#1

Der KC auch als Kommandeur der Grenzsicherung?

in Grenztruppen der DDR 27.08.2015 16:29
von Schlutup | 4.104 Beiträge

Moin Moin,
habe in einem Werbefilm der GT gesehen, das der KC auch Dienst als Kommandeur der Grenzsicherung gemacht hat.
Gab es sowas auch im realen Grenzerdienst?

Schlutup



nach oben springen

#2

RE: Der KC auch als Kommandeur der Grenzsicherung?

in Grenztruppen der DDR 27.08.2015 16:30
von exgakl | 7.237 Beiträge

Klar gab es das, aber eher selten... der "Alte" hatte ja nebenher noch ein paar andere Aufgaben...

VG exgakl


Man sollte niemanden mit Tatsachen verwirren, der sich seine Meinung schon gebildet hat....
Schlutup hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#3

RE: Der KC auch als Kommandeur der Grenzsicherung?

in Grenztruppen der DDR 27.08.2015 17:16
von Rostocker | 7.726 Beiträge

Zitat von Schlutup im Beitrag #1
Moin Moin,
habe in einem Werbefilm der GT gesehen, das der KC auch Dienst als Kommandeur der Grenzsicherung gemacht hat.
Gab es sowas auch im realen Grenzerdienst?

Schlutup


Das war bei uns gang und gebe,das der KC bei der Bat. Sicherung die Kompanie von Lassahn Gr6-3 Bat aus geführt hat. Und das sogar mehrmals in der Woche, selbst der Polit und der Stellvetretende KC mussten ran--da gab es immer so einen Wechsel.


Schlutup hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#4

RE: Der KC auch als Kommandeur der Grenzsicherung?

in Grenztruppen der DDR 27.08.2015 17:33
von 94 | 10.792 Beiträge

Zweimal im Monat mußte auch der Alte auf den Bock, so stands wimre in der 18/8. Meist eine Nachtschicht und als Posten war da oft ein Uffz. dabei, welcher zum KGSi ausgebildet werden sollte. War aber rechter Streß für alle Beteiligten. Für den KC weil der irgendwann doch mal wegnickte (@Rainman2 nannte das mal treffend Schattenwerfen oder so ähnlich), für seinen Posten weil er das geflissentlich ignorieren sollte und für die Postenpaare im Grenzabschnitt, weil mehr oder weniger bilderbuchmäßig gedient (Funk mit Postentabelle und so weiter ...) wurde.


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


jecki09, S51, vs1400 und RudiEK89 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#5

RE: Der KC auch als Kommandeur der Grenzsicherung?

in Grenztruppen der DDR 27.08.2015 17:40
von Winch | 171 Beiträge

oh,oh mit wecknicken als KC. Das wäre aber sofort rum gewesen.


Fritze hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#6

RE: Der KC auch als Kommandeur der Grenzsicherung?

in Grenztruppen der DDR 27.08.2015 17:43
von 94 | 10.792 Beiträge

Und, wie hast Du deine Nachtschichten als KGSi überstanden?


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#7

RE: Der KC auch als Kommandeur der Grenzsicherung?

in Grenztruppen der DDR 27.08.2015 17:45
von TOMMI | 1.988 Beiträge

Da war jeder mal dran, der KC, StKC, Polit, die Zugführer, die GAKLs und speziell dafür geschulte Uffze, wenn das Personal knapp war.


EK 88/I
GR4 / 5.GK (Teistungen)


nach oben springen

#8

RE: Der KC auch als Kommandeur der Grenzsicherung?

in Grenztruppen der DDR 27.08.2015 17:45
von Winch | 171 Beiträge

also Hand aufs Herz, genickt wurde bei mir nicht. Die Posten haben zwar immer mal ein bischen gemeckert, das zu kalt ist, aber ich kann eher die Hitze nicht ab.


Fritze und 94 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#9

RE: Der KC auch als Kommandeur der Grenzsicherung?

in Grenztruppen der DDR 27.08.2015 17:59
von Rostocker | 7.726 Beiträge

Zu meiner Zeit war es so bei der Bat Sicherung. Es gab vier Kompanieabschnitte, jeder Abschnitt hatte eine Füst. von dort wurde der jeweilige Zug der dort eingesetz war, durch einen Zugführer oder dessen Stellvertreter geführt. Der Kommandeur-Grenzsicherung,also der KC;dessen Stellv. oder Polit, befanden sich im Bat.Stab und führten von dort aus die gesamte Kompanie während der Zeit der Grenzsicherung- Bei ihnen war der Dienst erst dann beendet, wenn der lezte Zug der jeweiligen Abschnitt verlassen hatte.


nach oben springen

#10

RE: Der KC auch als Kommandeur der Grenzsicherung?

in Grenztruppen der DDR 27.08.2015 18:14
von Mike59 | 7.977 Beiträge

Zitat von Rostocker im Beitrag #9
Zu meiner Zeit war es so bei der Bat Sicherung. Es gab vier Kompanieabschnitte, jeder Abschnitt hatte eine Füst. von dort wurde der jeweilige Zug der dort eingesetz war, durch einen Zugführer oder dessen Stellvertreter geführt. Der Kommandeur-Grenzsicherung,also der KC;dessen Stellv. oder Polit, befanden sich im Bat.Stab und führten von dort aus die gesamte Kompanie während der Zeit der Grenzsicherung- Bei ihnen war der Dienst erst dann beendet, wenn der lezte Zug der jeweiligen Abschnitt verlassen hatte.


Korrekt, war bei uns auch so.


nach oben springen

#11

RE: Der KC auch als Kommandeur der Grenzsicherung?

in Grenztruppen der DDR 27.08.2015 18:18
von 94 | 10.792 Beiträge

Yepp, muß noch nachtragen das sich die 2x/Monat aus #4 auf die Kompaniesicherung beziehen.


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


jecki09 und vs1400 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#12

RE: Der KC auch als Kommandeur der Grenzsicherung?

in Grenztruppen der DDR 27.08.2015 18:28
von schulzi | 1.763 Beiträge

wievielmal in Monat weis ich nicht aber unser Kc musste auch mit raus,warum auch nicht


nach oben springen

#13

RE: Der KC auch als Kommandeur der Grenzsicherung?

in Grenztruppen der DDR 27.08.2015 18:48
von Rostocker | 7.726 Beiträge

Dann gab es aber noch andere Erlebnisse. Zum Beispiel---Wir waren im Bat. 4 Kompanien die 9-10-11-und 12. Ich war in der 10 Kompanie. Wenn unser Zug im Abschnitt der 9 eingesetzt war, wo sich auch der Bat-Stab befand und von wo der KC die Kompanie führte. Konnte man zu Ablösezeit auch die A-Karte gezogen haben und zwar--wenn es in der Ablösezeit im Abschnitt der 12 noch ne Auslösung gab. Und obwohl wir schon abgelöst waren musste wir hin und wieder mal fast ne Stunde vor den Bat. warten,bis die Sache dort bereinigt war. Und warum--wir mussten den KC ja wieder mit zurücknehmen in die 10. Als wir dann eintrafen, haben die beiden Züge die im Abschnitt der 10 und 11 waren nach der Nachtschicht schon tief im Schlaf gelegen. Aber eins haben wir den KC immer hoch angerechnet, er hat nie vergessen, die Filme zu Wechseln.


nach oben springen

#14

RE: Der KC auch als Kommandeur der Grenzsicherung?

in Grenztruppen der DDR 27.08.2015 18:59
von GZB1 | 3.287 Beiträge

Zitat von Rostocker im Beitrag #9
Zu meiner Zeit war es so bei der Bat Sicherung. Es gab vier Kompanieabschnitte, jeder Abschnitt hatte eine Füst. von dort wurde der jeweilige Zug der dort eingesetz war, durch einen Zugführer oder dessen Stellvertreter geführt. Der Kommandeur-Grenzsicherung,also der KC;dessen Stellv. oder Polit, befanden sich im Bat.Stab und führten von dort aus die gesamte Kompanie während der Zeit der Grenzsicherung- Bei ihnen war der Dienst erst dann beendet, wenn der lezte Zug der jeweiligen Abschnitt verlassen hatte.


So wars auch in und um Berlin, nannte sich dann Regimentssicherung weils keine Bataillone gab. Der KC oder seine Stellis haben von der K-GSi-Füst im Abschnitt die K-SiA (Zugführer bzw. Stv.) auf deren Füst'en geführt.

Ab Ende 1989 sollte dann die modifizierte Kompaniesicherung eingeführt werden.


zuletzt bearbeitet 27.08.2015 19:13 | nach oben springen

#15

RE: Der KC auch als Kommandeur der Grenzsicherung?

in Grenztruppen der DDR 27.08.2015 19:30
von PF75 | 3.294 Beiträge

wie q Rostocker schon schrieb war bei der Batt.- Sicherung auch der KC mal drann sich auf die Führungsstelle im Bat. zusetzen und wenn er mal ganz gut drauf war machte er sogar kontrolle im abschnitt (sogar unangemeldet )


nach oben springen

#16

RE: Der KC auch als Kommandeur der Grenzsicherung?

in Grenztruppen der DDR 27.08.2015 22:01
von Hanum83 | 4.784 Beiträge

Kompaniesicherung, ganz selten mit dem alten mal 12 Stunden auf der Führungsstelle, wenn doch mal 18/06, muste ich erst mal am Fenster stehen und Rundumbeobachtung machen, gnädige Pause nur zum Kaffeekochen und Tor aufschließen, wenn er so ab 22 Uhr anfing einzunicken war der Zinnober zum Glück vorrüber
Blöd war immer für einen niederen Soldaten, wie weckt man einen Major auf wenn wirklich mal was wichtiges ist?
Hab ihn dann ganz kurz mit dem Ellenbogen in die Seite gehaun


"Deitsch on frei wolln mer sei, on do bleibn mer aah derbei"
(Anton Günther)
zuletzt bearbeitet 27.08.2015 22:23 | nach oben springen

#17

RE: Der KC auch als Kommandeur der Grenzsicherung?

in Grenztruppen der DDR 28.08.2015 08:39
von Winch | 171 Beiträge

Leute, Leute, Wie weckt man einen Mj. auf. Was war denn bei euch los, wenn der Alte schon ab 22.00 Uhr gepennt hat.
Da kann einem ja heute noch bange werden.


Fritze und Rostocker haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#18

RE: Der KC auch als Kommandeur der Grenzsicherung?

in Grenztruppen der DDR 28.08.2015 08:51
von damals wars | 12.186 Beiträge

Die meisten waren doch froh, von der Führungsstelle in Ruhe gelassen zu werden, die Kompanie wurde bei uns immer vom KC oder einem Stellvertreter geführt, die Abschnitte von den Zugführern oder ihren Stellis, also auch von UaZ.
So kam es, wenn mich meine Erinnerung nicht täuscht, das in einem Abschnitt 2 Führungsstellen standen; je eine für den KC und den Zugführer des Abschnitts.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
Rostocker hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#19

RE: Der KC auch als Kommandeur der Grenzsicherung?

in Grenztruppen der DDR 28.08.2015 10:14
von westsachse | 464 Beiträge

Ich kann nur von der Kompaniesicherung schreiben und da war es so, dass alle die eine Berechtigung als KGSi hatten auch eine bestimmte Anzahl Schichten führen mussten. Ich kann die Zahl nicht mehr genau sagen denke aber es war mindestens einmal im Quartal. Ich kann auch nicht sagen unter welchem Punkt in der Dienstvorschrift dies vermerkt war. Richtig Stress war bei uns wenn der Polit auf der Füst. saß. Da wurden Lagen wegen Hundegebell geschweisst. Wenn Tüte -der KC oder Dremi -sein Stellvertreter führten waren das meisst ganz ruhige Schichten. Der Suchposten und die A- Gruppe konnten ausschlafen.

Gruß

westsachse


94, vs1400 und Rostocker haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#20

RE: Der KC auch als Kommandeur der Grenzsicherung?

in Grenztruppen der DDR 28.08.2015 10:17
von Rostocker | 7.726 Beiträge

Zitat von Winch im Beitrag #17
Leute, Leute, Wie weckt man einen Mj. auf. Was war denn bei euch los, wenn der Alte schon ab 22.00 Uhr gepennt hat.
Da kann einem ja heute noch bange werden.


Das frage ich mich manchmal auch immer. Bei uns war das so, das sich die Posten übers GMN regelmäßig,bei der Füst-- also jede Stunde melden mussten. Hinzu kam, das man sich meldete,wenn der BGS oder der ZGD auftauchte. Oder der Posten eine Grenzstreife beantragte. Also war der auf der Füst doch meistens immer beschäftigt. Ok, ich räume ein, das es mal so einen minuten-Schlaf gegeben hat--aber das der Alte schon ab 22.00Uhr zirka 2 Stunden nach der Ablösung schon gepennt haben soll. Das kann ich mir nicht vorstellen. Naja man sollte schon die Kirche im Dorf lassen.


Winch und Fritze haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen



Besucher
3 Mitglieder und 25 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Oderfischer
Besucherzähler
Heute waren 430 Gäste und 25 Mitglieder, gestern 3936 Gäste und 179 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14372 Themen und 558384 Beiträge.

Heute waren 25 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen