#401

RE: ein Blick in die Geschichte

in Themen vom Tage 04.07.2015 16:02
von thomas 48 | 3.568 Beiträge

Feuer in Städten und auf Dörfern 1894
Eisenberg
27.5
Am Montag brannte in der Bahnhofstr. die neue Wurstfabrik von Paul Otto. Aus den unteren Räumen konnte man 80 Zentner Cervelat - Salamiwurst retten.
200 Zentner sind verbrannt.
Das Feuer konnte nicht den Gasthof ,,Zur Krone,, erreichen
Am Dienstag brannte es beim Kaufmann Oertel am Markt.
5.6
Am Mittwoch wurde das Dienstmädchen vom Kaufmann O. verhaftet. Das Kind (unter 15) wurde als Brandstifterin angeklagt.

Weimar
6.6
In der Karlstr. 3 brannte das Wohnhaus am Dienstag. das Wohnhaus hatte keine Wasserleitung gehabt. Der Brand geschah durch Nachlässigkeit beim Ausbrennen des Rauchfanges

Saalfeld
15.6
Am Dienstag brannte das Haus und die Schweineställe des Maurer Flach in der Niederenthorgasse. Nach 15 Minuten erschien die Freiwillige Feuerwehr.

Stadt Sulza
11.8
In der Nacht vom Mittwoch zum Donnerstag brannte es in der Unteren Sulza beim Bäcker Förster. Es war vermutlich Brandstiftung. Das Haus des Eisenbahnschaffner Lutter wurde auch beschädigt.

Camburg
16.8
In der Nacht vom Montag brannte es im Hotel ,,Zum Erbprinz von Meiningen,,.Das hintere Gebäude und die Nachbargebäude brannten nieder.
Das Löschen war sehr schwierig weil viele Torf und Fässer voller Petroleum vorhanden waren, ein Feuerwehrmann ist verunglückt.


nach oben springen

#402

RE: ein Blick in die Geschichte

in Themen vom Tage 05.07.2015 11:56
von Lutze | 8.034 Beiträge

1841-Der Brite Thomas Cook organisiert die erste Gruppenreise der Welt

1946-In Paris wird der erste Bikini bei einer Modenschau vorgestellt

1996-das Schaf Dolly wird in Schottland geboren,
es ist das erste geklonte Säugetier


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
Fritze hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#403

RE: ein Blick in die Geschichte

in Themen vom Tage 05.07.2015 12:22
von Vierkrug (gelöscht)
avatar

5. Juli 1962 - Algerien erklärt seine Unabhängigkeit von Frankreich. Zugleich das Jahr im dem die algerische Widerstands- und Freiheitskämpferin Djamila Bouhired nach Jahren der Folter begnadigt und auch frei gelassen wurde.

Auf der Elbewerft in Roßlau, der kleineren Schwesterwerft von Boizenburg wurden von 1972 - 1973 für Algerien 20 Heckfangkutter der Serie "Chiffa I" (Typ HT 250 SK) gebaut. Heimathafen der Schiffe Algier.


Fritze hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 05.07.2015 12:57 | nach oben springen

#404

RE: ein Blick in die Geschichte

in Themen vom Tage 05.07.2015 12:47
von TOMMI | 1.987 Beiträge

Hallo Leute!
Bei meinen Recherchen in alten Zeitungen bin ich auf das damalige Lohnniveau (1893)
der Arbeiter im Thüringer Wald gestoßen, soweit man überhaupt noch von "Niveau" reden kann.
Ein Griffelmacher bekam 15 Mark die Woche,
ein Perlenmacher 1,20 pro Tag (bei 15std Arbeitszeit !)
Augen und Schachtelmacher erhielten 1,50 Mk;
über den wöchentlichen Lohn eines Arbeiters in Steinheid wird geschrieben,
dass dieser 10 Mk pro Woche verdiente.

Nun wissen wir nicht, was war die Mark dmals wert?
Ich habe nach einigen Preisen recherchiert:
Roggenbrot, 1kg 0,19 Mark;
Weizenmehl, 1kg 0,26 Mark;
Weizenbrot, 1kg 0,44 Mark;
Ochsenfleisch 1kg 1,30 Mark;
Kuhfleisch 1kg; 1,15 Mark;
Kalbfleisch 1kg 1,05 Mark
Hammelfleisch 1kg 1,20 Mark;
Scheinefleisch 1kg 1,40 Mark;
Kaffee 1kg; 3,60 Mark;
Salz 1kg 0,20 Mark;
Eier 60 Stk 4,68 Mark;
Milch 1L 0,19 Mark;
Bier 1L 0,17 Mark
Butter 500g 1,09 Mark

Postporto Normalbrief bis 15g 10Pf (20Pf Strafporto)
Brief bis 250g 20PF (30Pf Strafporto)
Ortsverkehr bis 250g 5PF
Postkarten: 5Pf, 2Pf innerorts.

So erhält der Ausspruch "den Pfennig umdrehen" vor jeder Ausgabe eine ganz besondere Bedeutung.
Im Kommentar bezeichnete das damalige "Jenaer Volksblatt" dieses Lohngefüge als "Hungerlohn".


EK 88/I
GR4 / 5.GK (Teistungen)


Fritze, hundemuchtel 88 0,5, eisenringtheo, 94, Lutze und thomas 48 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#405

RE: ein Blick in die Geschichte

in Themen vom Tage 05.07.2015 13:30
von 94 | 10.792 Beiträge

Na da kennt'ma sich aber einer mal mit fremdländischer Sprache so richtig gut aus, der falsche Freund aus dem Englischen officer ist nun brav (nach Hinweisen ?) korrigiert. Schön! Und wenn man die Dame nun noch bei ihrem 'richtigen' Namen nennen würd, da wär's ma in diese Falle garnicht erst neigetappt? Na egal, nur eines erschließt sich mir nicht ganz, wieso soll für Djamila Boupacha der heutige 5.Juli ein so besonderer Tag gewesen sein, hä? Und was war an youtu.be/VQw1rss5FeQ unschicklich, welches wieder aus #503 entfernt wurd. Was für Fragen! Nun meine ich, das ist ja alles auch recht interessant. Aber könnt man ma (wenigstens ungefähr) beim Datum bleiben *blöd_frag*

Zusatzfrage, wurde eines der Fischerboote an einem 5. Juli auf Kiel gelegt oder vom Stapel gelassen oder trägt's auch nur den Namen der 'Freiheitskämpferin'? Und nun vollkommen oT zum 'Freiheitskampf', der ja für Einige auch heut noch geführt werden muß. Da hätt'ch ma eine belletristische Empfehlung ...
www.dumont-buchverlag.de/buch/13559


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


zuletzt bearbeitet 05.07.2015 13:33 | nach oben springen

#406

RE: ein Blick in die Geschichte

in Themen vom Tage 05.07.2015 14:02
von seaman | 3.487 Beiträge

Zitat von 94 im Beitrag #405
Na egal, nur eines erschließt sich mir nicht ganz, wieso soll für Djamila Boupacha der heutige 5.Juli ein so besonderer Tag gewesen sein, hä? Aber könnt man ma (wenigstens ungefähr) beim Datum bleiben *blöd_frag*



Dir kann geholfen werden.

Djamila B. war eine Symbolfigur im Kampf gegen die französische Kolonialherrschaft in Algerien.
Durch ihre damals international bekannt gewordene brutalste Folterung u.a. durch französische Fallschirmjäger und solidarischer Unterstützung einflussreicher französischer Kreise bei ihrer Gerichtsverhandlung schlug die politische Meinung zu diesem Krieg in Frankreich um.
Habe Algerien intensiv ab den 70er Jahren kennengelernt und mich für die Geschichte dieses Landes interessiert.Djamila B.wurde vom Volk verehrt und ihr Name war allgegenwärtig.
Warum der 5.Juli für sie ein besonderer Tag war?
Der 5. Juli ist Nationalfeiertag in Algerien (dazu auch nochTag der Revolution am 1. November).
Am 5.Juli 1962 wurde offiziell die Unabhängigkeit proklamiert. Die Gesamtzahl getöteter Algerier wurde von Frankreich später mit 350.000, von algerischen Quellen mit bis zu 1,5 Millionen angegeben....

seaman


sieben-seen, 94 und damals wars haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#407

RE: ein Blick in die Geschichte

in Themen vom Tage 05.07.2015 16:57
von Vierkrug (gelöscht)
avatar

Zitat von 94 im Beitrag #405
Na da kennt'ma sich aber einer mal mit fremdländischer Sprache so richtig gut aus, der falsche Freund aus dem Englischen officer ist nun brav (nach Hinweisen ?) korrigiert. Schön! Und wenn man die Dame nun noch bei ihrem 'richtigen' Namen nennen würd, da wär's ma in diese Falle garnicht erst neigetappt? Na egal, nur eines erschließt sich mir nicht ganz, wieso soll für Djamila Boupacha der heutige 5.Juli ein so besonderer Tag gewesen sein, hä? Und was war an youtu.be/VQw1rss5FeQ unschicklich, welches wieder aus #503 entfernt wurd. Was für Fragen! Nun meine ich, das ist ja alles auch recht interessant. Aber könnt man ma (wenigstens ungefähr) beim Datum bleiben *blöd_frag*

Zusatzfrage, wurde eines der Fischerboote an einem 5. Juli auf Kiel gelegt oder vom Stapel gelassen oder trägt's auch nur den Namen der 'Freiheitskämpferin'? Und nun vollkommen oT zum 'Freiheitskampf', der ja für Einige auch heut noch geführt werden muß. Da hätt'ch ma eine belletristische Empfehlung ...
www.dumont-buchverlag.de/buch/13559



Nur für den Korinthen......https://fr.wikipedia.org/wiki/Djamila_Bouhired
@94 - Deine an mich gerichteten Fragen darfst Du dann künftig für Dich behalten. Ebenso Deine aussagekräftigen PN´s.


nach oben springen

#408

RE: ein Blick in die Geschichte

in Themen vom Tage 05.07.2015 17:02
von SiK90 (gelöscht)
avatar

Jo, Winfried, mit PN's ist der User schnell bei der Hand. Über den Inhalt dieser müssen wir hier nicht reden...


nach oben springen

#409

RE: ein Blick in die Geschichte

in Themen vom Tage 05.07.2015 17:40
von Moskwitschka | 2.529 Beiträge

Man Jungs, schon vergessen? Zu den PN's gibt es doch schon diesen wundervollen thread Unerwünschte PN ;-)

Ich kehre daher zur Geschichte zurück. Heute vor 600 Jahren wartete Jan Hus auf die Vollstreckung des Urteils gegen ihn - dem Verbrennen auf dem Scheiterhaufen, das dann am 6.Juli 1415 vollstreckt wurde.

In seinem Abschiedsbrief hatte Hus an seine Freunde geschrieben:

„Das aber erfüllt mich mit Freude, daß sie meine Bücher doch haben lesen müssen, worin ihre Bosheit geoffenbart wird. Ich weiß auch, daß sie meine Schriften fleißiger gelesen haben als die Heilige Schrift, weil sie in ihnen Irrlehren zu finden wünschten.“

Jan Hus


https://de.wikipedia.org/wiki/Jan_Hus

LG von der Moskwitschka


„Nichts ist schwieriger und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenen Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen: Nein!“

Kurt Tucholsky

Lutze und schulzi haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#410

RE: ein Blick in die Geschichte

in Themen vom Tage 05.07.2015 18:15
von 94 | 10.792 Beiträge

Ha, die Mostkwietschka, schön wie Du eine Schlichtung versuchst. Aber isses nötig und heut hamm'er ja den 5. erst *wink*
Und heut wurde um 12:22 (zurechtkorrektiert um 12:57) als Märtyrerfigur (lebt zwar noch, macht aber nix) die FLN-Heilige Djamila B-irgendwas auserkoren. Und warum wohl hat @seaman (in weiser Vor- und Vorausicht ?) sie nur Djamila B. genannt? Vielleicht weil es in der französischen Wikipedia auch einen Artikel https://fr.wikipedia.org/wiki/Djamila_Boupacha gibt? Und was tat diese Dame am 5.7.62? Also in Haft war'se nimmer na und in Algerien aber auch nicht, mal seh'n ob da noch ein paar Fakten zusammenkommen. Den Nutzern welche es wissen könnten (vom Alter und der Gesinnung her), habe ich mal ein PN geschrieben, nicht nur mit Fragen, auch mit Rechercheansätzen. Empfinden ja vielleicht nicht alle als beleidigende Besserwisserei? Falls doch, mea culpa! So isses aber wenigstens nicht öffentlich, odär?
Vielleicht gibts ja aber auch Nutzer, welche nicht den erstbesten Suchmaschinenfund zu irgendwelchen Jugenderinnerungen in eignen Worten hier reinklatschen und dann noch sauer sind, wenn mans mal bissel recherchiert *), gegebnenfalls richtigstellt und nicht einfach nur bedanktkopfdrückend lobt. Sondern den Begriff 'Mitarbeit' auch etwas ergebnisorientierter auslegen. Außerdem mal'ne Frage, zugegebnermaßen etwas polterig. Kann es sein das ihr Anfangs60iger-Jugendliche alle bissel verliebt wart auch in diese Djamila und nun als alte Männer es nicht wahrhaben wollt, das'se euch mit der Dame ganzschön verarscht haben?
*tschuldschung* ma vorab falls wem die Worte zu harsch erscheinen, danke

Anmerkung: *) wird dann gern als Pseudowissen verunglimpft, ist aber grundsätzlich mal garkein respektive totes Wissen. Zu Wissen wird es erst, wenn's vom Leser verstehend aufgenommen wird. Ansonsten werde ich mich hüten wie ein Heftlesmacher, ohne administrives Wohlwollen die fünfstellige Marke hier zu überschreiten *verlegen_grins*


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


Moskwitschka hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 05.07.2015 18:17 | nach oben springen

#411

RE: ein Blick in die Geschichte

in Themen vom Tage 05.07.2015 18:22
von exgakl | 7.236 Beiträge

Zitat von 94 im Beitrag #410
Ansonsten werde ich mich hüten wie ein Heftlesmacher, ohne administrives Wohlwollen die fünfstellige Marke hier zu überschreiten *verlegen_grins*




Ach 94iger... irgendwie warst du auch schon anspruchsvoller...
Du meinst also wir sollten dir hier eine von dir ehrlich erworbene Verwarnung löschen um dann hier über den 9.999igsten Beitrag hinaus so ein bissel weiterkaspern zu können?

Na dann mal meinen Glückwunsch zum 9.999 Beitrag.... *frech grins*


Man sollte niemanden mit Tatsachen verwirren, der sich seine Meinung schon gebildet hat....
zuletzt bearbeitet 05.07.2015 19:49 | nach oben springen

#412

RE: ein Blick in die Geschichte

in Themen vom Tage 05.07.2015 18:26
von Pit 59 | 10.142 Beiträge

Also mit Verwarnung in so einen Runden zu gehen geht aber nun wirklich nicht (breit)

Na wollen wir mal sehen wie lange es dauert,Totlach


94 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#413

RE: ein Blick in die Geschichte

in Themen vom Tage 05.07.2015 18:29
von SiK90 (gelöscht)
avatar

Du mußt dich nicht im Nachhinein mit Deiner verschwurbelten und unleserlichen Art versuchen zu rechtfertigen! Aus meiner Sicht (Achtung! persönliche Meinung!!) bist Du ein Kasper und ein Spinner.
Was Deine unsäglichen PN's dem Forum bringen, wird man u.U. in den nächsten Tage sehen. Einige User sehen dies eventuell nicht so locker wie ich.
Wie auch immer, die Admins werden das schon einschätzen können; hoffe ich zumindest!


zuletzt bearbeitet 05.07.2015 23:44 | nach oben springen

#414

RE: ein Blick in die Geschichte

in Themen vom Tage 05.07.2015 18:34
von Lutze | 8.034 Beiträge

persönliche Meinungen gegenüber anderen Usern
haben in diesen Thread nichts zu suchen,DANKE
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
94, thomas 48, Moskwitschka und Fritze haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#415

RE: ein Blick in die Geschichte

in Themen vom Tage 05.07.2015 18:45
von SiK90 (gelöscht)
avatar

Ob sich hier ein Fan -Club - incl. der obligatorischen "Danke-Button- Drücker" findet, ist mir Rille!


nach oben springen

#416

RE: ein Blick in die Geschichte

in Themen vom Tage 06.07.2015 09:21
von Moskwitschka | 2.529 Beiträge

Bei "Rille" habe ich mal einen Blick in die Geschichte geworfen ;-)

Die erste offizielle Plattenaufnahme (Thats’s Alright Mama”) sang Elvis am 5. und 6. Juli 1954 (ebenfalls) in den Sun Studios ein, Inhaber Sam Philipps nahm Elvis für fünf Platten unter Vertrag.

http://neuh.com/happy-80th-birthday-elvis-presley/

LG von der Moskwitschka


„Nichts ist schwieriger und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenen Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen: Nein!“

Kurt Tucholsky

nach oben springen

#417

RE: ein Blick in die Geschichte

in Themen vom Tage 06.07.2015 10:55
von Fritze | 3.474 Beiträge

1827: Im Londoner Vertrag verlangen die Großmächte Großbritannien, Frankreich und Russland das Einstellen der durch die Griechische Revolution ausgelösten Feindseligkeiten zwischen Griechen und dem Osmanischen Reich. Sie bieten ihre Vermittlung bei der Schaffung eines unabhängigen griechischen Staates an.

1914: Vorgeschichte des Ersten Weltkriegs: Der deutsche Kaiser Wilhelm II. erklärt in der historischen Blankovollmacht, „im Einklang mit seinen Bündnisverpflichtungen und seiner alten Freundschaft treu an der Seite Österreich-Ungarns zu stehen“.

1923: Des Zentrale Exekutivkomitee der UdSSR verabschiedet die sowjetische Verfassung.

1950: Im Görlitzer Abkommen zwischen der DDR und der Volksrepublik Polen wird die Oder-Neiße-Linie als neue polnische Westgrenze festgelegt.

1967: In Langenweddingen bei Magdeburg kollidiert ein Doppelstockzug der Deutschen Reichsbahn mit einem Tanklastwagen, durch das Zugunglück von Langenweddingen sterben 94 Menschen, darunter 44 Kinder. Es ist das schwerste Eisenbahnunglück in der DDR sowie einer der folgenschwersten Gefahrgutunfälle in Deutschland.


MfG Fritze


"Das kann doch überhaupt nur jemand nicht wissen ,der entweder vollkommen ahnungslos ist ,oder ,oder jemand der also bösartig ist !"

"If you get up and walk away, leave the past behind, go ahead and take a ride ,no telling what you find ! "
nach oben springen

#418

RE: ein Blick in die Geschichte

in Themen vom Tage 06.07.2015 11:57
von thomas 48 | 3.568 Beiträge

Deutschland hatte 1894 51 500 000 Bewohner
1816...........14.833.000
1820 ...........26.294
1830 .........29 250
1840..........32.787
1850 ..........35 397
1860..........37 747
1890 .........49 428
(Statistisches Jahrbuch für das Deutsche Reich 1894)


zuletzt bearbeitet 06.07.2015 11:58 | nach oben springen

#419

RE: ein Blick in die Geschichte

in Themen vom Tage 06.07.2015 12:28
von Moskwitschka | 2.529 Beiträge

Bukarest am 6. Juli 1966

ERKLÄRUNG DER TEILNEHMERSTAATEN DES WARSCHAUER VERTRAGS VOM 6. JULI 1966 ZUR EUROPÄISCHEN SICHERHEIT http://www.forost.ungarisches-institut.de/pdf/19660706-1.pdf

Und hier eine kurze Zusammenfassung aus dem Spiegel:

Was die Frage der Vereinigung der beiden deutschen Staaten betrifft, so führt der Weg zu ihrer Verwirklichung über die Entspannung, über die allmähliche Annäherung zwischen den beiden souveränen deutschen Staaten und über Abmachungen zwischen ihnen, über Abrüstungsvereinbarungen in Deutschland und in Europa, auf der Grundlage des Prinzips, daß das zukünftige vereinigte Deutschland ein wirklich friedliebender demokratischer Staat sein wird, von dem niemals eine Bedrohung seiner Nachbarn und des europäischen Friedens ausgehen wird. Eine große positive Bedeutung hätte die Einberufung einer europäischen Konferenz zur Erörterung von Fragen der Gewährleistung der Sicherheit in Europa und zur Anbahnung der europäischen Zusammenarbeit.

http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-45293006.html

LG von der Moskwitschka


„Nichts ist schwieriger und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenen Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen: Nein!“

Kurt Tucholsky

nach oben springen

#420

RE: ein Blick in die Geschichte

in Themen vom Tage 07.07.2015 12:26
von Moskwitschka | 2.529 Beiträge

Am 7.7.1846 erklärte der US-amerikanische General John D. Sloat das mexikanische Kalifornien zu einem Teil der Vereinigten Staaten von Amerika. 1850 wurde Kalifornien als 31. Staat in die USA aufgenommen.

Zur Geschichte Kaliforniens https://de.wikipedia.org/wiki/Geschichte_Kaliforniens

LG von der Moskwitschka


„Nichts ist schwieriger und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenen Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen: Nein!“

Kurt Tucholsky

nach oben springen



Besucher
24 Mitglieder und 62 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: gerhard
Besucherzähler
Heute waren 1235 Gäste und 112 Mitglieder, gestern 3956 Gäste und 189 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14369 Themen und 557972 Beiträge.

Heute waren 112 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen