#101

RE: Erfolgreicher Grenzdurchbruch / verhinderter Grenzdurchbruch mit tödlichem Ausgang .

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 22.04.2016 21:43
von Kalubke | 2.291 Beiträge

In meiner Einheit (Panzerjäger Schwerin) ist mir damals aufgefallen, dass die Auszeichnungen für die GWD'ler meist nur ideller Natur waren (Sonderurlaub mal ausgenommen aber eher selten, ansonsten nur Lob, Lob mit Urkunde, Foto vor der Truppenfahne u.ä.). Materielles (Knete und Sachprämien) gabs eigentlich fast nur ab Uffz aufwärts. War das bei den Grenzern ähnlich?

Einmal mussten wir unseren Fähnrich von der chemischen BA-Kammer auf eine Prämienbeschaffungstour nach Berlin begleiten. Ziel war der Tschechenladen in der Leipziger Straße. Da wurden tschechische Prachtausgaben von Natur- und Pflanzenbüchern und böhmisches Glas eingesackt. Ich als Soldat, noch dazu als Glatter, nutzte diese unverhoffte Gelegenheit zum Weihnachtsgeschenkekauf für die Eltern.

Gruß Kalubke



zuletzt bearbeitet 22.04.2016 21:55 | nach oben springen

#102

RE: Erfolgreicher Grenzdurchbruch / verhinderter Grenzdurchbruch mit tödlichem Ausgang .

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 23.04.2016 00:44
von Freienhagener | 3.855 Beiträge

Zitat von Kalubke im Beitrag #101
In meiner Einheit (Panzerjäger Schwerin) ist mir damals aufgefallen, dass die Auszeichnungen für die GWD'ler meist nur ideller Natur waren


"Ein Blick in die Waffenkammer" ......


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
zuletzt bearbeitet 23.04.2016 00:44 | nach oben springen

#103

RE: Erfolgreicher Grenzdurchbruch / verhinderter Grenzdurchbruch mit tödlichem Ausgang .

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 23.04.2016 01:18
von StabsfeldKoenig | 2.618 Beiträge

Zitat von TAO im Beitrag #97
Zitat von B208 im Beitrag #92

Er wurde wegen Beschädigung der Grenzanlagen verurteilt ?? Nicht wegen seiner Flucht ???

B208


Bin zwar kein DDR-Jurist, aber bei seiner Verurteilung war er jetzt schon Bundesdeutscher. Da konnten sie ihn ja schlecht wegen §213 nachträglich verurteilen. In der DDR war allerdings alles möglich...




Eine Republikflucht zog die Ausbürgerung nicht unmittelbar nach sich. Angenommen, ein 213er hätte aus irgendeinem Grund die DDR nochmals betreten, wäre er wegen der Flucht nachträglich verurteilt worden. Außerdem hieß der Straftatbestand "ungesetzlicher Grenzübertritt", womit die Staatsbürgerschaft der DDR nicht Voraussetzung für die Tatbegehung war.



nach oben springen

#104

RE: Erfolgreicher Grenzdurchbruch / verhinderter Grenzdurchbruch mit tödlichem Ausgang .

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 23.04.2016 01:21
von Rainman2 | 5.754 Beiträge

Zitat von Kalubke im Beitrag #101
In meiner Einheit (Panzerjäger Schwerin) ist mir damals aufgefallen, dass die Auszeichnungen für die GWD'ler meist nur ideller Natur waren (Sonderurlaub mal ausgenommen aber eher selten, ansonsten nur Lob, Lob mit Urkunde, Foto vor der Truppenfahne u.ä.). Materielles (Knete und Sachprämien) gabs eigentlich fast nur ab Uffz aufwärts. War das bei den Grenzern ähnlich?...

Ach @Kalubke ,

nun ja, die Längerdienenden einer Armee wollen auch irgendwie in Stimmung gehalten werden. Allerdings darf ich Dir versichern, dass die Art der Prämierung durch die breite Streuung üppiger und begehrenswerter wirkte, als sie im Inneren war. Wenn ich mich mal so zurückerinnere, wie viele "nicht unwesentliche Buchprämien" ich zu den unmöglichsten Zeiten erhielt (mein letzter Umzug zeigte mir noch 4 mal Walter Flegels "Es gibt kein Niemandsland"). Die drei Kaffeeservice für je 2 Personen ("wertvolle Sachprämien") waren eine zweckmäßige Grundversorgung für den Besuch von Polterabenden. Ein guter Vorgesetzter streute aber auch die Prämien zielgenau. Geldprämien gingen eher an die verheirateten Berufssoldaten, deren Frauen ja nicht direkt und offiziell für ihre Geduld belobigt werden konnten. Eine ideelle Anerkennung - naja, sagen wir mal so: Bei meiner B/B-Statistik (Belobigung/Bestrafung - physisch eine Din A5 Karteikarte mit beschriebener Vorder- und Rückseite) war die Streichung einer Strafe die einzig lohnende Belobigung. In meinen 11 1/2 Dienstjahren erhielt ich drei Medaillen, 2 davon für 5 bzw. 10 Jahre Durchhalten. Das macht 1 Medaille alle 3,833 Jahre - das entspricht 2,556 Grundwehrdiensten. Sagen wir mal so: Überschütten sieht anders aus. Und ja, ich hätte in der Zeit eigentlich 4 Medaillen haben müssen, insofern bin ich vielleicht auch kein sehr repräsentatives Beispiel ...

ciao Rainman


"Ein gutes Volk, mein Volk. Nur die Leute sind schlecht bis ins Mark."
(aus: "Wer reißt denn gleich vor'm Teufel aus", DEFA 1977)


Kalubke, Fritze, Bayridge und Niederlausitzer haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#105

RE: Erfolgreicher Grenzdurchbruch / verhinderter Grenzdurchbruch mit tödlichem Ausgang .

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 23.04.2016 09:27
von Kalubke | 2.291 Beiträge

Zitat von Freienhagener im Beitrag #102
Zitat von Kalubke im Beitrag #101
In meiner Einheit (Panzerjäger Schwerin) ist mir damals aufgefallen, dass die Auszeichnungen für die GWD'ler meist nur ideller Natur waren


"Ein Blick in die Waffenkammer" ......



Bei uns hieß es damals unter den Soldaten etwas sarkastisch: "... belobigt mit Blick ins Mündungsfeuer."

Gruß Kalubke



Bayridge hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#106

RE: Erfolgreicher Grenzdurchbruch / verhinderter Grenzdurchbruch mit tödlichem Ausgang .

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 23.04.2016 13:29
von Freienhagener | 3.855 Beiträge

Hihi - der Spruch ist ja ungleich schärfer.........


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
zuletzt bearbeitet 23.04.2016 13:29 | nach oben springen

#107

RE: Erfolgreicher Grenzdurchbruch / verhinderter Grenzdurchbruch mit tödlichem Ausgang .

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 23.04.2016 16:03
von passport | 2.626 Beiträge

Zitat von TAO im Beitrag #97
Zitat von B208 im Beitrag #92

Er wurde wegen Beschädigung der Grenzanlagen verurteilt ?? Nicht wegen seiner Flucht ???

B208


Bin zwar kein DDR-Jurist, aber bei seiner Verurteilung war er jetzt schon Bundesdeutscher. Da konnten sie ihn ja schlecht wegen §213 nachträglich verurteilen. In der DDR war allerdings alles möglich...




@TAO , hatte die DDR diesen Bürger schon aus der DDR-Staatsbürgerschaft entlassen ?


passport


zuletzt bearbeitet 23.04.2016 16:04 | nach oben springen

#108

RE: Erfolgreicher Grenzdurchbruch / verhinderter Grenzdurchbruch mit tödlichem Ausgang .

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 23.04.2016 17:19
von TAO | 232 Beiträge

Zitat von passport im Beitrag #107



@TAO , hatte die DDR diesen Bürger schon aus der DDR-Staatsbürgerschaft entlassen ?


passport




Keine Ahnung wie das gehandhabt wurde. Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass man sich in "diplomatische Verwicklungen" hineinstürzt, nur um einen (wahrscheinlich) unbedeutenden Bürger der BRD wegen seiner gelungenen Flucht einzusperren.


nach oben springen

#109

RE: Erfolgreicher Grenzdurchbruch / verhinderter Grenzdurchbruch mit tödlichem Ausgang .

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 23.04.2016 17:20
von damals wars | 12.113 Beiträge

Zitat von Freienhagener im Beitrag #102
Zitat von Kalubke im Beitrag #101
In meiner Einheit (Panzerjäger Schwerin) ist mir damals aufgefallen, dass die Auszeichnungen für die GWD'ler meist nur ideller Natur waren


"Ein Blick in die Waffenkammer" ......



Bei uns war es ein "Blick zur Sonne"


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
Freienhagener hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#110

RE: Erfolgreicher Grenzdurchbruch / verhinderter Grenzdurchbruch mit tödlichem Ausgang .

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 23.04.2016 17:32
von damals wars | 12.113 Beiträge

Heute wird bei Sachbeschädigung auch nicht nach derStaatsbürgerschaft gefragt, gilt als sachfremde Erwägung.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen



Besucher
36 Mitglieder und 47 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: DerKurze
Besucherzähler
Heute waren 1969 Gäste und 136 Mitglieder, gestern 3466 Gäste und 184 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14355 Themen und 557000 Beiträge.

Heute waren 136 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen