#41

RE: 1976: BGS - Beamte in der DDR

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 04.05.2016 17:29
von damals wars | 12.175 Beiträge

Zitat von Mike59 im Beitrag #25

Der Festnahmeort lag wohl eindeutig auf DDR Gebiet und es war ein Hinterhalt. Was wiederum bedeutet das da eine Festnahme zu erwarten war, ansonsten ergibt der Hinterhalt ja keinen Sinn. Die Festnahme erfolget auf einem Trampelpfad welcher auf dem Vorgelagertem Hoheitsgebiet vorhanden war, da die Aktivitäten der GT oder anderer Organe auf dem Vorgelagerten eher nicht zu Trampelpfaden führte, liegt es nahe wer den getreten hatte.


Also, im Vorgelagerten an der Mauer war das anders. In Zehlendorf erweiterten die Einfamilienhausbesitzer ihre Gärten bis an die Mauer, und liesen für die Aufklärer großzügiger Weise einen Trampelpfad.
Ich gebe hier eine Schilderung aus einer gemeinsamen Grenzdienstschicht mit einem Aufklärer wieder.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
Niederlausitzer und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#42

RE: 1976: BGS - Beamte in der DDR

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 10.11.2016 21:33
von Thunderhorse | 4.016 Beiträge
nach oben springen

#43

RE: 1976: BGS - Beamte in der DDR

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 10.11.2016 22:04
von Hanum83 | 4.775 Beiträge

Zitat von damals wars im Beitrag #41
Zitat von Mike59 im Beitrag #25

Der Festnahmeort lag wohl eindeutig auf DDR Gebiet und es war ein Hinterhalt. Was wiederum bedeutet das da eine Festnahme zu erwarten war, ansonsten ergibt der Hinterhalt ja keinen Sinn. Die Festnahme erfolget auf einem Trampelpfad welcher auf dem Vorgelagertem Hoheitsgebiet vorhanden war, da die Aktivitäten der GT oder anderer Organe auf dem Vorgelagerten eher nicht zu Trampelpfaden führte, liegt es nahe wer den getreten hatte.


Also, im Vorgelagerten an der Mauer war das anders. In Zehlendorf erweiterten die Einfamilienhausbesitzer ihre Gärten bis an die Mauer, und liesen für die Aufklärer großzügiger Weise einen Trampelpfad.
Ich gebe hier eine Schilderung aus einer gemeinsamen Grenzdienstschicht mit einem Aufklärer wieder.



Hoheitsgebiet der DDR zum kapitalistischen Garten machen?
Also Dinger gab es in Berlin da staunt man einfach, Grenzsäule als Tomatenranker?
An der Grünen ging bei uns so eine schmale 3-Meter-Zunge DDR in ein Westfeld, der Bauer da hat die dann mal einfach umgepflügt, da war aber was los, Dokumentation und Klumpenalarm, die DDR umpflügen, ging ja gar nicht.


"Deitsch on frei wolln mer sei, on do bleibn mer aah derbei"
(Anton Günther)
zuletzt bearbeitet 11.11.2016 07:25 | nach oben springen

#44

RE: 1976: BGS - Beamte in der DDR

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 11.11.2016 13:58
von Zkom IV | 323 Beiträge

Also das mit den Gärten bis an die Mauer kann ich bestätigen.
War besonders im Bereich Jenbacher weg/Lichterfelde (GR 42) so.
Da wurden auch die Autos auf Ostgebiet abgeparkt .

Probleme gabs da nur, als in diesem Bereich die Mauer gegen Stanzgitterzaun ausgetauscht wurde und durch Gakl direkt auf
der Grenzlinie eine provisorischer Zaun und die rote Strippe aufgebaut wurde.

@damals wars
Irgendwo hatte ich mal ein Bild gesehen, auf dem drei Gakl vor der Mauer im Bereich Stubenrauchstraße/Neue Kreisstraße unterwegs waren.
Da waren noch etwa 80 cm Platz, mehr bestimmt nicht. Warst du da auch mal unterwegs?

Ich muß mich übrigens als ständiger Grenzverletzer outen.
War immer im Herbst Pilze sammeln, besonders im Bereich des Truppenübungsplatzes Rose Range an der Osdorfer Straße und dabei immer 10-15 m auf Ostgebiet.
Natürlich war ich mir der Gefahr bewusst, hatte das aber irgendwie verdrängt und dachte immer, wenn wirklich mal eine GAK Streife kommt, was dort sehr selten war, dann sehe ich die schon bei Zeiten und kann mich schnell verpissen.
Auf die Idee, das man u.U. auf mich warten könnte, wäre ich nicht gekommen.
Aber gut, dann hätte ich einige von euch schon etwas früher kennengelernt

Gruß Frank



damals wars, Büdinger und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#45

RE: 1976: BGS - Beamte in der DDR

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 11.11.2016 14:03
von damals wars | 12.175 Beiträge

Nein, ins Vorgelagerte durfte ich nicht!
Nächstes Jahr, dann!


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
Zkom IV hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#46

RE: 1976: BGS - Beamte in der DDR

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 11.11.2016 14:18
von Ratze | 402 Beiträge

Moin
ich habe mir, in Vorbereitung einer Veranstaltung am 12.11. um 13:00 Uhr an der B 208, gerade den BGS Film zur Grenzöffnung angesehen.
Da ist zu sehen wie wir zum Teil unter Waffen die Grenze W/O überschritten haben. Hatte ich ganz vergessen. Am 12.11.89 um 13:00 kamen die ersten DDR Bürger mit Fahrzeugen unterschiedlicher Art O/W über die Grenze. Die Leute aus dem Herzogtum wollten alle in der ersten Reihe stahen, da wichen sie halt auf DDR Gebiet aus und da standen dann so ca. 100 Leute im Vorgelagerten. Da ordnete der Kommandeur GSK Küste an, DDR Gebiet wird geräumt. Wir also mit ca. 10 BGS Beamte aus Ratzeburg auf DDR Gebiet und geräumt. Hätte ich mir auch nicht träumen lassen.
Aber so gab es 110 Straftäter nach § 213, und dann noch gemeinschaftlich und unter Waffen. Zum Glück mußte das nicht mehr abgwurteilt werden.
Tschüß und morgen wird mehr gefroren als vor 27 Jahren.
Ratze


Fritze, GKUS64, Harzwanderer und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Grenzzwischenfall bei Mustin (1976)
Erstellt im Forum Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze von Krelle
54 05.09.2016 17:34goto
von Kalubke • Zugriffe: 4415
kameradensuche von Breitenrode von 1976-1978
Erstellt im Forum DDR Grenzsoldaten Kameraden suche von Grenzer76
4 28.05.2015 13:57goto
von Grenzer76 • Zugriffe: 944
Berliner Szenen 1976
Erstellt im Forum Leben an der Berliner Mauer von Wanderer zwischen 2 Welten
4 27.10.2012 22:38goto
von Vorwendezeittouri • Zugriffe: 1405
BGS-Beamter referierte über seine „Grenzerfahrungen“
Erstellt im Forum Bundesgrenzschutz BGS von Angelo
26 23.07.2011 19:48goto
von uffz_nachrichten • Zugriffe: 4155
Von der Verkehrspolizei zum Beamten
Erstellt im Forum DDR Zeiten von Angelo
7 02.02.2011 20:14goto
von Merkur • Zugriffe: 1648
Schnellmannshausen April 1975 - April 1976
Erstellt im Forum DDR Grenzsoldaten Kameraden suche von Herri
3 16.11.2011 19:16goto
von HG76 • Zugriffe: 1158
Fahnenflucht eines BGS Beamten
Erstellt im Forum Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer von Feliks D.
59 15.03.2010 12:01goto
von karl143 • Zugriffe: 5262
Sonderausstellung eines BGS Beamten in Bad Harzburg
Erstellt im Forum Das Ende der DDR von Dispetscher
15 16.11.2009 16:31goto
von josy95 • Zugriffe: 810
Racheakt der DDR-Staatssicherheit Die Ermordung des früheren BGS-Beamten Hans Plüschke
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von Angelo
230 10.03.2016 19:28goto
von SET800 • Zugriffe: 21649

Besucher
2 Mitglieder und 39 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Andre Lambert
Besucherzähler
Heute waren 505 Gäste und 27 Mitglieder, gestern 3660 Gäste und 197 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14371 Themen und 558178 Beiträge.

Heute waren 27 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen