder, der geht das somit am Arsch (entschuldigt) vorbei was hier mit den nächsten Generationen werden wird. Gut sechzig Jahre vollkommen versaute Integration richtest du auch nicht mehr, auch nicht mit dem dummen Politgequatsche von heutigen Stammparteien, Und deswegen AFD.

Rainer-Maria

Und einen guten Tag allen ins Forum



Sperrbrecher, Hapedi, HG19801 und Ernst49 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#104

RE: AfD aktuell

in Themen vom Tage 14.06.2016 12:51
von Ährenkranz | 846 Beiträge

Ich stimme allen hier zu, die mit der Politik nicht mehr zufrieden sind.
Ob CDU oder SPD, was nun die etabliertesten Parteien schon immer waren und auch immer noch sind, keine betreibt Politik für den normalen, kleinen Bürger, der nur fleißig Steuern zahlt und an Netto fast nichts mehr in der Tasche hat.

Am meisten wurde ich von der SPD enttäuscht und diese Partei hatte ich nach der Wende gewählt - dass ist keine Partei mehr für die arbeitenden Bürger, sondern nur noch für Reiche, Banker und Manager.

Die Afd hat ihren Aufschwung eigentlich nur der Flüchtlingskrise zu verdanken und da die Willkommensstruktur schon längst verblasst ist und die Mehrheit der Bürger mit der Politik von Fau Merkel absolut nicht (mehr) einverstanden ist, bekommt diese Partei auch weiter Vorschub.
Nun kann ich nicht gerade feststellen, dass das alles überzeugte Bürger sind, die sich zur AfD hingezogen fühlen, es sind eher Protestwähler und ist mehr als ein Warnschuß gemeint für die kommende Bundestagswahl.
Ich fand es richtig, dass in den 2 Landtagen diese Partei "mit eingezogen" ist, einerseits, muß sie sich beweisen und andererseits kann ihre Handlungsweise eher eingeschätzt werden.

Mit den Forderungen im Zusammenhang mit Flüchtlingen trifft die AfD genau den Kern, was Bürger sich wünschen und wozu auch keine andere Partei bereit ist, verschiedene Dinge anzusprechen, geschweige denn endlich mal eine Volksbefragung durchzuführen - der Grund dürfte klar sein.

Nun kann ich mich für Frau von Storch absolut nicht begeistern, aber der offene Brief an den Zentralrat der Muslime wirft ganz einfach die Fragen auf, was viele Bürger bewegt.
Und soweit ich informiert bin, hat sie darauf noch keine Antworten erhalten - die würden mich nämlich auch interessieren.
Sollte hier jemand von einem Antwortbrief wissen, dann bitte ich um einen Link.

Hier nochmal der Link des Briefes von Fau von Storch:

http://www.mmnews.de/index.php/politik/7...rat-der-muslime

Und trotz alledem kann mich die AfD nicht überzeugen und auch nicht gewinnen, sie nächstes Jahr zu wählen, denn abseits der Flüchtlingssache hat sie absolut nichts, was für Bürger im Interesse sein könnte und auch die Schwächsten in der Gesellschaft nicht aus ihrer Armut holt.

Deshalb bin ich ab nächstes Jahr Wähler der Linkspartei, auch wenn ich nicht in allem Punkten übereinstimme.
Aber diese Partei ist für mich die einzigste Partei, die aus den Fehlern der Geschichte gelernt hat und auch eine gute Mischung aus Ost - und Westdeutschen.
Und beide Arten gut zusammen kombiniert scheint mir der richtige Weg zu sein, um wirklich ein demokratischer Rechtsstaat zu werden, denn dieser ist nur auf dem Papier bis jetzt.
Ich finde es absolut falsch, auch noch nach 27 Jahren diese Partei mit der SED gleichzusetzen und SED ist in den Köpfen nur mit Stasi verbunden und diese scheint zeitlebens nun für alles den Kopf hinhalten zu müssen, um in vielen Sachen vom politischen Chaos abzulenken und bis jetzt klappt das recht gut.

Wenn man sich jetzt mal umschaut, man wird doch regelrecht in allen Punkten überwacht, ausspioniert und sei es nur mit einer einfachen Kundenkarte vom einem Discounter - noch gläserner, als jetzt jeder Bürger ist, geht es wohl kaum - die Stasi könnte noch vieles lernen.

Ich weiß, dass ich mit diesen Zeilen einige hier verärgere, aber ich sage meine Meinung eben, im richtigen Leben als auch in einem Forum.

Und es ist nur meine Meinung, ich akzeptiere alle anderen, denn jede Meinung ist oftmals von eigenen Erfahrungen im Leben geprägt, ob nun negative oder positive und verschiedene Gesellschaftssysteme, in denen einer aufgewachsen ist, sind mit ausschlaggebend.
Kapitalismus und Sozialismus haben beide positives als auch negatives.

Gruß an alle hier!
Ingrid


"Die Dummheit von Regierungen sollte niemals unterschätzt werden" - Helmut Schmidt
Klauspeter, Josef, Moskwitschka, Zange, Damals87, Hackel39, Signalobermaat und Ernst49 haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 14.06.2016 13:08 | nach oben springen

#105

RE: AfD aktuell

in Themen vom Tage 14.06.2016 13:27
von TAO | 232 Beiträge

Zitat von Josef im Beitrag #85
Zitat von Hanum83 im Beitrag #82


Ein richtiger Sozialist


Es lebe der Sozialismus, es lebe die Deutsche Demokratische Republik !


Den Sozialismus in seiner Theorie und bisher noch nicht wirklich umgesetzten Praxis hochleben zu lassen, finde ich grundsätzlich nicht verkehrt. Was es bisher in diesem Zusammenhang gab, war eine Diktatur und nicht die Vorstufe des Kommunismus.
Die DDR gibet nicht mehr, somit kann sie auch nicht leben.


nach oben springen

#106

RE: AfD aktuell

in Themen vom Tage 14.06.2016 14:25
von Hanum83 | 4.789 Beiträge

Zitat von TAO im Beitrag #105
Zitat von Josef im Beitrag #85
Zitat von Hanum83 im Beitrag #82


Ein richtiger Sozialist


Es lebe der Sozialismus, es lebe die Deutsche Demokratische Republik !


Den Sozialismus in seiner Theorie und bisher noch nicht wirklich umgesetzten Praxis hochleben zu lassen, finde ich grundsätzlich nicht verkehrt. Was es bisher in diesem Zusammenhang gab, war eine Diktatur und nicht die Vorstufe des Kommunismus.
Die DDR gibet nicht mehr, somit kann sie auch nicht leben.



Laut Marx/Lenin wird gerade der Kommunismus eine Diktatur sein, seit wann sind denn die ML-Bibeln z.B. für die Linkspartei außer Kraft gesetzt, gibt es da schon verlässliche neue wissenschaftliche Werke über den demokratischen Sozialismus?


"Deitsch on frei wolln mer sei, on do bleibn mer aah derbei"
(Anton Günther)
Hapedi hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 14.06.2016 14:28 | nach oben springen

#107

RE: AfD aktuell

in Themen vom Tage 14.06.2016 14:39
von Josef | 631 Beiträge

Zitat von Moskwitschka im Beitrag #101


Was ist nun @Josef ? Ein Sozialdemokrat (ein enttäuschter)? Ein Sozialist? Ein Kommunist? Er ist wie viele auf der Suche. Rechts von der SPD gibt es für ihn keine Alternative. Und so trifft er auf dieses hochfrequentierte Forum, bei dem er davon ausgeht, dass hier Sozialisten versammelt sind. Denn Grenzer, die den Sozialismus verteidigt haben und sich in einem DDR Forum versammelt haben, können nur Sozialisten sein. Ein Irrtum, über den ihn aber keiner aufgeklärt. Ist ja auch nicht ganz so einfach. Und so reiht sich bei Josef Mißverständnis an Enttäuschung.

Das hat mir Josef so nicht gesagt. Das war mein jüngster Sohn, der hier mal ne zeitlang mitgelesen hat.

Moskwitschka




Kann ich so in jedem einzelnen Punkt unterschreiben, liebe Moskwitschka !

Ansonsten wähle ich wie Ingrid nun auch seit 10 Jahren die LINKE, davor habe ich SPD gewählt.


Moskwitschka, damals wars und Ährenkranz haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#108

RE: AfD aktuell

in Themen vom Tage 14.06.2016 14:45
von Hanum83 | 4.789 Beiträge

Dieser gezähmte, also salonfähige Sozialismus ist doch die größte vorstellbare Selbstverarsche.
Der Sozialismus ist und bleibt die Vorstufe vom Kommunismus, auch wenn die Elbe bergauf fließt.


"Deitsch on frei wolln mer sei, on do bleibn mer aah derbei"
(Anton Günther)
thomas 48, Hapedi und Freienhagener haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 14.06.2016 14:53 | nach oben springen

#109

RE: AfD aktuell

in Themen vom Tage 14.06.2016 16:53
von Freienhagener | 3.879 Beiträge

Zitat von Moskwitschka im Beitrag #101
Und so trifft er auf dieses hochfrequentierte Forum, bei dem er davon ausgeht, dass hier Sozialisten versammelt sind. Denn Grenzer, die den Sozialismus verteidigt haben und sich in einem DDR Forum versammelt haben, können nur Sozialisten sein. Ein Irrtum, über den ihn aber keiner aufgeklärt. Ist ja auch nicht ganz so einfach. Und so reiht sich bei Josef Mißverständnis an Enttäuschung.



Josef hat sich aber mit der DDR beschäftigt und weiß sicherlich, daß es in der DDR eine Wehrpflicht gab.

Die Mannschaftsdienstgrade kamen folglich, wie in der alten BRD, ihrer Pflicht nach.

Da kann man doch "Eins und Eins zusammenzählen".

Aber stattdessen dieselbe Denke wie bei den ignoranten "Schwarzen", die uns genauso ausnahmslos für ganz "Überzeugte" hielten und noch halten.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
zuletzt bearbeitet 14.06.2016 16:56 | nach oben springen

#110

RE: AfD aktuell

in Themen vom Tage 14.06.2016 17:24
von thomas 48 | 3.580 Beiträge

Zitat von Freienhagener im Beitrag #109
Zitat von Moskwitschka im Beitrag #101
Und so trifft er auf dieses hochfrequentierte Forum, bei dem er davon ausgeht, dass hier Sozialisten versammelt sind. Denn Grenzer, die den Sozialismus verteidigt haben und sich in einem DDR Forum versammelt haben, können nur Sozialisten sein. Ein Irrtum, über den ihn aber keiner aufgeklärt. Ist ja auch nicht ganz so einfach. Und so reiht sich bei Josef Mißverständnis an Enttäuschung.



Josef hat sich aber mit der DDR beschäftigt und weiß sicherlich, daß es in der DDR eine Wehrpflicht gab.

Die Mannschaftsdienstgrade kamen folglich, wie in der alten BRD, ihrer Pflicht nach.

Da kann man doch "Eins und Eins zusammenzählen".

Aber stattdessen dieselbe Denke wie bei den ignoranten "Schwarzen", die uns genauso ausnahmslos für ganz "Überzeugte" hielten und noch halten.


Mit dem letzten Satz bin ich nicht einverstanden, hat nichts mit der politischen Anschauung zu tun. So haben viele DDR - Bürger gedacht.
Ich habe erst durch das Forum anderes Wissen erhalten
thomas, ein Schwarzer


Hapedi, Moskwitschka und Ährenkranz haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#111

RE: AfD aktuell

in Themen vom Tage 14.06.2016 17:40
von Josef | 631 Beiträge

Zitat von thomas 48 im Beitrag #110

Mit dem letzten Satz bin ich nicht einverstanden, hat nichts mit der politischen Anschauung zu tun. So haben viele DDR - Bürger gedacht.
Ich habe erst durch das Forum anderes Wissen erhalten
thomas, ein Schwarzer


Wie jetzt? so langsam kenne ich mich nicht mehr aus. Du bist einer von diesem mir nicht bekannten "Schwarzen Block", die das bürgerliche Gut zerstören wollen, wie Du im andern Faden schreibst? ...?

@Hanum83: Was immer das Gerede vom "Salon" soll, verstehe ich auch nicht. Ich war noch nie in einem "Salon". Was soll das sein? Ich war mal auf einem Schlossmuseum, da gab es einen grünen und einen blauen "Salon".

Ich glaube, ihr wollt mich nur aufziehen, und verwirren.


damals wars hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#112

RE: AfD aktuell

in Themen vom Tage 14.06.2016 17:51
von Freienhagener | 3.879 Beiträge

Bei soviel geäußerter Naivität finde ich mich ein wenig veralbert.

Den linksradikalen "Schwarzen Block", der vermummt auf Demos randaliert, gibts schon Jahrzehnte. Was der DDR-Bürger in den Nachrichten sah, das muß der BRD-Bürger gekannt haben.

Aber "die Schwarzen" ist eine noch ältere Bezeichnung für die CDU.
Und von denen meinen bekanntlich nicht Wenige, daß nur ganz überzeugte DDR-Bürger an die Grenze kamen, genau so wie sich das Josef vorstellte, der kein CDU-Anhänger ist.

Was die DDR-Bevölkerung betrifft, so wußte die sehr wohl was Wehrpflicht bedeutete. Schließlich wurden ihre Söhne massenhaft eingezogen. Ideologische Begeisterung spielte beim Grundwehrdienst prinzipiell keine Rolle. Das war kein Geheimnis für die DDR-Bevölkerung.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
Hapedi, Heckenhaus, Sperrbrecher und andyman haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 15.06.2016 16:57 | nach oben springen

#113

RE: AfD aktuell

in Themen vom Tage 15.06.2016 01:00
von andyman | 1.882 Beiträge

Zitat von Josef im Beitrag #111


Wie jetzt? so langsam kenne ich mich nicht mehr aus.


Ich glaube, ihr wollt mich nur aufziehen, und verwirren.


Das würde ja heißen du hast dich mal ausgekannt,in welcher Beziehung denn?Du quatscht uns hier voll mit Sozialismus und so weiter und bist als Wessi gar nicht damit konfrontiert gewesen.Die Verwirrung hast du selbst festgestellt.
Lgandyman


Gruß aus Südschweden
Was nützt alles Hasten und Jagen,auch du bist nur ein Tropfen im Meer der Unendlichkeit. Confuzius
Fritze hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#114

RE: AfD aktuell

in Themen vom Tage 15.06.2016 09:34
von Hackel39 | 3.123 Beiträge

Zitat von Hanum83 im Beitrag #108
Dieser gezähmte, also salonfähige Sozialismus ist doch die größte vorstellbare Selbstverarsche.
Der Sozialismus ist und bleibt die Vorstufe vom Kommunismus, auch wenn die Elbe bergauf fließt.



Nachweislich hat das Krisenmanagement der Nachwende- BRD sozialistische Elemente in ihrem System verbaut und wer hier und heute behauptet, daß diese Marktwirtschaft regulär (also ohne Kartelle, Betrug, politischem Protektionismus, Schattenwirtschaft) funktioniert, steht genauso weit im Abseits wie der vorbehaltlose Sozialismusfanatiker.
Diese sozialistischen Elemente wie Ein- Euro- Job (svw. Vollbeschäftigung), Bankenrettung (svw. Subventionspolitik), Kartellbehörde, Bundesämter (svw. ABI...Arbeiter- und Bauerninspektion), Sozialwohnungsbau (svw. Wohnraumlenkung), regionale Standortförderung (svw. zentrale Jugendobjekte) bestimmen unseren Alltag ohne daß die meisten von uns den sozialistischen Geruch noch wahrzunehmen im Stande sind, er ist aber da.
Das Eingeständnis, daß es das Kapital eben nicht von alleine begreift, daß es z.B. als Vermietgesellschaft keine Gewinne erzielt, wenn die benachbarte Bauelementefirma, für die der Mieter arbeitet Dumpinglöhne zahlt und der Staat statt dessen mit Mindestlöhnen und Aufstockung gegenlenken muß, bedeutet daß der Sozialismus in Spurenelementen noch allgegenwärtig ist.
Über Sieg und Niederlage wird neben globalen Gegebenheiten aber entscheiden, ob sich der Unternehmer ethisch positioniert und trotzdem Gewinne macht (meinen AG zähle ich dazu) und ob es eine Akzeptanz des reinen Unternehmertums durch die Politik gibt und die geht hier verloren, wo die Reichen immer Reicher werden und die Durchlaßfähigkeit nach oben auch aus dem Zwischendeck heraus nicht mehr vorhanden ist.
Dieses Problem wird hierzulande unterschätzt, es ist wie beim Kartenspiel in dem vor der neuen Runde nicht mehr gemischt wird.
Der Sozialismus sollte den Leuchtturm Kommunismus abreißen und auch nicht alle schwachen Menschen als gute Menschen eingruppieren, da sind auch viele renitente Faulpelze und Lebenskünstler dabei, die einerseits gar keine Hilfe verdient haben bzw. gar keine Fürsorge haben wollten.
Diese allgemeine Erkenntnis hat der DDR- Sozialismus sträflich mißachtet und mit ruinösen Methoden bekämpft, das ist bei der bevorstehenden Neuauflage zu beachten.
Wir finden dorthin zurück...auch ohne Leuchtturm und ohne Symbolik, auf leisen Sohlen.



Fritze und Damals87 haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 15.06.2016 21:01 | nach oben springen

#115

RE: AfD aktuell

in Themen vom Tage 15.06.2016 09:37
von Hanum83 | 4.789 Beiträge

Zitat von Hackel39 im Beitrag #114
Zitat von Hanum83 im Beitrag #108
Dieser gezähmte, also salonfähige Sozialismus ist doch die größte vorstellbare Selbstverarsche.
Der Sozialismus ist und bleibt die Vorstufe vom Kommunismus, auch wenn die Elbe bergauf fließt.



Nachweislich hat das Krisenmanagement der Nachwende- BRD sozialistische Elemente in ihrem System verbaut und wer hier und heute behauptet, daß diese Marktwirtschaft regulär (also ohne Kartelle, Betrug, politischem Protektionismus, Schattenwirtschaft) funktioniert, steht genauso weit im Abseits wie der vorbehaltlose Sozialismusfanatiker.
Diese sozialistischen Elemente wie Ein- Euro- Job (svw. Vollbeschäftigung), Bankenrettung (svw. Subventionspolitik), Kartellbehörde, Bundesämter (svw. ABI...Arbeiter- und Bauerninspektion), Sozialwohnungsbau (svw. Wohnraumlenkung) bestimmen unseren Alltag ohne daß die meisten von uns den sozialistischen Geruch noch wahrzunehmen, er ist aber da.
Das Eingeständnis, daß es das Kapital eben nicht von alleine begreift, daß es z.B. als Vermietgesellschaft keine Gewinne erzielt, wenn die benachbarte Bauelementefirma, für die der Mieter arbeitet Dumpinglöhne zahlt und der Staat statt dessen mit Mindestlöhnen und Aufstockung gegenlenken muß, bedeutet daß der Sozialismus in Spurenelementen noch allgegenwärtig ist.
Über Sieg und Niederlage wird neben globalen Gegebenheiten aber entscheiden, ob sich der Unternehmer ethisch positioniert und trotzdem Gewinne macht (meinen AG zähle ich dazu) und ob es eine Akzeptanz des reinen Unternehmertums durch die Politik gibt und die geht hier verloren, wo die Reichen immer Reicher werden und die Durchlaßfähigkeit nach oben auch aus dem Zwischendeck heraus nicht mehr vorhanden ist.
Dieses Problem wird hierzulande unterschätzt, es ist wie beim Kartenspiel in dem vor der neuen Runde nicht mehr gemischt wird.
Der Sozialismus sollte den Leuchtturm Kommunismus abreißen und auch nicht alle schwachen Menschen als gute Menschen eingruppieren, da sind auch viele renitente Faulpelze und Lebenskünstler dabei, die einerseits gar keine Hilfe verdient haben bzw. gar keine Fürsorge haben wollten.
Diese allgemeine Erkenntnis hat der DDR- Sozialismus sträflich mißachtet und mit ruinösen Methoden bekämpft, das ist bei der bevorstehenden Neuauflage zu beachten.
Wir finden dorthin zurück...auch ohne Leuchtturm und ohne Symbolik, auf leisen Sohlen




Auch wenn ich kein Berliner bin, "Nachtigall ick hör dir trapsen"
Ihr Leisesohlenindianer schafft das sicherlich, irgendwann, hoffentlich bin ich da schon im Nirvana.
Ramelow ist ja ein Feldversuch, der geht zwar gründlich in die Hosen, aber immerhin.


"Deitsch on frei wolln mer sei, on do bleibn mer aah derbei"
(Anton Günther)
zuletzt bearbeitet 15.06.2016 09:49 | nach oben springen

#116

RE: AfD aktuell

in Themen vom Tage 15.06.2016 09:48
von Hackel39 | 3.123 Beiträge

Zitat von Hanum83 im Beitrag #115
Zitat von Hackel39 im Beitrag #114
Zitat von Hanum83 im Beitrag #108
Dieser gezähmte, also salonfähige Sozialismus ist doch die größte vorstellbare Selbstverarsche.
Der Sozialismus ist und bleibt die Vorstufe vom Kommunismus, auch wenn die Elbe bergauf fließt.




Wir finden dorthin zurück...auch ohne Leuchtturm und ohne Symbolik, auf leisen Sohlen




Auch wenn ich kein Berliner bin, "Nachtigall ick hör dir trapsen"



Einzeiler sind auch eine Form von Mangelwirtschaft, was hört denn die Nachtigall?
Wärst Du als Unternehmer nicht auch gern höher aufgestiegen, sind Dir keine Grenzen begegnet, keine bornierten Behörden und Konkurrenten, die als westdeutsche Erbengeneration mit einer Runde Vorsprung ins 800m- Rennen gestartet sind, länger war's ja nicht für Dich, bzw. bist Du nicht (jüngeren) Leuten begegnet, die genau das beklagen und sich entnervt ins Angestelltenverhältnis zurück gezogen haben, eben weil keine Bank, kein millionenschwerer Erblasser, kein Lottogewinn da war um in dieser neuen Abstiegszone durchzustarten ?
Wir Marathonläufer in dieser Betrügerökonomie und Jackpotwirtschaft haben da eine andere Sicht darauf und abschlagfreie Rentner sind naturgemäß mit ihrer wirtschaftlichen Situation zufriedener als Angestellte eines Personaldienstleisters.
Für mich ist es ein Kardinalsproblem, daß der Osten nicht ins Laufen kommt, das hat heute nichts mehr mit Sozialismusschäden zu tun, sondern es ist ein Strukturproblem der Gesellschaftsordnung.



Ährenkranz, Fritze, Damals87 und Wahlhausener haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#117

RE: AfD aktuell

in Themen vom Tage 15.06.2016 09:52
von Hanum83 | 4.789 Beiträge

Zitat von Hackel39 im Beitrag #116
Zitat von Hanum83 im Beitrag #115
Zitat von Hackel39 im Beitrag #114
Zitat von Hanum83 im Beitrag #108
Dieser gezähmte, also salonfähige Sozialismus ist doch die größte vorstellbare Selbstverarsche.
Der Sozialismus ist und bleibt die Vorstufe vom Kommunismus, auch wenn die Elbe bergauf fließt.




Wir finden dorthin zurück...auch ohne Leuchtturm und ohne Symbolik, auf leisen Sohlen




Auch wenn ich kein Berliner bin, "Nachtigall ick hör dir trapsen"



Einzeiler sind auch eine Form von Mangelwirtschaft, was hört denn die Nachtigall?
Wärst Du als Unternehmer nicht auch gern höher aufgestiegen, sind Dir keine Grenzen begegnet, keine bornierten Behörden und Konkurrenten, die als westdeutsche Erbengeneration mit einer Runde Vorsprung ins 800m- Rennen gestartet sind, länger war's ja nicht für Dich, bzw. bist Du nicht (jüngeren) Leuten begegnet, die genau das beklagen und sich entnervt ins Angestelltenverhältnis zurück gezogen haben, eben weil keine Bank, kein millionenschwerer Erblasser, kein Lottogewinn da war um in dieser neuen Abstiegszone durchzustarten ?
Wir Marathonläufer in dieser Betrügerökonomie und Jackpotwirtschaft haben da eine andere Sicht darauf und abschlagfreie Rentner sind naturgemäß mit ihrer wirtschaftlichen Situation zufriedener als Angestellte eines Personaldienstleisters.
Für mich ist es ein Kardinalsproblem, daß der Osten nicht ins Laufen kommt, das hat heute nichts mehr mit Sozialismusschäden zu tun, sondern es ist ein Strukturproblem der Gesellschaftsordnung.



Demnächst steig ich im Zeppelin auf, reicht mir.
Ihr seid Phrasendrescher und macht den Leuten ein X als U vor, substantiell habt ihr aber nix zu bieten wenn mal mal richtig reinguckt, da ist sogar die AfD besser aufgestellt.
Wer möchte denn Frau Pau wenn er Frau Petry kriegen kann
Am lustigsten kommt euer bayerischer Kampf-Salonsozialist rüber den ihr für den Westen ausgegraben habt, den wird wohl die marxistische Plattform als Kröte schlucken aber mit Argusaugen beobachten.
Eines Tages wird Herr Özdemir sagen "Claudia das geht wirklich nicht mehr" und dann wechselt die über weil ihr grün zu weit rechts ist, dann seid ihr wirklich gut aufgestellt in diversen Talkshows.


"Deitsch on frei wolln mer sei, on do bleibn mer aah derbei"
(Anton Günther)
zuletzt bearbeitet 15.06.2016 10:09 | nach oben springen

#118

RE: AfD aktuell

in Themen vom Tage 15.06.2016 10:55
von Hackel39 | 3.123 Beiträge

Zitat von Hanum83 im Beitrag #117
Zitat von Hackel39 im Beitrag #116
Zitat von Hanum83 im Beitrag #115
Zitat von Hackel39 im Beitrag #114
Zitat von Hanum83 im Beitrag #108
Dieser gezähmte, also salonfähige Sozialismus ist doch die größte vorstellbare Selbstverarsche.
Der Sozialismus ist und bleibt die Vorstufe vom Kommunismus, auch wenn die Elbe bergauf fließt.




Wir finden dorthin zurück...auch ohne Leuchtturm und ohne Symbolik, auf leisen Sohlen




Auch wenn ich kein Berliner bin, "Nachtigall ick hör dir trapsen"






Demnächst steig ich im Zeppelin auf, reicht mir.
Ihr seid Phrasendrescher und macht den Leuten ein X als U vor, substantiell habt ihr aber nix zu bieten wenn mal mal richtig reinguckt, da ist sogar die AfD besser aufgestellt.
Wer möchte denn Frau Pau wenn er Frau Petry kriegen kann [
Am lustigsten kommt euer bayerischer Kampf-Salonsozialist rüber den ihr für den Westen ausgegraben habt, den wird wohl die marxistische Plattform als Kröte schlucken aber mit Argusaugen beobachten.
Eines Tages wird Herr Özdemir sagen "Claudia das geht wirklich nicht mehr" und dann wechselt die über weil ihr grün zu weit rechts ist, dann seid ihr wirklich gut aufgestellt in diversen Talkshows.


Bist ein wenig abgetrieben mit Deinem Zeppelin, ich will weder Frau Pau noch Frau Petry sondern eine Antwort.
Die könnte zum Beispiel heißen, daß der Westen deshalb reicher als der Osten ist, weil es da mehr Lottospieler gibt, die sich mit dieser Jackpotökonomie eher identifizieren als Ostdeutsche, daß die eher den sicheren Korridor verlassen als die scheuen Ostgründer der Nachwendezeit und genau deshalb dort sind, wo sie sind und bezogen auf die AfD, was sie denn nun abseits von Talkshows mit Salonsozialisten zu tun gedenkt, diese Unwuchtökonomie zu beenden, immerhin hat sie im Osten das größte Wählerpotential, das zudem oft aus fernen Gefilden heimgereist war um sie vor ein paar Monaten zu wählen.
Die sind vielleicht extra heimgereist, um irgendwann nicht mehr der Arbeit hinterher zu reisen.
Deine Antwort könnte aber auch lauten, daß Du wie viele andere nur vor der Arbeitslosigkeit in die Selbständigkeit geflüchtet bist und gar nicht mehr wolltest.
Ich könnte auch weitere Fragen aufstellen und Du machst nur ein Kreuz, auf jedem Fall will ich hier weder provozieren noch selektiv wahr nehmen, ich will meinen Horizont erweitern, wenn möglich ohne Zeppelin.



Ährenkranz, Fritze, Damals87 und Wahlhausener haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#119

RE: AfD aktuell

in Themen vom Tage 15.06.2016 11:03
von Stuelpner | 170 Beiträge

Zitat von Hanum83 im Beitrag #117

Demnächst steig ich im Zeppelin auf, reicht mir.



Ist zwar jetzt OT, aber nächste Woche bin ich direkt neben der Zeppelinhalle in Halle A1-Stand 864

Gruß Stuelpner


nach oben springen

#120

RE: AfD aktuell

in Themen vom Tage 15.06.2016 13:41
von 80er | 572 Beiträge

Zitat von Freienhagener im Beitrag #109
[...] Aber stattdessen dieselbe Denke wie bei den ignoranten "Schwarzen", die uns genauso ausnahmslos für ganz "Überzeugte" hielten und noch halten.


OT

Diese Unwissenheit lässt sich noch steigern! In einem anderen (nicht militärischen) Forum hat jemand behauptet, dass alle Grenzsoldaten Berufssoldaten gewesen seien.


Fritze hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen



Besucher
3 Mitglieder und 44 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 465 Gäste und 31 Mitglieder, gestern 3638 Gäste und 176 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14373 Themen und 558539 Beiträge.

Heute waren 31 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen