#1

So kann man Geheimdienst - Spitzel legal enttarnen !

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 21.05.2015 08:23
von Georg | 1.027 Beiträge

Hoffentlich funktioniert es auch bald in Deutschland:

http://www.rtdeutsch.com/19970/gesellsch...t-mitarbeitern/

Wird dann Hobby von mir.


Einen Dummen anzuhören ist anstrengender, als einen Klugen zu widersprechen. ( W.Eckert )
Fritze hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#2

RE: So kann man Geheimdienst - Spitzel legal enttarnen !

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 21.05.2015 08:35
von damals wars | 12.186 Beiträge

Warum fragt man nicht einfach Herrn Snoden nach den Deskriptoren, auch Selektoren genannt?
Der Bedarf nicht der Erlaubnis von Mutti!


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#3

RE: So kann man Geheimdienst - Spitzel legal enttarnen !

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 21.05.2015 08:42
von Gert | 12.356 Beiträge

Zitat von damals wars im Beitrag #2
Warum fragt man nicht einfach Herrn Snoden nach den Deskriptoren, auch Selektoren genannt?
Der Bedarf nicht der Erlaubnis von Mutti!



hat dich am frühen Morgen schon wieder der Mutterkomplex gepackt, Hubert?


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#4

RE: So kann man Geheimdienst - Spitzel legal enttarnen !

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 31.05.2015 02:28
von S51 | 3.733 Beiträge

Hm, lassen wir mal die etwas unsichere Herkunft des Artikels durchgehen dann funktioniert solch eine Suchmaschine nur bei Leuten, die diese berufliche Herkunft offen in den einschlägigen Portalen angeben. Das aber tun, wenn sie es denn tun, Mitarbeiter, die dort offiziell beschäftigt sind. Geheimdienstler zwar aber keine Agenten im Sinne eines Spitzels. Solche Suchmaschinen sind eher so etwas wie die moderne Variante der Liste der hauptamtlichen Mitarbeiter des MfS. Vom Sachbearbeiter bis zum Hausmeister, so der nicht sowieso von billigen Subunternehmern kommt. Das hat dann zwar etwas voyeuristisches jedoch einen sachlichen Gehalt nahe Null.
Interessant sind solche Ergebnisse für gegnerische Dienste bei der Suche nach Schwachstellen. Schwachstellen im Sinne von unzufriedenen Mitarbeitern, die sich so identifizieren und umdrehen, möglicherweise auch erpressen lassen.


GK Nord, GR 20, 7. GK
VPI B-Lbg. K III


EMW-Mitarbeiter hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#5

RE: So kann man Geheimdienst - Spitzel legal enttarnen !

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 31.05.2015 08:39
von eisenringtheo | 9.179 Beiträge

Open Software Projekt
https://transparencytoolkit.org/
https://transparencytoolkit.org/tools/
Die ganze Programmentwicklung wird auf "Github" (engl: "Blödmann-Drehscheibe) publiziert.
https://github.com/TransparencyToolkit/L...tree/master/app
Ich denke, diese App wird keinen Geheimdienstler beunruhigen, aber den Mobilfunkgesellschaften Geld in die Kasse spülen.
Theo


EMW-Mitarbeiter und S51 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen



Besucher
26 Mitglieder und 70 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Oderfischer
Besucherzähler
Heute waren 3396 Gäste und 172 Mitglieder, gestern 3660 Gäste und 197 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14372 Themen und 558329 Beiträge.

Heute waren 172 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen