#21

RE: Freiheitssender

in Bundesgrenzschutz BGS 10.04.2016 18:13
von HG19801 | 1.613 Beiträge

Zitat von Ratze im Beitrag #19
... Es waren ja, glaube ich, auch nur drei Sendezeiten täglich. ...
Ein paar mehr waren's schon.


"Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." – Albert Einstein


nach oben springen

#22

RE: Freiheitssender

in Bundesgrenzschutz BGS 10.04.2016 18:30
von Hansteiner | 1.414 Beiträge

Der Soldatensender war damals ständig auf dem Radio. Nicht das "Pfeifen" von Radio Luxenburg auf KW.
Die Sendezeiten habe ich bis heute im Kopf behalten.
das muss im Sommer gewesen sein als beide Sender den Betrieb einstellten. Und keiner wußte warum !

H.



nach oben springen

#23

RE: Freiheitssender

in Bundesgrenzschutz BGS 10.04.2016 19:12
von zweedi04 | 375 Beiträge

Wir hier um Rostock haben Radio Luxemburg abends und morgens auch auf Mittelwelle empfangen können. Um die Mittagszeit mussten wir aber oft auf die Kurzwelle ausweichen.


Lebenskunst ist - "Im Alltäglichen das Wunderbare zu sehen"
nach oben springen

#24

RE: Freiheitssender

in Bundesgrenzschutz BGS 10.04.2016 19:18
von Mike59 | 7.965 Beiträge

Zitat von Hapedi im Beitrag #12
Zitat von Grenzfuchs im Beitrag #11
Hier mal bisschen Geschichte darüber:

https://de.wikipedia.org/wiki/Deutscher_Soldatensender_935

https://de.wikipedia.org/wiki/Deutscher_Freiheitssender_904

Zum Freiheitssender 904 muss aber ergänzt werden (mir war nämlich so, dass da die DDR die Finger im Spiel hatte), nachfolgender Auszug aus Wiki:

"Der von der DDR finanzierte und organisierte Propagandasender hatte als Stationskennung die ersten Takte des Hauptthemas von Beethovens Ode an die Freude und den Slogan „Hier ist der Deutsche Freiheitssender 904 – der einzige Sender der Bundesrepublik, der nicht unter Regierungskontrolle steht.“ Sprecher dieses Textes war Wolfgang Heinz, Schauspieler und späterer Intendant des Deutschen Theaters Berlin. Kontaktadresse des Senders war seit 1967: Deutscher Freiheitssender 904, Postfach 248, A-1021 Wien, Österreich."

Gruß vom Grenzfuchs



Jeder wußte daß der Sender in der DDR steht

gruß hapedi


Ich habe es als 15jähriger nicht gewusst und du vermutlich auch nicht.


schulzi und damals wars haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#25

RE: Freiheitssender

in Bundesgrenzschutz BGS 11.04.2016 07:40
von Kalubke | 2.296 Beiträge

Der Freiheitssender 904 wurde von der illegalen westdeutschen KPD in der DDR betrieben und von Burg (OT Brehm) aus auf Mittelwelle 904 kHz in den Westen ausgestrahlt.

Verantwortlicher im KPD-Politbüro: Oskar Neumann
Beauftragter des ZK der KPD: Erich Glückauf („Rüdiger“)

Nach der Gründung der DKP wurde die Tätigkeit der ill. KPD und damit auch der Sender eingestellt.

Logistisch verantwortlich war die Abt. Verkehr des ZK der SED:

Chefredakteur: 1956 bis 1958 Rudolf Singer (später Leiter Abteilung Agitation des ZK der SED)
Chefredakteur: 1958 – 1971 ?, Heinz Priess („Robert“)

Sendestudios:

1956 Nalepastraße
1956 – 1959 Funkhaus Grünau, Regattastraße 267
1959 – 1965 Ravensteinmühle Berlin-Friedrichshagen, (Objekt "Valentin", Tarnname: „Internationale Journalistenschule“)
1965 – 1971 Bestensee bei Königs Wusterhausen, (Tarnname: „Zentrale Materialverwaltung der GST“)

Absicherung: MfS BdL II/Sektor KPD (konspirative Westarbeit der SED) ab 1980 HA II/19/5

Für den Deutschen Soldatensender 935 (DSS 935, 1960 – 1971) war die 9. Abteilung der 10. Verwaltung der PHV der NVA (Psychologische Kriegsführung) verantwortlich. Die Infos über die Truppenkommandeure der Bundeswehr, die der DSS 935 in seinen Sprechbeiträgen in den Äther schickte, stammten wahrscheinlich von der Verwaltung Aufklärung (MIL-ND der DDR), die in den 60'ern in der Regattastraße 12 in der Nähe saßen.

Standort Sendestudio: Funkhaus Grünau Regattastraße 267
Standort Sender: Burg OT Brehm, 935 kHz



Gruß Kalubke



Fritze, thomas 48 und Grenzfuchs haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 12.04.2016 23:59 | nach oben springen

#26

RE: Freiheitssender

in Bundesgrenzschutz BGS 11.04.2016 11:11
von thomas 48 | 3.568 Beiträge

Danke, sehr gut
thomas


nach oben springen

#27

RE: Freiheitssender

in Bundesgrenzschutz BGS 11.04.2016 11:28
von Hapedi | 1.878 Beiträge

Zitat von Mike59 im Beitrag #24
Zitat von Hapedi im Beitrag #12
Zitat von Grenzfuchs im Beitrag #11
Hier mal bisschen Geschichte darüber:

https://de.wikipedia.org/wiki/Deutscher_Soldatensender_935

https://de.wikipedia.org/wiki/Deutscher_Freiheitssender_904

Zum Freiheitssender 904 muss aber ergänzt werden (mir war nämlich so, dass da die DDR die Finger im Spiel hatte), nachfolgender Auszug aus Wiki:

"Der von der DDR finanzierte und organisierte Propagandasender hatte als Stationskennung die ersten Takte des Hauptthemas von Beethovens Ode an die Freude und den Slogan „Hier ist der Deutsche Freiheitssender 904 – der einzige Sender der Bundesrepublik, der nicht unter Regierungskontrolle steht.“ Sprecher dieses Textes war Wolfgang Heinz, Schauspieler und späterer Intendant des Deutschen Theaters Berlin. Kontaktadresse des Senders war seit 1967: Deutscher Freiheitssender 904, Postfach 248, A-1021 Wien, Österreich."

Gruß vom Grenzfuchs



Jeder wußte daß der Sender in der DDR steht

gruß hapedi


Ich habe es als 15jähriger nicht gewusst und du vermutlich auch nicht.




Als 15 Jähriger gab es ganz andere Sender mit angesagter Musik . Freiheitssender denke ich mal erst zur Armeezeit . Da gab es da offiziel Westmusik zu hören . Der Sender war ja erlaubt bei der Truppe .

gruß hapedi



nach oben springen

#28

RE: Freiheitssender

in Bundesgrenzschutz BGS 11.04.2016 11:42
von linamax | 2.019 Beiträge

Zitat von Hapedi im Beitrag #27
Zitat von Mike59 im Beitrag #24
Zitat von Hapedi im Beitrag #12
Zitat von Grenzfuchs im Beitrag #11
Hier mal bisschen Geschichte darüber:

https://de.wikipedia.org/wiki/Deutscher_Soldatensender_935

https://de.wikipedia.org/wiki/Deutscher_Freiheitssender_904

Zum Freiheitssender 904 muss aber ergänzt werden (mir war nämlich so, dass da die DDR die Finger im Spiel hatte), nachfolgender Auszug aus Wiki:

"Der von der DDR finanzierte und organisierte Propagandasender hatte als Stationskennung die ersten Takte des Hauptthemas von Beethovens Ode an die Freude und den Slogan „Hier ist der Deutsche Freiheitssender 904 – der einzige Sender der Bundesrepublik, der nicht unter Regierungskontrolle steht.“ Sprecher dieses Textes war Wolfgang Heinz, Schauspieler und späterer Intendant des Deutschen Theaters Berlin. Kontaktadresse des Senders war seit 1967: Deutscher Freiheitssender 904, Postfach 248, A-1021 Wien, Österreich."

Gruß vom Grenzfuchs



Jeder wußte daß der Sender in der DDR steht

gruß hapedi


Ich habe es als 15jähriger nicht gewusst und du vermutlich auch nicht.




Als 15 Jähriger gab es ganz andere Sender mit angesagter Musik . Freiheitssender denke ich mal erst zur Armeezeit . Da gab es da offiziel Westmusik zu hören . Der Sender war ja erlaubt bei der Truppe .

gruß hapedi


Das habe ich anders in Erinnerung in Römhild bekam ich einen Anschiß weil ich den Sender gehört habe . Nur komischer Weise dieser Leutnant hat in selbst gehört und zwar immer Samstag wenn wir den Hof gefegt haben . Also wie hier im Forum wenn zwei das selbe tun ist es nicht das selbe


Hapedi hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#29

RE: Freiheitssender

in Bundesgrenzschutz BGS 11.04.2016 12:07
von Ratze | 402 Beiträge

Habe ich das mit den Sendezeiten vom Soldatensender und 904 Freiheitssender ggf. verwechselt?


nach oben springen

#30

RE: Freiheitssender

in Bundesgrenzschutz BGS 11.04.2016 12:10
von thomas 48 | 3.568 Beiträge

Zitat von Ratze im Beitrag #29
Habe ich das mit den Sendezeiten vom Soldatensender und 904 Freiheitssender ggf. verwechselt?

Hast du damals gedacht, das alles aus der DDR kam?


nach oben springen

#31

RE: Freiheitssender

in Bundesgrenzschutz BGS 11.04.2016 13:01
von Ratze | 402 Beiträge

Nee, aber gute Musiksendungen schon.


nach oben springen

#32

RE: Freiheitssender

in Bundesgrenzschutz BGS 11.04.2016 13:51
von Zange | 395 Beiträge

Habe noch nie etwas von diesem Sender gehört. Ich hörte früher Radio Luxemburg und Europawelle Saar, tagsüber Mittelwelle, abend musste man auf Kurzwelle wechseln, oder umgekehrt.

NDR 2 war seinerzeit für uns stinklangweilig, nur Schlager und so weiter.


Wer Visionen hat, sollte zum Arzt gehen (Helmut Schmidt)
Hapedi hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#33

RE: Freiheitssender

in Bundesgrenzschutz BGS 11.04.2016 19:22
von Freienhagener | 3.861 Beiträge

Zitat von Zange im Beitrag #32
Habe noch nie etwas von diesem Sender gehört. Ich hörte früher Radio Luxemburg und Europawelle Saar, tagsüber Mittelwelle, abend musste man auf Kurzwelle wechseln, oder umgekehrt.

NDR 2 war seinerzeit für uns stinklangweilig, nur Schlager und so weiter.


Aber ein anderer NDR, es war wohl NDR 3, hatte den "5-Uhr-Club" und "Blues nach 5", moderiert von Tony Sheridan. Das war für mich damals die Krönung.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
furry hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 11.04.2016 19:22 | nach oben springen

#34

RE: Freiheitssender

in Bundesgrenzschutz BGS 11.04.2016 19:28
von linamax | 2.019 Beiträge

Zitat von Freienhagener im Beitrag #33
Zitat von Zange im Beitrag #32
Habe noch nie etwas von diesem Sender gehört. Ich hörte früher Radio Luxemburg und Europawelle Saar, tagsüber Mittelwelle, abend musste man auf Kurzwelle wechseln, oder umgekehrt.

NDR 2 war seinerzeit für uns stinklangweilig, nur Schlager und so weiter.


Aber ein anderer NDR, es war wohl NDR 3, hatte den "5-Uhr-Club" und "Blues nach 5", moderiert von Tony Sheridan. Das war für mich damals die Krönung.

Oh , Tony Sheridan den habe ich noch live erlebt ,


Freienhagener hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Geheimbotschaften aus der DDR
Erstellt im Forum Spionage Spione DDR und BRD von Angelo
41 23.08.2015 12:51goto
von 94 • Zugriffe: 9105
Hallo Merkur, Alfred, GilbertWolzow & mfs& co
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von Wassja
0 17.10.2009 22:36goto
von Wassja • Zugriffe: 910

Besucher
24 Mitglieder und 48 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: gerhard
Besucherzähler
Heute waren 1534 Gäste und 131 Mitglieder, gestern 3956 Gäste und 189 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14370 Themen und 557995 Beiträge.

Heute waren 131 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen