#221

RE: Flüchtlingsdrama im Mittelmeer

in Themen vom Tage 03.06.2016 17:23
von Alfred | 6.854 Beiträge

Zitat von furry im Beitrag #219
Was ich mich bei diesen Fluchten übers Mittelmeer immer frage, wo bekommen die Schlepper die z.T. hochmodernen Schlauchboote her bzw. wo werden die übrigen Kähne gebaut?
Da wurde von geheimen Frühlingsboten die Arabellion (oder arabischer Frühling) in Gang gesetzt. Diese Geheimen sollten doch auch in der Lage sein, diese Bootsbeschaffung oder deren Bau aufzuklären und etwas zu erschweren. Oder verdienen an dem Verkauf der Boote Leute, die mit Europa wenig am Hut haben und die Geheimen dürfen auf Geheiß nicht Hand anlegen?


Furry,

in einen Fernsehbeitrag wurde vor einiger Zeit berichtet, dass u.a. durch die USA genau aufgeklärt wurde, wo die Bote gebaut werden. Man hatte den Plan, diese Botsbaustationen zu vernichten. Dieser Plan fand jedoch nicht die Zustimmung der USA - Führung.


furry hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 03.06.2016 17:23 | nach oben springen

#222

RE: Flüchtlingsdrama im Mittelmeer

in Themen vom Tage 03.06.2016 17:29
von furry | 3.580 Beiträge

Zitat von Alfred im Beitrag #221

Furry,

in einen Fernsehbeitrag wurde vor einiger Zeit berichtet, dass u.a. durch die USA genau aufgeklärt wurde, wo die Bote gebaut werden. Man hatte den Plan, diese Botsbaustationen zu vernichten. Dieser Plan fand jedoch nicht die Zustimmung der USA - Führung.


Danke, @Alfred , dachte ich es mir doch.


"Es gibt nur zwei Männer, denen ich vertraue: Der eine bin ich - der andere nicht Sie ... !" (Cameron Poe)
nach oben springen

#223

RE: Flüchtlingsdrama im Mittelmeer

in Themen vom Tage 03.06.2016 17:31
von hanseatin | 145 Beiträge

Zitat von Alfred im Beitrag #221
Zitat von furry im Beitrag #219
Was ich mich bei diesen Fluchten übers Mittelmeer immer frage, wo bekommen die Schlepper die z.T. hochmodernen Schlauchboote her bzw. wo werden die übrigen Kähne gebaut?
Da wurde von geheimen Frühlingsboten die Arabellion (oder arabischer Frühling) in Gang gesetzt. Diese Geheimen sollten doch auch in der Lage sein, diese Bootsbeschaffung oder deren Bau aufzuklären und etwas zu erschweren. Oder verdienen an dem Verkauf der Boote Leute, die mit Europa wenig am Hut haben und die Geheimen dürfen auf Geheiß nicht Hand anlegen?


Furry,

in einen Fernsehbeitrag wurde vor einiger Zeit berichtet, dass u.a. durch die USA genau aufgeklärt wurde, wo die Bote gebaut werden. Man hatte den Plan, diese Botsbaustationen zu vernichten. Dieser Plan fand jedoch nicht die Zustimmung der USA - Führung.


ja warum wohl? Ein uneiniges schwaches Europa ist ihnen lieber. Die vielen Flüchtlinge kosten und kosten , hauptsächlich den Europäern.



bürger der ddr hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#224

RE: Flüchtlingsdrama im Mittelmeer

in Themen vom Tage 03.06.2016 17:36
von Alfred | 6.854 Beiträge

Ich habe in den letzten Monaten immer mehr den Eindruck, dass Obama an den Strippen zieht und Frau Merkel nur noch dem folgt, als hätte Obama gegen Frau Merkel was in der Tasche, dass IHR schwer schaden könnte.


furry, bürger der ddr und hanseatin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#225

RE: Flüchtlingsdrama im Mittelmeer

in Themen vom Tage 03.06.2016 17:58
von damals wars | 12.204 Beiträge

In der Türkei werden große Schlauchboote gebaut, der Beitrag kam im ZDF, und das ist sogar erlaubt.
Angebot und Nachfrage.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#226

RE: Flüchtlingsdrama im Mittelmeer

in Themen vom Tage 03.06.2016 18:05
von furry | 3.580 Beiträge

Zitat von damals wars im Beitrag #225
In der Türkei werden große Schlauchboote gebaut, der Beitrag kam im ZDF, und das ist sogar erlaubt.
Angebot und Nachfrage.


Endlich haben wir den Insider aus dem tiefsten Land der Frühaufsteher gefunden, der uns aufklären kann, wie diese Boote samt Motor an die nordafrikanische Küste gelangen. Hast Du ein Abo bei NSA?


"Es gibt nur zwei Männer, denen ich vertraue: Der eine bin ich - der andere nicht Sie ... !" (Cameron Poe)
bürger der ddr hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#227

RE: Flüchtlingsdrama im Mittelmeer

in Themen vom Tage 03.06.2016 20:58
von bürger der ddr | 3.638 Beiträge

Wir können nur auf viele Stürme und Schlechtwetter hoffen, denn uns selber zu helfen haben wir keinen Arsch in der Hose.
Als erstes, keine Fregatten mehr zum auffischen der Glücksritter!



EMW-Mitarbeiter, Hapedi und HG19801 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#228

RE: Flüchtlingsdrama im Mittelmeer

in Themen vom Tage 03.06.2016 21:38
von Gert | 12.356 Beiträge

Zitat von bürger der ddr im Beitrag #227
Wir können nur auf viele Stürme und Schlechtwetter hoffen, denn uns selber zu helfen haben wir keinen Arsch in der Hose.
Als erstes, keine Fregatten mehr zum auffischen der Glücksritter!



was du hier schreibst ist einfach unmenschlich. Schau dir mal im Internet die Bilder der Ertrunkenen an, angefangen mit dem 1 -jährigen Kind auf dem Arm eines Helfers.Ich war selbst einmal in meinem Leben Flüchtling, ich weiss wie es sich anfühlt wenn man gejagt wird und sich wie verfolgtes Wild, das zum Abschuss freigegeben wurde, fühlt. einfach abartig, solch ein Text


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
Josef, Moskwitschka und Grenzverletzerin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#229

RE: Flüchtlingsdrama im Mittelmeer

in Themen vom Tage 03.06.2016 22:19
von bürger der ddr | 3.638 Beiträge

@Gert , wenn das in deinen Augen unmenschlich ist, deine Meinung sei Dir nicht genommen

1. schlechtes Wetter verhindert das Auslaufen der Boote, was ist daran unmenschlich?
2. je besser die Chancen stehen, um so größer wird die Zahl der "Flüchtlinge" und dem propertional die Zahl der Opfer. was ist daran unmenschlich?

Wenn Du Deine Flucht mit diesem Geschehen vergleichen willst da bist Du in bester Gesellschaft mit den Usern die diese Masseneinwanderung mit erzwungenen Flüchtlingstrecks aus den "Ostgebieten" vergleichen.
Du hast Dich doch selber immer als Flüchtling aus der verhaßten DDR (politische Gründe) gesehen und nun vergleichst Du deine Flucht mit diesen Aktionen wo die meisten Wirtschaftsflüchtlinge sind?

Und wie schon oft gesagt, eine Regel aus der Notfallversorgung: "Eigenschutz geht vor Fremdschutz"!
Wie sich diese Masseneinwanderung auf Deutschland auswirkt, das zeigten erst wieder die 26 sexuellen Übergriffe in Darmstadt.

Und eines noch, ja es gibt bedauernswerte Opfer, z.B. das angeführte Kleinkind, doch wer hat verantwortungslos das Kind auf das Boot geschlept?
Und noch eines, schau Dir doch die Bilder an, ich kann da kaum Kinder und Frauen entdecken, alles kräftige junge Männer! wer so mutig ist so eine Seereise anzutreten, der sollte doch auch den Elan bzw. Mut haben in seiner Heimat etwas zu ändern.
Wie war das mit den geretteten Flüchtlingen auf dem Kreuzfahrtschiff?
Als Dank für die Rettung von Leib und Leben verließen die "Flüchtlinge" nicht das Schiff in einem sicheren Hafen weil das Zielland nicht genehm war! das waren nicht einige "Flüchtlinge" die sich weigerten sondern alle! Nur für den Fall das wieder die Einzelfallregelung greifen sollte.

Eine menschliche Lösung dieses Konfliktes kann nur vor Ort erfolgen, alles andere ist augenwischerei.



Hapedi und HG19801 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#230

RE: Flüchtlingsdrama im Mittelmeer

in Themen vom Tage 03.06.2016 22:23
von Hapedi | 1.885 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #228
Zitat von bürger der ddr im Beitrag #227
Wir können nur auf viele Stürme und Schlechtwetter hoffen, denn uns selber zu helfen haben wir keinen Arsch in der Hose.
Als erstes, keine Fregatten mehr zum auffischen der Glücksritter!



was du hier schreibst ist einfach unmenschlich. Schau dir mal im Internet die Bilder der Ertrunkenen an, angefangen mit dem 1 -jährigen Kind auf dem Arm eines Helfers.Ich war selbst einmal in meinem Leben Flüchtling, ich weiss wie es sich anfühlt wenn man gejagt wird und sich wie verfolgtes Wild, das zum Abschuss freigegeben wurde, fühlt. einfach abartig, solch ein Text




Gert , du soltest einfach aufhören dich und das gültet auch für die Anderen , die die DDR auf Illegale Weise verlassen haben mit den heutigen Fluchtlingen auf eine Stufe zu stellen . Du / Ihr habt damals nicht dem Steuerzahler auf der Tasche gelegen und seit aus keinem anderen Kulturkreis gewesen so das man für euch Kirchen bauen mußte oder Sprachkurse erfinden . Es brauchte wohl auch keiner in der Umgebung von Gießen oder wo du zu erst aufgeschlagen bist die Töchter abends nicht mehr rauslassen . Also hatte deine Flucht auch eine ganz andere Berechtigung . Dich hies nicht nur die Regierung sondern auch die Bevölkerung willkommen . Du brauchst dich mit heute nicht vergleichen .

gruß hapedi



bürger der ddr und Sperrbrecher haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 03.06.2016 22:27 | nach oben springen

#231

RE: Flüchtlingsdrama im Mittelmeer

in Themen vom Tage 03.06.2016 22:28
von Josef | 631 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #228
Zitat von bürger der ddr im Beitrag #227
Wir können nur auf viele Stürme und Schlechtwetter hoffen, denn uns selber zu helfen haben wir keinen Arsch in der Hose.
Als erstes, keine Fregatten mehr zum auffischen der Glücksritter!



was du hier schreibst ist einfach unmenschlich. Schau dir mal im Internet die Bilder der Ertrunkenen an, angefangen mit dem 1 -jährigen Kind auf dem Arm eines Helfers.Ich war selbst einmal in meinem Leben Flüchtling, ich weiss wie es sich anfühlt wenn man gejagt wird und sich wie verfolgtes Wild, das zum Abschuss freigegeben wurde, fühlt. einfach abartig, solch ein Text



Gert, da sind wir einmal einer Meinung !

Jemand, der Flüchtlinge am liebsten ersaufen lassen will, darauf hofft, dass sie in Stürmen untergehen, sollte vielleicht eher nicht Begriffe wie "Arsch in der Hose" verwenden, @bürger der ddr


nach oben springen

#232

RE: Flüchtlingsdrama im Mittelmeer

in Themen vom Tage 03.06.2016 22:30
von bürger der ddr | 3.638 Beiträge

Denkanstoß:
Wie teuer ist das Bezahlen der Schlepper und die Kosten für die Flucht?
Wie lange kann eine Familie dort von dem geld ohne Hunger leben?



suentaler und HG19801 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#233

RE: Flüchtlingsdrama im Mittelmeer

in Themen vom Tage 03.06.2016 22:34
von bürger der ddr | 3.638 Beiträge

@Josef , ach Jungchen.......



nach oben springen

#234

RE: Flüchtlingsdrama im Mittelmeer

in Themen vom Tage 03.06.2016 22:48
von Josef | 631 Beiträge

Zitat von bürger der ddr im Beitrag #233
@Josef , ach Jungchen.......



@bürger der ddr : oller Knacker, wa ?


nach oben springen

#235

RE: Flüchtlingsdrama im Mittelmeer

in Themen vom Tage 03.06.2016 22:50
von bürger der ddr | 3.638 Beiträge

Nennen wir es einmal Lebenserfahrung....
Möchtest du Dich wieder zum ... machen, "soll ich bleiben oder nicht......"



nach oben springen

#236

RE: Flüchtlingsdrama im Mittelmeer

in Themen vom Tage 03.06.2016 22:53
von Josef | 631 Beiträge

Zitat von bürger der ddr im Beitrag #235
Nennen wir es einmal Lebenserfahrung....
Möchtest du Dich wieder zum ... machen, "soll ich bleiben oder nicht......"


Sieh's mal anders. Ich hatte so viel "Arsch in der Hose", um mich zu stellen, während andere nur von "Arsch in der Hose" faseln und Flüchtlinge im Mittelmeer ersaufen lassen wollen. Kein Smiley.


nach oben springen

#237

RE: Flüchtlingsdrama im Mittelmeer

in Themen vom Tage 03.06.2016 22:56
von suentaler | 1.923 Beiträge

Zitat von Josef im Beitrag #231
Zitat von Gert im Beitrag #228
Zitat von bürger der ddr im Beitrag #227
Wir können nur auf viele Stürme und Schlechtwetter hoffen, denn uns selber zu helfen haben wir keinen Arsch in der Hose.
Als erstes, keine Fregatten mehr zum auffischen der Glücksritter!



was du hier schreibst ist einfach unmenschlich. Schau dir mal im Internet die Bilder der Ertrunkenen an, angefangen mit dem 1 -jährigen Kind auf dem Arm eines Helfers.Ich war selbst einmal in meinem Leben Flüchtling, ich weiss wie es sich anfühlt wenn man gejagt wird und sich wie verfolgtes Wild, das zum Abschuss freigegeben wurde, fühlt. einfach abartig, solch ein Text



Gert, da sind wir einmal einer Meinung !

Jemand, der Flüchtlinge am liebsten ersaufen lassen will, darauf hofft, dass sie in Stürmen untergehen, sollte vielleicht eher nicht Begriffe wie "Arsch in der Hose" verwenden, @bürger der ddr

Meinst du damit die Moslems auf den Schlepperbooten, die Christen über Bord werfen, damit sie ersaufen ?


[rot]Vielen Dank für die Sperrung.
Noch nicht einmal einen Grund konntet ihr angeben.
Andersdenkende mundtot machen - wie erbärmlich - selbst für euch ![/rot]
.
MfG Suentaler
.
[gruen]Leider kann ich nicht auf die mich erreichenden PN's antworten.
Man kann mich aber direkt unter suentaler@emailn.de anschreiben.[/gruen]
bürger der ddr, Hapedi und Heckenhaus haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#238

RE: Flüchtlingsdrama im Mittelmeer

in Themen vom Tage 03.06.2016 22:56
von bürger der ddr | 3.638 Beiträge

Selbstkritik:
ich lasse mich zu leicht auf Sinnlosdebatten ein, die ein Thema zerschreddern und in das OT jagen, das möchte ich nicht. darum zurück zum Thema!



nach oben springen

#239

RE: Flüchtlingsdrama im Mittelmeer

in Themen vom Tage 03.06.2016 23:37
von Gert | 12.356 Beiträge

Zitat von Hapedi im Beitrag #230
[quote]. Du / Ihr habt damals nicht dem Steuerzahler auf der Tasche gelegen und seit aus keinem anderen Kulturkreis gewesen so das man für euch Kirchen bauen mußte oder Sprachkurse erfinden . Es brauchte wohl auch keiner in der Umgebung von Gießen oder wo du zu erst aufgeschlagen bist die Töchter abends nicht mehr rauslassen . Also hatte deine Flucht auch eine ganz andere Berechtigung . Dich hies nicht nur die Regierung sondern auch die Bevölkerung willkommen . Du brauchst dich mit heute nicht vergleichen .

gruß hapedi


rot
darum geht es nicht, nur irgendwann hört es für mich auf, wenn in diesem Jargon über Menschenleben geredet wird. Wir sind alle Menschen und keiner ist gleicher( nein ich bin weder katholisch noch evangelisch). Mein Vergleich zielte nur darauf ab, euch mal in die Situation dieser Menschen zu versetzen. Aber ich sehe ein, das kann man nur, wenn man es selbst erlebt hat. Ich hatte Angst vor den Waffen und Minen der DDR Grenzschutzorgane die mich bedrohten, diese Flüchtlinge habe Angst vor dem Ertrinken. Kommt im Ergebnis auf das Gleiche heraus.
Klar können wir nicht die ganze Welt retten. Hier muss eine Regelung her, die das Problem an der Wurzel anpackt. Es müssen europäische Hotspots / Einwanderungsbüros in Nordafrika eingerichtet werden und das Asylverfahren muss dort geregelt werden. Es ist ein Unding, wenn ich höre, dass neuerdings auch Flüchtlingsboote von ägyptischen Küsten starten und gleichzeitig dieser ägyptische General den Franzosen 2 Hubschrauberträger für 900 Mill.abkauft, die sie wegen des Russlandembargos nicht los wurden. Was ist das für eine europäische Aussenpolitik ?


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
Hapedi hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 03.06.2016 23:38 | nach oben springen

#240

RE: Flüchtlingsdrama im Mittelmeer

in Themen vom Tage 03.06.2016 23:44
von SET800 | 3.104 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #228

was du hier schreibst ist einfach unmenschlich. Schau dir mal im Internet die Bilder der Ertrunkenen an, angefangen mit dem 1 -jährigen Kind auf dem Arm eines Helfers.Ich war selbst einmal in meinem Leben Flüchtling, ich weiss wie es sich anfühlt wenn man gejagt wird und sich wie verfolgtes Wild, das zum Abschuss freigegeben wurde, fühlt. einfach abartig, solch ein Text


Musstest du fliehen? Ausserdem war dort ein Land daß dich als eigenen Staatsbürger definierte, der Staat und dessen Bevölkerung dich willkommen hies.



nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Perversität in der Kunst oder politische Erpressung ?
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Heckenhaus
76 30.06.2016 18:51goto
von damals wars • Zugriffe: 1981
"Privat geht vor Katastrophe"
Erstellt im Forum DDR Zeiten von Moskwitschka
39 08.12.2016 13:02goto
von Hanum83 • Zugriffe: 3029
Nach 25 Jahren - Wer ist das Volk?
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Moskwitschka
239 29.12.2014 12:46goto
von Barbara • Zugriffe: 8219
Gedanken eines DDR-Bürgers zum Tag der deutschen Einheit
Erstellt im Forum Leben in der DDR von Schuddelkind
102 11.10.2014 20:23goto
von damals wars • Zugriffe: 5114

Besucher
11 Mitglieder und 34 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 656 Gäste und 42 Mitglieder, gestern 3638 Gäste und 176 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14373 Themen und 558544 Beiträge.

Heute waren 42 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen