#261

RE: Die "alte Bundesrepublik Deutschland"- doch nur ein Potemkinsches Dorf ?

in Das Ende der DDR 25.05.2016 19:04
von Josef | 631 Beiträge

Es ist doch gar keine Frage, dass das medizinische System in der DDR materiell schlechter ausgestattet war als das westliche. Trotzdem ist die Gesundheitsversorgung für jede/jeden eine Errungenschaft, die die BRD im Vergleich zur DDR nicht erreicht hat. Hinzu kommt, dass seit Ulla Schmidts Radikalkürzungen und Einführung des Igelns viele Krankheiten, die vor Anfang der 2000er im Katalog der sogenannten Gesetzlichen standen, ersatzlos gestrichen wurden. Diese Krankheiten gibt es objektiv aber weiterhin, nur werden sie nicht mehr adäquat behandelt.


zuletzt bearbeitet 25.05.2016 19:33 | nach oben springen

#262

RE: Die "alte Bundesrepublik Deutschland"- doch nur ein Potemkinsches Dorf ?

in Das Ende der DDR 25.05.2016 19:07
von lhsecurity | 159 Beiträge

Zitat von Alfred im Beitrag #260
Eine Spritze dürfte nach einmaliger Nutzung nicht stumpf sein.Oder stellen die Kapitalisten nur schlechte Qualität her ?

Ich kann mich jedenfalls nicht erinnern, dass in der DDR an einer Spritze etwas gescheitert ist.

@Alfred
Bitte beantworte doch erstmal meine Frage aus #257 bevor Du schon wieder den bösen Kapitalisten suchst. danke.


Thinking is the hardest work there is, which is probably the reason why so few engage in it.
Henry Ford


nach oben springen

#263

RE: Die "alte Bundesrepublik Deutschland"- doch nur ein Potemkinsches Dorf ?

in Das Ende der DDR 25.05.2016 19:09
von Alfred | 6.841 Beiträge

Zitat von lhsecurity im Beitrag #262
Zitat von Alfred im Beitrag #260
Eine Spritze dürfte nach einmaliger Nutzung nicht stumpf sein.Oder stellen die Kapitalisten nur schlechte Qualität her ?

Ich kann mich jedenfalls nicht erinnern, dass in der DDR an einer Spritze etwas gescheitert ist.

@Alfred
Bitte beantworte doch erstmal meine Frage aus #257 bevor Du schon wieder den bösen Kapitalisten suchst. danke.



Ist doch in 258 geschehen.


Josef hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 25.05.2016 19:10 | nach oben springen

#264

RE: Die "alte Bundesrepublik Deutschland"- doch nur ein Potemkinsches Dorf ?

in Das Ende der DDR 25.05.2016 19:15
von Lutze | 8.033 Beiträge

nun gut,sind wir jetzt bei Ärztehäuser und Polikliniken angekommen,
der größte Schwachsinn war wohl der,erstmal 10 Euro auf dem
Ärztetresen hinlegen,sonst ging gar nichts
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
zuletzt bearbeitet 25.05.2016 19:16 | nach oben springen

#265

RE: Die "alte Bundesrepublik Deutschland"- doch nur ein Potemkinsches Dorf ?

in Das Ende der DDR 25.05.2016 19:16
von lhsecurity | 159 Beiträge

Zitat von Alfred im Beitrag #263
Zitat von lhsecurity im Beitrag #262
Zitat von Alfred im Beitrag #260
Eine Spritze dürfte nach einmaliger Nutzung nicht stumpf sein.Oder stellen die Kapitalisten nur schlechte Qualität her ?

Ich kann mich jedenfalls nicht erinnern, dass in der DDR an einer Spritze etwas gescheitert ist.

@Alfred
Bitte beantworte doch erstmal meine Frage aus #257 bevor Du schon wieder den bösen Kapitalisten suchst. danke.



Ist doch in @258 geschehen.

Nein - Du hast mit Deiner Antwort meine gestellte Frage leider nicht beantwortet. Wenn Du das nicht beurteilen kannst, so habe ich dafür Verständnis. Aber versuche bitte nicht Antworten zu geben die nicht direkt auf meine Frage zielen. Danke.


Thinking is the hardest work there is, which is probably the reason why so few engage in it.
Henry Ford


nach oben springen

#266

RE: Die "alte Bundesrepublik Deutschland"- doch nur ein Potemkinsches Dorf ?

in Das Ende der DDR 25.05.2016 19:20
von Alfred | 6.841 Beiträge

Wenn dir die Antwort nicht ausreicht, so kann ich dies nicht ändern.


Josef und lhsecurity haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 25.05.2016 19:20 | nach oben springen

#267

RE: Die "alte Bundesrepublik Deutschland"- doch nur ein Potemkinsches Dorf ?

in Das Ende der DDR 25.05.2016 19:20
von Hapedi | 1.877 Beiträge

Zitat von lhsecurity im Beitrag #257
Zitat von Alfred im Beitrag #254
Man hätte schon nach 1989 / 90 einiges aus der DDR übernehmen können. Ich denke da mal an die Polikliniken. Ich kenne da ein Objekt, das war mal eine Poliklinik. Die Ärzte haben dieses Objekt nach 1990 übernommen, damals wurde dies mehr als belächelt. Heute ist dieses Objekt immer gut ausgebucht und keiner der Ärzte hat diesen schritt bereut. Und den Patienten ist es mehr als angenehm, habe ich doch in einem Haus alles was benötigt wird.

Eine Frage bitte zum angeblich vorbildlichen DDR-Gesundheitswesen:
Ist es wahr dass es u. A. im DDR-Gesundheitswesen schlecht mit der Versorgung von Einwegspritzen bestellt war und teilweise mit nicht mehr neuwertigen Nadeln gestochen wurde? Wenn es nicht wahr ist bitte ich meine Frage zu entschuldigen.



Es ist war . Ich gehe soweit aus eigener Erfahrung daß in Krankenhäusern mit Betten von mehr als 5 Patienten am Morgen ein Fieberthermometer zur Verfügung stand und an der Bettdecke abgewischt zum nächsten gereicht wurde . Jeder merkte sich was er abgelesen hatte . 2 Krankenwagen für den ganzen Kreis , das war ein konfortabeles Krankenwesen und wo mußte man rumlaufen um zu telefonieren nach dem Auto .

gruß hapedi



lhsecurity hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#268

RE: Die "alte Bundesrepublik Deutschland"- doch nur ein Potemkinsches Dorf ?

in Das Ende der DDR 25.05.2016 19:33
von Ebro | 565 Beiträge

Junge Junge, wo hast Du denn zu DDR-Zeiten gelebt? Fieberthermometer an der Bettdecke abwischen, vermutlich noch nach analem Einsatz.



Hapedi, Josef, Heckenhaus und damals wars haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#269

RE: Die "alte Bundesrepublik Deutschland"- doch nur ein Potemkinsches Dorf ?

in Das Ende der DDR 25.05.2016 19:40
von der alte Grenzgänger | 1.000 Beiträge

Zitat von Ebro im Beitrag #268
Junge Junge, wo hast Du denn zu DDR-Zeiten gelebt? Fieberthermometer an der Bettdecke abwischen, vermutlich noch nach analem Einsatz.


Mensch, ebro, so wurde die sozialistische Idee weitergetragen.. erst im Ar.. eines kommunistischen Spanienkämpfers, dann bei einem noch labilen Anhänger der christlichen Lehre.. und schon läuft das.. ganz unauffällig..

Siggi
(der ziemlich verwundert ist, welche Haken so geschlagen werden können... und wie schon mal gesagt, es geht ja um die "alte BRD / bis 1990", nur noch mal am Rande..

... wie war das eigentlich mit den Kohlenkarten...?


"Man rühmt und man schmäht die meisten Dinge, weil es Mode ist, sie zu rühmen oder sie zu schmähen"
La Rochefoucauld (1613 - 1680)
Fritze hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#270

RE: Die "alte Bundesrepublik Deutschland"- doch nur ein Potemkinsches Dorf ?

in Das Ende der DDR 25.05.2016 19:42
von Rostocker | 7.719 Beiträge

Also ich erinnere mich als ich im Krankenhaus war--das die Schwester kam-die ein Glas hatte wo einige Fieberthermometer fast bis zu Hälfte in so einer Flüssigkeit waren und sie verteilte.


Josef, lhsecurity und bürger der ddr haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#271

RE: Die "alte Bundesrepublik Deutschland"- doch nur ein Potemkinsches Dorf ?

in Das Ende der DDR 25.05.2016 19:43
von linamax | 2.019 Beiträge

Zitat von Hapedi im Beitrag #267
Zitat von lhsecurity im Beitrag #257
Zitat von Alfred im Beitrag #254
Man hätte schon nach 1989 / 90 einiges aus der DDR übernehmen können. Ich denke da mal an die Polikliniken. Ich kenne da ein Objekt, das war mal eine Poliklinik. Die Ärzte haben dieses Objekt nach 1990 übernommen, damals wurde dies mehr als belächelt. Heute ist dieses Objekt immer gut ausgebucht und keiner der Ärzte hat diesen schritt bereut. Und den Patienten ist es mehr als angenehm, habe ich doch in einem Haus alles was benötigt wird.

Eine Frage bitte zum angeblich vorbildlichen DDR-Gesundheitswesen:
Ist es wahr dass es u. A. im DDR-Gesundheitswesen schlecht mit der Versorgung von Einwegspritzen bestellt war und teilweise mit nicht mehr neuwertigen Nadeln gestochen wurde? Wenn es nicht wahr ist bitte ich meine Frage zu entschuldigen.



Es ist war . Ich gehe soweit aus eigener Erfahrung daß in Krankenhäusern mit Betten von mehr als 5 Patienten am Morgen ein Fieberthermometer zur Verfügung stand und an der Bettdecke abgewischt zum nächsten gereicht wurde . Jeder merkte sich was er abgelesen hatte . 2 Krankenwagen für den ganzen Kreis , das war ein konfortabeles Krankenwesen und wo mußte man rumlaufen um zu telefonieren nach dem Auto .

gruß hapedi


Aber Hapedi das kann doch nicht sein was du da schreibst . Was soll den der Josef der Arme da von denken .


Hapedi und lhsecurity haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#272

RE: Die "alte Bundesrepublik Deutschland"- doch nur ein Potemkinsches Dorf ?

in Das Ende der DDR 25.05.2016 19:46
von Rainer-Maria Rohloff | 1.357 Beiträge

Mal paar Gedanken zu dem Fred hier. Weil, ich finde das so köstlich. Und ich hoffe speziell der Gert kann das Ganze dann auch nachvollziehen, wie ich das eben meine? Bezogen auf den Fred hier. Als der Rainer vor gut acht Jahren im +Elbgrenzefred usw+ angefangen hatte dachte ich so bei mir, erzähle einfach nur aus deinem jungen Alltagsleben, in diesem längst vergangen Land DDR, lass das mal alles so Revue passieren, eben den ganz normalen Alltag damals.

Und so begann ich mit Lehrzeit, junger Familie, Kind und Ausbauwohnung, Grenztruppe, Wochenendhäuschen, Arbeitskram mit VEB Einverleibung weil sowieso des Volkes Eigentum, dazu der ergiebigen vom Geld her Feierabendwerkelei, die Arbeitsecken von Frau dazu, dem jährlichen Winter und Sommer Urlaubskram und so weiter und so fort

Also irgendwie muss ich das Ganze dann für einige Zeitgenossen doch zu positiv herübergebracht haben, denn dann ging es los....ich überspitze das jetzt mal bißchen, sonst könnte man das so Gert nicht verstehen:

"Was bist du denn für Einer Rohloff, und hast du irgendwie gepennt, hast du junges Kerlchen denn nicht die hunderte IM im eigenen Viertel gesehen, mensch Rohloff die standen an jeder Ecke , dann die böse Stasi dazu denn die Truppenteile waren doch überall präsent, hast du von Hohenschönhausen, Bautzen und Hoheneck wohl auch nichts gehört und deinen so realistisch geschilderten Alltagssonnenschein, den kannste dir aber auch sowas von an die Backe schmieren, weil sowieso nie Sonne schien im deinem Land.

Denn der Umweltdreck war sowas von übel bis Allergien erzeugend, dann die Flüsse warst da etwa baden, die Leipziger Häuser nur noch Ruinen und wie konntest du denn denn in deiner (mit Hilfe vom Schwiegervater) ausgebauten Hochparterrewohnung mit Badewanne und Innentoilette überleben, gab das überhaupt Kohle für deine vier (bullig warmen) Öfen. Dann die Läden um die Ecke denn da war doch unter Garantie nur Leere im Schaufenster und ich höre jetzt erstmal auf denn irgendwann schrieb ich...sinngemäß jetzt:

"Komisch, ich kam zurecht, in diesem damaligen Sozialismus, kam sogar richtig gut zurecht und was wollt Ihr überhaupt, wollt ihr mir mein gelebtes Leben etwa madig machen, Ja wenn Ihr nicht zurecht kamt im Ländle DDR,dafür kann ich doch nichts, also ne mir langt das jetzt, ich streit mich doch nicht , ja da hättet ihr besser mal den Finger aus dem Arsch(entschuldigt) ziehen sollen und richtig losmachen damals, ich lasse mir" ...aber das schrieb ich schon.

Zurück zum Fred. Da kam doch einer so Frederöffner schön ironisch und schmiss Altbundi was vor.Über ihr damaliges Leben, dem vom Alltag.Das was nicht stimmen sollte? Und wie reagierte Altbundi? Na Gert, jetzt begriffen?
Etwa so wie der Rohloff damals ?HAAAAAAAAAAAAAAAAaaaa

Rainer-Maria also ich finde das so schön, so köstlich entschuldigt, wie wir jeweils unsere Zeit, unser gelebtes Leben verteidigen. Und ne, gibt ja noch die Linamaxe, Hapetis...die ehe nur alles Scheiße fanden.



der alte Grenzgänger hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#273

RE: Die "alte Bundesrepublik Deutschland"- doch nur ein Potemkinsches Dorf ?

in Das Ende der DDR 25.05.2016 19:50
von Hapedi | 1.877 Beiträge

Zitat von Ebro im Beitrag #268
Junge Junge, wo hast Du denn zu DDR-Zeiten gelebt? Fieberthermometer an der Bettdecke abwischen, vermutlich noch nach analem Einsatz.


Nein analer Einsatz , das hätte noch gefehlt . Aber ihr als Vortschrittliche Menschen ( obere Genossen ) wart wohl nicht mit 8 Mann auf einem Krankenzimmer . Ich weis jedenfalls was ich erlebt habe . Vom Zahnbehandlungsservice was ja auch zum Vorbildlichen Gesundheitssystem zählt kann ich auch ein Lied singen . Aber bei den Herren Genossen ist es ja sowieso alles nicht war und erfunden um das Arbeiterparadies schlecht zu machen . Es gibt da nichts schlecht zu machen , es war alles schlecht und gut daß es für die Hunde gegangen ist .

gruß hapedi



nach oben springen

#274

RE: Die "alte Bundesrepublik Deutschland"- doch nur ein Potemkinsches Dorf ?

in Das Ende der DDR 25.05.2016 19:57
von Josef | 631 Beiträge

Zitat von Hapedi im Beitrag #273
Zitat von Ebro im Beitrag #268
Junge Junge, wo hast Du denn zu DDR-Zeiten gelebt? Fieberthermometer an der Bettdecke abwischen, vermutlich noch nach analem Einsatz.


Nein analer Einsatz , das hätte noch gefehlt . Aber ihr als Vortschrittliche Menschen ( obere Genossen ) wart wohl nicht mit 8 Mann auf einem Krankenzimmer . Ich weis jedenfalls was ich erlebt habe . Vom Zahnbehandlungsservice was ja auch zum Vorbildlichen Gesundheitssystem zählt kann ich auch ein Lied singen . Aber bei den Herren Genossen ist es ja sowieso alles nicht war und erfunden um das Arbeiterparadies schlecht zu machen . Es gibt da nichts schlecht zu machen , es war alles schlecht und gut daß es für die Hunde gegangen ist .

gruß hapedi



Das Bildungssystem von Frau Honecker muss angesichts der Zeichensetzungs-, Rechtschreib- und Grammatikfehler Deines Beitrages miserabel gewesen sein :

"Nein, analer Einsatz, das hätte noch gefehlt. Aber Ihr als fortschrittliche Menschen (obere Genossen) wart wohl nicht mit 8 Mann auf einem Krankenzimmer. Ich weiß jedenfalls, was ich erlebt habe. Vom Zahnbehandlungsservice, der ja auch zum vorbildlichen Gesundheitssystem zählt, kann ich auch ein Lied singen. Aber bei den Herren Genossen ist es ja sowieso alles [entweder "es" oder "alles", beides zusammen geht nicht] nicht wahr und erfunden, um das Arbeiterparadies schlecht zu machen. Es gibt da nichts schlecht zu machen, es war alles schlecht und gut, daß es vor die Hunde gegangen ist."

Inhaltlich traue ich mir keine Analyse zu.


zuletzt bearbeitet 25.05.2016 20:04 | nach oben springen

#275

RE: Die "alte Bundesrepublik Deutschland"- doch nur ein Potemkinsches Dorf ?

in Das Ende der DDR 25.05.2016 20:05
von Heckenhaus | 5.129 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #239


ich bin nur froh, dass nur die heutige Jugend solch ekelhaften Neidgefühle entwickelt. Wenn auch noch meine "Rentnerkollegen" solche negativen Gefühle entwickeln würden, müßte ich ja kommende Woche Dienstag wieder mit schrecklichen Schuldgefühlen herumlaufen.

Keine Angst, ich glaube, die wissen, wie Rente erarbeitet werden muß.
.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
nach oben springen

#276

RE: Die "alte Bundesrepublik Deutschland"- doch nur ein Potemkinsches Dorf ?

in Das Ende der DDR 25.05.2016 20:06
von Hapedi | 1.877 Beiträge

Zitat von linamax im Beitrag #271
Zitat von Hapedi im Beitrag #267
Zitat von lhsecurity im Beitrag #257
Zitat von Alfred im Beitrag #254
Man hätte schon nach 1989 / 90 einiges aus der DDR übernehmen können. Ich denke da mal an die Polikliniken. Ich kenne da ein Objekt, das war mal eine Poliklinik. Die Ärzte haben dieses Objekt nach 1990 übernommen, damals wurde dies mehr als belächelt. Heute ist dieses Objekt immer gut ausgebucht und keiner der Ärzte hat diesen schritt bereut. Und den Patienten ist es mehr als angenehm, habe ich doch in einem Haus alles was benötigt wird.

Eine Frage bitte zum angeblich vorbildlichen DDR-Gesundheitswesen:
Ist es wahr dass es u. A. im DDR-Gesundheitswesen schlecht mit der Versorgung von Einwegspritzen bestellt war und teilweise mit nicht mehr neuwertigen Nadeln gestochen wurde? Wenn es nicht wahr ist bitte ich meine Frage zu entschuldigen.



Es ist war . Ich gehe soweit aus eigener Erfahrung daß in Krankenhäusern mit Betten von mehr als 5 Patienten am Morgen ein Fieberthermometer zur Verfügung stand und an der Bettdecke abgewischt zum nächsten gereicht wurde . Jeder merkte sich was er abgelesen hatte . 2 Krankenwagen für den ganzen Kreis , das war ein konfortabeles Krankenwesen und wo mußte man rumlaufen um zu telefonieren nach dem Auto .

gruß hapedi


Aber Hapedi das kann doch nicht sein was du da schreibst . Was soll den der Josef der Arme da von denken .



Vielleicht tauscht er sich jetzt beim Limbotanz mit dem User aus Halle aus

gruß hapedi



nach oben springen

#277

RE: Die "alte Bundesrepublik Deutschland"- doch nur ein Potemkinsches Dorf ?

in Das Ende der DDR 25.05.2016 20:07
von Freienhagener | 3.859 Beiträge

Zitat von Alfred im Beitrag #251
Zitat von lhsecurity im Beitrag #249
Zitat von Josef im Beitrag #237
Und ich halte das jetzige System für ganz große Sch...

Ich habe Dir schon mal empfohlen: Bitte such Dir doch in der ganzen Welt ein Land mit einem System aus wo Du Dich wohlfühlen kannst. Du hast ja freie Ausreise in Dein gelobtes Land. Gespannt und neugierig warte ich dann auf Deine Berichte aus dem Schlaraffenland.



Mann / Frau muss doch nicht in ein anderes Land.

.................


Ganz richtig. Aber primär war wohl die Frage nach einem besseren Land in der Realität..


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
Josef und lhsecurity haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 25.05.2016 20:07 | nach oben springen

#278

RE: Die "alte Bundesrepublik Deutschland"- doch nur ein Potemkinsches Dorf ?

in Das Ende der DDR 25.05.2016 20:08
von linamax | 2.019 Beiträge

Zitat von Hapedi im Beitrag #276
Zitat von linamax im Beitrag #271
Zitat von Hapedi im Beitrag #267
Zitat von lhsecurity im Beitrag #257
Zitat von Alfred im Beitrag #254
Man hätte schon nach 1989 / 90 einiges aus der DDR übernehmen können. Ich denke da mal an die Polikliniken. Ich kenne da ein Objekt, das war mal eine Poliklinik. Die Ärzte haben dieses Objekt nach 1990 übernommen, damals wurde dies mehr als belächelt. Heute ist dieses Objekt immer gut ausgebucht und keiner der Ärzte hat diesen schritt bereut. Und den Patienten ist es mehr als angenehm, habe ich doch in einem Haus alles was benötigt wird.

Eine Frage bitte zum angeblich vorbildlichen DDR-Gesundheitswesen:
Ist es wahr dass es u. A. im DDR-Gesundheitswesen schlecht mit der Versorgung von Einwegspritzen bestellt war und teilweise mit nicht mehr neuwertigen Nadeln gestochen wurde? Wenn es nicht wahr ist bitte ich meine Frage zu entschuldigen.



Es ist war . Ich gehe soweit aus eigener Erfahrung daß in Krankenhäusern mit Betten von mehr als 5 Patienten am Morgen ein Fieberthermometer zur Verfügung stand und an der Bettdecke abgewischt zum nächsten gereicht wurde . Jeder merkte sich was er abgelesen hatte . 2 Krankenwagen für den ganzen Kreis , das war ein konfortabeles Krankenwesen und wo mußte man rumlaufen um zu telefonieren nach dem Auto .

gruß hapedi


Aber Hapedi das kann doch nicht sein was du da schreibst . Was soll den der Josef der Arme da von denken .



Vielleicht tauscht er sich jetzt beim Limbotanz mit dem User aus Halle aus

gruß hapedi


Da von kannst du aus gehen .


nach oben springen

#279

RE: Die "alte Bundesrepublik Deutschland"- doch nur ein Potemkinsches Dorf ?

in Das Ende der DDR 25.05.2016 20:09
von Josef | 631 Beiträge

Zitat von Hapedi im Beitrag #276
Zitat von linamax im Beitrag #271
Zitat von Hapedi im Beitrag #267
Zitat von lhsecurity im Beitrag #257
Zitat von Alfred im Beitrag #254
Man hätte schon nach 1989 / 90 einiges aus der DDR übernehmen können. Ich denke da mal an die Polikliniken. Ich kenne da ein Objekt, das war mal eine Poliklinik. Die Ärzte haben dieses Objekt nach 1990 übernommen, damals wurde dies mehr als belächelt. Heute ist dieses Objekt immer gut ausgebucht und keiner der Ärzte hat diesen schritt bereut. Und den Patienten ist es mehr als angenehm, habe ich doch in einem Haus alles was benötigt wird.

Eine Frage bitte zum angeblich vorbildlichen DDR-Gesundheitswesen:
Ist es wahr dass es u. A. im DDR-Gesundheitswesen schlecht mit der Versorgung von Einwegspritzen bestellt war und teilweise mit nicht mehr neuwertigen Nadeln gestochen wurde? Wenn es nicht wahr ist bitte ich meine Frage zu entschuldigen.



Es ist war . Ich gehe soweit aus eigener Erfahrung daß in Krankenhäusern mit Betten von mehr als 5 Patienten am Morgen ein Fieberthermometer zur Verfügung stand und an der Bettdecke abgewischt zum nächsten gereicht wurde . Jeder merkte sich was er abgelesen hatte . 2 Krankenwagen für den ganzen Kreis , das war ein konfortabeles Krankenwesen und wo mußte man rumlaufen um zu telefonieren nach dem Auto .

gruß hapedi


Aber Hapedi das kann doch nicht sein was du da schreibst . Was soll den der Josef der Arme da von denken .



Vielleicht tauscht er sich jetzt beim Limbotanz mit dem User aus Halle aus

gruß hapedi



Ich denke, sowas ist wohl eher Ihr Niveau, Herr Hapedi.


damals wars hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 25.05.2016 20:09 | nach oben springen

#280

RE: Die "alte Bundesrepublik Deutschland"- doch nur ein Potemkinsches Dorf ?

in Das Ende der DDR 25.05.2016 20:10
von Heckenhaus | 5.129 Beiträge

Zitat von Hapedi im Beitrag #267

Es ist war . Ich gehe soweit aus eigener Erfahrung daß in Krankenhäusern mit Betten von mehr als 5 Patienten am Morgen ein Fieberthermometer zur Verfügung stand und an der Bettdecke abgewischt zum nächsten gereicht wurde . Jeder merkte sich was er abgelesen hatte . 2 Krankenwagen für den ganzen Kreis , das war ein konfortabeles Krankenwesen und wo mußte man rumlaufen um zu telefonieren nach dem Auto .

gruß hapedi


Ich glaube, hier zitierst du aus deinem ersten Leben.
Stammst du aus Moldawien ?
.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
Josef hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen



Besucher
6 Mitglieder und 29 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 185 Gäste und 16 Mitglieder, gestern 3611 Gäste und 206 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14366 Themen und 557704 Beiträge.

Heute waren 16 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen