#21

RE: Geschichten aus dem DDR-Alltag

in Leben in der DDR 10.09.2009 22:12
von PF75 | 3.291 Beiträge

will mich auch mal wieder zu wort melden. in bezug auf die ausführungen von AUGENZEUIGE,wir hatte mal ich glaub anfang der 80-er mal das glück besuch in underer firma zu bekommen.wir waren in neubrandenburg ein vorzeigebetrieb und so wurden bei jeder passenenden und unpassenden gelegenheit irgendwelche delegationen durchs gelände geschickt.einmal kam der sohn von Ceaucescu (na der aus Rumänien )in unseren betrieb,da war tagelang nur noch Putzen und aufräumen angesagt,aber auch nur auf der strecke wo der besuch lang kam um die nächste ecke biste schon wieder über den nächsten dreckhaufen gestolpert,so hat man halt wieder eine schöne heile welt vorgeführt.in einigen orten wurden sogar Fassaden angestrichen obwohl dahinter nichts mehr stand nur um unserer führung ein heiles weltbild vorzugaukeln.teilweise ist es aber heute auch schon wieder fast so,unsere "Landesmutter (Angie) geht ja auch nur dahin wo man ihr zujubelt oder wo es was positives zu feiern gibt(wofür sie natürlich gesorgt hat,für schlechres sind andere zuständi).


nach oben springen

#22

RE: Geschichten aus dem DDR-Alltag

in Leben in der DDR 10.09.2009 22:23
von Mike59 | 7.938 Beiträge

Da gab's doch mal einen netten Witz.

Meister an Arbeiter: wie hoch ist deine Planerfüllung ?
Arbeiter an Meister: 45 %
Meister denkt - das geht nicht, kann ich nicht hoch melden. Meister an Ingenieur: Planerfüllung liegt bei 60%. Ing. denkt das geht nicht gut, Meldung an Betriebsdirektor Planerfüllung liegt bei uns bei 80%. Betriebsdirektor - nee das kann ich nicht nach oben melden die reißen mir den A.. auf. Betriebsdirektor an Kombinatsdirektor: Planerfüllung liegt bei 95%. Kombinatsdirektor sagt sich, dass geht so nicht und meldet an den Minister 105% Planerfüllung. Minister sagt: Hervorragend - da können wir ja 45% für den Export frei geben.

Mike59


nach oben springen

#23

RE: Geschichten aus dem DDR-Alltag

in Leben in der DDR 10.09.2009 22:31
von Berliner (gelöscht)
avatar

erinnert mich an einen Clip aus dem Film der Wilde Wilde Westen (Blazing Saddles).

Leider nur auf Englisch aber die, die den Film kennen werden verstehen worum es geht...

Berliner




Quelle: Der Wilde Wilde Westen


nach oben springen

#24

RE: Geschichten aus dem DDR-Alltag

in Leben in der DDR 10.09.2009 22:34
von Mike59 | 7.938 Beiträge

Ja - - Kommt der Sache sehr nah

Mike59


nach oben springen

#25

RE: Geschichten aus dem DDR-Alltag

in Leben in der DDR 10.09.2009 22:56
von Berliner (gelöscht)
avatar

Zitat von Mike59
Ja - - Kommt der Sache sehr nah

Mike59


Danke, hab echt nicht gewusst ob das halbwegs ankommen wuerde.

vielen Dank!
Berliner


zuletzt bearbeitet 10.09.2009 22:56 | nach oben springen

#26

RE: Geschichten aus dem DDR-Alltag

in Leben in der DDR 11.09.2009 04:47
von Berliner (gelöscht)
avatar

Zitat von Rainman2
Übrigens: Unbedingt Solo Sunny ansehen. Genial, der Film!!!


Hallo Klaus-Peter,

schaute grad Solo Sunny an, hat mir sehr gut gefallen. Ein interessanter Einblick in das DDR-Leben.

Hat's denn andere solcher Filme, die Ihr vorschlagen koennt ?


vielen Dank!
Duane


zuletzt bearbeitet 11.09.2009 04:54 | nach oben springen

#27

RE: Geschichten aus dem DDR-Alltag

in Leben in der DDR 11.09.2009 05:15
von CaptnDelta (gelöscht)
avatar

Zitat von Berliner
schaute grad Solo Sunny an, hat mir sehr gut gefallen. Ein interessanter Einblick in das DDR-Leben.
Hat's denn andere solcher Filme, die Ihr vorschlagen koennt ?


Der ist vom Konrad Wolf (Bruder von Markus Wolf). Hast Du 'Sieben Sommersprossen', oder 'und naechstes Jahr am Balaton'?
-Th


nach oben springen

#28

RE: Geschichten aus dem DDR-Alltag

in Leben in der DDR 11.09.2009 07:28
von schlaudi | 46 Beiträge

Hi,

außer dem Teil, der direkt an der Grenze spielt: "Sonnenallee". Wie das Leben der Jugendlichen und der Familie so dargestellt wird, das erinnert mich sehr an meine Jugendzeit Ende der 80er...

Viele Grüße tief aus dem Osten!

Sascha


nach oben springen

#29

RE: Geschichten aus dem DDR-Alltag

in Leben in der DDR 11.09.2009 09:10
von Wolfgang B. (gelöscht)
avatar

Hallo zusammen,

komme "ums's verrecken" nicht auf den Namen einer Serie, die um eine "Gartenkolonie" spielte???


nach oben springen

#30

RE: Geschichten aus dem DDR-Alltag

in Leben in der DDR 11.09.2009 09:18
von Büdinger | 1.502 Beiträge

Hallo Wolfgang B. ,

war es vielleicht

Rentner haben niemals Zeit
DDR 1978-1979


neue DVD erscheint am 12.10.2009: Rentner haben niemals Zeit - Die komplette Serie (3 DVDs)

20 Episoden

Deutsche Erstausstrahlung: 02.12.1978 DDR1

Dieses Haus wird Ihnen von jetzt an öfter begegnen. In ihm wohnen die liebenswerten (...) Hauptfiguren dieser neuen Familienserie des DDR-Fernsehens: Oma Anna (Helga Göring) und Opa Paul Schmidt (Herbert Köfer). Die beiden haben wenig Zeit. Wie sollten sie auch, wo sie doch tagtäglich von jung und alt gebraucht werden, zum Beispiel von den Mitbewohnern des Hauses. Das junge, sympathische Fräulein Weise (Uta Schorn), Baby Susanne und der dazugehörige Vater Peter Dietrich (Bodo Krämer) in der Mansarde können ein Lied von ihrer Hilfsbereitschaft singen. Oder die Ärztin Frau Dr. Görner (Sonja Hörbiger). Sie konsultiert Opa Paul, als sie Schwierigkeiten mit ihrer kleinen Tochter Anja hat. Opas Heiltherapie wirkt wahre Wunder! Und ohne Oma Anna wäre das PGH-Friseurmeisterehepaar Locke (Brigitte Krause, Rolf Herricht) nach einer heftigen Ehekrise längst geschieden. Bei Frau Klein dagegen liegt der Fall genau umgekehrt, dank Opa Paul. Ja, und dann haben Schmidts noch eigene Kinder, Enkelkinder und freunde, die alle mal Probleme und Schwierigkeiten haben und wo Oma Anna und Opa Paul mit Rat und Tat zur Stelle sind ...
(Quelle: FF Dabei)


1. "Der Huckelkuchen" / "Diplomatie"
2. Diplomatie
3. Der Koffer / Der Fund
4. Der Fund
5. Heimlichkeiten / Der Ausflug
6. Der Ausflug
7. Geschenke
8. Gipsbein
9. Heiratspläne / Ausreißer
10. Der Ausreißer
11. Der Ring
12. Der neue Vater
13. Polterabend
14. Die Lüge
15. Möglichkeiten
16. Der Star
17. Der Hexenschuss
18. Starthilfe
19. Der Schandfleck
20. Die Kur


Besetzung:

Karin Ugowski
Maria

Heinz Behrens
Karl-Heinz

Reinhard Michalke
Georg

Kaspar Eichel
Günter

Sonja Hörbing
Annelore

Helga Göring
Anna Schmidt

Herbert Köfer
Paul Schmidt

Renate Reinecke
Silke

Edgar Külow
Sattler

Rolf Herricht
Herr Locke

Uta Schorn
Ulrike Weise

Erwin Geschonneck
Eduard Pappke


Quelle: http://www.fernsehserien.de/index.php?serie=2059

Tschüß


.

Ich finde Menschen faszinierend, die meinen mich zu kennen.
Manchmal drängt es mich sie zu fragen, ob sie mir ein bisschen was über mich erzählen können ...

Ich übernehme die Verantwortung für alles, was ich sage, aber niemals für das, was andere verstehen!

.
zuletzt bearbeitet 11.09.2009 09:21 | nach oben springen

#31

RE: Geschichten aus dem DDR-Alltag

in Leben in der DDR 11.09.2009 09:40
von Büdinger | 1.502 Beiträge

... oder:

Geschichten übern Gartenzaun
DDR 1982-1983

7 Episoden

Deutsche Erstausstrahlung: 05.11.1982 DDR1

Schauplatz der in ein jahreszeitliches Raster eingebundenen Episoden ist die Kleingarten-Anlage "Ulenhorst", in die ein neues Mitglied Einzug hält: eine geschiedene Frau mit vier Kindern. Diese Familie steht im Zentrum der Geschichten, die den zwischenmenschlichen und nachbarschaftlichen Beziehungen besondere Aufmerksamkeit schenken und das Kleingarten-Milieu in ganz unterschiedlichen Facetten schildern.
('Serien im Fernsehen der DDR')

Fortsetzung als Neues übern Gartenzaun

1. Ein warmer Regen
2. Die Bäume schlagen aus
3. Maikühle
4. Wochenendbesuche
5. Vertrauen ist gut
6. Hundstage
7. Leistungsschau


Besetzung:

Monika Woytowicz
Claudia Hoffmann

Manfred Richter
Manfred Schubert

Doris Abesser
Mary Kunze

Rolf Herricht
Friedhelm Kunze

Herbert Köfer
Florian Timm

Helga Göring
Elfriede Timm

Gudrun Okras
Tante Kalkreuth

Günter Schubert
Wahlfried Fiedler

Bodo Wolf
Harry Hahn

Katja Kuhl
Hilde Hahn

Adolf Peter Hoffmann
Opa Treuholz

Ruth Kommerell
Mutter Teichert

Uta Schorn
Petra Schneider

Jochen Thomas
Siegfried Köppke

Dorit Gäbler
Dr. Müller

Jörg Heinrich
Holger Kunze

Frauke Strauß
Ilona Hoffmann


Quelle: http://www.fernsehserien.de/index.php?serie=3022


Tschüß


.

Ich finde Menschen faszinierend, die meinen mich zu kennen.
Manchmal drängt es mich sie zu fragen, ob sie mir ein bisschen was über mich erzählen können ...

Ich übernehme die Verantwortung für alles, was ich sage, aber niemals für das, was andere verstehen!

.
nach oben springen

#32

RE: Geschichten aus dem DDR-Alltag

in Leben in der DDR 11.09.2009 09:42
von Büdinger | 1.502 Beiträge

... bzw.:

Neues übern Gartenzaun
DDR 1985

7 Episoden

Deutsche Erstausstrahlung: 18.10.1985 DDR1

Fortsetzung von Geschichten übern Gartenzaun


1. Aprilwetter
2. Später Frühling
3. Licht und Schatten
4. Seitensprünge
5. Konsequenzen
6. Brautleute
7. Späte Begegnung


Besetzung:

Angelika Neutschel
Claudia Schubert

Manfred Richter
Manfred Schubert

Herbert Köfer
Florian Timm

Helga Göring
Elfriede Timm

Doris Abeßer
Mary Kunze

Erwin Berner
Harry Hahn

Günter Schubert
Wahlfried Fiedler


Quelle: http://www.fernsehserien.de/index.php?serie=5765

Tschüß


.

Ich finde Menschen faszinierend, die meinen mich zu kennen.
Manchmal drängt es mich sie zu fragen, ob sie mir ein bisschen was über mich erzählen können ...

Ich übernehme die Verantwortung für alles, was ich sage, aber niemals für das, was andere verstehen!

.
nach oben springen

#33

RE: Geschichten aus dem DDR-Alltag

in Leben in der DDR 11.09.2009 11:11
von Rainman2 | 5.752 Beiträge

Hallo Duane (Berliner),

schön, dass Dir "Solo Sunny" gefällt. Er zählt auch zu meinen Lieblingsfilmen. In Ergänzung zu CaptnDelta: Konrad Wolf war nicht nur der Bruder von Markus Wolf (Leiter HVA MfS), sondern auch der Sohn von Friedrich Wolf - Schriftsteller und erster Kulturminister der DDR.

Den Empfehlungen von CaptnDelta schließe ich mich an. Weitere Empfehlungen:
- "Spur der Steine" (ein ultimatives "Muss" - auch weil er gut und sehr gut besetzt ist)
- "Jahrgang 45" (sehr ruhig erzählt aber schön intensiv)
- "Die Legende von Paul und Paula" (trotz fast märchenhafter Szenen ist da mehr DDR-Alltag drin, als man damals sehen wollte)
- "Pause für Wanzka" (eine Paraderolle für Kurt Böwe - weiß aber nicht, ob der schon als DVD raus ist)
... mehr dazu, wenn ich nochmal in Ruhe gesichtet habe!


Der Empfehlung von schlaudi, "Sonnenallee", kann ich mich auch anschließen. Allerdings finde ich gerade die Szenen an der Grenze sehr gelungen. Klar, mit dem wirklichen Grenzdienst hat das nichts zu tun und der Fernsehturm steht auch falsch, aber wenn sich dieser Offizier in der GüSt zurücklehnt und selbstzufrieden sagt: "Die haben doch überhaupt keine Chance!", da fallen mir reihenweise Grenzoffiziere ein, die exakt so waren, exakt so gesprochen und wahrscheinlich auch so gedacht haben.

ciao Rainman


PS: @Büdinger - man, Du bist ja ein echtes wandelndes Filmlexikon!


"Ein gutes Volk, mein Volk. Nur die Leute sind schlecht bis ins Mark."
(aus: "Wer reißt denn gleich vor'm Teufel aus", DEFA 1977)


zuletzt bearbeitet 11.09.2009 11:18 | nach oben springen

#34

RE: Geschichten aus dem DDR-Alltag

in Leben in der DDR 11.09.2009 12:08
von Zermatt | 5.293 Beiträge

Hallo

" Spur der Steine" ist das Film wo der Manfred Krug mitspielt und wo der mal in einem Wasserbecken steht
und einen Polizisten reinzieht ? Hab das noch so ganz grob im Kopf,bin mir aber nicht mehr sicher.



nach oben springen

#35

RE: Geschichten aus dem DDR-Alltag

in Leben in der DDR 11.09.2009 12:19
von Rainman2 | 5.752 Beiträge

Zitat von Zermatt
Hallo
" Spur der Steine" ist das Film wo der Manfred Krug mitspielt und wo der mal in einem Wasserbecken steht
und einen Polizisten reinzieht ? Hab das noch so ganz grob im Kopf,bin mir aber nicht mehr sicher.



Hallo Zermatt,

genau das ist er. Die Jungs seiner, Ballas, Brigade sind in den Dorfteich gestiegen, übrigens am 1. Mai - Kampf- und Feiertag der Werktätigen, und haben den Polizisten ins Wasser reingezogen. Was ich an diesem Film durchaus interessant finde, ist die Art, wie die Auseinandersetzungen innerhalb der Parteiorganisationen geschildert werden. Da ist Spur der Steine vielleicht nicht unbedingt die generelle Widerspiegelung für den Parteialltag in der DDR, für die Art, wie man sich miteinander auseinandergesetzt, sich gestritten hat. Aber ich kenne aus einigen Parteigruppen durchaus auch eine solch intensive Art, miteinander umzugehen. Das Bemerkenswerte an dem Film ist auch, dass er durchaus so etwas wie ein Propagandafilm war. Nur hat er auch gezeigt, dass selbst die beste aller DDR-en nicht auf jedes menschliche Problem eine Antwort finden kann, dass sich Beziehungen auch unabhängig von Arbeit und Partei entwickeln, Kader versagen und unbequeme Leute gute Arbeiter sein können. Das war zuviel Dialektik für die Partei. Und genau deshalb war er, obwohl in der Grundanlage so interpretierbar, kein Propagandafilm.

ciao Rainman


"Ein gutes Volk, mein Volk. Nur die Leute sind schlecht bis ins Mark."
(aus: "Wer reißt denn gleich vor'm Teufel aus", DEFA 1977)


zuletzt bearbeitet 11.09.2009 12:20 | nach oben springen

#36

RE: Geschichten aus dem DDR-Alltag

in Leben in der DDR 11.09.2009 12:25
von Zermatt | 5.293 Beiträge

Danke Rainman

jetzt hab ichs wieder,muss mir den Film noch mal anschauen,gibts vieleicht ja auf DVD.

Gruss
Zermatt



nach oben springen

#37

RE: Geschichten aus dem DDR-Alltag

in Leben in der DDR 11.09.2009 13:07
von Wolfgang B. (gelöscht)
avatar

Hallo @Büdinger,

das war's, Geschichten übern Gartenzaun und Neues übern Gartenzaun.
Lauter banale kleine Alltagsgeschichten und gerade deshalb so sehenswert.

Großes Dankeschön für die Mühe.


nach oben springen

#38

RE: Geschichten aus dem DDR-Alltag

in Leben in der DDR 11.09.2009 13:51
von wosch (gelöscht)
avatar

Hallo Alle zusammen!
Von mir mal eine kleine Begebenheit die meiner Meinung nach sehr gut zum Thema "Geschichten aus dem DDR-Alltag" paßt:

Bei einem meiner vielen Besuche in den 80er Jahren ergab sich , daß wir uns nach dem Genuß von Einigen mitgebrachten "Schwarzen Kater´n", "Amaretto´s" und diversen anderen leckeren Sachen, nach Mitternacht unvermittelt mal wieder in den üblichen politischen Diskussionen wiedergefunden hatten.
Da der genossene Alkohol dafür gesorgt hatte, daß es nicht immer gerade sehr leise zu ging, war mein Schwager im Laufe unserer Gespräche mehrere Male aufgestanden und um das Haus herumgegangen. Auf die Frage, was das zu bedeuten hatte, erwiderte meine Schwester nur: "Na ja, man kann nie wissen."
Schönen Gruß aus Kassel


nach oben springen

#39

RE: Geschichten aus dem DDR-Alltag

in Leben in der DDR 11.09.2009 14:17
von Büdinger | 1.502 Beiträge

Zitat von Wolfgang B.
Hallo @Büdinger, ... Großes Dankeschön für die Mühe.



Hallo Wolfgang B. ,

keine Ursache. Ich habe nur mal die Google-Maschine angeworfen und schon hatte man die Qual der Wahl. Siehe auch die Quellenangaben.

Tschüß


.

Ich finde Menschen faszinierend, die meinen mich zu kennen.
Manchmal drängt es mich sie zu fragen, ob sie mir ein bisschen was über mich erzählen können ...

Ich übernehme die Verantwortung für alles, was ich sage, aber niemals für das, was andere verstehen!

.
nach oben springen

#40

RE: Geschichten aus dem DDR-Alltag

in Leben in der DDR 11.09.2009 14:20
von Büdinger | 1.502 Beiträge

Zitat von Rainman2
... PS: @Büdinger - man, Du bist ja ein echtes wandelndes Filmlexikon!



Hallo Rainman2 ,

ist nicht Dein Ernst, oder? Ich und wandelndes Filmlexikon ...

Tschüß


.

Ich finde Menschen faszinierend, die meinen mich zu kennen.
Manchmal drängt es mich sie zu fragen, ob sie mir ein bisschen was über mich erzählen können ...

Ich übernehme die Verantwortung für alles, was ich sage, aber niemals für das, was andere verstehen!

.
nach oben springen



Besucher
10 Mitglieder und 39 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: anton24
Besucherzähler
Heute waren 3316 Gäste und 183 Mitglieder, gestern 3912 Gäste und 213 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14352 Themen und 556913 Beiträge.

Heute waren 183 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen