#221

RE: AfD aktuell

in Themen vom Tage 17.06.2016 18:05
von bürger der ddr | 3.582 Beiträge

Zitat von Heckenhaus im Beitrag #207

Zitat
Das sie hier nur das Wunschbild einer Familie präsentieren, nämlich Frau, Mann und Kinder paßt absolut nicht mehr im Jahr 2016.


Das ist das gewachsene Familienbild in Europa und weiten Teilen der restlichen Welt.
Was paßt daran nicht ins Jahr 2016 ?

Kommt jetzt Frau-Frau-Kinder oder Mann-Mann-Kinder als normaler Familienverband ?
Dann bitte eine Erklärung, wie das gehen soll.
Und auch eine, warum Frau.Mann und Kinder neuerdings, und das ganz besonders in Deutschland, nicht mehr das Familienbild zeigt.
Ich bin gespannt.
Wie soll die Zukunft aussehen ?
.




@Heckenhaus , es sollte kein Rollenbild geben....
Mit einem Rollenbild sind wir nicht besser als die "Gäste". Ein jeder (ob Mann oder Frau) soll frei entscheiden wie seine Zukunft aussehen soll. Ob als Single oder in einer Großfamilie. Das Bild der Familie ist doch überholt, Nachwuchs als Zukunftssicherung, da kann ich nur lachen....
Ich bin kein Gegner von "Nachwuchs", doch das sollte in einem realen Maßstab sein.
Ich bin auch kein Freund von Adoption in einer "Schwulenehe", die Wahrheit liegt irgendwo dazwischen. Ein großer Gegner bin ich von der Ungleichbehandlung der Geschlechter im Lohngefüge, das ist nach wie vor vorhanden und eine AfD wird da auch nichts ändern.

Ja und da sind wir wieder beim Thema Masseneinwanderung und hier liegt der größte Sprengstoff für die nächsten Generationen. Die Kultur und das Frauenbild der Gäste, dagegen ist die AfD noch der Heilsbringer des Fortschritts...
Und genau dieser Rückschritt durch eine Unterwanderung unserer Kultur und unserer Freizügigkeit im Umgang der Geschlechter darf nicht in Frage gestellt werden.

Ich werde das kleinere Übel wählen, den die großen Übel haben uns bisher in diese Situation gebracht!



Rainer-Maria Rohloff, Ährenkranz und Sperrbrecher haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#222

RE: AfD aktuell

in Themen vom Tage 17.06.2016 18:09
von bürger der ddr | 3.582 Beiträge

Zitat von damals wars im Beitrag #214
Wie bei der AfD die Kinder entstehen oder untergehen, ist doch allgemein bekannt, die bringt oder erschießt der Storch...


Ich will nicht wieder mit Limbo anfangen, nur kannst Du nicht einmal etwas sachliches Beitragen oder reicht es nur zum "getrolle"?



Heckenhaus hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#223

RE: AfD aktuell

in Themen vom Tage 17.06.2016 18:17
von SET800 | 3.094 Beiträge

Zitat von TOMMI im Beitrag #211

Ich denke mal, niemand will in Abrede stellen, dass Homo-Partnerschaften in der Lage sein können, ein adoptiertes Kind liebe- und verantwortungsvoll aufzuziehen. Nur, wer in der Schule aufgepasst hat, weiß, wie Kinder entstehen. Oder muss hier nochmals die Geschichte von den Blumen und Bienen durchgekaut werden? Kindern ein liebevolles Zuhause zu bieten ist die eine Sache. Etwas aktiv und nachhaltig gegen den Bevölkerungsschwund zu tun, etwas anderes.



Hallo,
ist das Thema irgendeine Überlegung wert? Verkommen in Kinder in brutalen Prügelheimen weil sich nicht genügend adoptionswillige und -fähige Elternehepaare von den Jugendämtern gefunden werden? 98% normale Ehen aus Mann und Frau, die max. 2% andersartigen Verbindungen sind die große Lösung für alle Kinder- und Jugendprobleme?

Und wenn ein Lesbenppar ein Kind haben möchte, Kerl suchen, Augen zu und an England denken.... dazu bedarf es keine neuen Gesetze.



nach oben springen

#224

RE: AfD aktuell

in Themen vom Tage 17.06.2016 18:32
von Heckenhaus | 5.112 Beiträge

Zitat von bürger der ddr im Beitrag #221



@Heckenhaus , es sollte kein Rollenbild geben....
Mit einem Rollenbild sind wir nicht besser als die "Gäste". Ein jeder (ob Mann oder Frau) soll frei entscheiden wie seine Zukunft aussehen soll. Ob als Single oder in einer Großfamilie. Das Bild der Familie ist doch überholt, Nachwuchs als Zukunftssicherung, da kann ich nur lachen....


Dieses "Rollenbild", wie du es nennst, ist naturgegebene Normalität. Es ist genauso in der Tierwelt zu beobachten, je nach Rasse und Tierart gibt es
bestimmte Verhaltensmuster, von "Vielweiberei" (Katzen) bis zur lebenslangen Treue (Pinguine).
Seit der Urzeit lebt der Mensch im Familienverband, warum gerade seit dem Ende des 20. Jhdts. muß das auf Betreiben von Grünen und
anderen gedanklichen Spinnern mit aller Gewalt geändert werden, sogar per Gesetz.
Neunmalkluge Revoluzer wollen den Menschen neu erfinden und in kürzester Zeit zu ihren Gefolgsleuten machen. Mit, wie ich meine,
unvorhersehbaren Folgen für die zukünftige Entwicklung des menschlichen Zusammenlebens.

Was wäre denn, wenn die Menschen sich jetzt in Zukunft wieder zu alten Mustern bekennen ? Ginge dann die Welt unter ?

Es kann doch auch nicht sein, daß genau das Verhaltensmuster, was in Deutschland als überholt gilt, bei Zuwanderern hochgeschätzt wird, wegen
der zahlreichen Kinder als "Beitragzahler" der Zukunft.
Da muß doch jetzt nicht die AfD herhalten als Sündenbock und Buhmann, wenn sie letzteres bekämpfen will und Kindergeburten in der eigenen Nation
fördern will.
Ich finde, das als Makel einer deutschen Partei zu betiteln, das geht entschieden zu weit.
Da muß auch keine Minderheit von Anhängern und Verfechtern der gleichgeschlechtlichen Liebe herhalten, um das zu begründen.

Die Frau an den Herd, das ist wieder die Parole der Medien, die ihre Boshaftigkeit nicht im Griff hat und giften muß, oft mit falschen Wiedergaben
bzw. verdrehten Aussagen von seiten der AfD.
Die Frau am Herd wie vor 100 Jahren wird es nicht wieder geben, das ist auch niemals das Ziel der AfD.
Ein paar Jahre Kinderzeit zu Hause nach der/den Geburt/en kann jedoch nicht schaden, nicht der Gesellschaft, nicht der Frau und schon gar nicht den Kindern. Im Gegenteil den Kindern tut das sehr gut. Und das alles akzeptiert, anerkannt und finanziell begleitet. Mit Garantie zum Wiedereinstieg
in den Beruf, das gab es schon in einem Teil Deutschlands, also ist es nicht unmöglich.
Und liest man weiter im Programmentwurf, steht da auch einiges über die Förderung der Frau als Mutter im Beruf.

Wenn schon, dann muß das alles im Zusammenhang gelesen werden, nicht nur die Stellen, an denen die Überschrift im ersten Moment schon
Ablehnung aufkommen läßt.
.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
Sperrbrecher hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#225

RE: AfD aktuell

in Themen vom Tage 17.06.2016 18:44
von bürger der ddr | 3.582 Beiträge

Zitat von Heckenhaus im Beitrag #224
Zitat von bürger der ddr im Beitrag #221



@Heckenhaus , es sollte kein Rollenbild geben....
Mit einem Rollenbild sind wir nicht besser als die "Gäste". Ein jeder (ob Mann oder Frau) soll frei entscheiden wie seine Zukunft aussehen soll. Ob als Single oder in einer Großfamilie. Das Bild der Familie ist doch überholt, Nachwuchs als Zukunftssicherung, da kann ich nur lachen....


Dieses "Rollenbild", wie du es nennst, ist naturgegebene Normalität. Es ist genauso in der Tierwelt zu beobachten, je nach Rasse und Tierart gibt es
bestimmte Verhaltensmuster, von "Vielweiberei" (Katzen) bis zur lebenslangen Treue (Pinguine).
Seit der Urzeit lebt der Mensch im Familienverband, warum gerade seit dem Ende des 20. Jhdts. muß das auf Betreiben von Grünen und
anderen gedanklichen Spinnern mit aller Gewalt geändert werden, sogar per Gesetz.
Neunmalkluge Revoluzer wollen den Menschen neu erfinden und in kürzester Zeit zu ihren Gefolgsleuten machen. Mit, wie ich meine,
unvorhersehbaren Folgen für die zukünftige Entwicklung des menschlichen Zusammenlebens.

Was wäre denn, wenn die Menschen sich jetzt in Zukunft wieder zu alten Mustern bekennen ? Ginge dann die Welt unter ?

Es kann doch auch nicht sein, daß genau das Verhaltensmuster, was in Deutschland als überholt gilt, bei Zuwanderern hochgeschätzt wird, wegen
der zahlreichen Kinder als "Beitragzahler" der Zukunft.
Da muß doch jetzt nicht die AfD herhalten als Sündenbock und Buhmann, wenn sie letzteres bekämpfen will und Kindergeburten in der eigenen Nation
fördern will.
Ich finde, das als Makel einer deutschen Partei zu betiteln, das geht entschieden zu weit.
Da muß auch keine Minderheit von Anhängern und Verfechtern der gleichgeschlechtlichen Liebe herhalten, um das zu begründen.

Die Frau an den Herd, das ist wieder die Parole der Medien, die ihre Boshaftigkeit nicht im Griff hat und giften muß, oft mit falschen Wiedergaben
bzw. verdrehten Aussagen von seiten der AfD.
Die Frau am Herd wie vor 100 Jahren wird es nicht wieder geben, das ist auch niemals das Ziel der AfD.
Ein paar Jahre Kinderzeit zu Hause nach der/den Geburt/en kann jedoch nicht schaden, nicht der Gesellschaft, nicht der Frau und schon gar nicht den Kindern. Im Gegenteil den Kindern tut das sehr gut. Und das alles akzeptiert, anerkannt und finanziell begleitet. Mit Garantie zum Wiedereinstieg
in den Beruf, das gab es schon in einem Teil Deutschlands, also ist es nicht unmöglich.
Und liest man weiter im Programmentwurf, steht da auch einiges über die Förderung der Frau als Mutter im Beruf.

Wenn schon, dann muß das alles im Zusammenhang gelesen werden, nicht nur die Stellen, an denen die Überschrift im ersten Moment schon
Ablehnung aufkommen läßt.
.



rot - das darf und soll es nicht geben, gerade hier geht es wirklich zurück in die Vergangenheit, eine Frau hat das gleiche Recht wie ein Mann sich beruflich zu etablieren, doch das ist mit diesem Rollenbild unmöglich, wie kann sie mit "ein paar Jahren Kinderzeit" berufliche Erfahrungen sammeln?

ich bin für die Art Gleichberechtigung wie zu DDR Zeiten mit allen Konsequenzen:

- gleiche berufliche Möglichkeiten
- gleicher Lohn
- Recht auf Abtreibung

Das Beispiel Tierreich dürfte hier wohl keine Gültigkeit haben, zeige mir das Tier das im Arbeitsleben integriert ist, das in einem so geregelten Umfeld lebt und, und

Es geht mir nicht darumn die AfD schlecht zu machen, eine jede Partei hat ihre "Fehler".....

Das wichtigste für mich ist, hier wird um ein Frauenbild der AfD diskutiert und andere Parteien holen "Kulturverbesserer" in das Land, da kommt die Frau in der Stellung gleich nach dem Esel (Sorry für meinen Zynismus) und diese "Kulturbereicherer" werden sich vermehren und gerade diese Kulturbereicherer werden hier Parteien gründen, werden an Einfluß gewinnen und dann kommt etwas ganz "demokratisches" auf uns zu, so demokratisch wie die Türkei und dann werden ganz demokratisch die Rechte der Frauen beschnitten....



TOMMI, Rainer-Maria Rohloff, Ährenkranz und Sperrbrecher haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#226

RE: AfD aktuell

in Themen vom Tage 17.06.2016 18:52
von linamax | 2.015 Beiträge

Zitat von damals wars im Beitrag #214
Wie bei der AfD die Kinder entstehen oder untergehen, ist doch allgemein bekannt, die bringt oder erschießt der Storch...

Einfach sinnlos dein Kommentar . Ich weiß nicht was nimmst du ein um so einen Sch... zu schreiben .


bürger der ddr, Hapedi, Heckenhaus und Sperrbrecher haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#227

RE: AfD aktuell

in Themen vom Tage 17.06.2016 18:57
von Moskwitschka | 2.526 Beiträge

@Heckenhaus Hier will keiner die AfD zum Buhmann oder Sündenbock machen. Und bei mir kannst Du getrost davon ausgehen, dass ich nicht nur das Programmder AfD gelesen habe, sondern auch zwei Parteitage verfolgt habe. Den in Essen und den in Sruttgart. Und das sollte doch wohl reichen, um sich fern der Medien ein eigenes Bild zu machen.

Und wie sich Mitglieder oder der Vorstand in der Öffentlichkeit äußern bzw. auftreten, kann man nicht ausblenden. Genauso wie sich andere Parteien in der Öffentlichkeit präsentieren.

Und vielleicht kannst Du anderen zugestehen, dass es Menschen gibt, die bei der Beurteilung von Parteien, auch der AfD persönliche Maßstäbe ansetzen. Genauso wie vielen, neben der Flüchtlingspolitik, auch andere Themen wichtig sind.

Und das alles, ohne bei der AfD tiefer zu graben. Nicht bei den Personen, sondern für welche Strömungen sie stehen - von konservativ bis national.

Moskwitschka


Fatal ist mir das Lumpenpack,
das, um die Herzen zu rühren,
den Patriotismus trägt zur Schau,
mit allen seinen Geschwüren.

Heinrich Heine

nach oben springen

#228

RE: AfD aktuell

in Themen vom Tage 17.06.2016 18:59
von SET800 | 3.094 Beiträge

Zitat von Heckenhaus im Beitrag #224

Die Frau am Herd wie vor 100 Jahren wird es nicht wieder geben, das ist auch niemals das Ziel der AfD.
Ein paar Jahre Kinderzeit zu Hause nach der/den Geburt/en kann jedoch nicht schaden, nicht der Gesellschaft, nicht der Frau und schon gar nicht den Kindern. Im Gegenteil den Kindern tut das sehr gut. Und das alles akzeptiert, anerkannt und finanziell begleitet. Mit Garantie zum Wiedereinstieg
in den Beruf, das gab es schon in einem Teil Deutschlands, also ist es nicht unmöglich.
Und liest man weiter im Programmentwurf, steht da auch einiges über die Förderung der Frau als Mutter im Beruf.




Hallo,
1. volle Zustimmung.

2. Die Produktivität der Volkswirtschaft ist in Deutschland hoch, sehr hoch, so daß wir es uns leisten können daß ein Elternteil auch mit EINEM Kleinkind/Kind in mehrjährige Elternpause geht.

3. Wenn je Kind EIN Vater oder EINE Mutter Vollzeithaushalt führt sind dann für die Millionen Berufsrückehrer nach 6 - 10 Jahren auch gute Arbeitsplätze verfügbar.

4. Selbstgeleistete Elternerziehungszeit so bei der Rente anrechnen wie ca. 2000€ brutto, das dürfte "über alles" auch ein Krippe/Kindergarten kosten, von Verwaltung, Bau, Gebäudeunterhalt, Erzieher, Küche, Putzen, Gärtner usw.

5. Gebt den Eltern gutes Erzeihungsgeld, dann fällt die tägliche Hetze weg, der Druck zum Zweitwagen, 1/4 der täglichen Verkehrstaus usw.

Finanziell und sozial gäbe das so enorme Einsparungen daß auch für Ein-Kind-Elternteile nach 10 Jahren Familienarbeit eine 2-jährige Auffrischungsausbildung hoch qualifiziert machbar wäre.

Da 80% - 90% aller doch mal Eltern werden ergäbe sich daß eben die Wirtschaft keine anderen qualifizierten Bewerber finden würde, Jobs also erreichbar wären.


Wegfallen würden viele Verlegenheitshochschulbesuche.

Langeweile als Erziehender? Selbst den Kinder Basteln, Fahrradfahren, Schwimmen, Nähen, Physikexperimente, Lagerfeuer, Kochen lehren,

nicht das Elternhaus als "Hotel garni" und zur Wochenendbespassung.

Und daß statt 30-jährige noch studieren weil sich nicht wissen was sie wollen oder arbeitscheu sind, 18 - 30-jährige gesunde Arbeitslose im Land, die alle von der Volskwirtschaft unterhalten werden, wäre es besser Eltern für ire Kindererziehungsarbeit zu finanzieren.
300€ Kindergeld wäre weniger als Eltern über Mehrwert- und Einkomenssteuerr abgeben!

Trotzdem MEHR Kinder im Land wäre als Ziel nicht nötig, aber besser und liebevoller heranwachsen lassen, das ist nötig.

,



Heckenhaus hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 17.06.2016 20:20 | nach oben springen

#229

RE: AfD aktuell

in Themen vom Tage 17.06.2016 19:12
von Heckenhaus | 5.112 Beiträge

Zitat von Moskwitschka im Beitrag #227

............
Und vielleicht kannst Du anderen zugestehen, dass es Menschen gibt, die bei der Beurteilung von Parteien, auch der AfD persönliche Maßstäbe ansetzen. Genauso wie vielen, neben der Flüchtlingspolitik, auch andere Themen wichtig sind.

Und das alles, ohne bei der AfD tiefer zu graben. Nicht bei den Personen, sondern für welche Strömungen sie stehen - von konservativ bis national



Ich gestehe jedem seine Meinung zu, oder liest du etwas anderes ?
Aber ich habe auch eine. Und die darf ich äußern, oder ?

Wie tief bei der AfD gegraben wird, ist mir ziemlich wurscht, jede Partei hat ihre Leichen im Keller, eine deutsch.national, die andere
deutsch-korrupt, die dritte deutsch-lobbyistisch, die vierte deutsch-multikulti.
Mir ist eine, die zuerst an die Nation denkt, am nähesten, auch wenn ich im Ausland wohne. Wo es übrigens ähnliche Konflikte gibt.
Nur hier sind es Altkommunisten und ihre Sprößlinge gegen national orientierte Kroaten. Das nur so nebenbei.

P.S.: Übrigens kenne ich auch andere Meinungen als die hier vordergründig von 2,3 Leuten vertretene Emanzipationsthese.
Es gibt durchaus Interessenten für die AfD-Vorstellungen, auch ohne gleich Mitglied sein zu müssen oder Sympathisant
zu sein. Andere Parteien bieten bekanntlich keine alternativen Programme an.

.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
Fritze, Rainer-Maria Rohloff, bürger der ddr, Sperrbrecher und 1941ziger haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 17.06.2016 19:17 | nach oben springen

#230

RE: AfD aktuell

in Themen vom Tage 17.06.2016 19:18
von Hanum83 | 4.674 Beiträge

Zitat von linamax im Beitrag #196
Zitat von Ährenkranz im Beitrag #192
Zitat von Heckenhaus im Beitrag #189
Zitat von Ährenkranz im Beitrag #187

Dann wissen ja ihre Kinder auch gleich, was sie zu erledigen haben.
Vielleicht arrangieren die sich dann mit den "Herdplänen" ihrer Mutter....


Sag mal, ist Kinder großziehen für dich so etwas wie Pest oder Lepra ?

.


Keine Ahnung, wie du auf so einen Quatsch kommst!

Ich bin fast 6 Jahre wegen der Erziehung meiner Kinder zu Hause geblieben, ohne nur einen Pfennig im Monat erhalten zu haben.

Mir paßt es ganz einfach nicht, dass ich von einer Partei, hier von der AfD, noch vorgeschrieben bekomme, wieviele Kinder ich haben muß, das hat ja nicht mal die SED gemacht.
Und das Frauen an den Herd gehören - das hatten wir ja schon mal....

Und was ist falsch dran, daß Frauen an den Herd gehören .


Da fällt mir der blöde Witz ein, "Was ist wenn deine Frau aus der Küche rausguckt? - Die Kette ist zu lang!
Hinterm Herd ist sowieso Kacke, weil, die Bedienelemente sind nun mal vorne.


Ein Jahr lang 10 Kilometer der innerdeutschen Grenze 1983/84 mitbewacht.
(Zusatz-Info auf Wunsch eines einzelnen Users: War dabei auch Postenführer.)
Heckenhaus hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 17.06.2016 19:22 | nach oben springen

#231

RE: AfD aktuell

in Themen vom Tage 17.06.2016 20:25
von SET800 | 3.094 Beiträge

Zitat von Heckenhaus im Beitrag #188

2 + X ist ja auch nicht abwegig, war über lange Jahre normal und niemand ist daran verhungert.
Das muß man alles im Zusammenhang betrachten, keine Einzahler = keine Zahlungen.
Ist einfachste Mathematik.
Wenn die Menschen so weitermachen wie bisher, oder nichts machen, muß der Muselman herhalten.
Aber will man das ?
http://www.bpb.de/nachschlagen/zahlen-un...31/bevoelkerung

Übrigens, ich habe 3 Kinder und lebe noch.
.


Nein, falsch ist 2 + x, wichtig ist jede Zahl unter 1,999 im Durchschnitt, das Land ist schon zu dicht besiedelt, 1,4 bis 1,6 im Schnitt wie aktuell ist richtig.

Ein Deutschland mit 40 bis 50 Mio Einwohnern im Jahre 2100 wäre ein Gewinn an Lebensqualität für unsere Ur-Ur-Ur-Enkel.


Eine Ergänzung, beachtet den Unterschied Doppelberufstätigkeit in der BRD von 2015/2016 und in der DDR von 1980 bis 1990.

In der DDR damals auch Betriebskindergärten oder nahe dabei, kurze Wege, zwei PKW/Haushalt und Taxi-Mama waren nicht nötig. Bei Versetzungen von Berufsfachleuten in eine andere Stadt wurde auch für den Ehepartner ein angemessender Arbeitsplatz vermittelt, ebenso Kindergarten- oder Krippenplätze.

Gab es "ich muß mein Kind zur Schule mit dem PKW fahren weil da soviel gefährlicher Verkehr ist"! ( von anderen Eltern mit dem SUV die ihre Kinder auch bringen. )



zuletzt bearbeitet 17.06.2016 21:11 | nach oben springen

#232

RE: AfD aktuell

in Themen vom Tage 18.06.2016 01:38
von StabsfeldKoenig | 2.620 Beiträge

Zitat von SET800 im Beitrag #228
Zitat von Heckenhaus im Beitrag #224

Die Frau am Herd wie vor 100 Jahren wird es nicht wieder geben, das ist auch niemals das Ziel der AfD.
Ein paar Jahre Kinderzeit zu Hause nach der/den Geburt/en kann jedoch nicht schaden, nicht der Gesellschaft, nicht der Frau und schon gar nicht den Kindern. Im Gegenteil den Kindern tut das sehr gut. Und das alles akzeptiert, anerkannt und finanziell begleitet. Mit Garantie zum Wiedereinstieg
in den Beruf, das gab es schon in einem Teil Deutschlands, also ist es nicht unmöglich.
Und liest man weiter im Programmentwurf, steht da auch einiges über die Förderung der Frau als Mutter im Beruf.




Hallo,
1. volle Zustimmung.

2. Die Produktivität der Volkswirtschaft ist in Deutschland hoch, sehr hoch, so daß wir es uns leisten können daß ein Elternteil auch mit EINEM Kleinkind/Kind in mehrjährige Elternpause geht.

3. Wenn je Kind EIN Vater oder EINE Mutter Vollzeithaushalt führt sind dann für die Millionen Berufsrückehrer nach 6 - 10 Jahren auch gute Arbeitsplätze verfügbar.

4. Selbstgeleistete Elternerziehungszeit so bei der Rente anrechnen wie ca. 2000€ brutto, das dürfte "über alles" auch ein Krippe/Kindergarten kosten, von Verwaltung, Bau, Gebäudeunterhalt, Erzieher, Küche, Putzen, Gärtner usw.

5. Gebt den Eltern gutes Erzeihungsgeld, dann fällt die tägliche Hetze weg, der Druck zum Zweitwagen, 1/4 der täglichen Verkehrstaus usw.

Finanziell und sozial gäbe das so enorme Einsparungen daß auch für Ein-Kind-Elternteile nach 10 Jahren Familienarbeit eine 2-jährige Auffrischungsausbildung hoch qualifiziert machbar wäre.

Da 80% - 90% aller doch mal Eltern werden ergäbe sich daß eben die Wirtschaft keine anderen qualifizierten Bewerber finden würde, Jobs also erreichbar wären.


Wegfallen würden viele Verlegenheitshochschulbesuche.

Langeweile als Erziehender? Selbst den Kinder Basteln, Fahrradfahren, Schwimmen, Nähen, Physikexperimente, Lagerfeuer, Kochen lehren,

nicht das Elternhaus als "Hotel garni" und zur Wochenendbespassung.

Und daß statt 30-jährige noch studieren weil sich nicht wissen was sie wollen oder arbeitscheu sind, 18 - 30-jährige gesunde Arbeitslose im Land, die alle von der Volskwirtschaft unterhalten werden, wäre es besser Eltern für ire Kindererziehungsarbeit zu finanzieren.
300€ Kindergeld wäre weniger als Eltern über Mehrwert- und Einkomenssteuerr abgeben!

Trotzdem MEHR Kinder im Land wäre als Ziel nicht nötig, aber besser und liebevoller heranwachsen lassen, das ist nötig.

,


Sinnvoller wäre ein BGE in Höhe von 1000,- € (Kinder 500,- €, ggf. auch Altersstaffelung), auf welches jedes steuerpflichtige Einkommen zu 50% angerechnet wird (nicht angerechnet werden Aufwandsentschädigungen, die nach dem Steuerrecht steuerfrei sind). Dann könnte jder nach seiner freien Entscheidung leben, hätte aber auch bei Arbeitsaufnahme eine bessere Verhandlungspossition. Leiharbeit wäre dann kein Thema mehr.



nach oben springen

#233

RE: AfD aktuell

in Themen vom Tage 18.06.2016 10:27
von Heckenhaus | 5.112 Beiträge

Zitat von StabsfeldKoenig im Beitrag #232


Sinnvoller wäre ein BGE in Höhe von 1000,- € (Kinder 500,- €, ggf. auch Altersstaffelung), auf welches jedes steuerpflichtige Einkommen zu 50% angerechnet wird (nicht angerechnet werden Aufwandsentschädigungen, die nach dem Steuerrecht steuerfrei sind). Dann könnte jder nach seiner freien Entscheidung leben, hätte aber auch bei Arbeitsaufnahme eine bessere Verhandlungspossition. Leiharbeit wäre dann kein Thema mehr.

Falscher Faden, Stabsfeld, BGE ist ein Extrathema.
Bleiben wir doch bitte im richtigen Thema, die Rechnerei sollten dann, wenn es akut wird mit einem BGE, Fachleute übernehmen.

Hier ist die AfD thematisiert !
.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
zuletzt bearbeitet 18.06.2016 10:27 | nach oben springen

#234

RE: AfD aktuell

in Themen vom Tage 18.06.2016 10:30
von Heckenhaus | 5.112 Beiträge

Zitat von SET800 im Beitrag #231

Nein, falsch ist 2 + x, wichtig ist jede Zahl unter 1,999 im Durchschnitt, das Land ist schon zu dicht besiedelt, 1,4 bis 1,6 im Schnitt wie aktuell ist richtig.

Ein Deutschland mit 40 bis 50 Mio Einwohnern im Jahre 2100 wäre ein Gewinn an Lebensqualität für unsere Ur-Ur-Ur-Enkel.


Unsere muselmanischen Freunde werden dann mit der Knarre zu weniger Kindern "verpflichtet" ?

Deine Gedanken sind nicht verkehrt, doch dann muß Schwangerschaft per Gesetz begrenzt werden, wie damals in China.
.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
nach oben springen

#235

RE: AfD aktuell

in Themen vom Tage 18.06.2016 10:52
von Moskwitschka | 2.526 Beiträge

Verstehe ich das jetzt richtig hier im AfD thread? Geburten von deutschen Kindern (im AfD Programm heißt das "Willkommenskultur für Neu - und Ungeborene" ) sollen gefördert werden und muslimische Familien sollten per Gesetz verpflichtet werden die Kinderzahl zu begrenzen?

Moskwitschka


Fatal ist mir das Lumpenpack,
das, um die Herzen zu rühren,
den Patriotismus trägt zur Schau,
mit allen seinen Geschwüren.

Heinrich Heine

nach oben springen

#236

RE: AfD aktuell

in Themen vom Tage 18.06.2016 10:55
von Heckenhaus | 5.112 Beiträge

Zitat von Moskwitschka im Beitrag #235
Verstehe ich das jetzt richtig hier im AfD thread? Geburten von deutschen Kindern (im AfD Programm heißt das "Willkommenskultur für Neu - und Ungeborene" ) sollen gefördert werden und muslimische Familien sollten per Gesetz verpflichtet werden die Kinderzahl zu begrenzen?

Moskwitschka

Du verstehst in diesem Falle nichts.
Laß das Stöckchen am Boden.

Du brauchst dir über #234 keine Gedanken machen.
.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
zuletzt bearbeitet 18.06.2016 10:56 | nach oben springen

#237

RE: AfD aktuell

in Themen vom Tage 18.06.2016 11:03
von Moskwitschka | 2.526 Beiträge

Warum? Weil ich nicht mehr im gebährfähigem Alter bin? Weil ich keine Muslima bin?

Worum ich mir Gedanken mache, dass überlasse mal schön mir.

Moskwitschka


Fatal ist mir das Lumpenpack,
das, um die Herzen zu rühren,
den Patriotismus trägt zur Schau,
mit allen seinen Geschwüren.

Heinrich Heine

zuletzt bearbeitet 18.06.2016 11:04 | nach oben springen

#238

RE: AfD aktuell

in Themen vom Tage 18.06.2016 11:13
von Heckenhaus | 5.112 Beiträge

Moskwitschka, stell dich nicht dumm. Du weißt ganz genau, worauf sich das mit der Geburtenregelung bezog.
Du mußt jedoch wieder sticheln.

Aber gern erkläre ich es, extra für dich:
Wenn die Deutschen 1,6 Kinder bekommen, die Muselmanen jedoch 4,x, was passiert in einigen Jahrzehnten ?
Richtig, die Deutschen verschwinden aus ihrem eigenen Land, vorher sind sie zunehmend in der Minderzahl.
Eine einstige Minderheit erhebt sich zur bestimmenden Mehrheit.
Wer wird das wollen ?
Das wäre dann, wenn man keine Quoten einführt, der Untergang des Abendlandes .

Gut, das passiert, wenn es so kommt, nach uns, nach Merkel, der es sowieso egal ist.
Sie ist nicht eine Kanzlerin für Deutschland.

Aber was wird aus unseren Enkeln, Urenkeln ? Konvertiten ? Zwangsmuslime ?
Oder gar Flüchtlinge als Endprodukt der heutigen Politik ?
.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
bürger der ddr hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#239

RE: AfD aktuell

in Themen vom Tage 18.06.2016 11:34
von Fritze | 3.474 Beiträge

Ich frage mich ,warum einige User überhaupt soviel Zeit fürs Forum haben , eigentlich müssten sie doch ständig , bei einer Flüchtlingsunterkunft oder in einem muslimischen Kulturzentrum sein ,soviel "Verständnis" wie sie aufbringen.
Nein in Wahrheit ,will man hier nur sticheln ,stänkern und Nebelkerzen werfen !
Schon Mist ,wenn man keinen Fahrstuhl hat !


"Das kann doch überhaupt nur jemand nicht wissen ,der entweder vollkommen ahnungslos ist ,oder ,oder jemand der also bösartig ist !"

"If you get up and walk away, leave the past behind, go ahead and take a ride ,no telling what you find ! "
linamax, 1941ziger und bürger der ddr haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#240

RE: AfD aktuell

in Themen vom Tage 18.06.2016 11:48
von Sperrbrecher | 1.650 Beiträge

Zitat von Heckenhaus im Beitrag #238

Aber was wird aus unseren Enkeln, Urenkeln ? Konvertiten ? Zwangsmuslime ?
Oder gar Flüchtlinge als Endprodukt der heutigen Politik ?

Guckst Du hier:

http://images.google.de/imgres?imgurl=ht...ih=576&biw=1366


Wie war die allgemeine Stimmung in der DDR ? Sie hielt sich in Grenzen !


bürger der ddr hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen



Besucher
6 Mitglieder und 36 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 610 Gäste und 36 Mitglieder, gestern 3414 Gäste und 170 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14358 Themen und 557108 Beiträge.

Heute waren 36 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen