#2001

RE: AfD aktuell

in Themen vom Tage 23.09.2016 15:51
von damals wars | 12.130 Beiträge

Wie sich die Bilder gleichen:


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#2002

RE: AfD aktuell

in Themen vom Tage 23.09.2016 17:25
von Bastler100 | 41 Beiträge

Zitat von damals wars im Beitrag #1997
Zitat von LO-Wahnsinn im Beitrag #1993
[quote]Da breche ich doch tatsächlich eine Lanze für die AfD, denn ein traditionelles Familienbild ist zehnmal mehr wert

Schnipp.
minderjährige Migranten durch die Polizei. "Gewalt ist immer das allerletzte Mittel", ist auf ihrem Profil zu lesen. Sie habe keine Forderungen gestellt, "sondern die Rechtslage referiert"."

Und die Praxis die mal existierte.
Leider ist das Gedächtnis mancher in der sogenannten BRD sehr kurz.
Ich erinnere an die 90 er Jahre, wo die Oder Neiße Grenze plötzlich EU Ausgrenze war.
Hier mal ein Link zu einer kleinen Anfrage der damaligen PDS zum Schusswaffengebrauch an eben dieser Grenze.
http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/13/058/1305845.asc



TOMMI, damals wars und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#2003

RE: AfD aktuell

in Themen vom Tage 23.09.2016 17:45
von SET800 | 3.104 Beiträge

Mütter oder Väter zurück an den Herd,

richtiger zu den Kindern. Vergessen wir das Gelabere von Karriere. Meine Meinung, für die meisten Berufe und ihre Ausbildungen gilt, 10, 12 Jahre Pause sind mit 9 bis 18 Monaten Wiedereinarbeitungs- und Fortbildungszeit vollständig ausgleichbar, so gut daß auch gute Löhne angemessen sind.

Egal ob LKW-Fahrer, Industrieelektrlker, Kranken- und Altenpflege, Hochbauarbeiter, Heizungsmonteur, staatl. Verwaltungsfachkraft, Rechtspfleger, Lehrer usw. usw.

Und wenn es wieder normal wäre daß annährend die Hälfte aller Ausgebildeten mit 22 bis 26 für 10 bs 12 Jahre in eine Kinder- und Familienpause geht, dann entfällt auch das Rattenrennen um Jobs beim Wiedereinstieg, Personal wird dann ständig gesucht.

Und mit ernst gemeinter Mietpreisbremse, ohne die zig Milliarden für Krippe, Ganztageschule, Kindergarten, Zweit-PKW usw. können wir uns das auch volkswirtschaftich leisten.

Und für die kleine Anzahl von Elternapaaren mit zweimal Hochqualifikation, z.B. Herzchirurg und Langstreckenberufspilotin, diese Eltern können sich eine professionelle Kindererziehungs- udn Haushaltsfachkraft dann leisten.



nach oben springen

#2004

RE: AfD aktuell

in Themen vom Tage 23.09.2016 19:45
von damals wars | 12.130 Beiträge

Nächste Runde der Alternativen Vorhut:
http://www.dnn.de/Dresden/Lokales/Streit...Pegida-Finanzen
Dresden
. Die Schlammschlacht zwischen Lutz Bachmann und Tatjana Festerling geht unvermindert weiter. Die einstigen Pegida-Führungsfiguren haben sich inzwischen komplett zerstritten. Via Facebook fährt die bei den selbsternannten Patrioten geschasste Festerling Angriff um Angriff auf Bachmann und enthüllt dabei nach und nach Interna der Islamfeinde.

So listen Festerling und ihr Mitstreiter Edwin Wagenfeld jetzt einmal mehr die undurchsichtigen Pegida-Finanzen auf und werfen Bachmann einen laxen Umgang mit Spendengeldern vor. Bachmann widerspreche sich bei zahlreichen Ausgaben selbst. So habe er für den Kauf der Anlage und den Betrieb des Livestreams einmal 30.000 Euro kalkuliert, ein anderes Mal 20.000 Euro. Ob Anwaltskosten, Ausgaben für den Pegida-Geburtstag 2015 oder Partys für die Ordner: Festerling kommt auf Differenzen von über 25.000 Euro.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#2005

RE: AfD aktuell

in Themen vom Tage 23.09.2016 20:02
von SEG15D | 1.119 Beiträge

Soeben ist in China ein Sack Reis umgefallen!
Dieser Beitrag hat den gleichen Informationsgehalt wie der vorherige.

Oder anders, was wollte uns der erklärte Anhänger der Sozis damit wirklich sagen?
Wird das ein Hinweis auf eine weitere Finanz-und Spendenaffäre wie bei den großen Volksparteien?
Helft mir mal, von dem Geschwurbsel kann ich keine Aussage oder Meinung des Schreibers ableiten....wie immer.
Schade um die so aufgeblähten Threads, aber dieses Recht gilt ja für alle, neech?!

Achja, mal aus der Geschichte: Wer hat uns verraten? Sozialdemokraten!
(Worte aus den Zeiten der Novemberrevolution 1918 beginnend mit den Kieler Matrosenaufständen)


Herzliche Grüße vom SEG15D



bürger der ddr, Sperrbrecher und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#2006

RE: AfD aktuell

in Themen vom Tage 24.09.2016 01:11
von StabsfeldKoenig | 2.637 Beiträge

Zitat von SET800 im Beitrag #2003
Mütter oder Väter zurück an den Herd,

richtiger zu den Kindern. Vergessen wir das Gelabere von Karriere. Meine Meinung, für die meisten Berufe und ihre Ausbildungen gilt, 10, 12 Jahre Pause sind mit 9 bis 18 Monaten Wiedereinarbeitungs- und Fortbildungszeit vollständig ausgleichbar, so gut daß auch gute Löhne angemessen sind.

Egal ob LKW-Fahrer, Industrieelektrlker, Kranken- und Altenpflege, Hochbauarbeiter, Heizungsmonteur, staatl. Verwaltungsfachkraft, Rechtspfleger, Lehrer usw. usw.

Und wenn es wieder normal wäre daß annährend die Hälfte aller Ausgebildeten mit 22 bis 26 für 10 bs 12 Jahre in eine Kinder- und Familienpause geht, dann entfällt auch das Rattenrennen um Jobs beim Wiedereinstieg, Personal wird dann ständig gesucht.

Und mit ernst gemeinter Mietpreisbremse, ohne die zig Milliarden für Krippe, Ganztageschule, Kindergarten, Zweit-PKW usw. können wir uns das auch volkswirtschaftich leisten.

Und für die kleine Anzahl von Elternapaaren mit zweimal Hochqualifikation, z.B. Herzchirurg und Langstreckenberufspilotin, diese Eltern können sich eine professionelle Kindererziehungs- udn Haushaltsfachkraft dann leisten.


Zumindestens ab 3 Jahre sollte eine teilzeitige Kinderbetreuung in der Gruppe stattfinden. ab diesem Zeitpunkt sollte ein Wiedereinstieg in den Beruf in Teilzeit möglich sein. Reine "Hauskinder", die bis zur Einschulung keine Gruppenerfahrung (Kindergarten) haben, sind auf dem Schuluntericht schlechter vorbereitet. Es sollte aber auch möglich sein, daß bereits eine Krippe besucht wird, wenn die Eltern das wünschen. Sowohl Krippe, als auch Kindergarten haben eine pädagogische Bedeutung und sind (bzw. sollten) nicht nur Aufbewahrung sein. Deswegen sollte nicht die Hausfrauen- (oder -männer-) Ehe, sondern ein Anderthalbverdienermodell (Einer voll, der Andere halb bzw. Beide ca. 3/4 Arbeitszeit) sinnvoll.



damals wars hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#2007

RE: AfD aktuell

in Themen vom Tage 24.09.2016 01:37
von SET800 | 3.104 Beiträge

Zitat von StabsfeldKoenig im Beitrag #2006
Reine "Hauskinder", die bis zur Einschulung keine Gruppenerfahrung (Kindergarten) haben, sind auf dem Schuluntericht schlechter vorbereitet. Es sollte aber auch möglich sein, daß bereits eine Krippe besucht wird, wenn die Eltern das wünschen. Sowohl Krippe, als auch Kindergarten haben eine pädagogische Bedeutung und sind (bzw. sollten) nicht nur Aufbewahrung sein. Deswegen sollte nicht die Hausfrauen- (oder -männer-) Ehe, sondern ein Anderthalbverdienermodell (Einer voll, der Andere halb bzw. Beide ca. 3/4 Arbeitszeit) sinnvoll.



Pfeiff auf soz-päd-Gruppenerfahrung, ist für Kinder eine Qual, meine Schwestern und ein Teil unserer Kinder, Nichten und Neffen waren nie in Einrichtungen, sind aber freundliche Menschen mt guten Berufs- und Schulerfolgen geworden.

Gruppen und Gruppendruck ist grausam, lehrt Kinder die Autonomie! Kleinkinder können dem nicht standhalten.

Was keine Argumentation ist gegen zeitweiliges Spielen ( inkl. Musik oder Bewegung ) mit anderen Kindern.

Unterstellung, es gehen ( fast ) alle in den Kindergarten weil fast alle im Kindergarten sind. Ich erinnere mich mit Freude an die Vorschulzeit wo sowohl vormittags als auch nachmittags Gegenheit zum freien Spieln mit anderen Kindern bestand, wir besuchten uns gegenseig in Wohnungen, Hinterhöfen oder Gärten. Und auch in der Stadtmitte wo ich wohnte liefen wir die 200m allein.

Frage, wie und warum schafften die unstudierten Volkschulmütter um 1950 oder 1965 ihre Kinder ohne Kindergarten und auch ohne Pädgogikausbildung der erziehenden Mütter auf Berufswege wie Ingenieur, Lehrer usw, erfolgreich zu bringen, das war eine Aufsteigergeneration...



Bastler100 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#2008

RE: AfD aktuell

in Themen vom Tage 24.09.2016 03:04
von Major Tom | 848 Beiträge

Zitat von damals wars im Beitrag #2001
Wie sich die Bilder gleichen:



Jeder Mexikaner kann ganz normal in die USA einreisen wenn er in Mexiko eine Arbeit nachweisen und belegen kann, in den USA nicht auf illegale Jobsuche zu gehen. Meine Frau (Costaricanerin) hatte vor ca. 1 Jahr ein Visum für einen Transitaufenthalt in den USA beantragt, sie bekam gleich ein Touristenvisum mit 10 Jahre Gültigkeit in den Pass. So sieht es aus mit der angeblich so unmenschlichen Grenze USA/ Mexiko. In Deutschland dagegen benötigt man kein Visum, da reicht es, den Pass wegzuwerfen.


Man sollte den Kopf nicht hängen lassen wenn einem das Wasser bis zum Hals steht.
http://www.costarica-forum.net
http://directorios-costarica.com
http://www.link-team.net
Rainer-Maria Rohloff, Hanum83, IM Kressin, Lutze und bürger der ddr haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 24.09.2016 03:13 | nach oben springen

#2009

RE: AfD aktuell

in Themen vom Tage 24.09.2016 08:31
von TOMMI | 1.985 Beiträge

[quote=StabsfeldKoenig|p567880

Zumindestens ab 3 Jahre sollte eine teilzeitige Kinderbetreuung in der Gruppe stattfinden. ab diesem Zeitpunkt sollte ein Wiedereinstieg in den Beruf in Teilzeit möglich sein. Reine "Hauskinder", die bis zur Einschulung keine Gruppenerfahrung (Kindergarten) haben, sind auf dem Schuluntericht schlechter vorbereitet. Es sollte aber auch möglich sein, daß bereits eine Krippe besucht wird, wenn die Eltern das wünschen. Sowohl Krippe, als auch Kindergarten haben eine pädagogische Bedeutung und sind (bzw. sollten) nicht nur Aufbewahrung sein. Deswegen sollte nicht die Hausfrauen- (oder -männer-) Ehe, sondern ein Anderthalbverdienermodell (Einer voll, der Andere halb bzw. Beide ca. 3/4 Arbeitszeit) sinnvoll.[/quote]
@StabsfeldKoenig
Also ich kann aus eigener Erfahrung sagen (ich war solch ein Hauskind), hatte nie Probleme in der Schule, hatte immer gute Noten von Anfang bis Schluss. Man muss dazu aber sagen, dass sich erstens meine Eltern mit mir auch beschäftigt haben und nicht nur etwa vorm Fernseher geparkt haben, wie das heute so oft geschieht.
Desweiteren gab es damals die Regelung, dass alle Hauskinder im Jahr vor der Einschulung eine Vorschule besuchten.
Was die Fragen der sozialen Kompetenz betrifft, in unserem Wohnblock gab es genug andere Hauskinder, mit denen ich täglich zusammen war.
Also, ich wusste auch schon vor der Schule, dass es außer mir noch andere Kinder gab.
Dass es heute wegen ganz anderer Bedingungen kaum noch so möglich ist, ist natürlich wieder eine andere Sache.
Ja Kitas sollten nicht nur Aufbewahrunganstalten sein, sondern auch eine pädagogische Bedeutung haben.
Jetzt kommt ein Haken: Wenn es so ist, dann müssten eigentlich Kitas, da sie dem Bildungssystem unterliegen, kostenfrei sein, wie es das Grundgesetz verlangt.
Deine Gedanken zum gesplitteten Verdienermodell sind eine Überlegung wert. Dann müssen die Eltern für sich und ihre Kinder aber auch wirklich verdienen, das heißt, von dem erarbeiteten Geld auch leben können.
Vor Jahren hat mal ein katholischer Bischof gesagt (ich stimme diesen Leuten selten zu, aber in dem einen Fall hatte er Recht): "Die Familie muss nicht arbeitsfreundlicher, sondern die Arbeit muss familienfreundlicher werden." Und was wurde er dafür verprügelt.


EK 88/I
GR4 / 5.GK (Teistungen)


HG19801, SET800, IM Kressin und bürger der ddr haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 24.09.2016 08:47 | nach oben springen

#2010

RE: AfD aktuell

in Themen vom Tage 24.09.2016 08:54
von HG19801 | 1.613 Beiträge

Zitat von StabsfeldKoenig im Beitrag #2006
... Reine "Hauskinder", die bis zur Einschulung keine Gruppenerfahrung (Kindergarten) haben, sind auf dem Schuluntericht schlechter vorbereitet. ...
Häääääh? Also ich war so ein reines Hauskind, nix da mit Kindergarten oder Vorschule.
Schlechter auf den Schulunterricht vorbereitet war ich keinesfalls, wie man aus meinem ersten Schulzeugnis ersehen kann.



Sogar die Kopfnoten waren dufte, ich hatte also auch hinsichtlich "Zucht & Ordnung" keinerlei Defizite aufzuweisen.



Soviel zum schlechter vorbereitet sein ohne Kindergarten. Es kommt entscheidend auf die häusliche Erziehung sowie Zuwendung an.


"Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." – Albert Einstein


SET800, IM Kressin und bürger der ddr haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#2011

RE: AfD aktuell

in Themen vom Tage 24.09.2016 09:20
von damals wars | 12.130 Beiträge

Zitat von TOMMI im Beitrag #2009

Ja Kitas sollten nicht nur Aufbewahrunganstalten sein, sondern auch eine pädagogische Bedeutung haben.
Jetzt kommt ein Haken: Wenn es so ist, dann müssten eigentlich Kitas, da sie dem Bildungssystem unterliegen, kostenfrei sein, wie es das Grundgesetz verlangt.



Die Kindergärten haben aber keinen Erziehungsauftrag mehr!
Und sind damit auch konsequenter Weise kein Bestandteil der Volksbildung.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#2012

RE: AfD aktuell

in Themen vom Tage 24.09.2016 09:21
von SET800 | 3.104 Beiträge

Zitat von TOMMI im Beitrag #2009

Vor Jahren hat mal ein katholischer Bischof gesagt (ich stimme diesen Leuten selten zu, aber in dem einen Fall hatte er Recht): "Die Familie muss nicht arbeitsfreundlicher, sondern die Arbeit muss familienfreundlicher werden." Und was wurde er dafür verprügelt.


Dazu ein Detail, eine Junge Familie mit Kinder das einen externen Vollzeitarbeitsplatz nur nutzt hat die Freiheit Wohnung und Arbeit nah zu verbinden. Se es durch Wohnungs- oder Arbeitsplatzwahl.

Damit entfallen die finanziellen Kosten für ZWEI PKW ( evtl. einen haben der nicht gebraucht wird als Familienhobby ) und es gibt einen deutlichen Gewinn im sozialen Familienleben. Keine Frühhetze, oft sogar familiengmeinsames Mittagessen, gemeinsames Frühstück oder zumindestens muß Papa erst 6:45 weg wenn Schulkinder schon aufgestanden sind.

Ich fand es schön während meiner Lehrzeit mit 5min Fahrradweg in der 45min Mittgspause gemeinsam mit Vater und Mutter zu haben.



IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#2013

RE: AfD aktuell

in Themen vom Tage 24.09.2016 09:45
von Hanum83 | 4.707 Beiträge

Ich war auch Hauskind, auf dem Dorf war die familieninterne Kinderbetreuung noch Standart.
Meine Großmutter hat mir nichts aus dem Buch vorgelesen oder ähnliches, die hat gerufen wenn das Essen fertig war, ansonsten hatte ich Freilauf so wie die Nachbarskinder, also haben wir uns mit uns selber beschäftigt.
Irgendwelche bleibende Schäden hab ich davon nicht zurückbehalten.
Das nicht gegängelt werden war irgendwie schön.
Bei größeren Verfehlungen bekam ich allerdings z.B. den Teppichklopfer zu spüren, hat aber Grenzen aufgezeigt und Respekt befördert, hat mir eventuell besser fürs Leben geholfen als wenn ich meinen Namen tanzen könnte.


"Deitsch on frei wolln mer sei, on do bleibn mer aah derbei"
(Anton Günther)
Sperrbrecher, HG19801, IM Kressin und bürger der ddr haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 24.09.2016 09:51 | nach oben springen

#2014

RE: AfD aktuell

in Themen vom Tage 24.09.2016 10:12
von Sperrbrecher | 1.653 Beiträge

Zitat von StabsfeldKoenig im Beitrag #2006
Zumindestens ab 3 Jahre sollte eine teilzeitige Kinderbetreuung in der Gruppe stattfinden. ab diesem Zeitpunkt sollte ein Wiedereinstieg in den Beruf in Teilzeit möglich sein. Reine "Hauskinder", die bis zur Einschulung keine Gruppenerfahrung (Kindergarten) haben, sind auf dem Schuluntericht schlechter vorbereitet. Es sollte aber auch möglich sein, daß bereits eine Krippe besucht wird, wenn die Eltern das wünschen. Sowohl Krippe, als auch Kindergarten haben eine pädagogische Bedeutung und sind (bzw. sollten) nicht nur Aufbewahrung sein. Deswegen sollte nicht die Hausfrauen- (oder -männer-) Ehe, sondern ein Anderthalbverdienermodell (Einer voll, der Andere halb bzw. Beide ca. 3/4 Arbeitszeit) sinnvoll.

Wir Kriegs- und Nachkriegskinder sind auch ohne Kinderkrippe und Kindergarten groß geworden, Betreuung nach der Schule - Fehlanzeige, denn die Mütter mussten den Broterwerb sicherstellen, die Väter waren noch in Gefangenschaft oder gefallen. Unsere "Gruppenerfahrung" haben wir unter uns gemacht, die "Kinderbetreuung" fand erst abends statt, wenn die Mütter von der Arbeit kamen. Unseren Weg haben wir trotzdem gemacht und kriminell sind wir auch nicht geworden.


Wie war die allgemeine Stimmung in der DDR ? Sie hielt sich in Grenzen !


HG19801, SET800, Hanum83, Rostocker, IM Kressin und bürger der ddr haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#2015

RE: AfD aktuell

in Themen vom Tage 24.09.2016 10:29
von TOMMI | 1.985 Beiträge

Zitat von damals wars im Beitrag #2011
Zitat von TOMMI im Beitrag #2009

Ja Kitas sollten nicht nur Aufbewahrunganstalten sein, sondern auch eine pädagogische Bedeutung haben.
Jetzt kommt ein Haken: Wenn es so ist, dann müssten eigentlich Kitas, da sie dem Bildungssystem unterliegen, kostenfrei sein, wie es das Grundgesetz verlangt.



Die Kindergärten haben aber keinen Erziehungsauftrag mehr!
Und sind damit auch konsequenter Weise kein Bestandteil der Volksbildung.




Nun, wenn das so ist, dann bin ich nicht mehr auf dem aktuellen Stand. Allerdings wird doch auch von frühkindlicher Bildung geredet.
Also irgendwie müssen doch ein oder mehrere Modelle gefunden werden, dass zB alle Kinder, welche in die Schule kommen, auch zusammenhängende Sätze reden können, sofern sie denn gesund sind und viele dergleichen Sachen mehr.


EK 88/I
GR4 / 5.GK (Teistungen)


IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 24.09.2016 10:30 | nach oben springen

#2016

RE: AfD aktuell

in Themen vom Tage 24.09.2016 11:23
von coff | 703 Beiträge

Zitat von HG19801 im Beitrag #2010
Häääääh? Also ich war so ein reines Hauskind, nix da mit Kindergarten oder Vorschule.
Schlechter auf den Schulunterricht vorbereitet war ich keinesfalls, wie man aus meinem ersten Schulzeugnis ersehen kann.



Sogar die Kopfnoten waren dufte, ich hatte also auch hinsichtlich "Zucht & Ordnung" keinerlei Defizite aufzuweisen.



Soviel zum schlechter vorbereitet sein ohne Kindergarten. Es kommt entscheidend auf die häusliche Erziehung sowie Zuwendung an.


Na bei dem Zeugnis da gab es doch beim Schuljahresabschlußappell was an die Pionierbluse geheftet.


HG19801 und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#2017

RE: AfD aktuell

in Themen vom Tage 24.09.2016 11:25
von HG19801 | 1.613 Beiträge

AfD erreicht neuen Rekordwert in bundesweiter Umfrage


Wenn am kommenden Sonntag Bundestagswahl wäre, würden 16 Prozent die AfD wählen. Das ist ein neuer Rekordwert für die Partei. Die Volksparteien CDU und SPD verlieren weiter an Prozentpunkten.


Die AfD hat im jüngsten "ARD-Deutschlandtrend" mit 16 Prozent Zustimmung ihr bundesweit bislang bestes Umfrageergebnis erzielt. Die rechtspopulistische Partei legte im Vergleich zur Vorwoche um zwei Prozentpunkte zu, ergab die am Freitag veröffentlichte Umfrage von Infratest dimap. ...

Der ganze Artikel: http://www.focus.de/politik/deutschland/...id_5979065.html

+ + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + +




Also wie das alles nur passieren konnte, denn eigentlich ist das doch eine Schande, oder?

... nein, nicht etwa für die AfD und deren gern als dumm und noch viel schlimmer titulierten Wähler, sondern für alle die Parteien, die zunehmend am Volk vorbei regieren und opponieren.


"Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." – Albert Einstein


Rostocker, IM Kressin, Sperrbrecher und bürger der ddr haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#2018

RE: AfD aktuell

in Themen vom Tage 24.09.2016 11:48
von TOMMI | 1.985 Beiträge

@HG19801,
Nach der Logik einiger Propagandisten müssten jetzt zB Rheinland-Pfalz und Baden-Würtemberg im Osten liegen?????


EK 88/I
GR4 / 5.GK (Teistungen)


IM Kressin und bürger der ddr haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#2019

RE: AfD aktuell

in Themen vom Tage 24.09.2016 11:53
von HG19801 | 1.613 Beiträge

Zitat von TOMMI im Beitrag #2018
Nach der Logik einiger Propagandisten müssten jetzt zB Rheinland-Pfalz und Baden-Würtemberg im Osten liegen?????
Osten, Osten, Osten ...?

Aaach sooo, du meinst Dunkeldeutschland!


"Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." – Albert Einstein


TOMMI, IM Kressin und bürger der ddr haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#2020

RE: AfD aktuell

in Themen vom Tage 24.09.2016 12:12
von Ährenkranz | 842 Beiträge

Zitat von StabsfeldKoenig im Beitrag #2006

Reine "Hauskinder", die bis zur Einschulung keine Gruppenerfahrung (Kindergarten) haben, sind auf dem Schuluntericht schlechter vorbereitet.


Das kann ich absolut nicht bestätigen.
Ich war nie im Kindergarten, und hatte in der Schule absolut keine Probleme, auch in der ersten Klasse nicht.
Gruppenerfahrung habe ich tagtäglich mit vielen Kindern gemacht, sei es beim Fußballspielen gewesen oder wir haben uns auch mal bei recht schlechtem Wetter beim Nachbar getroffen und haben Brettspiele aufgetragen.
Außerdem war ich kein Einzelkind, da trifft deine Aussage auch nicht zu.

Ich mache das absolut nicht davon abhängig, ob ein Kind im Kindergarten war, um auf dem Schulunterricht gut vorbereitet zu sein.
Aber natürlich ist es auch von den Eltern abhängig, wie die Kinder zu Hause betreut werden, Zeit muß man schon in den ersten Jahren haben als auch mit Schulbeginn.
Und spätestens mit Schulbeginn sollten klare Regeln sein, Freizeit als auch Schulsachen sollten sich gut ergänzen.

Um noch mal auf Kindergarten zu kommen - ich habe in dieser Beziehung schlechte Erfahrungen gemacht bei meinen Kindern, einer war 3 Jahre, der Ältere noch 1 Jahr im Kindergarten, weil ich nach 5 Jahren Freistellung von der Arbeit wieder halbtags gearbeitet habe.
Wenn einem Kind Essen reingezwungen wird, weil es eben nicht so viel aufeinmal schafft, und dann noch damit gedroht wird, dass er nicht nach Hause darf, bis der Teller leer ist, dann ist das für mich keine gute Erziehungsarbeit.
Ich brauche wohl nicht weiter erwähnen, welche Probleme ich am anderen Tag hatte, um ihn wieder in den Kindergarten zu bringen....
Überhaupt mußte ich feststellen, dass ich mit meinen Kindern viel mehr zu Hause gemacht habe, als das im Kindergarten gemacht wurde - vielfach wurden die Kinder gar nicht richtig beaufsichtigt und wenn einer "vergessen" wird, wenn ein Spaziergang anstand und dieser dann allein 3 Stunden im Zimmer eingesperrt war, dann erübrigen sich weitere Worte, zumal diese Kindergruppe aus 5 Kindern bestand.

Von daher sollten die Eltern selbst bestimmen können, wie sie es handhaben wollen, ob nun Kindergarten oder nicht oder wer sich um das Kind kümmert, ob nun Vater oder Mutter.
Kindergarten oder zu Hause, bei beiden muß eine Betreuung und Erziehung gesichert sein, die dem Kind nicht schadet, und vor allen Dingen ist viel Zeit notwendig und auch mit klaren Regeln.

Entschuldigung, dass ich auch vom Thema abgewichen bin - aber indirekt hat ja die AfD auch so ihre "Vorstellungen" in diesem Punkt.


"Die Dummheit von Regierungen sollte niemals unterschätzt werden" - Helmut Schmidt
TOMMI, IM Kressin, der Anderdenkende und bürger der ddr haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 24.09.2016 12:13 | nach oben springen



Besucher
7 Mitglieder und 41 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 130 Gäste und 24 Mitglieder, gestern 3810 Gäste und 192 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14363 Themen und 557439 Beiträge.

Heute waren 24 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen