#1

Teltowkanal

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 18.03.2015 16:53
von Barbara (gelöscht)
avatar

Seine Geschichte vom Bau Anfang des 20. Jhdts. bis zur Komplettsanierung in den 90ern.:

"Der Film erzählt die bewegte Geschichte des Teltowkanals anhand von zum Teil noch unbekanntem Archivmaterial - so sind erstmals im Fernsehen Bilder vom elektrischen Treideln vor dem 2. Weltkrieg zu sehen."

http://mediathek.rbb-online.de/tv/Geheim...bcastId=9603072

Er wurde von der ersten Gastarbeitergeneration gebaut, Polen, Russen, Italiener, Kroaten.
Die Treideltechnik mit Lokomotiven wurde von den Ingenieuren des Panamakanals vor dessen Bau begutachtet, da diese dort auch angewendet werden sollte.
Schöne historische Bilder!


hundemuchtel 88 0,5 und 02_24 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#2

RE: Teltowkanal

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 21.03.2015 09:04
von Grenzläufer | 1.780 Beiträge

Starr ideologisches Denken für zur selektiven Wahrnehmung.
Den Begriff "Gastarbeiter" gibt es erst seit dem zweiten Weltkrieg und ist beim Bau des Teltowkanals fehl am Platz.
Es waren Wanderarbeiter, europäische Wanderarbeiter, genauso wie es deutsche Wanderarbeiter in Europa in Frankreich,
Belgien oder Holland gab.

Übrigens, Italiener waren in Europa schon immer Meister der Baukunst, wer sich mit der europäischen Geschichte befasst hat, kennt die enge
Verbindung von italienischen Baumeistern und Bauwerken in gesamt Europa. In Bayern haben italienische Baumeister haben unter anderem barocke Kirchen und Paläste in Landshut, Eichstätt, Augsburg hochgezogen. Iwan der III. lies sich seine Kremlkirchen von Baumeistern
aus Italien bauen.


LO-Wahnsinn hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#3

RE: Teltowkanal

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 21.03.2015 09:20
von Grenzläufer | 1.780 Beiträge

Und wenn schon behauptet wird, der Teltowkanal wurde von der ersten "Gastarbeitergeneration" gebaut worden, dann sollte damit
begonnen werden, die gesamte europäische Geschichte umschreiben.

Nach dieser merkwürdig ideologisch anmutenden Denkweise war Prinz Eugen von Savoyen, einer der berühmtesten
Feldherren des Hauses Österreich, schon im Jahre 1697 ein "Gastarbeiter".


LO-Wahnsinn hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 21.03.2015 09:20 | nach oben springen

#4

RE: Teltowkanal

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 21.03.2015 10:21
von Schuddelkind | 3.516 Beiträge

Na @Grenzläufer , wie ich sehe, hast du dir eine schöne, alte Forumstradition zu eigen gemacht, dem Hinterherlatschen eines Users durch diverse Themen mit dem Ziel, irgendwo ein Haar in der Suppe zu finden und dann feste draufzuhauen. Dabei sollte doch ein durchschnittlich begabter Mitteleuropäer durchaus in der Lage sein, den Sinn eines Threads zu erfassen. Und wenn dann noch Intelligenz ins Spiel kommt, könnte man auch passenden Content zu dem Thread beisteuern.
Allerdings kann man sich auch darauf beschränken, den Thread einfach mit seinen Postings zu Schreddern. Übrigens, ständiges bücken nach rumliegenden Stöckchen kann auf den Rücken gehen.......da muscht du uffpassen!
V......k!


Intellektuelle spielen Telecaster
damals wars und 02_24 haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 21.03.2015 10:22 | nach oben springen

#5

RE: Teltowkanal

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 21.03.2015 10:32
von hundemuchtel 88 0,5 | 2.494 Beiträge

Danke für den Tipp @Barbara, sehr interessant.


gruß h.


nach oben springen

#6

RE: Teltowkanal

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 21.03.2015 15:13
von Grenzläufer | 1.780 Beiträge

43 Minuten Bericht über den Teltowkanal und genau dieser Satz wird zitiert. Man kennt ja seine Pappenheimer.


zuletzt bearbeitet 21.03.2015 15:21 | nach oben springen

#7

RE: Teltowkanal

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 21.03.2015 15:18
von LO-Wahnsinn | 3.491 Beiträge

Erstmal Danke für den Tip, ist sicher interessant, werde es mir demnächst zu Hause ansehen.


Ansonsten...

Zitat
irgendwo ein Haar in der Suppe


Gastarbeiter in dem Sinne wie man es/sie heute versteht und wie es -zumindest auch für mich subjektiv- aus der Zeile von Barbara herauszulesen war, waren die Wanderarbeiter aber nicht.
Auch gab es sie schon immer, an Höfen, auf Burgen etc.pp.

Die Zeile suggeriert eher den positiven Blick und macht den Eindruck, aufs Heute einleiten zu wollen, um die Zuwanderung von Fachkräften ins positive Licht zu rücken.
Das muss ja auch nicht falsch sein Fachkräftezuwanderung ins positive Licht zu rücken, ein Geschmäckle bleibt aber angesichts der Argumentation aus anderen Threads, ob von der TE beabsichtigt oder unbeabsichtigt.

Daher finde ich die Richtigstellung -denn nur so lese ich es- von Grenzläufer richtig.


Ein Volk, das sich einem fremden Geist fügt,
verliert schließlich alle guten Eigenschaften und damit sich selbst.
Ernst Moritz Arndt (1769 - 1860)
Grenzläufer hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#8

RE: Teltowkanal

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 21.03.2015 16:10
von Gert | 12.356 Beiträge

Zitat von Barbara im Beitrag #1
Seine Geschichte vom Bau Anfang des 20. Jhdts. bis zur Komplettsanierung in den 90ern.:

"Der Film erzählt die bewegte Geschichte des Teltowkanals anhand von zum Teil noch unbekanntem Archivmaterial - so sind erstmals im Fernsehen Bilder vom elektrischen Treideln vor dem 2. Weltkrieg zu sehen."

http://mediathek.rbb-online.de/tv/Geheim...bcastId=9603072

Er wurde von der ersten Gastarbeitergeneration gebaut, Polen, Russen, Italiener, Kroaten.
Die Treideltechnik mit Lokomotiven wurde von den Ingenieuren des Panamakanals vor dessen Bau begutachtet, da diese dort auch angewendet werden sollte.
Schöne historische Bilder!





@Barbara, ich weiss nicht ob man in dem Zusammenhang von Gastarbeitern sprechen kann, wenn ja so sind s auch nicht die ersten.
Schon mitte des 19.Jahrhunderts kamen im Ruhrbergbau die ersten ausl. Arbeiter zum Geld verdienen hierher, Italiener, Franzosen und Engländer. Danach auch eine Menge Polen, woher sollten denn die heutigen Koslowskis, Nowaks im Ruhrgebiet sein, es sind die Nachfahren dieser Polen.
Und schon damals kamen die Ängste auf wg. Überfremdung. Die Zahlen im Vergleich zu heute waren aber lächerlich gering. Guckst du hier:
http://www.zeit.de/2010/50/Polen-Ruhrgebiet
Der Film über den Teltowkanal war sehr interessant, ich konnte einiges lernen, was ich nicht über den Kanal zuvor wusste. Danke sehr,


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
Grenzläufer hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 21.03.2015 16:11 | nach oben springen

#9

RE: Teltowkanal

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 21.03.2015 16:53
von andyman | 1.882 Beiträge

Aus welcher Region hätten die vielen Arbeiter am Teltowkanal denn kommen sollen,aus dem Fläming vielleicht?Nennen wir sie nun Gast-oder Wanderarbeiter es ist Jacke wie Hose,sie folgtem dem Ruf des Geldes was es zu verdienen gab,genauso wie es zuvor die Auswanderer auf der Titanic oder die skandinavischen Uttvander getan haben.Die Geschichte kennt einige Beispiele,Goldrausch in Amerika,Bau der großen Eisenbahnstrecken in Amerika usw. ohne der zugereisten Arbeiter wären alle diese Projekte im Sande verlaufen.Lgandyman


Gruß aus Südschweden
Was nützt alles Hasten und Jagen,auch du bist nur ein Tropfen im Meer der Unendlichkeit. Confuzius
Schuddelkind hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#10

RE: Teltowkanal

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 21.03.2015 18:33
von LO-Wahnsinn | 3.491 Beiträge

Du hast Recht andyman, dass ist wirklich Jacke wie Hose.

Der Kritikpunkt ist folgende Message gerade von einer Verfechterin der Zuwanderung:

Zitat
Er wurde von der ersten Gastarbeitergeneration gebaut, Polen, Russen, Italiener, Kroaten.



Ich habe den Link nicht aufgerufen, meine Datenkrake lässt das nicht zu.
Wurde der Text so 1:1 übernommen, ist er historisch falsch.
Das bleibt er natürlich auch, wenn er selber entworfen wurde.
In beiden Fällen aber stellt sich die Frage, was soll damit projeziert werden, vorallem weil die Aussage historisch komplett falsch ist.
Bleiben also nur Absicht oder Unwissenheit, egal wer für den Text verantwortlich zeichnet.

Der, wie es scheint, wertvolle Film, wird damit gewollt oder ungewollt politisch belastet.
Und selbst wenn man diese Textzeile mal so stehen lässt ohne sie auf historische Richtigkeit zu prüfen, die Nachkriegszeit, hier die unmittelbare, wo männliche Arbeitskräfte mehr als rar waren, ist doch mit heute, dem heute so genannten, offenbar seit Jahren durchs mangelnde Bildungssystem künstlich erzeugten Fachkräftemangel, Null vergleichbar.
Damals waren einfach keine Männer da, heute werden sie nicht genutzt bzw. man will ihren Arbeitswert nicht bezahlen und setzt deshalb auf Zuwanderung.

Stellt sich also für unsere Zuwanderungsfreundin Nr.1 die Frage, nicht gesehn oder musste der noch mit.


Ein Volk, das sich einem fremden Geist fügt,
verliert schließlich alle guten Eigenschaften und damit sich selbst.
Ernst Moritz Arndt (1769 - 1860)
Grenzläufer hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#11

RE: Teltowkanal

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 22.03.2015 21:55
von Gert | 12.356 Beiträge

wo ist denn die@barbara ? Ich schaue gerade im Mitgliederverzeichnis nach und sie ist weg. Kann einer der Admins mal aufklären, warum sie nicht mehr hier ist ?


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#12

RE: Teltowkanal

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 22.03.2015 22:06
von Harzwanderer | 2.933 Beiträge



So sahen die Treidellokomotiven aus, die die Lastkähne an Seilen durch den Teltowkanal schleppten. Im Finowkanal sollen diese Loks zuvor erprobt und danach verbessert worden sein. Sie waren auch das Vorbild für die Treidelbahn im Panamakanal. An der Emil Schulz Brücke in Berlin steht heute wieder eine Lok als Denkmal unter Glas.


eisenringtheo, Grenzläufer, LO-Wahnsinn und Gert haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 22.03.2015 22:07 | nach oben springen

#13

RE: Teltowkanal

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 23.03.2015 07:57
von exgakl | 7.237 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #11
wo ist denn die@barbara ? Ich schaue gerade im Mitgliederverzeichnis nach und sie ist weg. Kann einer der Admins mal aufklären, warum sie nicht mehr hier ist ?




@Gert die Barbara hat das Forum auf eigenen Wunsch verlassen.....

VG an den Rhein


Man sollte niemanden mit Tatsachen verwirren, der sich seine Meinung schon gebildet hat....
Gert hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#14

RE: Teltowkanal

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 23.03.2015 09:00
von eisenringtheo | 9.184 Beiträge

Zitat von Harzwanderer im Beitrag #12


So sahen die Treidellokomotiven aus, die die Lastkähne an Seilen durch den Teltowkanal schleppten. Im Finowkanal sollen diese Loks zuvor erprobt und danach verbessert worden sein. Sie waren auch das Vorbild für die Treidelbahn im Panamakanal. An der Emil Schulz Brücke in Berlin steht heute wieder eine Lok als Denkmal unter Glas.



Für mich als Landratte ist schon eine Lok etwas Grosses, aber Schiffe können ja noch viel grösser sein!! Und das abgebildete ist heute eher noch ein kleines..
Theo


Grenzläufer und damals wars haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#15

RE: Teltowkanal

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 24.03.2015 03:13
von Major Tom | 855 Beiträge

Die Loks auf dem Foto - Panamakanal - kosten pro Stueck mal eben 1 Million Dollar. Wer mal vor Ort ist sollte auf jeden Fall auch die Filmvorfuehrung zum Kanal besuchen, sehr interessant.


Man sollte den Kopf nicht hängen lassen wenn einem das Wasser bis zum Hals steht.
http://www.costarica-forum.net
http://directorios-costarica.com
http://www.link-team.net
nach oben springen

#16

RE: Teltowkanal

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 24.03.2015 08:38
von eisenringtheo | 9.184 Beiträge

Ist viel los im Panamakanal

Theo


andyman hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen



Besucher
18 Mitglieder und 56 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 907 Gäste und 69 Mitglieder, gestern 3638 Gäste und 176 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14373 Themen und 558557 Beiträge.

Heute waren 69 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen