#1

Streik der Lokführer

in Themen vom Tage 05.05.2015 17:22
von Pit 59 | 10.149 Beiträge

Zum wievielten mal die jetzt Streiken weiss ich gar nicht.Ich kann auch nicht Beurteilen ob sie am Hungertuch nagen,aber eines kann ich Beurteilen,ich bin sehr Froh nicht auf dieses Fortbewegungsmittel angewiessen zu sein,deswegen ist es mir eigentlich egal ob die Streiken oder nicht,oder ob die jemals wieder aufhören.
Aber eines weiss ich auch das Hunderttausende täglich auf sie angewiessen sind,aber das wissen sie auch ganz genau.Ein spezieller Freund meiner Frau der GDL-Chef Weselsky .


nach oben springen

#2

RE: Streik der Lokführer

in Themen vom Tage 05.05.2015 17:32
von totschka (gelöscht)
avatar

*popcornhol*


Büdinger und damals wars haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#3

RE: Streik der Lokführer

in Themen vom Tage 05.05.2015 17:47
von Krepp | 534 Beiträge

Laßt sie doch Streiken, steht Ihnen doch zu und ist nicht verboten.
Und das dabei im Gegensatz zu den meisten anderen Streikenden,
wo nur Firmeninterner "Druck" entsteht, hier massiv auch Aussenwirkung
erzielt wird liegt eben zufällig am entsprechendem Gewerbe.

Oder soll das Streikrecht nur noch für z.B. Eisbuden am Rande einer
Kleinstadt gelten.

P.S. Mir gibt die gleichzeitig "zufällige" starke Preiserhöhung an der Tanke viel mehr zu Denken.
Leipzig z.Z. 1,469 E5



Gruß aus Leipzig
I/1979-II/1979 GAR05 GAK9
II/1979-II/1980 GR6 3.GB 10.GK Zarrentin
kassberg, 1941ziger, Fritze, vs1400 und AlfredTetzlaff haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#4

RE: Streik der Lokführer

in Themen vom Tage 05.05.2015 17:50
von eisenringtheo | 9.173 Beiträge
nach oben springen

#5

RE: Streik der Lokführer

in Themen vom Tage 05.05.2015 17:55
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Obwohl ich ebenfalls nicht zwingend auf die Bahn angewiesen bin nutze ich sie gern. Die Bahner hier im Forum mögen mir meine Meinung verzeihen.
Am Hungertuch nagen die Lokführer garantiert nicht. Dieser Weselsky, ich bezeichne ihn mal als "Leithammel" der GDL muß sich doch keine Sorgen
um seine Brötchen machen. Finanziert er sich nicht aus Mitgliedsbeiträgen der GDL? Wenn ich da falsch liege, korrigiert mich.
Für mich gehört der Mann zur Kasse gebeten für die in der Wirtschaft entstehenden Schäden.
Schluß mit dem Streik, sofort!.
Auch glaube ich nicht, das alle Lokführer geschlossen hinter dem Streik stehen. Sich nicht ausgrenzen (Mitmacher/Mitläufer) dürfte das Motiv sein.
Micha
Der Begriff "Leithammel" für Weselsky ist sinnbildlich gemeint!


zuletzt bearbeitet 05.05.2015 17:59 | nach oben springen

#6

RE: Streik der Lokführer

in Themen vom Tage 05.05.2015 17:58
von Vierkrug (gelöscht)
avatar

Zitat von Krepp im Beitrag #3
Laßt sie doch Streiken, steht Ihnen doch zu und ist nicht verboten.
Und das dabei im Gegensatz zu den meisten anderen Streikenden,
wo nur Firmeninterner "Druck" entsteht, hier massiv auch Aussenwirkung
erzielt wird liegt eben zufällig am entsprechendem Gewerbe.

Oder soll das Streikrecht nur noch für z.B. Eisbuden am Rande einer
Kleinstadt gelten.

P.S. Mir gibt die gleichzeitig "zufällige" starke Preiserhöhung an der Tanke viel mehr zu Denken.
Leipzig z.Z. 1,469 E5



Wohl eher nicht.


nach oben springen

#7

RE: Streik der Lokführer

in Themen vom Tage 05.05.2015 18:22
von totschka (gelöscht)
avatar

Zitat von G.Michael im Beitrag #5
Für mich gehört der Mann zur Kasse gebeten für die in der Wirtschaft entstehenden Schäden.

Hmm, ganz gut für den Anfang, aber noch sehr human. Andere wollten ihn schon filetieren, vierteilen und anschließend aufhängen. Da ist bestimmt noch Steigerungspotential.


Fritze und vs1400 haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 05.05.2015 18:22 | nach oben springen

#8

RE: Streik der Lokführer

in Themen vom Tage 05.05.2015 18:23
von SEG15D | 1.121 Beiträge

Meinen Segen haben sie!
Ein legitimes Mittel im Arbeitskampf, hier jedenfalls mit guter Wirksamkeit, weil viele Berufspendler, so auch ich, davon
betroffen sind. Der Arbeitgeber wartet aber wohl lieber die neuen Gestze ab, bloß keine Einigung vorher erzielen.
Machtspiel im System, nichts Neues...


SEG15D



kassberg und vs1400 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#9

RE: Streik der Lokführer

in Themen vom Tage 05.05.2015 18:28
von furry | 3.576 Beiträge

Was soll den ein Lokführer machen, um seine Forderungen wenigstens teilweise gegenüber seinem Arbeitgeber durchzusetzen?
Und wie das mit der Bezahlung ist, da sollte man mal mit einem etwas höheren Aufwand die Beiträge zur Sache von @Hackel39 studieren.


"Es gibt nur zwei Männer, denen ich vertraue: Der eine bin ich - der andere nicht Sie ... !" (Cameron Poe)
Fritze und vs1400 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#10

RE: Streik der Lokführer

in Themen vom Tage 05.05.2015 18:40
von totschka (gelöscht)
avatar

Zitat von SEG15D im Beitrag #8
Meinen Segen haben sie!
Ein legitimes Mittel im Arbeitskampf, hier jedenfalls mit guter Wirksamkeit, weil viele Berufspendler, so auch ich, davon
betroffen sind. Der Arbeitgeber wartet aber wohl lieber die neuen Gestze ab, bloß keine Einigung vorher erzielen.
Machtspiel im System, nichts Neues...


SEG15D

Das Spiel hat einen ernsten Hintergrund: Tarifeinheitsgesetz. Das Nahles von der Verräterpartei hat einen Gesetzentwurf erarbeiten lassen, demzufolge es keine Koalitionsfreiheit mehr geben soll. Soll heißen: keine unterschiedlichen Tarifverträge mehr innerhalb eines Unternehmens. Bei der Bahn würde dann die handzahme EVG das Sagen bekommen. Das geplante Tarifeinheitsgesetz ist ein klarer Verstoß gegen das Grundgesetz. Stört die GroKo nicht, auch wenn es womöglich von den Verfassungsrichtern in der Luft zerrissen wird.
Bis es amtlich ist, spielt die Bahn auf Zeit und schiebt den Schwarzen Peter dem Weselsky zu. Die einseitige Berichterstattung in den gängigen Medien trägt dann ihr Übriges zum allgemeinen Stimmungs- und Meinungsbild auf der Straße bei.

Etwas mehr Hintergrund als bei "Schbeichel" und "Locus" gibt's hier.

Totschka,
GdL-Versteher und Berufspendler mit Fahrrad (daher nicht vom Streik betroffen)


furry, Büdinger, Fritze, vs1400 und Elch78 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#11

RE: Streik der Lokführer

in Themen vom Tage 05.05.2015 18:40
von turtle | 6.961 Beiträge

EVG GDL ich blicke kaum noch durch wer überhaupt nun was will. Die EVG schloss nun Streiks auch nicht mehr aus. EVG GDL ist das alles ein Vorteil nicht gemeinsam an einem Strang zu ziehen. Streikrecht ok. doch in der Fülle der letzten Jahre für mich nicht zu verstehen und akzeptabel,was da abläuft. Natürlich entsteht allein schon durch den Streik im Güterverkehr der Wirtschaft enormer Schaden. Schaden durch Ausfälle im Personenverkehr dazu Schadenersatzklagen kommen hinzu. Das viele Bahnreisenden verärgert sind ist zu verstehen. Ich kann den Weselsky nicht mehr sehen. Da kann doch was nicht stimmen sich nie für einen längeren Zeitraum vernünftig einigen.


vs1400 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 05.05.2015 19:07 | nach oben springen

#12

RE: Streik der Lokführer

in Themen vom Tage 05.05.2015 18:41
von Harzwanderer | 2.923 Beiträge

Das Problem der Bahn ist, dass die Staatsbahn auf halber Strecke ihre Privatisierung beendet hat. Sie ist 100 Prozent in Bundesbesitz (VEB Bahn), tut aber auf Börsenunternehmen und hat noch von früher eine de facto Monopolstellung. Wenn es drei Bahnen parallel gäbe, könnten die gerne streiken, man könnte ausweichen und zur Konkurrenz gehen. Hier geht das nicht. Das ist das Problem. Es trifft die ärmsten Bevölkerungsgruppen.

Wie eine Behörde einfach alle Kosten - und beliebig hohe Löhne - an den Endkunden abwälzen geht bei der Bahn auch nicht mehr. Sie ist selbst mit BC50 so teuer, wie alleine im Auto zu fahren. Oft ist ja Fliegen billiger -kein Scherz.

Der jetzige Streit ist sowieso eher was unter den Gewerkschaften. Irgendwelche verhandlungsunfähigen Silberrücken zanken um ihre Machtansprüche, auf Kosten der Bahnkunden.

Wäre Ironie der Geschichte, wenn "die Ostler" wie Weselsky das über Jahrzehnte bewährte deutsche Streikrecht mit ihrer Kompromisslosigkeit zerschiessen würden.


vs1400 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#13

RE: Streik der Lokführer

in Themen vom Tage 05.05.2015 18:49
von totschka (gelöscht)
avatar

Zitat von Harzwanderer im Beitrag #12
Wie eine Behörde einfach alle Kosten - und beliebig hohe Löhne - an den Endkunden abwälzen geht bei der Bahn auch nicht mehr. Sie ist selbst mit BC50 so teuer, wie alleine im Auto zu fahren. Oft ist ja Fliegen billiger -kein Scherz.

Naja, wir wollen auch nicht verlangen, dass die auf ihren eigenen monetären Vorteil dressierten Bundesbürger an sowas Profanes wie etwa die Umwelt denken. Wo kämen wir denn da hin?
Zitat von Harzwanderer im Beitrag #12
Wäre Ironie der Geschichte, wenn "die Ostler" wie Weselsky das über Jahrzehnte bewährte deutsche Streikrecht mit ihrer Kompromisslosigkeit zerschiessen würden.

Tja, zu solchen Schlussfolgerungen kommt man, wenn man sich nicht informiert. Die GroKo ist gerade dabei, das Streikrecht grundgesetzwidrig "zu zerschießen". Die Bahn als Staatsbetrieb spielt auf Zeit, bis das Tarifeinheitsgesetz im Juli in Kraft treten soll. Die Schuldigen an der humanitären Katastrophe auf den Bahnsteigen sind eindeutig die Bahn und der Bund.

P.S.: Aber gut jetzt, ich habe andere Feindbilder, denen ich mich noch widmen muss.


vs1400 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 05.05.2015 18:50 | nach oben springen

#14

RE: Streik der Lokführer

in Themen vom Tage 05.05.2015 18:54
von exgakl | 7.237 Beiträge

Gewerkschaften sind in Deutschland mittlerweile zur Drückerkolonne der Nation verkommen...., jede Versicherung und jeder Zeitungsverteib arbeiten seriöser...
Vielleicht sollte man in den Nachrichten eher die Meldungen bringen, wenn die GDL mal nicht zum Streik aufgerufen hat....


Man sollte niemanden mit Tatsachen verwirren, der sich seine Meinung schon gebildet hat....
nach oben springen

#15

RE: Streik der Lokführer

in Themen vom Tage 05.05.2015 18:59
von zoll (gelöscht)
avatar

Der Nahles wird es nicht gelingen mit dem Gesetz über die Tarifeinheit das Grundgesetz auszuhebeln. Denn sie wird sich nicht trauen auch einer kleinen Gewerkschaft das Streikrecht zu nehmen. Sie wird wird das Gesetz so schwiemelig formulieren, dass am Ende kein klares Gesetz auf den Tisch kommt.
So hat die Regierung schon bei vielen Gesetzen gehandelt. Zuletzt bei Gleicher Lohn für alle. Und was ist hinten rausgekommen? Einige Personengruppen, z. B. Praktikanten, werden rausgenommen. Bei anderen Gruppen streicht der Arbeitgeber die Zulagen zusammen und hinten kommt weniger raus als vorher.
Diese Land wird nicht von Politikern und Wirtschaftführern regiert. Die Juristen haben das Sagen. Ein Jurist, und ist er noch so ....... findet, immer eine Lücke in jedem Gesetz oder er baut sie ein, damit wieder einer diese Lücke findet.
zoll


nach oben springen

#16

RE: Streik der Lokführer

in Themen vom Tage 05.05.2015 19:10
von Arnstädter | 266 Beiträge

Ist dies wirklich die bessere Gesellschaftsordnung in der wir Leben.

Demos müssen angemeldet werden,das Streikrecht ,im Grundgesetz verankert für Arbeitnehmer(Arbeitnehmer heißt für mich,
der für den Staat was leistet),genau dieses Streikrecht wird kurzerhand durch ein neues?durch angenehmere Gewerkschafts
mitglieder ersetzt.
Natürlich im Sinne des Staates.


das System funktioniert weil du funktionierst
nach oben springen

#17

RE: Streik der Lokführer

in Themen vom Tage 05.05.2015 19:11
von zoll (gelöscht)
avatar

Hallo exgakl, Deine Aussage Gewerkschaften sind in Deutschland mittlerweile zur Drückerkolonne der Nation verkommen kann ich so nicht stehen lassen.
Gewerkschaften sind der nötige Ausgleich gegenüber viel zu starken Arbeitgeberverbänden und nicht gebundenen Arbeitgebern. Diese Herren sind nämlich zu fast 100% in irgendeinem Interessenverband organisiert und haben so alle Möglichkeiten den Arbeitnehmer unter Druck zu setzen. sie haben auch die vielfach besseren finanziellen Mittel um sich zu schützen und sich durchzusetzen. Und nicht zu vergessen, sie haben auch arbeitgeberfreundliche und gewerkschaftlich auftretende Verbände gegründet, die nach außen wirken, als wären sie Arbeitnehmervertreter. Dazu gehören alle die sich Christliche Arbeitnehmervertretung nennen.
Ich will an dieser Stelle nicht auf die Rolle des FDGB im Arbeiter- und Bauernparadies eingehen. Dort war ja alles bestens geregelt. Oder?
zoll


Kulmbachpolier, ek40, exgakl und AlfredTetzlaff haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#18

RE: Streik der Lokführer

in Themen vom Tage 05.05.2015 19:19
von Lutze | 8.035 Beiträge

Der Streik der GDL geht für mich in Ordnung,
gerade die Politiker sollten da sehr leise sein wenn es um
mehr Geld geht,noch gar nicht so lange her,da wurde eine
Erhöhung ihrer Einkommen so nebenbei um 10 % erhöht,
sicherlich liegt der Volkswirtschaftliche Schaden mittlerweile
im dreistelligen Millionenbereich,warum nicht gleich auf die
Forderungen der GDL eingehen?billiger wird der Streik nicht
mehr
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
vs1400 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#19

RE: Streik der Lokführer

in Themen vom Tage 05.05.2015 19:19
von ek40 | 404 Beiträge

Hm,ich sehe diesen Zwist etwas differenzierter.
Mir kommt es so vor,als ob der GdL Vorsitzende systematisch durch bestimmte Medien als Buhmann hingestellt wird.
Vielleicht stehen seine Leute hinter ihm,weil er sich wirklich für sie einsetzt und nicht einklappt wie ein Klappspaten....
Außerdem sehe ich Gefahr,dass die Politik über eine Hintertür dieses verbriefte Streikrecht aufweichen will.

Wie sonst soll man Forderungen durchsetzen?
Es ist ein schwer erkämpftes (Streik)Recht,meinen Segen haben die Streikenden!
Auch wenn es nervt.

Wie würdet ihr euere Forderungen durchsetzen?
Was würde "abgehen",wenn keine Gewerkschaft mehr "Zähne" zeigen kann?
Ich möchte es mir nicht vorstellen.....

Und nein,ich bin nicht direkt von diesem Streik betroffen.
Aber unsere Tochter,sie ist in der Ausbildung und auf die Bahn angewiesen.
Wir werden für die Streikzeit das Geld vom Bahnticket zurückverlangen.
Bis zum Streikende fahre ich oder meine Frau das Töchterchen halt mit dem PKW.

Gruß ek40


Lutze, vs1400, Ernst49 und AlfredTetzlaff haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#20

RE: Streik der Lokführer

in Themen vom Tage 05.05.2015 19:36
von Harzwanderer | 2.923 Beiträge

Gewerkschaften sind wichtig und das Streikrecht auch. Aber hier streikt eine Minigewerkschaft gegen die anderen, größeren Gewerkschaften und will für deren Beschäftigtengruppen mitverhandeln. Darüber können die sich gerne intern einigen aber nicht mich als täglichen Bahnnutzer dafür bluten lassen.

Im übrigen ist mir die Bahn viel zu teuer und zu unpünktlich. Meine Loyalität als treuer Bahnkunde schwindet. Das mag der Bahn egal sein, aber es ist kein Wunder, dass die Fernbusse so einen Erfolg haben. Die Bahn schafft sich mit der Streikerei langfristig ab. Der Güterverkehr ist noch schlimmer. Da ist doch schon alles zu den LKW abgewandert.


zuletzt bearbeitet 05.05.2015 19:41 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Streiks in der DDR
Erstellt im Forum Leben in der DDR von Lutze
19 29.10.2013 17:38goto
von 4.Zug 4.Kompanie GAR-40 • Zugriffe: 754
Der Untergang der Diktaturen
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Angelo
121 25.05.2014 18:54goto
von schnatterinchen • Zugriffe: 6987
Streik DDR 1990 bei Verkehrsbetrieben in Potsdam
Erstellt im Forum Leben in der DDR von Angelo
4 15.11.2010 20:19goto
von Stabsfähnrich • Zugriffe: 748
Staatsbürgerkunde in der DDR, wahr oder nicht wahr?
Erstellt im Forum DDR Zeiten von wosch
95 28.10.2010 23:12goto
von matloh • Zugriffe: 12601
Finanzhilfe aus der DDR
Erstellt im Forum Leben in der DDR von Angelo
2 07.07.2010 19:28goto
von 94 • Zugriffe: 392

Besucher
21 Mitglieder und 46 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Andre Lambert
Besucherzähler
Heute waren 3501 Gäste und 196 Mitglieder, gestern 3956 Gäste und 189 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14371 Themen und 558146 Beiträge.

Heute waren 196 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen