#61

RE: Wenn der Ochse brüllte !tu

in Grenztruppen der DDR 26.02.2016 21:35
von Aki | 53 Beiträge

Hallo,
dann warst du nur in Kompaniesicherung oder ?


Gruß Aki


Batallionssicherung von 50 km Grenze von Treffurt bis Lauchröden GK Süd , GR-1, II. GB , 6. GK Großburschla 04.81/04.82
Reservist 10.84/01.85 GK Mitte , GR -33, 3.GK Berlin-Treptow
nach oben springen

#62

RE: Wenn der Ochse brüllte !tu

in Grenztruppen der DDR 26.02.2016 21:40
von ek40 | 412 Beiträge

Zitat von Rostocker im Beitrag #26


Also mal vorweg--kenne nur die Bat.Sicherung.
Wenn die Kompanie abgelöst wurde vom Grenzdienst nach 8 bis 10 Std, verblieben 4 Leute eine weitere Schicht als A-Gruppe im Abschnitt, die sich dann meistens auf der Füst. aufhielten.Die Kompanie die zurückkehrte--davon agierte dann ein Zug als Alarmzug und der befand sich im Objekt.Und wenn es die Lage erforderlich machte, flog der auch noch raus zu Absicherung.
Zu den Bergungstrupp---Wärend des GD, befand sich die Bergungsbrücke auf einen LO--Der Fahrer und der Posten handelten dann auch als Bergungstrupp,die bei einen Vorkommnis natürlich auch noch andere Posten einsammelten die daran ausgebildet waren und zu Einsatzort fuhren.

Bestätigt,so wurde das bei uns auch gehandhabt.


nach oben springen

#63

RE: Wenn der Ochse brüllte !tu

in Grenztruppen der DDR 26.02.2016 21:47
von ek40 | 412 Beiträge

Zitat von Aki im Beitrag #61
Hallo,
dann warst du nur in Kompaniesicherung oder ?


Gruß Aki

Nö,dass war doch die Bat.-Sicherung,wenn ich mich nicht täusche.
Das Thema hatten wir schonmal.
Dachte am Anfang hier auch, dass wir Kompaniesicherung hatten,weil wir immer mit der kompl. Kompanie im GD waren.

Gruß ek40


nach oben springen

#64

RE: Wenn der Ochse brüllte !tu

in Grenztruppen der DDR 26.02.2016 22:11
von ek40 | 412 Beiträge

Zitat von vs1400 im Beitrag #54

es schlief halt keiner, besonders im winter, in 'vollausrüstung' und dass ist eine feststellung meinerseits. denn draußen war es nicht selten sehr kalt.

gruß vs


Zu diesem Thema muß ich @Hanum83 beipflichten.
Wir schliefen meist auch mit den Klamotten,den wenn Alarm ausgelöst wurde,mussten wir quasi in X-Zeit "0min" auf der Matte stehen.
Im Winter hatten wir natürlich Wattejacke und Hose abgelegt,alles ander war aber angezogen.
Ich kann mich deshalb gut daran erinnern,weil ich sehr oft aus "Belobigungsgründen" mit einer A-Gruppe "beglückt" wurde.

ek40


nach oben springen

#65

RE: Wenn der Ochse brüllte !tu

in Grenztruppen der DDR 26.02.2016 22:19
von Rostocker | 7.736 Beiträge

Zitat von ek40 im Beitrag #64
Zitat von vs1400 im Beitrag #54

es schlief halt keiner, besonders im winter, in 'vollausrüstung' und dass ist eine feststellung meinerseits. denn draußen war es nicht selten sehr kalt.

gruß vs


Zu diesem Thema muß ich @Hanum83 beipflichten.
Wir schliefen meist auch mit den Klamotten,den wenn Alarm ausgelöst wurde,mussten wir quasi in X-Zeit "0min" auf der Matte stehen.
Im Winter hatten wir natürlich Wattejacke und Hose abgelegt,alles ander war aber angezogen.
Ich kann mich deshalb gut daran erinnern,weil ich sehr oft aus "Belobigungsgründen" mit einer A-Gruppe "beglückt" wurde.

ek40



Da haste Recht--geschlafen wurde als A-Gruppe auf der Füst. Wir hatten dabei auch den Einstrich Keinstrich an. Aber Tragegestell und Koppel waren abgelegt, selbst wenn wir uns vor der Tür zum Rauchen aufhielten.


nach oben springen

#66

RE: Wenn der Ochse brüllte !tu

in Grenztruppen der DDR 26.02.2016 22:23
von ek40 | 412 Beiträge

Zitat von Rostocker im Beitrag #65
Zitat von ek40 im Beitrag #64
Zitat von vs1400 im Beitrag #54

es schlief halt keiner, besonders im winter, in 'vollausrüstung' und dass ist eine feststellung meinerseits. denn draußen war es nicht selten sehr kalt.

gruß vs


Zu diesem Thema muß ich @Hanum83 beipflichten.
Wir schliefen meist auch mit den Klamotten,den wenn Alarm ausgelöst wurde,mussten wir quasi in X-Zeit "0min" auf der Matte stehen.
Im Winter hatten wir natürlich Wattejacke und Hose abgelegt,alles ander war aber angezogen.
Ich kann mich deshalb gut daran erinnern,weil ich sehr oft aus "Belobigungsgründen" mit einer A-Gruppe "beglückt" wurde.

ek40



Da haste Recht--geschlafen wurde als A-Gruppe auf der Füst. Wir hatten dabei auch den Einstrich Keinstrich an. Aber Tragegestell und Koppel waren abgelegt, selbst wenn wir uns vor der Tür zum Rauchen aufhielten.
Stimmt,so war es.


nach oben springen

#67

RE: Wenn der Ochse brüllte !tu

in Grenztruppen der DDR 26.02.2016 23:01
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von vs1400 im Beitrag #54
... und es gab keine a-gruppe in der kompanie. derartiges wurde auch vom 94'ziger, im thema, erwähnt, was ja noch nachlesbar ist.
Also da ist bei Dir irgendwas falsch angekommen. In der Kompaniesicherung der Mitte/Ende 80er gab es IMMER eine AGruppe (Objekt) und eine AGruppe (Gelände). Ob's nun aus grenztaktischen und/oder planungstechnischen Gründen es in einzelnen Kompanien 'Besonderheiten' gab will ich damit nicht in Abrede stellen, alles chlor?!
Naja, vielleicht gabs eine Ausnahme ... die ganze Kompanie war schon bereits in grenztakischen Handlungen eingebunden, sprich Kompanie-Grenzalarm. Dann gabs logischerweise natürlich keine AGruppe mehr im Objekt. Ob Du das nun seinerzeit auch so mitbekommen hast oder ob es erst jetzt neuerdings vergessen oder vielleicht auch nur verdrängen magst, mag ich nicht beurteilen. Auch ging einem gewöhnlichen Grundwehrdiener und einem Großteil der UaZ, gerade denen die es nicht bis zur Führungsberechtigung auf die Hütte schafften, vieles am Gesäß vorbei, richtig. Aber die x-Zeiten zumindest der AGruppen waren 'heilig' auch für solche Genossen, odär?

P.S. Der von mir erwähnte Unterschied zwischen Theorie und Praxis und der A-Karte welche besonders die MKF-4rad öfters bekamen bezog sich auf die Gewährung eines regelmäßigen Dienstfrei mit Ausgang. Iss nun aber wirklich ein anders Thema *wink*


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


RudiEK89 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 26.02.2016 23:04 | nach oben springen

#68

RE: Wenn der Ochse brüllte !tu

in Grenztruppen der DDR 27.02.2016 00:43
von vs1400 | 2.397 Beiträge

Zitat von 94 im Beitrag #67
Also da ist bei Dir irgendwas falsch angekommen. In der Kompaniesicherung der Mitte/Ende 80er gab es IMMER eine AGruppe (Objekt) und eine AGruppe (Gelände). Ob's nun aus grenztaktischen und/oder planungstechnischen Gründen es in einzelnen Kompanien 'Besonderheiten' gab will ich damit nicht in Abrede stellen, alles chlor?!
Naja, vielleicht gabs eine Ausnahme ... die ganze Kompanie war schon bereits in grenztakischen Handlungen eingebunden, sprich Kompanie-Grenzalarm. Dann gabs logischerweise natürlich keine AGruppe mehr im Objekt. Ob Du das nun seinerzeit auch so mitbekommen hast oder ob es erst jetzt neuerdings vergessen oder vielleicht auch nur verdrängen magst, mag ich nicht beurteilen. Auch ging einem gewöhnlichen Grundwehrdiener und einem Großteil der UaZ, gerade denen die es nicht bis zur Führungsberechtigung auf die Hütte schafften, vieles am Gesäß vorbei, richtig. Aber die x-Zeiten zumindest der AGruppen waren 'heilig' auch für solche Genossen, odär?

P.S. Der von mir erwähnte Unterschied zwischen Theorie und Praxis und der A-Karte welche besonders die MKF-4rad öfters bekamen bezog sich auf die Gewährung eines regelmäßigen Dienstfrei mit Ausgang. Iss nun aber wirklich ein anders Thema *wink*



mag sein, 94,
dass etwas von mir falsch verstanden wurde und deine aussage nicht zu meiner passt.
doch beachte meine signatur,
aus der jeder ne art grundinformation zu mir und meiner damaligen zeit bekommt. keiner muss mein profil und dessen inhalt durchforsten und stunden oder tagelang etwas nachlesen.

wann warst du denn nun genau dort draußen?
nur um nicht ewig auf imaginäre zeitangaben acht geben zu müssen.

zu meiner zeit gab es keine a-gruppe in der kompanie.
es gab einen a-zug, welcher nicht selten gerade aus dem grenzdienst kam und die ersten 4 stunden, der nachtruhe, nicht wirklich ruhe hatte.
diese nicht wirkliche nachtruhe wurde nicht selten als 'inoffizielle nachbearbeitung' genutzt, doch ul und zf nahmen daran eher nicht teil, bzw. nicht wirklich.
sobald aus nem zb. oaz nen lt wurde, wurde auch dieser entspannter,
was jedoch nur mein persönliches empfinden war, ist.

zu meiner zeit, 94,
waren die mkf zwar im bestand des zuges,
doch nicht mehr teil der gruppe.
sie wurden dem kompanietrupp 'zugefügt' und bezogen auch alle ne eigene, gemeinsame hütte.

ne gruppe hätte wohl wohl eher nur unwirklich einen teil des gesamten grenzabschnittes abdecken können,
mit kompaniesicherung.

gruß vs ... der nicht auf die füst wollte und dessen zf dann wohl eher musste.


04.11.1986 - 21.04.1987 Uffz. Ausbildung In Perleberg
21.04.1987 - 28.08.1989 Gruppenführer der 2. Gr./ 2.Zug/ 7. GK - Schierke/ GR 20/ GKM- N


nach oben springen

#69

RE: Wenn der Ochse brüllte !tu

in Grenztruppen der DDR 27.02.2016 08:34
von Fritze | 3.474 Beiträge

Also weißte vs ,wenn ich hier wieder Dein rechthaberisches Geschreibsel lese ,dann ist mir klar, warum,Du nicht auf die Füst brauchtest !

Vlt. solltest Du heutzutage noch durch den Ochsen geweckt werden ,damit ein Zustand der Träumerei endlich unterbrochen wird !


"Das kann doch überhaupt nur jemand nicht wissen ,der entweder vollkommen ahnungslos ist ,oder ,oder jemand der also bösartig ist !"

"If you get up and walk away, leave the past behind, go ahead and take a ride ,no telling what you find ! "
schulzi hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#70

RE: Wenn der Ochse brüllte !tu

in Grenztruppen der DDR 27.02.2016 10:52
von Hanum83 | 4.813 Beiträge

UaZ auf der Führungsstelle, also Sachen gibts die gabs gar nicht, jedenfalls mal zu "meiner Zeit"


"Deitsch on frei wolln mer sei, on do bleibn mer aah derbei"
(Anton Günther)
zuletzt bearbeitet 27.02.2016 10:57 | nach oben springen

#71

RE: Wenn der Ochse brüllte !tu

in Grenztruppen der DDR 27.02.2016 10:57
von schulzi | 1.766 Beiträge

Zitat von Hanum83 im Beitrag #70
UaZ auf der Führungsstelle, also Sachen gabs die gibts gar nicht, jedenfalls mal zu "meiner Zeit"

Er sich bestimmt verschrieben und meint OaZ


nach oben springen

#72

RE: Wenn der Ochse brüllte !tu

in Grenztruppen der DDR 27.02.2016 10:59
von Hanum83 | 4.813 Beiträge

Zitat von schulzi im Beitrag #71
Zitat von Hanum83 im Beitrag #70
UaZ auf der Führungsstelle, also Sachen gabs die gibts gar nicht, jedenfalls mal zu "meiner Zeit"

Er sich bestimmt verschrieben und meint OaZ


"Er" hat geschrieben das "Er" nicht auf die FüSt wollte, als nehm ich mal an "Er" sollte
Das die GT ein gemütliches Wunschkonzert waren ist mir auch relativ neu, war halt alles nach meiner Zeit, bei uns war man noch so schräg drauf und hat einfach irgendwas befohlen.


"Deitsch on frei wolln mer sei, on do bleibn mer aah derbei"
(Anton Günther)
zuletzt bearbeitet 27.02.2016 11:02 | nach oben springen

#73

RE: Wenn der Ochse brüllte !tu

in Grenztruppen der DDR 27.02.2016 11:05
von Hansteiner | 1.422 Beiträge

Bei uns gab es nicht genug Offz. die als Zgfh. eingesetzt waren, meist BU und sonst nur UaZ !

VG H.



nach oben springen

#74

RE: Wenn der Ochse brüllte !tu

in Grenztruppen der DDR 27.02.2016 11:11
von Rostocker | 7.736 Beiträge

Zitat von Hansteiner im Beitrag #73
Bei uns gab es nicht genug Offz. die als Zgfh. eingesetzt waren, meist BU und sonst nur UaZ !

VG H.


Zgfh--waren bei uns 2 Offz. und 2 UaZ:


Hansteiner hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#75

RE: Wenn der Ochse brüllte !tu

in Grenztruppen der DDR 27.02.2016 11:17
von Hanum83 | 4.813 Beiträge

Ok, bei uns waren ZF allesamt Offiziere und FüSt wurde mit Fähnrich aufwärts besetzt, wars halt woanders wieder ganz anders
War aber für z.B. einen Oberleutnant als ZF bestimmt auch deprimierend wenn er sich mit einem UaZ die Dienststellung teilen musste.


"Deitsch on frei wolln mer sei, on do bleibn mer aah derbei"
(Anton Günther)
zuletzt bearbeitet 27.02.2016 11:22 | nach oben springen

#76

RE: Wenn der Ochse brüllte !tu

in Grenztruppen der DDR 27.02.2016 11:25
von Hansteiner | 1.422 Beiträge

Das fing schon in meiner DZ mit der Zuversetzung aus der US an. Wir waren 3 UaZ und 1 BU, der kam aus Perleberg und wir aus Nordhausen.
dann 77/1 - Entlassung, wir drei stellv.Zgfh./ Zgfh. zusammen ! Also unserem KC war am letzten Abend nicht zum lachen

H.



nach oben springen

#77

RE: Wenn der Ochse brüllte !tu

in Grenztruppen der DDR 27.02.2016 11:27
von Rostocker | 7.736 Beiträge

Zitat von Hanum83 im Beitrag #70
UaZ auf der Führungsstelle, also Sachen gibts die gabs gar nicht, jedenfalls mal zu "meiner Zeit"


Zu meiner Zeit gab es das. Muss aber mal anfügen--Bei der Bat.Sicherung,führte der jeweilige Zugführer seinen Zug von der Führungsstelle aus. Und es gab im gesamten Bat.Abschnitt 4 davon. Wie ja bekannt ist fuhr ja die gesamte Kompanie zum Grenzdienst raus, (ausser Objektwache und wenige Kräfte) Aber die gesamte Kompanie, wurde durch den KC; oder seinen Stellvertreter-sowie Polit oder einen anderen Offz. vom Bat. herraus geführt, der sich nicht im Schutzstreifen befand.
Aber wie schon mal gesagt wurde--es gab nicht überall die gleiche Variante.


Aki hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#78

RE: Wenn der Ochse brüllte !tu

in Grenztruppen der DDR 27.02.2016 11:29
von Theo85/2 | 1.202 Beiträge

Zitat von Hanum83 im Beitrag #70
UaZ auf der Führungsstelle, also Sachen gibts die gabs gar nicht, jedenfalls mal zu "meiner Zeit"



Ich war auf Füst´n nur zu Reperaturzwecken und habe da sehr wohl Uaz "erlebt". Wir sind auch viel herumgekommen als GSZ Trupp im Abschnitt und man hat mit der Zeit nach und nach die Führenden kennen gelernt.


Theo85/2


mibau83 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#79

RE: Wenn der Ochse brüllte !tu

in Grenztruppen der DDR 27.02.2016 11:29
von Hansteiner | 1.422 Beiträge

Genau, die selbe Sache hat das 3.GB/GR-4 auch durchgeführt.

H.



nach oben springen

#80

RE: Wenn der Ochse brüllte !tu

in Grenztruppen der DDR 27.02.2016 11:30
von Hanum83 | 4.813 Beiträge

Zitat von Rostocker im Beitrag #77
Zitat von Hanum83 im Beitrag #70
UaZ auf der Führungsstelle, also Sachen gibts die gabs gar nicht, jedenfalls mal zu "meiner Zeit"


Zu meiner Zeit gab es das. Muss aber mal anfügen--Bei der Bat.Sicherung,führte der jeweilige Zugführer seinen Zug von der Führungsstelle aus. Und es gab im gesamten Bat.Abschnitt 4 davon. Wie ja bekannt ist fuhr ja die gesamte Kompanie zum Grenzdienst raus, (ausser Objektwache und wenige Kräfte) Aber die gesamte Kompanie, wurde durch den KC; oder seinen Stellvertreter-sowie Polit oder einen anderen Offz. vom Bat. herraus geführt, der sich nicht im Schutzstreifen befand.
Aber wie schon mal gesagt wurde--es gab nicht überall die gleiche Variante.


Ok, wir hatten eine FüSt für den von unserer Kompanie zu sichernden Abschnitt im Abschnitt und da saß halt der Kommandeur drauf für die 10 Kilometer und das war niemals einer unter Fähnrich, waren ein Oberfähnrich und ein Stabsfähnrich, beide Gackels mit zig Jahren auf dem Buckel, dann die Offz.-Zugführer und der KC nebst Stellvertreter, der Polit ganz seltenst.
Weiß ich noch gut weil ich bestimmt 30 mal FüSt-Posten machen musste.
Was anderes kenn ich halt nicht.


"Deitsch on frei wolln mer sei, on do bleibn mer aah derbei"
(Anton Günther)
zuletzt bearbeitet 27.02.2016 11:35 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Was wäre wenn.......?
Erstellt im Forum Das Ende der DDR von ABV
31 15.09.2015 19:48goto
von Fritze • Zugriffe: 2146
Was wäre gewesen wenn die BRD .....
Erstellt im Forum Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze von General
13 11.10.2014 19:16goto
von damals wars • Zugriffe: 726
Wenn nichts mehr half, machte man eine Eingabe
Erstellt im Forum Leben in der DDR von Moskwitschka
28 08.07.2014 16:54goto
von KID • Zugriffe: 2212
Traue keiner Statistik, wenn du sie nicht selbst gefälscht hast!
Erstellt im Forum Leben in der DDR von ABV
6 18.11.2010 18:09goto
von Holtenauer • Zugriffe: 1166

Besucher
19 Mitglieder und 60 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 1446 Gäste und 116 Mitglieder, gestern 3617 Gäste und 188 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14376 Themen und 558806 Beiträge.

Heute waren 116 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen