#1

Mal ne Frage, die mir schon lange unter den Nägeln brennt

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 12.09.2009 21:36
von Oss`n | 2.779 Beiträge

Mal ne ganz sachliche Frage, die mich persönlich schon sehr lange interessiert.

Warum leben heute so viele "Hochcaräter" des Millitärs in den "alten" Bundesländern und schimpfen und schimpfen und schimpfen ???
Warum sind sie nicht in der alten Heimat geblieben und kämpfen für diese ?
Hatten sie nicht mal einen Eid geschworen ?
Ich kann auch meinen Dreck liegen lassen und dann sagen, das es dreckig aus sieht - oder ?


Oss`n


Spucke nie in einen Brunnen - es könnte sein, du mußt mal daraus trinken !
nach oben springen

#2

RE: Mal ne Frage, die mir schon lange unter den Nägeln brennt

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 12.09.2009 21:59
von Thunderhorse | 4.008 Beiträge

Welche meinst Du?


TH


"Mobility, Vigilance, Justice"
nach oben springen

#3

RE: Mal ne Frage, die mir schon lange unter den Nägeln brennt

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 12.09.2009 22:01
von icke46 | 2.593 Beiträge

Hallo, Oss'n,

ist das so? Muss mich da als ahnungslos outen - ein paar Beispiele wären nicht schlecht.

Gruss

icke



nach oben springen

#4

RE: Mal ne Frage, die mir schon lange unter den Nägeln brennt

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 12.09.2009 22:30
von Alfred | 6.841 Beiträge

Was sind denn "hochkaräter des Militärs".

Wo fängt das denn an ?


zuletzt bearbeitet 12.09.2009 22:30 | nach oben springen

#5

RE: Mal ne Frage, die mir schon lange unter den Nägeln brennt

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 13.09.2009 11:09
von Oss`n | 2.779 Beiträge

Hallo Alfred,
zu Hochkarätern kann man glaube ich vom DG OSL an sprechen.
Nat. will ich hier keine Namen nennen, denn keiner von denen hat das nat. in seinem Profil stehen.
Einer von ganz wenigen Ausnahmen ist dabei PKE, der z. B. 1990 als OSL bei den GT im Bereich Passkontrolle tätig war und daraus auch kein Geheimnis macht. (er wohnt allerdings noch heute in Potsdam)
Ansonsten gibt es hier wie nat. auch in anderen Foren Leute die hohes und höchstes Wissen über die Militärgeschichte der DDR haben und das schreiben.(und das ist ja auch gut so)
Am Stand ihres Wissen behaupte ich mal, das man zwar nicht den DG erlesen kann, aber man schon liest, ob es sich um einen Soldaten oder zumindest um einen Offizier handelt.
Komischer Weise liest man in den Profilen dieser Leute nur sehr selten den DG
(Rainmann, du bist da sicherlich eine Ausnahme)
Dann schaut man weiter und findet die aktuellen Wohnorte in den "alten" BL.
Das soll auch keine Erbsenzählerei werden und eigentlich ist mir das auch egal, wo jeder wohnt - mir war das nur mal so aufgefallen.
Kann mich nat. auch täuschen.

Oss`n


Spucke nie in einen Brunnen - es könnte sein, du mußt mal daraus trinken !
zuletzt bearbeitet 13.09.2009 11:10 | nach oben springen

#6

RE: Mal ne Frage, die mir schon lange unter den Nägeln brennt

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 13.09.2009 13:49
von GilbertWolzow | 3.633 Beiträge

@oss´n, ich würde vermuten, dass sie nur dort eine entsprechnde neue arbeit fanden. viele, viele leute mussten doch ihren heimatort verlassen um eine neue arbeit zu beginnen. warum soll es bei den von dir genannten nicht anders gewesen sein ?


* User in einem Forum wo ich mich von Vollpfosten als Verbrecher betiteln lassen muss *
nach oben springen

#7

RE: Mal ne Frage, die mir schon lange unter den Nägeln brennt

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 15.09.2009 10:20
von Drewitz | 356 Beiträge

Ich kenne eine ganze Reihe ehemals hochkarätiger Offiziere,die einfach in die gebrauchten Länder ausweichen mußten,da sie hier einfach keine (!) Arbeit bekamen.
Aber ich kenne noch mehr,,die noch hier sind.Haben sich hier irgendwie arrangiert und engagieren sich noch heute oder wollen von nix mehr hören.Eigentlich wie wir alle.Bis hin zu einem Exgeneral (des MfS) der sich bis zur Rente mit dem Verkauf von Bürsten und ähnlichem über Wasser gehalten hat.

Drewitz


MfS,BV Potsdam,Abt.VI,PKE Drewitz 1.Zug,1.Gruppe 1988-1990 danach GR44 bis zum Ende


nach oben springen

#8

RE: Mal ne Frage, die mir schon lange unter den Nägeln brennt

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 15.09.2009 12:56
von skbw | 216 Beiträge

Hallo Oss´n,
mein DG und meine Dienststellung steht in meinem Profil. 1992 bin ich dem Prinzip gefolgt:
Kommt die Arbeit nicht zu mir, dann geh ich eben zu ihr. Dieser Schritt hat mir damals in meinem Bekanntenkreis den Ruf des "Verräters" eingebracht. Heute wird das gelassener gesehen.

bis bald, skbw


" Man kann nur zu einer eigenen Meinung gelangen, wenn man offen sein kann und sich auch irren darf. "

Maxie Wander
nach oben springen



Besucher
26 Mitglieder und 64 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 3665 Gäste und 192 Mitglieder, gestern 3414 Gäste und 170 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14362 Themen und 557417 Beiträge.

Heute waren 192 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen