#41

RE: 98% der DDR

in DDR Staat und Regime 24.08.2015 09:36
von damals wars | 12.113 Beiträge

Pit 59, Du hast die Zähne schön.

Das wurde beschlossen:
http://germanhistorydocs.ghi-dc.org/sub_...language=german
Zitat:
"Gemeinsamer Beschluß des Zentralkomitees der SED, des Bundesvorstandes des FDGB und des Ministerrates der DDR über sozialpolitische Maßnahmen in Durchführung der auf dem VIII. Parteitag der SED beschlossenen Hauptaufgabe des Fünfjahrplanes"

u.a. – Maßnahmen zur Förderung berufstätiger Mütter, junger Ehen und der Geburtenentwicklung durchzuführen;

Darauf hin wurden kinderreiche Familien gefördert, z. B. Freimilch und Freiessen(Mittag)


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#42

RE: 98% der DDR

in DDR Staat und Regime 24.08.2015 10:10
von Lutze | 8.027 Beiträge

An die Essengeld-Turnschuhe kann ich mich noch erinnern,
kosteten 2,75 DDR-Mark
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#43

RE: 98% der DDR

in DDR Staat und Regime 24.08.2015 11:36
von thomas 48 | 3.566 Beiträge

Du hast leider nicht alle Fragen beantwortet


nach oben springen

#44

RE: 98% der DDR

in DDR Staat und Regime 24.08.2015 12:02
von Schakal | 271 Beiträge

Auf jeden Fall haben die meisten meines Geburtsjahrganges (1969/70) ausschließlich Westmusik gehört, fast nur Westfernsehen geguckt und Westklamotten den Ostklamotten (bspw. Jeans oder Turnschuhe) vorgezogen. Da konnte der Staat auch nicht mit seinen Subventionen für Lebensmittel oder Mieten etc. überzeugen.
Diese wenigen Beispiele, seien sie auch jetzt nur oberflächlichler Bedeutung, zeigen schon wie groß die Liebe zur DDR war.
Allerdings sei bemerkt, dass mein Jahrgang zur WENDE gerade mal 19 oder 20 Jahre alt war.


--- Ex oriente lux.---
IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#45

RE: 98% der DDR

in DDR Staat und Regime 24.08.2015 12:04
von Heckenhaus | 5.110 Beiträge

Zitat von StabsfeldKoenig im Beitrag #23

Wenn Du mal nachrechnest, die von mir vorzugsweise zur Mitarbeit aufgerufen Generation war 1990 zwischen 20 und 30 Jahre alt. Also als Facharbeiter bis zu 12 Jahren (abzüglich GWD) im Beruf, oder schon bis zu ca. 5 Berufsjahren nach Meisterausbildung/Studium.
Viele waren schon verheiratet, die ältesten dieser Generation hatten damals schon die Einschulung ihrer Kinder erlebt.

Eine gewisse freiwillige Altersbeschränkung wäre ganz sicher von Vorteil bei der Beurteilung der DDR, wer 1985 noch mit
der Trommel um den Weihnachtsbaum rannte hat mit Sicherheit keine Ahnung, außer Gehörtes.
Und wer 1889/90 seinen GWD antrat, hüben oder drüben, weiß ebenfalls nicht sehr viel mehr, außer hochintelligente Außnahmen.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
nach oben springen

#46

RE: 98% der DDR

in DDR Staat und Regime 24.08.2015 12:10
von Heckenhaus | 5.110 Beiträge

Zitat von Schakal im Beitrag #44
Auf jeden Fall haben die meisten meines Geburtsjahrganges (1969/70) ausschließlich Westmusik gehört, fast nur Westfernsehen geguckt und Westklamotten den Ostklamotten (bspw. Jeans oder Turnschuhe) vorgezogen. Da konnte der Staat auch nicht mit seinen Subventionen für Lebensmittel oder Mieten etc. überzeugen
Diese wenigen Beispiele, seien sie auch jetzt nur oberflächlichler Bedeutung, zeigen schon wie groß die Liebe zur DDR war.


Was hat die Bevorzugung gewisser Kleidung oder Musik/Kunst/Filme mit Liebe zu irgend einem Staat zu tun ?
Soziale Sicherheit und Nylonhemd oder Beatles-Musik ließen sich ganz wunderbar vereinbaren. Ich habe da nie einen Widerspruch
gesehen.
Ich liebe keinen Staat wegen seines Konsums, sondern bestenfalls wegen seines Umganges mit den Bürgern. Und da finde ich heute
andere, aber nicht weniger Mängel als damals.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
IM Kressin und Damals87 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#47

RE: 98% der DDR

in DDR Staat und Regime 24.08.2015 12:13
von Nostalgiker | 2.554 Beiträge

@Schakal, sei beruhigt auch mein Jahrgang (1950) hörte und sang nicht ausschließlich DDR Schlager, Kampf-, Volks- und FDJ Liedgut .....
Auch bei uns war sogenannte westliche Musik favorisiert, Fernsehen wurde gesehen was interessant war und da war es egal auf welchem Kanal es lief.
Das tragen von Jeans und Turnschuhen westlicher Produktion als "Liebesverweigerung" gegenüber der DDR zu interpretieren finde ich ein wenig hergeholt.
In den Achtzigern hat sich darüber keiner mehr aufgeregt, jedenfalls von offizieller Seite. In den Sechzigern konnte das tragen von Jeans schon zu Problemen mit offizieller Seite führen; siehe Jeansverbot an der Schule.
Turnschuhe trug man damals ausschließlich im Sportunterricht, sie waren kein Bestandteil der Freizeitkleidung.

Gruß
Nostalgiker


Aber auf einmal bricht ab der Gesang,
einer zeigt aus dem Fenster, da spazieren sie lang,
die neuen Menschen, der neue Mensch,
der sieht aus, wie er war
außen und unter`m Haar
wie er war ...

_______________
aus; "Nach der Schlacht" - Renft - 1974
Text: Kurt Demmler

IM Kressin und Fritze haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#48

RE: 98% der DDR

in DDR Staat und Regime 24.08.2015 12:15
von Stringer49 | 700 Beiträge

Zitat von Heckenhaus im Beitrag #45

[...]
Eine gewisse freiwillige Altersbeschränkung wäre ganz sicher von Vorteil bei der Beurteilung der DDR, wer 1985 noch mit
der Trommel um den Weihnachtsbaum rannte hat mit Sicherheit keine Ahnung, außer Gehörtes.
[...]



Für Zeitzeugen - und sie sollten eingeladen sein zu berichten und, sollten wir Objektivität suchen, sich zunächst nicht mit Beurteilungen zu beschäftigen.

Die Beurteilung, die Wertung - das ist ein Feld, welches offen ist für alle. Ich hoffe, dass Deine kategorische Forderung nicht auch für diese Gruppe besteht - dann müssten wir alle Bücher über Friedrich II, die Wilhelms und ihr Reich, Spartacus und die alten Ägypter verbrennen. In diesem Fall sollte nur noch Semtex bleiben, damit wir uns in die Luft sprengen. Ohne Geschichte ist der Mensch verloren...

Stringer49


Wenn das Wort das Mittel gegen die Stille und das Getöse ist, so ist die Flut der Wörter im Stakkato seine dialektische Umkehrung.


zuletzt bearbeitet 24.08.2015 12:18 | nach oben springen

#49

RE: 98% der DDR

in DDR Staat und Regime 24.08.2015 12:21
von Heckenhaus | 5.110 Beiträge

Es ist keine kategorische Forderung, nur, wer damals der Generation Kindergarten angehörte wird kaum in der Lage sein,
als Zeitzeuge tiefgreifende Fakten präsentieren zu können.
Ebenso werden nur sehr wenige zur Wende gerade Volljährige sich mit Politik beschäftigt haben, sodaß deren Schilderungen
mit Vorbehalt betrachtet werden sollten, weil subjektive Wahrnehmung überwiegen würde.
Das sind dann eher diffuse Erkenntnisse ohne tieferen Hintergrund.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
IM Kressin, Fritze und Stringer49 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#50

RE: 98% der DDR

in DDR Staat und Regime 24.08.2015 12:24
von Stringer49 | 700 Beiträge

In dieser Diskussion sehe ich mich als «vaterlandsloser Geselle», aufgewachsen mit zwei nationalen Identitäten (Erbfeinde F - UK), so habe ich nie diese enge Bindung an ein Land gehabt. Ich habe nicht vergessen, dass die 50er und 60er Jahre nicht sehr einfach waren - kleine Wohnung, wenig Geld im Haushalt, kaum Confort... So meine ich, dass die Erinnerungen von ehemaligen DDR-Menschen ehrenhaft und kaum weniger wichtig sind als unsere Erinnerungen.

Dass Kritik riskiert, den Schreiber zu einem Hubertus [Knabe] -Jünger werden zu lassen, stimmt mich traurig. Kritik ist notwendig, sonst gibt es keinen Fortschritt und keine Olympiasiege...

Ich werde, als Fremder, nicht zögern zu fragen.
Stringer49


Wenn das Wort das Mittel gegen die Stille und das Getöse ist, so ist die Flut der Wörter im Stakkato seine dialektische Umkehrung.


IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#51

RE: 98% der DDR

in DDR Staat und Regime 24.08.2015 12:37
von damals wars | 12.113 Beiträge

Foto auf einer DDR Austellumg auf der Silberhöhe geschossen.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#52

RE: 98% der DDR

in DDR Staat und Regime 24.08.2015 13:32
von Freienhagener | 3.851 Beiträge

Zitat von andyman im Beitrag #21
Zitat von StabsfeldKoenig im Beitrag #1


Wer hat Vorschläge, wie wir dies tuen und über unser Forum hinaus weitere Zeitzeugen zu Mitarbeit gewinnen?


Für deine Idee wirst du wohl ein eigenes Forum gründen müssen,ist jedenfalls m.M.Die Welt besteht nun mal nicht nur aus normalen EX-DDRlern.
Lgandyman


Was heißt normal?
Wenn er lediglich diejenigen herausrechnet, die in keiner Hinsicht führend waren, dann hat er recht.
Aber die meisten dieser "Normalen" singen kein Loblied auf die DDR. Das ist spätestens 1989 klar geworden und selbst bei Ernüchterung im Detail hat sich daran nicht generell etwas geändert.

Außerdem werden die von ihm erwähnten Themen hier schon immer diskutiert.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 24.08.2015 13:36 | nach oben springen

#53

RE: 98% der DDR

in DDR Staat und Regime 24.08.2015 16:33
von andyman | 1.871 Beiträge

Zitat von Freienhagener im Beitrag #52

Was heißt normal?
Wenn er lediglich diejenigen herausrechnet, die in keiner Hinsicht führend waren, dann hat er recht.
Aber die meisten dieser "Normalen" singen kein Loblied auf die DDR. Das ist spätestens 1989 klar geworden und selbst bei Ernüchterung im Detail hat sich daran nicht generell etwas geändert.

Außerdem werden die von ihm erwähnten Themen hier schon immer diskutiert.



Unter normal versteht der Threaderöffner Stabsfeldkönig
"Wir , die einfachen Arbeiter, kleinen Angestellten, Studenten und jungen Ingenieure und Akademiker können dafür sorgen, daß die heutige Jugend die Wahrheit über die DDR erfährt."
Der Rahmen ist mir persönlich zu eng gesteckt,was ist mit den Berufssoldaten,Opfern des DDR-Regimes,Menschen die das Land verlassen haben.Deren Meinung wird von vornherein nicht zugelassen?Warum sollen gerade sie nicht zu Wort kommen?
Lgandyman


Gruß aus Südschweden
Was nützt alles Hasten und Jagen,auch du bist nur ein Tropfen im Meer der Unendlichkeit. Confuzius
IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#54

RE: 98% der DDR

in DDR Staat und Regime 24.08.2015 16:40
von Heckenhaus | 5.110 Beiträge

Als normale DDR-Bürger würde ich diejenigen betrachten, die bis zuletzt relativ zufrieden und in bescheidenem Wohlstand
gelebt haben, zwar mit dem Wunsch, auch ab und zu mal gen Westen reisen zu dürfen, aber ohne Ambitionen, das Erreichte
im Stich zu lassen, nur weil das eben nicht gegeben war.
Ja, auch die gab es, und ihre Zahl war nicht gering, auch wenn einige sich heute selbst verleugnen.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
eclipse1983, IM Kressin, Fritze, Mike59 und Pit 59 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#55

RE: 98% der DDR

in DDR Staat und Regime 24.08.2015 17:03
von Sperrbrecher | 1.649 Beiträge

Zitat von Heckenhaus im Beitrag #54
Ja, auch die gab es, und ihre Zahl war nicht gering, auch wenn einige sich heute selbst verleugnen.

Ihr Begrüßungsgeld haben sie sich trotzdem geholt.
Oft sogar mehrfach.


Wie war die allgemeine Stimmung in der DDR ? Sie hielt sich in Grenzen !


IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#56

RE: 98% der DDR

in DDR Staat und Regime 24.08.2015 17:10
von Pit 59 | 10.123 Beiträge

Zitat von Sperrbrecher im Beitrag #55
Zitat von Heckenhaus im Beitrag #54
Ja, auch die gab es, und ihre Zahl war nicht gering, auch wenn einige sich heute selbst verleugnen.

Ihr Begrüßungsgeld haben sie sich trotzdem geholt.
Oft sogar mehrfach.



Also ich kenne einen der es 100% nicht geholt oder genommen hat


IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#57

RE: 98% der DDR

in DDR Staat und Regime 24.08.2015 17:23
von Heckenhaus | 5.110 Beiträge

Es ging jetzt nicht um eventuell mehrfach genommenes Begrüßungsgeld. Wie das möglich gewesen sein soll entzieht sich meiner Kenntnis.

Das Begrüßungsgeld konnte gegen Vorlage des Personalausweises oder des Reisepasses in der Bundesrepublik bei den Stadt- und Gemeindeverwaltungen beantragt werden und wurde dort ausgezahlt. Die Auszahlung wurde in den Papieren vermerkt, um eine unzulässige wiederholte Inanspruchnahme zu vermeiden.
https://de.wikipedia.org/wiki/Begr%C3%BC...sgeld#Verfahren

Wie da ein Mehrfachbezug möglich gewesen sein soll.ich weiß es nicht. Doch nur mit neuen Papieren.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
nach oben springen

#58

RE: 98% der DDR

in DDR Staat und Regime 24.08.2015 17:28
von damals wars | 12.113 Beiträge

Mein damaliger Chef holte sich mehrfach das Begrüßungsgeld.
Es gab da wohl in der Anfangseuphorie einige Lücken.
Das haben sich die Banken aber nach der Währungsunion wiedergeholt!


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#59

RE: 98% der DDR

in DDR Staat und Regime 24.08.2015 17:36
von der sturmbahn könig | 162 Beiträge

Zitat von Pit 59 im Beitrag #56
Zitat von Sperrbrecher im Beitrag #55
Zitat von Heckenhaus im Beitrag #54
Ja, auch die gab es, und ihre Zahl war nicht gering, auch wenn einige sich heute selbst verleugnen.

Ihr Begrüßungsgeld haben sie sich trotzdem geholt.
Oft sogar mehrfach.



Also ich kenne einen der es 100% nicht geholt oder genommen hat

Ich auch nicht; liegt vielleicht noch in berlin


zuletzt bearbeitet 24.08.2015 17:49 | nach oben springen

#60

RE: 98% der DDR

in DDR Staat und Regime 24.08.2015 17:46
von der sturmbahn könig | 162 Beiträge

ja ,die Kühe mußten ja dann auch nach russ.Beispiel in die Rinderoffenställe....wo sie dann im Winter erfrohren sind.....den Altbauern gruselts heute noch....... ps.aber die milch in den 50.-60.war lecker ,da gibt es nichts zu meckern.....


zuletzt bearbeitet 24.08.2015 19:34 | nach oben springen


Besucher
5 Mitglieder und 30 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: anton24
Besucherzähler
Heute waren 481 Gäste und 31 Mitglieder, gestern 3466 Gäste und 184 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14352 Themen und 556922 Beiträge.

Heute waren 31 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen