#221

RE: Balkanroute faktisch dicht

in Themen vom Tage 28.03.2016 00:17
von Hase | 30 Beiträge

Zitat von bürger der ddr im Beitrag #216
Zitat von Pit 59 im Beitrag #209
"Ich wurde schon von Arbeitgebern angesprochen, die sich Sorgen machen, dass nun keine Flüchtlinge mehr zu uns kommen",

Diese Arbeitgeber möchte ich mal sehen

Achso,von wem stammt der Spruch(ist übrigens ganz Neu) Ramelow


Mit seinem "Ruf" nach 2000 Flüchtlingen nach Thüringen steht der Mann allein da und bei der nächsten Wahl braucht der gar nicht mehr antreten.
Wie sagte ein User treffend, der Wähler vergißt nicht.

Zurecht hast Du den Begriff "Ruf" so wie ich gerade in Anführungsstriche gesetzt.
Nur um das mal vorab zu sagen: nie käme mir in den Sinn, mein Kreuz auf dem Wahlzettel bei Der Linken zu machen. Rein sachlich kann ich aber nicht erkennen, was gegen die Aufnahme von 2.000 Flüchtlingen spricht.



nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#222

RE: Balkanroute faktisch dicht

in Themen vom Tage 28.03.2016 00:20
von Freienhagener | 3.879 Beiträge

Zitat von Hase im Beitrag #221
Rein sachlich kann ich aber nicht erkennen, was gegen die Aufnahme von 2.000 Flüchtlingen spricht.


...der Symbolgehalt und seine unabsehbaren Folgen...........(als wenn es um 2000 ginge)


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
IM Kressin und bürger der ddr haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 28.03.2016 00:21 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#223

RE: Balkanroute faktisch dicht

in Themen vom Tage 28.03.2016 01:32
von Sperrbrecher | 1.662 Beiträge

Zitat von Hase im Beitrag #221
. Rein sachlich kann ich aber nicht erkennen, was gegen die Aufnahme von 2.000 Flüchtlingen spricht.

Es würde doch nicht bei der Aufnahme von 2.000 Flüchtlingen bleiben. Abgesehen von der dann folgenden
Familienzusammenführung sollte man die Signalwirkung nicht außer acht lassen.


Wie war die allgemeine Stimmung in der DDR ? Sie hielt sich in Grenzen !


IM Kressin und bürger der ddr haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 28.03.2016 01:32 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#224

RE: Balkanroute faktisch dicht

in Themen vom Tage 28.03.2016 03:38
von HG19801 | 1.613 Beiträge

Zitat von Hase im Beitrag #215
... Natürlich muss man, soweit es geht, auch religiös begründete Essgewohnheiten beachten. ...
Wieso, weshalb, warum?
Zitat von Pit 59 im Beitrag #204
"Es wird gegessen was auf den Tisch kommt" das waren immer die Worte meiner Mutter. Ich hätte mir als Flüchtling dann mal ein Land ausgesucht welches auch nach Schwachsinnsregeln Speisen tut.
Genau so und NICHT anders!

Hier ist unser Land, hier gilt unser Fraß. Wem's nicht passt, der soll gefälligst bleiben, wo der Pfeffer wächst.
Mich widert dieses ganze Einknicken des dummen deutschen Michels vor jedem Scheiß irgendwelcher daherzitierten Kulturbereicherer gewaltig an.
Was ist denn nächstens dran? Kopftuchzwang und Pflichtbeschneidung für alle Deutschen, damit sich unsere sogenannten kriegsflüchtigen Gäste nicht unangenehm berührt und in ihrer rückständigen Denkwelt bestätigt fühlen?

Mir ist schon klar, dass ich mit meinen Sätzen bei einer gewissen Fraktion hier im Forum auf Verstörung und Entsetzen stoße. Das ist mir aber ziemlich schnuppe, weil ich's mir nun mal zur Regel gemacht habe, meine Meinung nicht mehr hinterm Berg zu halten.
Toleranz vor hirnrissigen Betulichkeiten ist einer der vielen falschen Wege, die unser Volk, welches sich im selbstauferlegten ewigen Schuldkult zu suhlen hat, zunehmend zu gehen gezwungen ist.


"Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." – Albert Einstein


IM Kressin, Sperrbrecher, Fritze und bürger der ddr haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#225

RE: Balkanroute faktisch dicht

in Themen vom Tage 28.03.2016 07:32
von damals wars | 12.204 Beiträge

Genau, hier wird italienisch, griechisch, chinesisch, convenient und spanisch gegessen!
So, wie schon bei unseren Großeltern.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#226

RE: Balkanroute faktisch dicht

in Themen vom Tage 28.03.2016 07:41
von Pit 59 | 10.153 Beiträge

Zitat von damals wars im Beitrag #225
Genau, hier wird italienisch, griechisch, chinesisch, convenient und spanisch gegessen!
So, wie schon bei unseren Großeltern.



Richtig erkannt,und genau die machen ja einen guten Job,sie haben Investiert,Zahlen Steuern und liegen niemanden auf der Tasche.
Du kannst ja dann mal die erste Syrische Speisegaststätte besuchen

P.S. Da wirste auch schnell bedient,weil Du alleine bist


IM Kressin und bürger der ddr haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 28.03.2016 07:45 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#227

RE: Balkanroute faktisch dicht

in Themen vom Tage 28.03.2016 07:51
von damals wars | 12.204 Beiträge

Unsinn, allein. Im RBB wurde über eine gut besuchte syrische Gaststätte berichtet.
Die Frau hatte schon ne Kochsendung im Syrischen Fernsehen.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
DoreHolm hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#228

RE: Balkanroute faktisch dicht

in Themen vom Tage 28.03.2016 07:56
von Pit 59 | 10.153 Beiträge

Ja,meine Kumpels waren gestern auch beim Iraker,und auf dem Heimweg noch einen Absacker beim Afghanen


IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#229

RE: Balkanroute faktisch dicht

in Themen vom Tage 28.03.2016 08:23
von DoreHolm | 7.707 Beiträge

Zitat von damals wars im Beitrag #225
Genau, hier wird italienisch, griechisch, chinesisch, convenient und spanisch gegessen!
So, wie schon bei unseren Großeltern.




Grün: Klar, ich weiß, wie Du´s gemeint hast. Es gibt da aber einen gewaltigen Unterschied. Wir WOLLEN dort essen, weil es mal etwas Anderes ist als Schnitzel, Haxe und Kasseler mit Sauerkraut, müssen aber nicht. Für uns sind diese Nationalitätenrestaurants wirklich eine kulturelle Bereicherung und wenn es ein Restaurant mit typisch arabischen Gerichten gäbe, würden auch Deutsche dort essen gehen und sei es aus Neugier. Wenn ich in´s Ausland gehe, kann ich auch nicht erwarten, dort immer und auf dem kleinsten Kaff eine deutsche gutbürgerliche Küche vorzufinden. Wobei ich schon genug Deutsche im Ausland erlebt habe, die unbedingt ihre deutschen Gerichte verlangten, dazu natürlich deutsches Bier. Im Ausland esse und trinke ich "ausländisch". Deutsch essen kann ich zu Hause genug. Wer hindert unsere Neuankömmlinge, hier arabische Restaurants einzurichten ? Die deutsche Bürokratie etwa ? Köche von anderen Nationalitäten haben sich hier auch etabliert. Dort könnten sie halal essen, wenn sie es bezahlen können.
Ich meine auch, daß wir hier keinen Fußbreit unsere Essgewohnheiten den Neuankömmlingen anpassen dürfen. Rind und Hammelfleisch sowie Geflügel und Fisch gibt es genug. Schwein ist nur ein Teil davon und wer es nicht mag, isst eben das Andere. In öffentlichen Einrichtungen zur Essenversorgung sollte allerdings, ebenso wie es vegetarische Gerichte gibt, auch ein schweinefleischloses Gericht zur Verfügung stehen, soweit würde ich noch mitgehen.



IM Kressin, Fritze und bürger der ddr haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#230

RE: Balkanroute faktisch dicht

in Themen vom Tage 28.03.2016 09:19
von Rostocker | 7.731 Beiträge

Zitat von damals wars im Beitrag #227
Unsinn, allein. Im RBB wurde über eine gut besuchte syrische Gaststätte berichtet.
Die Frau hatte schon ne Kochsendung im Syrischen Fernsehen.


Na,wäre sie mal beim Syrischen Fernsehen geblieben. Dann hätte es zu Ostern, Hammel gegeben.


IM Kressin und bürger der ddr haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#231

RE: Balkanroute faktisch dicht

in Themen vom Tage 28.03.2016 09:35
von bürger der ddr | 3.638 Beiträge

Was hier immer wieder verleugnet wird, das ist die "komplett andere Glaubens- und Kulturwelt", Ich habe noch nie von einem budhistischen Attentäter oder von hinduistischen Bombenlegern gehört. Dies kann sich aber auch ändern, da der Druck der Muslime steigt und es nun auch bald radikale Hindus geben wird, die sich gegen diese Art Vorherrschaft wehren werden. Übrigens eines hat der Hinduismus mit dem Islam gemein, es gibt keine einheitlichen "Glauben" sondern viele "Strömungen". Dies wird ja so gerne von den "Willkommensklatschern" als Entschuldigung angeführt. Von italienischen und griechischen "Zuwanderern" wollen wir mal ganz absehen, das ist ähnlich falsch wie der vergleich mit den Flüchtlingsstrom nach 1945, wird aber auch immer sehr gerne von den "Willkommensklatschern" angeführt.

In diesem Sinn sehe ich auch das Stöckchen von @damals wars , können wir beruhigt liegen lassen......



IM Kressin und Sperrbrecher haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#232

RE: Balkanroute faktisch dicht

in Themen vom Tage 28.03.2016 10:02
von Pit 59 | 10.153 Beiträge

Zitat von Rostocker im Beitrag #230
Zitat von damals wars im Beitrag #227
Unsinn, allein. Im RBB wurde über eine gut besuchte syrische Gaststätte berichtet.
Die Frau hatte schon ne Kochsendung im Syrischen Fernsehen.


Na,wäre sie mal beim Syrischen Fernsehen geblieben. Dann hätte es zu Ostern, Hammel gegeben.


Oder Esel,sollen sie ja auch ganz gerne haben


IM Kressin und bürger der ddr haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#233

RE: Balkanroute faktisch dicht

in Themen vom Tage 28.03.2016 10:23
von Fritze | 3.474 Beiträge

Für eine gute Salami ist Eselfleisch unabdingbar !

Als ich 1992 in Agadir (Marokko) war gab es im Hotel Marhaba (heißt auf deutsch "Willkommen )

nur Lamm ,Hähnchen,Fisch oder Kamelfleisch ! Das hat mich nicht gestört ,weil ich ja auf Schnitzel ne Weile verzichten kann und wusste was mich erwartet .

Aber ich lag dem nordafrikanischen Staat nicht auf der Tasche ,sondern habe meinen Aufenthalt gut bezahlt , einschliesslich Hin-und Rückflug !

Als ich nach drei Wochen wieder zurückflog wurde ich herzlich verabschiedet !


MfG Fritze


"Das kann doch überhaupt nur jemand nicht wissen ,der entweder vollkommen ahnungslos ist ,oder ,oder jemand der also bösartig ist !"

"If you get up and walk away, leave the past behind, go ahead and take a ride ,no telling what you find ! "
IM Kressin, Sperrbrecher, RalphT und Pit 59 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#234

RE: Balkanroute faktisch dicht

in Themen vom Tage 28.03.2016 12:32
von HG19801 | 1.613 Beiträge

Zitat von damals wars im Beitrag #225
Genau, hier wird italienisch, griechisch, chinesisch, convenient und spanisch gegessen!
So, wie schon bei unseren Großeltern.
Genau Hübbi, und was gibt's in der italienischen, griechischen, chinesischen und spanischen Küche? Röööchtöööch, Schweinefleisch!
Zitat von damals wars im Beitrag #227
... Im RBB wurde über eine gut besuchte syrische Gaststätte berichtet. ...
Zitat von DoreHolm im Beitrag #229
... Für uns sind diese Nationalitätenrestaurants wirklich eine kulturelle Bereicherung und wenn es ein Restaurant mit typisch arabischen Gerichten gäbe, würden auch Deutsche dort essen gehen und sei es aus Neugier. ...
Syrische Restaurants gibt es nicht nur im Einstrahlungsgebiet des RBB, so zum Bleistift auch in Leipzig (der MDR berichtete schon vor Jahren). Weshalb auch nicht, ist doch vollkommen OK.
Auch arabische Gaststätten gibt es in Deitschelande, sogar in Saale City. Tipp an Hübbi: Geiststraße.
Nur, wenn ich in ein orientalisches Fresstempelchen gehe, dann weiß ich, dass dort keine Schweinefleischgerichte auf der Speisekarte stehen werden (möglicherweise könnte es das, wenn es sich bei den Betreibern um Nichtmoslems handelt, weiß ich aber nicht). Das muss ich einfach tolerieren.
Der allgemeine "dumme" Deitschmann frisst so ziemlich alles, sogar Schwein als Eckpfeiler hiesiger Kochkunst.
Frecherart erlaube ich mir den Anspruch, dass sogenannte Flüchtlinge kein Gezeter machen sollten, wenn mal lecker Schweinchen auf'm Teller liegt. Bei uns ist das nun mal so und jeder, der sich in unserem Land breitmachen will (von vorübergehend unterschlüpfen kann beim überwiegenden Gros der Willkommenen kaum die Rede sein), sollte das begreifen.
Übrigens dürfen Musels durchaus Schweinefleisch essen, wenn es die Lage, wie eben auch Fluchtsituationen, erforderlich macht. Das habe ich selbst im Koran gelesen.
Für mich persönlich geht es diesen Wüstenleuten ohnehin weniger um Speisegebote an und für sich, sondern, um hier Stunk zu machen und uns ihren fremden Willen aufzudrücken. Man muss dem bleeden Deitschen doch klar machen, wer hier das Sagen haben will.
Vielleicht sollte man Schweinefleischessen zu so einer Art Aufnahmeprüfung für Deitschelande machen.
Auwei, jetzt sehe und höre ich schon die Gutmenschenfraktion sabbern und mit den Hufen scharren.

... und wieder mal bin ich hart aber ungerecht. Doch immer nur das Maul zugunsten fremder Interessen zu halten ist für mich auch ein falschen Weg, denn die zu uns Strömenden machen es auch nicht anders, ganz im Gegenteil.


"Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." – Albert Einstein


IM Kressin, RalphT, bürger der ddr und Sperrbrecher haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#235

RE: Balkanroute faktisch dicht

in Themen vom Tage 28.03.2016 14:51
von Tobeck | 488 Beiträge

Zitat von bürger der ddr im Beitrag #231
Was hier immer wieder verleugnet wird, das ist die "komplett andere Glaubens- und Kulturwelt", Ich habe noch nie von einem budhistischen Attentäter oder von hinduistischen Bombenlegern gehört. Dies kann sich aber auch ändern, da der Druck der Muslime steigt und es nun auch bald radikale Hindus geben wird, die sich gegen diese Art Vorherrschaft wehren werden. Übrigens eines hat der Hinduismus mit dem Islam gemein, es gibt keine einheitlichen "Glauben" sondern viele "Strömungen". Dies wird ja so gerne von den "Willkommensklatschern" als Entschuldigung angeführt. Von italienischen und griechischen "Zuwanderern" wollen wir mal ganz absehen, das ist ähnlich falsch wie der vergleich mit den Flüchtlingsstrom nach 1945, wird aber auch immer sehr gerne von den "Willkommensklatschern" angeführt.

In diesem Sinn sehe ich auch das Stöckchen von @damals wars , können wir beruhigt liegen lassen......


Ich habe gerade einen Artikel eines belgischen Schriftstellers gelesen, in dem es über die "Jugend der Parallelgesellschaft" in Belgien geht und warum sie sich so radikalisiert hat. Fazit des Artikels war, dass die belgische Gesellschaft schuld sei - hohe Arbeitslosigkeit, Armut, geringe Bildung, "faktische Apartheid" für muslimische Migranten seien der Grund. Die Frage, warum sich die ebenso arbeits- und chancenlosen spanischen und griechischen Jugendlichen in Spanien und Griechenland in Bahnhöfen und Flughäfen nicht in die Luft sprengen, hat er sich leider nicht gestellt. Leider hat er auch nicht die Frage beantwortet, warum auch Wohlhabende (z.B. Bin Laden) und Gebildete (z.B. Mohammed Atta) zu Terroristen werden. Über die Rolle der Religion und Kultur in diesem Zusammenhang hat er leider nichts geschrieben; die scheint für ihn wohl nicht political correct zu sein.


bürger der ddr, IM Kressin und Sperrbrecher haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#236

RE: Balkanroute faktisch dicht

in Themen vom Tage 28.03.2016 15:57
von StabsfeldKoenig | 2.655 Beiträge

Zitat von Tobeck im Beitrag #235
Zitat von bürger der ddr im Beitrag #231
Was hier immer wieder verleugnet wird, das ist die "komplett andere Glaubens- und Kulturwelt", Ich habe noch nie von einem budhistischen Attentäter oder von hinduistischen Bombenlegern gehört. Dies kann sich aber auch ändern, da der Druck der Muslime steigt und es nun auch bald radikale Hindus geben wird, die sich gegen diese Art Vorherrschaft wehren werden. Übrigens eines hat der Hinduismus mit dem Islam gemein, es gibt keine einheitlichen "Glauben" sondern viele "Strömungen". Dies wird ja so gerne von den "Willkommensklatschern" als Entschuldigung angeführt. Von italienischen und griechischen "Zuwanderern" wollen wir mal ganz absehen, das ist ähnlich falsch wie der vergleich mit den Flüchtlingsstrom nach 1945, wird aber auch immer sehr gerne von den "Willkommensklatschern" angeführt.

In diesem Sinn sehe ich auch das Stöckchen von @damals wars , können wir beruhigt liegen lassen......


Ich habe gerade einen Artikel eines belgischen Schriftstellers gelesen, in dem es über die "Jugend der Parallelgesellschaft" in Belgien geht und warum sie sich so radikalisiert hat. Fazit des Artikels war, dass die belgische Gesellschaft schuld sei - hohe Arbeitslosigkeit, Armut, geringe Bildung, "faktische Apartheid" für muslimische Migranten seien der Grund. Die Frage, warum sich die ebenso arbeits- und chancenlosen spanischen und griechischen Jugendlichen in Spanien und Griechenland in Bahnhöfen und Flughäfen nicht in die Luft sprengen, hat er sich leider nicht gestellt. Leider hat er auch nicht die Frage beantwortet, warum auch Wohlhabende (z.B. Bin Laden) und Gebildete (z.B. Mohammed Atta) zu Terroristen werden. Über die Rolle der Religion und Kultur in diesem Zusammenhang hat er leider nichts geschrieben; die scheint für ihn wohl nicht political correct zu sein.



Der Unterschied zwischen "Weltlichen Terrorismus" (z.B. Befreiungsbewegungen, Separatisten und Revolutionären) und dem "Religiösen Terror" besteht darin, daß derjenige, der für ein weltliches Ziel kämpft, den Kampf möglichst überleben will. Das Selbstopfer im Kampf ist also nicht Ziel, sondern der "Notausgang", wenn der Kampf (zumindestens im aktuellen Augenblick) verloren ist und ein Kämpfer nur die Wahl hat, allein zu sterben oder noch möglichst viele Feinde in den Tod zu reißen. Wer dagegen für ein religiöses Ziel kämpft, glaubt häufig an das Leben im Jenseits und opfert deshalb sein Leben bewußt im Kampf.



eisenringtheo und DoreHolm haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#237

RE: Balkanroute faktisch dicht

in Themen vom Tage 28.03.2016 17:11
von damals wars | 12.204 Beiträge

Zitat von bürger der ddr im Beitrag #231
Was hier immer wieder verleugnet wird, das ist die "komplett andere Glaubens- und Kulturwelt", Ich habe noch nie von einem budhistischen Attentäter oder von hinduistischen Bombenlegern gehört. Dies kann sich aber auch ändern, da der Druck der Muslime steigt und es nun auch bald radikale Hindus geben wird, die sich gegen diese Art Vorherrschaft wehren werden. Übrigens eines hat der Hinduismus mit dem Islam gemein, es gibt keine einheitlichen "Glauben" sondern viele "Strömungen". Dies wird ja so gerne von den "Willkommensklatschern" als Entschuldigung angeführt. Von italienischen und griechischen "Zuwanderern" wollen wir mal ganz absehen, das ist ähnlich falsch wie der vergleich mit den Flüchtlingsstrom nach 1945, wird aber auch immer sehr gerne von den "Willkommensklatschern" angeführt.
.


Und Du hast es Dir sogar gemerkt!


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#238

RE: Balkanroute faktisch dicht

in Themen vom Tage 28.03.2016 17:22
von eisenringtheo | 9.183 Beiträge

Zitat von StabsfeldKoenig im Beitrag #236
(..)
Der Unterschied zwischen "Weltlichen Terrorismus" (z.B. Befreiungsbewegungen, Separatisten und Revolutionären) und dem "Religiösen Terror" besteht darin, daß derjenige, der für ein weltliches Ziel kämpft, den Kampf möglichst überleben will. Das Selbstopfer im Kampf ist also nicht Ziel, sondern der "Notausgang", wenn der Kampf (zumindestens im aktuellen Augenblick) verloren ist und ein Kämpfer nur die Wahl hat, allein zu sterben oder noch möglichst viele Feinde in den Tod zu reißen. Wer dagegen für ein religiöses Ziel kämpft, glaubt häufig an das Leben im Jenseits und opfert deshalb sein Leben bewußt im Kampf.


Das ist das Defizit am Sozialismus. Man hat keinen Grund, sein Leben für den Sozialismus zu opfern: Man ist dann definitiv tot, es gibt nach den sozialistischen Lehren kein Leben danach.

http://www.panoramio.com/photo/19215933
Theo


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#239

RE: Balkanroute faktisch dicht

in Themen vom Tage 28.03.2016 20:01
von Pit 59 | 10.153 Beiträge

Wer im Frühling nichts weiter zu tun hat,möchte sich doch Bitte bei Herrn Seiters melden.

Deutsches Rotes Kreuz braucht bald mehr Helfer für Flüchtlinge

Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) hat laut Präsident Rudolf Seiters derzeit mehr als 25.000 Ehren- und Hauptamtliche in der Flüchtlingshilfe im Einsatz. Um ankommende Flüchtlinge im Frühling und Sommer zu versorgen, werde seine Organisation weitere Helfer benötigen. "Wir wissen nicht, wie sich die Situation im Einzelnen entwickeln wird", sagte Seiters der Nachrichtenagentur dpa. "Wir bereiten uns darauf vor, dass wir nicht nur in diesem großen Ausmaß helfen müssen wie bisher, sondern, dass wir künftig auch zusätzliche Helferinnen und Helfer brauchen."


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#240

RE: Balkanroute faktisch dicht

in Themen vom Tage 28.03.2016 20:07
von Pit 59 | 10.153 Beiträge

Kurden- Flüchtlinge: Visumfrei um 60 € nach Berlin?

Im Flüchtlingspakt mit der Türkei hat die EU Visumfreiheit für Türken bis spätestens Ende Juni versprochen, wenn Ankara 72 Bedingungen erfüllt. Mehr als die Hälfte der Punkte ist bereits abgearbeitet, die restlichen sollen bis Mai erledigt sein. Paradoxe Folge des Abkommens könnte sein, dass sich die EU damit zwar gegen Flüchtlinge aus Syrien und Afghanistan abschottet, dafür aber massenhaft Kurden nach Europa kommen - visumfrei aus der Türkei, bequem mit dem Flugzeug.
http://www.krone.at/Welt/Kurden-Fluechtl...al-Story-502470


IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Grenze dicht machen
Erstellt im Forum Presse Artikel Grenze von Hans55
45 31.08.2015 22:49goto
von Lutze • Zugriffe: 1909
Gesetz zur Tarifeinheit
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Schuddelkind
18 22.11.2014 02:10goto
von StabsfeldKoenig • Zugriffe: 522
Wann wurde das GR in Oschersleben dicht gemacht.
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von karlbär
3 20.10.2011 02:24goto
von karlbär • Zugriffe: 922
Menschenversuche sollten vor allem Devisen in die Staatskasse bringen
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von
34 15.07.2016 23:51goto
von eisenringtheo • Zugriffe: 2060
Politik und Partei in der DDR
Erstellt im Forum Leben in der DDR von Angelo
4 26.02.2009 18:37goto
von Zermatt • Zugriffe: 1442

Besucher
1 Mitglied und 31 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 322 Gäste und 25 Mitglieder, gestern 3638 Gäste und 176 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14373 Themen und 558539 Beiträge.

Heute waren 25 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen