#41

RE: das damalige alter und der familiäre stand der gwd'ler einer gk ...

in Grenztruppen der DDR 23.05.2016 18:46
von Rainer-Maria Rohloff | 1.352 Beiträge

War das Glück, weil so wie Greso nach meiner Zeit Ende der 70er nie wieder Resi gewesen.

"Oh Gott, du warst so gut zu mir und ich Danke dir heute noch dafür, komm lass dich mal drücken"

Ein Kollege von mir (verheiratet, zwei Kinder) später ab 1985, den erwischte es sage und schreibe 2x. Der musste ne langweilige Landebahn an der polnischen Grenze bewachen? Also mit viel Alkohol hat er es wohl ganz gut überstanden.

Rainer-Maria



nach oben springen

#42

RE: das damalige alter und der familiäre stand der gwd'ler einer gk ...

in Grenztruppen der DDR 23.05.2016 18:54
von Hanum83 | 4.720 Beiträge

Ich hatte immer Spundis vor einem Auffrischungslehrgang bei den Mukkern, glaub aber man wollte umgehen das du dort gelöchert worden wärst mit "erzähl mal"
Das ich den Kanten noch mal sehe habe ich weniger befürchtet, alle aus dem Kollegen- u. Bekanntekreis die bei den GT gedient hatten wurden eigentlich in Ruhe gelassen mit Reserve, die Ex-NVAler marschierten da öfters mal ab.


"Deitsch on frei wolln mer sei, on do bleibn mer aah derbei"
(Anton Günther)
zuletzt bearbeitet 23.05.2016 18:58 | nach oben springen

#43

RE: das damalige alter und der familiäre stand der gwd'ler einer gk ...

in Grenztruppen der DDR 23.05.2016 18:57
von damals wars | 12.140 Beiträge

Noch eine Variante. Ich hatte einen von der Deutschen See-Rederei auf der Kompanie, mit Westverwandtschaft.
"Ohne" familiere Bindung. Es gab tatsächlich alles.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#44

RE: das damalige alter und der familiäre stand der gwd'ler einer gk ...

in Grenztruppen der DDR 23.05.2016 18:59
von Fritze | 3.474 Beiträge

Zitat von Hanum83 im Beitrag #42
Ich hatte immer Spundis vor einem Auffrischungslehrgang bei den Mukkern, glaub aber man wollte umgehen das du dort gelöchert worden wärst mit "erzähl mal"


Ach Wölfchen , so Kämpfer für den farbenfrohen Hauptstadt-Wohnungsbau wollte man doch nicht aus dem soz. Arbeitsleben reißen !


"Das kann doch überhaupt nur jemand nicht wissen ,der entweder vollkommen ahnungslos ist ,oder ,oder jemand der also bösartig ist !"

"If you get up and walk away, leave the past behind, go ahead and take a ride ,no telling what you find ! "
nach oben springen

#45

RE: das damalige alter und der familiäre stand der gwd'ler einer gk ...

in Grenztruppen der DDR 23.05.2016 19:01
von Hanum83 | 4.720 Beiträge

Zitat von Fritze im Beitrag #44
Zitat von Hanum83 im Beitrag #42
Ich hatte immer Spundis vor einem Auffrischungslehrgang bei den Mukkern, glaub aber man wollte umgehen das du dort gelöchert worden wärst mit "erzähl mal"


Ach Wölfchen , so Kämpfer für den farbenfrohen Hauptstadt-Wohnungsbau wollte man doch nicht aus dem soz. Arbeitsleben reißen !




Selbst da haben wir nur grau (Farbe nicht Promillestatus) gebaut, ok, manchmal auch schwarz


"Deitsch on frei wolln mer sei, on do bleibn mer aah derbei"
(Anton Günther)
zuletzt bearbeitet 23.05.2016 19:02 | nach oben springen

#46

RE: das damalige alter und der familiäre stand der gwd'ler einer gk ...

in Grenztruppen der DDR 23.05.2016 21:14
von Harra318 | 2.514 Beiträge

Zitat von Rostocker im Beitrag #32
Zitat von TAO im Beitrag #30
[quote=Harra318|p544060]

Nur wegen der eventuellen Gegenfrage, warum waren bei Deutrans keine Junggesellen im Einsatz, oder auf der Hochseefischerei?.


Grün--Also das kann nun garnicht stimmen. Langjähriger Spielkamerad und guter Kumpel aus der Jugendzeit, ist nach seine Lehre als Kfz.Schlosser zu Deutrans gegangen. Aus meiner Lehrklasse sind 2 nach der Lehre zu Hochseefischerei gewechselt. Und keiner von denen war verheiratet,aber ne Freundin hatten sie. Selbst auf der Grenzkompanie waren 2 --die vorher bei der Hochseefischerei waren--ebenfalls nicht verheiratet.



Was hat er denn bei der Deutrans ausgeübt, welche Tätigkeit??
Doch nicht etwa als Kraftfahrer, gleich nach der Lehre, so wie du es hier schreibst.
Oder, ist ein Komma falsch gesetzt?
(so nach dem Beispiel:
Komm wir essen Oma.)



Selbst zu DDR Zeit war es so, wer bei Deutrans fahren wollte musste auch Berufserfahrung nachweisen. Und wenn er nur zwei Jahre als Bierfahrer mit einem W 50 tätig war.
Eine eigene Werkstatt hatte Deutrans nicht, die Wartungsarbeiten sind im Kraftverkehr vorgenommen worden.
Auch ich hatte das Vergnügen Wartungsarbeiten an diesen Fahrzeugen mit durchführen zu dürfen.
Spezielle Reparaturen wurden im Kombinat durchgeführt.
Na was hat er nun gemacht,bei Deutrans


Hapedi hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 23.05.2016 23:53 | nach oben springen

#47

RE: das damalige alter und der familiäre stand der gwd'ler einer gk ...

in Grenztruppen der DDR 23.05.2016 21:20
von Rostocker | 7.719 Beiträge

Zitat von Harra318 im Beitrag #46
Zitat von Rostocker im Beitrag #32
Zitat von TAO im Beitrag #30
[quote=Harra318|p544060]

Nur wegen der eventuellen Gegenfrage, warum waren bei Deutrans keine Junggesellen im Einsatz, oder auf der Hochseefischerei?.


Grün--Also das kann nun garnicht stimmen. Langjähriger Spielkamerad und guter Kumpel aus der Jugendzeit, ist nach seine Lehre als Kfz.Schlosser zu Deutrans gegangen. Aus meiner Lehrklasse sind 2 nach der Lehre zu Hochseefischerei gewechselt. Und keiner von denen war verheiratet,aber ne Freundin hatten sie. Selbst auf der Grenzkompanie waren 2 --die vorher bei der Hochseefischerei waren--ebenfalls nicht verheiratet.



Was hat er denn bei der Deutrans ausgeübt, welche Tätigkeit??
Doch nicht etwa als Kraftfahrer, gleich nach der Lehre, so wie du es hier schreibst.
Oder, ist ein Komma falsch gesetzt?
(so nach dem Beispiel:
Komm wir essen Oma.)



Selbst zu DDR Zeit war es so, wer bei Deutrans fahren wollte musste auch Berufserfahrung nachweisen. Und wenn er nur zwei Jahre als Bierfahrer mit einem W 50 tätig war.
Eine eigene Werkstatt hatte Deutrans nicht, die Wartungsarbeiten sind im Kraftverkehr vorgenommen worden.
Auch ich hatte das Vergnügen Wartungsarbeiten an diesen Fahrzeugen mit durchzuführen zu dürfen.
Spezielle Reparaturen wurden im Kombinat durchgeführt.
Na was hat er nun gemacht,bei Deutrans


Sicher als Kraftfahrer--ich weiß aber ganz genau--bevor er dort anfing--hat sich ein bestimmtes Organ Auskunft eingeholt über ihn--in der Nachbarschaft: und da wird er dort sicherlich nicht zum Luftaufpumpen angefangen haben.


nach oben springen

#48

RE: das damalige alter und der familiäre stand der gwd'ler einer gk ...

in Grenztruppen der DDR 23.05.2016 21:22
von Harra318 | 2.514 Beiträge

Bist du dir auch im klaren was so ein Mercedes oder Volvo gekostet hat, ich glaube das nicht!


nach oben springen

#49

RE: das damalige alter und der familiäre stand der gwd'ler einer gk ...

in Grenztruppen der DDR 23.05.2016 21:24
von Hapedi | 1.876 Beiträge

Zitat von Harra318 im Beitrag #46
Zitat von Rostocker im Beitrag #32
Zitat von TAO im Beitrag #30
[quote=Harra318|p544060]

Nur wegen der eventuellen Gegenfrage, warum waren bei Deutrans keine Junggesellen im Einsatz, oder auf der Hochseefischerei?.


Grün--Also das kann nun garnicht stimmen. Langjähriger Spielkamerad und guter Kumpel aus der Jugendzeit, ist nach seine Lehre als Kfz.Schlosser zu Deutrans gegangen. Aus meiner Lehrklasse sind 2 nach der Lehre zu Hochseefischerei gewechselt. Und keiner von denen war verheiratet,aber ne Freundin hatten sie. Selbst auf der Grenzkompanie waren 2 --die vorher bei der Hochseefischerei waren--ebenfalls nicht verheiratet.



Was hat er denn bei der Deutrans ausgeübt, welche Tätigkeit??
Doch nicht etwa als Kraftfahrer, gleich nach der Lehre, so wie du es hier schreibst.
Oder, ist ein Komma falsch gesetzt?
(so nach dem Beispiel:
Komm wir essen Oma.)



Selbst zu DDR Zeit war es so, wer bei Deutrans fahren wollte musste auch Berufserfahrung nachweisen. Und wenn er nur zwei Jahre als Bierfahrer mit einem W 50 tätig war.
Eine eigene Werkstatt hatte Deutrans nicht, die Wartungsarbeiten sind im Kraftverkehr vorgenommen worden.
Auch ich hatte das Vergnügen Wartungsarbeiten an diesen Fahrzeugen mit durchzuführen zu dürfen.
Spezielle Reparaturen wurden im Kombinat durchgeführt.
Na was hat er nun gemacht,bei Deutrans



Die alten Knispel ( Regierende ) haben keine Unverheirateten zu Verwandenbesuchen bei Familienfeiern fahren lassen . Aber Deutransfahrer durften ledig sein . Selten so gelacht über solch einen Mist .

gruß hapedi



Harra318 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#50

RE: das damalige alter und der familiäre stand der gwd'ler einer gk ...

in Grenztruppen der DDR 23.05.2016 21:35
von Rostocker | 7.719 Beiträge

Zitat von Hapedi im Beitrag #49
Zitat von Harra318 im Beitrag #46
Zitat von Rostocker im Beitrag #32
Zitat von TAO im Beitrag #30
[quote=Harra318|p544060]

Nur wegen der eventuellen Gegenfrage, warum waren bei Deutrans keine Junggesellen im Einsatz, oder auf der Hochseefischerei?.


Grün--Also das kann nun garnicht stimmen. Langjähriger Spielkamerad und guter Kumpel aus der Jugendzeit, ist nach seine Lehre als Kfz.Schlosser zu Deutrans gegangen. Aus meiner Lehrklasse sind 2 nach der Lehre zu Hochseefischerei gewechselt. Und keiner von denen war verheiratet,aber ne Freundin hatten sie. Selbst auf der Grenzkompanie waren 2 --die vorher bei der Hochseefischerei waren--ebenfalls nicht verheiratet.



Was hat er denn bei der Deutrans ausgeübt, welche Tätigkeit??
Doch nicht etwa als Kraftfahrer, gleich nach der Lehre, so wie du es hier schreibst.
Oder, ist ein Komma falsch gesetzt?
(so nach dem Beispiel:
Komm wir essen Oma.)



Selbst zu DDR Zeit war es so, wer bei Deutrans fahren wollte musste auch Berufserfahrung nachweisen. Und wenn er nur zwei Jahre als Bierfahrer mit einem W 50 tätig war.
Eine eigene Werkstatt hatte Deutrans nicht, die Wartungsarbeiten sind im Kraftverkehr vorgenommen worden.
Auch ich hatte das Vergnügen Wartungsarbeiten an diesen Fahrzeugen mit durchzuführen zu dürfen.
Spezielle Reparaturen wurden im Kombinat durchgeführt.
Na was hat er nun gemacht,bei Deutrans



Die alten Knispel ( Regierende ) haben keine Unverheirateten zu Verwandenbesuchen bei Familienfeiern fahren lassen . Aber Deutransfahrer durften ledig sein . Selten so gelacht über solch einen Mist .

gruß hapedi



Hapedi--dann lache mal weiter---Nur so viel-Mein letzter Meister war zwar verwitwet-also nicht mehr verheiratet.Ist aber 2 mal zu Verwandschaft in den Westen gefahren. Vom Arbeitskollegen-ne Tante war überhaupt nicht verheiratet..ist in den Westen gefahren--ist zwar nicht wiedergekommen--aber hat ihm das Haus noch überschrieben.Und beide waren noch keine Rentner. So nun kannste im Keller zum lachen gehen.


andyman und Rainer-Maria Rohloff haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#51

RE: das damalige alter und der familiäre stand der gwd'ler einer gk ...

in Grenztruppen der DDR 23.05.2016 21:38
von Rostocker | 7.719 Beiträge

Zitat von Harra318 im Beitrag #48
Bist du dir auch im klaren was so ein Mercedes oder Volvo gekostet hat, ich glaube das nicht!


Ich weiß zwar nicht was diese Fahrzeuge gekostet haben--aber sicherlich willst Du mir sagen--das darauf nur verheiratete drauf fahren durften und Alte.


nach oben springen

#52

RE: das damalige alter und der familiäre stand der gwd'ler einer gk ...

in Grenztruppen der DDR 24.05.2016 01:04
von vs1400 | 2.387 Beiträge

Zitat von Hanum83 im Beitrag #33
Am besten wird wohl sein wir einigen uns darauf das es mehrere DDR gab, da kann sich dann jeder seine passende raussuchen


hm, Hanum83,
dass ist dann wohl eher die einfache lösung.
man übernimmt ne meinung,
aus gewohnheit eben.

gruß vs


04.11.1986 - 21.04.1987 Uffz. Ausbildung In Perleberg
21.04.1987 - 28.08.1989 Gruppenführer der 2. Gr./ 2.Zug/ 7. GK - Schierke/ GR 20/ GKM- N


nach oben springen

#53

RE: das damalige alter und der familiäre stand der gwd'ler einer gk ...

in Grenztruppen der DDR 25.05.2016 18:58
von andyman | 1.875 Beiträge

Hallo
Interessanter Thread hier und kann folgendes beitragen.
-von den ca.30 mit mir zusammen neu gezogenen war nur einer verheiratet,viele hatten eine Freundin aber was bedeutet das wirklich mit 19 Jahren?
-Altersstruktur war 19-20,genau weiß ich das nicht mehr,aber wir waren alle junge Bengels
-kein Hochseefischer und Deutransfahrer dabei
-ledige Westreisende hat es gegeben(meine Frau,lange bevor wir uns kannten,war zusammen mit ihrer Mutter zum Familientreffen in Lübeck)
-ich war trotz GT noch 2x Resi(hämische Kommentare werden ignoriert)allerdings nicht bei den GT

Das ist erlebte Geschichte und keine Meinungsäußerung.
Lgandyman


Gruß aus Südschweden
Was nützt alles Hasten und Jagen,auch du bist nur ein Tropfen im Meer der Unendlichkeit. Confuzius
Rostocker, Fritze und vs1400 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#54

RE: das damalige alter und der familiäre stand der gwd'ler einer gk ...

in Grenztruppen der DDR 27.05.2016 23:47
von vs1400 | 2.387 Beiträge

mein bisheriges resümee,
der familiärer stand war relativ egal und dass nicht nur zu meiner zeit.

gruß vs und danke für eure antworten.


04.11.1986 - 21.04.1987 Uffz. Ausbildung In Perleberg
21.04.1987 - 28.08.1989 Gruppenführer der 2. Gr./ 2.Zug/ 7. GK - Schierke/ GR 20/ GKM- N


damals wars hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#55

RE: das damalige alter und der familiäre stand der gwd'ler einer gk ...

in Grenztruppen der DDR 28.05.2016 03:58
von seaman | 3.487 Beiträge

Zitat von sentry im Beitrag #34

Sicher kann man behaupten, dass Grenzer, Deutranser, Hochseefischer und wer auch immer alle dunkelrot, besonders linientreu, parteiverbunden, verheirat oder eben Papis waren.



Aus eigenem Erleben:

Es ist eine irrige Annahme das dies in der Praxis damals so war.
Bei der Hochseefischerei bzw. der Deutschen Seereederei waren damals überwiegend junge Menschen beschäftigt, die weder mehrheitlich verheiratet waren bzw. SED-Mitglied waren. Allein die beiden Lehrfrachtschiffe der DSR z.b., "Fichte" und "Büchner",nahmen pro Ausbildungsreise 200-250 Lehrlinge mit, die ein Durchschnittsalter von 16 Jahren hatten.Da entfielen diese beiden erwähnten Kriterien altersmässig von selbst. Incl. der DDR-Binnenschifffahrt mit Fahrtgebiet NSW befanden sich kinderlose Ehepaare an Bord von DDR-Schiffen und verrichteten dort ihre Tätigkeit.
Mit Deutransfahrern hatte ich häufiger mal in Westeuropa Kontakt. Darunter waren auch unverheiratete Fahrer/Beifahrer.
Ergänzen möchte ich dazu, dass auch bei den weltweit tätigen FDJ-Brigaden überwiegend Unverheiratete im Einsatz waren.
Im diplomatischen Dienst sah das altersbedingt etwas anders aus.
Nicht vergessen sollte man bei dieser Aufzählung die zahlreichen Auslandsmonteure von DDR-Betrieben die z.T. unverheiratet und kinderlos waren.
Mein Freund damals, war z.b. als Kälte - Ing. mit 25 Jahren unverheiratet, kinderlos weltweit im Einsatz. Westeuropa,China,Nicaragua, Indien.....
Hier könnte ich noch mehrere Beispiele anführen.
Richtig ist, dass diese Auslandskader vorher überprüft wurden.

seaman

Ergänzung:
In den Reservistenkollektiven, die an Bord von Seeschiffen der DDR existierten, waren auch immer ehemalige Grenzer vertreten.
Welche die nach dem Wehrdienst zur Flotte stießen bzw. ausgebildete Seeleute, die zwischenzeitlich ihren GWD ableisteten und zurückkamen.


schulzi, vs1400, Fritze und Lutze haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 28.05.2016 04:15 | nach oben springen

#56

RE: das damalige alter und der familiäre stand der gwd'ler einer gk ...

in Grenztruppen der DDR 28.05.2016 23:56
von StabsfeldKoenig | 2.638 Beiträge

Zitat von seaman im Beitrag #55
Zitat von sentry im Beitrag #34

Sicher kann man behaupten, dass Grenzer, Deutranser, Hochseefischer und wer auch immer alle dunkelrot, besonders linientreu, parteiverbunden, verheirat oder eben Papis waren.



Aus eigenem Erleben:

Es ist eine irrige Annahme das dies in der Praxis damals so war.
Bei der Hochseefischerei bzw. der Deutschen Seereederei waren damals überwiegend junge Menschen beschäftigt, die weder mehrheitlich verheiratet waren bzw. SED-Mitglied waren. Allein die beiden Lehrfrachtschiffe der DSR z.b., "Fichte" und "Büchner",nahmen pro Ausbildungsreise 200-250 Lehrlinge mit, die ein Durchschnittsalter von 16 Jahren hatten.Da entfielen diese beiden erwähnten Kriterien altersmässig von selbst. Incl. der DDR-Binnenschifffahrt mit Fahrtgebiet NSW befanden sich kinderlose Ehepaare an Bord von DDR-Schiffen und verrichteten dort ihre Tätigkeit.
Mit Deutransfahrern hatte ich häufiger mal in Westeuropa Kontakt. Darunter waren auch unverheiratete Fahrer/Beifahrer.
Ergänzen möchte ich dazu, dass auch bei den weltweit tätigen FDJ-Brigaden überwiegend Unverheiratete im Einsatz waren.
Im diplomatischen Dienst sah das altersbedingt etwas anders aus.
Nicht vergessen sollte man bei dieser Aufzählung die zahlreichen Auslandsmonteure von DDR-Betrieben die z.T. unverheiratet und kinderlos waren.
Mein Freund damals, war z.b. als Kälte - Ing. mit 25 Jahren unverheiratet, kinderlos weltweit im Einsatz. Westeuropa,China,Nicaragua, Indien.....
Hier könnte ich noch mehrere Beispiele anführen.
Richtig ist, dass diese Auslandskader vorher überprüft wurden.

seaman

Ergänzung:
In den Reservistenkollektiven, die an Bord von Seeschiffen der DDR existierten, waren auch immer ehemalige Grenzer vertreten.
Welche die nach dem Wehrdienst zur Flotte stießen bzw. ausgebildete Seeleute, die zwischenzeitlich ihren GWD ableisteten und zurückkamen.








Und im diplomatischen Dienst fuhren Ehepaare häufig gemeinsam ins Ausland (je nach Alter und Schulmöglichkeit sogar die Kinder).



nach oben springen

#57

RE: das damalige alter und der familiäre stand der gwd'ler einer gk ...

in Grenztruppen der DDR 29.05.2016 00:29
von seaman | 3.487 Beiträge

Zitat von StabsfeldKoenig im Beitrag #56


Und im diplomatischen Dienst fuhren Ehepaare häufig gemeinsam ins Ausland (je nach Alter und Schulmöglichkeit sogar die Kinder).


Das kann ich so bestätigen.
In vielen Fällen wurden die Kinder bis zur 4.Klasse im Ausland unterrichtet.

seaman


zuletzt bearbeitet 29.05.2016 00:29 | nach oben springen

#58

RE: das damalige alter und der familiäre stand der gwd'ler einer gk ...

in Grenztruppen der DDR 29.05.2016 09:30
von Alfred | 6.841 Beiträge

Zitat von Harra318 im Beitrag #18


Nur wegen der eventuellen Gegenfrage, warum waren bei Deutrans keine Junggesellen im Einsatz, oder auf der Hochseefischerei?.



Ich kannte einige Junggesellen, die bei Deutrans fuhren und zur Fischerei hast Du ja von Seaman eine Antwort bekommen.


nach oben springen

#59

RE: das damalige alter und der familiäre stand der gwd'ler einer gk ...

in Grenztruppen der DDR 29.05.2016 09:34
von Hanum83 | 4.720 Beiträge

Meine Vermutung das es mehr als nur eine DDR gegeben haben muss verhärtet sich immer mehr


"Deitsch on frei wolln mer sei, on do bleibn mer aah derbei"
(Anton Günther)
nach oben springen

#60

RE: das damalige alter und der familiäre stand der gwd'ler einer gk ...

in Grenztruppen der DDR 29.05.2016 09:38
von Alfred | 6.841 Beiträge

Hanum,

ich hatte damals mal DIENSTLICH mit Deutrans zu schaffen und war selbst erstaunt, wie viele Personen nicht verheiratet und bei Deutrans tätig waren.

Es gab eben immer gewisse Vorurteile.


zuletzt bearbeitet 29.05.2016 09:42 | nach oben springen



Besucher
26 Mitglieder und 75 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 2317 Gäste und 164 Mitglieder, gestern 3810 Gäste und 192 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14366 Themen und 557589 Beiträge.

Heute waren 164 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen