#221

RE: Was ist nur los in Deutschland...?

in Themen vom Tage 27.04.2016 10:05
von Moskwitschka | 2.529 Beiträge

OT

Ich schreibe von der Zeit von 1945 und früher bis heute @DoreHolm Und scheinbar würde das nicht nur für Berlin gelten. Und zum thread würde das sogaer auch passen Was ist nur los in Deutschland...?

Erfurt. Beim Dauerwohnrecht in Kleingärten handelt die Stadt sehr willkürlich. Dies werfen ihr die Freien Wähler vor. Während sich die Schrebergärtner An der Lache bereits durchsetzen konnten, kämpfen die Am Salinengraben noch um ihr Recht. Die einen bekämen ohne Einwand die Genehmigung, die anderen müssen vor Gericht, kritisiert Peter Stampf (FW). Er hat sich dem Thema Dauerwohnnutzung angenommen.

Das Grundproblem in solchen Fällen: Die Gebäude gehören den Kleingärtnern, der Grund und Boden der Stadt. Und die trennt sich nur ungern davon. Die Bewohner An der Lache haben einschlägige Erfahrungen. Von der Straße eher unscheinbar, ist die Kleingartenanlage aber doch keine im herkömmlichen Sinn. Denn an den Gartenpforten findet man Klingeln, Briefkästen, Namensschilder. Nur wenige Bungalows sind zu sehen, viele Häuser dagegen sind zweigeschossig mit Autogarage als Anbau.


http://erfurt.thueringer-allgemeine.de/w...rten-1657913405

Moskwitschka


„Nichts ist schwieriger und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenen Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen: Nein!“

Kurt Tucholsky

DoreHolm hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#222

RE: Was ist nur los in Deutschland...?

in Themen vom Tage 27.04.2016 10:34
von DoreHolm | 7.695 Beiträge

Zitat von Moskwitschka im Beitrag #221
OT

Ich schreibe von der Zeit von 1945 und früher bis heute @DoreHolm Und scheinbar würde das nicht nur für Berlin gelten. Und zum thread würde das sogaer auch passen Was ist nur los in Deutschland...?

Erfurt. Beim Dauerwohnrecht in Kleingärten handelt die Stadt sehr willkürlich. Dies werfen ihr die Freien Wähler vor. Während sich die Schrebergärtner An der Lache bereits durchsetzen konnten, kämpfen die Am Salinengraben noch um ihr Recht. Die einen bekämen ohne Einwand die Genehmigung, die anderen müssen vor Gericht, kritisiert Peter Stampf (FW). Er hat sich dem Thema Dauerwohnnutzung angenommen.

Das Grundproblem in solchen Fällen: Die Gebäude gehören den Kleingärtnern, der Grund und Boden der Stadt. Und die trennt sich nur ungern davon. Die Bewohner An der Lache haben einschlägige Erfahrungen. Von der Straße eher unscheinbar, ist die Kleingartenanlage aber doch keine im herkömmlichen Sinn. Denn an den Gartenpforten findet man Klingeln, Briefkästen, Namensschilder. Nur wenige Bungalows sind zu sehen, viele Häuser dagegen sind zweigeschossig mit Autogarage als Anbau.


http://erfurt.thueringer-allgemeine.de/w...rten-1657913405

Moskwitschka


Danke, Moskwitschka, für den Link. Wenn ich die TA nicht vor Monaten abbestellt hätte, hätte ich das heute früh beim Frühstück sicher auch gelesen. Es betrifft meinen unmittelbaren Wohnbereich und P. Stampf ist hier der Ortsteilbürgermester und ich schätze sein Engagement. Fazit, Dauerwohnen ist zwar nach wie vor illegal, aber die Stadt scheint sich langsam den Realitäten zu beugen. Wir hatten bis vor drei Jahren auch einen Garten in seinem Verantwortungsbereich (siehe letztes Foto der grüne Daumen) und da war das offiziell nicht erlaubt, Daueraufenthalt wurde aber geduldet, eben DDR-Bestandsschutz. Wir hätten auch darin wohnen können, zwar mit erheblichen platzmäßigen Einschränkungen und begrenzter Elt-Versorgung (max. 3.000 W ) und direktem Zugang von Außen zur Küche/Wohnraum, der Bungalow (28 m²) war aber von den Wänden her wärmegedämmt, bis auf den Natursteinsockel bis knapp Fensterbretthöhe und die Decke.
Unsere Anlage hat mehrere Grundstückeigentümer, die Stadt, Private und die Kirche. Unsere Parzelle auf Kirchenland. Einer der Privaten wollte die GKA verklagen wegen Nichteinhaltung des KGG und das wäre teuer geworden. Von ca. 100 Gärten insgesamt wurden nur bei sehr wenigen keine Verstoß baulicher Art gegen das KGG festgestellt (zusätzliche Anbauten, regendichte Überdachungen, Nadelgehölze,zu hohe Hecken u.a.) Es wurde eine Lösung gefunden, indem der Private das Gelände an die KGA verkauft hat, wir haben alle, auch die nicht Betroffenen, je ca. 900,- € eingezahlt und dieses Gelände gehört nun der KGA. Die angemahnten und zum Abriss gesetzwidriger Bauten aufgeforderten Kleingärtner kamen dieser Forderung nur sehr wenig nach, einschl. ich. Das war vor mind. 5 Jahren und scheint im Sande verlaufen zu sein, bis wieder mal so ein Spinner von irgendeiner Behörde das wieder ausgräbt um sich zu profilieren.



nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#223

RE: Was ist nur los in Deutschland...?

in Themen vom Tage 27.04.2016 10:34
von Heckenhaus | 5.132 Beiträge

Zitat von Moskwitschka im Beitrag #208


Ich könnte noch mehr über das "Milieu" und die Alten in den Berliner Kleingartenanlagen schreiben. Nur wozu? Zumal es sowieso bezweifelt wird.

Moskwitschka

Ich habe solche Fälle selbst kennengelernt, in den Siebzigern, in einer Anlage in der Nähe des S-Bhfs Wuhlheide.
Die Leute haben nach dem Krieg aus zusammengeklaubtem Schutt ihre Behausungen gebaut, ohne Genehmigungen,
ohne Materialkontingente. Teilweise lief es nach deren Schilderungen so, daß sie täglich mehrere Mauersteine in der
Aktentasche auf dem Heimweg mitbrachten.
Meist waren die dann so mit ihrem Grundstück und Haus verwachsen, daß sie gar nicht dort weg wollten.

Ähnliche Beispiele gab es überall in Ostberlin, denn im Gegensatz zum Westteil war es erlaubt, dort zu wohnen.
Gut beobachten konnte man dieses Millieu von der S-Bahn aus entlang der Strecke von Heinersdorf stadtauswärts
in Richtung Bernau.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#224

RE: Was ist nur los in Deutschland...?

in Themen vom Tage 27.04.2016 11:06
von Moskwitschka | 2.529 Beiträge

Es gab sowohl rechtliche Regelungen für das Dauerwohnrecht, als auch Dauerbewohner in Westberliner Kleingartenanlagen: Hier mal ein historischer Abriß am Beispiel von Weißensee

Das historisch gewachsene Problem des Dauerwohnens in Kleingartenkolonien http://www.kleingaertner-weissensee.de/D...nte/heft_19.pdf

Vielleicht mache ich doch nen thread auf.

Moskwitschka


„Nichts ist schwieriger und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenen Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen: Nein!“

Kurt Tucholsky

Lutze und Rainer-Maria Rohloff haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 27.04.2016 11:06 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#225

RE: Was ist nur los in Deutschland...?

in Themen vom Tage 27.04.2016 11:58
von Lutze | 8.034 Beiträge

Bei den heutigen Horror-Mieten würden sicherlich viele Leute
lieber in einer Kleingarten-Anlage wohnen,
einen neuen Thread dazu würde ich begrüßen
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
Rainer-Maria Rohloff hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#226

RE: Was ist nur los in Deutschland...?

in Themen vom Tage 27.04.2016 12:39
von Pit 59 | 10.138 Beiträge

Zitat von Lutze im Beitrag #225
Bei den heutigen Horror-Mieten würden sicherlich viele Leute
lieber in einer Kleingarten-Anlage wohnen,
einen neuen Thread dazu würde ich begrüßen
Lutze


Das machen sehr viele,obwohl das nach Bundeskleingartengesetz nicht erlaubt ist.Ausgerüstet wie zu Hause mit Waschmaschine u.s.w. Ging so lange bis ein warscheinlich neidischer Zinker kam,und schluss wars mit der Wohnerei.


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#227

RE: Was ist nur los in Deutschland...?

in Themen vom Tage 27.04.2016 12:53
von DoreHolm | 7.695 Beiträge

Zitat von Pit 59 im Beitrag #226
Zitat von Lutze im Beitrag #225
Bei den heutigen Horror-Mieten würden sicherlich viele Leute
lieber in einer Kleingarten-Anlage wohnen,
einen neuen Thread dazu würde ich begrüßen
Lutze


Das machen sehr viele,obwohl das nach Bundeskleingartengesetz nicht erlaubt ist.Ausgerüstet wie zu Hause mit Waschmaschine u.s.w. Ging so lange bis ein warscheinlich neidischer Zinker kam,und schluss wars mit der Wohnerei.



Wenn ich richtig informiert bin, ist lt. Bundeskleingartengesetz sowieso nur eine wesentlich geringer Gebäudefläche erlaubt als es in der DDR war
(zuletzt bis 40 m² und die Musterbauten bei uns, wie schon erwähnt, 55 m² mit Halbunterkellerung) und in denen wohnen ? Ich bemerkte das schon gleich nach der Wende, wenn ich in WD an solchen Anlagen vorbeifuhr. Für mehr als sich bei Schlechtwetter unterstellen, einen Tisch, paar Stühle, eine Anrichte und das Werkzeug war sonst kein Platz da. Mehr kann ich mir bei dem äußeren Größeneindruck nicht vorstellen. Außerdem, ich hoffe, es stimmt so, war im ursprünglichen BKG auch Elt-Anschluss und Wasseranschluss nicht vorgesehen. Oder irre ich mich da. Bin zu faul und habe keine Zeit, das BKG jetzt durchzulesen. Für das Gebiet der DDR gilt auf unbegrenzte Zeit Bestandsschutz, also auch für die Käufer und Erben dieser KG. Wer bis zum 03. Oktober 1990 zumindest den Keller raus hatte, durfte nach DDR-Recht weiterbauen. So war es in unserer Anlage.

Da sich das Thema verselbständigt hat, halte ich es auch für sinnvoll, daraus einen eigenen Thread zu machen. Admins, Ihr seid gefragt !



zuletzt bearbeitet 27.04.2016 12:54 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#228

RE: Was ist nur los in Deutschland...?

in Themen vom Tage 27.04.2016 18:33
von Gert | 12.354 Beiträge

Bitte einen neuen Thread für die Gartenzwerge


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
Rainer-Maria Rohloff hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#229

RE: Was ist nur los in Deutschland...?

in Themen vom Tage 27.04.2016 19:06
von furry | 3.576 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #228
Bitte einen neuen Thread für die Gartenzwerge


Damit Du nicht so allein bist?


"Es gibt nur zwei Männer, denen ich vertraue: Der eine bin ich - der andere nicht Sie ... !" (Cameron Poe)
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#230

RE: Was ist nur los in Deutschland...?

in Themen vom Tage 27.04.2016 20:36
von DoreHolm | 7.695 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #228
Bitte einen neuen Thread für die Gartenzwerge


Einen eigenen Thread befürworte ich auch. Aber, könntest du da nicht mal einen Betrag über die fiese Rolle der Stasi und des Politbüros bezüglich der Gartenzwerge einwerfen ? Es wird sonst langweilig.



nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#231

RE: Was ist nur los in Deutschland...?

in Themen vom Tage 27.04.2016 20:58
von Ebro | 565 Beiträge

Zitat von DoreHolm im Beitrag #230
Zitat von Gert im Beitrag #228
Bitte einen neuen Thread für die Gartenzwerge


Einen eigenen Thread befürworte ich auch. Aber, könntest du da nicht mal einen Betrag über die fiese Rolle der Stasi und des Politbüros bezüglich der Gartenzwerge einwerfen ? Es wird sonst langweilig.


Na das wird doch eine der leichteren Übungen sein....!



nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#232

RE: Was ist nur los in Deutschland...?

in Themen vom Tage 27.04.2016 21:14
von Fritze | 3.474 Beiträge

Die Gartenzwerge brauchen keine neuen Thread ! Sie passen zu den Migranten !

http://www.welt.de/geschichte/article117...-Anatolien.html


Das hat vlt Spass gemacht 3 Dutzend von den Knilchen mit dem Luftgewehr platt zu machen !


"Das kann doch überhaupt nur jemand nicht wissen ,der entweder vollkommen ahnungslos ist ,oder ,oder jemand der also bösartig ist !"

"If you get up and walk away, leave the past behind, go ahead and take a ride ,no telling what you find ! "
zuletzt bearbeitet 27.04.2016 21:16 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#233

RE: Was ist nur los in Deutschland...?

in Themen vom Tage 27.04.2016 22:33
von der 39. | 522 Beiträge

Wenn es wirklich ernst gemeint ist mit der Themenfrage, was los ist in Deutschland, so möchte ich auf das soeben erschienene Buch"Wunschdenken" von Thilo Sarrazin verweisen, dass ich zur Zeit mit zunehmender Begeisterung lese., wie übrigens alle seine Bücher. Man kann es nicht in einem Zuge lesen, man jeden Abschnitt selbst verarbeiten.
Wer es nicht liest, wirklich liest, sollte sich in seinem Urteil zurückhalten. Die Vorverurteilungen der anderen Bücher waren alle von Nichtlesern oder ...... Ihr wisst schon, wen ich meine..Schön, dass die Realitäten der Gegenwart so prägnant seine erst so geschmähten Ausführungen bestätigt haben
Der 39.


1941ziger, Heckenhaus, Fritze, Zange, Klauspeter, GKUS64 und Wahlhausener haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#234

RE: Was ist nur los in Deutschland...?

in Themen vom Tage 28.04.2016 13:36
von Zange | 395 Beiträge

Auch im heutigen, angeblich so liberalen Deutschland, ist es nach wie vor gefährlich, die Wahrheit zu sagen und den Finger in die Wunde zu legen.

Man kommt zwar nicht mehr in den Knast, muss jedoch möglicherweise andere erhebliche Nachteile in Kauf nehmen.

Also: Immer schön politisch korrekt bleiben.


Wer Visionen hat, sollte zum Arzt gehen (Helmut Schmidt)
bürger der ddr, der 39., Fritze und Wahlhausener haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#235

RE: Was ist nur los in Deutschland...?

in Themen vom Tage 28.04.2016 18:12
von Hackel39 | 3.123 Beiträge

Zitat von der 39. im Beitrag #233
Wenn es wirklich ernst gemeint ist mit der Themenfrage, was los ist in Deutschland, so möchte ich auf das soeben erschienene Buch"Wunschdenken" von Thilo Sarrazin verweisen, dass ich zur Zeit mit zunehmender Begeisterung lese., wie übrigens alle seine Bücher. Man kann es nicht in einem Zuge lesen, man jeden Abschnitt selbst verarbeiten.
Wer es nicht liest, wirklich liest, sollte sich in seinem Urteil zurückhalten. Die Vorverurteilungen der anderen Bücher waren alle von Nichtlesern oder ...... Ihr wisst schon, wen ich meine..Schön, dass die Realitäten der Gegenwart so prägnant seine erst so geschmähten Ausführungen bestätigt haben
Der 39.


Sarrazin ist der Sielmann im sozialen Wildpark Deutschland.
Ein Beobachter, der den Politikern eines voraus hat indem er die eingeschränkte Handlungsfähigkeit von Spitzenpolitikern am eigenem Beispiel für die Sytemmängel dieser Republik analysiert hat.
Es ist eben nicht so, daß die gewählten Herrschaften den notwendigen Weitblick haben sondern aus reiner Bequemlichkeit und um des schnellen Erfolges Willen lieber lösbare Aufgaben anpacken, die man am Ende der Legislatur abrechnen kann.
Sarrazins Früherkennungspublikationen mögen vielen als brotlose Kunst erscheinen und populistisch rüberkommen und vielleicht übertreibt er auch zeitweise aber trotzdem muß die große Politik darauf eingehen wenn sie sich auch die Zeit dafür nimmt über die Klimaveränderungen des Jahres 2525 heute schon zu philosophieren.
Aus dem Bauch heraus hatte ich ihn auch kritisiert, weil er als Superfinanzökonom das Schuldenmonster Berlin eben nicht zu sanieren verstand weil Politik auf Wirklichkeit traf aber wenigstens hat er das kritisch eingestanden in "Deutschland schafft sich ab" und Wege skizziert, die man ausbauen könnte aber dazu ist die Schwerkraft der Bequemlichkeit zu überwinden und sind lobbybedingte Widerstände zu brechen.
Deutschland scheint im Moment noch der bequeme Flieger zu sein, der seit Jahren auf " Autopilot" über die Ozeane des globalen Elends hinwegsegelt aber irgendwann kommt die harte Landung, die Abrechnung und alle die nicht robust genug sind, ihren Teil der Rechnung zu bezahlen werden aus allen Wolken fallen.



Klauspeter, Heckenhaus, Rainer-Maria Rohloff, Fritze, 1941ziger, der 39. und Wahlhausener haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#236

RE: Was ist nur los in Deutschland...?

in Themen vom Tage 30.04.2016 11:28
von Heckenhaus | 5.132 Beiträge

Um der Titelfrage eine neue Bedeutung zu geben hier ein Bericht über die Zustände heute in Stuttgart.
http://www.swr.de/landesschau-aktuell/bw...id=1622/8og60h/
Gewaltbereite linke (Idioten) Chaoten demonstrieren wieder einmal, was wahre Demokratie ist.
Brennende Autoreifen blockierten den Verkehr, Störungen auch auf der Autobahn, bei der S-Bahn.
Andere Späßchen dieses Klientels werden wie folgt beschrieben :

Zitat
Sie seien teils vermummt und hätten Eisenstangen und Holzlatten dabei. Die Festnahmen erfolgten auch, weil
Leuchtraketen gegen Polizisten abgefeuert wurden, außerdem kam es zu Flaschenwürfen.


Das sind keine Demonstranten, das sind gewaltbereite Randalierer, die mit ihrer Grundhaltung wieder beweisen, daß ihnen
das Recht auf freie Meinungsäußerung absolut nichts bedeutet und daß der Parteitag einer zugelassenen Partei von ihnen
anscheinend als Freiwild betrachtet wird.
Schaut man hinter die Kulissen dieser meist vermummten Chaoten, zeigt sich ganz schnell, daß es mit der Intelligenz oft
nicht sehr weit her ist und Krawall vordringliches Ziel ihres Tuns ist.
Nicht einmal den Mut, sich offen zu zeigen, haben sie !

Das ist los in Deutschland, die Totengräber der Demokratie sind wieder einmal aktiv.

Übrigens läuft die Live-Übertragung vom Bundesparteitag der AfD zur Zeit auf phoenix.
.
.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
bürger der ddr hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 30.04.2016 11:29 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#237

RE: Was ist nur los in Deutschland...?

in Themen vom Tage 30.04.2016 14:40
von Heckenhaus | 5.132 Beiträge

Was ist los in Deutschland ?

Letztens wurde hier suggeriert, in Deutschland würden Arbeitnehmer fürstlich entlohnt.
siehe 8,50Euro Mindestlohn?

Das dürfte wie blanker Hohn klingen, wenn jetzt ab 1.Mai diesen Jahres der Mindestlohn für Gerüstbauer
auf sage und schreibe 10,70 Euro angehoben wird.

https://www.bundesregierung.de/Content/D...ruestbauer.html

Wer auch nur ansatzweise diese Knochenarbeit jemals selbs erlebt hat, und wer weiß, wie lange die Leute allgemein
diesen Job ausführen können, bis sie fertig sind auf den Knochen und in den den Gelenken, der kann sich vorstellen,
daß ein Erreichen der Regelaltersrente in diesem Beruf kaum möglich ist.
Wovon sollen diese Leute noch privat vorsorgen ?
Hier ist wieder eine Altersarmut vorprogrammiert, abgesegnet vom Bundeskabinett.

Lohntarifvertrag (ab 1. August 2015)

1. Im Zusammenhang mit den Änderungen im Rahmentarifvertrag zu den Lohnrelationen wird zuerst der Ecklohn (Gerüstbauer 100 Prozent) um 4 Prozent von 14,44 Euro auf 15,02 Euro angehoben. Das hat zur Folge, dass alle Lohngruppen linear um 4 Prozent steigen.

2. Der neue Ecklohn (+ 4 Prozent) von 15,02 Euro steigt zum 1. August 2015 um weitere 5,2 prozent auf 15,80 Euro.

https://www.igbau.de/Geruestbau-Handwerk...is_erzielt.html

Nur ist all dieses nicht für jeden Beschäftigten im Gerüstbau verbindlich, da gibt es genügend Spielräume.
Im Verhältnis zu anderen Berufsgruppen ist dieser Stundenlohn noch immer ein Witz.
.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
schulzi, bürger der ddr, Fritze und Wahlhausener haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 30.04.2016 14:43 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#238

RE: Was ist nur los in Deutschland...?

in Themen vom Tage 30.04.2016 15:02
von Heckenhaus | 5.132 Beiträge

Und, Leute, nur kein Neid !

Verdient ist verdient.

http://www.wiwo.de/unternehmen/auto/vw-w...g/13525030.html

(Wir machen erst einmal ein paar Tage Urlaub. )


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#239

RE: Was ist nur los in Deutschland...?

in Themen vom Tage 30.04.2016 15:15
von Zange | 395 Beiträge

Und wer zahlt die Zeche für den Abgasskandal? Die verantwortlichen Manager auf keinen Fall, die sanieren sich höchstens noch.

Es büßt dafür der Unschuldige, der kleine Arbeiter. Man denke nur an Hilmar Kopper, "alles Peanuts"

Ich fürchte, wir nähern uns wieder dem Raubtierkapitalismus der "Industriellen Revolution".

Das merkt man schon allein dran, dass die sog. "Schere" zwischen arm und reich immer weiter auseinanderklafft. Die einst tragende Mittelschicht wird immer schwächer und rutscht bereits nach unten ab.


Wer Visionen hat, sollte zum Arzt gehen (Helmut Schmidt)
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#240

Was ist nur los in Deutschland...?

in Themen vom Tage 30.04.2016 16:07
von Josef | 631 Beiträge

Zitat von Zange im Beitrag #239
Und wer zahlt die Zeche für den Abgasskandal? Die verantwortlichen Manager auf keinen Fall, die sanieren sich höchstens noch.

Es büßt dafür der Unschuldige, der kleine Arbeiter. Man denke nur an Hilmar Kopper, "alles Peanuts"

Ich fürchte, wir nähern uns wieder dem Raubtierkapitalismus der "Industriellen Revolution".

Das merkt man schon allein dran, dass die sog. "Schere" zwischen arm und reich immer weiter auseinanderklafft. Die einst tragende Mittelschicht wird immer schwächer und rutscht bereits nach unten ab.



Auch für mich hat dieser Kapitalismus eine sehr hässliche Fratze bekommen. Seit ich das merke, interessiere ich mich mehr und mehr für den Sozialismus und die DDR ! Ich bin fest davon überzeugt, dass in der jetzigen Form des Kapitalismus nicht die Zukunft, jedenfalls nicht die meine liegt. Mittlerweile stellt man die Interessen einzelner Reicher über das Interesse der Gemeinschaft. Das kann nicht so bleiben, finde ich.


der 39., bürger der ddr, Fritze und Wahlhausener haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.



Besucher
28 Mitglieder und 88 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: weber-thum@web.de
Besucherzähler
Heute waren 3305 Gäste und 171 Mitglieder, gestern 3611 Gäste und 206 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14368 Themen und 557863 Beiträge.

Heute waren 171 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen