#21

RE: Vorgang - Einreise in die DDR über Checkpoint Charlie für Ausländer

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 09.07.2015 20:34
von passport | 2.640 Beiträge

Zumindestens Dieses hier im Passgesetz der DDR gefunden.

2) Ausländer können sich beim Überschreiten der Staatsgrenze der Deutschen Demokratischen Republik, soweit das in anderen Rechtsvorschriften oder `völkerrechtlichen Verträgen vorgesehen ist, auch mit
a) einem Paß ohne Visum;
b) anderen Personaldokumenten
mit Visum
mit anderen dem Visum gleichgestellten Berechtigungen oder
ohne Visum
ausweisen.

§ 5. Pässe, andere Personaldokumente, Visa und andere dem Visum gleichgestellte Berechtigungen der Deutschen Demokratischen Republik zum Überschreiten der Staatsgrenze der Deutschen Demokratischen Republik werden im Rahmen ihrer Zuständigkeit durch
a) das Ministerium des Innern und die Dienststellen der Deutschen Volkspolizei Paß und Meldewesen;
b) das Ministerium für Auswärtige Angelegenheiten;
c) die Auslandsvertretungen der Deutschen Demokratischen Republik;
d) andere beauftragte Organe der Deutschen Demokratischen Republik
ausgestellt oder erteilt. Sie können zeitlich oder örtlich beschränkt, entzogen oder für ungültig erklärt werden.


Wenn ich Zeit habe durchforste ich mal die PKO. Aber das dauert, ist sehr umfangreich



passport


eisenringtheo hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#22

RE: Vorgang - Einreise in die DDR über Checkpoint Charlie für Ausländer

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 09.07.2015 20:53
von eisenringtheo | 9.183 Beiträge
nach oben springen

#23

RE: Vorgang - Einreise in die DDR über Checkpoint Charlie für Ausländer

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 09.07.2015 21:11
von Sperrbrecher | 1.662 Beiträge

Zitat von eisenringtheo im Beitrag #19
Nein, den Berechtigungsschein (und auf Wunsch auch das Visum) musste man als Nicht-BRD Bürger, wie zum Beispiel als Schweizer, selber unter Vermittlung eines Reisebüros beantragen. Das war mit Kosten verbunden. Erforderlich waren die Angaben des Gastgebers: Name, Vorname, genaue Adresse und Personenkennzahl. Diese mussten man vorgängig bei der zu besuchenden Person erfragen.
DDR Bürger konnten beim VPKA nur Anträge für BRD-Bürger und Westberliner stellen.

So habe ich das auch im Erinnerung.
Unsere Verwandten konnten nur für mich bei der VP die Einreiseerlaubnis beantragen.
Für meine (ausländische) Frau mussten wir das über das Reisebüro erledigen.


Wie war die allgemeine Stimmung in der DDR ? Sie hielt sich in Grenzen !


nach oben springen

#24

RE: Vorgang - Einreise in die DDR über Checkpoint Charlie für Ausländer

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 09.07.2015 21:27
von Sperrbrecher | 1.662 Beiträge

Im Merkblatt "Reisen in die DDR" (vom Mai 1985) steht:

Berechtigungsschein zum Empfang eines Visums
Bürger dritter Staaten und Staatenlose
Bürger dritter Staaten und Staatenlose erhalten den Berechtigungsschein zum Erhalt
des Visums am schnellsten über das
Reisebüro der Deutschen Demokratischen Republik
- Generaldirektion -
DDR - 1080 Berlin
Telefon 2154170 oder 2154171

Ist keine touristische Reise, sondern ein Besuch von Verwandten oder Bekannten
in der DDR (ohne Hotelaufenthalt) beabsichtigt, so muss in der Anschrift des Reisebüros
der Zusatz >>Abteilung für besuchsweise Einreisen<< aufgenommen werden.


Somit bestätigt sich meine Erinnerung und es war (für Ausländer) nicht möglich, sich von
DDR-Bürgern einladen zu lassen, welche dann die Genehmigung dafür bei der VP beantragten..
Das war nur bei Westdeutschen oder Westberlinern möglich.


Wie war die allgemeine Stimmung in der DDR ? Sie hielt sich in Grenzen !


eisenringtheo hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 09.07.2015 21:32 | nach oben springen

#25

RE: Vorgang - Einreise in die DDR über Checkpoint Charlie für Ausländer

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 10.07.2015 12:55
von Tino83 | 9 Beiträge

Erstmal vielen Dank für die vielen Antworten!

In der Stelle aus dem Buch "Dokumente der Deutschland-Politik" heisst es:


Wiki sagt dazu: "Für Westdeutsche (Bürger der BRD) und Ausländer war die Einreise mit einem gültigen Reisepass nach direkter Visumerteilung an der Grenzübergangsstelle sofort möglich, allerdings nur für das Stadtgebiet von Ost-Berlin" - wenn also der Wohnsitz bei Ausländern egal ist und sie wie Westdeutsche

Ich würde jetzt davon ausgehen, dass es also möglich war als Nicht-DDR / BRD / Westberlin- Bürger mit Visumserteilung an der Grenze einzureisen - es geht hier auch um ein Tagesvisum, kein längerer Aufenthalt und nur um das Gebiet Ost-Berlins - das macht wahrscheinlich auch nochmal Untzerschiede, ob man seine ausländische Ehefrau für 2 wochen zu Verwandschaftsbesuch mitnehmen möchte oder später noch nach Eberswalde möchte?

Grüße



nach oben springen

#26

RE: Vorgang - Einreise in die DDR über Checkpoint Charlie für Ausländer

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 10.07.2015 13:57
von Gert | 12.356 Beiträge

Zitat von Tino83 im Beitrag #25
Erstmal vielen Dank für die vielen Antworten!

In der Stelle aus dem Buch "Dokumente der Deutschland-Politik" heisst es:


Wiki sagt dazu: "Für Westdeutsche (Bürger der BRD) und Ausländer war die Einreise mit einem gültigen Reisepass nach direkter Visumerteilung an der Grenzübergangsstelle sofort möglich, allerdings nur für das Stadtgebiet von Ost-Berlin" - wenn also der Wohnsitz bei Ausländern egal ist und sie wie Westdeutsche

Ich würde jetzt davon ausgehen, dass es also möglich war als Nicht-DDR / BRD / Westberlin- Bürger mit Visumserteilung an der Grenze einzureisen - es geht hier auch um ein Tagesvisum, kein längerer Aufenthalt und nur um das Gebiet Ost-Berlins - das macht wahrscheinlich auch nochmal Untzerschiede, ob man seine ausländische Ehefrau für 2 wochen zu Verwandschaftsbesuch mitnehmen möchte oder später noch nach Eberswalde möchte?

Grüße

Meine Frau konnte damals auch für einen längeren Aufenthalt ohne Visa einreisen. Der Staat , dessen Pass sie hatte , hatte visafreien Grenzverkehr mit der DDR vereinbart.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#27

RE: Vorgang - Einreise in die DDR über Checkpoint Charlie für Ausländer

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 10.07.2015 14:31
von Tino83 | 9 Beiträge

Das galt wahrscheinlich für die Schweiz und Großbrittanien nicht...



nach oben springen

#28

RE: Vorgang - Einreise in die DDR über Checkpoint Charlie für Ausländer

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 12.07.2015 14:57
von passport | 2.640 Beiträge

Zitat von Tino83 im Beitrag #27
Das galt wahrscheinlich für die Schweiz und Großbrittanien nicht...


@Tino83

Hier einige Auszüge aus der PKO (Passkontrollordnung) der DDR. Sozusagen die "Bibel" der Passkontrolleure.

PKO Teil III

Grundsätze für die Genehmigung visapflichtiger Einreisen in die DDR zu einem befristeten Aufenthalt
Personen, die nicht von der Visapflicht befreit sind, benötigen für die Einreise in die DDR und ihre Wiederausreise ein Visum der DDR.
Visa bzw. Berechtigungen zum Empfang von Visa werden erteilt , wenn die Anträge auf Einreise in die DDR im Ergebnis eines Antrags- und Genehmigungsverfahrens von den dafür zuständigen Organen der DDR genehmigt wurden.


Allgemeine Bestimmungen über Visa zur Einreise in die DDR und zur Wiederausreise .

1. Zur Visaerteilung sind befugt
die Auslandsvertretungen der DDR
die HA Konsularische Angelegenheiten des Ministeriums für Auswärtige Angelegenheiten
die Visabüros SaBnitz und Warnemünde des Ministeriums für Auswärtige Angelegenheiten

~ dis PKE an den Grenzübergangsstellen
- das Ministerium des Innern und die Dienststellen der DVP - PM


Hier ein Auszug zum fografieren auf Grenzübergänge

PKO Teil IV

Publizistische Arbeiten, Film- und Fotoaufnahmen an Grenzübergangsstellen

3 . Wird festgestellt, daß Reisende an den Grenzübergängesteilen filmen oder fotografieren wollen, sind sie aufzufordern, dies zu unterlassen.
3.1» Bei bereits getätigten unberechtigten Aufnahmen kann, falls die Aufnahme von Kontroll- und Sicherungsanlagen bzw. Angehörigen der Kontrollorgane begrundet angenommen wird, deren Belichtung vom Reisenden gefordert werden




passport


eisenringtheo hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 13.07.2015 09:25 | nach oben springen

#29

RE: Vorgang - Einreise in die DDR über Checkpoint Charlie für Ausländer

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 12.07.2015 20:04
von ehem. Hu | 466 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #26

Meine Frau konnte damals auch für einen längeren Aufenthalt ohne Visa einreisen. Der Staat , dessen Pass sie hatte , hatte visafreien Grenzverkehr mit der DDR vereinbart.


Da fällt mir (bei NSW) mit normalem Reisepass nur Finnland ein mit dem die DDR Visafreiheit hatte.

friedliche Grüße Andreas


nach oben springen

#30

RE: Vorgang - Einreise in die DDR über Checkpoint Charlie für Ausländer

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 12.07.2015 20:15
von ehem. Hu | 466 Beiträge

mal kurz quergelesen und wie folgt geantwortet:

PKO:
III./3/1 3.2

Einreisen zu einem befristeten Aufenthalt aus privaten
Gründen

sind bei Einreisen von Bürgern der BRD und Westberlinern
von den in der DDR wohnhaften Verwandten und Bekannten
bei den Dienststellen der DVP

von Bürgern anderer nichtsozialistischer Staaten bei
der Generaldirektion des Reisebüros der DDR
, die die
Anträge zur Prüfung an das PdVP Berlin weiterleitet.
zu beantragen.

War das die Frage?

friedliche Grüße Andreas


nach oben springen

#31

RE: Vorgang - Einreise in die DDR über Checkpoint Charlie für Ausländer

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 13.07.2015 14:58
von Gert | 12.356 Beiträge

Zitat von ehem. Hu im Beitrag #29
Zitat von Gert im Beitrag #26

Meine Frau konnte damals auch für einen längeren Aufenthalt ohne Visa einreisen. Der Staat , dessen Pass sie hatte , hatte visafreien Grenzverkehr mit der DDR vereinbart.


Da fällt mir (bei NSW) mit normalem Reisepass nur Finnland ein mit dem die DDR Visafreiheit hatte.

friedliche Grüße Andreas


CSSR


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#32

RE: Vorgang - Einreise in die DDR über Checkpoint Charlie für Ausländer

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 13.07.2015 16:19
von passport | 2.640 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #31
Zitat von ehem. Hu im Beitrag #29
Zitat von Gert im Beitrag #26

Meine Frau konnte damals auch für einen längeren Aufenthalt ohne Visa einreisen. Der Staat , dessen Pass sie hatte , hatte visafreien Grenzverkehr mit der DDR vereinbart.


Da fällt mir (bei NSW) mit normalem Reisepass nur Finnland ein mit dem die DDR Visafreiheit hatte.

friedliche Grüße Andreas


CSSR



@Gert , CSSR war ja damals kein NSW-Land



passport


Gert hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#33

RE: Vorgang - Einreise in die DDR über Checkpoint Charlie für Ausländer

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 13.07.2015 16:49
von eisenringtheo | 9.183 Beiträge

Es gab sozialistische Staaten, die mit NSW Staaten Abkommen über Visumsfreiheit hatten (namentlich Ungarn). WIMRE brauchten diese Personen wenn sie sich legal in der DDR aufhielten, keine Genehmigung der DVP für das Ausreisevisum. Sie konnten problemlos nach WB und wieder zurückreisen. Polen und Tschechen beispielsweise konnten das nicht.
Theo


Fritze hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#34

RE: Vorgang - Einreise in die DDR über Checkpoint Charlie für Ausländer

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 14.07.2015 10:15
von Tino83 | 9 Beiträge

Zitat von ehem. Hu im Beitrag #30
mal kurz quergelesen und wie folgt geantwortet:

PKO:
III./3/1 3.2

Einreisen zu einem befristeten Aufenthalt aus privaten
Gründen

sind bei Einreisen von Bürgern der BRD und Westberlinern
von den in der DDR wohnhaften Verwandten und Bekannten
bei den Dienststellen der DVP

von Bürgern anderer nichtsozialistischer Staaten bei
der Generaldirektion des Reisebüros der DDR
, die die
Anträge zur Prüfung an das PdVP Berlin weiterleitet.
zu beantragen.

War das die Frage?

friedliche Grüße Andreas



Hallo Andreas,

das war ein Teil der Frage, ja ;)

Mir geht es wirklich nicht um die Einreisemodalitäten von Finnland oder andere sehr spezifische Detailfragen sondern um den konkreten Fall:

Einreise aus West-Berlin (Wohnsitz) als Schweizer / Brite, 1972, Checkpoint Charlie - mit welchem Dokument kam derjenige an die Grenze (Berechtigungsschein oder Visum als Anlage), wie wurde es abgestempelt. Da ich für eine Filmszene recherchiere bin ich wirklich an diesem sehr speziellen Fall interessiert. Ich hab jetzt nochmal Kontakt mit dem Grenzmuseum in Berlin aufegnommen, mal sehen was da an Reaktion kommt.

Bisher gehe ich davon aus, dass nach vorheriger Beantragung eines Visums dieses als Anlage zum Pass ausgegeben wurde und dann abgestempelt wurde...

Eine andere Frage: wenn das Visum als Anlage ausgeben wurde, wann wurde dann der Visumstempel benutzt, mit dem das Visum in den Pass gestempelt wurde?

Grüße



nach oben springen

#35

RE: Vorgang - Einreise in die DDR über Checkpoint Charlie für Ausländer

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 14.07.2015 10:50
von icke46 | 2.593 Beiträge

Nun kann ich zu dem allgemeinen Prozedere der Abfertigung von Ausländern mangels Kenntnissen nichts beitragen, bin aber allgemein der Meinung, dass für die Abfertigung das Personaldokument ausschlaggebend ist, und das bedeutet meiner Meinung nach:

Hat dieser angesprochene hypothetische Schweizer bzw. Brite seinen Wohnsitz in West-Berlin, aber weiterhin seine ursprüngliche Staatsangehörigkeit, ist das Verfahren genauso, als wenn er als Reisender mit Wohnsitz Zürich bzw. London einreisen wollte.

Gruss

icke



nach oben springen

#36

RE: Vorgang - Einreise in die DDR über Checkpoint Charlie für Ausländer

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 14.07.2015 11:33
von eisenringtheo | 9.183 Beiträge

1972 galten andere Visumsbestimmungen: Für einen Tagesaufenthalt in Ostberlin zum Beispiel wurde die Visumspflicht für Ausländer erst am 01. Januar 1977 eingeführt.
http://www.zeit.de/1977/03/visum-test
Theo


nach oben springen

#37

RE: Vorgang - Einreise in die DDR über Checkpoint Charlie für Ausländer

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 14.07.2015 12:05
von Tino83 | 9 Beiträge

Also brauchten sie vorher garkein Visum, dann wurde einfach in dem Pass geschaut und das wars?



nach oben springen

#38

RE: Vorgang - Einreise in die DDR über Checkpoint Charlie für Ausländer

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 14.07.2015 13:09
von ehem. Hu | 466 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #2
Dort fragte ich wie und wo wir als "gemischtes " Ehepaar einreisen können? Der lachte sich kaputt und sagte , na hier über den Grenzübergang. Das ging dann auch ganz normal und fix bei der Abfertigung über die Bühne.


auch das war festgelegt:
PKO III/11/1/1

8.1. Ehepartnern mit unterschiedlicher Staatsangehörigkeit
(Bürger der BRD und Bürger eines anderen Staates) ist
die gemeinsame Einreise zu einem Tagesaufenthalt in der
Hauptstadt der DDR über die Grenzübergangsstelle Friedrich-/Zimmerstraße zu gestatten. In diesem Falle ist die
PKE Friedrich-/Zimmerstraße befugt, den Bürgern der BRD
ebenfalls ein Visum für einen Tagesaufenthalt zu erteilen

es gab nichts, an was nicht gedacht wurde.

friedliche Grüße Andreas


Gert und 94 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#39

RE: Vorgang - Einreise in die DDR über Checkpoint Charlie für Ausländer

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 14.07.2015 13:44
von ehem. Hu | 466 Beiträge

Zitat von Tino83 im Beitrag #34
Eine andere Frage: wenn das Visum als Anlage ausgeben wurde, wann wurde dann der Visumstempel benutzt, mit dem das Visum in den Pass gestempelt wurde?
Grüße


grob gesagt (also mit etlichen Ausnahmen) wurde dieses Visum bei visapflichtigen Einreisen über den Ein- oder Zweitagesaufenthalt hinaus in den Pass gestempelt, was bei WB mangels Pass natürlich auch nicht ging.

friedliche Grüße Andreas


nach oben springen

#40

RE: Vorgang - Einreise in die DDR über Checkpoint Charlie für Ausländer

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 14.07.2015 14:12
von eisenringtheo | 9.183 Beiträge

Zitat von Tino83 im Beitrag #37
Also brauchten sie vorher garkein Visum, dann wurde einfach in dem Pass geschaut und das wars?

Anstelle des Visums erhielten Ausländer bis zur Einführung der Visumspflicht eine Tagesaufenthaltsgenehmigung (TAG).

http://www.berliner-mauer.de/ddr-dokumen...haltskarte.html
Das Formular sah natürlich für Bürger anderer NSW Staaten etwas anders aus, zudem wurde es vermutlich mehrmals geändert. Der Begriff "Deutsche Bundesrepublik" oder DBR wurde übrigens deshalb verwendet, weil die DDR ("Die Bastion des Friedens in Deutschland") damals noch die deutsche Wiedervereinigung als Staatsziel hatte und der Begriff Deutschland für das zukünftige wiedervereinigte Deutschland reserviert war.
Kontrolltechnisch bestand kein grosser Unterschied. Im Prinzip wurde einfach ein anderes Formular benutzt (TAG statt Visum) mit dem Unterschied, dass nach Einführung der Visapflicht für Nichtwestberliner zwingend ein Reisepass erforderlich war. Konnte der nicht vorgelegt werden, gab es eine Identitätsbescheinigung gegen zusätzlich Kosten erstellt werden und die Einreise war dennoch möglich.
(Obschon es jetzt sehr technisch wird: Was hat man mit Westberliner gemacht, die eine gültigen Berechtigungsschein zur Eiinrese hatten und einen in WB ausgestellten BRD Reisepass vorwiesen? Auch Identitätsbescheinigung?)
Theo


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Checkpoint Charlie 1984 Posten in Felddienstuniform?
Erstellt im Forum Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze von DirkUK
6 28.09.2016 09:33goto
von sentry • Zugriffe: 597
Arbeiten am Vorderen Sperrelement Nähe Checkpoint Charlie
Erstellt im Forum Grenzbilder innerdeutsche Grenze von terraformer1
50 01.09.2015 09:04goto
von Kalubke • Zugriffe: 7158
Checkpoint Charlie - Gate to Communism
Erstellt im Forum Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze von Schlutup
2 27.11.2013 15:16goto
von Moskwitschka • Zugriffe: 554
Einreise über Bahnhof Friedrichstraße nach 1972
Erstellt im Forum Fragen und Antworten zur Berliner Mauer von bettyblue
21 07.06.2013 19:23goto
von turtle • Zugriffe: 2478
US Army in Berlin - Checkpoint Charlie
Erstellt im Forum Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze von Wanderer zwischen 2 Welten
0 21.10.2012 22:38goto
von Wanderer zwischen 2 Welten • Zugriffe: 785
Checkpoint Charlie
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von PKE
7 16.07.2012 14:44goto
von EK 82/2 • Zugriffe: 1285
Zwei Fluchten am Checkpoint Charlie
Erstellt im Forum Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer von Augenzeuge
9 22.11.2009 21:43goto
von Feliks D. • Zugriffe: 3521
Der Live-Fred zum Film: "Die Frau vom Checkpoint Charlie"
Erstellt im Forum Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien von Sauerländer
16 09.01.2010 18:26goto
von Oss`n • Zugriffe: 1956
Berlin - Checkpoint Charlie 1990
Erstellt im Forum Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze von Angelo
2 16.10.2008 17:46goto
von Zermatt • Zugriffe: 1219

Besucher
1 Mitglied und 25 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 329 Gäste und 25 Mitglieder, gestern 3638 Gäste und 176 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14373 Themen und 558539 Beiträge.

Heute waren 25 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen