#1

Der Reifeprozess von Berufssoldaten

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 28.09.2015 19:05
von der alte Grenzgänger | 1.010 Beiträge

Zitat von Beethoven im "Fallschirmjäger- Thema":
".....Jedoch glaube ich, dass mit fortschreitendem Reifeprozess gerade bei den Berufssoldaten die Erkenntnis Oberhand gewann, dass man einem sinnvollen Auftrag erfüllt, in dem man jungen Soldaten das Handwerk der Kriegskunst (auf kleiner Ebene) bei bringen kann..."

Wirklich ?
Nach meinem Reifeprozess (bis heute andauernd und immer weitergehend) bin ich der Meinung, dass diese Erkenntnis vielleicht am Anfang, aber nicht gegen Ende des Prozesses stand...

Siggi
(der aber nur über seine Eindrücke bei den Muckern sprechen kann- da gab es nur wenige Enthusiasten..)


"Man rühmt und man schmäht die meisten Dinge, weil es Mode ist, sie zu rühmen oder sie zu schmähen"
La Rochefoucauld (1613 - 1680)
Harzwanderer, Freienhagener und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#2

RE: Der Reifeprozess von Berufssoldaten

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 28.09.2015 19:36
von GKUS64 | 1.613 Beiträge

Zitat von der alte Grenzgänger im Beitrag #1
Zitat von Beethoven im "Fallschirmjäger- Thema":
".....Jedoch glaube ich, dass mit fortschreitendem Reifeprozess gerade bei den Berufssoldaten die Erkenntnis Oberhand gewann, dass man einem sinnvollen Auftrag erfüllt, in dem man jungen Soldaten das Handwerk der Kriegskunst (auf kleiner Ebene) bei bringen kann..."



Für mich ist dieser Satz eine Beleidigung für jeden Handwerker und jeden Künstler! Bei so einer Aussage gehe ich davon aus, dass der Reifeprozess,
durch was auch immer, stehen blieb oder sogar verkümmerte!


Gert, Harzwanderer, 94 und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#3

RE: Der Reifeprozess von Berufssoldaten

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 29.09.2015 10:11
von Beethoven | 137 Beiträge

Hm, was Ihr da so raus lest?

Ich denke, dass ich nicht zum Ausdruck gebracht habe, dass der Reifeprozess, der sich auf aufs "Hirn" bezieht irgend wann aufhört oder zum Stillstand kommt.
Bitte zeigt mir auf, wo das so, zu erlesen ist:

Er (der Reifeprozess) beginnt mit der Geburt und endet mit dem Tod, hat aber zu jeder Zeit des Lebens einen bestimmten Stand erreicht, der ein bestimmten Niveau bestimmt. Nichts anderes steht meiner Meinung nach da.

Und da ich einen Beitrag über Soldaten geschrieben habe und nicht über Handwerker, Ingenieure, Bauern, Hausfrauen oder Nutten, bezieht sich diese Aussage ja wohl eindeutig auf Berufssoldaten. Wer dass anders versteht, dem kann ich

a) nicht helfen und werde
b) damit gut leben können.

In diesem Sinne - Man sollte nicht daran denken, fertig zu werden, wie man ja nicht reift, um anzukommen, sondern um zu reifen. Goethe


zuletzt bearbeitet 29.09.2015 10:14 | nach oben springen

#4

RE: Der Reifeprozess von Berufssoldaten

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 29.09.2015 17:02
von Freienhagener | 3.879 Beiträge

Mit anderen Worten, was Dir oben bereits entgegnet wurde:

Nicht selten standen am Anfang Enthusiasmus, den die Realität im Laufe der Jahre aufzehrte. Desillusionierte Vorgesetzte hatten sicherlich Viele. Die Einen waren introvertiert, die Anderen das Gegenteil.
Die Mühen des Dienstalltags waren zermürbend. Leuten, wie einem jungen, begeisterten Leutnant, bin ich bei höheren Dienstgraden nicht mehr begegnet.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
der alte Grenzgänger hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 29.09.2015 17:04 | nach oben springen

#5

RE: Der Reifeprozess von Berufssoldaten

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 29.09.2015 17:04
von der alte Grenzgänger | 1.010 Beiträge

Zitat von Beethoven im Beitrag #3
Hm, was Ihr da so raus lest?

....


Hm, was Du da so raus liest ?

Siggi


"Man rühmt und man schmäht die meisten Dinge, weil es Mode ist, sie zu rühmen oder sie zu schmähen"
La Rochefoucauld (1613 - 1680)
nach oben springen

#6

RE: Der Reifeprozess von Berufssoldaten

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 29.09.2015 17:16
von hundemuchtel 88 0,5 | 2.494 Beiträge

".....Jedoch glaube ich, dass mit fortschreitendem Reifeprozess gerade bei den Berufssoldaten die Erkenntnis Oberhand gewann, dass man einem sinnvollen Auftrag erfüllt, in dem man jungen Soldaten das Handwerk der Kriegskunst (auf kleiner Ebene) bei bringen kann..."

so hab ich das noch gar nicht gesehen
aber wenn ich es mir so überlege habe ich da nicht viel verpasst, "Oberhand", "Reifeprozess"... ich wollte auch keine "Kriegskunst" auf kleiner Ebene erlernen, was das auch immer heißen mag, ich wollte einfach nur gesund meinen Grundwehrdienst überstehen und baldmöglichst bei meiner Freundin sein. So hab ich es gesehen. So haben es auch etliche Kameraden gesehen und genau da nach gehandelt.

gruß h.


Rainer-Maria Rohloff, andyman, IM Kressin und Freienhagener haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#7

RE: Der Reifeprozess von Berufssoldaten

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 29.09.2015 18:13
von der alte Grenzgänger | 1.010 Beiträge

... es werden sich ja vielleicht auch noch mal ehemalige Berufssoldaten äußern, inwieweit diese "Erkenntnis (bei ihnen) Oberhand gewann"..

Interessant wäre es ..

Siggi


"Man rühmt und man schmäht die meisten Dinge, weil es Mode ist, sie zu rühmen oder sie zu schmähen"
La Rochefoucauld (1613 - 1680)
nach oben springen

#8

RE: Der Reifeprozess von Berufssoldaten

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 30.09.2015 07:14
von Beethoven | 137 Beiträge

Zitat von hundemuchtel 88 0,5 im Beitrag #6
".....Jedoch glaube ich, dass mit fortschreitendem Reifeprozess gerade bei den Berufssoldaten die Erkenntnis Oberhand gewann, dass man einem sinnvollen Auftrag erfüllt, in dem man jungen Soldaten das Handwerk der Kriegskunst (auf kleiner Ebene) bei bringen kann..."

so hab ich das noch gar nicht gesehen
aber wenn ich es mir so überlege habe ich da nicht viel verpasst, "Oberhand", "Reifeprozess"... ich wollte auch keine "Kriegskunst" auf kleiner Ebene erlernen, was das auch immer heißen mag, ich wollte einfach nur gesund meinen Grundwehrdienst überstehen und baldmöglichst bei meiner Freundin sein. So hab ich es gesehen. So haben es auch etliche Kameraden gesehen und genau da nach gehandelt.

gruß h.


Na, dann darf ich Dich mal fragen, ob Du gelernt hast, Dich im Gelände zu bewegen, die Waffe zu handhaben, auf taktische Situationen zu reagieren, vielleicht ein Funkgerät zu bedienen oder was immer Deine Funktion war. Das ist dann nämlich die "Kriegskunst auf kleiner Ebene". Also das, was Du zur Erfüllung der Dir gestellten Gefechtsaufgabe an der Grenze zu tun hattest. Ob Dir dabei bewusst geworden ist, dass Du eine Waffe trägst, Dich hinlegst wenn auf Dich Feuer eröffnet wird oder Du eine Schützenmulde während der Grundausbildung buddeln gelernt hast und dabei an Deine Freundin dachtest, spielt gar keine Rolle.

Was die Berufssoldaten angeht habe ich keine Befürchtungen, dass, so die Aussage ehrlich ist, diese beschreiben werden, dass Sie auch bewusst ihre Aufgaben erfüllt haben. Dieses Bewusstsein wurde, meiner Meinung nach, auch von politischen Erkenntnissen getragen. Das mag bei dem Einen eher, bei dem Anderen später und bei manch einem nie eingetreten sein. Aber ich denke, ganz ohne politische Identifizierung mit der Aufgabe, gerade an der Grenze, war es für einen Berufssoldaten auf Dauer nicht möglich, seine Aufgaben gewissenhaft zu erfüllen.

Gruß


VNRut, Fritze, Pitti53, exgakl und seaman haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#9

RE: Der Reifeprozess von Berufssoldaten

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 30.09.2015 09:17
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von Beethoven im Beitrag #8
..., gerade an der Grenze, war es für einen Berufssoldaten auf Dauer nicht möglich, seine Aufgaben gewissenhaft zu erfüllen.
Es ging doch wohl eher darum, sich nicht in die Flinte pissen zu lassen. Sprich einen andern Trottel als Schuldigen im Falle des Falles (Grenzdurchbruch) präsentieren zu können. Wer diese 'Kunst' nicht beherrschte blieb nicht lange am Kanten oder er vertrottelte selbst vollkommen. Stichwort Gustav-Marta


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


VNRut und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#10

RE: Der Reifeprozess von Berufssoldaten

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 30.09.2015 09:25
von GKUS64 | 1.613 Beiträge

Wer war Gustav-Marta ?


nach oben springen

#11

RE: Der Reifeprozess von Berufssoldaten

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 30.09.2015 09:27
von exgakl | 7.238 Beiträge

Grenzermacke...


Man sollte niemanden mit Tatsachen verwirren, der sich seine Meinung schon gebildet hat....
IM Kressin, Rostocker und GKUS64 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#12

RE: Der Reifeprozess von Berufssoldaten

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 30.09.2015 09:29
von Rostocker | 7.734 Beiträge

Zitat von exgakl im Beitrag #11
Grenzermacke...


Abgekürzt---GM


IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#13

RE: Der Reifeprozess von Berufssoldaten

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 30.09.2015 13:45
von Freienhagener | 3.879 Beiträge

Zitat von Beethoven im Beitrag #8
Zitat von hundemuchtel 88 0,5 im Beitrag #6
".....Jedoch glaube ich, dass mit fortschreitendem Reifeprozess gerade bei den Berufssoldaten die Erkenntnis Oberhand gewann, dass man einem sinnvollen Auftrag erfüllt, in dem man jungen Soldaten das Handwerk der Kriegskunst (auf kleiner Ebene) bei bringen kann..."

so hab ich das noch gar nicht gesehen
aber wenn ich es mir so überlege habe ich da nicht viel verpasst, "Oberhand", "Reifeprozess"... ich wollte auch keine "Kriegskunst" auf kleiner Ebene erlernen, was das auch immer heißen mag, ich wollte einfach nur gesund meinen Grundwehrdienst überstehen und baldmöglichst bei meiner Freundin sein. So hab ich es gesehen. So haben es auch etliche Kameraden gesehen und genau da nach gehandelt.

gruß h.


Na, dann darf ich Dich mal fragen, ob Du gelernt hast, Dich im Gelände zu bewegen, die Waffe zu handhaben, auf taktische Situationen zu reagieren, vielleicht ein Funkgerät zu bedienen oder was immer Deine Funktion war. Das ist dann nämlich die "Kriegskunst auf kleiner Ebene".



Du hast das Wörtchen "wollte" überlesen und mit Dir offenbar einige Danksager.

Der erkennbare Unwille bei Soldaten war eine Ursache für Zweifel im "Reifeprozeß".


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
hundemuchtel 88 0,5 und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 30.09.2015 13:48 | nach oben springen

#14

RE: Der Reifeprozess von Berufssoldaten

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 29.10.2015 08:00
von Beethoven | 137 Beiträge

Der Reifeprozeß mein lieber Freienhagener, bezog sich in meinen Ausführungen auf den Berufssoldaten und nicht auf den Landser.

Gruß


nach oben springen

#15

RE: Der Reifeprozess von Berufssoldaten

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 29.10.2015 11:08
von Fritze | 3.474 Beiträge

Zitat von Beethoven im Beitrag #14
Der Reifeprozeß mein lieber Freienhagener, bezog sich in meinen Ausführungen auf den Berufssoldaten und nicht auf den Landser.

Gruß


Das musst Du dem Kleinen nachsehen , er hat sich nicht die Mühe gemacht auch nur ansatzweise in das Thema einzudringen !

Seine Ablehnung gegenüber dem Offiziersstand ist dabei auch nicht förderlich .Selbstmitleid verhilft nie zu realen Überlegungen !

Obwohl eigentlich ein Offiziersstudium und ein Ingenieursstudium zumindest gewisse Parallelen haben ,aber die innere Einstellung oder auch Disziplin wird wohl nie die Selbe gewesen sein . Ausnahmen bestätigen auch hier die Regel !

MfG Fritze


"Das kann doch überhaupt nur jemand nicht wissen ,der entweder vollkommen ahnungslos ist ,oder ,oder jemand der also bösartig ist !"

"If you get up and walk away, leave the past behind, go ahead and take a ride ,no telling what you find ! "
nach oben springen

#16

RE: Der Reifeprozess von Berufssoldaten

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 29.10.2015 13:59
von Hanum83 | 4.803 Beiträge

Also nein Genossen, erst Kameraden und dann auch noch Landser


"Deitsch on frei wolln mer sei, on do bleibn mer aah derbei"
(Anton Günther)
Gert hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 29.10.2015 14:00 | nach oben springen

#17

RE: Der Reifeprozess von Berufssoldaten

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 29.10.2015 19:17
von Freienhagener | 3.879 Beiträge

Zitat von Beethoven im Beitrag #14
Der Reifeprozeß mein lieber Freienhagener, bezog sich in meinen Ausführungen auf den Berufssoldaten und nicht auf den Landser.

Gruß


Wir sind auf den Beitrag von@Hundemuchtel eingegangen. Der war kein Offizier, sondern Gefreiter.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
zuletzt bearbeitet 29.10.2015 19:18 | nach oben springen

#18

RE: Der Reifeprozess von Berufssoldaten

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 29.10.2015 19:24
von Freienhagener | 3.879 Beiträge

Zitat von Fritze im Beitrag #15

Das musst Du dem Kleinen nachsehen , er hat sich nicht die Mühe gemacht auch nur ansatzweise in das Thema einzudringen !

Seine Ablehnung gegenüber dem Offiziersstand ist dabei auch nicht förderlich .Selbstmitleid verhilft nie zu realen Überlegungen !

Obwohl eigentlich ein Offiziersstudium und ein Ingenieursstudium zumindest gewisse Parallelen haben ,aber die innere Einstellung oder auch Disziplin wird wohl nie die Selbe gewesen sein . Ausnahmen bestätigen auch hier die Regel !



Wieder mal nicht richtig gelesen bzw. Inhalte nicht erfaßt.

Deine Wadenbeißerei ist recht seltsam. Deine Phantasien über Größe und Selbstmitleid machen Dich nicht größer.

Warum mußt Du Dich auf diese Weise abreagieren? Defizite führen zu solch einem Verhalten.
Wenn Du keine hast, solltest Du gelassener sein und den Fluß der Sachdiskussion nicht stören.
Ignoriere mich einfach im persönlichen Bereich.

Wenn nicht, dann laß Dir gesagt sein, daß es mich auch belustigt, für Dich ein Rotes Tuch zu sein.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
zuletzt bearbeitet 29.10.2015 19:53 | nach oben springen

#19

RE: Der Reifeprozess von Berufssoldaten

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 29.10.2015 19:28
von Mike59 | 7.980 Beiträge

Zitat von der alte Grenzgänger im Beitrag #7
... es werden sich ja vielleicht auch noch mal ehemalige Berufssoldaten äußern, inwieweit diese "Erkenntnis (bei ihnen) Oberhand gewann"..

Interessant wäre es ..

Siggi


Nee nee - dazu sind die Beiträge der professionellen Analytiker einfach zu geil. Weiter machen.


Büdinger und der alte Grenzgänger haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#20

RE: Der Reifeprozess von Berufssoldaten

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 29.10.2015 20:14
von Fritze | 3.474 Beiträge

Zitat von Freienhagener im Beitrag #18
Zitat von Fritze im Beitrag #15

Das musst Du dem Kleinen nachsehen , er hat sich nicht die Mühe gemacht auch nur ansatzweise in das Thema einzudringen !

Seine Ablehnung gegenüber dem Offiziersstand ist dabei auch nicht förderlich .Selbstmitleid verhilft nie zu realen Überlegungen !

Obwohl eigentlich ein Offiziersstudium und ein Ingenieursstudium zumindest gewisse Parallelen haben ,aber die innere Einstellung oder auch Disziplin wird wohl nie die Selbe gewesen sein . Ausnahmen bestätigen auch hier die Regel !



Wieder mal nicht richtig gelesen bzw. Inhalte nicht erfaßt.

Deine Wadenbeißerei ist recht seltsam. Deine Phantasien über Größe und Selbstmitleid machen Dich nicht größer.

Warum mußt Du Dich auf diese Weise abreagieren? Defizite führen zu solch einem Verhalten.
Wenn Du keine hast, solltest Du gelassener sein und den Fluß der Sachdiskussion nicht stören.
Ignoriere mich einfach im persönlichen Bereich.

Wenn nicht, dann laß Dir gesagt sein, daß es mich auch belustigt, für Dich ein Rotes Tuch zu sein.





Deine Phantasie geht wohl wieder mit Dir durch ! Scheinst ja in der Materie einschlägige Erfahrungen zu haben !

Wenn Du Dich darüber belustigst ,bitte , zeugt wohl von Deiner Naivität !

Und Du bestimmst nicht wer mitdiskutiert ! Wie sieht denn Deiner Meinung nach normale Wadenbeisserei aus ,wenn Du mir seltsame vorwirfst ?

Ach und Kleiner , jetzt wo Du es sagst , mich kann es auch belustigen !

Fritze


"Das kann doch überhaupt nur jemand nicht wissen ,der entweder vollkommen ahnungslos ist ,oder ,oder jemand der also bösartig ist !"

"If you get up and walk away, leave the past behind, go ahead and take a ride ,no telling what you find ! "
nach oben springen



Besucher
25 Mitglieder und 65 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 2710 Gäste und 162 Mitglieder, gestern 3638 Gäste und 176 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14376 Themen und 558696 Beiträge.

Heute waren 162 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen