#1

Revolver ade

in Themen vom Tage 15.06.2015 22:52
von Lutze | 8.035 Beiträge

Die US-amerikanische und traditionsreiche Firma Colt
hat Insolvenz angemeldet,das mehr als 160jährige
Unternehmen kann seine Gläubiger nicht mehr bezahlen,
war in der DDR diese Waffe bei den Sicherheitsorganen
vertreten gewesen?
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
Fritze hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#2

RE: Revolver ade

in Themen vom Tage 15.06.2015 23:02
von icke46 | 2.593 Beiträge

Kleine Zusatzfrage: In welcher Grössenordnung wurde der Warschauer Vertrag aus den USA mit Pershing-Raketen beliefert?

Also, nach meinem Dafürhalten sind beide Fragen ein Witz.

Gruss

icke

PS: Kleine Ergänzung, weil mir das noch im Hinterkopf rumspukte und ich dem Spuk via Google auf die Spur kam: Es wurde tatsächlich mal eine NATO-Rakete per Post nach Moskau geliefert: http://www.rp-online.de/nrw/staedte/kref...au-aid-1.643764

PS2: Der Versender hats auch zu einem wikipedia-Eintrag gebracht: https://de.wikipedia.org/wiki/Manfred_Ramminger



EMW-Mitarbeiter hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 15.06.2015 23:11 | nach oben springen

#3

RE: Revolver ade

in Themen vom Tage 15.06.2015 23:05
von RudiEK89 | 1.951 Beiträge

Also Lutze, die Polizei hatte keine Waffe dieser Firma. Die kamen aus der UDSSR, Polen und CZ.

Andreas


März 1986 - Herbst 1986 Uffz. Schule Perleberg, GAR5. Glöwen
Herbst 1986 - Februar 1989 GR Heiligenstadt I. GB Klettenberg, 3. GK Silkerode
Lutze hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#4

RE: Revolver ade

in Themen vom Tage 15.06.2015 23:07
von Fritze | 3.474 Beiträge

@Lutze man merkt immer wieder ,daß Du kein Soldat warst . Ich bewerte das nicht negativ .

Auch unbedarfte Fragen sind interessant !

MfG Fritze


"Das kann doch überhaupt nur jemand nicht wissen ,der entweder vollkommen ahnungslos ist ,oder ,oder jemand der also bösartig ist !"

"If you get up and walk away, leave the past behind, go ahead and take a ride ,no telling what you find ! "
RudiEK89 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#5

RE: Revolver ade

in Themen vom Tage 15.06.2015 23:32
von Gelöschtes Mitglied
avatar

@Lutze, einiges wurde schon geschrieben, Witz und unbedarft. Ich stelle mal eine Frage: wie bitte bringst Du Revolver und Colt unter ein Dach?
Revolver ist eine Waffenart mit unzähligen Herstellern! Ein Vorkommen in der DDR ist so nicht vorstellbar.
Eventuell als illegale Beutewaffe.
Aber wenn Du Fragen hast zum Firmengründer Samuel Colt, immer gern.
Micha
Nachtag, Deine Frage war ob es diese Waffe in der DDR gab, na welche denn?
Es gibt Revolver, Pistolen, Gewehre und Maschinengewehre von Colt
Bevor Dir noch ene Frage einfällt, Das MG "Maxim" wurde von Hiram Maxim (USA) entwickelt. Klingt zwar so schön russisch, dem ist aber nicht Nach Hinweis von @94 geändert
Micha und danke an 94.

Angefügte Bilder:
colt.jpg

zuletzt bearbeitet 16.06.2015 14:36 | nach oben springen

#6

RE: Revolver ade

in Themen vom Tage 15.06.2015 23:49
von eisenringtheo | 9.174 Beiträge

Colt hat ein breites Sortiment und es ist weiterhin erhältlich. Insolvenz in den USA nennt sich "Gläubigerschutz" und bedeutet, dass die Firma vorläufig weitergeführt werden kann
http://www.colt.com/
http://diepresse.com/home/wirtschaft/fin...hutz-in-den-USA
Theo


Harzwanderer und Lutze haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#7

RE: Revolver ade

in Themen vom Tage 15.06.2015 23:54
von utkieker | 2.922 Beiträge

Ich denke, daß @Lutze hier den Colt als Synonym für den Revolver ansieht. Manche schwören auf den Revolver als Faustfeuerwaffe, bei Militär und Polizei hat sich jedoch Selbstladepistolen durchgesetzt. Die Standardfaustfeuerwaffe war die Makarov bei NVA und Grenztruppen es gab so viel ich weiß noch ein tschechisches Modell. Für die Rote Armee wurde bis 1945 der Revolver "Nagant" produziert.

Gruß Hartmut!


"Die Vergangenheit zu verbieten macht sie nicht ungeschehen, nicht einmal wenn man versucht sie selbst in sich zu verdrängen"
(Anja-Andrea 1959 - 2014)
Lutze hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#8

RE: Revolver ade

in Themen vom Tage 16.06.2015 00:21
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von utkieker im Beitrag #7
Ich denke, daß @Lutze hier den Colt als Synonym für den Revolver ansieht. Manche schwören auf den Revolver als Faustfeuerwaffe, bei Militär und Polizei hat sich jedoch Selbstladepistolen durchgesetzt. Die Standardfaustfeuerwaffe war die Makarov bei NVA und Grenztruppen es gab so viel ich weiß noch ein tschechisches Modell. Für die Rote Armee wurde bis 1945 der Revolver "Nagant" produziert.

Gruß Hartmut!


in den Anfängen die 7,65 mm Beretta (Italien)
Micha


nach oben springen

#9

RE: Revolver ade

in Themen vom Tage 16.06.2015 07:49
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von G.Michael im Beitrag #5
... wurde von Hiriam Maxim (...

Ohne zweites i, er trug einen männlichen Vornamen: Hiram ... na egal, zurück zur Colt-Story. Heutzutage weniger Synonym für einen Revolver sondern steht doch Colt eher für eine .45er Automatik. Und der 1911er war schließlich auch das Statussymbol in der Tscheka und ihren Nachfolgeorganisationen. Oberst Redl erschoß sich mit einem Colt und auch sonst hinterließ diese großartige Waffe einige Spuren in der Geschichte ... laßt sie uns aufspüren?!


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


Unner Gräzer und Lutze haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#10

RE: Revolver ade

in Themen vom Tage 16.06.2015 08:57
von damals wars | 12.175 Beiträge

Da ist der berühmte russische/sowjetische Revolver: https://de.wikipedia.org/wiki/Nagant_M1895


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#11

RE: Revolver ade

in Themen vom Tage 16.06.2015 09:02
von furry | 3.576 Beiträge

Zitat von damals wars im Beitrag #10
Da ist der berühmte russische/sowjetische Revolver: https://de.wikipedia.org/wiki/Nagant_M1895


Hast Du mal genau gelesen?

Der Nagant M1895 ist ein in Belgien entwickelter Revolver.
Russland erwarb alle Rechte auf die Herstellung und auch Maschinen für deren Fertigung.


"Es gibt nur zwei Männer, denen ich vertraue: Der eine bin ich - der andere nicht Sie ... !" (Cameron Poe)
94 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#12

RE: Revolver ade

in Themen vom Tage 16.06.2015 09:27
von Lutze | 8.035 Beiträge

Ist das wirklich so kompliziert mit dem Revolver?
ein Glück ich habe ja euch
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#13

RE: Revolver ade

in Themen vom Tage 16.06.2015 13:55
von diefenbaker | 585 Beiträge

Ich habe jetzt die eigentliche Fragestellung nicht so klar im Blick.
Soll es mehr um Colt gehen oder um Revolver oder um "westliche" Waffen im sowjetischen Machtbereich?

Gruss Wolfgang



nach oben springen

#14

RE: Revolver ade

in Themen vom Tage 16.06.2015 14:55
von 94 | 10.792 Beiträge

Der Aufhänger war das Colt Gläubigerschutz heute beantragte.


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#15

RE: Revolver ade

in Themen vom Tage 16.06.2015 15:02
von Fritze | 3.474 Beiträge

Zitat von 94 im Beitrag #14
Der Aufhänger war das Colt Gläubigerschutz heute beantragte.


Das ist richtig ! Aber weil wir ja Lutze und sein Fragebedürfnis kennen ,ist doch eigentlich der Schwerpunkt darauf zu setzen ,ob es in den bewaffneten Organen der DDR auch Revolver oder Colt-Modelle gab .
Zumindest ein ,sagen wir mal Sicherheitsanghöriger war mit bekannt ,der einen Revolver (Smith-Wesson )trug .

MfG Fritze


"Das kann doch überhaupt nur jemand nicht wissen ,der entweder vollkommen ahnungslos ist ,oder ,oder jemand der also bösartig ist !"

"If you get up and walk away, leave the past behind, go ahead and take a ride ,no telling what you find ! "
Lutze hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#16

RE: Revolver ade

in Themen vom Tage 16.06.2015 15:03
von diefenbaker | 585 Beiträge

Zitat von 94 im Beitrag #14
Der Aufhänger war das Colt Gläubigerschutz heute beantragte.

Na Colt ist ein Markenname mit einigem Wert.
Wahrscheinlich wird irgendein Konsortium den Laden übernehmen und weiter betreiben.

Sind denn die Ursachen für die Insolvenz näher bekannt, veraltete Produktpalette, Qualitätsprobleme, zu hohe Kosten ??

Gruss Wolfgang



nach oben springen

#17

RE: Revolver ade

in Themen vom Tage 16.06.2015 16:36
von eisenringtheo | 9.174 Beiträge

Die US Armee bezieht die M4 nicht mehr von Colt, sondern von Remington:
http://gearscout.militarytimes.com/2012/...with-remington/
Eine Rolle spielt auch, dass die Amis weniger Waffen kaufen.
http://www.theguardian.com/us-news/2015/...iles-bankruptcy
Vor 21 Jahren waren sie übrigens auch schon bankrott.
http://www.apnewsarchive.com/1994/Colt-s...8eee790f2544675
Übrigens: Wem gehört die Firma Colt? Einem Hedge Fond..
http://www.sciensam.com/
Theo


Harzwanderer, hardi24a, Fritze und Lutze haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#18

RE: Revolver ade

in Themen vom Tage 16.06.2015 16:51
von Kalubke | 2.298 Beiträge

Wie sagte ein Schwabe neulich zum Thema Hedge Fonds:

Hedschd des Geld lieber behalte, denn hedschd's noch.

Gruß Kalubke



hardi24a hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#19

RE: Revolver ade

in Themen vom Tage 16.06.2015 18:08
von RudiEK89 | 1.951 Beiträge

Zitat von Fritze im Beitrag #15
Zitat von 94 im Beitrag #14
Der Aufhänger war das Colt Gläubigerschutz heute beantragte.


Das ist richtig ! Aber weil wir ja Lutze und sein Fragebedürfnis kennen ,ist doch eigentlich der Schwerpunkt darauf zu setzen ,ob es in den bewaffneten Organen der DDR auch Revolver oder Colt-Modelle gab .
Zumindest ein ,sagen wir mal Sicherheitsanghöriger war mit bekannt ,der einen Revolver (Smith-Wesson )trug .

MfG Fritze

Wir hatten auch einige im Bestand und haben damit geschossen aber erst nach der "Wende".


März 1986 - Herbst 1986 Uffz. Schule Perleberg, GAR5. Glöwen
Herbst 1986 - Februar 1989 GR Heiligenstadt I. GB Klettenberg, 3. GK Silkerode
Fritze hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#20

RE: Revolver ade

in Themen vom Tage 16.06.2015 18:41
von Linna | 188 Beiträge

Zitat von utkieker im Beitrag #7
Ich denke, daß @Lutze hier den Colt als Synonym für den Revolver ansieht. Manche schwören auf den Revolver als Faustfeuerwaffe, bei Militär und Polizei hat sich jedoch Selbstladepistolen durchgesetzt. Die Standardfaustfeuerwaffe war die Makarov bei NVA und Grenztruppen es gab so viel ich weiß noch ein tschechisches Modell. Für die Rote Armee wurde bis 1945 der Revolver "Nagant" produziert.

Gruß Hartmut!


Die TT (Tokarew-Tula) war die Standartpistole der RA im 2.WK, die Nagant ist meines Wissens ein Kind der Firma Mauser und
wurde in Lizenz gefertigt.
Gruß+Linna



nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Wolfgang Schäuble - Attentat 1990
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Angelo
9 25.11.2010 17:58goto
von Zermatt • Zugriffe: 1454

Besucher
2 Mitglieder und 41 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Andre Lambert
Besucherzähler
Heute waren 301 Gäste und 21 Mitglieder, gestern 3660 Gäste und 197 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14371 Themen und 558175 Beiträge.

Heute waren 21 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen