#81

RE: Standortübungsplatz der Unteroffiziersschule Perleberg

in Grenztruppen der DDR 13.12.2015 10:43
von Johnny | 79 Beiträge

Also eine Erleichterung bei der Identifikation früherer Gegebenheiten auf dem StÜP dürften alte D-Sat Programme darstellen.
Ich habe ein altes D-Sat Bild vom StÜP, kann ich aus rechtlichen Gründen hier natürlich nicht veröffentlichen, aber da sind noch alle ehemaligen Übungsflächen frei und selbst Fahrspuren (z.B. auf dem Ari-Platz) zu erkennen.

Nächste Möglichkeit: das Landesamt für Landesvermessung und Geoinformation.
Die haben in ihren Beständen Luftaufnahmen aus verschiedenen Epochen.
Die kann man anfragen und kaufen.
Habe ich für mein eigentliches Forschungsgebiet (Luftfahrt) schon gemacht, Fotos sind qualitativ hochwertig und gestochen scharf.
Wer sich nun in die US VI-Materie richtig eingraben will, kommt nicht drum herum.

@all
Lasst uns bitte diesen Faden (und den zur US) mal bitte frei von persönlichen Diskussionen halten. Fachlich-inhaltlich können wir gern diskutieren, DAS bringt uns allen was.



vs1400 und lutz1961 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#82

RE: Standortübungsplatz der Unteroffiziersschule Perleberg

in Grenztruppen der DDR 14.12.2015 12:45
von berlin3321 | 2.519 Beiträge

Jonny, danke für den letzten Absatz.

MfG Berlin


Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung, nicht repräsentativ, im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !
nach oben springen

#83

RE: Standortübungsplatz der Unteroffiziersschule Perleberg

in Grenztruppen der DDR 14.12.2015 13:15
von coff | 710 Beiträge

Zitat von Mart im Beitrag #78
Zitat von Johnny im Beitrag #76
@Mart
Sorry: nochmal besser: Aufnahmedatum des Fotos Sommer 1987, ein T-34 dessen genauer Standort mir nicht mehr geläufig ist, könnt in der Nähe der Brandmittelbahn gewesen sein.

Ja, das ist schon richtig, einer oder vielleicht zwei. Die standen vom Brandplatz aus gesehen irgendwie nahe an Deinem Panzer-Loch-Platz.



Gab es zu Eurer Zeit noch den T 34 als Ziel für die Übung des Werfens der Panzerhandgranate ? Nannte sich das Teil nicht RKG-3 ?


nach oben springen

#84

RE: Standortübungsplatz der Unteroffiziersschule Perleberg

in Grenztruppen der DDR 14.12.2015 14:02
von lutz1961 | 404 Beiträge

Frage: Wo fand die Ausbildung für die Nachrichtentruppen statt?
Ich habe Bilder mit Schlauchbooten und Unteroffiziersschüler mit Kabeltrommel (ja so nannte sich das liebe EK) auf dem Rücken gefunden.

Auf den StÜP kann ich mich an keinen Fluss Erinnern.

Bilder zu Chemie Spielen habe ich auch gefunden, wo hatten diese Ihren Spielplatz bei der Ausbildung?
Sieht auch aus wie eine Übung im Winter...Feinripp mit Schnuffi

Schutzhundeführer Ausbildung:
Wo habe sie ihre Hunde Ausgebildet auf dem StÜP?

Ja, viele Fragen aber ebenso viele Bilder die eine Ortsangabe und Bezeichnung benötigen. Danke

Bilder auf PoPT - Bitte


* mit Fragezeichen/Stern gekennzeichnete Stellen sind evtl. nur Gerüchte bzw. Fehlinformationen
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
1987/89 GR-1 Mühlhausen 7.Grenzkompanie
2006: Geschichte der Grenzsicherung in der DDR als Hobby
Angehöriger der Lausitzer Kameradschaft
nach oben springen

#85

RE: Standortübungsplatz der Unteroffiziersschule Perleberg

in Grenztruppen der DDR 14.12.2015 14:53
von Johnny | 79 Beiträge

Boh- da war ich dabei- Feinripp mit Schnuffi!
Winter 84/85 da kam eine externe Einheit "Kompanie Chemische Abwehr" und veranstaltete eine große Übung.
Das war die einzige während meiner gesamten Dienstzeit in Perleberg in so großem Rahmen.
Angenommen wurde ein Chemieangriff, komplettes Programm: Vollschutz, Fahrzeuge entgiften, Ausrüstungen und Waffen, dann die US, Ausbilder alle in ein Zelt, Personenentgiftung etc.pp. Da sind wir im Winter mit Unterwäsche herumgetobt....
Einige AK 47 der US wurden zuvor mit Kupfer 64-Plättchen präpariert.
Klar, dass meine Waffe dabei war:
Waffe waschen. Der Geigerzähler schlug aus... Waffe wieder waschen. Der Geigerzähler schlägt aus...ich bin bestimmt viermal hin und hergerannt- bis ein Ofw grinsend das C64 unter dem Deckel rausnahm...

Der Platz war genau der, wo sich Brandmittelbahn und PzNbk-Platz treffen.

Stell doch bitte die Chemie-Bilder auch ein.
PS- das Sportplatz-Foto zeigt die Rückseite des Ari-Zentrums.



zuletzt bearbeitet 14.12.2015 15:01 | nach oben springen

#86

RE: Standortübungsplatz der Unteroffiziersschule Perleberg

in Grenztruppen der DDR 14.12.2015 15:37
von lutz1961 | 404 Beiträge

@Johnny ich sitze gerade darüber sie umzuschreiben. Danke für deine Auflösung zur der ABC Ausbildung.

In 30 min sind sie zu sehen im Album "Perleberg-StÜP" auf PoPT

P.S: Deine Bilder kann man sich nehmen ohne zu fragen! addPics ist nicht sicher dafür.


* mit Fragezeichen/Stern gekennzeichnete Stellen sind evtl. nur Gerüchte bzw. Fehlinformationen
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
1987/89 GR-1 Mühlhausen 7.Grenzkompanie
2006: Geschichte der Grenzsicherung in der DDR als Hobby
Angehöriger der Lausitzer Kameradschaft
nach oben springen

#87

RE: Standortübungsplatz der Unteroffiziersschule Perleberg

in Grenztruppen der DDR 14.12.2015 16:18
von Johnny | 79 Beiträge

Hab die Fotos gesehen, @lutz1962 , toll.
Also es ist auf alle Fälle die 10. Kp involviert. Siehe Granatwerfer am Lo. Mich irritieren aber die Gasmasken. Nach meiner Erinnerung bekamen wir die Hamsterbacke später.
Das würde dann aber bedeuten, dass die "Kompanie Chemische Abwehr" noch einmal aufschlug. Also Winter 1987/88. Nach meiner Entlassung.
Einen der beiden Ausbilder auf dem "Schnuffi in Feinripp"-Foto glaube ich auch als einen aus der 10.Kp zu erkennen.

Dann ist da auch eine Aufnahme dazwischen, die Vegetation ohne Schnee zeigt. Vermutlich nicht aus der Serie?

Also deine Sammlung ist schon top. Ich werde dir mal in nächster Zeit einige meiner Bilder per mail senden.



zuletzt bearbeitet 14.12.2015 16:20 | nach oben springen

#88

RE: Standortübungsplatz der Unteroffiziersschule Perleberg

in Grenztruppen der DDR 15.12.2015 05:55
von Mart | 735 Beiträge

Zitat von lutz1961 im Beitrag #84
Frage: Wo fand die Ausbildung für die Nachrichtentruppen statt?

Im Beitrag #1 stellte ich ein Luftbild mit Legende ein. Das Luftbild ist natürlich neu. Der von mir als No.7 bezeichnete Platz war der für die 7. (später 6.) Kompanie Funk. Der Hochwaldbereich war lichter. Der eher unten befindliche Bereich war nicht bewaldet, nur Baumkuscheln. Der nördlich des Weges bzgl. meiner No7 befindliche Bereich gehörte vermutlich auch zu uns, dort zogen wir ab und an mit KFZ nahe des Weges unter. Andere Einheiten übten dort nicht.

Die von Dir eigentlich angefragte 8. Kompanie (u.a. Kabelaffen) zogen oft mit uns gemeinsam auf den StÜP. Teil übten sie im unteren Bereich meiner No7. Ich will aber nicht ausschließen, dass sie noch einen anderen Platz hatten: Kabel verbuddeln kann man im Grunde überall.

Zitat von lutz1961 im Beitrag #84
Ich habe Bilder mit Schlauchbooten und Unteroffiziersschüler mit Kabeltrommel (ja so nannte sich das liebe EK) auf dem Rücken gefunden. Auf den StÜP kann ich mich an keinen Fluss Erinnern.

Leider kenne ich das Foto nicht: Eher Fluss oder eher See?

Zu meiner Zeit gehörte uns noch Nitzow bei Havelberg, ein Bootshafen. Als kleines Übungsgelände könnte das passen. Als Ufw. hatte ich dort einmal Wache. Ein Traumjob, wenn man jetzt mal davon absieht, das ausgerechnet in meiner Wachschicht das MfS (HA VI oder VIII) dort am Tore klingelte. Auch das erzählte ich schon, ich bin allerdings nicht sicher ob in diesem Forum.

Zitat von lutz1961 im Beitrag #84
Bilder auf PoPT - Bitte

Wo auch immer das sein mag.


nach oben springen

#89

RE: Standortübungsplatz der Unteroffiziersschule Perleberg

in Grenztruppen der DDR 15.12.2015 06:01
von Mart | 735 Beiträge

Zitat von Johnny im Beitrag #81
Also eine Erleichterung bei der Identifikation früherer Gegebenheiten auf dem StÜP dürften alte D-Sat Programme darstellen.

Hättest Du im Sinne einer Privatkopie die DSAT-2 als CD in Deinem Bestand? Falls ja: Hinweis-Mail.

Zitat von Johnny im Beitrag #81
Nächste Möglichkeit: das Landesamt für Landesvermessung und Geoinformation.

Im Grunde reden wir da über die CIR91/92. Die fragliche Kachel sollte auch beim Umweltamt des zuständigen Landkreises liegen, sofern die die Kachel nicht verschludert haben. Mir war das ganze Thema nie so wichtig, dass ich wirklich ernsthaft auf die Idee kam, nach der CIR91/92 zu suchen oder gar dafür Geld auszugeben.

Hmmm, sage niemals nie: Wärst Du dabei?


lutz1961 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#90

RE: Standortübungsplatz der Unteroffiziersschule Perleberg

in Grenztruppen der DDR 15.12.2015 16:13
von Johnny | 79 Beiträge

Die hab ich leider nicht, und da ich hauptsächlich "luftfahrtmäßig" unterwegs bin ( ) und das schon einen Menge an Ressourcen schluckt, schaue ich hier nur mal zur Erinnerung und Hilfe rein. Tiefergehend möchte ich das gar nicht beackern...



lutz1961 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#91

RE: Standortübungsplatz der Unteroffiziersschule Perleberg

in Grenztruppen der DDR 15.12.2015 19:15
von Grete85 | 840 Beiträge

Zitat von lutz1961 im Beitrag #35
Brandmittelbahn war ein "Bahndamm" aber Wo genau?
Ich sehe vor lauter Wald nicht wo das war? # Standort GPS

Vier Lo-Wracks als "Mannschaftswagen", die mit Napalm angepinselt und in Brand gesetzt wurden. Die US mussten dann abspringen und mit Sand löschen.




Hallo zusammen,

mal jetzt ganz aus der Reihe: Ich kann mich im Sommer 85 noch an drei oder vier G-5 Mannschaftswagen erinnern, deren Achsen auf Holzpflöcken standen.
Bei LO's geht das meiner Meinung alleine wegen der Holzbeplankung der Pritsche nicht.

Gruß Grete


--------------------------------------------------
Geschichte ist nichts anderes
als die Unfallchronik der Menschheit.

Chales Talleyrand,französicher
Staatsmann (1754-1838)
--------------------------------------------------
Gedient von Frühjahr 1982 bis Frühjahr 1985 beim
VEB Landesverteidigung, Betriebsteil Grenzsicherung Rhön
zuletzt bearbeitet 15.12.2015 19:16 | nach oben springen

#92

RE: Standortübungsplatz der Unteroffiziersschule Perleberg

in Grenztruppen der DDR 15.12.2015 19:29
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Sorry, Nitzow war schon ein größerer Spielplatz nicht nur Bootshafen. Genutzt vom LüB Havelberg und dem GAR-5 Glöwen.
Micha

Angefügte Bilder:
lutz1961 und vs1400 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#93

RE: Standortübungsplatz der Unteroffiziersschule Perleberg

in Grenztruppen der DDR 15.12.2015 19:40
von Grete85 | 840 Beiträge

Zitat von Johnny im Beitrag #27
:

Zur Panzernahbekämpfung:
Es gab drei Varianten: einen Graben, der mit Platten befestigt war, dort musste eine ganze Gruppe rein und sich überrollen lassen. Dann gab es die Ringe. Ein Mann rein und drüber. Nach meiner Erinnerung waren es drei Ringe. Und zuletzt gab es blanke Erdkuhlen, die in drei Tiefenvarianten angelegt waren. An einer dieser Kuhlen habe ich eine besondere Erinnerung- aber das ist schon wieder eine andere Geschichte....




Hallo,
ich meine mich zuerinnern, das es im Sommer 85 wir in vier Stationen das geübt haben. Eine Station wo Panzerminen auf einem Brett vor den Panzer gezogen werden sollte, eine mit Panzergrantenwurf, eine mit Aufspringen und Optik mit Zeltplane abdecken und im Betonring überrollen lassen. Der Vorwitzigste aus unserem Zug hatte der "Überfahrt" ne'n Kettenabdruck auf dem "Knitterfreien".

Gruß Grete


--------------------------------------------------
Geschichte ist nichts anderes
als die Unfallchronik der Menschheit.

Chales Talleyrand,französicher
Staatsmann (1754-1838)
--------------------------------------------------
Gedient von Frühjahr 1982 bis Frühjahr 1985 beim
VEB Landesverteidigung, Betriebsteil Grenzsicherung Rhön
damals wars hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 15.12.2015 19:41 | nach oben springen

#94

RE: Standortübungsplatz der Unteroffiziersschule Perleberg

in Grenztruppen der DDR 15.12.2015 20:33
von Johnny | 79 Beiträge

Hallo Grete,
stimmt, es waren tatsächlich alte G5, die als Wracks immer wieder angezündet wurden.

Was die PzNbk angeht, kann ich nur wiedergeben, was wir als Ausbilder gelehrt haben. Da kam das Minenbrett nicht vor.
Mit dem Abdruck hab ich persönlich auch Erfahrung sammeln können, bei der BUB/BOB-Vorführung ging es mal fast daneben....


Den Fluss auf den Fotos mit Schlauchboot und den Kabellegern halte ich für die Stepenitz.



Grete85 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 15.12.2015 20:38 | nach oben springen

#95

RE: Standortübungsplatz der Unteroffiziersschule Perleberg

in Grenztruppen der DDR 15.12.2015 21:00
von Grete85 | 840 Beiträge

Zitat von Johnny im Beitrag #94
Hallo Grete,
stimmt, es waren tatsächlich alte G5, die als Wracks immer wieder angezündet wurden.

Was die PzNbk angeht, kann ich nur wiedergeben, was wir als Ausbilder gelehrt haben. Da kam das Minenbrett nicht vor.
Mit dem Abdruck hab ich persönlich auch Erfahrung sammeln können, bei der BUB/BOB-Vorführung ging es mal fast daneben....



Hallo Johnny,

vielleicht hat man pro Ausbildungshalbjahr andere Prioritäten gesetzt, je nachdem was wichtiger erschien.

Gruß Grete


--------------------------------------------------
Geschichte ist nichts anderes
als die Unfallchronik der Menschheit.

Chales Talleyrand,französicher
Staatsmann (1754-1838)
--------------------------------------------------
Gedient von Frühjahr 1982 bis Frühjahr 1985 beim
VEB Landesverteidigung, Betriebsteil Grenzsicherung Rhön
nach oben springen

#96

RE: Standortübungsplatz der Unteroffiziersschule Perleberg

in Grenztruppen der DDR 15.12.2015 21:30
von Mart | 735 Beiträge

Zitat von G.Michael im Beitrag #92
Sorry, Nitzow war schon ein größerer Spielplatz nicht nur Bootshafen. Genutzt vom LüB Havelberg und dem GAR-5 Glöwen.

Schön, schön. Darum geht es nicht. Es geht darum, dass der kleine Bootshafen zu meiner Zeit zur US-VI gehörte.

Aber Du konntest auch mal wieder was sagen. Passte zwar nicht, aber Du hast was gesagt.


nach oben springen

#97

RE: Standortübungsplatz der Unteroffiziersschule Perleberg

in Grenztruppen der DDR 15.12.2015 21:37
von damals wars | 12.212 Beiträge

Schön, was von Dir zu hören, Mart.

Wo wurden den die Enten ausgebildet?

Einer aus meiner Gruppe verließ ca. 3 Tage nach unserer Ankunft in Perleberg das Zimmer, um für die Bootskompanie ausgebildet zu werden ,den habe ich nie wieder gesehen.
Auch von einer entsprechende Ausbildung in Perleberg höre ich das erste Mal.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
zuletzt bearbeitet 15.12.2015 21:38 | nach oben springen

#98

RE: Standortübungsplatz der Unteroffiziersschule Perleberg

in Grenztruppen der DDR 15.12.2015 21:44
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Mart im Beitrag #96
Zitat von G.Michael im Beitrag #92
Sorry, Nitzow war schon ein größerer Spielplatz nicht nur Bootshafen. Genutzt vom LüB Havelberg und dem GAR-5 Glöwen.

Schön, schön. Darum geht es nicht. Es geht darum, dass der kleine Bootshafen zu meiner Zeit zur US-VI gehörte.

Aber Du konntest auch mal wieder was sagen. Passte zwar nicht, aber Du hast was gesagt.



Ach so es ging garnicht um Nitzow?
Micha


nach oben springen

#99

RE: Standortübungsplatz der Unteroffiziersschule Perleberg

in Grenztruppen der DDR 15.12.2015 21:52
von Mart | 735 Beiträge

Zitat von damals wars im Beitrag #97
Schön, was von Dir zu hören, Mart.

Wo wurden den die Enten ausgebildet?

Einer aus meiner Gruppe verließ ca. 3 Tage nach unserer Ankunft in Perleberg das Zimmer, um für die Bootskompanie ausgebildet zu werden ,den habe ich nie wieder gesehen.
Auch von einer entsprechende Ausbildung in Perleberg höre ich das erste Mal.

Ich kann Dir Deine Frage leider nicht umfänglich beantworten: Erstens änderte sich immerzu etwas, ich kann aber nur zu meiner Zeit etwas sagen. Es hat zig Spezialverwendungen in kleinen Stärken gegeben, man hörte ab und an etwas, hinterfragte es aber nur selten: Stichwort Geheimhaltung. Die Bootsführer waren keine Kompanie, höchstens ein Zug, vielleicht nichtmal das. Die hatten die allgemeine Ausbildung bei uns. Wo die überall praktische Ausbildung hatten, kann ich nicht sagen, lediglich auf den Bootshafen Nitzow verweisen, den ich einmal bewachten durfte. Dort war ein Wachbungalow, ein kleines Schulungsgebäude und vielleicht noch ein Gebäude. Hier sollte das gewesen sein: http://wikimapia.org/#lang=de&lat=52.886...048523&z=18&m=b

P.S: Zu nicht genau zu benennender Zeit war ich mit Familie unterwegs, es mag 1997 gewesen sein. Das Jahr ist wirklich geraten, ich weiß es nicht. Sowas habe ich damals nicht aufgeschrieben. Jedenfalls gab es noch keine Navis, Luftbilder usw. Ich fahre so vor mich hin, erzähle der Gattin von meinem Wacherlebnis - und das dieser Hafen irgendwo in dieser Ecke sein könnte. Ich habe da nicht wirklich gesucht - vor Havelberg sah ich etwas, was grob hinkommen könnte. Angehalten und geguckt: Ja, das war es, genau da war ich zu meiner Armeezeit. Die Liegenschaft war völlig frei begehbar, der Wachbungalow war eine Ruine, die Schulungsbaracke stand auch noch da, war ungenutzt. Die Bootsstege waren noch da - nur die Boote waren irgendwie weg ... ;-) Ich bin da mit meinem damals kleinen Kind an der Hand rumgestolpert, habe mir alles angesehen (und nichts fotografiert), war auf dem Bootssteg. Die Gattin guckte gar nicht so sehr irritiert, eher neugierig.

Auf heutigen Luftbildern sieht die Liegenschaft ziemlich frisch aus, offenbar auch umzäunt.


damals wars hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 16.12.2015 06:06 | nach oben springen

#100

RE: Standortübungsplatz der Unteroffiziersschule Perleberg

in Grenztruppen der DDR 16.12.2015 05:57
von Mart | 735 Beiträge

Zitat von Johnny im Beitrag #90
Die hab ich leider nicht, und da ich hauptsächlich "luftfahrtmäßig" unterwegs bin ( ) und das schon einen Menge an Ressourcen schluckt, schaue ich hier nur mal zur Erinnerung und Hilfe rein. Tiefergehend möchte ich das gar nicht beackern...

Das wirkt jetzt etwas aus dem Zusammenhang gerissen - es ging um DSAT-2 sowie um CIR-91/92. Und wird OT.

@Johnny
Auch ich habe nicht vor, bezogen auf Perleberg Bäume auszureißen: Ich werde da keine Luftbilder anfordern oder wegen Perleberg zum BArch reisen. Meine Themen sind andere. - Wenn Du mir ein CIR-Luftbild anschleppen würdest, würde ich Dir das interpretieren, wobei ich davon ausgehe, dass Du mir das auch interpretieren könntest.

Die DSAT-2-Frage hat folgenden Hintergrund: Vor ca 15 Jahren waren Arbeitsmittel u.a. DSAT-2, MagicMaps (TK25 AS Staat ohne spätere Laufendhaltung!). Ich habe einen virtuellen PC aufgesetzt um auf diese alten Arbeitsmittel zurückgreifen zu können. Bei einigen fehlt mir die eigentliche CD/DVD.


nach oben springen



Besucher
35 Mitglieder und 73 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 2338 Gäste und 147 Mitglieder, gestern 3638 Gäste und 176 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14376 Themen und 558678 Beiträge.

Heute waren 147 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen