#801

RE: MfS Inland - Fragen zum persönlichen Erleben

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 08.01.2017 11:28
von andyman | 1.928 Beiträge

Zitat von Ebro im Beitrag #793
Vielleicht sollte sich Jeder, der Willens ist, sich von den jahrelang verzapften Stasimärchen mal trennen und objektiv in diese Zeit schauen.
Die Märchen können nur durch Euch selbst richtiggestellt werden,dazu gibt es hier die Gelegenheit.Das es auch viele geben wird die nicht alles glauben können,versteht sich von selbst,zu unterschiedlich sind die Erfahrungen und Erlebnisse der letzten Jahrzehnte.




Man nannte das Räumliche Trennung



Eine schmerzliche Erfahrung für diesen Mitarbeiter,er hatte immerhin die Wahl.Denke bitte mal an die Tausenden Berliner die über Nacht von Familienangehörigen zwangsgetrennt wurden,ohne eine Wahl zu haben.
Lgandyman


Gruß aus Südschweden
Was nützt alles Hasten und Jagen,auch du bist nur ein Tropfen im Meer der Unendlichkeit. Confuzius
Ebro hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 08.01.2017 11:29 | nach oben springen

#802

RE: MfS Inland - Fragen zum persönlichen Erleben

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 08.01.2017 13:04
von Gert | 12.634 Beiträge

Zitat von 94 im Beitrag #798
Zitat von Gert im Beitrag #796
Handy's 1987 in der DDR?
Guckst Du ... DDR Funktelefone schon 1980 !

Und achso, auch 1987 gab es zum 38. Jahrestages der Gründung des erstens Arbeiter- und Bauernstaates auf deutschen Boden eine allgemeine Amnestie, hier die Ankündigung auf der Titelseite des Zentralorgans ...
nd-archiv.de/pdfimgs/1987/167_ND_1987-07-18_001.jpg


also 94er, ich war nah dran an der Geburtsstunde der Mobilfunker. etwa 1992 startete D 2 Mannesmann(später von Vodafone geschluckt ) und 2 Jahre später E-Plus, beide in D'dorf. Habe sehr gute Kontakte dorthin aufgebaut und entsprechend gute Aufträge für meinen damaligen AG an Land gezogen. War ne tolle Zeit.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#803

RE: MfS Inland - Fragen zum persönlichen Erleben

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 08.01.2017 13:32
von Ebro | 719 Beiträge

Zitat von andyman im Beitrag #801
Zitat von Ebro im Beitrag #793
Vielleicht sollte sich Jeder, der Willens ist, sich von den jahrelang verzapften Stasimärchen mal trennen und objektiv in diese Zeit schauen.
Die Märchen können nur durch Euch selbst richtiggestellt werden,dazu gibt es hier die Gelegenheit.Das es auch viele geben wird die nicht alles glauben können,versteht sich von selbst,zu unterschiedlich sind die Erfahrungen und Erlebnisse der letzten Jahrzehnte.




Man nannte das Räumliche Trennung



Eine schmerzliche Erfahrung für diesen Mitarbeiter,er hatte immerhin die Wahl.Denke bitte mal an die Tausenden Berliner die über Nacht von Familienangehörigen zwangsgetrennt wurden,ohne eine Wahl zu haben.
Lgandyman


Zu den Zuständen 61 bei der Teilung Berlins kann ich nichts beitragen oder sagen. Ich pflege eigentlich mich nur zu Dingen äußern, von denen ich Kenntnis und Ahnung habe.
Der Mitarbeiter war ich......!



Ostlandritter und vs1400 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#804

RE: MfS Inland - Fragen zum persönlichen Erleben

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 08.01.2017 13:38
von Ostlandritter | 2.455 Beiträge

Zitat von Ebro im Beitrag #803
Zitat von andyman im Beitrag #801
Zitat von Ebro im Beitrag #793
V


Man nannte das Räumliche Trennung



Eine schmerzliche Erfahrung für diesen Mitarbeiter,er hatte immerhin die Wahl.Denke bitte mal an die Tausenden Berliner die über Nacht von Familienangehörigen zwangsgetrennt wurden,ohne eine Wahl zu haben.
Lgandyman


Zu den Zuständen 61 bei der Teilung Berlins kann ich nichts beitragen oder sagen. Ich pflege eigentlich mich nur zu Dingen äußern, von denen ich Kenntnis und Ahnung habe.
Der Mitarbeiter war ich......!


Ich kann mir gut vorstellen ,- wie hart und schmerzlich dieser berufliche Einschnitt für Dich war !
Sind Dir in diesem Zusammenhang denn nie irgendwelche Zweifel an der Richtigkeit der Regeln des MfS für die eigenen Mitarbeiter gekommen ?
Und ,- hast Du nie eigene Gedanken dazu gehabt ,- wie das MfS seine Arbeit besser und gerechter hätte durchführen können ?


....................................
Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !
Ebro hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#805

RE: MfS Inland - Fragen zum persönlichen Erleben

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 08.01.2017 14:54
von 1941ziger | 1.092 Beiträge

Zitat von Pit 59 im Beitrag #799
Handy's 1987 in der DDR?


Konnte man die als Einzelperson schon Tragen ?

Na ja die C-Netz hier waren auch nicht ohne:


Die veröffentlichte Meinung ist nicht die Öffentliche.
nach oben springen

#806

RE: MfS Inland - Fragen zum persönlichen Erleben

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 08.01.2017 16:27
von Ebro | 719 Beiträge

Zitat von Ostlandritter im Beitrag #804
Zitat von Ebro im Beitrag #803
Zitat von andyman im Beitrag #801
Zitat von Ebro im Beitrag #793
V


Man nannte das Räumliche Trennung



Eine schmerzliche Erfahrung für diesen Mitarbeiter,er hatte immerhin die Wahl.Denke bitte mal an die Tausenden Berliner die über Nacht von Familienangehörigen zwangsgetrennt wurden,ohne eine Wahl zu haben.
Lgandyman


Zu den Zuständen 61 bei der Teilung Berlins kann ich nichts beitragen oder sagen. Ich pflege eigentlich mich nur zu Dingen äußern, von denen ich Kenntnis und Ahnung habe.
Der Mitarbeiter war ich......!


Ich kann mir gut vorstellen ,- wie hart und schmerzlich dieser berufliche Einschnitt für Dich war !
Sind Dir in diesem Zusammenhang denn nie irgendwelche Zweifel an der Richtigkeit der Regeln des MfS für die eigenen Mitarbeiter gekommen ?
Und ,- hast Du nie eigene Gedanken dazu gehabt ,- wie das MfS seine Arbeit besser und gerechter hätte durchführen können ?



Ich habe diese Entscheidung auch nicht alleine gefällt. Es sind viele Gespräche mit meiner damaligen und auch jetzigen Ehefrau geführt worden, die mir im Endeffekt dazu geraten hat, weil sie mich ja am Besten kannte.
Und Zweifel hatte ich eigentlich keine, dass ist der einzige Punkt, den ich mir heute vorwerfe. Pro erzogen worden, durch den Leistungssport nur pro Umgang und Freunde, 2 enge Verwandte waren schon Mitarbeiter des MfS, eine Schwester tätig im Militärlazarett und und.....! In meinen Augen war es eben so und es war richtig.
Zweifel kamen erst später, aber ich stelle die Arbeit des ehemaligen MfS deshalb nicht in Frage, im Gegenteil. Dass man einiges hätte anders und besser machen können-hinterher ist man immer schlauer.



Ostlandritter, vs1400 und andyman haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#807

RE: MfS Inland - Fragen zum persönlichen Erleben

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 11.01.2017 08:31
von Gert | 12.634 Beiträge

@Ebro ich habe gestern mal ein Filmchen auf you tube angeschaut über eine ziemlich fiese SS Figur, die man oft sieht auf Fotos anläßlich der Räumung des Warschauer Ghettos. Der Mann mit der Mpi im Anschlag und der Motorradbrille auf dem Stahlhelm, im Vordergrund ein kleiner , verängstigter Junge. Man hat ihn erwischt. Er war nach dem Krieg in Thüringen gelandet und arbeitete unauffällig im Kalibergbau in Vacha.
Das MfS hat ihn wirklich festgenommen. Aber stell dir, nach einem Tip aus Hamburg auf seinen Aufenthaltsort. Sie brauchten ihn nur nach der Nachtschicht am Werkstor abholen. Na ja wie auch immer er wurde vor dem Landgericht Erfurt verurteilt ( dort wäre ich auch gelandet, hätte man uns bei der Flucht erwischt). Urteil: Tod
Also das MfS hat wirklich Nazis "gejagt".
https://www.google.de/search?q=bl%C3%B6s...kBK7i8Af24ryoAQ


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
zuletzt bearbeitet 11.01.2017 09:21 | nach oben springen

#808

RE: MfS Inland - Fragen zum persönlichen Erleben

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 11.01.2017 09:53
von Merkur | 1.045 Beiträge

@Gert, hast Du auch gelesen, was sein Vernehmer zu dem Fall im Buch "unbequeme Zeitzeugen" Bd 2 geschrieben hat? Kann man sich bei MfS Insider runterladen.



zuletzt bearbeitet 11.01.2017 09:56 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Frage zur Staatsbürgerschaft der DDR
Erstellt im Forum DDR Staat und Regime von Cambrino
73 19.06.2016 19:16goto
von Commander • Zugriffe: 2880
Fragen zum Transitverkehr
Erstellt im Forum Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze von TOMMI
13 02.05.2014 19:23goto
von küchenbulle • Zugriffe: 1682
Allgemeine Fragen an die Insider der ehemaligen "bewaffneten Organe der DDR"
Erstellt im Forum DDR Staat und Regime von ABV
160 11.11.2014 23:21goto
von amigaguru • Zugriffe: 12251

Besucher
29 Mitglieder und 55 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: kretschigerd
Besucherzähler
Heute waren 2097 Gäste und 155 Mitglieder, gestern 3767 Gäste und 198 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14461 Themen und 566717 Beiträge.

Heute waren 155 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen