#141

RE: Russische Flüchtlinge

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 31.03.2010 19:38
von Alfred | 6.841 Beiträge

Karl,

ich hatte was zu den Zahlen im Verhältnis zur Bevölkerung geschrieben, vielleicht mal lesen.


nach oben springen

#142

RE: Russische Flüchtlinge

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 31.03.2010 19:41
von Altermaulwurf (gelöscht)
avatar

Ok Karl, das ist leider ein sehr dunkles Kapitel.

Bezogen auf die Größenordnung der GSSD relativiert sich das ( sofern das geht )aber etwas.

Die Lebensbedingungen unmenschlich und nicht aktzeptabel. Trotz der ökonomischen Probleme hätte denen das Leben nicht so zur Hölle gemacht werden müssen. Durch Exterritorialität bot auch der Ami seinen Armeeangehörigen einen gewissen Schutz ( aber auch verständlich ).Unfälle mit Amis waren hier im Ulmer Raum schwer zu regulieren und bei Motorradtreffen im Frankfurter Raum stand Deutsche Polizei früher auch außen vor ;-)


nach oben springen

#143

RE: Russische Flüchtlinge

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 31.03.2010 20:02
von Mongibella (gelöscht)
avatar

Zitat von Rainer-Maria-Rohloff
...wenn ein dementsprechendes Ventil vorhanden ist, siehe Bordelle oder Hobbyprostituierte, dann muss kein Soldat, wo auch immer und aus welcher Gesellschaftsordnung auch immer, einer Frau Gewalt antun.



Muß ein Soldat Gewalt anwenden, wenn er unbefriedigt ist...
Unglücklich formuliert was RMR...???

Ich will mal so sagen, die haben doch sicher nen Kollar bekommen so eingesperrt in ihr Soldatenseinregime....frei in den Ausgang hättest de die eh nich schicken können in ihrem Hass auf die Deutschen, der sich wohl auf Generationen eingebrannt hat nach Hitlers Gewaltorgie in ihrem Land....

....die Amis hatten es da einfacher und bewegten sich freier in ihrem alliierten Teil des Landes...es gab ja wohl viele, die auch auf normalen Wege Frauen kennengelernt haben, viel weniger eingesperrt waren sie in ihren Kasernen....der Hass legte sich schnell als sie die Bevölkerung kennengelernt hatten....

groetjes

Mara


nach oben springen

#144

RE: Russische Flüchtlinge

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 31.03.2010 20:02
von Rainer-Maria-Rohloff (gelöscht)
avatar

Karl, nur ein Beispiel aus meinem persönlichen Erleben. Die Garnisonsstadt Leisnig in Sachsen. Es gab zwei Kasernen, sie lagen sich gegenüber. Panzer über Panzer waren dort stationiert und ich habe einmal eine Ausfahrt ins Manöver erlebt...die dauerte den ganzen Tag.
Welche Menge an Material und Menschen und so saßen wir mit Offizieren von ihnen Abends in der Kneipe...und mit einem ganz naiven Mädchen, wir schliefen in Pension mit einer Studentin.( Sie im Erdgeschoß)hatten sie also eingeladen, so wie Männer nun einmal sind und sie nahm unser Einladung gerne an.Es brachte einfach Abwechslung in ihren Alltag.
Lange Rede kurzer Sinn, unsere russischen Freunde so besoffen und wir nicht minder...sie wollten unsere kleine Freundin und es kam zur Schlägerei...na, ich nenne es eher Handgreiflichkeit.
Der Wirt, ein Hüne von einem Mann half uns Tarzanspargeln und schmiss sie aus der Kneipe.
Ohne Polizei, ohne Behördenkauderwelsch, die Offiziere trollten sich.
Das war die DDR, sage ich mal so salopp, ohne das gleich einer Frau Gewalt angetan wurde.
Aber wie geschrieben, es war nur eine Geschichte.

R-M-R


nach oben springen

#145

RE: Russische Flüchtlinge

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 31.03.2010 20:09
von Alfred | 6.841 Beiträge

Mara,

Du solltest mal überlegen was Du schreibst.

Mal teilst Du uns mit noch nie in Russland gewesen zu sein, einige Minuten später schreibst Du von Hass auf die Deutschen.

Ich habe einige Zeit - nicht nur Wochen oder Monate - in der UdSSR zugebracht. Bis auf ganz wenige Ausnahmen habe ich NIE Hass gegen Deutsche gespürt, selbst nicht von der Generation, die im 2. WK schwer unter den Deutschen zu leiden hatte und gegen die Deutschen kämpfte.


zuletzt bearbeitet 31.03.2010 20:32 | nach oben springen

#146

RE: Russische Flüchtlinge

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 31.03.2010 20:23
von Huf (gelöscht)
avatar

Bestätigung, Alfred,

wir waren 1985 4 Wochen in der Ukraine, in Donezk. Haben dort in einer Klinik gearbeitet. Es war gewöhnungsbedürftig, aber eigentlich o.k. Oft waren wir mitten in der Stadt, oder im Umland(nicht geplante bzw. geführte Exkursionen). Sehr nette, liebenswerte Menschen mit Stolz und Gastfreundschaft!
Einmal, im Zentrum von Donezk sprach mich ein "Mütterchen" an, ob wir denn Deutsche seien. Nach der Bestätigung nahm sie meine rechte Hand und sprach über Frieden, Brüderlichkeit, die schwere Zeit des durchlebten Krieges auf beiden Seiten und wünschte allen Menschen in der Welt Glück und Frieden.
Mich hat das sehr beeindruckt, und ich wünschte der Frau auch persönliches Wohlergehen und dankte ihr im Namen aller in der Gruppe für ihre warmherzigen Worte.


nach oben springen

#147

RE: Russische Flüchtlinge

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 31.03.2010 20:37
von werraglück | 679 Beiträge

Weil wir gerade beim Thema sind...im Betrieb meiner Eltern fanden je öfter mal Besuche einer Fliegerstaffel aus Merseburg statt(verordnet) und daraus entstand zwischen meinen Eltern und einem Hubschrauberpiloten und seiner Frau aus Nowosibirsk eine Freundschaft. Wir besuchten die Familie mehrmals, die einen Sohn in meinem Alter hatte, mit dem ich dann immer spielte. Es gab dann immer Pelmeni und das schmeckte...
Irgendwann wurde er zurück versetzt und der Kontakt brach ab.

MfG


"Wer die Vergangenheit nicht kennt, kann die Ge­genwart nicht verstehen und die Zukunft nicht ge­stalten"

ROMAN HERZOG
nach oben springen

#148

RE: Russische Flüchtlinge

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 31.03.2010 20:58
von Altermaulwurf (gelöscht)
avatar

Der Russe von Natur aus ist anständig und freundlich !!!

Zu Exzessen kam es Hauptsächlich durch die Verhältnisse in den sie leben mußten.

Daneben haben sie auch andere Wertvorstellungen und eine uns manchmal fremde Mentalität

Die fleißigsten und anständigsten meiner Kollegen kommen aus Russland.

Natürlich die russischen Schlägertrupps in meiner Stadt sind das andere Beispiel einer mißlungenen Integration


nach oben springen

#149

RE: Russische Flüchtlinge

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 31.03.2010 21:18
von Mongibella (gelöscht)
avatar

Naja, mag ja sein Alfred, aber ich kann mir halt schon denken, das die Soldaten anfangs nich gut zu sprechen gewesen sind auf die Deutschen....und das sich über Generationen hält....zumindestens in einigen Familien, wo wohl vielleicht das Leid am größten war im Krieg....

....ich hab hier im Forum schon gelesen, das Deutsche auch noch später vereinzelt als Faschisten betitelt wurden von einzelnen Soldaten....und aus eigenen Erfahrungen bei Begegnungen mit denen auf der Straße war es auch nie herzlich....

....eure Erfahrungen in allen Ehren....so zeigen sie die eine Seite, die ich keinesfalls abstreiten will....es gab aber halt auch ne andere Seite....

Ich hab selbst auch ganz nette Erfahrungen mit welchen gehabt....bei uns auf'm Dorf gab's ne Kartoffelsortieranlage in der mal Russen schuften mußten....als Kinder kamen wir dank erster Russischvokabeln in Kontakt mit ihnen in ihren Pausen....da ließen wir sie schonmal mit unseren Fahrrädern fahren, was die natürlich supercool fanden....

....ja und hutzutage kenn ich Russen eigendlich auch immer als ziemlich lustig.....nur halt ab 'nen gewissen Alkoholpegel wollen se mir beinahe alle durchweg an die Wäsche....aber naja, ich bin groß und stark und weiß mich eigendlich immer prima zu wehren....

Mara


zuletzt bearbeitet 31.03.2010 21:24 | nach oben springen

#150

RE: Russische Flüchtlinge

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 31.03.2010 21:27
von Augenzeuge (gelöscht)
avatar

Ja, Altermaulwurf,

deine Erfahrungen teile ich zu 100%. Auch ich hatte mal vor längerer Zeit das Vergnügen, eine russische Familie in Leningrad länger kennenzulernen. Ich konnte sehen wie sie wohnen, wie sie arbeiten. Ihre Information über den Westen beschränkte sich oft nur auf die staatskonformen Medien. Von der "anderen Seite" hörten sie nicht viel. Wir hatten diesbezüglich gute Diskussionen.
Obwohl dort fast jede Familie Opfer aufgrund der Belagerung im Krieg zu verzeichnen hatte, habe ich eine Mißgunst nie gespürt- eher im Gegenteil. Letztlich stimmt schon das Sprichwort: Wie es in den Wald hineinruft....
Ich weiß allerdings nicht, ob sie damals einen Unterschied zwischen Ost oder West gemacht hätten.
Vermutlich nicht, denke ich.

Heute lebt von dieser Familie nur noch die Tochter. 1992 nach New York, USA inoffiziell ausgewandert ist sie heute mit einem Amerikaner verheiratet.

AZ


nach oben springen

#151

RE: Russische Flüchtlinge

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 31.03.2010 21:31
von Rainer-Maria-Rohloff (gelöscht)
avatar

Bella meine Schöne, nun komm, so ein richtiger gutgebauter Russe, sensibel, sauber, erotisch...ein richtiger Mann, den wirst du doch nicht aus der Faherkabine schmeißen.
Ich weiß, brauchst nicht zu antworten, da es allzu menschlich ist. Ich hatte ebenfalls einmal eine russische Freundin....Stoff für eine sehr schöne Geschichte.

R-M-R


nach oben springen

#152

RE: Russische Flüchtlinge

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 31.03.2010 21:38
von Mongibella (gelöscht)
avatar

RMR, im Gegensatz zu dir, will ich hier meine privatesten Dinge nich unters Volk bringen....

Mara...


nach oben springen

#153

RE: Russische Flüchtlinge

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 31.03.2010 21:41
von Alfred | 6.841 Beiträge

Zitat von Mongibella
und aus eigenen Erfahrungen bei Begegnungen mit denen auf der Straße war es auch nie herzlich....


Ich hab selbst auch ganz nette Erfahrungen mit welchen gehabt....
Mara



Mara,

Du scheinst selbst nicht mehr zu wissen was Du schreibst.


nach oben springen

#154

RE: Russische Flüchtlinge

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 31.03.2010 21:51
von Rainer-Maria-Rohloff (gelöscht)
avatar

Lass sie doch Alfred, sie kämpft ja noch mit sich selber. Und ich mag meine Bella, sie ist noch ein bißchen keusch aber doch ganz in Ordnung.
Ich freu mich schon auf eines der nächsten Treffen.

R-M-R


nach oben springen

#155

RE: Russische Flüchtlinge

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 31.03.2010 21:55
von Mongibella (gelöscht)
avatar

Zitat von Alfred
Du scheinst selbst nicht mehr zu wissen was Du schreibst.



Nein Alfred, ich weiß es sehr wohl was ich schreib....ich hab solche und solche Erfahrungen gemacht....warum sollte die Welt schwarz/weiß sein....nur weil ihr damals nur s/w(Freund/Feind) kanntet....und überhaupt, kein Mensch ist wie der andere, da nehmen sich Russen nicht aus....

Mara


nach oben springen

#156

RE: Russische Flüchtlinge

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 31.03.2010 22:06
von Mongibella (gelöscht)
avatar

Zitat von Rainer-Maria-Rohloff
Lass sie doch Alfred, sie kämpft ja noch mit sich selber.



Hmmm RMR, ich bin wohl ne Generation unter euch aber auch nich gleich die ewig Pubertierende....

....und weißte eigendlich das frappanteste....ich bin ja nu mal ein klitzekleiner Teil des Volkes...ja okee, ich war es...und wie war es denn damals, da wurd doch dem Volk auch nich richtig zugehört und man kam nur mit Autorität...ach, warum sollte es denn jetzt anders sein bei den *Schergen aD*....@Alfred: bitte nich böse sein wegen dem Ausdruck....aber kann ja auch sein, das se mich damals nur runtergemacht hatten wegen meines westlichen Looks....

...und überhaupt, ich wohn schon 40 Jahre auf diesem Planeten, da isset doch auch logisch, das man verschiedene Erfahrungen macht....sach ma....

Mara


nach oben springen

#157

RE: Russische Flüchtlinge

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 31.03.2010 22:06
von Alfred | 6.841 Beiträge

Mara,

lies einfach was Du schreibst.

"war es auch nie herzlich" einige Zeilen später " ich hab selbst auch ganz nette Erfahrungen mit welchen gemacht"


nach oben springen

#158

RE: Russische Flüchtlinge

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 31.03.2010 22:11
von Rainer-Maria-Rohloff (gelöscht)
avatar

Guter Ansatz Bella, unsere Welt war noch schwarz und weiß, eine gute klare saubere Trennung. Heute weiß ich nicht mehr, was soll ich davon halten?
Schwarz ist nicht mehr Schwarz und Weiß ist nicht mehr Weiß. Ein Teufelskreis! Für den Älteren nicht so sehr...er kennt noch alle beide Seiten, aber für die Jugend?
Kein guter Ansatz. ihnen Gut und Böse zu vermitteln. Na, vielleicht hilft ihnen unser Forum etwas dabei, sofern sie es an sich heranlassen, und nicht meinen so wie ich als junger Kerl: "Lass doch den Alten quatschen."
Als er dann tot war, mein Vater...da dachte ich so bei mir: So Unrecht hatte er doch nicht, der Alte?
Aber da lag er schon drei Fuß Erde tiefer.

R-M-R


nach oben springen

#159

RE: Russische Flüchtlinge

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 31.03.2010 22:16
von Mongibella (gelöscht)
avatar

Zitat von Alfred
Mara,

lies einfach was Du schreibst.

"war es auch nie herzlich" einige Zeilen später " ich hab selbst auch ganz nette Erfahrungen mit welchen gemacht"



Boar wat bisse doch 'nen Pietje Precies.....da kommt der Stasi wieder in dir hoch was...mein Gott....

....merkst du denn nich, das die Aussagen aus verschiedenen Zeiten kommen.....so hasse wohl auch andere Leute nächtelang gequält was.....mann, mann, mann....

...such mal das Wort *auch* in zweiter Aussage....dat haste strategischer Weise wahrscheinlich unterschlagen....

Hör doch mal auf mit diesem antrainierten Blödsinn...auch wenn's schwerfällt....ich will doch die Russen garnich schlecht machen....das haben se vereinzelt schon selber....und ja, der ganze andere große Rest ist ja auch voll in Ordnung....!!!!!!

Druschba

Mara


nach oben springen

#160

RE: Russische Flüchtlinge

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 31.03.2010 22:19
von Augenzeuge (gelöscht)
avatar

Zitat von Mongibella


Boar wat bisse doch 'nen Pietje Precies.....da kommt der Stasi wieder in dir hoch was...mein Gott....



Einfach schön gesagt......


nach oben springen



Besucher
26 Mitglieder und 69 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Erinnerung
Besucherzähler
Heute waren 1369 Gäste und 94 Mitglieder, gestern 3611 Gäste und 206 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14366 Themen und 557751 Beiträge.

Heute waren 94 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen