#1

Aufbau einer Grenzkompanie/Bezeichnung der Räume

in Grenztruppen der DDR 25.05.2015 18:19
von lutz1961 | 404 Beiträge

Abend @all, ich wurde gefragt wie das mal gewesen ist. Leider weiß ich nicht mehr wirklich wie die Bezeichnungen waren.

Wie waren die Zugangstüren von Dienstzimmern etc. in den Grenzkompaniegebäuden beschriftet:

Für die Zimmer der Soldaten, Unteroffiziere, Offiziere und andere Zimmer?
Dienstzimmerbezeichnung?
Name des Diensthabenden im Zimmer?
War das ein Wechselschild (schraubbar oder handgeschrieben hinter Transparentfolie?
Auf dem Türblatt oder an der Wand auf der Türgriffseite befestigt?

Kennt jemand noch den Kompanie-Dienstplan?
Wo war dieser untergebracht, im Flur oder in einem Dienst- Wachzimmer?
Welche Überschrift war dort vorhanden; z.B. 2. Grenzkompanie - Dienstplan?

Dienstpläne waren nur ab St.ZF aufwärts sichtbar im Planungszimmer vom KC*

Danke für Eure Hilfe.

(Ich Suche nicht den Bauplan mit den Zimmernummern!)


* mit Fragezeichen/Stern gekennzeichnete Stellen sind evtl. nur Gerüchte bzw. Fehlinformationen
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
1987/89 GR-1 Mühlhausen 7.Grenzkompanie
2006: Geschichte der Grenzsicherung in der DDR als Hobby
Angehöriger der Lausitzer Kameradschaft
nach oben springen

#2

RE: Aufbau einer Grenzkompanie/Bezeichnung der Räume

in Grenztruppen der DDR 25.05.2015 19:18
von 94 | 10.792 Beiträge

Tagesdienstablaufplan hing an der UvD-Buchte außen, daneben der mannshohe Spiegel. Quer dazu, im Treppenhaus war eine Tafel, da wurde namentlich die AGruppe/der Suchposten mit X-Zeiten mit Kreide angeschrieben. An den Türen waren solche Plasterahmen angenagelt, auf einem Stück Pappe wurde mit Normschrift die Funktion 'aufgemalt'. Bei der Kompanieführung und dem Hauptfeld auch namentlich.


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#3

RE: Aufbau einer Grenzkompanie/Bezeichnung der Räume

in Grenztruppen der DDR 26.05.2015 00:02
von 254Spielregel | 339 Beiträge

Zitat von 94 im Beitrag #2
...An den Türen waren solche Plasterahmen angenagelt, auf einem Stück Pappe wurde mit Normschrift die Funktion 'aufgemalt'. Bei der Kompanieführung und dem Hauptfeld auch namentlich.
Die Plastikrahmen, Größe ca. 8,6 x 3,6 cm, Sichtfeld ca. 7,0 x 2,2 cm mit Einschub von oben und links waren bei uns in Sichthöhe mittig auf das Türblatt geklebt.
Die Schilder selbst bestanden aus ganz normalen mittels Schreibmaschine beschrifteten Zettelchen.

Wie aus den Bildern ersichtlich gab es anderswo auch Metallrahmen - es war eben nie überall genau gleich, fängt mit dem Gebäude an und hört auch nicht bei der Zimmeraufteilung auf.

Gruß,254Spielregel

Angefügte Bilder:
vs1400, lutz1961, Fritze und Harzwanderer haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 26.05.2015 00:04 | nach oben springen

#4

RE: Aufbau einer Grenzkompanie/Bezeichnung der Räume

in Grenztruppen der DDR 26.05.2015 00:39
von vs1400 | 2.364 Beiträge

Zitat von 94 im Beitrag #2
Tagesdienstablaufplan hing an der UvD-Buchte außen, daneben der mannshohe Spiegel. Quer dazu, im Treppenhaus war eine Tafel, da wurde namentlich die AGruppe/der Suchposten mit X-Zeiten mit Kreide angeschrieben. An den Türen waren solche Plasterahmen angenagelt, auf einem Stück Pappe wurde mit Normschrift die Funktion 'aufgemalt'. Bei der Kompanieführung und dem Hauptfeld auch namentlich.


hm, 94,
ich vermisse lediglich ein "... zu meiner zeit ...", denn pauschal würdest du ja eher nicht antworten wollen ... ist meine annahme.

gruß vs


04.11.1986 - 21.04.1987 Uffz. Ausbildung In Perleberg
21.04.1987 - 28.08.1989 Gruppenführer der 2. Gr./ 2.Zug/ 7. GK - Schierke/ GR 20/ GKM- N


nach oben springen

#5

RE: Aufbau einer Grenzkompanie/Bezeichnung der Räume

in Grenztruppen der DDR 26.05.2015 01:30
von lutz1961 | 404 Beiträge

Guten Morgen, dann hätte ich Fragen sollen "zwischen 1986/89" um damit ein Zeitfenster zugeben.
Aber wenn ich @94 sein Beitrag lese, dann kommt die Erinnerung das es eine Infotafel gegeben hat, wo ersichtlich war wer A-Gruppe (Objekt) hat!

Stand da auch wann MKE, Polituntericht usw.....für die Gruppen waren, oder lief das über den Zugführer?!

Was stand an den Zimmern der Gruppenführer?


* mit Fragezeichen/Stern gekennzeichnete Stellen sind evtl. nur Gerüchte bzw. Fehlinformationen
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
1987/89 GR-1 Mühlhausen 7.Grenzkompanie
2006: Geschichte der Grenzsicherung in der DDR als Hobby
Angehöriger der Lausitzer Kameradschaft
nach oben springen

#6

RE: Aufbau einer Grenzkompanie/Bezeichnung der Räume

in Grenztruppen der DDR 26.05.2015 16:36
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat
... das es eine Infotafel gegeben hat, wo ersichtlich war wer A-Gruppe (Objekt) hat!
Stand da auch wann MKE, Polituntericht usw.....für die Gruppen waren, oder lief das über den Zugführer?

Na das kam bissel auf die Dienstgeilheit vom Hfw, dem DHO und/oder dem UvD an. Also das mit dem MKE vergessen'mer ma ganz schnell wieder für eine Linieneinheit. Aber den Termin für die TAPI (täglich aktuell-politische Lageinformation, im Anschluß die Befehlsausgabe) oder auch für den Politunterricht konnte man da manchmal schon finden. Ab und zu auch richtige Kunstwerke, falls Einem zum Geburtstag gratuliert wurde. Dann war für den 'Betroffenen' der obligatorische Boiler fällig.

P.S. fällt mir gerade ein, bei Länderspielen, zum Oberliga-Samstag oder auch zu Olympia wurden da auch Ergebnisse an die Tafel drangeschrieben. Eine günstige Gelegenheit bei den von Grenzdienst zurückkommenden Kräften zu beobachten wer Postenradio gehört hatte und wer nicht (da war die Überraschung dann echt *grins*)

Zitat
Was stand an den Zimmern der Gruppenführer?

Hä? Na natürlich GF/n.Zug, was denn sonst. In Vitze kam mal die Idee auf die Uffz.-Hundeführer auf eine Soldatenstube zusammenzulegen. Da hatte dann ein Witzbold 'Skunks' auf den Türzettel geschrieben*leise_pfeifend_grins*


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


zuletzt bearbeitet 26.05.2015 16:40 | nach oben springen

#7

RE: Aufbau einer Grenzkompanie/Bezeichnung der Räume

in Grenztruppen der DDR 26.05.2015 20:58
von lutz1961 | 404 Beiträge

@94 Danke für deine Ausführung.
Nochmal Zimmer Gruppenfüher: da stand nur: GF 3/1 I GF 2/2 I DHU 2/1
Bist Du Dir sicher, das da nicht Dienstgrad und Name zu finden war, hm.....4 Bettzimmer
Oder verwechsel ich das mit den OaZ,BU Zimmer?
Soldatenuntekunft: Beschriftung mit Zug und Gruppe...der Rest ergab sich durch die Diensthalbjahre.....


* mit Fragezeichen/Stern gekennzeichnete Stellen sind evtl. nur Gerüchte bzw. Fehlinformationen
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
1987/89 GR-1 Mühlhausen 7.Grenzkompanie
2006: Geschichte der Grenzsicherung in der DDR als Hobby
Angehöriger der Lausitzer Kameradschaft
nach oben springen

#8

RE: Aufbau einer Grenzkompanie/Bezeichnung der Räume

in Grenztruppen der DDR 26.05.2015 21:02
von Mike59 | 7.939 Beiträge

Zitat von lutz1961 im Beitrag #7
@94 Danke für deine Ausführung.
Nochmal Zimmer Gruppenfüher: da stand nur: GF 3/1 I GF 2/2 I DHU 2/1
Bist Du Dir sicher, das da nicht Dienstgrad und Name zu finden war, hm.....4 Bettzimmer
Oder verwechsel ich das mit den OaZ,BU Zimmer?
Soldatenuntekunft: Beschriftung mit Zug und Gruppe...der Rest ergab sich durch die Diensthalbjahre.....


Name?

Keine Erinnerung .


nach oben springen

#9

RE: Aufbau einer Grenzkompanie/Bezeichnung der Räume

in Grenztruppen der DDR 27.05.2015 00:56
von vs1400 | 2.364 Beiträge

Zitat von lutz1961 im Beitrag #7
@94 Danke für deine Ausführung.
Nochmal Zimmer Gruppenfüher: da stand nur: GF 3/1 I GF 2/2 I DHU 2/1
Bist Du Dir sicher, das da nicht Dienstgrad und Name zu finden war, hm.....4 Bettzimmer
Oder verwechsel ich das mit den OaZ,BU Zimmer?
Soldatenuntekunft: Beschriftung mit Zug und Gruppe...der Rest ergab sich durch die Diensthalbjahre.....


die beschriftung der zimmer war eher allgemein gehalten,
bei den uaz stand halt zb. ... GF 2. Zug ... am türchen und wenn da halt noch nen gefreiter/dhf oder dhf/uaz untergebracht war,
dann konnte man dies beim uvd hinterfragen.
dort gab es eine genaue zimmerbelegung, im günstigsten fall sogar mit detaillierter bettenbelegung, was bei den uaz durchaus sinn machte.

so war es zu meiner zeit und der damaligen 7.gk. .

gruß vs


04.11.1986 - 21.04.1987 Uffz. Ausbildung In Perleberg
21.04.1987 - 28.08.1989 Gruppenführer der 2. Gr./ 2.Zug/ 7. GK - Schierke/ GR 20/ GKM- N


zuletzt bearbeitet 27.05.2015 01:07 | nach oben springen

#10

RE: Aufbau einer Grenzkompanie/Bezeichnung der Räume

in Grenztruppen der DDR 27.05.2015 01:53
von 254Spielregel | 339 Beiträge

Da bin ich bei Dir @vs1400.
Bin auch der Meinung, daß bei uns zu meiner Zeit in den oberen Etagen "nur"
Unterkunftsraum 2.Gruppe 1.Zug
oder
Unterkunftsraum Gruppenführer 3.Zug
oder
B/A-Kammer stand.

Namen gab es in meiner Erinnerung nur im Erdgeschoss. Aber es ist eben schon ein paar Tage her.

Und Möglichkeiten gab es eben viele.

Gruß,254Spielregel

Angefügte Bilder:
94 und vs1400 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#11

RE: Aufbau einer Grenzkompanie/Bezeichnung der Räume

in Grenztruppen der DDR 27.05.2015 09:08
von Harsberg | 3.245 Beiträge

Dieses von Spielregel dargestellte Prinzip galt auch in der NVA.

Es wurden keine Namen an die Zimmertüren geschrieben, sondern nur die entprechende Einheit, z.B. Gruppe-Zug.
Ebenso wurde mit den Zimmern der GF/ZF/HfW/KC, oder Funktionszimmer-und Räume verfahren.


Phantasie ist wichtiger denn Wissen, denn Wissen ist begrenzt!
nach oben springen

#12

RE: Aufbau einer Grenzkompanie/Bezeichnung der Räume

in Grenztruppen der DDR 27.05.2015 13:50
von lutz1961 | 404 Beiträge

Rechtherzlichen Dank für eure Hilfe.
Danke @254Spielregel für das zeigen und belegen mit deinen Bildern.


* mit Fragezeichen/Stern gekennzeichnete Stellen sind evtl. nur Gerüchte bzw. Fehlinformationen
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
1987/89 GR-1 Mühlhausen 7.Grenzkompanie
2006: Geschichte der Grenzsicherung in der DDR als Hobby
Angehöriger der Lausitzer Kameradschaft
nach oben springen

#13

RE: Aufbau einer Grenzkompanie/Bezeichnung der Räume

in Grenztruppen der DDR 27.05.2015 19:52
von 94 | 10.792 Beiträge

Namentlich beschriftet waren auf jedenfall die Bettgestelle, auch bei den UaZen. Vielleicht hat das das Deine Erinnerung bissel auf die falsche Fährte gelockt? Der angehängte Netzfund ist von woltron.lima-city.de


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#14

RE: Aufbau einer Grenzkompanie/Bezeichnung der Räume

in Grenztruppen der DDR 27.05.2015 20:20
von Fritze | 3.474 Beiträge

Das mit den beschrifteten Betten und Schränken kenne ich nur von der Uffz. Schule !
Und an unserer Tür hing desöfteren ein Pappschild : "BITTE NICHT STÖREN ! Da wir Nachdienst hatten ,schlafen wir jetzt ! "

MfG Fritze


"Das kann doch überhaupt nur jemand nicht wissen ,der entweder vollkommen ahnungslos ist ,oder ,oder jemand der also bösartig ist !"

"If you get up and walk away, leave the past behind, go ahead and take a ride ,no telling what you find ! "
Ostlandritter hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#15

RE: Aufbau einer Grenzkompanie/Bezeichnung der Räume

in Grenztruppen der DDR 27.05.2015 21:36
von Ostlandritter | 2.453 Beiträge

Zitat von Fritze im Beitrag #14
Das mit den beschrifteten Betten und Schränken kenne ich nur von der Uffz. Schule !
Und an unserer Tür hing desöfteren ein Pappschild : "BITTE NICHT STÖREN ! Da wir Nachdienst hatten ,schlafen wir jetzt ! "

MfG Fritze


An beschriftete Betten kann ich mich auch nicht erinnern ,nur an die stinkenden Ecken am Gestell ( vom Kippenausdrücken )...


....................................
Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !
Mike59 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#16

RE: Aufbau einer Grenzkompanie/Bezeichnung der Räume

in Grenztruppen der DDR 27.05.2015 21:45
von Mike59 | 7.939 Beiträge

Zitat von Harsberg im Beitrag #11
Dieses von Spielregel dargestellte Prinzip galt auch in der NVA.

Es wurden keine Namen an die Zimmertüren geschrieben, sondern nur die entprechende Einheit, z.B. Gruppe-Zug.
Ebenso wurde mit den Zimmern der GF/ZF/HfW/KC, oder Funktionszimmer-und Räume verfahren.


Keine Namen!


nach oben springen

#17

RE: Aufbau einer Grenzkompanie/Bezeichnung der Räume

in Grenztruppen der DDR 27.05.2015 21:57
von Theo85/2 | 1.198 Beiträge

[quote=94|p471147]Namentlich beschriftet waren auf jedenfall die Bettgestelle, auch bei den UaZen. Vielleicht hat das das Deine Erinnerung bissel auf die falsche Fährte gelockt? Der angehängte Netzfund ist von woltron.lima-city.de

Ich kenne auch nur beschriftete Bettgestelle. Das waren sie schon, bevor wir sie das erste Mal bezogen.

Theo 85/2


nach oben springen

#18

RE: Aufbau einer Grenzkompanie/Bezeichnung der Räume

in Grenztruppen der DDR 27.05.2015 22:01
von 94 | 10.792 Beiträge

Ich vergaß zu erwähnen, das Benamsen der Betten und Spinde erfolgte meist im Rahmen der Vorbereitung einer Inspektion. Und achso, für Kippen nutzten kultivierte Grundwehrdiener einen Aschenbecher.


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#19

RE: Aufbau einer Grenzkompanie/Bezeichnung der Räume

in Grenztruppen der DDR 27.05.2015 22:35
von lutz1961 | 404 Beiträge

Zitat von Theo85/2 im Beitrag #17
[quote=94|p471147]Namentlich beschriftet waren auf jedenfall die Bettgestelle, auch bei den UaZen. Vielleicht hat das das Deine Erinnerung bissel auf die falsche Fährte gelockt? Der angehängte Netzfund ist von woltron.lima-city.de

Ich kenne auch nur beschriftete Bettgestelle. Das waren sie schon, bevor wir sie das erste Mal bezogen.

Theo 85/2



Da sag ich Nein dazu, Namen standen bei den UAZ nicht am Bett, ebenso bei den BU's!
Und als Gruppenführer/StZF kannte man seine Gruppe oder Zug, wusste wo wer schlief.....


* mit Fragezeichen/Stern gekennzeichnete Stellen sind evtl. nur Gerüchte bzw. Fehlinformationen
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
1987/89 GR-1 Mühlhausen 7.Grenzkompanie
2006: Geschichte der Grenzsicherung in der DDR als Hobby
Angehöriger der Lausitzer Kameradschaft
vs1400 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#20

RE: Aufbau einer Grenzkompanie/Bezeichnung der Räume

in Grenztruppen der DDR 27.05.2015 23:49
von vs1400 | 2.364 Beiträge

Zitat von 94 im Beitrag #13
Namentlich beschriftet waren auf jedenfall die Bettgestelle, auch bei den UaZen. Vielleicht hat das das Deine Erinnerung bissel auf die falsche Fährte gelockt? Der angehängte Netzfund ist von woltron.lima-city.de




94,
dein link bezieht sich auf erlebnisse eines nva soldaten,
welche wohl kaum vergleichbar mit GK sind.

beschriftete bettgestelle gab es wohl eher in keiner grenzkompanie des 2.gb., wobei ich derartiges nicht gänzlich ausschließen möchte. soll ja auch sehr pingelige hfw. gegeben haben.
ich hab sie bei uns nie gesehen bzw. derartiges auch nie kontrollieren müssen.

namensschildchen gab es lediglich an jedem spint, was durchaus berechtigt und nachvollziehbar seien sollte.

gruß vs


04.11.1986 - 21.04.1987 Uffz. Ausbildung In Perleberg
21.04.1987 - 28.08.1989 Gruppenführer der 2. Gr./ 2.Zug/ 7. GK - Schierke/ GR 20/ GKM- N


Ostlandritter hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen



Besucher
37 Mitglieder und 55 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: DerKurze
Besucherzähler
Heute waren 1945 Gäste und 136 Mitglieder, gestern 3466 Gäste und 184 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14355 Themen und 556996 Beiträge.

Heute waren 136 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen