#21

RE: 12 Stundenschichten...

in Themen vom Tage 06.08.2015 18:05
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von furry im Beitrag #17
Zitat von G.Michael im Beitrag #16

@Lutze, Arbeitszeitgesetz, das liest sich gut und mag auf dem Papier auch gut aussehen.
Ich schrieb schon, das man mit Hilfe des BR so einige Deals aushandeln konnte, um dieses Gesetz auszuhebeln.
Bei meiner Montagetätigkeit waren bis zu 60 Stunden/Woche Normalität.
Micha


@G.Michael , hier wäre aber interessant zu wissen, musstest Du die 60 Stunden/Woche kloppen oder war da eine gewisse Freiwilligkeit wegen nachfolgend freier Tage oder diverser Zuschläge.


@furry, die Freiwilligkeit wurde vom Entleiher vorgegeben, wen nicht war die Leihfirma raus und das hätte dann Ärger gegeben.
Die andere Freiwilligkeit, also echte gab es auch, hier wurden wir nach Ablauf der Regelarbeitszeit in bar bezahlt, ohne Bücher und Papier.
Hannover z.Bsp. 4 Stunden, 100 Euronien, nur war das freiwillig? sicher nicht aber die Kohle lockt.
Micha


furry hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#22

RE: 12 Stundenschichten...

in Themen vom Tage 06.08.2015 19:05
von Schuddelkind | 3.515 Beiträge

Zitat von Lutze im Beitrag #14
Es gibt in Deutschland ein Arbeitszeitgesetz,
demnach darf die wöchentliche Arbeitszeit nicht mehr als 48 Stunden überschreiten
Lutze


Ähhh, Lutze, doch.......wenn Näheres in einem Tarifvertrag geregelt wird. Dann ist so gut wie alles möglich.....nur eins nicht: Mehr als 24h pro Tag darf niemand arbeiten.


Intellektuelle spielen Telecaster
nach oben springen

#23

RE: 12 Stundenschichten...

in Themen vom Tage 06.08.2015 19:06
von Schuddelkind | 3.515 Beiträge

Ach übrigens, ich wußte gar nicht, das ich ein Thema aufgemacht habe......


Intellektuelle spielen Telecaster
andyman hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#24

RE: 12 Stundenschichten...

in Themen vom Tage 06.08.2015 19:08
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Schuddelkind im Beitrag #22
Zitat von Lutze im Beitrag #14
Es gibt in Deutschland ein Arbeitszeitgesetz,
demnach darf die wöchentliche Arbeitszeit nicht mehr als 48 Stunden überschreiten
Lutze


Ähhh, Lutze, doch.......wenn Näheres in einem Tarifvertrag geregelt wird. Dann ist so gut wie alles möglich.....nur eins nicht: Mehr als 24h pro Tag darf niemand arbeiten.


Spazz, wenn man die Pausen mit reinrechnet konnte ein Tag schon mal 25 Stunden haben
Micha


nach oben springen

#25

RE: 12 Stundenschichten...

in Themen vom Tage 06.08.2015 19:09
von Paramite | 414 Beiträge

Zitat von G.Michael im Beitrag #12
Zitat von Paramite im Beitrag #5
Danke für das Interesse an meinem Befinden. Mir ging es weder schlecht, noch könnte es besser sein. Arbeitstechnisch könnte es bei mir auch nicht besser laufen.
Mir wurde ein neuer Vertrag zugetragen, den ich mit Hilfe des BR meines Vertrauen überarbeitet habe. Falls es von Seiten des AG kein Entgegenkommen gäbe, hätte ich den neuen Vertrag nicht unterschrieben.
Bin nun kaufm. Angestellter, mit festen Stunden und festem Gehalt. Sonderstunden wie z.B. Samstage werden gesondert verrechnet. Das steht fest. Die Leistung wie, daran verhandeln wir noch. Entweder als Guthaben auf die UTA Karte oder Freizeitausgleich.
Meine 30 Tage Urlaub, 13. Monatsgehalt sowie Zuzahlung von 129 € brutto an Pensionskasse werden vom alten Vertrag übernommen.

Ich frag mich manchmal echt, in was für Betriebe so gearbeitet wird. Trotzdem ist es Blödsinn sein Betrieb so zu splitten. Unsere Betriebe sind auch in einzelne Teilbereiche unterteilt. Trotzdem haben wir ein regionalen Betriebsrat. Dazu haben wir einen BR für die HV und einen Konzernbetriebsrat, der über alle steht.
Änderungskündigung? Bitte... selbst dagegen ist ein Kraut gewachsen.

Selbst als Teilzeitarbeiter bist du wahlberechtigt. Leiharbeiter könnten ja in ihrer Leihbude einen BR gründen.

Komisch was alles machbar ist.


@Paramite, jetzt hst Du mich aber eiskalt erwischt, Betriebsrat in der Leihfirma hatten wir, und ich dankbar für so manchen Deal der ausgehandelt wurde
Das eigentliche Problem ist, das der BR der Leiharbeitsfirma beim Entleiher nichts beeinflussen kann.
Micha
( kleiner Dank an Bendix)




Klingt vielleicht ein wenig komisch, aber wieso hast du die Bude nicht verlassen? Es gibt auch andere Zeitarbeitsfirmen, die sich an die Regeln halten. Bei uns in der Nähe gibt es eine Firma, die sogar bei einer Lohnerhöhung des Betriebes mitzieht. Muss sie, sonst fliegt sie aus dem Betrieb. Es liegt natürlich viel am Entleiher, was für Verträge bzw Anforderungen gestellt werden. Es liegt nicht immer am Verleiher.


Wenn du zu viel säufst, geht die Leber am Alkohol kaputt. Wenn du zu viel rauchst, haut's die Lunge auseinander. Aber das Hirn lässt sich mit allem Blödsinn füllen – es bleibt schmerzfrei! Richard Rogler

Alt werden und dumm bleiben, das ist ein richtiges Kunststück! Hans Kasper
nach oben springen

#26

RE: 12 Stundenschichten...

in Themen vom Tage 06.08.2015 19:22
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Paramite im Beitrag #25
Zitat von G.Michael im Beitrag #12
Zitat von Paramite im Beitrag #5
Danke für das Interesse an meinem Befinden. Mir ging es weder schlecht, noch könnte es besser sein. Arbeitstechnisch könnte es bei mir auch nicht besser laufen.
Mir wurde ein neuer Vertrag zugetragen, den ich mit Hilfe des BR meines Vertrauen überarbeitet habe. Falls es von Seiten des AG kein Entgegenkommen gäbe, hätte ich den neuen Vertrag nicht unterschrieben.
Bin nun kaufm. Angestellter, mit festen Stunden und festem Gehalt. Sonderstunden wie z.B. Samstage werden gesondert verrechnet. Das steht fest. Die Leistung wie, daran verhandeln wir noch. Entweder als Guthaben auf die UTA Karte oder Freizeitausgleich.
Meine 30 Tage Urlaub, 13. Monatsgehalt sowie Zuzahlung von 129 € brutto an Pensionskasse werden vom alten Vertrag übernommen.

Ich frag mich manchmal echt, in was für Betriebe so gearbeitet wird. Trotzdem ist es Blödsinn sein Betrieb so zu splitten. Unsere Betriebe sind auch in einzelne Teilbereiche unterteilt. Trotzdem haben wir ein regionalen Betriebsrat. Dazu haben wir einen BR für die HV und einen Konzernbetriebsrat, der über alle steht.
Änderungskündigung? Bitte... selbst dagegen ist ein Kraut gewachsen.

Selbst als Teilzeitarbeiter bist du wahlberechtigt. Leiharbeiter könnten ja in ihrer Leihbude einen BR gründen.

Komisch was alles machbar ist.


@Paramite, jetzt hst Du mich aber eiskalt erwischt, Betriebsrat in der Leihfirma hatten wir, und ich dankbar für so manchen Deal der ausgehandelt wurde
Das eigentliche Problem ist, das der BR der Leiharbeitsfirma beim Entleiher nichts beeinflussen kann.
Micha
( kleiner Dank an Bendix)




Klingt vielleicht ein wenig komisch, aber wieso hast du die Bude nicht verlassen? Es gibt auch andere Zeitarbeitsfirmen, die sich an die Regeln halten. Bei uns in der Nähe gibt es eine Firma, die sogar bei einer Lohnerhöhung des Betriebes mitzieht. Muss sie, sonst fliegt sie aus dem Betrieb. Es liegt natürlich viel am Entleiher, was für Verträge bzw Anforderungen gestellt werden. Es liegt nicht immer am Verleiher.


@Paramite, ich werde jetzt hier nicht meinen Lebenslauf einstellen, nur so viel, ich habe diese Leihbude verlassen in dem ich von einem Entleiher
in Festanstellung übernommen wurde.Um den Aufhebungsvertrag mit der Leihbude durchzuziehen war das Arbeitsgericht notwendig.
Die letzte Gehalts/Lohnabrechnung, hätte ich gern jeden Monat.
Gezahlt wurden neben dem normalen Lohn und Auslöse, 28 Tage nichtgewährter Urlaub und etwas über 200 aufgelaufene Überstunden.
Micha, der ehemalige Leiharbeiter


Grenzläufer, RudiEK89, Paramite und schulzi haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#27

RE: 12 Stundenschichten...

in Themen vom Tage 06.08.2015 19:36
von maxhelmut | 614 Beiträge

Zitat von G.Michael im Beitrag #26


Gezahlt wurden neben dem normalen Lohn und Auslöse, 28 Tage nichtgewährter Urlaub und etwas über 200 aufgelaufene Überstunden.
Micha, der ehemalige Leiharbeiter


@G.Michael

selber Schuld bei den vielen Stunden

das habe ich nur einmal mitgemacht das mein Lohn nach 4Wochen noch nicht auf mein Konto war

jetzt immer am Mittwoch der folgende Woche ist ein Vorschuß von 70% der letzten Woche auf mein Konto

grützi maxhelmut


Paramite hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 06.08.2015 19:37 | nach oben springen

#28

RE: 12 Stundenschichten...

in Themen vom Tage 06.08.2015 20:36
von Pit 59 | 10.152 Beiträge

Zitat von Schuddelkind im Beitrag #1
12h Schichten? Gibt es da keinen Betriebsrat? Gibt es eine Opt-out Regelung? Wenn ja, wie sieht diese aus?


Also bei uns werden in der Woche 12 Stunden Schichten und am Wochenende 24 Stunden gearbeitet,aber nicht weil das der Betrieb so vor gibt,sondern weil das die Kollegen Alle so möchten,inklusive der Betriebsrat.


nach oben springen

#29

RE: 12 Stundenschichten...

in Themen vom Tage 06.08.2015 20:52
von RudiEK89 | 1.951 Beiträge

Und wie ist der Wochenplan bzgl. frei euch gestaltet?


März 1986 - Herbst 1986 Uffz. Schule Perleberg, GAR5. Glöwen
Herbst 1986 - Februar 1989 GR Heiligenstadt I. GB Klettenberg, 3. GK Silkerode
nach oben springen

#30

RE: 12 Stundenschichten...

in Themen vom Tage 06.08.2015 21:05
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von maxhelmut im Beitrag #27
Zitat von G.Michael im Beitrag #26


Gezahlt wurden neben dem normalen Lohn und Auslöse, 28 Tage nichtgewährter Urlaub und etwas über 200 aufgelaufene Überstunden.
Micha, der ehemalige Leiharbeiter


@G.Michael

selber Schuld bei den vielen Stunden

das habe ich nur einmal mitgemacht das mein Lohn nach 4Wochen noch nicht auf mein Konto war

jetzt immer am Mittwoch der folgende Woche ist ein Vorschuß von 70% der letzten Woche auf mein Konto

grützi maxhelmut


@maxhelmut, diese Vorschußregelung gab es bei uns auch, nun auch wer kein großer Rechenkünstler ist wird am Monatsende feststellen, das es eng wird.
Zurück zur Leiharbeit, ein Mitarbeiter zerschießt sich seinen Privat-PKW auf einer Dienstfahrt, weil Alt keine Kasko.
Der Leiharbeitgeber, menschfreundlich wie er ist, gewährt einen Mitarbeiterkredit und übernimmt die Reparaturkosten. Aller erste Sahne, könnte man
meinen. Da wären aber noch die völlig überzogenen Zinsen.
Micha


nach oben springen

#31

RE: 12 Stundenschichten...

in Themen vom Tage 06.08.2015 21:07
von LO-Wahnsinn | 3.489 Beiträge

Zitat von RudiEK89 im Beitrag #18
Zitat von Lutze im Beitrag #14
Es gibt in Deutschland ein Arbeitszeitgesetz,
demnach darf die wöchentliche Arbeitszeit nicht mehr als 48 Stunden überschreiten
Lutze

Frag mich oder meine Kollegen mal danach.
Achso wir fallen da ja nicht drunter, da Beamte.


Was die Arbeitszeiten betrifft, sind Polizisten und Kraftfahrer auf Schulterschluss.
48 Stunden, da hätte ich spätestens Donnerstags ab Mittag frei.
Ausgleich bei 60 Wochenstunden? Was ist denn das?
Lohnausgleich oder Zuschläge? Die Worte müsste ich im Duden nachschlagen, kenne deren Bedeutung garnicht.

Die meisten Arbeitnehmer wissen garnicht wie gut es ihnen geht wenn sie 14.30-15.00 Uhr ins Auto steigen und Heim fahren.
Und wenn man dann mal ne 12 Stunden Schicht schieben muss, mit Freizeitausgleich und/oder Zuschlägen, dann darüber jammert, für mich, der seit seinem 18. Lebensjahr nichts anderes kennt, jammern auf hohem Niveau.

Wenn ich dann alle 3-4 Wochen am Wochenende mal 3 Tage Heim bin -mehr wird einem in meiner Branche meist nicht zugestanden, weil die Fahrerkarte 66 Stunden Pause erfordert- und Einkaufen gehe und die Leute herumhetzen sehe, weiss ich, dass den meisten garnicht mehr bewusst ist wie wertvoll deren viele Freizeit ist.

Betriebsrat, dieses Wort hörte ich einmal aus dem Mund meines Chefs, als er davon redete das ihn jemand zerstören möchte, ich dachte er bekommt einen Herzkasper.
Wenn ihr real wüsstet was in meiner Branche abgeht, würdet ihr ohne stöhnen 12 Stunden gehn und die Ausgleiche dafür geniessen.
Und es ist nicht nur in meiner Branche so, allem voran die grossen Buden halten sich noch an Verträge und haben starke Betriebsräte, der kleine Mittelstand, versucht sich Betriebsräte vom Leib zu halten, jeder der davon philosophiert steht auf der Abschussliste.


Ein Volk, das sich einem fremden Geist fügt,
verliert schließlich alle guten Eigenschaften und damit sich selbst.
Ernst Moritz Arndt (1769 - 1860)
andyman und Commander haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#32

RE: 12 Stundenschichten...

in Themen vom Tage 06.08.2015 21:12
von Pit 59 | 10.152 Beiträge

Andreas Früh ist bei uns von 07-17.00 Uhr Nacht von 17.00 Uhr bis 07.00 Uhr,und wie gesagt an den WE von 07.00-07.00 Uhr. nach der 24 Std Schicht hat man mindestens 3 Tage Frei.

Beispiel : Ich habe die ganze Woche Frühdienst also von 07.00 -17.00 Uhr, WE dann Frei. Andere Woche Dienstag und Donnerstag Nachtschicht 17-7.

dann am Sonntag 24 Std, mindestens 3 Tage Frei,und so geht das bis eben die Monatsstunden voll sind. Nicht so ganz einfach die Planung. Aber nicht Vergessen,zu 90 % komme ich Ausgeschlafen aus der Nachtschicht oder den 24 Stunden Schichten nach Hause..


RudiEK89 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#33

RE: 12 Stundenschichten...

in Themen vom Tage 06.08.2015 21:23
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von LO-Wahnsinn im Beitrag #31
Zitat von RudiEK89 im Beitrag #18
Zitat von Lutze im Beitrag #14
Es gibt in Deutschland ein Arbeitszeitgesetz,
demnach darf die wöchentliche Arbeitszeit nicht mehr als 48 Stunden überschreiten
Lutze

Frag mich oder meine Kollegen mal danach.
Achso wir fallen da ja nicht drunter, da Beamte.


Was die Arbeitszeiten betrifft, sind Polizisten und Kraftfahrer auf Schulterschluss.
48 Stunden, da hätte ich spätestens Donnerstags ab Mittag frei.
Ausgleich bei 60 Wochenstunden? Was ist denn das?
Lohnausgleich oder Zuschläge? Die Worte müsste ich im Duden nachschlagen, kenne deren Bedeutung garnicht.

Die meisten Arbeitnehmer wissen garnicht wie gut es ihnen geht wenn sie 14.30-15.00 Uhr ins Auto steigen und Heim fahren.
Und wenn man dann mal ne 12 Stunden Schicht schieben muss, mit Freizeitausgleich und/oder Zuschlägen, dann darüber jammert, für mich, der seit seinem 18. Lebensjahr nichts anderes kennt, jammern auf hohem Niveau.

Wenn ich dann alle 3-4 Wochen am Wochenende mal 3 Tage Heim bin -mehr wird einem in meiner Branche meist nicht zugestanden, weil die Fahrerkarte 66 Stunden Pause erfordert- und Einkaufen gehe und die Leute herumhetzen sehe, weiss ich, dass den meisten garnicht mehr bewusst ist wie wertvoll deren viele Freizeit ist.

Betriebsrat, dieses Wort hörte ich einmal aus dem Mund meines Chefs, als er davon redete das ihn jemand zerstören möchte, ich dachte er bekommt einen Herzkasper.
Wenn ihr real wüsstet was in meiner Branche abgeht, würdet ihr ohne stöhnen 12 Stunden gehn und die Ausgleiche dafür geniessen.
Und es ist nicht nur in meiner Branche so, allem voran die grossen Buden halten sich noch an Verträge und haben starke Betriebsräte, der kleine Mittelstand, versucht sich Betriebsräte vom Leib zu halten, jeder der davon philosophiert steht auf der Abschussliste.






@LO Wahnsinn, einfach nur Beifall, zwischen Theorie und Praxis klaffen Welten und das zieht sich hier durch das Forum. Da erklärt doch jemand mit
U.- Schulwissen den Truppendienst. Ich lass es jetzt, da gibt es wunderbare Gesetzestexte, die man als Link einstellen kann.
Nur die Realität sieht etwas anders aus.
Micha


RudiEK89 und LO-Wahnsinn haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#34

RE: 12 Stundenschichten...

in Themen vom Tage 06.08.2015 22:11
von DirkUK | 298 Beiträge

Hab da mal ne Frage. Es gibt eine EU-Direktive wonach die durchschnittliche Arbeitszeit von 48 Std.
pro Woche nicht ueberschritten werden darf. http://ec.europa.eu/social/main.jsp?catI...d=205&langId=de Gibt es in Deutschland eine opt out Mõglichkeit dafuer?


nach oben springen

#35

RE: 12 Stundenschichten...

in Themen vom Tage 06.08.2015 23:00
von DoreHolm | 7.702 Beiträge

Zitat von RudiEK89 im Beitrag #18
Zitat von Lutze im Beitrag #14
Es gibt in Deutschland ein Arbeitszeitgesetz,
demnach darf die wöchentliche Arbeitszeit nicht mehr als 48 Stunden überschreiten
Lutze

Frag mich oder meine Kollegen mal danach.
Achso wir fallen da ja nicht drunter, da Beamte.


Rot: Nicht nur Beamte. Auch in der Industrie wird erwartet, daß ab einer bestimmten Gehaltsgruppe oder Funktion nicht auf die AZ und Bezahlung von Überstunden gepocht wird. Das war in der DDR nicht anders. Meine Frau (damals in der Produktionsleitung) sagte mal, daß ihr Chef geäußert hat, daß seine Leitungsmitglieder eine Arbeitsaufgabe haben und keine Arbeitszeit. Mein Vater hatte mal ausgerechnet (er war damals Ltr. eines größeren Möbelbetriebes mit einigen Betriebsteilen), daß nach seinen geleisteten Stunden her sein Gehalt nicht höher war als das seiner Kraftfahrer des Fuhrparkes, zu deren Brigade er gezählt wurde. Ab einer bestimmten Leitungsebene, erst recht als SED-Mitgliede, wurde die Teilnahme an diversen gesellschaftlichen Höhepunkten und Gedenktagen, i.d.R. am Wochenende, teilzunehmen vorausgesetzt. Auch nach der Wende ging es mir so. Als Außendienstmitarbeiter (Verkauf und Anwendungstechnik) mit Reisetätigkeit von Mo - Fr wurde erwartet, daß wir Verkaufserfolge vorweisen und technische Probleme schneller und besser als der Wettbewerber lösen. Also, einmal meist die ganze Woche nicht zu Hause (nix mit Auslösung), dann früh gegen 8.00 Uhr bei´m ersten Kunden, gegen 16 oder 17 Uhr beim letzten Kunden raus, noch 100 oder zweihundert Kilometer zu fahren, um am nächsten Tag ebenfalls gleich beizeiten beim nächsten Kunden zu sein. Abends dann im Hotel den Bürokram. trotzdem hat die Tätigkeit irgendwie Spaß gemacht, damals. Das ging etwa 10 Jahre so, bis ich merkte, daß meine Westkollegen hier eine deutlich ruhigere Arbeitsweise hatten. Ich habe dann auch viele Kundenangelegenheiten telefonisch erledigt und bin nur bei wirklichem Bedarf hingefahren bzw. wenn ich meine, den Kontakten wegen mal wieder aufkreuzen zu sollen. Die Kunden haben meinen Service jedenfalls mehrheitlich honoriert. Soviel zum Thema Arbeitszeitgesetz.



RudiEK89 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 06.08.2015 23:01 | nach oben springen

#36

RE: 12 Stundenschichten...

in Themen vom Tage 06.08.2015 23:35
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von DoreHolm im Beitrag #35
Zitat von RudiEK89 im Beitrag #18
Zitat von Lutze im Beitrag #14
Es gibt in Deutschland ein Arbeitszeitgesetz,
demnach darf die wöchentliche Arbeitszeit nicht mehr als 48 Stunden überschreiten
Lutze

Frag mich oder meine Kollegen mal danach.
Achso wir fallen da ja nicht drunter, da Beamte.


Rot: Nicht nur Beamte. Auch in der Industrie wird erwartet, daß ab einer bestimmten Gehaltsgruppe oder Funktion nicht auf die AZ und Bezahlung von Überstunden gepocht wird. Das war in der DDR nicht anders. Meine Frau (damals in der Produktionsleitung) sagte mal, daß ihr Chef geäußert hat, daß seine Leitungsmitglieder eine Arbeitsaufgabe haben und keine Arbeitszeit. Mein Vater hatte mal ausgerechnet (er war damals Ltr. eines größeren Möbelbetriebes mit einigen Betriebsteilen), daß nach seinen geleisteten Stunden her sein Gehalt nicht höher war als das seiner Kraftfahrer des Fuhrparkes, zu deren Brigade er gezählt wurde. Ab einer bestimmten Leitungsebene, erst recht als SED-Mitgliede, wurde die Teilnahme an diversen gesellschaftlichen Höhepunkten und Gedenktagen, i.d.R. am Wochenende, teilzunehmen vorausgesetzt. Auch nach der Wende ging es mir so. Als Außendienstmitarbeiter (Verkauf und Anwendungstechnik) mit Reisetätigkeit von Mo - Fr wurde erwartet, daß wir Verkaufserfolge vorweisen und technische Probleme schneller und besser als der Wettbewerber lösen. Also, einmal meist die ganze Woche nicht zu Hause (nix mit Auslösung), dann früh gegen 8.00 Uhr bei´m ersten Kunden, gegen 16 oder 17 Uhr beim letzten Kunden raus, noch 100 oder zweihundert Kilometer zu fahren, um am nächsten Tag ebenfalls gleich beizeiten beim nächsten Kunden zu sein. Abends dann im Hotel den Bürokram. trotzdem hat die Tätigkeit irgendwie Spaß gemacht, damals. Das ging etwa 10 Jahre so, bis ich merkte, daß meine Westkollegen hier eine deutlich ruhigere Arbeitsweise hatten. Ich habe dann auch viele Kundenangelegenheiten telefonisch erledigt und bin nur bei wirklichem Bedarf hingefahren bzw. wenn ich meine, den Kontakten wegen mal wieder aufkreuzen zu sollen. Die Kunden haben meinen Service jedenfalls mehrheitlich honoriert. Soviel zum Thema Arbeitszeitgesetz.



@DoreHolm irgendwie kann ich Dich verstehen, deshalb auch mein Danke. In Deinem Beitrag erkenne ich mich wieder. Außendienst Verkauf und
Anwendungstechnik, hab ich durch. Standzeitveruche mit Hartmetallwerkzeugen im Ringwalzwerk Gröditz.
Da hatte ich 36 Stunden voll und die Woche hatte noch 3 Werktage.
Der ganze Wahnsinn mit der Fahrerei, das war halt so und niemanden hat es gejuckt.
Ich war damals 2 Jahre bundesweit unterwegs und habe einen Ford Sierra und einen Passat verschlissen, nicht zerlegt.
Nach diesen 2 Jahren hab ich das Handtuch geworfen.
Festgelegtes Monatsgehalt und im Arbeitsvertrag stand eine Wochenarbeitszeit von 40 Stunden.
Und Büro war von zu Hause aus am WE.
Micha


nach oben springen

#37

RE: 12 Stundenschichten...

in Themen vom Tage 07.08.2015 00:00
von Hanum83 | 4.778 Beiträge

Mit Pausen verordne ich mir selber manchmal 14 bis 16 Stunden, Angebote mache ich gerne auch mal nach 24 Uhr, bin da oft entspannter als tagsüber und kann da besser rechnen.
Wenn ich selber auf Baustelle bin geh ich nie vor 20 Uhr weil da halt einfach Druck ist und von Nix kommt nun mal Nix.
Meine Mannen dürfen natürlich 16 Uhr gehen wenn sie wollen, ich bin aber mit 53 noch ein zäher Hund
12 Stunden als Problem, ei Gott, ich bin nun 25 Jahre am Markt, Probleme können manche haben


"Deitsch on frei wolln mer sei, on do bleibn mer aah derbei"
(Anton Günther)
DoreHolm hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 07.08.2015 00:09 | nach oben springen

#38

RE: 12 Stundenschichten...

in Themen vom Tage 07.08.2015 07:37
von Paramite | 414 Beiträge

Der Leiharbeitgeber, menschfreundlich wie er ist, gewährt einen Mitarbeiterkredit und übernimmt die Reparaturkosten. Aller erste Sahne, könnte man
meinen. Da wären aber noch die völlig überzogenen Zinsen.
Micha

Gibt es da nicht eine Höchstgrenze, Überschreitung des üblichen Bankzinses usw.? Ich bin zu müde um mich darüber auszulassen und es heißt doch so schön: Was geht mich... ! Nicht das ich wieder etwas "missinterpretiere". "Hasch mich, ich bin der Frühling"


Wenn du zu viel säufst, geht die Leber am Alkohol kaputt. Wenn du zu viel rauchst, haut's die Lunge auseinander. Aber das Hirn lässt sich mit allem Blödsinn füllen – es bleibt schmerzfrei! Richard Rogler

Alt werden und dumm bleiben, das ist ein richtiges Kunststück! Hans Kasper
nach oben springen

#39

RE: 12 Stundenschichten...

in Themen vom Tage 07.08.2015 09:05
von Schuddelkind | 3.515 Beiträge

Zitat von DirkUK im Beitrag #34
Hab da mal ne Frage. Es gibt eine EU-Direktive wonach die durchschnittliche Arbeitszeit von 48 Std.
pro Woche nicht ueberschritten werden darf. http://ec.europa.eu/social/main.jsp?catI...d=205&langId=de Gibt es in Deutschland eine opt out Mõglichkeit dafuer?


Klar....zum Beispiel im TVÖD. In meiner Bereitschaftsstufe darf ich durchschnittlich 54 Wochenstunden nicht überschreiten. Auf ein Jahr gerechnet! D.h., ich kann auch problemlos 60 oder 80h mal in einer Woche arbeiten, das juckt keine Sau. Denn schon allein die 30 Tage Urlaub hauen den statistischen Wert so in den Keller, das es schwer wird, über die 54h zu kommen.


Intellektuelle spielen Telecaster
nach oben springen

#40

RE: 12 Stundenschichten...

in Themen vom Tage 07.08.2015 09:50
von furry | 3.577 Beiträge

Zitat von Hanum83 im Beitrag #37

Meine Mannen dürfen natürlich 16 Uhr gehen wenn sie wollen, ich bin aber mit 53 noch ein zäher Hund
12 Stunden als Problem, ei Gott, ich bin nun 25 Jahre am Markt, Probleme können manche haben


Ein zäher Hund zu sein, haben einige andere vor Dir auch schon geglaubt. Nur kurze Zeit später glaubten sie auch an den lieben Gott, der sie aber nicht mehr von seiner Liste gestrichen hat.
Wie bei vielen anderen Dingen auch, weniger ist manchmal mehr. Vor allem wenn man es selbst in der Hand hat.


"Es gibt nur zwei Männer, denen ich vertraue: Der eine bin ich - der andere nicht Sie ... !" (Cameron Poe)
nach oben springen


Besucher
34 Mitglieder und 67 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Andre Lambert
Besucherzähler
Heute waren 2492 Gäste und 143 Mitglieder, gestern 3660 Gäste und 197 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14372 Themen und 558268 Beiträge.

Heute waren 143 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen