#301

RE: G. Gast Agentin in der BND - Zentrale

in Bundesnachrichtendienst BND 13.08.2015 16:04
von Gert | 12.368 Beiträge

Zitat von Uleu im Beitrag #300
Fast ein Thema für eine Dissertation ... " Stasiphobie bei einfach denkenden Individuen im fortgeschrittenen Alterungsprozess ....

Aber ehrlich, wenn es mal neue Schubladen wären, das könnte ja ein neuer Denkansatz zum Diskutieren sein, aber gegen Platitüden ist schwer zu argumentieren.


eine Phobie ist eine Angststörung. Da die Stasi seit 25 Jahren keine Angst mehr verbreitet, ist das Nonsens was du da schreibst.
Ich wurde als Jugendlicher einmal von der Stasi in der Öffentlichkeit angesprochen mit Ausweiskontrolle und Androhung Festnahme. Damals hatte ich richtig Schiss, also Stasiphobie. Es war so wie in den Filmen die man zu dieser Zeit über das 3.Reich sah und dort die dunklen Gestalten in Ledermänteln plötzlich riefen : Halt Gestapo stehen bleiben. Hat sich sehr in meinem Gehirn verankert


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
Harzwanderer hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 13.08.2015 16:05 | nach oben springen

#302

RE: G. Gast Agentin in der BND - Zentrale

in Bundesnachrichtendienst BND 13.08.2015 18:09
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von Alfred im Beitrag #285
Hast Du hier was gefunden, was nicht korrekt dargestellt ist oder wie soll denn die Bescheidenheit aussehen ?
Den ersten Teil der Frage ignorier ich mal gekonnt. Solche 'Entgegnungen' sind 'Alfreds Spezialität' wurden vor Tagen schonmal als Whataboutism bezeichnet. Doch soweit will ich nicht gehen, mehr möchte ich mal den zweiten Teil der Frage aufgreifen. Ich habe da einen (zumindest meiner Meinung nach) interessanten Denkansatz:


Wie soll Bescheidenheit aussehen oder warum fällt das einigen Ehemaligen der Firma sooo schwer, bescheiden zu sein?

Das moralische Wertgefüge unserer Gesellschaft wurde jahrhundertelang durch's Christentum und dessen Moraldogmen geprägt. Noch bis ins letzte Jahrhundert wurden die zehn Gebote und die sieben Todsünden ins Hirn der Heranwachsenden hineingeprügelt, oder vornehmer ausgedrückt ... der Katechismus war ein oft genutztes Buch.
Nun, das erkannte auch Ulbricht und er wollte nun seine DDR-Bürger auf der Entwicklung zum neuen Menschen nicht ganz so gott-, ähm kulturlos dastehen lassen. Also rief er sein Volk auf einen Berg, ähm auf dem V. Parteitag. Damit die Leute nun auch merkten, das es die Gebote für den neuen sozialistischen Menschen waren, nannte er sie Zehn Gebote für den neuen sozialistischen Menschen. Und so ward dem weiten, ähm weiteren planmäßigen Aufbau des Sozialismus der Weg bestimmt. Konez Filma ...

... doch irgendwie isses ja mit den Geboten nicht getan, was ist mit den Verboten? Sprich gibt es auch eine sozialistische Entsprechung zu den sieben Todsünden? Nun ich hab bis jetzt noch keine entdeckt, also kein Wunder das Superbia und Acedia gang und gäbe waren, allein diese Orden- und Dienstgradsammelwut. Wobei ... doch, jetzt fällt mir zumindest ein klitzekleiner Ansatz wie Bescheidenheit aussehen sollte, ein. Laut DV 010/0/006 hatte man (und auch frau) bei Beförderungen und der Entgegennahme von Belobigungen und Auszeichnungen laut und deutlich mit ... ICH DIENE DER DEUTSCHDEMOKRATSCHENREPLIK ! zu antworten. Also nicht das da heut noch etwa wer denkt, es wäre nun seine Orden oder Dienstgrad ... nö!
In dieser Richtung wäre mal etwas Bescheidenheit angebracht und so war vielleicht die Anmerkung vom @Harzwanderer gemeint?


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 13.08.2015 18:11 | nach oben springen

#303

RE: G. Gast Agentin in der BND - Zentrale

in Bundesnachrichtendienst BND 13.08.2015 18:32
von Harzwanderer | 2.946 Beiträge

Zitat
Daß der Auslandsgeheimdienst der DDR zur Erhaltung des Friedens beigetragen hat, wird sogar vom US-Geheimdienst CIA anerkannt. So erklärte Milton Bearden, zuletzt Leiter der Abteilung Sowjetunion/Osteuropa der CIA, zuvor Resident der CIA in Afghanistan, auf der Konferenz »Spionage für den Frieden?« am 7. Mai 2004!!! in Berlin: »Ehrlicherweise muß die Rolle der Nachrichtendienste beider Seiten – lassen Sie mich hinzufügen: aller Nachrichtendienste in Ost und West – als Beitrag dazu gesehen werden, daß der 45 Jahre dauernde Kalte Krieg kalt blieb und nicht heiß wurde.”
Dem bescheinige ich garantiert mehr Sachverstand als Dir.



Das ist ja der Knüller: Jetzt holt sich "die Stasi" schon die CIA als Beleg dafür, wie toll sie war. Ich habe mich jedenfalls köstlich amüsiert.

Ansonsten war die Stasi "Schild und Schwert" der Partei mit grenzenloser Macht und ohne Skrupel und eben kein Geheimdienst wie jeder andere. Das versuchen uns ein paar Betonköpfe hier aber einzureden.


Gert hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#304

RE: G. Gast Agentin in der BND - Zentrale

in Bundesnachrichtendienst BND 13.08.2015 18:47
von Kalubke | 2.306 Beiträge

Dazu möchte ich mal anmerken, nur von "der Stasi" zu reden, und zu vergessen dass das 90.000 hauptamtliche Mitarbeiter waren, jeder ein Individuum für sich und mit Sicherheit verschiedenste Charaktere, angefangen vom strammsten und militantesten Stalinisten, vielen Mitläufern bis hin zu durchaus vernünftigen und pragmatischen Leuten und auch welchen, die aus Gewissensgründen gegen die vorgegebene Linie opponiert haben, halte ich für verfehlt. Von M. Wolf z.B. ist bekannt, dass ihm das militärische Gebahren von Mielke, mit Armeedienstgraden, Befehlen usw. ziemlich zuwider war und die HV A wegen ihrer arbeitstechnisch bedingten Nähe zum "Klassengegner" von den Abwehr-DE oft beargwohnt wurde So haben es zumindest P. Richter und K. Rösler in ihrem Buch "Wolfs Westspione" angedeutet..

Wenn sich in der eigenen Familie ein schwarzes Schaf befindet, dann möchte man auch nicht, dass die ganze Sippe damit gleichgesetzt wird. Also sollte das Thema MfS entsprechend differenziert betrachtet werden.

Gruß Kalubke



IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 13.08.2015 18:55 | nach oben springen

#305

RE: G. Gast Agentin in der BND - Zentrale

in Bundesnachrichtendienst BND 13.08.2015 18:59
von Harzwanderer | 2.946 Beiträge

Ach ja, jetzt besteht "das Organ" und Ministerium plötzlich aus lauter Unschuldslämmern. Warum überrascht mich das jetzt nicht?

Es geht auch gar nicht um persönliche Schuld des Einzelnen und eine etwaige "Abrechnung" damit, das sollen die mal schön selbst mit ihrem Gewissen abmachen, aber es geht gegen diese ätzende Selbstverklärung hier. Da spielt sich eine ganze Clique doch richtig die Bälle zu. Wenn man was sagt, wird man persönlich angegangen, wie Gert, der aber hart im Nehmen ist und unbeeindruckt bleibt.

Eine offene, ehrliche Debatte wäre absolut wünschenswert. Aber dazu gehört auch etwas weniger öliges Propagandagetue in eigener Sache. Wer soll von diesem Quatsch beeindruckt sein? Machen die sich das selber vor? Selbst Markus Wolf ist am Ende aus Moskau wieder nach Deutschland zurückgekehrt, so scheiße waren die tollen Tschekisten untereinander und zueinander. Selbst zu so "verdienten Genossen".


Sperrbrecher hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#306

RE: G. Gast Agentin in der BND - Zentrale

in Bundesnachrichtendienst BND 13.08.2015 19:34
von Georg | 1.040 Beiträge

Ja und ich vermisse ein ernsthaftes Bemühen auch nur auf ein einziges Argument - egal von welchem Angehörigen des MfS es kommt - darauf einzugehen.
Immer wieder blah,blah....
Ich hoffe, daß nicht noch von jedem Angehörigen des MfS gefordert wird, im Aschesack auf Knien hier im Forum zu winseln.


Einen Dummen anzuhören ist anstrengender, als einen Klugen zu widersprechen. ( W.Eckert )
Fritze hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#307

RE: G. Gast Agentin in der BND - Zentrale

in Bundesnachrichtendienst BND 13.08.2015 19:36
von Alfred | 6.867 Beiträge

Zitat von Harzwanderer im Beitrag #305
Ach ja, jetzt besteht "das Organ" und Ministerium plötzlich aus lauter Unschuldslämmern. Warum überrascht mich das jetzt nicht?

Es geht auch gar nicht um persönliche Schuld des Einzelnen und eine etwaige "Abrechnung" damit, das sollen die mal schön selbst mit ihrem Gewissen abmachen, aber es geht gegen diese ätzende Selbstverklärung hier. Da spielt sich eine ganze Clique doch richtig die Bälle zu. Wenn man was sagt, wird man persönlich angegangen, wie Gert, der aber hart im Nehmen ist und unbeeindruckt bleibt.

Eine offene, ehrliche Debatte wäre absolut wünschenswert. Aber dazu gehört auch etwas weniger öliges Propagandagetue in eigener Sache. Wer soll von diesem Quatsch beeindruckt sein? Machen die sich das selber vor? Selbst Markus Wolf ist am Ende aus Moskau wieder nach Deutschland zurückgekehrt, so scheiße waren die tollen Tschekisten untereinander und zueinander. Selbst zu so "verdienten Genossen".





Du darfst davon ausgehen, dass es für M. Wolf u.a. kein Problem gewesen wäre in Russland zu bleiben. Auch Herrn Tiedge hat man dort gut verpflegt.


nach oben springen

#308

RE: G. Gast Agentin in der BND - Zentrale

in Bundesnachrichtendienst BND 13.08.2015 21:14
von Uleu | 528 Beiträge

Zitat von Harzwanderer im Beitrag #303


Ansonsten war die Stasi "Schild und Schwert" der Partei mit grenzenloser Macht und ohne Skrupel und eben kein Geheimdienst wie jeder andere. Das versuchen uns ein paar Betonköpfe hier aber einzureden.


Glaube mir, man kann dir nichts einreden. Einreden setzt beim Gegenüber Dinge vorraus die ich hier beim besten Willen nicht entdecken kann.

@Gert Den Schreck und die Angst kann ich verstehen. Für mich wäre das in einer vergleichbaren Situation aber Polizei gewesen. Als Jugendlicher habe ich - von Achim Detjen mal abgesehen - von Arbeit und Erscheinungsbild des MfS nicht viel gewusst. Und meine Clique auch nicht. Ledermäntel ? Ich meine, ich will deine Erlebnisse nicht in Abrede stellen, aber die Klischees die dabei bedient werden verwirren mich.


" Die geheime Aufklärung ist ein Dienst, der nur Herren vorbehalten ist " ( Oberst Nicolai, Leiter der dt. Militäraufklärung im 1. WK )
nach oben springen

#309

RE: G. Gast Agentin in der BND - Zentrale

in Bundesnachrichtendienst BND 13.08.2015 21:25
von passport | 2.643 Beiträge

Zitat von Uleu im Beitrag #308
Zitat von Harzwanderer im Beitrag #303


Ansonsten war die Stasi "Schild und Schwert" der Partei mit grenzenloser Macht und ohne Skrupel und eben kein Geheimdienst wie jeder andere. Das versuchen uns ein paar Betonköpfe hier aber einzureden.


Glaube mir, man kann dir nichts einreden. Einreden setzt beim Gegenüber Dinge vorraus die ich hier beim besten Willen nicht entdecken kann.

@Gert Den Schreck und die Angst kann ich verstehen. Für mich wäre das in einer vergleichbaren Situation aber Polizei gewesen. Als Jugendlicher habe ich - von Achim Detjen mal abgesehen - von Arbeit und Erscheinungsbild des MfS nicht viel gewusst. Und meine Clique auch nicht. Ledermäntel ? Ich meine, ich will deine Erlebnisse nicht in Abrede stellen, aber die Klischees die dabei bedient werden verwirren mich.



Gewisse User schreiben hier nur nach Klischees, gebildet von ZDF, BLÖD-Zeitung und BStU, und meinen Dieses sei die allumfassende Wahrheit.
Meinungen anderer User, die nicht in ihr "Kalte-Krieger" Konzept passen werden halt nicht akzeptiert.



passport


Larissa, sieben-seen und Fritze haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#310

RE: G. Gast Agentin in der BND - Zentrale

in Bundesnachrichtendienst BND 13.08.2015 21:30
von linamax | 2.022 Beiträge

Zitat von passport im Beitrag #309
Zitat von Uleu im Beitrag #308
Zitat von Harzwanderer im Beitrag #303


Ansonsten war die Stasi "Schild und Schwert" der Partei mit grenzenloser Macht und ohne Skrupel und eben kein Geheimdienst wie jeder andere. Das versuchen uns ein paar Betonköpfe hier aber einzureden.


Glaube mir, man kann dir nichts einreden. Einreden setzt beim Gegenüber Dinge vorraus die ich hier beim besten Willen nicht entdecken kann.

@Gert Den Schreck und die Angst kann ich verstehen. Für mich wäre das in einer vergleichbaren Situation aber Polizei gewesen. Als Jugendlicher habe ich - von Achim Detjen mal abgesehen - von Arbeit und Erscheinungsbild des MfS nicht viel gewusst. Und meine Clique auch nicht. Ledermäntel ? Ich meine, ich will deine Erlebnisse nicht in Abrede stellen, aber die Klischees die dabei bedient werden verwirren mich.



Gewisse User schreiben hier nur nach Klischees, gebildet von ZDF, BLÖD-Zeitung und BStU, und meinen Dieses sei die allumfassende Wahrheit.
Meinungen anderer User, die nicht in ihr "Kalte-Krieger" Konzept passen werden halt nicht akzeptiert.



passport


Meinst du mit Blöd- Zeitung etwa das Neue Deutschland .


Freienhagener und Gert haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#311

RE: G. Gast Agentin in der BND - Zentrale

in Bundesnachrichtendienst BND 13.08.2015 21:32
von Harzwanderer | 2.946 Beiträge

Warum geht Ihr eigentlich in ein öffentliches Forum, wenn ihr von Eurer Selbstverklärung abweichende Meinungen nicht ertragt?
Außerdem wäre es nett, nicht immer zu versuchen, hier den anderen Doofheit, Ungebildetheit etc. zu unterstellen. "Zersetzen für Arme" sozusagen.
Die Stasi hat übrigens auch keinerlei Monopolanspruch darauf, die Stasi ausschließlich selbst zu erklären oder bewerten zu dürfen.


Freienhagener, 94 und Gert haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 13.08.2015 21:34 | nach oben springen

#312

RE: G. Gast Agentin in der BND - Zentrale

in Bundesnachrichtendienst BND 13.08.2015 21:36
von Stringer49 | 700 Beiträge

Guten Abend,

mir fällt ein Satz ein, welcher J G Caesar zugeschrieben ist: «I love the treason but hate the traitor [Ich liebe den Verrat aber ich hasse den Verräter]...
Stringer49


Wenn das Wort das Mittel gegen die Stille und das Getöse ist, so ist die Flut der Wörter im Stakkato seine dialektische Umkehrung.


Kalubke hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#313

RE: G. Gast Agentin in der BND - Zentrale

in Bundesnachrichtendienst BND 13.08.2015 21:38
von Pit 59 | 10.165 Beiträge

Gewisse User schreiben hier nur nach Klischees, gebildet von ZDF, BLÖD-Zeitung und BStU, und meinen Dieses sei die allumfassende Wahrheit.
Meinungen anderer User, die nicht in ihr "Kalte-Krieger" Konzept passen werden halt nicht akzeptiert.



passport


Rainer,wie Du weisst bin ich täglicher Bild-Zeitung Leser und schaue natürlich auch ZDF. Wenn Du einverstanden bist schicke ich Dir mal die alten Zeitungen der letzten 4 Wochen,und ich Bitte Dich mal die Artikel zu markieren welche erstunken und erlogen oder frei erfunden sind.


nach oben springen

#314

RE: G. Gast Agentin in der BND - Zentrale

in Bundesnachrichtendienst BND 13.08.2015 21:49
von passport | 2.643 Beiträge

Zitat von Pit 59 im Beitrag #313
Gewisse User schreiben hier nur nach Klischees, gebildet von ZDF, BLÖD-Zeitung und BStU, und meinen Dieses sei die allumfassende Wahrheit.
Meinungen anderer User, die nicht in ihr "Kalte-Krieger" Konzept passen werden halt nicht akzeptiert.



passport


Rainer,wie Du weisst bin ich täglicher Bild-Zeitung Leser und schaue natürlich auch ZDF. Wenn Du einverstanden bist schicke ich Dir mal die alten Zeitungen der letzten 4 Wochen,und ich Bitte Dich mal die Artikel zu markieren welche erstunken und erlogen oder frei erfunden sind.



Danke für das Angebot Peter. Aber die kommt bei mir nicht einmal auf die Toilette !

Rainer


nach oben springen

#315

RE: G. Gast Agentin in der BND - Zentrale

in Bundesnachrichtendienst BND 13.08.2015 21:59
von passport | 2.643 Beiträge

Zitat von Harzwanderer im Beitrag #311
Warum geht Ihr eigentlich in ein öffentliches Forum, wenn ihr von Eurer Selbstverklärung abweichende Meinungen nicht ertragt?
Außerdem wäre es nett, nicht immer zu versuchen, hier den anderen Doofheit, Ungebildetheit etc. zu unterstellen. "Zersetzen für Arme" sozusagen.
Die Stasi hat übrigens auch keinerlei Monopolanspruch darauf, die Stasi ausschließlich selbst zu erklären oder bewerten zu dürfen.



Wir Ehemaligen können das nunmal besser als jeder Aussenstehender ! Das erlebe ich jedesmal bei Führungen durch die dort eingesetzten "Fachkräften" auf der Güst Marienborn / A.


passport


Fritze hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#316

RE: G. Gast Agentin in der BND - Zentrale

in Bundesnachrichtendienst BND 13.08.2015 22:13
von Harzwanderer | 2.946 Beiträge

Das Ihr es leider nicht besser erklären könnt, kann man hier im Forum nachlesen. Aber Eisenbahner können es, Grenzer können es, die Trapo kann es, die VP kann es. Aber wer weiß, womit se Euch bestrahlt haben?


zuletzt bearbeitet 13.08.2015 22:14 | nach oben springen

#317

RE: G. Gast Agentin in der BND - Zentrale

in Bundesnachrichtendienst BND 13.08.2015 22:15
von passport | 2.643 Beiträge

Zitat von Harzwanderer im Beitrag #316
Das Ihr es leider nicht besser erklären könnt, kann man hier im Forum nachlesen. Aber Eisenbahner können es, Grenzer können es, die Trapo kann es, die VP kann es.



Dafür kann ich und viele andere User nun wirklich nichts wenn Du nicht alles lesen willst !



passport


Fritze hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#318

RE: G. Gast Agentin in der BND - Zentrale

in Bundesnachrichtendienst BND 13.08.2015 22:16
von Pit 59 | 10.165 Beiträge

Wir Ehemaligen können das nunmal besser als jeder Aussenstehender !

Na warte mal bis alle Säcke des geschredderten wieder zusammengesetzt sind,vieleicht gibts dann wirklich was zu erklären


Gert hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#319

RE: G. Gast Agentin in der BND - Zentrale

in Bundesnachrichtendienst BND 13.08.2015 22:21
von passport | 2.643 Beiträge

Zitat von Pit 59 im Beitrag #318
Wir Ehemaligen können das nunmal besser als jeder Aussenstehender !

Na warte mal bis alle Säcke des geschredderten wieder zusammengesetzt sind,vieleicht gibts dann wirklich was zu erklären




Peter,

man hat bis jetzt nichts gefunden. Und ich denke, man wird auch nichts finden. Insbesondere nichts, was gewisse Personen so insgeheim an Hoffnungen hegen



passport


nach oben springen

#320

RE: G. Gast Agentin in der BND - Zentrale

in Bundesnachrichtendienst BND 13.08.2015 22:25
von Harzwanderer | 2.946 Beiträge

Herrlich, wie hier die Fassade verschwindet und das wahre Denken rauskommt.


nach oben springen



Besucher
17 Mitglieder und 68 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 1839 Gäste und 133 Mitglieder, gestern 3617 Gäste und 188 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14376 Themen und 558828 Beiträge.

Heute waren 133 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen