#1

50 Jahre Bundesbürger

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 30.03.2015 21:18
von Gert | 12.354 Beiträge

hallo @all, in wenigen Stunden , genau gesagt um 2:10 h Uhr am 31.März 1965 betrat ich den Boden des "heiligen Landes". Es war eine kalte und nasse Angelegenheit, in der Hochrhön, kein Mensch begrüßte uns ( wir waren 4 Jungs aus Erfurt ), es gab keinen Sekt zum Empfang, trotzdem waren wir wie besoffen vor Glück. Hinter mir lag der Albtraum des Staates, der mir alles und jedes verbieten konnte/wollte und mir alles vorschreiben wollte , was in seinen Kram passte. Um diese Stunde waren wir bereits in die 5 km Zone eingedrungen und bewegten uns gedeckt und vorsichtig auf die Grenzlinie zu. Es war spannend und unsere Sinne waren voll am Anschlag, um ja nicht gefasst zu werden.
Ein tolles Jubiläum für mich, ich habe es keine Sekunde in den 50 Jahren bereut. Meine Fluchtkameraden haben auch alle ihr Glück gefunden, bis auf einen, der durch eine selbstverschuldeten Unfall ums Leben kam.
Ich weiss nicht , ob dieses Jubiläum einen Post wert ist,aber für mich ist es ein denkwürdiges Datum und nachher werde ich mit meiner früheren Verlobten ein Gläschen Sekt darauf trinken.

edit albtraum


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
zuletzt bearbeitet 30.03.2015 23:50 | nach oben springen

#2

RE: 50 Jahre Bundesbürger

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 30.03.2015 21:24
von Pit 59 | 10.131 Beiträge

Meine Frage wäre gewesen,ob Du es irgendwann mal bereut hast Gert,Du hast sie aber schon beantwortet Ich Freue mich für Dich

Gruß aus Deiner "alten" Heimat Thüringen

Peter


Gert hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#3

RE: 50 Jahre Bundesbürger

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 30.03.2015 21:31
von Harra318 | 2.514 Beiträge

Na dann herzlichen Glückwunsch zur
" Goldenen Hochzeit"


Gert hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#4

RE: 50 Jahre Bundesbürger

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 30.03.2015 21:33
von GKUS64 | 1.606 Beiträge

Das ist wirklich ein Gläschen (besser eine ganze Flasche) Sekt wert! Alle Achtung für deinen Mut. Ich hatte den nicht obwohl das zwischen uns Kumpels auch immer ein Thema war! Im Westen hatte ich keine Verwandten (hattest du?) und so waren bei mir doch die Vorbehalte größer. Das Gleiche galt auch für die Zeit an der Grenze (warum hast du deine Zeit bei den GT nicht dafür genutzt?). Also Gert ich erhebe jetzt auch gleich mein Glas auf dich (bis 2 Uhr warte ich nicht!) Ach da fällt mir gerade ein, dass ich fast zur gleichen Zeit (4/1965) wieder Untersuhl unbeschadet verlassen konnte!

Alles Gute für dich vom

GKUS64


Gert hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 30.03.2015 21:33 | nach oben springen

#5

RE: 50 Jahre Bundesbürger

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 30.03.2015 21:39
von Ostlandritter | 2.453 Beiträge

Herzlichen Glückwunsch @Gert ,- ob es Deine beste Entscheidung war ,-
kannst nur Du ermessen ,- daß es eine der prägendsten in Deinem Leben war,- kann sogar ich ermessen...

Prost auf Dein unvergessliches Jubiläum


....................................
Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !
Gert hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#6

RE: 50 Jahre Bundesbürger

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 30.03.2015 21:47
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von GKUS64 im Beitrag #4
Das ist wirklich ein Gläschen (besser eine ganze Flasche) Sekt wert! Alle Achtung für deinen Mut. Ich hatte den nicht obwohl das zwischen uns Kumpels auch immer ein Thema war! Im Westen hatte ich keine Verwandten (hattest du?) und so waren bei mir doch die Vorbehalte größer. Das Gleiche galt auch für die Zeit an der Grenze (warum hast du deine Zeit bei den GT nicht dafür genutzt?). Also Gert ich erhebe jetzt auch gleich mein Glas auf dich (bis 2 Uhr warte ich nicht!) Ach da fällt mir gerade ein, dass ich fast zur gleichen Zeit (4/1965) wieder Untersuhl unbeschadet verlassen konnte!

Alles Gute für dich vom

GKUS64

@GKUS64
ja, da bin ich mit meinen Kumpels nicht weit von dir vorbeigefahren, etwa nachmittags um 6 Uhr, von der Wartburg in Eisenach( dort haben wir im Restaurant die Henkersmahlzeit eingenommen ) nach Kaltennordheim wo wir unseren´Mietwagen stehen lassen mussten. Von da an gings zu Fuss. Meinen Wehrdienst hatte ich schon in 10/64 beendet.
Warum ich nicht bei der GBK Küste die Fliege gemacht habe ? Erstens kam Fahnenflucht nicht für mich in Frage und zweitens war es weitaus schwieriger , da ich in der Lübecker Bucht über die Ostsee hätte müssen.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
GKUS64 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#7

RE: 50 Jahre Bundesbürger

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 30.03.2015 21:49
von Lutze | 8.032 Beiträge

wer hatte den Fluchtplan ausgeheckt?
mein Glückwunsch
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
Gert hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#8

RE: 50 Jahre Bundesbürger

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 30.03.2015 21:55
von SEG15D | 1.119 Beiträge

Ich glaube aber auch Du bist immer noch sehr traurig, wenn nicht sogar wütend, der geliebten Thüringer Heimat, aus bekannten Gründen, den Rücken gekehrt zu haben.

Das ist war sicher nicht einfach, so eine Entscheidung zu treffen...

viele Grüße!
SEG15D



Gert hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#9

RE: 50 Jahre Bundesbürger

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 30.03.2015 21:56
von Pit 59 | 10.131 Beiträge

Zitat von Lutze im Beitrag #7
wer hatte den Fluchtplan ausgeheckt?
mein Glückwunsch
Lutze


Ich denke Gert hatte es schon mal geschrieben,einer der sich auskannte,ist also fast das gleiche wie Fahnenflucht


nach oben springen

#10

RE: 50 Jahre Bundesbürger

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 30.03.2015 22:05
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von SEG15D im Beitrag #8
Ich glaube aber auch Du bist immer noch sehr traurig, wenn nicht sogar wütend, der geliebten Thüringer Heimat, aus bekannten Gründen, den Rücken gekehrt zu haben.

Das ist war sicher nicht einfach, so eine Entscheidung zu treffen...

viele Grüße!
SEG15D

Torsten , das ist richtig. Thüringen ist von der Landschaft weitaus schöner, als der Niederrhein. Es war auch nicht so einfach, da ich nicht wusste wie lange ich ausgesperrt sein werde. Aber schon 1972 Weihnachten durfte ich wieder einreisen - dann war es erträglich wenn auch


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
vs1400 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 30.03.2015 22:05 | nach oben springen

#11

RE: 50 Jahre Bundesbürger

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 30.03.2015 22:11
von SEG15D | 1.119 Beiträge

Das kann ich sehr gut nachvollziehen!
Danke für die ehrliche Antwort Gert.

Viele Grüße vom
SEG15D
an den Niederrhein



Gert hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#12

RE: 50 Jahre Bundesbürger

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 30.03.2015 22:16
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von Lutze im Beitrag #7
wer hatte den Fluchtplan ausgeheckt?
mein Glückwunsch
Lutze


die Anregung kam von einem Freund, Ex Uffz., der dort in der Rhön Grenzer war. Ich war sofort Feuer und Flamme und habe die Planung "an mich gerissen". Ich suchte noch die Lücke, hier war mir sofort klar, das ist ein kalkulierbares Risiko, das klappt
Die wollten mit der Bahn zur Grenze fahren, da hätte uns die Trapo schon im Vorfeld hochgezogen ( @Hans sorry) Ich hatte die Idee mit dem Leihwagen vom VEB Kraftverkehr Erfurt. (Ein Wartburg, 2 farbig lackiert s/w ) Mit dem konnten wir ungehindert bis an die 5 km Sperrzone fahren.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
Lutze hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#13

RE: 50 Jahre Bundesbürger

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 30.03.2015 22:22
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von Pit 59 im Beitrag #9
Zitat von Lutze im Beitrag #7
wer hatte den Fluchtplan ausgeheckt?
mein Glückwunsch
Lutze


Ich denke Gert hatte es schon mal geschrieben,einer der sich auskannte,ist also fast das gleiche wie Fahnenflucht


ich protistuiere, ne im Ernst, Fahnenflucht wollte ich nicht begehen, nicht wiel ich die Kommunsten so liebte, aber ich habe im Voraus gedacht. Irgendwann wird es Erleichterungen geben, dachte ich mir, die dann aber sicher nicht für Fahnenflüchtige gelten werden. Ich hatte meinen Dienst erfüllt und das wars. Mehr konnten sie von mir nicht erwarten.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#14

RE: 50 Jahre Bundesbürger

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 30.03.2015 23:19
von Hans | 2.166 Beiträge

Abend, Gemeinde......Äh, Gerd....
Es sei Dir verzeihen. Außerdem war ich an Deinem Fluchtdatum definitiv nicht im Dienst.
Schön, dass Du Dich drüber freust. Feiere noch schön.
73, Hans


I´m just a truckle, but I don´t like to truckle. ( Prokop; Unterschenkel )
Gert hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#15

RE: 50 Jahre Bundesbürger

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 30.03.2015 23:20
von vs1400 | 2.376 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #10
Zitat von SEG15D im Beitrag #8
Ich glaube aber auch Du bist immer noch sehr traurig, wenn nicht sogar wütend, der geliebten Thüringer Heimat, aus bekannten Gründen, den Rücken gekehrt zu haben.

Das ist war sicher nicht einfach, so eine Entscheidung zu treffen...

viele Grüße!
SEG15D

Torsten , das ist richtig. Thüringen ist von der Landschaft weitaus schöner, als der Niederrhein. Es war auch nicht so einfach, da ich nicht wusste wie lange ich ausgesperrt sein werde. Aber schon 1972 Weihnachten durfte ich wieder einreisen - dann war es erträglich wenn auch


hallo Gert,
dein persönlicher feiertag sei dir gegönnt und daher .

doch deine "letzten" zwei worte lesen sich wie ne unvollendete ...

gruß vs


04.11.1986 - 21.04.1987 Uffz. Ausbildung In Perleberg
21.04.1987 - 28.08.1989 Gruppenführer der 2. Gr./ 2.Zug/ 7. GK - Schierke/ GR 20/ GKM- N


Gert hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#16

RE: 50 Jahre Bundesbürger

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 30.03.2015 23:25
von Freienhagener | 3.856 Beiträge

Ich habe vollstes Verständnis.
Selbst bin ich zu bodenständig (Reisen ausgenommen) und rief 89´mit "Wir sind das Volk - Wir bleiben hier!".
Aber damals war schon absehbar, daß ein Bleiben sich auch lohnte.

Gruß
Micha


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
Gert hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 30.03.2015 23:25 | nach oben springen

#17

RE: 50 Jahre Bundesbürger

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 30.03.2015 23:46
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von vs1400 im Beitrag #15
Zitat von Gert im Beitrag #10
Zitat von SEG15D im Beitrag #8
Ich glaube aber auch Du bist immer noch sehr traurig, wenn nicht sogar wütend, der geliebten Thüringer Heimat, aus bekannten Gründen, den Rücken gekehrt zu haben.

Das ist war sicher nicht einfach, so eine Entscheidung zu treffen...

viele Grüße!
SEG15D

Torsten , das ist richtig. Thüringen ist von der Landschaft weitaus schöner, als der Niederrhein. Es war auch nicht so einfach, da ich nicht wusste wie lange ich ausgesperrt sein werde. Aber schon 1972 Weihnachten durfte ich wieder einreisen - dann war es erträglich wenn auch


hallo Gert,
dein persönlicher feiertag sei dir gegönnt und daher .

doch deine "letzten" zwei worte lesen sich wie ne unvollendete ...

gruß vs

richtig, das Wort "umständlich" ist mir abhanden gekommen, umständlich mit der Visabürokratie usw.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
vs1400 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#18

RE: 50 Jahre Bundesbürger

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 31.03.2015 00:44
von vs1400 | 2.376 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #17
Zitat von vs1400 im Beitrag #15


hallo Gert,
dein persönlicher feiertag sei dir gegönnt und daher .

doch deine "letzten" zwei worte lesen sich wie ne unvollendete ...

gruß vs

richtig, das Wort "umständlich" ist mir abhanden gekommen, umständlich mit der Visabürokratie usw.


davon war dir zum zeitpunkt nichts bewusst?

gruß vs


04.11.1986 - 21.04.1987 Uffz. Ausbildung In Perleberg
21.04.1987 - 28.08.1989 Gruppenführer der 2. Gr./ 2.Zug/ 7. GK - Schierke/ GR 20/ GKM- N


nach oben springen

#19

RE: 50 Jahre Bundesbürger

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 31.03.2015 08:07
von Jobnomade | 1.380 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #1
hallo @all, in wenigen Stunden , genau gesagt um 2:10 h Uhr am 31.März 1965 betrat ich den Boden des "heiligen Landes". Es war eine kalte und nasse Angelegenheit, in der Hochrhön, kein Mensch begrüßte uns ( wir waren 4 Jungs aus Erfurt ), es gab keinen Sekt zum Empfang, trotzdem waren wir wie besoffen vor Glück. Hinter mir lag der Albtraum des Staates, der mir alles und jedes verbieten konnte/wollte und mir alles vorschreiben wollte , was in seinen Kram passte. Um diese Stunde waren wir bereits in die 5 km Zone eingedrungen und bewegten uns gedeckt und vorsichtig auf die Grenzlinie zu. Es war spannend und unsere Sinne waren voll am Anschlag, um ja nicht gefasst zu werden.
Ein tolles Jubiläum für mich, ich habe es keine Sekunde in den 50 Jahren bereut. Meine Fluchtkameraden haben auch alle ihr Glück gefunden, bis auf einen, der durch eine selbstverschuldeten Unfall ums Leben kam.
Ich weiss nicht , ob dieses Jubiläum einen Post wert ist,aber für mich ist es ein denkwürdiges Datum und nachher werde ich mit meiner früheren Verlobten ein Gläschen Sekt darauf trinken.

edit albtraum



Hallo Gert,
grossartig - meine allerbesten Wünsche von mir zu Deinem Jubiläum.
Dass Ihr das so geschickt und unblutig hinbekommen habt - dafür habt Ihr 4 meine Hochachtung.
Du weisst - es gibt auch andere Beispiele von Fluchten, bei dem jedem ehemaligen Grenzer mulmig wird, ich sage nur "Weinhold".
Über den "Anschiss", den die damaligen Grenzer im Falle Eurer Flucht damals abbekommen haben, werden sie heute hoffentlich lachen können.
Und mit Eurem Fluchtort Melpers verbindet uns ja eine gemeinsame Geschichte...
Ich sage nur: Fluchtversuch in Melpers, Sommer 1979
Statt Sekt von mir - vor ein paar Tagen Hainich bei Eisenach fotografiert:

g564p14445-Z.html



Herzliche Grüsse von Hartmut


u3644_Jobnomade.html
Gert hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 31.03.2015 08:13 | nach oben springen

#20

RE: 50 Jahre Bundesbürger

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 31.03.2015 08:45
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von Jobnomade im Beitrag #19
Zitat von Gert im Beitrag #1
hallo @all, in wenigen Stunden , genau gesagt um 2:10 h Uhr am 31.März 1965 betrat ich den Boden des "heiligen Landes". Es war eine kalte und nasse Angelegenheit, in der Hochrhön, kein Mensch begrüßte uns ( wir waren 4 Jungs aus Erfurt ), es gab keinen Sekt zum Empfang, trotzdem waren wir wie besoffen vor Glück. Hinter mir lag der Albtraum des Staates, der mir alles und jedes verbieten konnte/wollte und mir alles vorschreiben wollte , was in seinen Kram passte. Um diese Stunde waren wir bereits in die 5 km Zone eingedrungen und bewegten uns gedeckt und vorsichtig auf die Grenzlinie zu. Es war spannend und unsere Sinne waren voll am Anschlag, um ja nicht gefasst zu werden.
Ein tolles Jubiläum für mich, ich habe es keine Sekunde in den 50 Jahren bereut. Meine Fluchtkameraden haben auch alle ihr Glück gefunden, bis auf einen, der durch eine selbstverschuldeten Unfall ums Leben kam.
Ich weiss nicht , ob dieses Jubiläum einen Post wert ist,aber für mich ist es ein denkwürdiges Datum und nachher werde ich mit meiner früheren Verlobten ein Gläschen Sekt darauf trinken.

edit albtraum



Hallo Gert,
grossartig - meine allerbesten Wünsche von mir zu Deinem Jubiläum.
Dass Ihr das so geschickt und unblutig hinbekommen habt - dafür habt Ihr 4 meine Hochachtung.
Du weisst - es gibt auch andere Beispiele von Fluchten, bei dem jedem ehemaligen Grenzer mulmig wird, ich sage nur "Weinhold".
Über den "Anschiss", den die damaligen Grenzer im Falle Eurer Flucht damals abbekommen haben, werden sie heute hoffentlich lachen können.
Und mit Eurem Fluchtort Melpers verbindet uns ja eine gemeinsame Geschichte...
Ich sage nur: Fluchtversuch in Melpers, Sommer 1979
Statt Sekt von mir - vor ein paar Tagen Hainich bei Eisenach fotografiert:

g564p14445-Z.html



Herzliche Grüsse von Hartmut


danke sehr Hartmut für die Wünsche. Deine Fotos habe ich mir gerade angesehen. Die Glockenblume hast du ganz großartig getroffen
Waren die Graffitis in den Wachtürmen aus DDR Zeiten ? Ich glaube nicht, denn Anstreicher Farben waren ja auch Bückware


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen



Besucher
28 Mitglieder und 79 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 2818 Gäste und 171 Mitglieder, gestern 3414 Gäste und 170 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14360 Themen und 557334 Beiträge.

Heute waren 171 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen