#141

RE: Muß man heute noch Angst vor der Stasi haben?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 03.09.2009 15:31
von Musiker12 | 822 Beiträge

@ Wosch
Mach Dir keine Gedanken. Ich habe kein Problem damit und Du musst Dich auch nicht entschuldigen. Du wolltes was wissen und hast Deine Antwort bekommen. Und wie Du siehst hat das offene Wort dazu beigetragen, dass wir jetzt vielleicht besser miteinander reden können.



nach oben springen

#142

RE: Muß man heute noch Angst vor der Stasi haben?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 03.09.2009 15:34
von Merkur | 1.018 Beiträge

Ja Drewitz wenn man sich mit den Zahlen mal konkret auseinandersetzt, dann ergibt sich ein anderes Bild. Beispielsweise waren nur ca. 12 000 MA IM-führend.



nach oben springen

#143

RE: Muß man heute noch Angst vor der Stasi haben?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 03.09.2009 15:35
von FSK-Veteran (gelöscht)
avatar

@Drewitz:

Die Bruderorgane verfügten wohl ebenfalls über eigene "Klofrau,Apothekenangestellte,Schuster,Küchenkraft..."

Übrigens Drewitz, zur Klarstellung: das man nach meiner Meinung heute keine Ängste mehr haben muß, ergibt sich aus meinen beiträgen auf Seite 1 und Seite 3....


nach oben springen

#144

RE: Muß man heute noch Angst vor der Stasi haben?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 03.09.2009 15:41
von FSK-Veteran (gelöscht)
avatar

@Merkur:
Apropos IM´s:

Hier noch ne kleine Stinkbombe aus Berlin....

Zitat von Tagesspiegel
Zahl der IM größer als bisher bekannt

Nach aufwändigen Recherchen stellt ein Forscher seine Studie zur Stasi-Mitarbeit vor und bringt Beängstigendes ans Licht: Fast 200.000 Menschen waren 1989 im Dienste der staatlichen Behörde aktiv.
Anzeige

26.4.2008 0:00 Uhr

Berlin - Als Inoffizielle Mitarbeiter (IM) des Ministeriums für Staatssicherheit spitzelten zu DDR-Zeiten deutlich mehr Menschen als bislang angenommen. So waren im Jahr 1989 rund 189 000 IM aktiv, also ein IM auf rund 89 Einwohner. Bislang waren Schätzungen davon ausgegangen, dass auf 100 DDR-Bürger ein IM kam. Insgesamt verfügte die Stasi in den 40 Jahren des Bestehens der DDR über 620 000 IM. Diese Zahlen stellte Helmut Müller-Enbergs, wissenschaftlicher Mitarbeiter der Stasiunterlagenbehörde, am Donnerstagabend in der Thüringischen Landesvertretung in Berlin vor. Sie sind im jetzt erschienenen dritten Teil „Statistik“ seiner umfassenden Studie „Inoffizielle Mitarbeiter des Ministeriums für Staatssicherheit“ enthalten.




Quelle:
http://www.tagesspiegel.de/politik/deuts...;art122,2520127

620.000!
Ich liebe Euch doch alle!


zuletzt bearbeitet 03.09.2009 15:43 | nach oben springen

#145

RE: Muß man heute noch Angst vor der Stasi haben?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 03.09.2009 15:59
von Merkur | 1.018 Beiträge

Mir persönlich sind Statistiken wie "ein IM auf 89 Einwohner" oder "ein IM auf 100 Einwohner" eigentlich völlig gleich, da man diese Zahlen im Detail und nach den IM-Kategorien betrachten muss. Wenn Du schon diese Zahlen aufwirfst, stellt sich mir die Frage: Sind darin auch GMS enthalten? Erstaunlich ist aber, dass doch eine Menge DDR- und Bundesbürger, Westberliner und Sonstige bereit waren, dass MfS bei der Realisierung seiner Aufgaben zu unterstützen.



nach oben springen

#146

RE: Muß man heute noch Angst vor der Stasi haben?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 03.09.2009 16:07
von FSK-Veteran (gelöscht)
avatar

Tja! Der freie Teil Berlins war ja (aufgrund seiner Freiheiten!) ein bevorzugtes Ziel für Leute, die Ende der 60ger gerne mit roten Fahnen über den Kurfürstendamm rannten. Insofern ist das alles überhaupt nicht verwunderlich.. Siehe auch hier: von rechts bis links, alles da! Die bunte Welt der freien Meinungsäußerung.

Wenn Dich Zahlen stören, sind Dir vielleicht die Aussagen des Genossen Minister für Staatssicherheit lieber? Der Irre, vor dem alle die Hacken laut zusammengeknallt haben? Der Stalin noch in den 70gern hoch leben ließ? Genosse Stalin, der das Leben von Millionen Genossen auf dem Gewissen hat, weil er sie in seinem Verfolgungswahn in irgendwelchen Kellern abschlachten ließ? Die Aussagen dieses Stalinbewunderers, des Genossen Minister für Staatssicherheit sind noch entlarvender!

Da rate ich Dir ganz im Vertrauen, Dich doch eher mit Zahlen zu beschäftigen...


zuletzt bearbeitet 03.09.2009 16:12 | nach oben springen

#147

RE: Muß man heute noch Angst vor der Stasi haben?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 03.09.2009 16:28
von Alfred | 6.841 Beiträge

FSK,

einige Anmerkungen, die sicher nicht vollzählig sind.

1. Die DDR hatte die längste Staatsgrenze von den Staaten des Warschauer Vertrages zu den Staaten der NATO.
2. Die DDR hatte mit Berlin ( West ) einen „Stützpunkt“ auf dem eigenen Territorium, wie dies kein weiterer Staat hatte.
3. Die DDR musste immer mit den Besatzungsmächten leben, die ihre Rechte wie Kontrollfahrten an verschiedensten Objekten ausführlich nutzten
4. Die DDR hatte mit Berlin ( West ) und der BRD einen umfangreichen Reise und Transitverkehr ,wie kein zweites Land im Warschauer Vertrag.
5. Die DDR wäre im Verteidigungsfall das Aufmarschgebiet gewaltiger Truppen gewesen und hatte mit rund 500.000 Mann der Gruppe Massen an modernster Militärtechnik eine gewisse Verantwortung.

So könnte ich die Aufzählung fortsetzen. All dies bedingte auch Aufgaben des MfS. Sicher kann man heute streiten, ob alles richtig war.

Die Zahl mit den ca. 190.000 ist doch ein „altes Pferd“. Da waren Personen u.a. drunter, das hatte doch mit „IM“ eigentlich nichts zu schaffen. Welches Land muss sich denn außer der DDR für seine Sicherheitspolitik rechtfertigen ?

Und Du hättest dann gleich noch die Zahl 12.084 nennen sollen, dies war die Anzahl der Mitarbeiter des MfS, die IM s führten, sprich rund 85 % der MA des MfS hatte mit IMs nichts zu schaffen.


nach oben springen

#148

RE: Muß man heute noch Angst vor der Stasi haben?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 03.09.2009 16:39
von Drewitz | 356 Beiträge

Klar hatten die Bruderorgane auch Klofrauen ... .Aber als Zivilangestellte-wie bei uns bis in die 70er(?).Im übrigen gab es auch Zweige im MfS die auch nach dem Verständnis der MA dort gar nix zu suchen hatten.Meine Truppe zum Beispiel.
Im übrigen habe ich Dich Veteranen schon verstanden,warum man keine Angst und sow eiter haben muß. :-)

Drewitz


MfS,BV Potsdam,Abt.VI,PKE Drewitz 1.Zug,1.Gruppe 1988-1990 danach GR44 bis zum Ende


nach oben springen

#149

RE: Muß man heute noch Angst vor der Stasi haben?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 03.09.2009 16:44
von Merkur | 1.018 Beiträge

Nein FSK-Veteran, die Zahlen stören mich nicht, ich hatte geschrieben, dass sie mir gleich sind.



nach oben springen

#150

RE: Muß man heute noch Angst vor der Stasi haben?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 03.09.2009 17:03
von Jameson | 759 Beiträge

Also ich habe keine Angst vor dem MfS, hatte auch nie welche. Vielleicht so eine Art gesunden Respekt hatte ich damals. Im Sommer 88 hatten wir in Berlin Kontakt mit ein paar Mädels einer französischen Reisegruppe. An meinem Standort wußte die 2000 davon, daß hat mir schon ein mulmiges Gefühl beschert.
Anfang der 90er fand ich die Situation schlimmer, als diese systematische Hexenjagd begann. Wenn man eine Gruppe Menschen ausschließt, diffamiert, jede Existenzgrundlage entzieht, dann kann es, glaube ich, gefährlich werden. Mittlerweile ist Zeit vergangen und die meisten sind integriert.

Ahoi Jameson



nach oben springen

#151

RE: Muß man heute noch Angst vor der Stasi haben?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 03.09.2009 17:07
von Drewitz | 356 Beiträge

Zitat von Jameson
Wenn man eine Gruppe Menschen ausschließt, diffamiert, jede Existenzgrundlage entzieht, dann kann es, glaube ich, gefährlich werden.
Ahoi Jameson



und ein Teil dieser Truppe auch noch militärisch etc pp ausgebildet ist!

Drewitz


MfS,BV Potsdam,Abt.VI,PKE Drewitz 1.Zug,1.Gruppe 1988-1990 danach GR44 bis zum Ende


nach oben springen

#152

RE: Muß man heute noch Angst vor der Stasi haben?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 03.09.2009 17:07
von manudave (gelöscht)
avatar

...hört sich nach Rambo (3?) an...


nach oben springen

#153

RE: Muß man heute noch Angst vor der Stasi haben?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 03.09.2009 17:11
von Drewitz | 356 Beiträge

ne-eher "Nackte Kanone 4"
Drewitz


MfS,BV Potsdam,Abt.VI,PKE Drewitz 1.Zug,1.Gruppe 1988-1990 danach GR44 bis zum Ende


nach oben springen

#154

RE: Muß man heute noch Angst vor der Stasi haben?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 03.09.2009 17:17
von FSK-Veteran (gelöscht)
avatar

@Alfred,

vielen Dank.

lassen wir doch einfach den Genossen Obertschekisten selbst zu Wort kommen...

Aus einem Mielke-Essay (nachhörbar):

In Antwort auf:
"Sprecherin: In der gleichen Rede warnte er die Berliner Tschekisten davor, im Verfolgungseifer nachzulassen, und forderte sie auf, die flächendeckende Überwachung weiter auszubauen.

O-Ton Mielke: ...Zu oft werden wir in dieser Hinsicht noch überrascht, treten Vorkommnisse auf, die bei richtiger Beachtung vorliegender Informationen, bei besserer Organisation unserer Arbeit und allseitiger Nutzung der gegebenen Möglichkeiten hätten verhindert werden können und müssen. Und das geht uns alle an, bis zur letzten Scheuerfrau in unserem Ministerium, damit ihr den richtigen Sinn begreift, worauf es ankommt, und nicht nur die Linienarbeit. Ein echter Bürger der DDR, selbst wenn er nicht in der Staatssicherheit arbeitet, muss feststellen, dass hier etwas nicht in Ordnung ist, und die Sache melden. Dahin wollen wir streben."



Quelle:
http://www.eva-maria-hagen.de/Allerhand/Mielke.shtml

Dieser kleine Ausschnitt nur dazu,(um es mal mit den Worten des Ministers höchstpersönlich auszudrücken):

....damit Ihr den richtigen Sinn begreift, wohin das MfS streben muß!

Ihm werdet Ihr doch wohl glauben?


zuletzt bearbeitet 03.09.2009 17:22 | nach oben springen

#155

RE: Muß man heute noch Angst vor der Stasi haben?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 03.09.2009 17:21
von Alfred | 6.841 Beiträge

Und nun ???

Was ist daran so aufregend ??


nach oben springen

#156

RE: Muß man heute noch Angst vor der Stasi haben?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 03.09.2009 17:22
von Drewitz | 356 Beiträge

Och -ich habe meinem Minister immer alles geglaubt!Sogar,daß für einen ledigen Angehörigen des MfS ein Platz im Wohnheim reicht-und er deshalb keine Wohnung braucht!Ehrlich!Hab ich geglaubt!

Drewitz


MfS,BV Potsdam,Abt.VI,PKE Drewitz 1.Zug,1.Gruppe 1988-1990 danach GR44 bis zum Ende


nach oben springen

#157

RE: Muß man heute noch Angst vor der Stasi haben?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 03.09.2009 17:24
von FSK-Veteran (gelöscht)
avatar

@Alfred:
Na gar nichts ist da aufregend...
Jedes Kind in Deutschland weiß, daß die flächendeckende Überwachung der DDR-Bürger Ziel des MfS war. Nur mit einigen Aussenseitern muß man das haarklein ausdiskutieren....


zuletzt bearbeitet 03.09.2009 17:25 | nach oben springen

#158

RE: Muß man heute noch Angst vor der Stasi haben?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 03.09.2009 17:25
von Merkur | 1.018 Beiträge

Mich interessiert, in welchem Zusammenhang Erich Mielke diese Worte sprach? Irgendein Vorkommnis muss es gegeben haben. Für mich ist dieser Hintergrund wichtig, um seine Worte einordnern zu können.



nach oben springen

#159

RE: Muß man heute noch Angst vor der Stasi haben?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 03.09.2009 17:26
von Augenzeuge (gelöscht)
avatar

Zitat von Alfred
Und nun ???
Was ist daran so aufregend ??



Jetzt sind wir wieder an einem Punkt angekommen, wo das Verständnis sehr unterschiedlich ist.
Theoretisch könnten wir jetzt die ersten Beiträge zur Rechtfertigung wieder einstellen.... ob das jeder merken würde?


nach oben springen

#160

RE: Muß man heute noch Angst vor der Stasi haben?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 03.09.2009 17:29
von FSK-Veteran (gelöscht)
avatar

@Merkur:
einfach Quelle anklicken und anhören....

Die Aussage in der gemachten Form "allein für sich" ist jedoch nach meiner Ansicht vollkommen ausreichend. Egal, ob sie sich jetzt auf einen konkreten Anlaß bezieht, oder nicht.


zuletzt bearbeitet 03.09.2009 17:30 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Vater, Mutter, Stasi - eine Buchvorstellung
Erstellt im Forum DDR Staat und Regime von Moskwitschka
168 15.04.2016 01:42goto
von Uleu • Zugriffe: 12091
Die Stasi und der Panikrocker
Erstellt im Forum DDR Zeiten von Angelo
7 05.01.2011 21:33goto
von Theo85/2 • Zugriffe: 596
Der gute Onkel von der Stasi
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von Angelo
41 08.09.2010 00:45goto
von Gert • Zugriffe: 4173
Alte Stasi-Seilschaften agieren noch immer im Medienbetrieb
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von Angelo
19 23.06.2010 20:42goto
von 94 • Zugriffe: 1857
Stasi-Akte Michael Jackson
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von Angelo
4 06.08.2009 23:41goto
von Mike59 • Zugriffe: 1654
Lutz Eigendorf ein Opfer der Stasi?
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von Angelo
151 01.04.2013 09:16goto
von Alfred • Zugriffe: 10835
Wenn das einstige Stasi-Gefängnis zum Lesesaal wird
Erstellt im Forum Presse Artikel Grenze von Angelo
0 08.10.2008 09:44goto
von Angelo • Zugriffe: 1355

Besucher
5 Mitglieder und 37 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 130 Gäste und 23 Mitglieder, gestern 3810 Gäste und 192 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14363 Themen und 557439 Beiträge.

Heute waren 23 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen